bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUCKYHANS » Sterbendes Imperium (9) – Manipulation total

Sterbendes Imperium (9) – Manipulation total

Daß Medien manipulativ tätig sind, ist für fast alle Menschen nichts wirklich Neues – wie tief dies allerdings schon in unser tägliches Leben eingreifen kann, ist durchaus nicht jedem klar.
Hier ein Beispiel, das schon etwas nachdenklich stimmen kann:

Es ist an der Zeit, Radio ‘Liberty’ als das zu bezeichnen, was es ist: Radio Gestapo Amerika

Paul Craig Roberts

Radio „Liberty” war schon immer ein Propagandaministerium. Früher war seine Propaganda gegen die Sowjetunion gerichtet. Heute richtet sie sich gegen achtenswerte Amerikaner, die anerkannt und respektiert werden ob ihrer Verbundenheit mit der Wahrheit.

Radio Libertys neueste Zielscheibe ist ein amerikanischer Wissenschafter, der weit mehr respektiert wird als Radio Liberty. Wie alles andere in Washington lässt sich auch das Zweigroschenpropagandaministerium treiben durch Überheblichkeit und eine falsche Meinung in Hinblick auf seine eigene Wichtigkeit.

Ein Mitarbeiter von Radio Liberty namens Carl Schreck, von dem noch niemand je gehört hat, hat Amerikas angesehensten Russlandkenner Stephen Cohen zu einem „Apologeten Putins“ erklärt.

Stephen Cohen, ein Professor für russische Studien sowohl an der Princeton University als auch an der New York University, war Berater für Präsident George Herbert Walker Bush. Cohen wurde auch von der Regierung der Sowjetunion respektiert. So konnte er die Sowjets überzeugen, Nikolai Bucharin zu rehabilitieren, einen führende Bolschewiken und einen von Lenins Favoriten, und es der Witwe Bucharins zu gestatten, aus dem Exil nach Moskau zurückzukehren. Auch Michail Gorbatschow vertraute Cohen, und es besteht wenig Zweifel daran, dass Cohen dazu beigetragen hat, das Ende des Kalten Kriegs herbeizuführen.

Wie ich selbst stammt Cohen aus einer Zeit, in der akademische Reputation auf Wahrnehmung und Verbreitung der Wahrheit ungeachtet der Propagandalinie der Regierung beruhten. Diese Tage sind vorbei. (weiterlesen bitte hier)
———————————————————————

Daß die Medien mit ihren Verblödungs-Kampagnen dabei teilweise unfreiwillig (?) in die Nähe der Komik geraten, können wir des öfteren beobachten – zum Beispiel hier:

Germanwings: Wie jetzt? Kabarett?

Wenn es nicht so bitter und traurig wäre, wäre es schon wieder ein Witz. Alle Qualitätsmedien melden heute, der „Massenmörderpilot“ des abgestürtzten Germanwingsfluges, Andreas Lubitz, habe den steilen Sinkflug mehrmals während des Hinfluges nach Barcelona geübt. Da weiß man nicht mehr, ob man lachen oder heulen soll. Kann man denn nicht wenigstens soviel Respekt vor dem Leid der Opferfamilien aufbringen, daß es langsam mal Schluß ist mit den abstrusen Erfindungen?

Angeblich belege der Flugschreiber, daß der Pilot mehrmals bei einem angeordneten Sinkflug den Autopiloten auf eine viel zu tiefe Flughöhe von 30 Metern programmiert habe, und zwar, während der Kapitän draußen war. Das sei, so weiter, gar nicht aufgefallen, weil es keine erkennbaren, ungewöhnlichen Flugbewegungen gegeben habe.

Also, bitte! Man stelle sich das mal vor. Wie lange müßte der Kapitän denn draußen gewesen sein, damit der Copilot dieses Manöver mehrmals durchführen konnte? Oder wie oft müßte er dann rausgegangen sein? … (weiterlesen bitte hier)

——————————————————————–

Aber wer da meint, schlimmer geht’s immer, der hat vermutlich mehr recht als er glaubt, wie dieser Beitrag uns versucht nahezubringen:

Der gechipte Mensch: Orwell wird Realität

Jeder bekommt einen Chip implantiert – wird Georg Orwells Vision bald Realität? In Schweden lassen sich immer mehr Menschen einen Chip implantieren und schwärmen in den Medien von den Vorzügen: „Der Chip macht das Leben noch viel einfacher“.  
von Heiko Schrang
Eine junge, frisch verchipte Frau strahlt überglücklich in die Kamera und fühlt sich als Pionierin: “Für mich fühlt sich das nicht an, als wäre es die Zukunft. Es ist die Gegenwart. Ich finde es verrückt, dass wir das nicht schon öfter gesehen haben”, sagt Emilott Lantz zur schwedischen Zeitung “The Local” .
Was sich wie eine Horrorvision aus einem Science-Fiction-Film a´la Hollywood anhört, ist bereits Realität und wird in die Tat umgesetzt. Wie die FAZ in diesem Zusammenhang schreibt, lassen sich Büroangestellte in Schweden freiwillig einen Chip einpflanzen. … (weiterlesen bitte hier)
—————————————————————-
Aber auch in der sog. „großen Politik“ ist die Täuschung seit vielen Jahren „Tagesgeschäft“, wie dieser Beitrag uns verdeutlicht:

Täuschung – Die Methode Reagan

Mit Reagans Machtantritt ändert sich die Strategie der USA im Kalten Krieg grundlegend: Angriff statt Verteidigung. Sein geheimes „Komitee für Täuschungsoperationen“, dessen Existenz in dieser Dokumentation zum ersten Mal von Zeitzeugen bestätigt wird, plante brillante und perfide Geheimdienst-Operationen – gegen die Sowjets, aber auch gegen die Entspannungspolitik.

Mit seinem Machtantritt im Jahre 1981 bestimmt Ronald Reagan die Strategie der USA im Kalten Krieg neu: Angriff statt Verteidigung. Sein „Komitee für Täuschungsoperationen“ ist neben der Aufrüstung eines der wichtigsten Instrumente im Kampf gegen die Sowjetunion. Gasleitungen werden mit eingeschleusten Computerchips und Trojanern sabotiert, Flug- und Seemanöver vor dem wichtigsten Stützpunkt der Sowjets in Murmansk durchgeführt.

Das Ziel: Verunsicherung und Demütigung bei gleichzeitiger Demonstration von Stärke und technischer Überlegenheit. Diese Aktionen bringen die Welt an den Rand des Atomkrieges.

Als in den 80er Jahren der schwedische sozialdemokratische Ministerpräsident Olof Palme mit Willy Brandt und Egon Bahr seine Strategie der gemeinsamen Sicherheit vorschlägt und Schweden nicht mehr als „unsinkbaren Flugzeugträger“ der Nato zur Verfügung stellen will, macht er sich nicht nur die konservativen Machteliten im eigenen Land zum Feind. Sein Ansatz ist auch Reagan schon früh ein Dorn im Auge, denn ein Einlenken der Sowjetunion im Wettrüsten des Kalten Krieges wäre für seine Strategie kontraproduktiv. So werden die Annäherungsgespräche sabotiert und die Person Palme diskreditiert. Im Februar 1986 wird Palme von einem unbekannten Täter ermordet.

Der Film zeigt die Bedeutung der geheimen Kriegsführung der USA im Kalten Krieg unter Bezugnahme auf hochkarätige Zeitzeugen und exklusives Filmmaterial. Einmal mehr wird deutlich, dass die USA zur Durchsetzung eigener Interessen auch vor der Souveränität demokratischer Staaten nicht Halt machte. Eine Thematik, die gerade in Anbetracht der aktuellen politischen Lage und der jüngsten Geheimdienstskandale von beachtenswerter Aktualität ist.

Hier ist die arte-Dokumentation ganz zu sehen.
———————————————————————
Daß sich die Methoden heutzutage nicht unbedingt verfeinert haben, sondern brutaler und offener werden, zeigt das folgende Beispiel – wobei die Frage ist, was wohl „Europa“ sein soll – der Verein EU? Die anderen Polit-Marionetten der VSA in Berlin und Brüssel? Oder die Menschen in Europa?

Europa hat die Wahl

Paul Craig Roberts
Washington fährt fort, Europa in Richtung eines der beiden am ehesten wahrscheinlichen Ergebnisse des orchestrierten Konflikts mit Russland zu treiben. Entweder wird Europa oder die Regierung eines Mitgliedslands der Europäischen Union sich von Washington aufgrund der Sanktionen gegen Russland lossagen und dadurch die EU vom Pfad des Konflikts mit Russland loszwingen, oder Europa wird in einen militärischen Konflikt mit Russland gestossen werden.

Im Juni laufen die Sanktionen gegen Russland aus, wenn nicht alle Regierungen der EU für die Weiterführung der Sanktionen stimmen. Einige Regierungen haben sich gegen eine Fortsetzung ausgesprochen. Zum Beispiel haben die Regierungen der Tschechischen Republik und Griechenlands ihre Unzufriedenheit mit den Sanktionen zum Ausdruck gebracht.

Der Außenminister der Vereinigten Staaten von Amerika John Kerry räumte ein, dass der Widerstand gegen die Sanktionen unter einigen europäischen Regierungen zunimmt. Unter Einsatz der drei Werkzeuge der Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika – Drohungen, Bestechungen und Zwang – warnte er Europa, die Sanktionen zu erneuern, andernfalls werde es Vergeltung geben. Im Juni werden wir sehen, ob Washington die Rebellion unterdrückt hat.

Europa muss sich zwischen Washingtons Drohung mit Vergeltung und den Kosten eines anhaltenden und schlimmer werdenden Konflikts mit Russland entscheiden. Dieser Konflikt liegt nicht im wirtschaftlichen oder politischen Interesse Europas, und der Konflikt birgt das Risiko eines Kriegs in sich, der Europa zerstören würde. … (weiterlesen bitte hier)
————————————————————————

Aber auch in „Deutschland“, wie sich die Brd-Organisation meist verlogen bezeichnet (obwohl nach den immernoch gültigen SHAEF-Gesetzen zu „Deutschland“ in den dort willkürlich festgelegten Grenzen vom 31.12.1937 viel mehr Gebiete gehören) sind Manipulationen an der Tagesordnung – vor allem wenn es um soziale Fragen geht – da wird der Hartz4-Empfänger schon mal zum Faulpelz abgestempelt, egal weshalb er keine Arbeit mehr findet, und wer in Armut fällt, ist stets selbst dran „schuld“:

Deutschland: Das zerrissene Land

Es ist ein Trauerspiel: Das dritte Jahr in Folge muss der Paritätische Gesamtverband seinen Armutsbericht mit dieser Botschaft eröffnen: Noch nie war die Armut in Deutschland so hoch wie derzeit – und zudem die regionale Zerrissenheit so tief[1].

Die Armutsquote im Jahr 2013 – auf dieses Jahr beziehen sich die Daten, die dem Bericht zugrunde liegen – betrug in Deutschland 15,5 Prozent. Damit hat sie im Vergleich zum Vorjahr um 0,5 Prozentpunkte zugenommen. Rein rechnerisch müssen rund 12,5 Millionen Menschen zu den Armen gezählt werden. In der längerfristigen Betrachtung wird so ein klarer Trend wachsender Armut seit 2006 deutlich, von 14 auf besagte 15,5 Prozent; das bedeutet einen Anstieg der Armut um 11 Prozent. Damit muss die Behauptung der Bundesregierung, die Armut in Deutschland sei in den letzten Jahren relativ konstant geblieben bzw. die Aussage der damaligen Arbeitsministerin Ursula von der Leyen, man könne sogar wieder von einer sich schließenden Einkommensschere sprechen, als widerlegt betrachtet werden. … (weiterlesen bitte hier)
———————————————————–

Aber wir wollen doch ein weiteres „Fachgebiet“ der umfassenden Manipulation nicht außer acht lassen – die Bildung und Weiterbildung, darunter die sog. Guru-Tricks, die das Leben dann plötzlich „problemarm“ und freudvoll machen sollen – weil der Mensch dazu angehalten wird, sich selbst zu manipulieren.
Oder wie versteht ihr diese Art von Seminaren (semi = (lat.) halb, nar = Kurzform für Narr)?

Vom Beruf zur Berufung in fünf Schritten

Heutzutage möchten viele Menschen endlich die Kluft zwischen dem Job und ihrer Berufung wegwischen. Der Trick liegt in fünf kleinen Schritten, mit denen man den Job zum Traumjob macht. Man sieht ein, daß die Lösung überhaupt nicht kompliziert ist. In diesem Artikel werden diese fünf Schritte erklärt. Einer der Gurus in diesem Gebiet ist auch Kurt Tepperwein, der in vielen seiner Seminare erklärt, daß und wie solche Wünsche in Erfüllung gehen können. …
(weiterlesen bitte hier)
—————————————————-

Zum Abschluß lassen wir unseren treuen Monarchisten zu Wort kommen und zitieren aus seinem heutigen Tageskommentar ein Pracht-Stück Manipulation:

„Nachdem in Oberursel ein Anschlag korantreuer Muslime gerade noch verhindert worden ist, mußte in den Wahrheitsmedien ein emotionaler Ausgleich geschaffen werden. Für diesen Zweck wurde die „Oldschool Society“ vorbereitet, abgekürzt OSS, wie Office of Strategic Services, der Vorgänger der CIA. Böse Rechtsradikale haben konspiriert und Anschläge auf Moscheen und Asylbetrüger-Unterkünfte vorbereitet. Zum Glück haben die Staatsschützer Facebook und die Internet-Seiten der Rechtsradikalen überwacht und sind ihnen so auf die Schliche gekommen. Das ist die reine Wahrheit, sonst stünde sie nicht in den Wahrheitsmedien. Ich als Sciencefiction-Autor denke vermutlich viel zu kompliziert.
Ich hätte in einem Roman meine „Rechtsradikalen“ doch glatt „Deutscher Volks-Schutz (DVS)“ genannt, sie mit verschlüsselten Rechnern und verschlüsselter Kommunikation ausgestattet, absolut nichts veröffentlicht und Asylbetrüger und Moscheen in Ruhe gelassen. Es gibt genügend Bürgermeister und Landräte, sowie einfache Abgeordnete, die keinen Personenschutz genießen. Es sind schließlich Radikale, und „radikal“ bedeutet, gegen die Wurzel gerichtet.
Die Wurzeln des Übels sind nicht die Afrikaner, die es sich auf unsere Kosten gut gehen lassen, sondern die Politiker, die diese Art Willkommenskultur geschaffen haben. Und selbstverständlich hinterlasse ich an den Hinrichtungsstätten keine Glückssymbole, sondern Davidsterne. Aber, wie gesagt, ich bin SF-Autor, mit den Wahrheitsmedien habe ich nichts zu tun. Deshalb sind deren Geschichten leider so schlecht zusammengelogen.“
————————

Na dann: einen klaren Blick – gegebenenfalls: Brille putzen! 😉

Luckyhans, 9. Mai 2015


5 Kommentare

  1. gabrielbali sagt:

    @ luckyhans

    Spannende Themen. Danke!

    In den meisten Bereichen gehe ich mit Dir konform. Jedoch was Tepperwein anbelangt, verstehe ich Deine Ablehnung nicht. Was soll an seiner Intension tricky bzw. durchtrieben sein? Unterstellst Du ihm unlautere Absichten? Und wenn ja, worauf begruendest Du Deine Ansicht?

    Ich habe mich mit Tepperwein kaum beschaeftigt, habe gerade mal 2 Videos von ihm kennengelernt. Das hier eingestellte Interview gerade das erste Mal gehoert. Ich kann aus meiner eigenen Lebenserfahrung heraus, jedes einzelne Wort von ihm unterschreiben. Bin ich Deiner Meinung nach nun ein Idiot, der diesem Mann auf den Leim gegangen ist?

    Gefällt mir

  2. gabrielbali sagt:

    Ja, und weil alles so treffend ist, noch ein kurzes Video mit ihm…

    Gefällt mir

  3. ooms sagt:

    ACHTUNG:der LEIM laesst kleben
    jeder will doch gerne sich einen oder zwei holen
    wer hat es in sich HEUTZUTAGE
    DU oder ICH es darf gekaempft werden,,,,,,,,,,,,kennen wir ja schon
    dass ganze dafuer und dawieder kann mich mal am ARSCH lecken
    ich und ich hoffe DU auch , wir koennen weiter gehen als nur gegen etwas antreten
    wie machen wir dass
    ich gehe noch tiefer in MICH hineine und da liegt ES ja schon
    aha,habe ich alles vergessen ich IDIOT und will einfach nur aussen herum manipulieren
    nein nein nein ich kann fuehlen wie ein GOTT und dann bin ich sogar GOTT selbst
    was soll denn dann geschehen
    werden wir sehen
    dass macht es ja lebenswert……………………………….ich bin hier um zu TANZEN,SINGEN und um MUSIZIEREN

    tanz sing und mach bitte music mit mir…………………………..

    HANG OVER finish yet………….not tomorrow

    Gefällt mir

  4. luckyhans sagt:

    @ Gab-i:

    „Absichten“ – der Weg zur Hölle ist mit guten Absichten gepflastert… 😉

    Nicht jeder Mensch tut das, was er tut, mit diesen oder jenen Absichten – viele tun einfach das, was sie meinen tun zu müssen.
    Und befinden sich so völlig folgerichtig und in Übereinstimmung mit ihrem „Stern“ auf ihrem eigenen „richtigen“ Weg.

    Es kann allerdings auch mal passieren, daß etwas, das für den einen Menschen gut und richtig ist, für einen anderen das genaue Gegenteil bringt – so ist manchmal das Leben.
    In diesem Sinne war mein Hinweis auf das Seminar als Denkanstoß gedacht – nicht als „Wertung“, was ich ja sowieso ablehne. Und erst recht nicht als Wertung für diejenigen, die dazu anderer Meinung sind als ich – Du kannst also ganz beruhigt sein… 😉

    Für mich „duftet“ das von mir oben genannte Seminar jedenfalls stark nach Selbstmanipulation, nach „Selbsterziehung“ und nicht nach Selbstvervollkommnung oder so – tut mir leid… 😉

    Gefällt mir

  5. nilzeitung sagt:

    Hat dies auf Nilzeitung rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: