bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Bewusstseinskontrolle » „ZEIT“ / Fallbeispiel für Russlandhetze durch Hinzusetzung nur nur eines Wörtchens

„ZEIT“ / Fallbeispiel für Russlandhetze durch Hinzusetzung nur nur eines Wörtchens

Edelgazetten wissen zu vermelden, dass der russische Aussenminister Lawrow „es abgelehnt habe, Luftangriffe auf Aleppo einzustellen“.

Klar, worum es geht? Es wird suggeriert, dass Russland die Stadt bombardiere, was in jedem Fall auch zivile Opfer zur Folge hätte. Solcherlei ist geeignet, den Westmenschen gegen Russland zu fanatisieren, oder etwa nicht?

Der Nachtwächter hat dieses Beispiel aufgenommen, hat die Edellüge der originalen Aussage von Lawrow gegenübergestellt.

Danke, Nachtwächter. Das Beispiel ist exemplarisch lehrreich, es steht für Abertausende. Unsere Auslandredaktionsstuben sind (noch) bevölkert von Abschreibern und Systemhörigen.

thom ram, 12.12.0004 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen wahrheitsgemäss sprechen und schreiben.

.

.

DER WÄCHTER

INVESTIGATIV UNABHÄNGIG – MIT DER KRAFT DES INTERNETS

 

Die staatlich korrumpierte und bei Geheimdiensten beliebte ZEIT wurde erneut der Lüge überführt. Dass sich die “Journalisten” aus Hamburg, bereitwillig an antirussischer Hetze und Agitation beteiligen, ist seit Langem bekannt. Neu hingegen ist allerdings, dass man sich bei Bedarf und passender Gelegenheit jetzt einfach russische Luftangriffe zusammenfälscht. Auch dieser Fall verdeutlicht, dass man die wahren Kriegsverbrecher nicht an der syrischen Front, sondern vor allem hinter den gut gewärmten Schreibtischen deutscher Redaktionen, findet.

Das Hamburger Blatt hat dem russischen Außenminister Lawrow eine Aussage am Rande des OSZE-Ministerrats in Hamburg in den Mund gelegt, nach der Russland die Luftangriffe auf die Gebiete der sogenannten Rebellen in Ost-Aleppo fortsetzen wolle.

Doch Sergej Lawrow hat nie von russischen Luftangriffen auf Aleppo gesprochen. Tatsächlich finden seit 18. Oktober keine russischen Luftangriffe mehr auf Aleppo statt, wie damals im Oktober auch die westlichen Medien vermeldeten. Seitdem greifen keine russischen Kampffliege mehr Stellungen der Al-Qaida-geführten Rebellen und natürlich auch keine Zivilisten an. Gegenteilige Beweise liegen nicht vor.

Die Zeit Online hat ihre Meldung zu Lawrow geschickt so manipuliert, dass Lawrow nicht direkt zitiert wird, ihm aber die vermeintliche Bestätigung russischer Luftangriffe durch sprachlichen Kunstgriffe – oder besser journalistischen Betrug – untergeschoben wird. Gezielte Fake-News zu Propagandazwecken.

.

Weiterlesen im Nachtwächter

 

.

.

.


9 Kommentare

  1. …….und manchmal ist es auch nur ein Satzzeichen.

    „Komm, wir essen Opa“ statt „Komm, wir essen, Opa!“ was zur gravierenden Sinnveränderung führt.

    Ansonsten ist das „Worte im Munde rumdrehen“ oder das Mini-Verändern eine „Kunst“, die jetzt zügig die Bühne verlassen darf.
    Ein Segen, dass es immer mehr Wächter zu geben scheint……………..
    und Menschen, die „eines guten Willens“ sind.

    Gefällt 1 Person

  2. Vollidiot sagt:

    Was kann man von der „Zeit“ und ihren neurotisch-narzisstischen Machern anderes erwarten!

    Gefällt 1 Person

  3. Ya sagt:

    Das Wort des Jahres ist „postfaktisch“.

    Ja, wir leben in „postfaktischen“ Zeiten, indem das System nur noch „fake news“ verbreitet. Natürlich sollen diese Begriffe für Andersdenkende gelten, aber treffsicher hat sich die Elite (!) mal wieder selber beschrieben. Ich würde dem Postfaktischen noch einen zweiten Begriff zur Seite stellen, nämlich das Nonfaktische, denn viele „Wahrheiten“ sind einfach frei erfunden…

    „… man verbot bisher grundsätzlich immer nur die Wahrheit“ Nietzsche

    Gefällt mir

  4. Till sagt:

    Die Angela und die EU will Falschmeldungen unter Strafe stellen?…die bestrafen sich damit doch am ehesten…die ganze Riege bei der Pressekonferenzen allen voran Seibert und Chebli kann sich jetzt schon verabschieden…so schnell wie die beiden sich um Kopf und Kragen reden….dem einen sieht man es an seinen roten Backen an, das er so oft lügen muß… ja dann wird es wohl bald still werden in den Büro’s der Gleichgeschalteten…dann können wir diese Medien ebenfalls strafrechtlich verfolgen lassen, denn Ihre neuesten Lügen haben ne Halbwertzeit von ein paar Stunden…das wird ne Zeit werden ohne Tagesschau und heute, ohne Will und Maischberger…wer wird’s vermissen?

    So ganz klar ist es aber noch nicht….sie haben noch keine Meinung, was eine Falschmeldung ist und was ist keine….früher war das ganz einfach https://www.youtube.com/watch?v=865Sn8JrMvY

    Und da es bei der DuRöhre gleich als nächste kam hefte ich das hier mit ran…in der DDR war es üblich jeden Tag vor der ersten Schuldstunde ein Lied zu singen…später bei der NVA meistens beim Marschieren zum Essen oder auch mal für den Abgang eines Vorgesetzten ….das Lied war oft dran….damals könnte ich damit nichts anfangen…schließlich war ich ja ein Kind der Arbeiterklasse…heute gilt der Inhalt umso mehr…übrigens auch unsere heutige halbe „Regierung“ mußte das Lied lernen…wie haben sie das nur geschafft, dass diese Worte über Ihre Lippen kamen?….und Angela mit ihrem uckermärkischen Dialekt ..das Sahnehäuptchen!

    Gefällt 1 Person

  5. Vollidiot sagt:

    Till

    Angela redet durchunddurch dialektisch.
    Was ist dann falsch?
    Welches Kriterium ist dann maßgebend?
    Neusprechisch gibt es nichts Falsches mehr.
    Was es nicht gibt kann man leicht verbieten.

    Bald werden Schweineherzen in Menschen transplantiert.
    Vielleicht gibt es schon Versuchscentauren, wer weiß?
    Solche Leute wies Erika oder Junker, Schulz und viele andere, sind das etwa Centauren, oder haben etliche von denen kein Ich mehr? Sie darob kein Karma sammeln und sich deshalb so aufführen wie Teufel in Person?

    Ich finde es bezeichnend, daß die Medizin aufgrund von Herzenspendebereitschaftsmangel, auf Schweineherzen zurückgreift. Bassd scho, weil Mensch und Schwein durch ihre Nacktheit verwandt sind.
    Wenn schon das Blut Träger des Ich ist, dann werden Schweineherzen da sicher unterstützend wirken.

    Gefällt mir

  6. Piet sagt:

    Till,

    ein schönes Beispiel für gelebte Rattenfängertechnik: Man nehme die Träume der Menschen, fange sie damit ein und füge dann später „Kleinigkeiten“ hinzu, die man vorher „vergessen“ hat: Eine Elite aus IM’s mit einer Machtelite darüber und einer Geldelite im Hintergrund.

    Gefällt mir

  7. Rafreider Heinz sagt:

    Beim Öffnen der Haustüre:
    „Was willst du schon wieder?
    „Was, willst du schon wieder?
    Manchmal ist es auch die Intonation, die einen anderen Sinn gibt.

    Gefällt 1 Person

  8. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  9. haluise sagt:

    Alexander Wagandt in Tagesenergie 96 hat das FIKTIVE angesprochen, was eben nicht fassbar ist, natürlich auch juristisch nicht.

    MASTER CHOA erklärte uns, dass ein MENSCH durch eine transparente, gereinigte AURA nach „draussen“ in die umwelt schauen kann, …
    JEDOCH
    eine mehr oder weniger verschmutzte AURA reflektiert den „absender“ des wesens-ausdrucks , den dann der „absender“ mit dem gegenüber verwechselt.
    ALSO
    er hängt dem gegenüber attribute an, die er selbert hat/ist.

    BIN LUISE

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: