bumi bahagia / Glückliche Erde

SEIN

Es sind wieder schöne Kommentare, die nicht verloren gehen sollen, sondern weiter anregen.
Besten Dank an unsere „Dauerbrenner“ Jauhu, Gabriel, Volli und alle anderen!
LG
Luckyhans, 15. Juli 2015
————————————

jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

13 Kommentare

  1. thomram sagt:

    Ja. Sehr schöne Trilogie.
    Dank!

    Liken

  2. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Jedes Lob gehört veröffentlicht.

    Liken

  3. Marc sagt:

    Ich hab vor einiger Zeit einem Sozialpsychologen (Angestellter an der TU Berlin, Studentenbetreuer, der hier in Ferien war) waehrend eines Gespraechs gesagt, dass „wir“ unser natuerliches Ideal verloren haben, dass wir nicht mehr wissen was recht und unrecht ist, dass unser Bezug zur Natur, also unserer Wurzel, zugunsten eines kuenstlichen Gebildes (Bankster, Geo-Po-litik, Militaer, aufgeblasene, multinationale Konzerne, Medien, usw…) aufgegeben haben, durch sozialpsychologische Eingriffe von „Dritten“.
    Er sah mich nur mit grossen Augen an, als ob ich ein „Alien“ waere und hat nichts verstanden, was ich an seiner Reaktion feststellen konnte. Er fragte nicht nach was ich damit genau meine, sondern wandte seinen Blick ab zu seiner Freundin und wechselte das Thema… (war wohl im Ferien/Urlaubs-Feeling…) So liess ich es dann dabei. –

    Was will ich sagen? – Folgendes: Der staendige Blick auf diese Hydra bringt uns kein Stueck weiter im Sinne von BB! Und auch das esoterische Rumgeschwurble ueber „Gut und/oder Boese, Schuld oder nicht Schuld, Opfer/Taeter“ bringt uns keinen Schritt weiter.

    Sollten wir uns nicht endlich wieder der „Naechstenliebe“ zuwenden, den urspruenglichen Werten innerhalb einer prosperierenden Natur, anstatt die Energien in unendlichen Abhandlungen ueber das oberkranke, stinkende „Jetzt“ (Bankster, Geo-Po-litik, Militaer, Kriege, aufgeblasene, multinationale Konzerne, Medien, usw…) zu verpulvern?!

    Wie war das nochmal mit Ubuntu?!

    Aber ok.., alles zu seiner Zeit. Moeglicherweise ist es dann halt einfach zu spaet..! Da hab ich’s mit dem Dude, hab keine Geduld (mehr), wenn ich klar sehe, was da auf uns zukommt. Wir „schwimmen“ eigentlich schon im Tsunami, wo sich Jede/r irgendwie ueber Wasser halten will.., aber letztendlich untergehen wird, wenn nicht das Ruder um 180 Grad herumgerissen wird und zwar jetzt! Das heisst: Arbeitsverweigerung, Steuerzahlungen einstellen, Konsumverweigerung, Wahlboykott usw… Also dem „System“ die Energie entziehen.
    Seht ihr da irgendeine konkrete Bewegung in diese Richtung..? – Njet!! – Im Gegenteil!

    Guets Naechtle…

    Marc

    Liken

  4. gabrielbali sagt:

    „Arbeitsverweigerung, Steuerzahlungen einstellen, Konsumverweigerung, Wahlboykott usw…
    Also dem ‚System‘ die Energie entziehen.
    Seht ihr da irgendeine konkrete Bewegung in diese Richtung..? – Njet!! – Im Gegenteil!“

    .

    Lieber Marc, was Du vorschlaegst mache ich seit mehr als 30 Jahren und ich denke, es gelingt mir zu 95%. Allein bei der Konsumverweigerung sind die 100% kaum zu erreichen. Strom, Wasser und ein Laptop mit einem Internetzugang sind heutzutage nahezu unverzichtbar und eben doch auch Konsum.

    Dem System die Energie entziehen, ja, das ist der Punkt. Dafuer braucht es, wollen wir damit Erfolg haben – und Gott sei dafuer gedankt – nicht einmal eine demokratische Mehrheit im Volk. Es wird reichen, wenn wir es schaffen, die kritische Masse zu mobilisieren und die liegt wahrscheinlich bei weniger als 5% der Bevoelkerung. Wir sind bereits nahe dran, ich spuere es!

    Es wird dann wie bei einer Nassschneelawine abgehen. Ein kleiner Schneeball loest die riesige, gewaltige Lawine aus, die das Alte unter sich begraebt. Dann koennen wir neu starten. Ich hoffe, Franz Hoermann wartet schon in den Startloechern, denn der Mann hat die allerbesten Loesungen. 😉

    Dieses Video beweist eindrucksvoll, dass auch kleine Dinge GROSSES bewegen koennen. Es sollte uns Hoffnung geben…

    Liken

  5. luckyhans sagt:

    @ Marc:
    Auch hier in Europa ist so ein „alternatives“ Leben möglich – in Grenzen natürlich – wir „üben“ das auch schon seit einigen Jahren – es ist vielleicht nicht ganz so einfach wie in Bali, aber es geht – es hängt wirklich von jedem Einzelnen selbst ab, wie er sein Leben gestaltet.

    Und wer sich allein zu schwach fühlt, der kann sich ja mit Freunden zusammentun – da geht vieles, man kann sich gegenseitig unter-stützen, sich Mut machen, helfen wo es geht… 😉

    Genug Anregungen dazu sind bei uns und im Netz zu finden – von oppt über die Anastasia-Gruppen bis hin zur Keltisch-Druidischen Gemeinschaft, von den örtlichen Gruppen der Wissensmanufaktur über ubuntu bis zu den Ortsgruppen der Nachdenkseiten – für jeden Wissens- und Erkenntnisstand ist etwas dabei.
    Es braucht wirklich nur den eigenen Willen und die Selbstüberwindung, sich irgendwo einbringen zu wollen… 😉
    „Suchet und so werdet ihr finden…“

    Liken

  6. Vollidiot sagt:

    Immer mitde Ruhe.
    Jeder für sich in sich aufräume un butze.
    Mehr brauchts nicht.
    Den Rest bringt die sogenannte Zeit.
    Auch die Unbelehrbaren finden ihren Frieden.

    Also butze und ja net weder den erschte no überhaupts e Stui schmeiße.

    Liken

  7. Marc sagt:

    @gabrielbali am 16/07/2015 um 00:21 und luckyhans am 16/07/2015 um 05:58

    @ gabi – Strom, Wasser und I-Netzugang sollten eh frei verfuegbar sein, nebst vielem Anderem!! 100% sind unrealistisch, aber auch gar nicht noetig! –

    @ Beide

    Bei mir war das ein „schleichender“ Prozess, da ich lange zu feige war, meinen Erkenntnissen und Gefuehlen zu folgen und durch mein Zoegern gingen alle diesbezueglich wertvollen Kontakte verloren. Aber ich konnte meine Konditionierung dann letztendlich ueberwinden und das war eine riesige Erleichterung, da ich endlich mein inneres und WIRK-liches Selbst annehmen und leben konnte/kann. 🙂

    Es ist eben so, dass man sich in der (ver)zivilisierten Welt ins gessellschaftliche wie familiaere Abseits stellen MUSS, um persoenlich weiter zu kommen. Wenn man nicht auf sein Herz hoehrt und nicht den „lichten“ (leuchtenden) Impulsen folgt, kommts nicht gut! Das habe ich ganz konkret selber erfahren, obwohl ich es damals nicht einordnen konnte. Heute weiss ich, wieso ich durchs „tiefe Tal der (psychischen und physischen) Leiden“ gehen musste und bin nur noch froh, dass ich den Mut zum Ausstieg gefunden hatte 😉

    Die sozialverbloedete Masse macht es dem Einzelnen sehr schwer, aus seinem kuenstlichen Gefaengnis auszutreten. Das ist der hemmende Punkt, der installiert wurde und sich fast vonselber immer weiterentwickelt.

    Deinen (@Gabi) Optimismus kann ich nicht teilen. 5% waeren 350’000’000 Menschen und das sehe ich nicht mal nur annaehernd erreicht. Die unzaehligen „Wahrheits“-Seiten und deren Besucherzahlen taeuschen bei Weitem ueber die reale Anzahl Aufgewachter in unserem Sinne hinweg! Ich schaetze, dass die Anzahl, vor Allem zur UMSETZUNG Willigen und Bereiten von „BB“, zurzeit nicht mehr als zwischen 100’000 – 150’000 Menschen weltweit betraegt. Dazu gibt (gab 😦 ) es ein sehr interessantes Video auf der Roehre (dort leider nicht mehr auffindbar…), „The 7 veils“ (die sieben Schleier), worauf sich meine, unterdessen nach oben korrigierte, Einschaetzung bezieht.
    Natuerlich werden es immer mehr in jeder Generation, aber diese aufstrebende Linie knickt genauso natuerlicherweise immer wieder zu einem gewissen Punkt ein, da das kontinuirliche Ableben in dieser Berechnung auch miteinbezogen werden muss. Das ist eine zusaetzliche „Bremse“ zum Erreichen der kritischen Masse.

    Also zumindest unsere und die naechsten 2-3 Generationen werden kaum eine spuerbare Veraenderung der (UN)Zustaende erfahren, ganz im Gegenteil! Ausser Denen die sich diesem oberkranken Sauhaufen (Systemtreibern) jeweils entziehen, wie das heute schon so ist. Aber es wird immer schwerer (gemacht).., bis sich die bargeldlose, getschippte Gesellschaft etabliert hat. Dann geht gar Nichts mehr.., bis auf eben Diejenigen, die sich vorher schon einen sicheren Hafen (??) in Autarkie und moeglichst weit weg von der Zivilisation angelegt haben und nicht mal Die werden absolut sicher sein vor der Krake…

    Sodann, tut mir „leid“, dass ich ein ziemlich dunkles Bild malen muss. Die tausendjaehrige Versklavung, Unterwerfung und Vernichtung der Erde und seinen Bewohnern (Homo stupidus, Flora und Fauna) hat noch lange nicht seinen Zenith erreicht. Es geht immer schneller in Richtung eines sehr, sehr dunkleren Zeitalters, was dann wohl einmal in ferner Zukunt (falls wir eine haben) als das Schwarze bezeichnet werden muss, ob Dem das dunkle Mittelalter eine „freudige Spielwiese“ gewesen sein wird…

    Dies soll aber trotzalledem eher ein Aufruf an Alle, die noch am schwanken sind, gesehen werden! Hoehrt auf euer Herz, ungeachtet Dessen, was die/eure Umgebung meint zu wissen. Die die Euch von eurem Herzensweg abbringen wollen (per Abwertung/Geringschaetzung, Spott und Verhoehnung) sind Gefangene des unwerten Systems und koennen es einfach nicht ab, wenn sie Jemand eines Besseren „belehrt“ (durch seine Taten…)

    Ich kann mit dieser (meiner) „Realitaet“ gut leben, bin auch des oefteren froh wie der Floh am Blitzableiter und erheitere meine Umgebung dann und wann mit meinen Spaesschen, sogar mehr als zuvor 😉

    Liebe Gruesse

    Liken

  8. Marc sagt:

    @Volli am 16/07/2015 um 15:21

    Aber siiiicher doooch.., immer „mitde Ruhe“..! 🙂 Meistens (glaub ich) ruhe ich in der „Midte“, smile…
    Ab und an zwickts aber auch mal allerorten, dann bring ich das eben auch zum Ausdruck. –
    Danke Dir jedenfalls, Du hast mir ein Laecheln (wie schon oft mit deinen Komms) aufs Gesicht „gedrueckt“/gezaubert 🙂

    Liken

  9. Vollidiot sagt:

    Ich finde, daß die Klagemauer eine konditionierende Erfindung ist.
    Auch daß sie „größer ist als das Heidelberger Faß“ (Heine) ist.
    Sie kann helfen Tod und Verfolgung in o.g. Absicht zu würdigen.
    Öffentlich!!
    Das schweißt die Menschen in einer Gruppe zusammen.
    Das freut die Gruppenseele.
    Das ist Perpetuisierung der Vergangenheit.
    Ahashver freut sich.

    Liken

  10. Marc sagt:

    Btw., guxte hier, nur 5 Minuten:

    Bitte auch die Beschreibung mit weiteren Links beachten!

    Liken

  11. luckyhans sagt:

    @ Marc:
    Beim einen geht es „schleichend“, beim anderen mit’m Ruck – jeder Mensch hat seinen eigenen Weg… 😉
    Und keiner hat behauptet, daß es ein Spaziergang sein muß…

    Und das Video gibt es auch noch – hier: https://www.youtube.com/watch?v=ohZAkkJBlAg und hier: http://vimeo.com/22022712 — du warst wieder zu knickerich: es sind 8 … 😉

    Deinen Aufruf unterstütze ich vollständig – aber laß bitte jede/n den eigenen Weg finden – man kann nur Denkstupser verteilen und hoffen, daß sie was bewirken – alles andere „bringt die Zeit“.

    Und bitte nicht so rabenschwarz sehen – die verchippte Gesellschaft wird nicht kommen, wenn wir sie nicht wollen, und das Domino-Video gibt uns den Hinweis, daß es viel schneller gehen kann als wir HEUT vermuten… LG

    Liken

  12. Marc sagt:

    @luckyhans am 16/07/2015 um 19:53

    Uups, da hab ich doch glatt die Sklaverei im Titel nicht mehr bedacht 😉 Danke Dir!
    Ist mir wohl ein Vorhang abhanden gekommen in meinem Gedaechtnis.., bin halt ein Spar-samer, obwohl durchaus noch potent, :-))

    Liken

  13. Marc sagt:

    SLAVERY AND THE 8 VEILS:

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: