bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » NWO » Migration » Flüchtlinge / Gedanken eines Polizeibeamten

Flüchtlinge / Gedanken eines Polizeibeamten

Genau damit rechne ich. Ein Mensch wie du und ich, ein Polizeibeamter, welcher bei sich selber bleibt und die Situation mit Augenmass einschätzt.

Ich lehne mich weit aus dem Fenster und sage: Diese Menschen werden überleben und frei und kreativ sein.

Danke, Polizist und wacher Mensch.

thom ram, 08.09.2015

.

https://www.facebook.com/polizeimensch/photos/a.710569505651141.1073741828.710318725676219/949424171765672/?type=1&fref=nf

.


19 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. chaukeedaar sagt:

    Bei aller Sympathie für viele Worte dieses Polizisten: Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen, was für eine unrealistische Lösung! Selbstverantwortung wahrnehmen, damit „unsere“ Staaten in „unserem“ Namen nicht weiter die Welt wirtschaftlich und militärisch bekriegen, DAS wäre mal nachhaltig.

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    Und hier die nackte Wahrheit zum Thema, sehr gut argumentiert:
    http://quer-denken.tv/index.php/1672-angriffziel-europa-weltkrieg-iii-mit-anderen-mitteln

    Gefällt mir

  4. NAMEN sind was für GRABSTEINE sagt:

    Mein Gott ,
    noch so ein Personalausweistrottel der nicht die geringste Ahnung hat , um was es hier wirklich geht.
    Wachen Sie auf Rothschild / Merkelknecht , solange Sie ihre “ Leuchte “ noch auf dem Hals sitzt.
    Die frisch zugereisten Geburtsurkunden werden sich in Kürze auch bei Ihnen “ bedanken “ !
    Im übrigen habe ich kein Verständnis für Handlanger von NS-Jugendämtern die mit nicht
    unterschriebenen Richteranweisungen Kinder klauen um sie der Pädomafia zuzuführen !

    Quellenverzeichnis : Ehemalige Polizeibedienstete der zwangsvollstreckten WORTMARKE POLIZEI
    ohne jegliche Hoheitsbefugnis und illegaler privater Bewaffnung !

    Gefällt mir

  5. luckyhans sagt:

    @ NswfG:
    Hallo und willkommen hier auf bumi bahagia.
    Danke für Ihren Beitrag, auch wenn er von wenig Toleranz zeugt (tolerare = aushalten).

    Ist es so schwierig, ein wenig Verständnis für andere Menschen aufzubringen, die sich eben erst auf den Weg der Erkenntnis aufmachen, auf dem Sie und andere schon seit Jahren unterwegs sind?
    Gut daß er wenigstens jetzt, unter dem Druck der Ereignisse, mal anfängt, sich Gedanken zu machen, auch wenn er sich noch lange nicht aus seinen Konditionierungen und falschen Vorstellungen über sich und die Verhältnisse in diesem Land herausbewegt hat, oder?
    Jeder lange Weg beginnt doch mit einem ersten Schritt… 😉

    Gefällt mir

  6. thomram sagt:

    @ Namen swfG

    Guten Tag, Namen Ablehnender. Trotz Pöbelei heisse ich dich auf bb willkommen.

    Namen swfG, ich frage dich:
    Schimpfst du auch über Erstklässler, weil sie noch nicht in der 8. Klasse sind?
    Der Polizist hat einfach noch herzlich wenig tief in den Hasenbau geblickt. Es gibt keinen Grund, deswegen zu pöbeln, NAME.

    Die Absicht des Menschen zählt, NAME, die Absicht!
    Und da orte ich bei dem Polizisten Lauterkeit.

    Gefällt mir

  7. Dude sagt:

    @Hans

    Einem wahrhaft Sehenden wird aber auch allzu viel an zu Ertragendem zugemutet…

    @Namenloser

    Dein Name gefällt mir. 😉

    Gefällt mir

  8. Dude sagt:

    @Ram

    Das Geschimpfe ist mehr als angebracht. Es wird in dieser Hinsicht leider viel zu wenig und selten gepöbelt. Denn in dem was er allein schon mit seinem Namen aussagt, steckt der grösste Schwindel aller Zeiten, und die grösste Verarschung überhaupt; auf die FAST ALLE hereinfallen, Tag für Tag, und das mit gleichsamen Zufügen von Schaden an schützenswerten Individuen.
    Solange hier nicht gepöbelt und geflucht wird, dass sich die Balken biegen, kannst Du (und jeder andere) Dir BB leider leider an den Hut schmieren – scheissegal wieviel Gutes Du selber in Deinem Umfelde tust.

    Traurig aber wahr.

    Gut N8

    Gefällt mir

  9. thomram sagt:

    @ Dude

    Du verpestest die Luft. Ich kritisiere es nicht, doch mache ich dich darauf aufmerksam.

    Gefällt mir

  10. Vollidiot sagt:

    Thom

    Luck sagte was von tolerare (aushalten).
    Dudchen läßt ab und an einen kräftigen Furz.
    Der Furzkundige vermag daraus zu schmecken welch Mahlzeit zuvor genommen wurde.
    Wenn das letzte Molekül verduftet ist – ist die Luft wieder rein.
    Wirklich?

    Der Namenlose hat eischentlich nur mit kräftiger Sprache dem Polizisten geantwortet.
    Goethe sagt mit Recht, daß ein höfliches Recht nichts gilt, man muß derb auftreten.
    Und in der BRD ist die Höflichkeit so ausgeprägt, daß der Schildbürger nicht denkt was er nicht denken soll und daraus folgend nur das sagt was klien ist und das leise.
    Spricht einer dezidiert und laut, oder gar derb, scheißt der Schildbürger sich ins Hemd.

    Daraus folgt: viel zu wenige furzen kräftig und gehaltvoll.

    Gefällt mir

  11. gerechtigkeit und Freiheit sagt:

    Genau da geb ich dir voll recht @namenloser.E ist nur traurig das diese arschlöcher anscheinend damit durchkommen..warum sind nur so viele verblödet.diese leute haben ganze arbeit in den jahren geleistet..das buch..psychologie der massen passt irgendwie..wenn man weiß wie menschen ticken dann kann man sehr viele beeinflussen..um glück findet man noch gleichgesinnte…noch gehts den deutschen zu gut..merkel lässt sich doch schön verarschen..zu dumm die olle.meine meinung..
    @luckyhans..hab ich mir angehört und gelesen…also hätte ich das vor ein paar jahren geahnt wie die zukunft ausschaut dann hätte ich mir die nabelschnur um den hals gelegt..jeder frau würdeich raten..bringt keine kinder mehr auf die welt ..ist doch traurig sehen zu müssen wie diese kinder keine zukunft haben werden..versklavt ist doch das schlimmste was es gibt obwohl ich schon als kind den gedanke hatte nicht wirklich frei zu sein und das die welt nicht gerecht ist..wie soll der mensch sich vor diesen schwarzen und braunen nur schützen..für mich sind das tiere..sehr beschränkt diese muselmänner..

    Gefällt mir

  12. Dude sagt:

    „das buch..psychologie der massen passt irgendwie..“

    Ja, das auch… aber am besten passen Brave new World und Otherland… +5% 1984 +3% Dark Tower.
    😉

    Gefällt mir

  13. Ludwig der Träumer sagt:

    Die Gedanken des Polizisten sind plausibel und nachvollziehbar. Die Voraussetzungen hier in Deutschland sind aber alles andere als gegeben um sie umzusetzen. Und – darin liegt die Krux.
    Schneller Zugang zum Arbeitsmarkt! Wenn es einen solchen noch gäbe, hätten wir nicht inzwischen mehrere Mio. Arbeitslose, die teils hochqualifiziert, die deutschen / europäischen Normen und die Landessprache beherrschend, chancenlos sind, überhaupt noch einen Arbeitsplatz zu finden – selbst nicht mit prekärer Bezahlung. Manchmal denke ich, es müssen erst noch Hundertausende, Millionen Arbeitssuchende? hier eindringen, damit kapiert wird, daß es nur noch Arbeit für eine Minderheit gibt. Es gibt nur noch (sinnvolle) Arbeit und ausreichenden Lohn für ein Drittel der Bevölkerung. Sieht das niemand? Das wird sich nie mehr ändern. Kapiert das endlich. Sollten die ihre Situation erkennen, ihren religiösen Dünkel ablegen, sich einbringen wollen, wie damals die Flüchtlinge / Vertriebene, könnte sich das Blatt wenden. Denkste scheißedabbl. Nach 45 hatte jeder die Chance, etwas aufzubauen, wenn er wollte. Ich bin durchweg der Meinung, daß ein Teil der ‚Eindringlinge‘ sich gerne einbringen würden. Sie haben aber keinerlei Chancen mehr, sich ein selbstbestimmtes Leben mit ausreichendem Einkommen aufzubauen. Es sei denn, sie entwickeln sich zu Fachkräften, die kräftig ins Fach greifen ohne zu bezahlen. Ihre erste Ausbildung, wenn sie erwischt werden, erhalten sie ja von der Polizei. Nach dem ‚ins Fach greifen ohne zu zahlen‘ werden sie namentlich erfaßt und – dürfen so weitermachen. Im Heimatland gibt’s rechte Hand oder Kopf ab dafür.

    1) Wo ist eine dezentrale Unterbringung möglich? Eine bezahlbare Wohnung anmieten, die es selbst für Einheimische nicht mehr gibt? In meiner Garage (hätte ich noch eine vor meinem Wohnwagen) oder zwangseingewiesen im Kinderzimmer der Vorstadtvilla, nach dem die Kinder ausgezogen sind? Sollten die Kriterien für Hartz4-Empfänger Anwendung finden, haben die null Chancen – auch so nicht.

    2) Stimme ich voll und ganz zu. Die unterschreiben eine Eingliederungsvereinbarung, wie von den Hartzern verlangt und sichern zu, jeden Tag zwanzig neue deutsche Worte zu lernen. Wenn sie dem nicht nachkommen, werden sie sanktioniert bis auf Null Hilfe – staatlich verordnetes Verhungern, wie im Alg2- Gesetz vorgesehen. (Google mal unter Ralph Boes) Gleiche Pflicht für alle. Nach einem – seien wir gnädig, nach zwei Monaten müßten sie zumindest den Sprachschatz von ~600 Wörtern beherrschen (der durchschnittliche Wortschatz überm Teich). Das reicht aus um sich gut zu verständigen. Mehr braucht es eh nicht mehr in unserem Land um Zeitung zu lesen und Merkels Botschaft zu verstehen. ….Deutschland geht es gut. … Der Islam gehört zu Deutschland.

    3) Hatte oben dazu schon was gesagt. Lieber Polizist, ich verstehe deine verzweifelten Gedanken. Sie gehen jedoch an der Realität vorbei. Ihr braucht Nachwuchs und Verstärkung. Eure Arbeit, die ich sehr schätze, ist mit dem vorhandenen Personal nicht mehr zu bewältigen – auch ohne das Thema Flüchtlinge. Hab ein großes Mitgefühl mit euch. Hätte den Job schon längst geschmissen. Mach deinem Chef mal den Vorschlag, Asyliens für euren Job auszubilden. Die kennen sich zumindest mit dem Ticken im Kopf ihrer Landsleute aus. Mit euren türkischen Kollegen habt ihr ja auch beste Erfahrung gemacht. Das ohne Ironie. Vielleicht könnt ihr dann die Parakollegen von der Scharia-Polizei, wie hier: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-09/scharia-polizei-wuppertal-salafisten in den Griff bekommen.

    4) Wo sind die menschenwürdigen Unterkünfte für die Hunderttausende im Winter. Wir haben sie nicht. In meinem Dorf könnte ich vielleicht zwanzig –eher fünf mit viel Aufwand und Überredungskunst vermitteln. Der Rest kann sich eine Ausbildung bei den Obdachlosen ergattern, wie man den Winter übersteht. Da gibt es inzwischen bald mehr Ausbildungsplätze als auf dem Arbeitsmarkt. Ich schlage deshalb vor, jedem Obdachlosen mindestens zwei Asyliens in die Obhut zur Ausbildung zu geben. Dann haben wir das Problem mit der Unterbringung im nächsten Winter gelöst. Mit entsprechender Subvention aus dem EU-Fördertopf könnte das klappen. Würde nicht mal viel kosten. Ein Tetrapack Rotwein für 99 ct/Saufnase und Tag dürfte reichen für die Ausbilder um sie zu motivieren und wir haben die Probleme los. Leben into the wild ist angesagt. Kakka akba war wohl nur in der Wüste daheim. Da mußte man nicht frieren. Das macht mir Hoffnung, daß sie sich daran erinnern, weil sie nicht mehr frieren wollen und wieder zurückwandern. Dort gibt es viel zu tun zur Menschwerdung.

    5.) Kriminelle Asylbewerber konsequent abschieben. Das Problem ist, wir erkennen sie erst nach der Tat. Jedenfalls meistens. Chancen, die über die Telefonüberwachung zu erwischen, bestehen kaum. Bei mir wird mein Bewegungsprofil gespeichert. Und bei denen?

    Warum???? http://www.epochtimes.de/wirtschaft/merkwuerdig-wer-verschenkt-in-oesterreich-im-grossen-stil-smartphones-an-fluechtlinge-a1266182.html

    Als Gutenachtgeschichte noch ein Link zum Nachtwächter äh Nachtwandler: Dienstag, 1. September 2015. Das Zeitalter imperialistischer Kriege http://nattvandare.blogspot.de/

    Wer dann noch was braucht: http://www.deutschlandradiokultur.de/frage-des-tages-woher-stammen-die-merkel-fotos.2156.de.html?dram:article_id=330525

    Einstein meinte einmal: Ich weiß nicht ob der 3.WK mit A-Bomben entschieden wird. Der 4. – dem bin ich mir sicher, wird mit Keulen ausgetragen. Ich denke, die Keule ist der Spaten, der Kartoffeln einpflanzt.

    Gefällt mir

  14. flamInga sagt:

    auch das passt hier: Welt Frieden Eine Kurze geführte Meditation.

    Das Schätzen und die Dankbarkeit zur materiellen Welt und der Möglichkeiten die sie uns bietet stehen im Vordergrund.
    Gleichzeitig führt diese Meditation das Selbst, die Seele, in seine natürliche Haltung von Frieden und Liebe.

    Eine wertvolle Übung um in kurzer Zeit die Wunder der Stille und des inneren Friedens zu entdecken und durch friedliche und liebevolle Gedanken wieder ein gesundes Verhältnis zur Natur auf zu bauen.

    Sie basiert auf Übungen des Raja Yoga’s welches die Brahma Kumaris (BKWSU) lehren.
    Nehmt euch einen kleinen Moment und entdeckt die wahrhaftige Schatzkammer in euch selbst.
    Liebe Grüße

    :https://www.youtube.com/watch?v=vQiIxG7SMzs&list=PL42A9BCBC364181BE

    Gefällt mir

  15. Ludwig der Träumer sagt:

    Schneller Zugang zum Arbeitsmarkt! Wenn es einen solchen noch gäbe, hätten wir nicht inzwischen mehrere Mio. Arbeitslose, die teils hochqualifiziert, die deutschen / europäischen Normen und die Landessprache
    beherrschend, chancenlos sind, überhaupt noch einen Arbeitsplatz zu finden – selbst nicht mit prekärer Bezahlung. Manchmal denke ich, es müssen erst noch Hundertausende, Millionen Arbeitssuchende? hier eindringen, damit kapiert wird, daß es nur noch Arbeit für eine Minderheit gibt. Es gibt nur noch (sinnvolle) Arbeit und ausreichenden Lohn für ein Drittel der Bevölkerung. Sieht das niemand? Das wird sich nie mehr ändern. Kapiert das endlich. Sollten die ihre Situation erkennen, ihren religiösen Dünkel ablegen, sich einbringen wollen, wie damals die Flüchtlinge / Vertriebene, könnte sich das Blatt wenden. Denkste scheißedabbl. Nach 45 hatte jeder die Chance, etwas aufzubauen, wenn er wollte. Ich bin durchweg der Meinung, daß ein Teil der ‚Eindringlinge‘ sich gerne einbringen würden. Sie haben aber keinerlei Chancen mehr, sich ein selbstbestimmtes Leben mit ausreichendem Einkommen aufzubauen. Es sei denn, sie entwickeln sich zu Fachkräften, die kräftig ins Fach greifen ohne zu bezahlen. Ihre erste Ausbildung, wenn sie erwischt werden, erhalten sie ja von der Polizei. Nach dem ‚ins Fach greifen ohne zu zahlen‘ werden sie namentlich erfaßt und – dürfen so weitermachen. Im Heimatland gibt’s rechte Hand oder Kopf ab dafür.

    1) Wo ist eine dezentrale Unterbringung möglich? Eine bezahlbare Wohnung anmieten, die es selbst für Einheimische nicht mehr gibt? In meiner Garage (hätte ich noch eine vor meinem Wohnwagen) oder zwangseingewiesen im Kinderzimmer der Vorstadtvilla, nach dem die Kinder ausgezogen sind? Sollten die Kriterien für Hartz4-Empfänger Anwendung finden, haben die null Chancen – auch so nicht.

    2) Stimme ich voll und ganz zu. Die unterschreiben eine Eingliederungsvereinbarung, wie von den Hartzern verlangt und sichern zu, jeden Tag zwanzig neue deutsche Worte zu lernen. Wenn sie dem nicht nachkommen, werden sie sanktioniert bis auf Null Hilfe – staatlich verordnetes Verhungern, wie im Alg2- Gesetz vorgesehen. (Google mal unter Ralph Boes) Gleiche Pflicht für alle. Nach einem – seien wir gnädig, nach zwei Monaten müßten sie zumindest den Sprachschatz von ~600 Wörtern beherrschen (der durchschnittliche Wortschatz überm Teich). Das reicht aus um sich gut zu verständigen. Mehr braucht es eh nicht mehr in unserem Land um Zeitung zu lesen und Merkels Botschaft zu verstehen. ….Deutschland geht es gut. … Der Islam gehört zu Deutschland.

    3) Hatte oben dazu schon was gesagt. Lieber Polizist, ich verstehe deine verzweifelten Gedanken. Sie gehen jedoch an der Realität vorbei. Ihr braucht Nachwuchs und Verstärkung. Eure Arbeit, die ich sehr schätze, ist mit dem vorhandenen Personal nicht mehr zu bewältigen – auch ohne das Thema Flüchtlinge. Hab ein großes Mitgefühl mit euch. Hätte den Job schon längst geschmissen. Mach deinem Chef mal den Vorschlag, Asyliens für euren Job auszubilden. Die kennen sich zumindest mit dem Ticken im Kopf ihrer Landsleute aus. Mit euren türkischen Kollegen habt ihr ja auch beste Erfahrung gemacht. Das ohne Ironie. Vielleicht könnt ihr dann die Parakollegen von der Scharia-Polizei, wie hier: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-09/scharia-polizei-wuppertal-salafisten in den Griff bekommen.

    4) Wo sind die menschenwürdigen Unterkünfte für die Hunderttausende im Winter. Wir haben sie nicht. In meinem Dorf könnte ich vielleicht zwanzig –eher fünf mit viel Aufwand und Überredungskunst vermitteln. Der Rest kann sich eine Ausbildung bei den Obdachlosen ergattern, wie man den Winter übersteht. Da gibt es inzwischen bald mehr Ausbildungsplätze als auf dem Arbeitsmarkt. Ich schlage deshalb vor, jedem Obdachlosen mindestens zwei Asyliens in die Obhut zur Ausbildung zu geben. Dann haben wir das Problem mit der Unterbringung im nächsten Winter gelöst. Mit entsprechender Subvention aus dem EU-Fördertopf könnte das klappen. Würde nicht mal viel kosten. Ein Tetrapack Rotwein für 99 ct/Saufnase und Tag dürfte reichen für die Ausbilder um sie zu motivieren und wir haben die Probleme los. Leben into the wild ist angesagt. Kakka akba war wohl nur in der Wüste daheim. Da mußte man nicht frieren. Das macht mir Hoffnung, daß sie sich daran erinnern, weil sie nicht mehr frieren wollen und wieder zurückwandern. Dort gibt es viel zu tun zur Menschwerdung.

    5.) Kriminelle Asylbewerber konsequent abschieben. Das Problem ist, wir erkennen sie erst nach der Tat. Jedenfalls meistens. Chancen, die über die Telefonüberwachung zu erwischen, bestehen kaum. Bei mir wird mein Bewegungsprofil gespeichert. Und bei denen?

    Warum???? http://www.epochtimes.de/wirtschaft/merkwuerdig-wer-verschenkt-in-oesterreich-im-grossen-stil-smartphones-an-fluechtlinge-a1266182.html

    Als Gutenachtgeschichte noch ein Link zum Nachtwächter äh Nachtwandler: Dienstag, 1. September 2015. Das Zeitalter imperialistischer Kriege http://nattvandare.blogspot.de/

    Wer dann noch was braucht: http://www.deutschlandradiokultur.de/frage-des-tages-woher-stammen-die-merkel-fotos.2156.de.html?dram:article_id=330525

    Gefällt mir

  16. thomram sagt:

    @ Volli

    Vom Furzen.
    Der Polizist ist ein Mann, der selber denkt und sagt, was er denkt. Dass er noch nicht sehr weit über den vorgeschriebenen und indoktrinierten Tellerrand hinausblickt, ändert nichts daran, dass seine Absicht lauter ist.

    Ein Mensch mit lauterer Absicht wird nicht angefurzt. Da werde ich wild.

    So ein Mann, wie dieser Polizist, der ist, das ist so gut wie sicher, offen für weiteres Erkennen der Spiele hinter der Kulisse.

    Eine andere Sache ist es, wenn da ein Mensch steht, der alle feinen Töne vergessen hat. Soll es ja geben, haha. Dort sind knallende Fürze die Sprache der Wahl.

    Motto: Dort abholen, wo einer steht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: