bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » Krim » Sanktion=Heilung / Unser Zeitalter der Verhöhnung / Krim

Sanktion=Heilung / Unser Zeitalter der Verhöhnung / Krim

Auch die Krim wird mit Sanktionen geheilt. Unter der Fuchtel der Westmächte ziehen die Zionisten auch in der Krim die Schlinge um den Hals eng. Mit Sanktionen.

Sanctio heisst im eigentlichen Sinne „Heilung“.

Es ist eines der Symptome des Wirkens der Zionisten und ihrer millionen Handlanger. Drehe das, was sie sagen, auf den Kopf und du hast die Wahrheit. Wenn du Talmud und die 24 Protokolle (achtung, härtest mögliche Kost) gelesen hast, dann weisst du, dass dies die Wahrheit ist.

Wenn unsere Politmarionetten von Sanktionen sprechen, dann klingt das nach Heilung, und es ist in der Tat Erdrosselung.

.

Autor Muinegi berührt mich. Er kennt die Krim von seinen eigenen Reisen her. Er berichtet in der schönen Einfachheit eines Menschen, der diese Bezeichnung verdient, eines Menschen also, welcher ein anderes Land bereist, Kontakte findet, Freundschaft erfährt und angesichts der Taten der äusserlich Mächtigen, welche Teppiche von Chaos und Leid über die ganze Erde ziehen, zwischen Trauer und Wut schwankt.

Danke, Muinegi.

thom ram, 19.12.2014

.

Quelle: https://halbinselkrim.wordpress.com/2014/12/19/sanktionen-gegen-die-krim-wurden-beschlossen/comment-page-1/

 

.

Sanktionen gegen die Krim wurden beschlossen 😦

Am Hafen von Yalta werden auch in naher Zukunft keine Reiseschiffe aus dem "Westen" mehr anlegen. Hier ein Blick aus einem Cafe, morgens bei Sonnenaufgang am Hafen von Yalta.

Auch heute kann und möchte ich meine Reiseberichte nicht, wie geplant, fortsetzen.
Ich habe diese Region, die Menschen und das Leben dort lieben gelernt und bin voller Wut und Traurigkeit über die Politik der EU und USA gegen die Krim.

Die Sanktionen richten sich direkt gegen die Krimbevölkerung. Die Krimbewohner sollen für ihr Votum Pro-Russland bestraft werden! Es dürfen in Zukunft keine Reiseschiffe aus den EU-Staaten mehr in Yalta anlegen. Investitionen in die Wirtschaft und Infrastruktur sind westlichen Unternehmen untersagt!

Im Grunde ist das ein starker Eingriff in die Reisefreiheit und ein Schlag gegen die Demokratie und Freiheit überhaupt. Doch wen kümmert es? Demokratie, Selbstbestimmung, Freiheit, Gleiches Recht für alle—- Das sind scheinbar nur Parolen (((
Als in Schottland dieses Jahr ein Referendum über die Abspaltung von Großbritannien abgehalten wurde, wurden die Demokratie und das Recht auf Selbstbestimmung der Schotten zu Recht gefeiert und hervorgehoben.

Selbiges Recht wird jedoch der Bevölkerung der Krim von der EU und den USA abgesprochen, obwohl die Konstellation ähnlich war.

Die Krim war zu bis zum Frühling 2014 eine “Autonome Republik” mit eigener Verwaltung und Regierung. Amtssprache überall war Russisch. Selbst in den Schulen wurde in Russisch unterrichtet und Ukraine als “Fremdsprache” angeboten!

Das alles jedoch wird von unseren Politikern heute ignoriert. Unsere Politik versteht überhaupt nicht die Ängste und die Bedrohung, welche die Krimbewohner nach der “Maidan-Revolution” empfunden und durchlebt haben. Die Wiedervereinigung mit Russland wurde von den Menschen wie eine Befreiung von den Ängsten empfunden!

Ich bin der Meinung, dass es ein großer Fehler ist, die Situation in der Ostukraine mit der Situation auf Krim zu vermischen. Putin hat im Falle der Krim genau das getan, was die Bevölkerung in Russland von ihm erwartet hat. Die Gesetzesentwürfe der “Übergangsregierung” nach dem “Maidan” haben die Russen und “Russischsprachigen”, auf Krim betraf es auch ukrainisch-stämmige Einwohner, weil auch diese ausschließlich in Russisch kommunizierten, zu Ausländern erklärt.
Laut Gestzentwurf sollte  Schulen und im Alltag nur noch ukrainisch gesprochen werden.

Wie fernab von der Realität muss man sein, wenn man nicht verstehen will, dass diese Entwicklung die Menschen dort in die Arme Russlands gedrängt hat?

Dennoch, und das ist mir sehr wichtig!

Meine Erfahrungen die ich dort gesammelt habe, haben mir gezeigt, dass trotz Ukrainekrise und dem “kleinen Aufstand einiger Tataren” das Zusammenleben zwischen den Ukrainern, Russen und Tataren absolut normal ist. Mehr noch, es ist sogar von Solidarität geprägt. Die Menschen auf Krim fühlen sich nicht als Ukrainer!
Das ist Fakt und das war auch in der Vergangenheit so. Sie leben zusammen, respektieren einander und helfen einander!

Ich habe an einem Abend im Sommer diesbezüglich eine wunderbare Erfahrung gemacht, von der ich später berichten möchte ))

 


2 Kommentare

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    Liken

  2. http://new.euro-med.dk/20141215-putins-vertrauter-putin-will-rothschilds-russische-zentralbank-verstaatlichen-und-handlanger-des-westens-saubern-krieg-bis-eine-seite-einbricht-unvermeidbar.php
    Was können wir symbolisch tun? Wir können symbolisch kapitulieren in dem wir zu unserem Kind in uns zurückkehren, was zwar alle Sinne besitzt, jedoch frei von Schuld und Schulden ist, dafür müssen wir uns vom Kreuz (schreib +) befreien. Also wenn ich aus dem €$ das + entferne erhalte ich das ES und das ist das Kind was jenseits von Schuld und Schulden ein GEISTIG SITTLICHES WESEN ist, und alle Währungshüter werden dem folgen und sich auch von den Streichungen befreien,

    Geld und Gold kann diese Welt nicht erhalten sondern nur Menschen, die das Lebendige lebendiger werden lassen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: