bumi bahagia / Glückliche Erde

Die Welt verändern

Abgesehen davon, daß die „Welt“ immer etwas Künstliches ist, wurden dazu hier ja schon mehrfach diverse „Anleitungen“ verkündet: man solle eine Frau lieben, oder einen Mann (wahlweise?).
Hier nun eine schon etwas ältere bessere Anleitung, die von unserer Gartenamsel stammt und die vor kurzem hier wieder neu aufgelegt wurde – wir wollen da nicht nachstehen und reprinten ebenfalls. 😉

Luckyhans, 13.5.15
—————————–

Wenn Du die Welt verändern willst, liebe die Natur.

(von Gartenamsel, 13.12.2013)

Wenn Du die Welt verändern willst, liebe die Natur.
Liebe und be-achte sie immer mehr.
Gehe dabei von Dir selber auf andere über.
Ent-decke das „Anders-Sein“ in jedem Stein,
der Deinen Weg aus-macht,
egal, ob er unter Deinen Füßen oder vor ihnen liegt.
An-Stoß-Steine werden von ganz alleine dabei Weiter-Weg-Begleiter
und Über-Lebens-Sinn-vor-BEREITer. 😉

Wenn Du die Welt verändern willst, zeichne und male in der Natur.
Aber halte sie nicht fest für den Rest Deiner Wahr-Nehmungen.
Bilder können dabei nur Ver-Stehens-Hilfen und Denk-An-Stößel sein.
Lade die Natur-Wesenheiten in Deine Sicht-Weisen ein.
Bild-be-schreibe ihre Schönheit tief in Dein Herz.

Wenn Du die Welt verändern willst, achte auf ihren Atem.
Er zeigt Dir in Ebbe und Flut, wie gut alles tut, wenn Du es zuläßt.
-Was könntest Du auch schon an ihrem Ab-Lauf ändern ?!?-
Alles hat SEINE Zeit, *GOTT*es Lieb in Ewigkeit.
Und doch steigt -wie das Wasser- SEINE Liebe immer wieder empor.
Hab keine Angst mehr davor !

Wenn Du die Welt verändern willst, singe in der Natur Dein Lied.
Laß den Tönen in Dir freien Lauf. Einmal freigelassen hören sie niemals mehr auf.
Sie klingen und schwingen be-freit und heiter einfach von Sich aus um Dich so weiter.
Sei wie eine Ton-Quelle mit Strudeln und Strom-Schnelle.
Aber sei dabei ehrlich, klar und wahr, hell und deutlich, UR-gesund.
Klirrende schwirrende Ton-Folgen … Na und ?!?

Wenn Du die Welt verändern willst, trage auch die Trauer mit in Deiner Natur.
Sieh mit offenen Augen das Elend um Dich herum.
Warum bleibst Du stumm ???
Schrei es heraus aus Deinem Haus !
Nenne es so, wie es ist !
Lüge nicht drum herum ! Das macht die Natur in Dir stumm.
Sie erstickt, wenn die Lüge sie um-strickt und um-garnt.
Sag nicht, sie hätte Dich ja gar nicht gewarnt !
Schneide den Gift-Faden durch, der sie um-windet,
bis man nur noch ver-rott-bare Schnippsel findet.

Wenn Du die Welt verändern willst, geh barfuß durch die Natur.
Lehre Deine Zehen wieder Greifen und Gehen.
Fühle die Kühle des Grases und die Biegsamkeit seiner Halme.
JaH, es waren Deine Schritte, die sie bogen !
Bestaune ihren Wieder-Auf-Richt-Willen nicht nur im Stillen,
hilf mit, ihn immer wieder voll Achtung zu loben.

Wenn Du die Welt verändern willst, lausche der Stille in der Natur.
Sie will sich Dir zeigen, sie ist immer auch mitten in Dir.
Nur über-tönst Du sie so oft … oder läßt es zu, daß sie kaum noch zu hören ist.
Lerne zu schweigen.
Tief und tiefer Dich neigen vor dem Großen Schöpfungs-Geschehen.
JaH !
Man kann Deine Spuren so deutlich doch sehen.


18 Kommentare

  1. Ohnweg sagt:

    Hier mein letzter Artikel in: http://freiheitlichesleben.blogspot.de. Ich hoffe, dass mit ihm die liebe Gartenamsel ein kleines Trostpflaster bekommt. Der Kylp lässt grüssen.

    Gefällt mir

  2. Garten-Amsel sagt:

    @Lucky&OhnWeg:
    *Schmunzel-*DANKE !*
    😉 … *V* … 😉
    *KYLP-Gruß* zurück !!!
    Genau DAS hatte ich mir gewünscht !!!
    ~ * ~
    Oh-We:
    Ich hoffe, ich darf das weiter verbreiten im *Kylp*-Sinne ?!?
    *V* … tirrrriliiii … 😉
    MiA hat den *Kylp*-Gedanken näHmlich noch nicht auf-gegäben.
    genau sowenig wie die *ARZPT* (Anti-Re-Zieh-Pien-Tatur)… 😉

    Gefällt mir

  3. Gravitant sagt:

    Innen wie Außen….Oben wie Unten….
    Die Maya -Pyramiden sind ein Portal das die Erde mit der
    Venus verbindet und die Liebesenergie direkt in das
    Leylinenetz der Erde sendet….trenne Dich von alten Dogmen….
    frage Dich wie möchte Ich die Liebe leben
    und handel danach.

    Gefällt mir

  4. Garten-Amsel sagt:

    MiA iss da heute so watt Wohl-Tuendes üban Weg gelaufen:
    Angst-Würmer los-lassen/weg-/zurück-schicken mit viiiel Liebe imHerzen 😀 !
    „Botschaft an die Menschheit “

    Gefällt mir

  5. luckyhans sagt:

    Liebe Garten-Amsel,
    eine Botschaft, in der gleich zu Anfang die Zuhörer in „gute“ und „schlechte“ auf-geteilt werden, kann nichts Einigendes bringen – das ist gesteuerter Eso-Quatsch vom Feinsten, der mit den Sehnsüchten und Bedürfnissen der Menschen spielt und die Hirne verwirren will.
    Bitte wach und kritisch bleiben! 😉

    Gefällt mir

  6. Garten-Amsel sagt:

    DANKE Lucky !
    Wieder watt Nües gelernt:
    „eine Botschaft, in der gleich zu Anfang die Zuhörer in “gute” und “schlechte” auf-geteilt werden, kann nichts Einigendes“- (?????)-“ bringen – das ist gesteuerter Eso-Quatsch vom Feinsten“…
    Also: Das An-Sprechen von „Gut“ und „Schlecht“ sei „gesteuerter Eso-Quatsch vom Feinsten“…
    Keine Rede von weiteren Inhalten .
    – Ich schenke Dir ein Lächeln 🙂 …
    Jeder findet das, was er sucht, bzw in sich selber be-herbergt und trägt genau DAS dann auch nach außen. 😉

    Also bitte immer sehr schön aufpassen ! 😉

    Gefällt mir

  7. Petra von Haldem sagt:

    Hai , Luckyhans

    auch hier geht es keineswegs um „Zwangseinigung“.
    Lass uns doch gequirllten Eso-kwatsch mal bis zu Ende anhören, warum denn nicht?
    Wovor denn Angst haben??
    Höchstens vor mangelnder Einfühlungskompetenz.
    Und da kann man ja dann andere fragen………..

    Der Garten-Amsel unkritisches Sein zu unterstellen, zeigt nur,
    dass sie für Dich ein unbekanntes Wesen zu sein scheint.

    Unterschätz die Amsel *nicht*, wollte ich schreiben.
    Ich lasse den Satz stehen.
    Und füge hinzu:
    Schätz die Amsel……sie flötet eine Botschaft……….

    Darf hier denn nicht mehr jeder sein gerade besonders Erlebtes mitteilen??

    Auch ich fürchte hier durchaus die hier aufgestellten Verbotsschilder für erweitertes Bewußtsein. !!

    Es gibt hier nämlich einige, die genau wissen, wie alles zu sein hat…..
    Das erschwert erheblich das tastende Werden………..

    ich bin ja froh, dass ich weiß,
    dass Dein Kommentar nix mit „richtig“ und „falsch“ oder „gut“ und „böse“ zu tun hat,
    sondern nur eine kleine Watsche ins Weibergekwatsche geworden ist.

    Auch dies nur als ein gut gemeinter Hinweis, denn wenn Weiber keine Meldung machen, denken Männers, Weiber wären zu korrigieren!! 😉
    🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  8. Petra von Haldem sagt:

    Gartenamsel!
    Du übertriffst Dich!!

    Bei uns kann ich das hier wunderbar beobachten, in welcher Art die Gartenamseln ihr Terrain verteidigen…..
    Schnabel auf und notfalls gewettert.

    Und Du hast so schön getschilpt………………

    Gefällt mir

  9. Garten-Amsel sagt:

    @Trapse:
    Meinen *Härte-…äh…HERZ-Danke*Dir !
    Du hast MiA heute morgen wieda mehr als ein Schmunzel-Lächeln geschenkt!
    Hia wiiba …äh…wieda einz zurück: ❤ 😉 ❤
    …und an ALLE anderen auch, die dem *Stirn-Runzel-Schmunzel* noch nicht abgesagt haben !!!
    ❤ 😉 ❤

    "die hier aufgestellten (Über-Hol-)Verbotsschilder für erweitertes Bewußtsein. !!"
    tja, auf DIE kann und will ich auch seeeehr gerne ver-zichten,
    weil sie – nicht nur meinen – Frei-Werde-Willen vernichten,
    wenn sie das, was auf-keimt außerhalb von "ihren" Beeten,
    einfach aus-reißen oder zer-treten.
    Sie sprechen dabei dann von einem "Jäten".
    😉
    Wen ärgern diese Ver-Ge-Bots-Schilder am meisten, zumal, wenn sie fest in den Boden gerammt sind, beim Überholen auf der Auto-Bahn ?!?
    Tja, mann fühlt sich in seiner Würde gekrängt, weil es (nicht nur) das Geh-Fühl für Fahr-Frei-heit ein-schränkt…
    Schrank…schränkeramschränkesten …
    😉

    Gefällt mir

  10. luckyhans sagt:

    Liebe Garten-Amsel,
    ganz lieben Dank für Dein Lächeln! 😉
    Leider kann ich dir nicht ganz beipflichten, so gern ich das – Dich sehr schätzend – möchte. Es wird eben nicht „gut“ und „schlecht“ nur „angesprochen“, sondern es werden gleich eingangs die Zuhörer, wie ich schrieb, eingeteilt (!) in „gute“ und „schlechte“…
    Auch kann ich Leuten nichts abgewinnen, die uns darauf konditionieren wollen, daß wir doch brav darauf vertrauen sollen, daß irgendwelche imaginären „Kräfte des Lichts“ für uns schon in den „Kampf gegen die Dunkelkräfte“ ziehen werden. Vor allem wenn diese Leute sich hinter irgendwelchen „kosmischen Wesenheiten“ verstecken. Mit der geistigen Welt kann ich etwas anfangen – mit solchen „Außerirdischen Föderationen“ gar nichts: das ist Machtdenken per excellence – uralt, aber nicht zukunftsweisend.
    Für mich gibt es weder einen Kampf „Licht gegen Dunkelheit“, sondern es gibt Licht und Finsternis als grobstoffliches Gegensatzpaar – und das war’s. Und einen Kampf zwischen beiden kann es nicht geben, weil Kampf immer Gewalt bedeutet, und Gewalt NIE zu etwas Vernünftigem führt.
    Aber da sind wir wohl auf unterschiedlichen Ebenen unterwegs, und jede/r mag sich die Dinge heraussuchen, die für sie/ihn wichtig sind – ich seh es so wie beschrieben, Du sieh es gern anders… 😉

    Liebe Petra,
    wer hat was von „Zwangseinigung“ geschrieben? Ist mir da was entgangen?
    Für mich ist es sehr schwierig, wenn Leute von Anfang an Trennendes hervorheben – da stinkt es schon wieder gewaltig nach „divide et impera“ – in „sanfter“ Form natürlich.

    Und es muß keineswegs, wie schon oft betont, jemand meinen Gedanken hier folgen – das einzige worum ich stets bitte, ist mal darüber nachzudenken und ggf. zu überlegen, ob was „dran“ sein könnte – und was…
    Von mir also IMMER nur Denkstupser und keine Weisheiten – schon oft genug gesagt/geschrieben – wer das noch nicht mitbekommen hat: sorry… 😉
    Und wo du hier irgendwelche Schilder verortest, kann ich auch nicht nachvollziehen – vielleicht liegt das daran, daß jede/r immer etwas anderes versteht – wie wär’s damit, mal dem Gesagten nachzufühlen, ob man das Gemeinte mitbekommt und nicht wieder sein eigenes „Verständnis“ davon einsetzt? 😉

    Gefällt mir

  11. Petra von Haldem sagt:

    ***……. wie wär’s damit, mal dem Gesagten nachzufühlen…….***

    Lieber Luckyhans,
    genau das, meine ich, getan zu haben.
    Ich habe folgende Mitteilung g e f ü h l t (da steht mir z.Zt.allerdings nur die weibliche Variante zur Verfügung),
    nachdem ich den Beitrag von der Amsel unter dem Überbegriff „DIE-WELT-VERÄNDERN“ zur Kenntnis genommen hatte:

    ***Liebe Garten-Amsel,
    eine Botschaft, in der gleich zu Anfang die Zuhörer in “gute” und “schlechte” auf-geteilt werden, kann nichts Einigendes bringen – das ist gesteuerter Eso-Quatsch vom Feinsten, der mit den Sehnsüchten und Bedürfnissen der Menschen spielt und die Hirne verwirren will.
    Bitte wach und kritisch bleiben! ;-)***

    **……kann nichts Einigendes bringen….**
    …….hat bei mir zur Zwangseinigungs-Vorstellung geführt (das ist bei mir sowas ähnliches wie Zwangspositivismus)

    also kurz gesagt:
    meine Worte waren ausschließlich als Fühlanregung gemeint, was dann ggf. eine Denkanregung werden könnte.
    ——————-
    Ja, „gesteuerter Eso-Quatsch vom Feinsten“ IST ein Verbotsschild.

    Es „lohnt“ sich einfach hier nicht, da mal Licht rein zu bringen…………….

    Selbstredend kein von DIR aufgestelltes!,
    sondern schlichtweg ein TABU für „seriöse“ „Aufdeckungs“-Seiten.

    Es ist einfach der Schiss vor Transzendenzunterwanderung!!

    Und wir können sehr gut unterwandert werden, wenn wir nicht bescheid wissen, was grad läuft………………………………..

    Lieber Luckyhans, geantwortet habe ich Dir nur, um einer Beurteilung bei Nichtantwort aus dem Wege zu gehen… 😉 🙂 🙂
    ich liebe nämlich so nette Machtkämpfchen….. 😉 🙂

    Gefällt mir

  12. Garten-Amsel sagt:

    @Lucky:
    DankeDir!
    Du „brauchst/mußt“ mir ja auch gar nicht bei-pflichten … tztztzzz… 😉
    Vielzu viel Pflicht auf einem Haufen. 😉
    „eingeteilt (!) in “gute” und “schlechte”…“
    bitte, WER nimmt denn da eine Ei(n)-Teilung vor ?!?
    Doch wohl nur DER, der sich dafür ent-scheidet und/oder solches (sich) an-zieht, oder ?

    „irgendwelche imaginären “Kräfte des Lichts” “
    Kennst das Licht, das Dich erwärmt, wenn Du Liebst ? 😉

    „Auch kann ich Leuten nichts abgewinnen, die uns darauf konditionieren wollen, daß wir doch brav darauf vertrauen sollen, daß irgendwelche imaginären “Kräfte des Lichts” für uns schon in den “Kampf gegen die Dunkelkräfte” ziehen werden. “
    Wenn es denn „solche“ gäbe, bist/wärst Du ihnen unter-legen ?
    Warum also diese Angst (=>Angst-Würmer!) vor irgendwelchen Licht-Liebe-Lebens- Möglichkeiten ?
    Hast Du es schon mal ausprobiert, FREI-LIEBEND zu schenken? ohne irgendeine Erwartungs-Haltung ? 😉
    Weißt Du, wie Fröhlich-FREI das machen kann ? 😉 Schenken schenkt Flügel.*JaH!* 😉

    „Und einen Kampf zwischen beiden kann es nicht geben, weil Kampf immer Gewalt bedeutet, und Gewalt NIE zu etwas Vernünftigem führt.“
    Solche K(r)ampf-Bei-Spiele gibt es mE durchaus. Schau Dich doch nur mal hier auf bb um. 😉

    „Abgesehen davon, daß die “Welt” immer etwas Künstliches ist, wurden dazu hier ja schon mehrfach diverse “Anleitungen” verkündet: man solle eine Frau lieben, oder einen Mann (wahlweise?).“
    Schon Deine Ein-Führungs-Satz strotzt nur so von Negativismus und Ablehnung.

    *DANKE!* 😀
    Konnte/durfte ich doch wieder etwas dadurch üben und lernen. 😉
    so.
    und nu:
    Gehabt Euch wohl ! 😉

    Gefällt mir

  13. Gravitant sagt:

    Ein starker Mensch zieht einen anderen herunter,
    sondern hilft ihm hoch.

    Gefällt mir

  14. luckyhans sagt:

    @ PvH:
    Nun – auch die weibliche Intuition scheint nicht unfehlbar zu sein – ich habe lediglich meine ganz persönliche Auffassung von solcherart Wunder-Channelings zum Ausdruck gebracht, und das werde ich auch künftig tun – wenn da jemand sich (oder andere) persönlich angegriffen fühlt oder dahinter irgendwelche Verbote oder gar „Tabus“ vermutet: bitte, die Gedanken sind frei.
    Wir werden es alle schon noch lernen, zwischen dem was wirklich ist, und dem was wir da hinein interpretieren, zu unterscheiden. 😉

    Gefällt mir

  15. Petra von Haldem sagt:

    @ luckyhans

    ***Wir werden es alle schon noch lernen, zwischen dem was wirklich ist, und dem was wir da hinein interpretieren, zu unterscheiden. ;-)***
    ………
    Weise Worte.
    Danke.
    Wäre schon schön, wenn die Gedanken frei wären………………

    Gefällt mir

  16. Garten-Amselina sagt:

    Laßt uns doch endlich *GeH-Danken-Frei-Werde-Tänze* und *Herz-GeH!-Sänge* wieder be-leben !!!
    *JaH!*
    . 😉

    Gefällt mir

  17. *MR* sagt:

    . 😉 … jajaaaa… 😉
    *JaH !*
    . 😉
    Wenn Du die Welt verändern willst, liebe Dein *ICH*.
    13.12.2013

    Wenn Du die Welt verändern willst, liebe Dein *ICH*.
    Nimm ihm die Sorge, es kümmere sich all zu sehr doch nur um sich.
    Hilf ihm, sich selbst anzunehmen, mit all seinen Seiten,
    besonders auch mit den un-bequemen
    und hilf ihm dabei -sich ohne zu stöhnen- aus-zu-dehnen.
    Aber ent-lüfte es von Zeit zu Zeit, sonst macht zu viel Luft es zu breit
    oder es droht vielleicht sogar zu platzen. 😉
    Vergiß nicht, es dann aber auch wieder mit etwas Öl zu be-streiche(l)n,
    sonst wirst Du nur Falten-Knitter und Verhärtungen erreichen
    oder es wird gar „ver-änderungs-starr“…
    Mit dem Ab-Blasen hilfst Du ihm unter anderem auch, sich selber zu ent-gasen
    und zu befreien von irgendwelchen Sinn-losen Blasen.

    Wenn Du die Welt verändern willst, stelle Dein *ICH* frei in den Raum.
    Gib ihm -immer wieder- eine Chance für seinen eigenen Traum.
    Laß den Schöpfer der Träume gelassen dann zum Zuge kommen.
    Aber achte darauf, daß Deinem *ICH* nicht die Wege der Hoffnung genommen,
    oder daß es sich selbst-zensierend den allernächsten Schritt weg-nimmt,
    in der An-Nahme, daß irgend etwas mit ihm doch nicht stimmt.
    Hilf Deinem *ICH* zu sich selber zu stehen und gelassen weiter-zu-gehen.

    Wenn Du die Welt verändern willst, achte und lobe Dein *ICH*.
    Laß es auch in den dunkelsten Um-sich-Farbe spielen und tanzen,
    um ein Gegen-Ge(H)-Wicht zu werden dem ganz großen leuchtenden Ganzen.
    Zeige ihm, welch wichtiges Teilchen es ist und daß Du seine (Farb-)Ton-Folgen vermißt,
    wenn es schweigt und sich mit SEINEM Farb-Spiel nicht vor dem Schöpfer des Da-Seins verneigt.

    Wenn Du die Welt verändern willst, schenk Deinem *ICH* reinen Wein
    über sich selber ein, auch wenn es dabei murrt und knurrt .
    Hilf ihm, immer wieder über sich selber zu lachen
    und sich keine weiteren Sorgen dabei zu machen.

    Wenn Du die Welt verändern willst, be-suche Dein *ICH*.
    Und trink mit ihm aus dem selbigen Krug.
    Rede ihm aus , es sei sich dabei selber Gesellschafter genug.
    Zeig ihm die anderen, die direkt neben ihm auch mit ihm wandern.

    Wenn Du die Welt verändern willst, lerne gerne Neues für Dein *ICH*.
    Sage ihm dabei immer wieder : Fürchte Dich nicht !
    Du bist und hast alles bereits in Dir was Du so brauchst
    auch wenn Du es oft nur „in der Pfeife ver-rauchst“.

    Wenn Du die Welt verändern willst, schätze den Wert Deines *ICHs* sehr hoch ein.
    Laß es niemals dabei völlig alleine sein.
    Stelle ihm weiter Mit-Streiter an seine Seite,
    wo immer Du welche findest.
    Hilf ihm den *Mantel der Liebe* um sich zu sehen
    und zu der Verletztheit und Zartheit seiner Seele zu stehen.

    Wenn Du die Welt verändern willst, wundere Dich neu über Dein *ICH*.
    Staune und ent-decke es immer wieder an jeder kantigen Ecke.
    Auch an den völlig „Runden“.
    Aber laß Dein *ICH* sich nicht ver-wunden.
    Und wenn doch,
    sage ihm:
    Ich liebe Dich immer noch !

    JaH !
    Und mitten im *WIR*
    findet sich ein *I* genau so wie im *ICH* und im *IHR*.

    Gefällt mir

  18. *MR* sagt:

    Liebe Trapse:
    Herz-Danke für das „tastende Werden“ …
    Das Wi(e)der-Er-Kennen und dann auch Be-Nennen, was wir *WIRKLICHT* sind … Jaaaa… *JaH !*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: