bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Froh und frei » Sandmännchen / Expo, die wissende Katze :-)

Sandmännchen / Expo, die wissende Katze :-)

Unsere Katzenjungen sind nun 10 Wochen alt, kerngesund und herzerfreuend quicklebendig, wie das junge Katzen nun mal sind.

Gestern beschlossen wir, dass es soweit sei. Expo, die Zweitgeborene, sie kommt nun zu Freundin Suri. Suri wohnt 20km entfernt, und wir machen alles mit Moped. Das bedeutet Transport vor dem Fahrersitz in einer Kartonschachtel mit emene paar Löchli.

Auf unserm Balkon ist seit einigen Tagen eine Schachtel, mit der die drei Geschwister immer mal rumgetobt haben. Nie ist es dabei vorgekommen, dass sich eine der Katzen für länger als drei Sekunden in der Schachtel ruhig verhalten hätte.

Heute nun, als wir uns anschickten, die Fahrt zu machen, was geschah?

Die Expo, ……..

.

.

DSCN1642

sie jumpte unaufgefordert selber in die Schachtel und liess sich dort häuslich nieder.

Schon mal sowas erlebt?

Sie wusste, wann, sie wusste, wie.

Ich bringe es damit in Zusammenhang, dass wir mehr als 24 Stunden zuvor

Zeitpunkt und Transportschachtel gedanklich festgelegt gehabt hatten.

Sie blieb während des Verschliessens der Schachtel und auf der Fahrt ruhig, maunzte nicht.

Am Zielort war sie dann aufgeregt, hatte anfangs Schnellatmung

und erkundete die neue Umgebung

gaaanz langsam und vorsichtig, mit steifen Beinen.

Nicht lange dauerte es, dann genehmigte sie sich das angebotenen Fischli,

putzte sich

und erklärte das Revier als erobert.

🙂

Dass die Expo auf der Foto sichtlich beunruhigt in die Kamera blickt, liegt daran,

dass sie das starre Linsen-Auge irritierte.

.

Liebi Grüessli vom Sandmännli, 10.11.2015

.

.

.


7 Kommentare

  1. Petra von Haldem sagt:

    UNGLAUBLICH !!
    Wieder mal schier unglaublich.
    Meine Güte, wie mich das berührt.
    Und dabei mache ich das hier mit unserem Kleingetier ja genauso und mit den Bäumen, die gefällt werden müssen.

    Wir besprechen auch immer alles vorher und suchen immer die feinste Lösung.
    Der Garten und das Haus bekommen alles mit, die „Ohren“ sind überall…….und…………wenn es in Liebe geschieht, egal was, machen alle Wesen mit…

    Möönsch, berührt mich das.
    Toll, Sandmännchen, dass Du uns daran hast teilhaben lassen.
    Glückliche Erde das 🙂

    Gefällt mir

  2. Angela sagt:

    Liebes Sandmännchen!

    Eine wirklich schöne Geschichte, danke dafür! Ja, Katzen haben einen 7.Sinn!

    Unsere können auch Gedanken lesen und als ich vor 7 Jahren eine Bluthochdruckentgleisung und Drehschwindel bekam, saßen alle vier plötzlich um mich herum, obwohl sie sonst im Garten und überhaupt draußen herumschwirrten…

    LG von Angela

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    Vor einigen Tagen mußte bei uns im Garten ein zu groß gewordener Strauch Kornelkirsche an einen anderen Platz umgesetzt werden, um Licht und Platz für andere Sträucher zu schaffen. Er hatte schon einige Jahre gebraucht, bis er an seinem „alten“ Standplatz heimisch war, aber trug zuletzt sehr stabil gute Früchte.
    Im ersten Anlauf wurde das Pflanzloch am „neuen“ Platz vorbereitet. Dann ging’s ans Ausgraben – erfolglos, er wollte nicht weg da.
    Also Abbruch der Maßnahme und nochmalige Besprechung direkt am Strauch, wohin, warum, wieso usw.
    Nächster Tag erneuter Versuch – nichts. Dann nochmal Zwiesprache: ich weiß, einen alten Strauch verpflanzt man nicht – es ist ein Notfall, wir müssen hier mehr Licht schaffen – es soll ja nicht einfach abgesägt werden, am neuen Standort ist ein schönes großes Pflanzloch vorbereitet, komm mach mit – mir fällt es schwer, ich bin ja auch schon alt, … – dann ging es etwas besser.
    Auch die Omi machte mit beim Ausbuddeln – ganz vorsichtig, mit der kleinen Handschaufel – dabei liebevoll auf ihn einredend.
    Plötzlich, beim vorsichtigen Biegen, gab er nach, ließ sich sachte heraushebeln – Riesenwurzelballen, nicht anhebbar: wie den nun transportieren?
    Zum Glück lag im Schuppen noch ein Stück Linoleum herum – holen, draufrollen, rumdrehen mit den Wurzeln voran, und ab – vereint gezogen in Richtung neuer Standort.
    Wurzelbeschnitt weggelassen, da beim Ausgraben schon genug Wurzeln abgetrennt worden waren.
    Einsetzen nicht unproblematisch, da schwer und sperrig – aber hingekriegt. Gradgerichtet, schön eingeschlämmt, dann mehrere Tage lang jeweils 2x täglich eine Kanne gegossen, da kein Regen kam. Jedesmal nochmal gedankt für sein Mitmachen, und gute Wünsche mitgegeben.
    Wurzelbereich für den Winter mit „seinem“ Laub und Thuja-Zweigen abgedeckt – er wird’s gewiß schaffen, wieder anzuwachsen… 😉

    Gefällt mir

  4. Petra von Haldem sagt:

    Luckyhans, welch schöne Beschreibung!
    Wie sehr wünsche ich Euch allen, dass Eure Kornel den Umzug gut verdaut!
    Und…….sag Eurer Kornel, dass wir uns eine solche schon lange wünschen…..
    Vielleicht sendet sie uns einen ihrer Verwandten zu.
    Einen lieben Gruß!!

    Ob es der Expo gut geht an ihrem neuen Platz (ohne die Geschwister?)

    Gefällt mir

  5. thomram sagt:

    Kornel…ja. So machen wir das und so werden es immer mehr machen.
    Detailfrage: Wurzelschnitt habe ich nie verstanden. Schätzt eine Pflanze den wirklich?

    4 stabile Richtungs – Orientierungs – Punkte – Katzen bei Dreh – Schwindel, hahaha, der ist herrlich!

    Der Expo gehe es fabelhaft. Sie habe (Weibchen, tüpisch) näher bei Suris Mann als bei Suri gepennt, und heute Morgen wie ein Mähdrescher gefresselt und sei quickfrisch.

    Die drei hier Uebriggebliebenen, Mama Kati, der Malas und die Lucu, die scheinen keinen Verlustkomplex zu entwickeln. Sind einfach fröhlich da. So wie wir das lernen könnten sollten?

    🙂

    Gefällt mir

  6. luckyhans sagt:

    @ PvH:
    Schade daß ihr so weit weg seid, wir haben schon eine kleine Kornel „übrig“, die vor dem Haus steht. 😉
    Auch Goji-Beeren-Stecklinge haben wir haufenweise übrig – Goji-Ernte dies Jahr: ca. 2,5 kg!

    @ thomram:
    Wurzelschnitt soll die Pflanze anregen, den Verlust auszugleichen, d.h. verstärkt Wurzeln neu zu bilden = sich am neuen Ort schnell fest einzuwurzeln. Funzt ganz gut, wenn’s liebevoll und anregend gemacht wird (von meiner Frau)… 😉

    P.S. mein Weihnachtskaktus hat mit dem Handel gleichgezogen – „ja, is denn scho wieder Weihnachten?“ – und blüht wie verrückt…

    Gefällt mir

  7. thomram sagt:

    War heute bei Expo und ihren neuen Herrchen zu Besuch. Mich laust doch der Affe!
    Expo schläft im Räumchen seiner Herrchen, und wenn er nachts um Dreie mal muss, so macht sie was?

    Sie geht zur Tür und maunzt.
    Nein. Eben nicht.

    Sie macht Dasselbe wie weiland eine der Büsis unserer Tochter.
    Sie hüpft zu Mama Herrchen und streicht ihr mit Samtpfötchen ganz fein über die Nase, um sie zu wecken!

    Was ich mich freue!

    Weniger lustig:

    Da ist ein Nachbarkater, der Pum. Der ist bei Expos Herrchen gern gesehener Gast, er ist sehr anständig, sehr fein, kratzt und beisst nix die Laus, er ist die Sanftmut in Person, nicht kastriert!

    Und?
    Erst hatte er Schiss vor Expo, denn die Halbwüchsige zeigte ihm Buckel und fauchte ihn weg. Dann aber übermannten ihn mehr und mehr die Triebe, und am zweiten Tag schon versuchte er Expo zu begatten, falsch, eben nicht, denn Expo wollte nicht. Er wollte Expo vergewaltigen. Brutal. Ueberfallen und so in den Nacken beissen, dass die Expo in Nöte kam.

    Schon sauinteressant. Es kann sein, dass der Vater von Expo auch son Brutalo ist. Als Mama Kati läufig war, da waren mehrere Freier. Einer davon schwarz weiss, und der fickte wie ein Türke (sorry): Ueberfall und so brutal zubeissend, dass Kati jedesmal kreischte wie am Spiess.

    Familiengeschichten, welche sich durchziehen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: