bumi bahagia / Glückliche Erde

Besetzt!

Weil es so schön zu dem gestrigen Artikel von Heike Werding aus Melle paßt, hier noch ein Kommentar von unserem Freund Johannes aus Graz (http://www.schnittpunkt2012.blogspot.de/), der sich mit folgender Frage befaßt:

Warum wird versucht, die nicht existente Souveränität Deutschlands geheim zu halten?

Normalerweise müsste jeder Deutsche Bürger bereits in der Schule lernen, dass Deutschland kein souveräner Staat ist, sondern nach wie vor besetztes Gebiet der Alliierten … seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Und dass Deutschland, obwohl über 50 Jahre vergangen sind, immer noch keinen Friedensvertrag hat.

Tatsache ist, diesen Umstand verschweigt man gerne. Weil es keine Wähler bringt, denn sonst müsste man im Wahlkampf versprechen, Deutschland aus den Fesseln von USA, England und Frankreich zu befreien und als souveränes Deutschland neu zu gründen. Bisher hat sich leider noch kein deutscher Politiker dazu berufen gefühlt.

Wie die Fesseln der Besatzer wirken, zeigt sich (nicht nur) an den verhängten Sanktionen gegen Russland. Deutschland muss den Befehlen aus Washington Folge leisten. Auch wenn es zu erheblichen Verlusten in der Wirtschaft kommt. Merkel betonte zwar, dass die Sanktionen von der EU inklusive Deutschland auf eigenen Wunsch beschlossen wurde, aber der Vizepräsident der USA sagte unverblümt: „Wir (die USA) mussten Europa dazu zwingen!“

Die Tatsache, dass Deutschland noch immer ein besetztes Gebiet ohne Souveränität ist, ist leider nach wie vor den meisten Deutschen nicht bewusst. Sehr wohl wissen dies aber sehr viele Menschen in Russland und in asiatischen Staaten!

Durch das Internet werden allerdings vermehrt auch die Deutschen selbst in dieses „offizielle Geheimniss“ eingeweiht. Dank der alternativen Medien!

Nun formieren sich Gruppen und Interessensgemeinschaften, die nicht nur die rechtliche Lage des angeblichen Staates Deutschlands recherchieren, sie bereiten auch entsprechende Klagen vor.

Die Hoheit über Judikative, Legislative und Exekutive, aber auch über alle Medien, haben die drei alliierten Staaten bis 2099!!! Dies sind die USA, Frankreich und Grossbritannien.

Nur die Russen, als Rechtsnachfolger der Sowjetunion, haben alle Ansprüche durch die Wiedervereinigung – die DDR war sowjetisches Besatzungsgebiet – und die Abschlagszahlung von 65 Milliarden DM, ausgehandelt von Kohl und Gorbatschow, fallen gelassen!

Dass der wirtschaftlich stärkste Staat Europas nicht eigenständig ist, sondern im weitesten Sinne ein Vasall der USA und Grossbritannien (Frankreich hält sich dezent zurück), passt nicht mehr in die Zeit eines modernen Europas (… wie so vieles mehr auch!).

Die Kriegsgeneration ist am aussterben und die nachfolgenden haben mit dem Naziregime und ihren politischen Ideologien, teilweise auch durch Geschichtsverfälschung, nichts mehr am Hut.

Deutschland wäre heute, wenn der Druck der Allierten nicht vorhanden wäre, einer jenen Staaten, die am friedliebensten sind und von dem kaum die Gefahr eines Krieges ausgeht. Durch den Einfluss der Allierten, vor allem durch die USA, „muss“ Deutschland einerseits als Kriegspartei mitmachen (zB. Jugoslawien, Afghanistan, Ukraine), andererseits die unverständliche und gefährliche Kriegstreiberei und Kriegshetze gegen Russland mitspielen. Und damit den ohnehin brüchigen und instabilen Frieden in Europa gefährdet.

Hier sollte schnellstens durch Druck der deutschen Bevölkerung eine neuerliche Staatsgründung samt neuer Verfassung (statt dem Grundgesetz) ohne Einfluss der Allierten angestrebt werden!

Denn ein weiteres weitgehend friedliches Europa ist nur mit einem starken, souveränen Deutschland, allerdings ohne die jetzigen opportunistischen Marionettenpolitiker, möglich.

Solange werden auch amerikanische Soldaten, amerikanisches Kriegsgerät und amerikanische Atombomben in Deutschland präsent sein. Nur, im Grunde haben die hier nichts verloren … noch dazu auf Kosten der Deutschen!

Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)
————————–

Quelle: http://www.schnittpunkt2012.blogspot.de/2015/03/warum-wird-versucht-die-nicht-existente.html

Ja, da kommt man doch ins Grübeln, angesichts dieser massiven Hinweise auf die wirklichen Zustände in diesem Land (und darüber hinaus), oder?

Luckyhans, 15.3.2015


26 Kommentare

  1. pieter sagt:

    So sehr ich Johannes und seine Beiträge schätze, und so gut dieser Artikel mit seinen wirklich wahren Erkenntnissen und Schlussfolgerungen das beschreiben was uns auf der Seele brennt, er geht total an der Wirklichkeit vorbei.
    Dies ist geschrieben aus der Sicht und Denkweise des unterworfenen und unterdrückten Volkes.
    Hilfreicher wäre es das Thema mit der Sicht des Siegers und immer noch Besatzers zu überdenken.
    Und dessen Bestreben, das Bestreben aller Sieger, ist es möglichst viel aus dem besiegten Volk herauszuholen, alles an Ressourcen, Wissen , alle Leistungen des Volkes, und er wird einen Teufel tun dies in irgendeiner Weise aufs Spiel zu setzen indem er dem besetzten Volk beispielsweise die Souveränität wieder gibt.
    Soviel Blauäugigkeit und Naivität zeigt die Wirksamkeit der 70 jährigen Gehirnwasch Bemühungen unserer so tollen Freunde.
    Noch dazu wurde vollkommen öffentlich erklärt : Deutschland ist besetztes Land und wird es bleiben bis 2090.
    Obimbo in seiner Rede an seine Soldaten in Ramstein.
    Wie dumpf ist da das „gewöhnliche“ Volk wenn schon Vordenker nicht überreißen was wirklich abläuft.
    Das Bestreben irgend welche Regierungen abzulösen, die doch allesamt den Willen und die Ziele des Besatzers, NICHT DES VOLKES, widerspiegeln
    ist der Gipfel der Blauäugigkeit.
    Ja was glaubt „Ihr“ denn was passieren wird wenn Schlafmichel wirklich aufwacht und aufsteht gegen seine Unterdrücker?
    Friede Freude Eierkuchen ??
    Mann, Mann, Mann, innerhalb ein paar Tagen würde es nur so wimmeln von Militär überall.
    Der Sieger gibt doch nicht seine besten und leistungsfähigsten Sklaven auf die mehr vollbringen als sein eigenes Volk

    Aber all überall im Volk lautet es : Uns geht’s doch gut, was wollt Ihr denn alle. Das wahre Verdienst unserer Politiker, gleich welche auch immer.

    Also bitte: Die Dinge nicht nur von einer Seite betrachten sondern auch von der genau entgegengesetzten

    Sagt Pieter

    Gefällt mir

  2. luckyhans sagt:

    @ pieter:
    Richtig – völlig einverstanden mit Deiner Einschätzung – die wären ja doof, wenn die uns irgendwie „von der Leine“ lassen würden.
    Also: bevor sie uns freilassen, bringen sie uns lieber um – per Krieg in Mitteleuropa – dazu sind hier die Besatzungstruppen, dazu gelten nach wie vor die Feindstaatenklauseln (also jeder UN-Staat kann jederzeit hier einfallen), dazu lagern hier ca. 200 Atomsprengköpfe etc. – Das ist doch der Plan, oder?
    Oder was meinst Du dazu?

    Gefällt mir

  3. pieter sagt:

    ja, genau so.
    Wie verquer“Sie“ allerdings untereinander sind, zeigt Netanjahus letzte Äusserung : Atombomben auf Deutschland und Iran, dann ist 1000 Jahre Ruhe. Der Welt größte Verbrecher spricht und passt wunderbar zu den „Anderen“

    Gefällt mir

  4. luckyhans sagt:

    @ Pieter:
    So, also wir haben keine Chance – und die sollen wir nutzen? 😉

    Gefällt mir

  5. luckyhans sagt:

    @ Dude:
    Mann, nu hör doch auf – gerade hast Du mit KPK und preusse zusammen mir klargemacht, daß eh alles nur Theater ist und alle mehr oder weniger gleiche Marionetten im „großen Spiel“ sind – und nun kommt ihr wieder mit solchem Theaterdonner – da waren wir doch grade von weg, oder? 😉

    Gefällt mir

  6. Ich betreibe hier einmal – ausnahmsweise – Kommentarwiederholung.

    Das schrieb ich gestern zum Thema bei Jürgen Elsässer (der mir übrigens noch keinen einzigen Beitrag zensiert hat):

    Magnus Göller sagt:
    15. März 2015 um 14:40
    Wir sind immer noch UN-Feindstaat. 1995 versprach man, das gültig aufzuheben. Ganz bald. So schnell vergehen 20 Jahre: Kein Wunder, daher, dass Obama 2009 in Ramstein Deutschland als ein besatztes Land bezeichnete, und dass das so bleiben werde. Folglich müssen unsere Soldaten an die Front kuschen.
    Weshalb beruft Russland nicht eine klärende Sitzung ein?
    Etwa, um selber, jederzeit, mit beliebigem Grunde, Kampfhandlungen gegen Deutschland wieder aufnehmen zu können, ganz UN-gutmenschenscheinheilig-legal?

    Magnus Göller sagt:
    15. März 2015 um 15:33
    Ich bin in mehrerlei Hinsicht durchaus ein “Putinversteher”. Ich bin auch, so gut ich das vermag, ein “Chinesenversteher”. Sogar, so sehr ich auch den Islam für einen ganz argen Unfug halte, ein “Iranversteher”.
    Ich kann aber als deutscher Patriot nicht umhin, misstrauisch zu bleiben, solange Russland und China (und auch der Iran: Der könnte auch seine Stimme erheben) nicht dafür plädieren, den Zweiten Weltkrieg wenigstens in dem Sinne zu beenden, dass die UN-Feindstaatenklausel gegen Deutschland mit Brief und Siegel aufgehoben werde.
    Kein Land der Welt werde ich achten (das hat mit den jeweiligen Bürgern nichts zu tun, ich mag sogar Engländer), das diesen Zustand aufrecht zu erhalten hilft. Umso weniger natürlich noch jede deutsche Regierung, die hierzu nichts unternimmt, jeden Tag lügt.
    Nichtdeutsche mögen ihre “guten” Gründe haben, diesen demütigenden, ausbeuterischen Zustand aufrechtzuerhalten. Bitteschön, mögen sie haben. Trotzdem und erst recht traue ich keinem, so lange, wie er dem deutschen Volk dahingehend nicht die Hand reicht. Es immer nur, beliebig ausnutzbar, am Boden halten will.
    Ich kann niemandem trauen, will und werde niemandem trauen, der mich als Freund bezeichnet, während er gleichzeitig “völkerrechtlich” immerzu weiterhin seine Hand an meiner Gurgel hat.
    Ich traue auch deutschen (National-)Konservativen, Liberalen, Libertären, Sozialdemokraten, egal wem, eben nicht, solange er nicht volle Freiheit und Gleichberechtigung für uns Deutsche fordert.
    Hier bei Compact wird diese gefordert.
    Deshalb bringe ich mich hier ein.

    Deshalb bringe ich mich auch auf dieser Seite ein. Nicht nur, aber sehr wesentlich.

    Gefällt mir

  7. luckyhans sagt:

    @ Magnus:

    Könnte es sein, daß da einiges nicht ganz korrekt ist?

    1. „Wir“ sind kein Feindstaat – Feindstaat ist das nach wie vor völkerrechtlich weiterbestehende Deutsche Reich. Die BRD ist bekanntlich kein Staat, und das im völkerrechtlich unverbindlichen (da zwischen zwei Nicht-Staaten abgeschlossenen) sog. „Einigungsvertrag“ genannte „vereinte Deutschland“ gibt es offensichtlich nicht (als Völkerrechtssubjekt) – hab jedenfalls seit dem 3.10.1990 noch nirgends davon etwas gesehen, gelesen oder gehört.

    2. Rußland kann keine klärende Sitzung einberufen – „unser aller“ Gorbi hat die sowjetischen Besatzungsansprüche offensichtlich 1990 gegen Empfang entsprechender Zahlungen an Frankreich (?) abgegeben. Gezahlt hat natürlich die Brd.

    3. „dem deutschen Volk die Hand reichen“ – wie soll das bitte gehen?
    Die BRD-Organisation ist eine Verwaltungsorganisation im Namen (und hört auf Kommando) der Alliierten, gemäß Potsdamer Diktat. Sie sind beauftragt (und tun das auch), die Deutschen zu verraten.
    Wer soll also das „deutsche Volk“ vertreten resp. repräsentieren zum „die Hand reichen“?

    Und was soll das für EIN Volk sein?
    Ich kenne ein solches auch nur von Adolfs Gnaden, seit seiner Verordnung (!) vom 5. Februar 1934, die kein gültiges Gesetz ist – demzufolge gibt es nur deutsche Völker: Bayern, Franken, Thüringer, Sachsen, Hessen und so weiter – alles andere ist völkerrechtlich ungültig.

    Alles andere: voll einverstanden!

    Gefällt mir

  8. Ohnweg sagt:

    Kein Staat der Welt, und vor allen Dingen Russland wird Deutschland die Hand reichen so lange es sie nicht ausstreckt. Putin selbst hat geäussert, dass Deutschland selbst mit seinen Problemen fertig werden muss. Das deutsche Volk muss aufwachen oder es geht unter. Kulturell ist es schon kaputt.

    Gefällt mir

  9. Vollidiot sagt:

    Ohnweg

    Deutschland/Deutsche kann/können nicht mit seinen/ihren Problemen fertig werden.
    Sie sind ja nicht willens/fähig solche überhaupt zu sehen.
    Bis jetzt nicht.
    Aufwachen is nicht – weil es auch dann, und dann erst recht, untergeht.
    Kulturell liegt es gerade im Todeskampf.
    Auch wenn die UNO die deutsche Theaterlandschaft (ganz zynisch) als immaterielles Weltkulturerbe anerkennt.
    Putin weiß natürlich was gespielt wird – und er spielt mit.
    Beim großen Spiel spielt auch er seine Rolle.
    Und der Deutsche ist glücklich und klug, wenn er sagen kann: Goethe war Illuminat, Stirner war Anarchist (so was Arges!!) und Steiner Logentyp mit Nazigedankengut. Also alle negligeable.
    Was willst von dem Volk noch erwarten?
    Es hat doch Merkel, Bohlen, Gauck, Klum, Deppendorf, radiöse Korrespondenten die unentwegt Kacke labern und Horden von Arschlöchern – wohlfeil vor Augen und im Ohr.
    Wie sagte Pispers: die Steigerung von Arschloch ist Sozialdemokrat.
    Das Problem Deutschlands sind seine Deutschen – die was ändern wollen – die gehen weg.
    Zuhause liegt der Unrat brusthoch und die Ignoranz hat mindestens 4 Sterne.
    Im Ausland können deutsche Talente noch wirken.
    Die Gnadenfrist läuft 2099 ab – spätestens.

    Gefällt mir

  10. Ohnweg sagt:

    Da hast Du Recht , @ Vollidiot. Ich ziehe mich wieder in mein Nischenleben zurück. Links, rechts, in der Mitte. Was darf es denn sonst noch sein. Die Leute haben Sorgen. Anstatt Hand an den Garten Eden anlegen. So ungefähr wird mein zukünftiges Schneckenhaus in meinen verschiedenen Rückzugsgebieten in Südamerika und Spanien aussehen: http://green.wiwo.de/energieautark-wohnen-dieses-haus-auf-raedern-machts-moeglich/

    Gefällt mir

  11. @ Luckyhans

    Ich habe selbst teilweise legalistisch argumentiert. Mein Fehler.
    Von daher wusste ich kein vorhandenes Deutschland, kein deutsches Volk nachzuweisen.
    Anscheinend gibt es beides nicht. Sagt man. Ich glaube aber nicht einmal daran.
    Denn Deutschland und die Deutschen gibt es irgendwie doch immer dann, wenn es um abzutragende Schuld und Zahlungsverpflichtungen geht.

    Gefällt mir

  12. luckyhans sagt:

    @ Magnus:
    Ja, „Deutschland“ wird immer dann aus der Versenkung geholt, wenn es ums Zahlen geht.

    Die völkerrechtliche Wirklichkeit ist aber gar nicht so schwer zu verstehen – und daher auch so gefährlich.
    Die deutschen Völker – und da zähle ich alle deutschsprachigen dazu – also auch Schweizer, Nord- und Süd-Tiroler, und Österreicher sowieso – haben eine historische Aufgabe: der Welt den Frieden zu bringen – in Form eines Friedensvertrages.
    Denn ohne Friedensvertrag werden die hemmungslosen Kriege weitergehen, da keine „Formalitäten“ gemäß HLKO zu beachten sind (Kriegserklärung mit Begründung etc.).

    Wahrscheinlich genügt auch ein Friedensbekenntnis möglichst vieler Deutscher – z.B. der Mehrheit der noch lebenden – darum wird wohl auch so ein Heckmeck um den Nachweis gemacht, Deutscher zu sein …

    Gefällt mir

  13. @ Luckyhans

    Eines weiß ich aber sicher: Solange ich lebe, gibt es noch einen Deutschen.
    Da können Leute schreiben und theoretisieren und behaupten und rauslügen und derdeibelwas, wie sie nur wollen.
    Jedes noch so zersockste Gesindel. Und sei es vom Hinterunterorion.

    Gefällt mir

  14. @ Luckyhans

    Mein letzter Kommentar (7.41) überschnitt sich.

    Gefällt mir

  15. Ohnweg sagt:

    Was will das deutsche Volk? Das ist mir inzwischen nicht mehr klar. Verträge oder deutsches Volkstum? Wieviel deutsche Indianer gibt es noch? Wo sind die deutschen Schlachtrosse geblieben die weder rechts noch links denken sondern deutsch? Die sich nicht für besudeltes Papier interessieren sondern für gefühltes Deutschtum. Man kann das Nest nicht mehr beschmutzen denn es ist total verkackt. Das ist meine Feststellung nach 30 Jahren freiwilligem Exil und zuletzt 3 Jahren Aufenthalt in Deutschland. Der letzte deutsche Indianer möge stillschweigend die Türe zumachen. Der alte Mohikaner am Eriesee nickt verständnisvoll mit dem Kopf. Ohne Mannen kein Volk. In Deutschland ist es ein geistiges Problem und kein fleischliches. Und das schmerzt noch viel mehr. Licht…mehr Licht!

    Gefällt mir

  16. Vollidiot sagt:

    Magnus/Ohnweg

    Ich fühle mich auch als Deutscher und gedanklich bin ich dafür immer am Ball – an der Front – denn die gibt es.
    Auch wenn der Einwand kommen könnte, daß man damit den Gegner stärkt.
    Dieses „Gegner stärken“ habe ich weder bei Goethe noch Steiner gefunden.
    Es geht um eine Auseinandersetzung – vor allem im Geistigen – die kann jeder führen der will.
    Und je mehr sich daran beteiligen desto wirksamer – auch wenn hier vieles zugeschissen ist und ständig weiter wird.
    Geist und Gedanken sind unsere Waffen – ewig wirksam.

    Gefällt mir

  17. Ludwig der Träumer sagt:

    @ohnweg, danke für den Link zum energieautarken Wohnen mit Haus auf Rädern.
    Es bleibt in unserer Region ein feuchter Traum. Ich weiß wovon ich rede. Lebe selbst seit 4 Jahren in einen Wohnwagen auf einer Flußinsel mit autarker Stromgewinnung durch ein Wasserrad und Tiefbrunnen mit bestem Wasser. Apropos Wasser, ohne Frischwasser, also ohne Brunnen oder Quelle siehst du bald alt und krank aus. Mit dem Grauwasser stinkst du nach kurzer Zeit wie eine Sumpfalge. Als Trinkwasser? Adee schöne Welt. Na ja, Algen sollen ja gesund sein. Kompostklo ok, hab ich auch neben der Bude. Habe dort sogar Sitzungen im Winter 2012 bei minus 20° unbeschadet überlebt. Meine Dusche habe ich in den Außenbereich verlegt, damit die Bude nicht bald durch Feuchtigkeit verfault. Schamwand neben der Bude und Brauseschlauch aus dem Fenster gehängt. Bei jedem Wetter außen duschen, dank Strom mit warmen Wasser. Geht alles, aber warum?

    Für Heizung brauchst du bei A-Kälte mindestens 25 kWh/Tag um die Bude auf 15° aufzuheizen. Also nix mit Wohlfühlwärme. Mit Solarstrom und Batteriepuffer ist eine Investition von 30.000 € notwendig, in spätestens 7 – 10 Jahren erneuerungsbedürftig. Mit Propangas heizen und Warmwasser machen laufen da je nach Gaspreis ca. 5 – 7 €/Tag, also über 150 €/Monat durch. Holzofen ist brandgefährlich, selbst bei bester Auslegung besteht die Gefahr der Co-Vergiftung in so einer kleinen Bude.

    Warum tun wir uns die Reduzierung auf den Wohnwagen an, den Existenzminimalismus in einer Welt, die gerade so vom Überfluß strotzt?. Schon wieder ein –ismus. 😀

    Keiner oder fast keiner macht das freiwillig. Sei es aus finanzieller Not oder weil er erkannt hat, daß etwas schiefläuft. Es ist eine Flucht. Flucht vor der eigenen Antwort / Verantwortung?

    Solche Rezepte, auszusteigen sind jedoch keine Anleitung für die Mitmenschen. Es sind und bleiben Aussteigerprogramme für ein paar wenig Mutige??? Gehen die uns wirklich am A vorbei?

    Den Menschen, vor allem den Städtern ist damit nicht geholfen. Die Tragödie bleibt. Rette sich wer kann steht an und mit den Träumern von Aussteigern noch ein Geschäft zu machen. Warum bin ich nicht auch auf eine solche Geschäftsidee gekommen? Meine Vorstadtvilla wäre mir immer noch heilig.

    Und – da genau will ich wieder zurück. Nicht um das alte Leben fortzuführen mit Meister Propper und Gartenzaun, sondern um den Nachbarn aufzurütteln, daß es sich lohnen kann in der Stadt zu leben. Hier sind Ideen gefragt und nicht die Flucht vor dem Mitmenschen.
    Die Vielfalt des einzelnen Beitrags ist die Lösung. Nicht die Flucht in die Autarkie und Selbstversorgung. Das war vor langer Zeit. Wir sind hier im Jetzt und nicht auf der Flucht.

    Wenn wir schon einen so gesunden Menschenverstand haben, warum dann nicht dem muffigen Nachbarn unverhofft eine Kuchen vorbeibringen, als Ausgleich dafür, daß meine Katze ihm in den Garten geschissen hat. Sein Hund scheißt mir auch in den Vorgarten.

    Gefällt mir

  18. Dude sagt:

    Wozu dann nen Kuchen backen? Bring im den (von mir aus gebackenen) Shiet vom Köter zum nachbarschaftlichen Presentchen. 😉

    Gefällt mir

  19. Dude sagt:

    Ps. Und vergiss nicht die Anleitung, wie man aus Scheisse Feuer macht, mitzulierfern. 😀

    Gefällt mir

  20. Tja, wenn das mit der Erderwärmung klappte…

    Und sei es durch Heizscheiße…

    Hier was Lustiges dazu:

    Gefällt mir

  21. luckyhans sagt:

    @ LdT:

    Sehr schöne bodenständige Worte, mein Lieber. Die Frage ist tatsächlich, wie eine menschliche Gemeinschaft strukturiert sein sollte, damit sowohl der enge Kontakt eines jeden Menschen zur Natur gewährleistet wird, aber gleichzeitig auch die sinnvollen Annehmlichkeiten unseres Lebens und die (zugegeben wenigen) sinnvollen „Errungenschaften“ unserer technologischen Fehlentwicklung ihren Platz im täglichen Leben finden.

    Kommen wir mal darauf zurück, daß die Städte, besonders die Groß- und sog. „Mega-Städte“ eine Erfindung der Großkonzerne für die Sklavenmassen sind, damit diese leichter zu zügeln, zu überwachen und in Abhängigkeit zu halten sind. Denn in einer Großstadt hat man nur wenig „Freiheitsgrade“.
    Die Zukunft wird also nicht um eine Reduzierung der Bevölkerungsdichte in den Megapolis-Gebieten der Welt herumkommen. Welche Größenordnung an Menschen pro qkm in Städten noch tragfähig ist, damit auch dort Nährwälder mit „echter“ Natur entstehen können, wäre eine interessante Aufgabe für „Jugend forscht“… 😉
    Auch eine „Zersiedelung“ des Landes ist nicht zu befürchten, wenn das Konzept der Nährwälder durchgesetzt wird, in denen man wunderbar naturnah leben kann – MIT den Annehmlichkeiten der „Zivilisation“ soweit wir nicht darauf verzichten wollen.

    Ein ganz praktisches Beispiel:
    Viele sehen die menschlichen Fäkalien als „Problem“ an – das ist Unsinn, wenn man die Dinge natürlich betrachtet.
    Wozu wohl hat uns die Schöpfung mit zwei Öffnungen für unsere Abprodukte versehen?
    Damit wir sie dann wieder zusammenschütten und ein Problem daraus machen?
    Wenn man die Flüssigkeit getrennt „verarbeitet“, z.B. verdünnt und in das Gießwasser im Nährwald mit einbringt, ist das eine Problem schon gelöst.

    Und die festen Bestandteile sind ganz einfach zu kompostieren – allerdings setzt das voraus, daß man sich gesund (d.h. vegan) ernährt und nur soviel „vertilgt“ wie wirklich nötig ist für den Energiebedarf und den Stoffaufbau. Wobei Erwachsene durchaus auch ohne feste Nahrung auskommen KÖNNEN – aber jeder wie er oder sie mag.

    Wir werden noch viele Dinge neu lernen und begreifen müssen, die uns heute per Konditionierungen so tief im Hirn versenkt sind, daß wir uns einfach weigern, an oder in Alternativen zu denken… 😉

    Gefällt mir

  22. Dude sagt:

    @Magnus

    Da hab ich gestern noch was viel lustigeres nebenbei konsumiert, und mich zuweilen grün und blau geärgert, zumal das Klimaschwindelpropagandapamphlet abgesehen davon erstaunlich vernünftig daherkam. Ein wahres Meisterwerk eines rabulistischen Halbwahrheiten-Potpourris. Wenn wundert’s, sieht man sich die Quelle (und ich mein hier nicht den Midnight-Star – dem unterstelle ich nur totale Verblödung) an…

    Gefällt mir

  23. Vollidiot sagt:

    Luck

    Unsere heutige westliche, demokratische Wertezivilisation läßt uns auf einem gefühlten Weltnivo verharren und genießen.
    Badezimmer so groß wie Klassenzimmer, mit Duschen, Wellnesswannen, zahllosen Waschbecken, Bidets und genialen Latrinen.
    Meisterwerke der Latrinenkunst, mit Entharzung und Sanftspülung der Pupe, danach eine Trocknungs- und Entspannungsphase, in der, im warmen lindenblütenduftigen Gewinde, die Eier sanft schwingen; schließlich wird der hockende Genießer mit Sinatras „Stränscher in se Neit“ in die harte Welt entlassen.
    Meinst Du, daß diese Spezies einen Abstieg in den zu besprenkelnden Nährwald verkraftet – so mit Insekten und so – wo ein jeder in seinem Geviert seinen Eimer nach entsprechender Verdünnung und Potenzierung ausbringen darf?

    Gefällt mir

  24. pieter sagt:

    🙂 :-), herrlich
    LG, Pieter

    Gefällt mir

  25. luckyhans sagt:

    @ Volli:
    Danke – Dein wunderbarer Beitrag zeigt sehr deutlich, wie weit sich diese irre sog. Zivilisation schon von allem Natürlichen entfernt hat und nur noch ganz extrem dem bedingungslosen Egoismus frönt – bar jeglichen Denkens und Überlegens, ob das was man tut, auch einen Sinn hat.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: