bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » LÄNDER / VÖLKER / KULTUREN » Juden » Gegen millionenmal „Juden wurden vergast“ ein zehntes Mal: „So war es nicht.“

Gegen millionenmal „Juden wurden vergast“ ein zehntes Mal: „So war es nicht.“

Quelle: http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/06/10/auschwitz-gaskammern-holocaust-1/

Ich habe vor vielen Jahren erstmals aus der mir wichtigsten Quelle verlauten gehört, dass die Vergasungsgeschichte nicht wahr sei.

Mittlerweile habe ich von vielen Seiten bestätigt bekommen: Juden wurden schikaniert, verfolgt und des Landes verwiesen. Und es gab keinen Massenmord, genauer: Es gab keine Vergasung.

Ich danke Killerbee für seine Hinweise.

.

.

thom ram, 10.06.2014

.

Auschwitz, Gaskammern, Holocaust (1)

.

Idiotie

.

Zu diesem Themenkomplex ist offenkundig alles gesagt und auch bei 99,9% aller Bundesbürger bekommt ihr immer den gleichen Gesprächsverlauf.

“Die Nazis haben 6 Millionen Juden umgebracht. Die Juden wurden in Gaskammern ermordet und dann verbrannt.”

Und wie lief so eine Vergasung ab?

“Die Opfer sind in einen Duschraum geführt worden und aus den Duschköpfen kam dann das Zyklon B raus. Weiß doch jeder, kann man bei Schindlers Liste sehen, da kann doch keiner dran zweifeln, nur diese verrückten “Holocaustleugner”!”

.

Zyklon B

.

Was ihr hier seht, ist das original Zyklon B. 

Es handelt sich dabei um ein Gipsgranulat, welches mit der Flüssigkeit “Blausäure”, dem eigentlichen Wirkstoff, getränkt ist.

Das “B” in Zyklon B kommt von Blausäure.

(Für die chemisch interessierten hier ein wikipedia Artikel zu den Eigenschaften von Blausäure.)

Die Blausäure ist wie gesagt bei Raumtemperatur gerade noch flüssig, geht jedoch schon bei 26°C in den Gaszustand über.

Es ist also klar, daß die Blausäure auch bei Raumtemperatur schon aus dem Gipsgranulat ausdünstet.

Anschaulich:

Stellt euch einfach vor, ihr würdet auf die oben gezeigten Gipskörnchen ein Schnapsgläschen Parfüm geben und diese würden sich damit vollsaugen.

Auch das Parfüm ist bei Raumtemperatur flüssig, aber trotzdem werden ständig Dämpfe aus dem Granulat entweichen.

Nur daß die ausdünstende Blausäure im Gegensatz zum Parfüm tödlich ist.

.

Der Grund, warum man die Blausäure an Gipskörnchen gebunden hat, ist die bessere Handhabbarkeit eines Feststoffes, verglichen mit einer Flüssigkeit.

Würde man die extrem giftige Blausäure als Flüssigkeit in Fässern/Flaschen transportieren, braucht es nur ein kleines Leck zu geben, der Behälter läuft leer und der ganze Raum wäre verseucht.

In Form des festen Granulats Zyklon B jedoch ist der Umgang viel sicherer.

Auch wenn man verschüttetes Quecksilber aufsammeln möchte, benutzt man ein festes Trägermaterial: das selbe Prinzip.

.

Warum schreibe ich so viel über Zyklon B, warum ist das wichtig?

Einfach. Es ist offensichtlich ein FESTSTOFF.

Und dieser Feststoff kann unmöglich durch irgendwelche “Gasleitungen” und Duschköpfe austreten!

Die Aussage man habe “Zyklon B”-Gas durch Duschköpfe in Duschräume geleitet, kann nicht stimmen, schlicht weil Zyklon B kein Gas ist.

.

gaskammer

.

Dieses Foto zeigt die original Gaskammer von Auschwitz, in der zigtausende, vielleicht sogar Millionen Menschen mittels Zyklon B ermordet worden sein sollen.

Es ist offensichtlich kein Duschraum und zu keinem Zeitpunkt gab es irgendwelche als Duschvorrichtungen getarnte Gasleitungen, weil sie völlig unbrauchbar wären, um mit Blausäure getränkte Gipskörnchen zu den Opfern zu schicken.

Wie also lautet der offizielle, auch bei wikipedia nachlesbare Verlauf einer “Vergasung” mit Zyklon B?

Es heißt, daß man das Zyklon B-Granulat durch Löcher im Dach in “Drahtsäulen” geschüttet habe.

Der Maschendraht dieser Säulen hielt die Gipskörnchen zurück, aber die Blausäure konnte natürlich ungehindert aus ihnen ausdünsten, wurde von den Opfern eingeatmet und tötete sie.

Das folgende Foto zeigt eines dieser “Zyklon-B-Einwurflöcher”, insgesamt gibt es vier davon auf dem Dach der Gaskammer:

.

Auschwitz Einwurfstutzen

.

Pietätslos gesprochen handelt es sich bei der Gaskammer in Auschwitz also um einen stinknormalen Raum mit zwei Holztüren und vier Löchern im Dach.

.

Wenn man fragt, warum die Nazis im Gegensatz zu bewährten Methoden des Massenmordes ausgerechnet die Methode mittels Giftgas benutzten, bekommt man im allgemeinen die Antwort, daß man damit schnell und einfach viele Leute ermorden kann; außerdem wird die Vergiftung als besonders grausam angesehen.

Ich will überhaupt nicht bestreiten, daß man mit Giftgas eine große Anzahl Menschen in relativ kurzer Zeit (verglichen mit Verhungernlassen oder Zwangsarbeit) ermorden kann, aber wenn man einen Vergasungsprozess konsequent zu Ende denkt, ist die Tötung mit Gas mit Sicherheit die aufwändigste Methode, um jemanden zu ermorden, und zwar aus einem ganz einfachen Grund:

.

Das tödliche Giftgas befindet sich doch auch nach dem Tod der Opfer immer noch im Raum!

.

Wenn man die Leichen der Opfer aus dem Raum holt, muss man Gasmaske und Schutzanzug tragen, weil Blausäure auch durch die Haut aufgenommen wird und die Leichen selber giftig geworden sind.

Gut, das ist sicherlich das geringere Problem, verglichen mit der Fragestellung “Wie werde ich das verdammte Giftgas in der Gaskammer los?!”

Drinlassen geht nicht, denn wenn die nächsten Opfer die Gaskammer betreten, fallen die ersten ja schon tot um, wenn sie die Tür öffnen.

Sollen dann die Nachfolgenden mit Gewalt über die Leichen ihrer Vordermänner in die Kammer getrieben werden?

Oder sollte man den Opfern sagen: “Alle mal die Luft anhalten und dann schnell in den Raum reinlaufen”?

Dann hätte man die Opfer auch gleich erschießen können.

Es ist also offensichtlich, daß man das Giftgas nach jedem Vergasungsvorgang aus der Gaskammer entfernen muss, doch wohin?  Und womit?

Es gibt in der Gaskammer keine Ventilations- oder Filtervorrichtungen, die dazu geeignet wären, die durch die Vergasungen freigesetzten Mengen Giftgas sicher zu entsorgen.

Also einfach nach jeder Vergasung stoßlüften?

Klar und dann alle Nebenräume ebenfalls mit tödlichem Blausäuregas verseuchen; super Idee!

Achja, habe ich erwähnt, daß sich in direkter Nähe zur Gaskammer das SS-Krankenrevier befand?

Wie plausibel ist es, daß man kranke SS-Leute in der Nähe eines Gebäudes einquartiert, das im Dauerbetrieb Giftgas in die Umwelt bläst?

Wenn ich wirklich vorhätte, Leute mit Giftgas zu ermorden, dann würde ich den Ort dafür in einem Gebäude auf offenem Gelände wählen, weit, weit weg von mir.

.

Neben diesen eher theoretisch-logischen Überlegungen, die viele zu Zweifeln an der Mordmethode “Vergasen”  führen, gibt es auch einen chemisch-praktischen.

Es ist auch von offizieller Seite unbestritten, daß Zyklon-B hauptsächlich als Insektenvernichtungsmittel verwendet wurde, um den Ausbruch von Seuchen (z.B. Typhus) zu verhindern, die von diesen Insekten übertragen wurden.

Hier seht ihr so eine “Entwesungskammer”, in der Kleidung/Bettwäsche/etc. mit Zyklon B durchgast wurde, im Gebrauch:

.

Entlausungskammern

.

Man sieht ganz klar luftdicht schließende Türen und Gasleitungssysteme.

Dort, wo das Blausäuregas mit dem Mauerwerk in Berührung kam, ging es mit dem dort enthaltenen Eisen eine stabile, blaue Farbverbindung ein (“Preussisch Blau”).

Dieser Farbstoff ist so stabil, daß er selbst den Witterungseinflüssen von Jahrzehnten trotzt und heute immer noch nachgewiesen werden kann.

Der Chemiker Germar Rudolf hat diese Färbung dokumentiert und für seine Diplomarbeit an verschiedenen Stellen und in verschiedenen Gebäuden Proben entnommen, die er dann auf ihren Blausäuregehalt hin überprüft hat.

.

Auschwitz Blausäure Farbstoff

.

Überraschend stellte sich heraus, daß in den Proben der Menschen-Gaskammer von Auschwitz keinerlei Cyanid nachzuweisen ist, während die Cyanidwerte in den Entwesungskammern extrem hoch waren.

Mir fallen mehrere Möglichkeiten ein, dieses Ergebnis zu interpretieren:

1) In der Gaskammer wurden keine Menschen vergast; es ist schlicht eine Propagandalüge der Alliierten.

2) Das Wandmaterial der Gaskammer unterscheidet sich von dem der Entwesungskammern.

3) Die Konzentrationen waren andere.

4) Die Reaktionsbedingungen waren andere.

5) Die echte Gaskammer wurde vernichtet und die jetzige ist lediglich eine Attrappe, die im Nachhinein aufgebaut wurde.

.

Die Reaktion des “Zentralrats der Juden” und der BRD auf die Forschungsergebnisse von Germar Rudolf liefert ein Indiz dafür, welche dieser Thesen wohl am ehesten zutrifft:

Statt einer wissenschaftlichen Diskussion um seine Forschungsergebnisse wurde er von der BRD verfolgt, siedelte dann in die USA um, wurde von den USA an die BRD ausgeliefert und bekam zweieinhalb Jahre Gefängnis ohne Bewährung.

.

Wichtig ist, folgendes zu verstehen:

Der Begriff Holocaustleugner im juristischen Sprachgebrauch bedeutet, die jeweils gültige offizielle Darstellung der BRD zu akzeptieren.

Und zur jetzigen Darstellung gehören ZWINGEND Gaskammern, in denen Menschen vergast wurden.

Wenn also jemand sagt:

“Die armen Juden tun mir so leid, ihnen ist schreckliches Unrecht geschehen und 6 Millionen sind von den bösen Nazis ermordet worden. Allerdings nicht in Gaskammern, die gab es meiner Meinung nach nicht.”

dann ist auch diese Person ein “Holocaustleugner”.

Man muss ALLES glauben und darf NICHTS hinterfragen.

Das ist der status quo.

Das sollte man wissen.

Die Behandlung des Holocausts in der BRD kann am besten mit den Begriffen “Tabu” oder “Dogma” umschrieben werden.

.

LG, killerbee

.

Ergänzend:

https://trutube.tv/video/1162/Auschwitz-Surprising-Hidden-Truth
https://www.youtube.com/watch?v=2kTEF8_g-Vg


103 Kommentare

  1. Reiner Ernst sagt:

    Den Holo gab es Anfang des vorigen Jahrhunderts bereits mehrmals –
    und zur Zeit des Dritten Reichs dürfte es eigentlich fast keine Juden mehr gegeben haben.

    Der gleiche Blogger hat noch was in der New York Times von 1940 gefunden:

    Oder: was will uns diese junge Dame sagen?

    Man weiß nicht mehr WAS man glauben soll, bzw. WAS die Wahrheit ist!
    Gruß Reiner Ernst

    Gefällt mir

  2. Reiner Ernst sagt:

    Hab mir Schindlers Liste bewusst nicht angeschaut.
    Es ist eine ROMAN-Verfilmung – und in HOLLYWOOD produziert
    vom Star-Regisseur Steven Spielberg inszeniert…
    der mag Garant für gute Unterhaltung sein (z.B. E.T.!),
    aber gerade Schindlers Liste ist für die meisten Konsumenten
    dann nach dem Kino-Besuch eben REALITÄT.

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    Dieses Thema ist der gegenwärtigen BRD nicht diskussionsfähig, denn der Paragraph 130 StGB verbietet dies explizit. Ich werde mich also zum Thema hier nicht äußern, denn jeder der sich dafür interessiert, darf sich durch das Lesen entsprechender Bücher darüber informieren – es darf nur nicht miteinander darüber geredet (oder geschrieben) werden.
    Das Weltnetz ist voll von pdf-Dokumenten und Netzseiten zum Thema, viele Autoren haben sich unterschiedlich dazu geäußert und jeder Mensch ist klug genug, sich eine eigene Meinung zu bilden. Worauf allerdings niemand verzichten sollte. 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Lo Cypher sagt:

    Was mich immer wieder erstaunt, ist die Tatsache, dass man leicht zu entlarvende Lügen, ja geradezu offensichtlich plumpe Lügen, als „Wahrheit“ verkaufen kann.
    Im persönlichen Bereich würde ein halbwegs normaler Mensch eines Münchhausens Märchen empört abweisen und zur Rede stellen, aber auf gesellschaftlicher Ebene fehlt die besagte Empörung. Sogar unbescholtene Intellektuelle, Juristen, investigative Journalisten, Historiker, um einige zu nennen, fallen auf eine Verblödung rein, dass sich mir der Magen verkrampft.

    Gefällt mir

  5. Gravitant sagt:

    Hitler ein Altruist? Er war ein Super -Altruist in Wort und Tat:“Der Arier ist nicht in seinen geistigen Fähigkeiten
    als solchen am größten,sondern im Ausmaß seiner Bereitschaft,alle seine Fähigkeiten im Dienst der
    Gemeinschaft zu stellen.In ihm hat der Instinkt der Selbsterhaltung die edelste Form erreicht,da er sein
    eigenes Ich bereitwillig dem Leben der Gemeinschaft unterordnet und wenn die Stunde es verlangt,
    es sogar opfert.
    A.H.“M..K.“

    Gefällt mir

  6. luckyhans sagt:

    @ Gravitant:
    Nach eigenem Bekennen von AH war „M.K.“ vor allem ein ideologisches Werk, nicht geeignet, in der praktischen Politik als Richtschnur zu dienen – er sagte dies im Zusammenhang mit seiner Darstellung der anderen europäischen Völker in diesem Buch.

    Gefällt mir

  7. Vollidiot sagt:

    AH.:
    Das eigene Ich bereitwillig der Gemeinschaft unterordnet. Instinkt…………
    Das genau ist so nicht und das zeigt wes Geistes Kind AH ist.

    Das sind Anforderungen der Loge.
    Eines Deutschen, der eigentlich sich zu einem freien Menschen ausbilden soll, unwürdeig.

    Aber Deutsche sind anfällig für son Quark.

    Gefällt mir

  8. Vollidiot sagt:

    Luck

    §130?
    Der Antisemitismus grassiert so arg in Europa, daß Maßnahmen dagegen getroffen werden müssen.
    Hört man.

    Den Hoolo kann man nicht leugnen!!!! Bitte lernen!

    Nur darüber diskursen wie, was, wo usw. darf man.
    Und wie schon mal angetönt, Goldhagen relativiert die Vergasungstheorie (er darf das).
    Sie sei überbewertet, so stimme das nicht.
    Massenhaft hätten die damaligen Deutschen allerorten in Deutschland Juden erschlagen, erschossen oder sonstwie umgebracht.
    Das ist die wahrere Wahrheit.
    Man hat die Gedenkschilder in Ausschwitz fehlinterpretiert.
    Damals, als Jonny-Paule 2 das Lager besuchte, stand auf der Gedenktafel die Opferzahl von 4 Mio..
    Jetzt steht drauf „mindestens 1 Mio“.
    Dank Goldhagen…………………….. vielleicht.

    Gefällt mir

  9. luckyhans sagt:

    @ Volli:

    Ein französischer Insasse eines Konzentrationslagers, Paul Raissinier, hat mehrere Bücher zum Thema geschrieben – er steht wohl kaum im Verdacht, da etwas beschönigen zu wollen. Wer mag, kann sich diese Bücher im Netz besorgen und mal ein wenig drin herumlesen.
    Wer mag kann auch einfach „6 Mio“ in die Suchmaske bei der Duröhre eingeben und schauen, was da so zu sehen ist.

    Gefällt mir

  10. Helmut Josef Weber sagt:

    Erst einmal vorweg.
    Wer das unfassbare Verbrechen an den Juden im dritten Reich leugnet, der kann nicht ganz dicht im Kopf sein.
    Selbst wenn es nur 1 Millionen gewesen wären, dann wäre es immer noch 1 Millionen zu viel.
    Aber stellen wir uns einmal vor, in Katyn wären Juden ermordet worden und auch dieses Verbrechen wäre dann unter den Begriff Holocaust gefallen.
    Niemals hätte die Geschichte umgeschrieben werden können, denn Niemand hätte dafür Beweise vorlegen dürfen, dass die Mörder russische Soldaten waren.
    Und so wird es bei den Millionen unfassbarer Verbrechen, die von Deutschen an den Juden begangen wurden, sicher auch Dinge geben, die nicht so abgelaufen sind, wie es in den Geschichtsbüchern steht, wenn auch sicherlich nur wenige.
    Es steht da sicherlich nichts verkehrt, weil man uns belügen will; sondern es steht dann da falsch, weil Menschen sich ganz einfach geirrt haben.
    Und wenn es Beweise gibt, dass etwas falsch wiedergegeben ist, dann muss man es berichtigen.
    Die Erde ist natürlich keine Scheibe, aber sie ist auch nicht ganz rund.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    Gefällt mir

  11. thomram sagt:

    @ helmut

    Sei willkommen, Helmut.

    Katyn? Gorbatschow und Putin haben gesagt, ihre Landsleute, also Henkersknechte Freund Stalins haben die Polen umgebracht.
    Gibt es unverdaechtigere Zeugen?

    Gefällt mir

  12. Vollidiot sagt:

    Aharon Appelfeld hat seine Lebensgeschichte erzählt.
    Rezensenten dieses Buches sprechen davon, daß Nazis seine Eltern umbrachten.
    Hier werden Ukrainer als Nazis deklariert.
    Er selbst erzählt nur, auch wie man es als nicht gut empfindet, als er in Israel lebt, daß er die Shoa nicht als Fixpunkt sieht.
    Durchaus empfehlenswert zu lesen.

    Gefällt mir

  13. http://therebel.is/de/leitartikel/763760-before-and-after

    Hier ist der untrügliche Beweis der Zahl von sechs Millionen Opfern durch den jüdischen Weltalmanach: Die Weltbevölkerung der Juden (!) wuchs zwischen 1933 und 1948 von 15.315.000 auf nur 15.753.000. Normalerweise hätten es 1948 etwa 21.753.000 sein müssen wenn man die normal erwartbaren 40% Bevölkerungszuwachs eines Volkes innerhalb 15 Jahren zugrunde legt.
    Wikipedia sagt beispielsweise:
    Beträgt die jährliche Wachstumsrate 2 %, verkürzt sich die Verdoppelungszeit auf 35 Jahre. Bei einer Rate von 3,5 %, die in einigen Ländern erreicht bzw. überschritten wird, beträgt die Verdoppelungszeit nur noch 20 Jahre.

    Gefällt mir

  14. Jackson Mahony sagt:

    Was du noch für Videos mit dazu nehmen könntest, für alle, die der englischen Sprache mächtig sind: Auschwitz – Surprising Hidden Truth und One Third of the Holocaust. Beides vom selben macher. Der Typ hat Argumente, die sind unmöglich zu widerlegen.
    https://trutube.tv/video/1162/Auschwitz-Surprising-Hidden-Truth

    Have fun watching it !

    Gefällt mir

  15. thomram sagt:

    @ Jackson Mahony

    Danke, Jackson. Ich hänge die Links in den Artikle hinein.

    Gefällt mir

  16. preusse sagt:

    Ich möchte mich an einer Diskussion, die vielfach emotional geprägt ist, nicht beteiligen. Außerdem wird durch die „Staatsräson“ (heute nennt man das im Besatzerjargon „political correctness“) ganz klar eine Linie vorgegeben: nur die Deutschen sind schuld, nur die Deutschen haben das Leid über die Welt gebracht.
    Wer davon abweicht und sich öffentlich äußert, kann sofort eingelocht werden. Soweit zur Meinungsfreiheit und dem „mündigen Bürger“!!

    Das es während der Zeit Übergriffe und Tote in der jüdisch-stämmigen Bevölkerung gegeben hat, keine Frage. Es war so.

    Was aber ist z. B. mit der Versicherung eines französischen Adligen , der als Dolmetscher und Betreuer jüdische Transporte mit zigtausenden Menschen nach Birobijan (Grenzregion zwischen UdSSR und China) begleitet hat, damit diese dort „überwintern“ durften. Diese Transporte standen nach Aussage des Adligen unter dem Schutz von Hitler und der Protektion von Josef Stalin. Dieser Landstrich ist rein jüdisch besiedelt. Übrigens eine Ecke, aus der auch der jüdisch-gläubige Moses Dong (besser bekannt als Mao tse Tung) stammt. Und in der auch in der Nähe z. B. aktuell einige große „Geisterstädte“ entstanden sind. Frage, warum???

    Wie gesagt, es gibt Fragen über Fragen, die hoffentlich bald beantwortet werden. Bislang wurde die Sieger-Version allen eingetrichtert. Vielleicht gibt es noch eine ganz andere echte Version.

    Gefällt mir

  17. […] Du möchtest mehr wissen? Bitteschön —>hier. […]

    Gefällt mir

  18. Melissa sagt:

    Ein Jahr später möchte ich zu Helmut Josef Weber was sagen.

    Mal abgesehen davon dass (Massen)morde immer tragisch sind und jede Ideologie hirnrissig spielt es eine entscheidende Rolle ob es nur 1 Million Juden waren, denn das wäre eben kein Holocaust im Sinne eines Genozids für den die Deutschen den gesamten Staat Israel aufbauen mussten und noch immer unterhalten müssen von den vielen Milliarden der Entschädigungen für die Hinterbliebenen bis in die dritte Generation mal abgesehen.

    Der Plan der Zionisten war auch bei Israel eindeutig und zwar schon zu Ende des 19 Jahrhunderts.Die Frage warum die ganze Welt nicht nur Europa oder das deutsche Reich die Juden verachtete ist nochmal ne andere aber lohnenswert zu erforschen.

    Es gibt wie hier auch schon dokumentiert klare Beweise dass doch die meisten Juden schon Anfang des 20 Jahrhunderts nach Israel oder Amerika ausgewandert sind oder nach Russland geschickt wurden von dort aus sie ja Europa bevölkert haben.

    Mein Mathe und Philosophielehrer sagte uns vor 35 Jahren dass im Geschichtsbuch von ihm noch stand dass ca 1 Million Juden getötet wurden, da hatte man auch die Story mit den Gaskammern noch nicht erfunden und die Gefangenen lager der Allierten nicht als Nazi-KZ deklariert.

    Was ich sowieso nie verstanden habe warum es, um im Zeitgeschehen zu bleiben, schlimmer sein sollte wenn ein Jude getötet wird als wenn ein Christ getötet wird.Stalin hat ca 40 Millionen Christen töten lassen die nicht willens waren dem Kommunismus zu huldigen.

    Dass die Russen im Auftrag der USA ( siehe Verträge des WK 1) ca 20 Millionen völlig unschuldige Ostdeutsche auch Frauen und Kinder bestialisch gefoltert, vergewaltigt und getötet haben, dürfte ruhig auch mal erwähnt werden. Neben dem Nageln von alten Frauen und Männer an Hauswände war Brüste und Penise abschneiden und Granaten in den Unterleib und Hintern stecken deren Lieblingstötungsarten.

    Woher ich das so genau weiß? Einer meiner Großväter kam aus Königsberg ,Ostpreussen.

    Zum Abschluß.Nach der Skalvenhaltung war der gewalttätige Rassismus der US Bewohner den Schwarzen gegenüber auf dem grausamen Höhepunkt. A.H musste also medial durch Lügen und Gehirnwäsche zum absoluten Monster gemacht werden damit man alles andere Grausame vorher währenddessen und hinterher verdrängt.

    Gefällt mir

  19. Melissa sagt:

    Korrektur vermutlich nötig. Natürlich sind die Juden damals noch nicht nach Israel ausgewandert sondern migrierten in Scharen nach Palästina….siehe das Balfour Abkommen.

    Gefällt mir

  20. thomram sagt:

    @ Melissa

    Ich war nicht dabei. Ich habe bis heute 1001 Berichte gelesen, sie beschreiben Dies, sie beschreiben das Gegenteil. Ich kann nichts wirklich beweisen. Meine inneren Stimmen sagen mir, dass es so war, wie du es beschreibst.

    Gefällt mir

  21. Vollidiot sagt:

    Melissa

    Ob 1 Mio oder 6 Mio oder 12 Mio.
    Holo bleibt Holo – und wenns letzlich „nur“ ca. 23000 wären die industriell vergast worden sein könnten.
    Es geht um ein Prinzip.
    Erkennbar an Goldhagens Ergüssen.
    Er postuliert Hitlers „willige Vollstrecker“.
    Jahre später bietet er die Erklärung für diese, seine These.
    In seinem neuesten Erguss: Vergasungen seien eher nebensächlich gewesen (wozu dann diese entsetzliche „Rampe“), viel zu sehr überbewertet.
    In Wirklichkeit sollen die 6-12 Mio (je nach wiss. Lehre, Überzeugung und Bedarfsorientierung) schlicht vor Ort, überall in „Nazideutschland“, oder schlicht Deutschland, von Normalbürgern umgebracht worden sein.
    Was natürlich ganz ausgezeichnet zum Quigleyschen Bild des Germanen paßt.
    So greift ein Zahn, oder „Beweis“, in den andern und wird schlüssig.
    Damit wird die Zwangsjacke auch für die folgenden Generationen noch erhalten bleiben.
    Weil er das „wissenschaftlich“ erforscht hat.
    Also haben ca. 60 Mio Deutsche 6-12 Mio Juden umgebracht, erschossen, erschlagen, erwürgt usw..
    D.h. 5 bis 10 indigene Germannen/Gerfrauen haben statistisch einen Juden auf dem Gewissen.
    Gegen diese Erkenntnis sind Rampe und Gaskammern noch etwas Abstraktes.
    Zu gegebener Zeit wird dieses „neueste“ Forschungsergebnis hier gepusht und wird dann seine Wirkung entfalten.
    Unter dem Rettungsschirm der Gesetzgebung und willfähriger Justiz.

    Gefällt mir

  22. Vollidiot sagt:

    Goldhagens neue Betrachtung steht natürlich zu Jackson Mahonys Film in gehöriger Spannung.

    Gefällt mir

  23. thomram sagt:

    @ Volli

    Jackson Mahonys Film
    Du mir springen helfen.

    Gefällt mir

  24. Vollidiot sagt:

    Thom
    Du gehen ca. 5×4 geteilt durch 2 stätments nach obe.
    Da findest du ein Film mit Spielfiguren.

    Gefällt mir

  25. thomram sagt:

    Tanke, Folli, so ich auch gleich üben rechnen können.
    Uff.
    4 Stunden englisch nicht verstehen, was ich doch verstehen möchte…da geh ich lieber spazieren.

    Gefällt mir

  26. Alter Mann sagt:

    70 Jahre Zionisten-Greuellügen gegen das deutsche Volk sind genug!
    70 Jahre zionistische Fälschungen deutscher Geschichte sind genug!
    70 Jahre Willkür-Justiz von Zionisten gegen deutsche Wahrheitsfinder sind genug!
    70 Jahre zionistische Fälschungen von Statistiken und Wahlen sind genug!
    70 Jahre Zionisten-Medien, die zionistische Kriminelle decken, Verbrechen vertuschen, zionistische Lügen, Halbwahrheiten, Fälschungen, Manipulation und Kriegshetze verbreiten, sind genug!
    70 Jahre zionistische Schändungen von deutscher Kultur, deutsche Sprache, deutschen Gesetzen, Bildungssystem und Gesundheitssystem sind genug!

    Gefällt mir

  27. Merkel in Haft! Wir wollen Sylvia Stolz, aus echtdeutschem Holz! https://www.youtube.com/watch?v=Q0v4xz48jwM sagt:

    Mind. 35.000 Buchtitel unabhängiger, nur der Wahrheit verpflichteter, ausländischer und deutscher Wissenschaftler und Zeitzeugen darüber werden im deutschsprachigen Raum massivst unterdrückt. Sie finden die Bücher im Internet, als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen, wenn Sie zäh suchen, denn sie werden seit Beginn des Internets täglich tausendefach zionistisch-freimaurerisch (= auch kirchlich-klösterlich) gelöscht, z.B. folgende (mit Anführungszeichen eingeben): „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik, „Erster Leuchter-Report“ v. Dipl.-Ing. Fred Leuchter, „Rudolf-Gutachten“ v. Diplom-Chemiker Dr. Germar Rudolf, „Geschichte der Verfemung Deutschlands, Band 5: Die Ausrottung der Juden“ v. Dr. jur. Franz J. Scheidl, „Der Jahrhundertbetrug“ v. Prof.A.R. Butz, „Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke“ sowie „Lüftl-Report“ v. Walter Lüftl, Bücher und Interview-Videos mit Prof. Robert Faurisson (franz. Prof. der Sorbonne, der lehrte darüber, wie man die Echtheit von Fotos und Dokumenten prüft, und der wissenschaftlich bewies, dass alle „Beweise“ von angeblichen Vergasungen gefälscht worden waren, ja sogar alle offiziellen geschichtlichen Aussagen über eine angebliche Kriegsschuld Hitlers und des deutschen Volkes Fälschungen sind) und Videos mit Alfred de Zayas, Ernst Zündel, Fred Leuchter, Germar Rudolf. Weitere Bücher sind “Der deutsche Aderlaß” v. Claus Nordbruch, „Widerstand ist Pflicht“ v. Germar Rudolf, „Verbrechen an Deutschen“ v. Alfred de Zayas, „Die geheime Geschichte der amerik. Kriege“ v. Mansour Khan, Video „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“ v. Conrebbi, „Rheinwiesenlager-Zustände“. Die uns in Fotos gezeigten angeblichen jüdischen Holocaust-Opfer waren in Wirklichkeit DEUTSCHE Opfer, unsere Vorfahren, die auf zionistische Befehle hin NACH Kriegsende, 1945-1947, in den Rheinwiesenlagern und in anderen Todeslagern der geheim zionistisch regierten Länder USA, Großbritannien, Frankreich, Polen, Tschechien, auf deutschem Boden, bis zum qualvollen Tod ausgehungert wurden, zu Millionen, weil Zionisten auch den letzten deutschen Mann ausrotten wollten. Unsere gequälten u. gefolterten Vorfahren, die nur noch aus Haut und Knochen bestanden, mussten sich vor ihrem Tod noch selbst kahl rasieren und nackt ausziehen, wurden aller Identitätsmarken beraubt. Alfred Hitchcock, selbst Jude, filmte die nackten deutschen Toten u. Sterbenden, die später als jüdische Vergasungsopfer ausgegeben wurden, bevor und als sie in geschlossenen Viehwaggons u. LKWs Richtung Luxemburg u. Belgien und Richtung Osten gekarrt u. dort verscharrt wurden. Manche Viehwaggons voller deutscher zu Tode ausgehungerter und gefolterter Nachkriegsopfer der Westalliierten wurden vorher noch in Konzentrationslager gefahren, und dorthin wurden deutsche Zivilisten zwangsweise hintransportiert, die unter Prügeln, Stockschlägen, Kolbenschlägen und übelsten Beschimpfungen von westalliierten Militärs an den zum Skelett zu Tode abgemagerten deutschen nackten Leichen vorbeigetrieben wurden, die ihnen als angeblich jüdische Vergasungsopfer der Hitlerregierung vorgeworfen wurden. So teuflisch sind Zionisten!!!
    ***
    Lest auch die Todespläne v. Zionisten gegen das deutsche Volk, von denen es unzählige über die Jahrhunderte gibt, z.B. „Kaufman-Plan Germany must perish“ (=Deutschland muss zugrunde gehen) v. Theodore Nathan Kaufmann, „Nizer-Plan“ von Louis Nizer, „Hooton-Plan“ von Earnest Hooton, „Ilja-Ehrenburg-Plan“.

    Lest auch das Buch „Fleischhauer-Gutachten“ von Ulrich Fleischhauer., Es geht darin um das Urteil des Gerichts in Bern. Dieses unabhängige Schweizer Gericht hat schon 1920 die „Protokolle der Weisen von Zion“ als echt bestätigt. In diesen Protokollen haben Zionisten ihren Plan beschrieben, auf welche Weise sie das deutsche Volk ausmerzen und Deutschland übernehmen wollen.

    Gefällt mir

  28. luckyhans sagt:

    @ Alter Mann:
    Sei willkommen auf bumi bahagia, Alter.
    Und Dank für Deine Wortmeldung mit dem Vortrag der mutigen Silvia.
    Fein auch, daß nicht wieder sinnlos auf irgendwelche Glaubensgemeinschaften als angebliche Verursacher eingeprügelt wird, sondern schon differenziert wird.
    Allerdings ist das der bequemste Weg, irgendjemandem die Verantwortung zuschieben zu wollen, aber: das geht gar nicht – siehe hier: https://bumibahagia.com/2015/12/19/ver-antwort-ung/ 😉
    Und:
    Es gehören immer zwei dazu – einer der macht, und einer, der es mit sich machen läßt…

    Gefällt mir

  29. Merkel in Haft! Wir wollen Sylvia Stolz, aus echtdeutschem Holz! https://www.youtube.com/watch?v=Q0v4xz48jwM sagt:

    Hast Du schon von dieser aktuellen Konferenz von Juden in Teheran gehört, wo der Holocaust Mythos von Juden selbst entlarvt wurde

    Gefällt mir

  30. Texmex sagt:

    Zu dem Thema sind wissenschaftliche Untersuchungen verboten. In DACH und Fl.
    Nun gibt es vor allem Leute ausserhalb dieser denkfreien Zone, die den Sinn des Verbotes nicht eingesehen haben und einsehen.
    Zum Thema “ wie soll das technisch funktioniert haben?“ hat sich Robert Faurisson, ein Professor in Lyon stark beschaeftigt. Das Ergebnis kann man bei Dein Rohr in ich glaube 7 Teilen bewundern. Sehenswert.
    Dann gibt es noch den Ernst Zuendel in Canada, den man in Mannheim vor Gericht gezerrt hat. Der hat doch damals tatsaechlich die Frechheit besessen, als Zeugen den Fred Leuchter zu benennen!!!
    Wer Fred Leuchter ist?
    Das ist DER Gaskammerspezialist!!! Er ist fuer die Vergasungen der zum Tode Verurteilten in den VSA zustaendig!!!
    Doert gibt es sowas wirklich!!!

    Noch ein Hinweis:
    Das eigentliche Ereignis wird SHOA genannt von den Weltbeglueckern.
    Deren Hintermaenner benutzen Zahlencodes, wenn sie z.B. miteinander kommunizieren und nicht Eingeweihte verstehen sollen, worum es geht.
    Das Verfahren nennt sich Kabbala. Dazu gibt es spezielle Woerterbuecher.
    Im massgeblichen findet sich unter anderem auch “ von den Segnungen der Shoa“ mit einem Code.
    DARUEBER darf man gerne mal nachdenken!!!

    Gefällt mir

  31. Texmex sagt:

    Nichteingeweihte NICHT verstehen sollen…
    Entschuldigung.

    Gefällt mir

  32. thomram sagt:

    @ Merkel in Haft usw.

    Sei willkommen auf bb, Sylvia Stolz – Woller!

    Gefällt mir

  33. Texmex sagt:

    Gut geschrieben thomram!
    Genau der Mix aus Luege und Wahrheit verwirrt ja die Menschen seit 5776 Jahren.

    Gefällt mir

  34. Texmex sagt:

    Ach ich vergass:
    Eine halbe Wahrheit ist eine ganze Luege!

    Gefällt mir

  35. thomram sagt:

    @ teximexi

    Wie kommst du auf haha 5776? Pfümpf mal sieben sieben (Sand natürlich) ist gleich Sex, oder wie?
    Die haben das gemacht seit Jahrhunderttausenden. Meine Meinung heute.

    Gefällt mir

  36. Texmex sagt:

    Schau mal auf deren Kalender.
    Ist keine Erfindung von mir.
    Die Juden wurden vor 5776 Jahren erfunden. Wozu? Von wem?
    Wer versteckt sich denn hinter ihnen?
    Die Antworten sind bekannt.

    Gefällt mir

  37. Petra von Haldem sagt:

    @Texmex

    ***Die Antworten sind bekannt.***
    ich nix wisse….
    oder
    könnte ich es wissen und sitz‘ nur aufm Schlauch??

    Gefällt mir

  38. thomram sagt:

    @ Texmex

    Ich habe schon viel darüber gelesen, was und wer Juden seien. Ich habe keine Meinung, mein Bild ist unscharf und gehörig verwackelt.
    Nur eines weiss ich: Dass Zionisten und Juden zu Synonymen gemacht wurden, das war ein erfolgreicher Schachzug zum Zwecke der Verwirrung und zum Zwecke ungerechtfertigen Verdachtes. Motto teile und herrsche.

    Ich nehme zwei extreme Beispiele. Yehudi Menuhin und sein Sohn Gerard Menuhin. Sie sind bekennende Juden und taten / tun was? Klären auf, wie es wirklich war, das heisst, sie brandmarken den Holocaust als Lüge. Gerard Menuhin tut das und setzt sich damit der Gefahr des Möllemannierens, Haiderierens und Hammarskjöldierens aus.
    Bitteschön, das ist mehr als dem Dorfpolizisten auf die Zehe treten, was Gerard Menuhin macht. Das ist Mutig mit Risiko Ermordet zu werden, und zwar hurtig.

    Jude ist eben nicht gleich Zionist, und ich weigere mich, zu denken, dass jeder Israeli, der sich jüdisch nennt, mit dem Dauermassaker an Palästinensern einverstanden ist. Müsste er aber, wäre er das, was einige Leute behaupten. Einige fehlgeleitete Leute meinen, alle Juden seien Talmudisten oder und Zionisten.

    Ich definiere so:
    Jude ist der, der sich zum jüdischen Glauben bekennt, also noch auf die Niederkunft des Erlösers wartet und Joshua zwar ehrt, doch nicht als den längst eingetroffenen Erlöser anerkennt.

    Unter Juden gibt es herrliche Menschen, rechtschaffene Menschen, Menschen wie dich und mich.

    Unter Juden gibt es (mehr oder minder heimlich, je nach Lage) praktizierende Talmudisten. Für die ist alles Nichtjüdische Goym, zu verachten, auszunutzen oder abzuschlachten.

    Unter den Juden gibt es Zionisten. Die arbeiten gezielt und mit Wissen um dahinterstehende ausserirdische Mächte an der NWO.

    Zionisten sind hinwiederum keineswegs nur jüdisch. Zionisten sind stark bis sehr stark unter den Einflüssen Ausserirdischer. Dies seit Jahrzehntausenden. Zionisten gibt es in vielen Völkern, nicht aber unter Indigenen. Indigene zeichnen sich eben dadurch aus, dass sie den Einflüsterungen Ausserirdischer nicht folgten. Darum mussten und müssen Indigene aus Sicht der Zionisten ausgerottet werden. Sie waren und sind ein Stachel im Fleisch der Vampire, die Vampire können sie nicht riechen, im wahren Sinne des Wortes.

    In meinem Weltbild sind Talmudisten fanatisch, Zionisten nicht.

    Talmudisten betrügen mit Leidenschaft, Zionisten betrügen genau so raffiniert, doch kühl berechnend.
    Talmudist bestiehlt und mordet heimtückisch, unerkannt, aus dem Hintergrund mit Fanatismus, der Zionist macht Dasselbe, aber er tut es ohne Emotion, er tut es aus Ueberzeugung, wäre es nicht so scheusslich, was er tut, könnte ich sagen, er tut es aus Idealismus, er tut es, einer grossen Idee folgend.

    Letztlich ist mir schnuppe, unter welcher Flagge einer segelt. Christ oder Atheist oder Jude oder Materialist oder Schweizer oder Weltenbürger oder Hottentotte, seine Gesinnung und die daraus erwachenden Taten sind es, welche zählen.

    Darum bin ich allergisch auf das in einen Topf werfen. Die Juden. Die Schweizer. Die Journalisten…es ist unzulässig. Unter allen gibt es solche und solche.

    Es gibt Ausnahmen. Thalmudist und Zionist. Dort kann ich nichts Gutes orten.

    Gefällt 1 Person

  39. Texmex sagt:

    Entschuldigung, erst hatte ich keine Zeit zu antworten, dann ward Ihr nicht erreichbar.
    Zwischenzeitlich habe ich versucht, eine etwas umfassendere Antwort zu verfassen und per Mail verschickt, bitte an PvH weiterleiten, da ich sie nicht sooo lange auf dem Schlauch sitzen lassen mag.

    Danke.

    Gefällt 1 Person

  40. Petra von Haldem sagt:

    Ganz wunderbar, lieber Texmex,
    danke für die eingetroffene Erlösung 😉

    nein, so ganz saß ich nicht auf dem Schlauch, sondern es war durchaus ein spezielles Nixwiss.
    Die grobe Richtung war klar, aber die Feinheiten sind neu, resp. genauer.

    Danke.

    Eigentlich sind die Kalendermacher nun nach abgelaufenen 5T Jahren (Kataklysmenzyklus) schon seit 776 Jahren dann überfällig……
    na, merkt man auch schon eine Weile,es brandet ja die Offenlegungswelle immer heftiger an die Unbewußtheitsküste der Menschheit heran….

    Gefällt mir

  41. Skeptiker sagt:

    @Petra von Haldem

    Ich bin mir zwar nicht sicher ob ich gerade hier richtig bin, aber für alle die gerne lesen.

    Das Wort: hier spricht die Geschichte
    http://jubelkron.de/index-Dateien/dasWort.html

    Man bracht nur auf das Bild, von zum Beispiel Adolf Hitler gehen und man staune selber, was der sich für Mühe gegeben hat.

    Oder hier.
    PRESSESPIEGEL DER GESCHICHTE
    http://jubelkron.de/index-Dateien/dasWort-Dateien/zeitzeugen.html

    ================
    Das ist die Hautseite, da findet man Sachen, da kommt man gar nicht drauf.

    http://jubelkron.de/

    Gruß Skeptiker

    Gefällt 1 Person

  42. Petra von Haldem sagt:

    @ Skeptiker

    Danke für den tollen Tipp.
    Eine wahre Fundgrube, die Du mir da als Schatzkästchen angeboten hast.
    Werde gleich weiterstöbern.
    Es baut auf.
    Es läßt mich weiter die Menschen lieben. 🙂

    Gefällt 1 Person

  43. Vollidiot sagt:

    Skepti
    Gibts sowas ooch über de Jesuitenmaische?
    Sone Pressenstimmen?
    Bei aller Fixierung uffe Judn, sottmer net die Lojolas vegesse, gell.
    Das hieße auf einem gaaaaaaaaaaaaaaaaanz wichtigen Auge blind zum sein.
    Wer so im tiefen Schatten der Eichen nach Eicheln grunzt, den muß man scharf ins Auge fassen.
    Am besten Scheinwerfer vonne Flak drauf richten.

    Gefällt mir

  44. Vollidiot sagt:

    Die Reschke vom NDR hat doch jepustet, daß de olle Nazischergenwachmannvonauschwitzkzrampe jesacht hätt, daß der ausjesacht hätt, daß er langsam verklingende Schreie aus den Gaskammern gehört hätte und so ander Kram. Kommt mer an die Aussage dran, um des zu weriviziere?
    Sonscht secht dette Trullchen, der hätt ooch noch de Leichn ausse Gaskammer jeholt unn uffm Schubkarrn zur Krematorie jefahn, gleich dann.
    Denn alleine bei 400000 Ungarnjudn warn in den 2 Jahrn, die de Nzischergn noch Zeit hattn, da warn unheimlicher Druck hinter der Maschineri, damit die alle vagast und vabrannt wurdn.
    Ick frag mir echt wie das so ging: alle zween Tach kamn 5dusig Lüüt, die ja behandlt werdn mustn, also so bis zum End na. Allene dette Brennmateral um die Hitze zu erzeugn – muste allet ranjekarrt wern.
    Scheißschress vor dette Nazischergn.
    Hammse aba jeschafft – sone Lumpn.
    6 Mille – manche seggn, dasses 15 mille warn.
    Ohnd der Goldmannsachs, ne Joldhagn heester, der hat jesacht, das dette Blödsinn is.
    De meistn ham de Dütschn von denne erschlagn, verschosse und uffjehängt – überall im Reich der bösen Dütschnasos – sagt der Apolllogeht der neuen Religion.

    Gefällt 1 Person

  45. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    Ab der Minute 8 und 30 Sekunden.

    Ich bin Otto Rademacher, ich bedaure, das es zu wenig waren, ich meine das zu viel überlebt haben, weil würden nicht soviel überlebt haben, würde ich ja nicht angeklagt werden.

    => Freispruch, er leugnet den Holocaust ja nicht.

    Die folgenden Angaben zur jüdischen Weltbevölkerung stammen
    vorwiegend aus jüdischen Quellen wie z. B. vom American Jewish
    Committee. Die Zahlen beziehen sich auf alle Juden, unabhängig davon,
    ob sie einer Synagoge bzw. jüdischen Gemeinde angehören oder nicht:

    Vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges:
    Nat. Council of Churches, 1930: 15,3 Millionen
    Jewish Encyclopedia, 1933: 15,6 Millionen
    World Almanach, 1939: 15,6 Millionen

    Unmittelbar nach Kriegende:
    World Almanach, 1945: 15,19 Millionen
    World Almanach, 1947: 15,75 Millionen
    New York Times, 22.2.1948: 15,6 – 18,7 Millionen

    Die jüdische Weltbevölkerung blieb also zwischen 1933 und 1945 etwa
    konstant. Demnach kann die Zahl der Holocaust-Opfer nicht größer
    gewesen sein als das hypothetische Bevölkerungswachstum während
    dieses Zeitraums. Ein Bericht der Basler Nachrichten vom 13. Juni 1946
    scheint diesen Befund zu bestätigen. In diesem Artikel wird folgendes
    über die vermutete Zahl der jüdischen Opfer gesagt:
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Holocaust/Ungereimtheiten.htm

    http://deutschlands-wahrheit.blogspot.de/2013/02/was-ein-skeptiker-zum-holocaust-sagt.html

    =>

    Aber was kaum jemand kennt, es fehlen 9 Millionen Deutsche.

    Ab der Minute 2 und 30 Sekunden

    Das ist aber wohl nicht interessant, das ist eben zum ?

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  46. Skeptiker sagt:

    Wer wusste das?

    “Der Krieg war nur die Vorbereitung, die Vernichtung des deutschen Volkes fängt jetzt erst an.”
    “Es gibt zwanzig Millionen Deutsche in Europa zu viel.”

    Was er damit wohl meinte? Doch nicht etwa eine systematische Vernichtung bzw. Ausrottung der Deutschen? War denn Clemenceau auch rassenbezogen, also darauf fixiert die Deutschen als Rasse auszurotten?

    Bei dem nächsten Zitat könnte man das nämlich glatt annehmen, der damalige französische Ministerpräsident äußerte sich zu den Verwandten der Deutschen und der Franzosen, also zu den Schweizern, folgendermaßen:

    “Die Mehrheit der deutschsprachigen Schweizer scheint noch nicht begriffen zu haben, dass sie ihrer Abstammung nach auch zum deutschen Volk gehört, dessen Vernichtung durch «multikulturelle» Einbürgerungen planmässig andauert.”

    Und schaut man sich die Schweiz, oder auch die anderen deutschsprachigen Länder an, so scheint Clemenceaus Plan auch aufgegangen zu sein.

    Aber es ist schon interessant zu sehen, wieviele deutschhassende Alliierte es gab, aus jedem Land mindestens einer. Und dieser Deutschhass hat bis heute überdauert.

    Deutschland ist ungeliebt und verhasst, die Vergangenheit wird einem bei jedem noch so kleinen Schritt hinterhergetragen.

    Quelle:
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/06/01/zitat-der-woche-teil-25-georges-clemenceau-uber-die-vernichtung-des-deutschen-volkes/

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  47. Vollidiot sagt:

    Skepti

    6 Mio. Deutsche fehlen?
    Wo?
    Es fehlen keine.
    Es gibt zu viele.
    Das ist das Problem.
    Darum lohnt es sich nicht zu verstecken und sone Leute wie den CSU-Gutti machen lassen.
    Dieser Freiherr aus Bayern, nee Franken (ich hätt die Franken für intelligenter gehalten, aber da kann man wieder die Wirkung der CSU aufn Keks erkennen) sorgt für minimale Bundeswehr und macht sich zum Handlanger unserer Befreier und Besatzer (sag mir einer wie man gleichzeitig Befreier und Besatzer sein kann – das schaffen nur UKVSA-Eliten) – wehrt euch Leute gegen diese Art von Politikerknechten.
    Für unsere Freunde, also die Gauner die uns mit Kriegen überziehen und unsere Kultur zerstören, gibt es eindeutig zuviele, wie sie sagen, Germanen. Weil Deutsche zu gefährlich sind und ausgemerzt gehören.

    Gefällt mir

  48. thomram sagt:

    Vollstidiot an Vollidiot

    Was ist ein Lojola?

    Gefällt mir

  49. Petra von Haldem sagt:

    Vollschtidiot alias Tommchen, guggen Du Ig-nazi-us von………

    Gefällt mir

  50. Vollidiot sagt:

    Also Thom
    wie ick Dir kenne biste kein Idiot.
    Biste ne nich, sonst wüssteste wern Lojola is.
    Lojola war berühmt wegen seiner Schweißfüsschen.
    Die hatten einen solch süß-strengen Geruch, daß der Papst ihn in Bann schlug.
    Zur Wiedergutmachung – da kommt der Begriff ursprünglich her, schuf er eine Geheimarmee, die seitdem weltweit ihrem Herrn (nicht dem Papst) zu willen ist.
    Und der Herr sagt dann dem Papst wo der Hammer liegt und deutet dabei mit gestrecktem Zeigefinger auf seine Gesäßtasche.
    Und da se nicht gestorben sind leben sie immer noch.

    Gefällt mir

  51. Was ist nur so „Wichtiges“ daran, wie die Menschen von 1914 bis 1953 ERMORDET WURDEN???

    Sicher sind in Hiroshima, Nagasaki und Dresden viel mehr Menschen durch Vergasung und Holocaust ermordet worden, aber das ändert doch gar nichts, dass mehr als 40 Millionen Russen, 30 Millionen Chinesen, 20 Millionen Deutsche, 6 Millionen Polen und 5,5 Millionen Juden ermordet wurden.

    Vielmehr sollte sich mal darüber gewundert werden, wie „“wenig““ Briten, Franzosen und Amerikaner eigentlich umkamen, denn immerhin kämpften auf ‚deutscher‘ Seite 21 Millionen Soldaten, die dann von den „wenigen“ Amis ‚einfach‘ so überrannt wurden: das ist ABSURD und UNLOGISCH!!!

    Gefällt 1 Person

  52. Petra von Haldem sagt:

    Hallo Juhuuu, schön wieder von dir zu lesen, freut mich.

    Der letzte Absatz Deines Kommentares soll der auf den Hellstorm hinweisen und die Rheinwiesen??
    oder was ist absurd und unlogisch?
    ich glaube ich hab grad ne Sitzpause aufm Schlauch, wie neulich schon.. 😉

    Gefällt mir

  53. thomram sagt:

    @ Uhu

    Ja, schön von dir zu hören.

    Ich möchte für Neuleser, ergänzend zu Jauhuchanams Einwurf, hinweisen:

    Die Machthaber der Anglikaner verstehen es eben seit langen Zeiten, andere Völker so aufzuwiegeln, dass sie sich untereinander abschlachten. Die Bonzen der Anglikaner können dabei Geld machen durch Kreditvergaben an alle Kriegsparteien und durch Verkauf von Waffen. Zudem können sie nach gehabter Schlacht als Käufer auftreten, welche alles fürn Applunndnei absahnen.

    Jauhu, meines Wissens stimmt es nicht. Es wurden nicht 5,5 Mio. Juden umgebracht. Die wahre Zahl liegt etwas im Dunkeln, aber sie dürfte weit unter einer Million liegen.

    Und auch für Neuleser.
    Gemäss meines derzeitigen Informationsstandes war der Plan der Nationalsozialisten
    Alle Juden aus dem Reich (was eine dumme und negativ folgenschwere Entscheidung war)
    und NICHT: Alle Juden ermorden. Diesen Plan gab es nicht.
    Es kam vor, dass Juden umgebracht wurden, jedoch in nicht grösserem Ausmass als Menschen anderer Nationen / Religionen, welche sich damals im Dritten Reich aufhielten.

    Gefällt mir

  54. Texmex sagt:

    Fuer den Stamm „Lug und Trug“ war Madargaskar vorgesehen, die Ober-und Hinterjuden legten darauf hin Protest ein. Es passte nun mal gar nicht in deren Planungen. Und Kollege Schicklgruber war deren williger Umsetzer. Er liess die zionistische Auswanderungsagentur seitens des Reiches jegliche Unterstuetzung gewaehren.

    Gefällt mir

  55. Texmex sagt:

    Ich lese gerade, gestern hat sich die Nummer 2 nach Krinsky, der Chaldaeer, Hintertan und Verhoehner der Israeliten (Nichtjuden), also Menschen, vom Acker gemacht. Es schreibt da jemand, er fehle jetzt schon. Also mir nicht, und ich vermute mal, vielen, vielen auch nicht.
    Seitdem er als Nummer 2 „geoutet“ also enttarnt wurde, wird er „jenen“ auch eher Last als Lust gewesen sein.
    Moege er aufrecht vor IHM stehen und nicht wie Gullaesche Mielke. Mehr als 39 Peitschenhiebe sind nicht drin, es sei denn…

    Gefällt mir

  56. NuN — schade, ein Thema, welches bereits vor 1945 „GEGESSEN“ wurde, aber irgendwie immer noch die Leute, wie die Kreuzzüge „beschäftigt“!

    WAS hat das ALLES mit meinem HIER & JETZT zu tun ??? ??? 83 Jahre vergangen … 71 Jahre ist das Genie TOT!!! … was „damals“ Passah-ierte HAT für keinen Menschen eine Bewandnis, weil sich ALLES innerhalb des KULTES des TODES – dem verfluchten, von Nietzsche VERFLUCHTEN Christentums abspielte —
    VON dem ICH MICH ENDGÜLTIG SELBER beffreit habe!!!

    UND du ??? ???

    Gefällt mir

  57. @ thomram

    es interessiert mich nicht, wie viele Millionen oder nicht „umgebracht“ wurden:

    mein OPA ist dem als deutscher Offizier (erpresst) im November 1944 zum Opfer gefallen.

    Ich frage nichts nach „Gründen“ sondern werde weiter auf die URSACHE ‚unserer‘ Kultur, die wir wichtiger nehmen las UNSER Leben

    hinweisen …

    denn „sterben“ werden alle Menschen, weil wir wie jedes Insekt ‚mal‘ Leben “bekamen … von was oder wm WISSEN wir nicht

    — … naja, wir wissen ja durch was und wen … ODER!!!???!!!!

    Gefällt mir

  58. thomram sagt:

    Lieber Uhu,

    dass dich nicht interessiert, wieviele Millionen umgebracht worden seien oder eben nicht, das ist völlig in Ordnung.
    Mich interessiert es. Man mag daraus Rückschlüsse auf meine Persönlichkeitsstruktur ziehen, das ist mir egal.

    Dass ich meine Sicht hier unentwegt verkünde, das soll lediglich eines: Selber denken und forschen animieren.
    Wer meiner Sicht folgt oder nicht, das ist mir schnuppe. Dass aber die Mehrzahl der Menschen nicht hinter dem Ofen hervorkommt, das schmeisst meine Motivation zum Rufen heftig an.

    Gefällt mir

  59. „nicht interessieren“ war nicht wörtlich zu verstehen — ich habe das sehr „unglücklich“ formuliert.

    40 Millionen Sowjet-Menschen
    20 Millionen Deutsche
    6 Millionen Juden
    6 Millionen Polen (eventuelle „Doppel-Zählungen“: mal als Pole, mal als Jude „in den Büchern geführt“)
    eine Millionen Roma und Sinti
    20 Millionen Chinesen (ich gehe allerdings von mindestens 50 Millionen aus)
    und all die anderen Völker (kann recht ‚wissenschaftlich‘ gehalten auf Wikipedia nachgelesen werden)

    sind zwischen 1939 und 1945 ERMORDET worden.

    Rein prozentual hat es Roma und Sinti und (ein Völkchen in Süddeutschland dessen Namen ich grad nicht parat habe) am härtesten getroffen: 90-99% dieser „Volksgruppen“ [vom Ursprung her reinrassige Arier übrigens].

    Dieser ganze Irrsinn war vom eigentlichen „Kern“ her zwar tief rassistisch „eingefärbt“, aber den bloßen Rassismus als Ursache zu bezeichnen oder zu werten, halte ich für gelinde gesagt: kurzsichtig.

    Hier liegt meines Erachtens ein „Kampf“ zwischen sich grundsätzlich sich nicht miteinander „vertragende“ Kultur-Matrizen vor: „Kräfte des Lebens versus den KULT des TODES“ will ich es mal „schlicht“ nennen — und welcher Rasse der Mensch dabei angehört ist aus meiner Sichtweise vollkommen zufällige Nebensächlichkeit, weil der Mensch ja grundsätzlich dazu fähig ist — auch die scheinbar undurchschaubaren Dinge — zu analysieren, wenn es auch nur wenigen vergönnt ist, es zu dieser mentalen Hochleistung zu bringen.

    Einer ist halt ein grandioser Musiker, ein anderer Meister in der Logik.

    … und ich habe mich halt mit den verschiedenen „Denk-Systemen“, Religionen, Philosophien und der „Sprache menschlicher Gefühle auseinandergesetzt , die wohl die bisher am natürlichste Sprache der „Biologie“ unseres Lebens geblieben ist und mit den „rationalen“ Systemen der letzten (vielleicht 15.000 Jahren ???) nicht in Einklang zu bringen ist.

    So „sollte“ mein ’nicht interessieren‘ „verstanden werden: Die Zig-Millionen Toten beweisen GAR NICHTS.

    Gefällt 1 Person

  60. Andi sagt:

    Hallo Thomram!
    Es gab eine Art „Vertrag“ zwischen den Nazis und den Zionisten, dabei sollten die Juden aus Europa nach Palästina umgesiedelt werden. Dazu hat Hr. Rothschild Unmengen Ländereien dort (sauschlechter Boden für ein Schweinegeld) gekauft. Die Briten hielten Palästina zu dieser Zeit noch besetzt und drohten damit, jeden Juden der nach Palästina kommt als Deutschen und damit als Feind zu betrachten und dementsprechend zu behandeln.
    Daraufhin schlossen die Zionisten einen Pakt mit den Briten, sie bringen die USA dazu in den Krieg einzutreten und dafür wollten sie Palästina. Die Briten hielten diese Abmachung nicht ein, die Folge war der Irgun-Terror, der die Briten letztenendes zum Abzug zwang.

    Gefällt 1 Person

  61. thomram sagt:

    @ Andi

    Wieder mal hat der WP Filter etwas gerochen und hat deinen Kommentar in als Spam rausgefischt. Irgend ein Stichwort, weiss nicht was.

    Dein Hinweis hat mich veranlasst, mir Irgun mal anzusehen. Welch Wirrspiel, und welcher Gegensatz zu dem, was man in der Schule gehört hat.

    Hier was ich gefunden habe. Könnte auch Mitleser interessieren.
    https://www.wsws.org/de/articles/2003/07/isra-j01.html
    .

    Gefällt 1 Person

  62. @ Petra von Haldem
    20/02/2016 UM 03:55

    Von 1871 bis 1945 hat der Kapitalismus (unter all seinen religiösen und ideologischen Rechtfertigungen der KIRCHE — also ‚unserer‘ Schuldkultur – in die wir nun mal hineingeboren wurden) im WWI mehr als 15 Millionen Menschen ERMORDET, danach verreckten in Deutschland allein mehr als drei Millionen — Alte, Säuglinge und Kinder!!! … und das Morden hörte nicht auf: WWII. mehr als 40 Millionen Menschen aus der Sowjetunion und über 20 Millionen aus Deutschland wurden ERMORDET.

    Wie soll ich eine solche Tatsache zusammen bringen, einordnen, ‚analysieren‘ … zumal die Verbrechen der Kirche noch nie vor irgendwas oder GAR einem Menschen Halt-Gemacht hätte …

    Gefällt mir

  63. Physiker sagt:

    @yauhuchanam
    ich gebe zu, dass die Opferzahlen eine hohe gedankliche Hürde sind, die Dinge zu hinterfragen, was du ja aus diesem Grunde nicht machst, wie du zugegeben hast. Du übernimmst die Sichtweise, die uns von den Siegern aufgezwungen wurde. Die Konsequenz, wenn das alles eine Lüge ist, ist eine noch schwerer zu nehmende Hürde. Aber du solltest eigentlich in der Lage dazu sein, wenn du die Fähigkeiten hast, die du vorgibst zu haben. Es gibt genügend Material im Internet, welches dazu führt die 2 genannten Hürden zu nehmen. Es liegt an dir das zu unternehmen was notwendig ist um die Wahrheit zu erkennen, aber sie würde auch dich befreien.

    Gefällt mir

  64. thomram sagt:

    Willkommen, Physiker

    Zu dem Thema könne ich ein Buch schreiben. Nicht nötig. bb hat einen dick fett grossen Raum, da ist über das dritte Reich und AH umfassend Information drin.

    Ein Punkt ist wichtig. AH polarisiert die Geister. Und damit sind sie bereits auf falschen Fährten. Das Gezerre um AH ist grotesk.

    Gefällt mir

  65. @ Physiker

    ich gebe zu, dass die Opferzahlen eine hohe gedankliche Hürde sind, die Dinge zu hinterfragen, was du ja aus diesem Grunde nicht machst, wie du zugegeben hast.

    Für mich stellen die Opferzahlen keine gedankliche Hürde da. Du irrst dich mit deiner Behauptung, dass ich wegen der Opferzahlen, die Dinge nicht hinterfage. Ist es nicht vielmehr so, dass du aufgrund der Opferzahlen — und vor allem: was Menschen den Menschen an Grausamkeiten zugefügt haben, nicht fassen kannst, was nun einmal tatsächlich passiert ist???

    Nehmen wir nur mal Dresden. Zum Zeitpunkt des Holocaustes an dieser Stadt, befanden sich mehr als eine Millionen Menschen — viele hundertausend “auf Durchreise“ als Flüchtlinge: Es ist leicht zu ermessen, dass dabei mindestens 500.000 Menschen vollständig verbrannt wurden: Sie sind physikalisch vergast worden, also in den Agregatzustand ‚Gas‘ übergegangen. Soll ich das nun leugnen, nur weil ich mir das nicht vorstellen kann???

    Du übernimmst die Sichtweise, die uns von den Siegern aufgezwungen wurde.

    Von wem weist du das? Ich habe mich intensiv mit der NS-Diktatur und ihren Völkermorden auseinandergesetzt, damit verharmlose ich doch nicht etwa den Völkermord der Briten und Amis, oder?

    Die Konsequenz, wenn das alles eine Lüge ist, ist eine noch schwerer zu nehmende Hürde. Aber du solltest eigentlich in der Lage dazu sein, wenn du die Fähigkeiten hast, die du vorgibst zu haben. Es gibt genügend Material im Internet, welches dazu führt die 2 genannten Hürden zu nehmen. Es liegt an dir das zu unternehmen was notwendig ist um die Wahrheit zu erkennen, aber sie würde auch dich befreien.

    Das Internet ist keine Dokumentation, kein Beleg und kein Beweis: da kann jeder alles — auch den größten Wahn und Irrsinn schreiben: Allein, was die NS-Diktatur und ihre Gegner sowie die Zeugen vor tausenden Gerichten ausgesagt haben, zählt zu den Beweismitteln.

    Gefällt mir

  66. Ha'Avara sagt:

    Ich rede hier jetzt mal nicht im Konjunktiv:

    Also!, warum hat man sich eines so trägen Wirkstoffes bedient (der handhabungssicher ausgebracht werden konnte, um Insekten, Läuse, etc. zu töten), wenn doch gleich nebenan der größte Industrie-Komplex Europas stand (IG-Farben).

    Wenn man sich die Gicht-Gas-Rohrleitungen (Gicht-Gas=Hochofen-Gase) im Ruhrgebiet anguckt, dann hätte man doch eine wesentlich kostengünstigere und logistisch weniger aufwändige (weil nähere) Methode gehabt, einen Raum in Sekundenschnelle mit tödlichem Gas zu fluten.

    Es gibt einen TV-Bericht über das Hamburger Zollamt (kann auch Bremen gewesen sein), in dem Termiten mit Zyklon-B gekämpft wurden. Dort ist gut zu sehen, wie träge die Blausäure aus dem Trägermaterial verdampft.

    Die Kammerjäger bringen Zyklon-B ganz in Ruhe aus (ohne Gasmaske) und versiegeln die Türen – das alles in völliger Ruhe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Menschen sich einfach so über Stunden vergasen lassen und drauf warten, bis endlich die Wirkung einsetzt.

    Gefällt 1 Person

  67. thom ram sagt:

    Ha’Avara

    Sei willkommen!

    Die technische Unmöglichkeit, dass Menschen in der offiziell dargestellten Art mittels Blausäure haben ermordet werden können, ist in bb dokumentiert.
    Dein Hinweis kann jedoch nicht oft genug getätigt werden. Danke!

    Gefällt 1 Person

  68. omasbioladen sagt:

    was ist bb?

    Gefällt mir

  69. thom ram sagt:

    omasbioladen

    bb ist eine Abkürzung für Bierbrauerei.
    Ah, falsch.
    bumi bahagia. Erde glücklich. Glückliche Erde.
    Sprachlich korrekt müsste der Name heissen: bumi yang bahagia. Erde welche glücklich. Glückliche Erde. Weil ich in Indonesien hocke, ist mir dieser Name zugefallen.

    Gefällt mir

  70. Kathrin sagt:

    Bin mal dem Link gefolgt, den du als Quelle anbringst für die Behauptung, dass Blausäure ein Feststoff sei, da ich mich gefragt habe „Säure? Ist Säure nicht flüssig?“. Und bin auf folgendes gestoßen:

    „Blausäure ist in hochreiner Form eine farblose, leichtbewegliche, mit Wasser und Alkohol in jedem Verhältnis mischbare Flüssigkeit. Der Siedepunkt liegt bei 26°C.“

    Hab dann mal nach Zyklon B geguckt, und auch das verstehe ich nicht:

    Zyklon B ist die Bezeichnung für ein 1922 bei der Firma Degesch entwickeltes Schädlingsbekämpfungsmittel, dessen Wirkstoff Blausäure (chemisch Cyanwasserstoff, Summenformel HCN) als Gas aus Pellets austritt und beim Menschen vorwiegend durch Einatmen des Gases wirksam wird, indem es nach wenigen Atemzügen die Zellatmung der Körperzellen zum Stillstand bringt.

    Kann mir das jemand erklären?

    Gefällt mir

  71. luckyhans sagt:

    Hallo Kathrin,
    sei willkommen auf bumi bahagia, der glücklichen Welt.

    Wenn Du Dich näher mit dem HCN beschäftigen willst, dann empfehle ich als Quelle die Stoffdatenbank – dort ist man einigermaßen vor (technisch falschen) „politisch korrekten“ Aussagen sicher, zumindest wenn man aufmerksam liest und drüber nachsinnt.
    Also hier: http://gestis.itrust.de/nxt/gateway.dll/gestis_de/012450.xml?f=templates$fn=default-doc.htm$3.0
    Da ist dann nichts mehr mit „wenigen Atemzügen“…

    Gefällt 1 Person

  72. Mandala sagt:

    @ Luckyhans:

    „Also hier: http://gestis.itrust.de/nxt/gateway.dll/gestis_de/012450.xml?f=templates$fn=default-doc.htm$3.0
    Da ist dann nichts mehr mit „wenigen Atemzügen“…“

    —> „Server Error
    404 – File or directory not found.
    The resource you are looking for might have been removed, had its name changed, or is temporarily unavailable.“

    Sieht so aus, als hätte da jemand bereits die „politisch inkorrekten“ Infos wieder entfernt – oder der Link stimmt nicht.

    Gefällt 1 Person

  73. Renate Schönig sagt:

    …oder (links) unter Stoffliste A-Z suchen

    Gefällt mir

  74. Heidelore Terlep sagt:

    dieser Kommentar wurde nicht freigegeben von Google ?
    Moishe Ayre Friedmann war Teilnehmer an der Holocaust Konferenz in Teheran und einer derer, die den Holocaust als Luege entlarvte.
    Gib den Link ein dann klappt es.

    Gefällt 1 Person

  75. Heidelore Terlep sagt:

    Na wer sagt’s denn!!
    Google ueberlistet!

    Gefällt mir

  76. Renate Schönig sagt:

    Auch DER link geht nicht Heidelore..

    Ich hab hier noch was dazu gefunden:

    http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/ahmadinedschads_rede_%20rassismuskonferenz/Ahmadinejad_Rede_Anti_Rassismus_Konferenz.php

    „Die Weltgemeinschaft muss im Rahmen einer umfassenden Kulturbewegung zur optimalen Aufklärung in einigen betroffenen und sicherlich auch zurückgebliebenen Gesellschaften eine allumfassende Maßnahme ergreifen und rasch diese hässliche und schmutzige Erscheinung entwurzeln. Aber, meine lieben Freunde! Heute sieht sich die menschliche Gesellschaft einer Art von Rassismus gegenüber, dessen Hässlichkeit – zu Beginn des 3. Jahrtausends – die menschliche Würde völlig entstellt und die Völkergemeinschaft beschämt. Der internationale Zionismus ist Symbol eines reinen Rassismus und hat unter Verfälschung der Religion versucht, die religiösen Gefühle einer Reihe von unwissenden Menschen auszunutzen, um dahinter sein hässliches Gesicht zu verbergen.

    Dazu meint, Moishe Arye Friedman,
    Oberrabbiner der strenggläubigen antizionistischen jüdischen Gemeinde Wien:

    [ In den letzten 60 Jahren ist die gesamte Menschheit, unabhängig von Religion, Rasse oder Nationalität mit einem sog. Holocaust-Konzept konfrontiert worden, das als Begründung für viele Kriege, aber auch für wirtschaftliche Erpressungen herangezogen wurde. Insbesondere die Palästinenser und die islamische Welt haben seither unter unendlichen Grausamkeiten leiden müssen. All dies wird gerechtfertigt mit der Begründung, daß Millionen von Juden in einem Holocaust vernichtet worden seien. Dabei besteht bis heute keine Möglichkeit, freie Forschung über die historischen Tatsachen sowie die wahren Hintermänner zu betreiben und darüber öffentlich zu referieren, obwohl es seit jeher große Zweifel über die Zusammenhänge und geschichtlichen Abläufe gegeben hat.

    Eine Holocaust-Religion ist konstruiert worden von jenen, die selbst zu den Hauptverantwortlichen für die Verfolgung von Juden zählten: Von den Zionisten, die nicht den geringsten Glauben an Gott besitzen, sondern sich die Ausrottung der Gläubigkeit an Gott in der gesamten Menschheit als Ziel gesetzt haben. Diese Holocaust-Religion beansprucht weltweite Gültigkeit und betrachtet sich als allen internationalen Verträgen, den Verfassungen der einzelnen Staaten und den verschiedensten Glaubensbekenntnissen übergeordnet.

    Unabhängige Wissenschaftler und Publizisten, die eine objektive Forschung und Debatte über den Holocaust und seine politische Instrumentalisierung durch den Zionismus fordern, werden eliminiert oder zumindest kriminalisiert und zu jahrelangen Gefängnisstrafen verurteilt.

    In diesem Zusammenhang muß man auf die Tatsache hinweisen, daß die wahren Hintermänner, Finanziers und zum Teil Vollstecker der Grausamkeiten im Zweiten Weltkrieg Zionisten waren….“

    Gefällt 1 Person

  77. Renate Schönig sagt:

    @ Heidelore: Der „Google-Überlistungs-link“ 😉 funktioniert ….

    Gefällt mir

  78. Renate Schönig sagt:

    zu dem link oben:

    EINLEITUNG

    „Obwohl viele Bücher über die barbarische Behandlung der europäischen Juden
    durch Nazideutschland erschienen sind, ist ein wichtiger Aspekt dieser Frage in
    der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt: die Beziehung zwischen der
    zionistischen Bewegung und Nazideutschland. Informationen über dieses Thema
    sind zugänglich, doch bisher nicht in einer einzigen umfassenden Studie
    zusammengetragen worden.

    Diese Untersuchung soll diese Lücke zumindest teilweise schließen.
    Wegen der heiklen Natur dieses Gegenstandes und der zionistischen Tendenz,
    jeden nicht-zionistischen oder anti-zionistischen Standpunkt als “anti-semitisch“
    zu denunzieren, ist alles Material in dieser Studie ausschließlich jüdischen
    Quellen entnommen.

    Die zitierten Autoren vertreten ein breites Spektrum von
    Ansichten, von extrem zionistischen bis hin zu antizionistischen mit allen
    möglichen Abstufungen dazwischen. Der Leser wird sich so eine genaue,
    objektive Meinung auf der Grundlage von Beweismaterial bilden können, das von
    führenden jüdischen Historikern vorgelegt worden ist.“

    Gefällt 1 Person

  79. Heidelore Terlep sagt:

    zu obigen Link
    Sehr prominente Juden, wie der eh. juedische Innenminister Englands Michael Howard.
    Chaim Bernhard war ein bekannter juedischer Kolumnist in England. Er setzte sich neben Michael Howard vehement fuer die freie Meinungsaeusserung ein.
    Das Ansinnen der BRD die Holo Aufklaerung auch in England unter Strafe zu stellen empfand er als abscheulich.
    Heute sorgt der jued. Aufklaerer Paul Eisen fuer Aufsehen, weil er die Holo Luege offen anprangert.
    Bermant und die anderen haben recht behalten. Das Wissen und die Wahrheit setzen sich von allein durch. Trotz milliardenschweren Dollareinsatzes zur Berbreitung von immer neuen Holo Luegen.
    Mr. Green schrieb : “ Was ist das fuer eine Wahrheit, die ein Gesetz zu ihrer Verteidigung benoetigt.?“

    Gefällt mir

  80. Wahrheit ist das höchste Gut! sagt:

    Geschichte der Verfemung Deutschlands, Band 6: Das Unrecht an Deutschland“ vom österreichischen ehemaligen Richter Dr. Franz J. Scheidl, 374 Seiten, Auflage aus dem Jahr 1968. Es ist nur ein Band aus einer Reihe von 7 Bänden von „Geschichte der Verfemung Deutschlands“ vom selben Autor.

    https://archive.org/stream/DasUnrechtAnDeutschland1968333S..pdf/ScheidlFranz-DasUnrechtAnDeutschland1968333S._djvu.txt

    Gefällt mir

  81. Wahrheit ist das höchste Gut! sagt:

    320 Seiten Westalliierte Kriegsverbrechen zum kostenlosen Lesen, Speichern und Verbreiten:

    http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2015/06/AlliierteKriegsverbrechen.pdf

    Gefällt mir

  82. Wahrheit ist das höchste Gut! sagt:

    Band 1 des Buches „Bolschewistische Verbrechen gegen Kriegsrecht und Menschlichkeit“ vom Auswärtigen Amt des Deutschen Reichs herausgegeben 1941, 309 Seiten

    https://ia601507.us.archive.org/25/items/AuswartigesAmtBolschewistischeVerbrechenGegenKriegsrechtUndMenschlichkeitBd.11941/Ausw%C3%A4rtiges%20Amt%20-%20Bolschewistische%20Verbrechen%20gegen%20Kriegsrecht%20und%20Menschlichkeit,%20Bd.%201,%201941.pdf

    Gefällt mir

  83. Verbreitet die Wahrheit massenweise, nicht nur im Internet, wir sind schon Millionen Aufgewachte! sagt:

    Kommentar gelöscht:

    Pro Kommentar sind 2 Links erlaubt.

    Sollte der Autor einen Artikel in bb raushängen wollen, so wende er sich privat an mich.

    thom ram

    Gefällt mir

  84. Usul sagt:

    Jetzt schnall ich das erst richtig!

    „Holocoust“ ist falsche Wortwahl, das heißt ja Brandopfer, oder vollständig verbrannt!

    Deswegen sagt man ja auch die Juden wurden „vergast“

    —also in einen gasförmigrn Aggregatzustand versetzt!

    Bingo!
    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2014/08/18/die-gaskammertemperatur-nachgewiesen-anhand-gerichtlich-bekannter-zeugenaussagen-und-forensischer-untersuchungen/

    Gefällt mir

  85. Pöbel sagt:

    Sehr Lückenhafte Argumentation – zudem unterstellt die Argumentation den Nazis Dummheit und Dumm waren sie bestimmt nicht alle.

    Thema „Preussisch Blau“: Blausäure verbindet sich mit Eisen zu einer Eisenzyanid-Verbindung, das heißt ein Salz. Allerdings greift dieses Salz das Mauerwerk an, ebenso Türen und Beschläge, sofern aus Eisen. Den Nazis war dieses Problem sehr wohl bekannt aus den Entwesungskammern. Da bei einer „Vergasung“ von Menschen deutlich höhere Konzentrationen von Blausäure nötig waren, als bei der Entwesung wäre die Gebäudesubstanz über Kurz oder Lang massiv geschädigt worden, aus diesem Grund wurde beim Bau der Gaskammern eisenfreie Steine und Mörtel verwendet, ebenso waren Türen und sonstige Beschläge und Armaturen nicht aus Eisen. Ferner ist Blausäure eine sehr schwache Säure, deren Salze schon von Kohlensäure aus ihren Verbindungen vertrieben werden – wird also mit Klalk statt Zement gemauert, löst die daraus sich ausbildende Kohlensäure die Cyanide auf, so dass sie irgendwann nicht mehr nachweisbar sind.

    Weiterhin war Zyclon B nicht das einzige Mittel das Verwendet wurde, so sind „Vergasungen“ mit Kohlenmonoxid und Autoabgasen in eigens dafür konstruierten LKWs und Kammern aus anderen KZ als Ausschwitz dokummentiert, vor allem durch die Nazis selbst. Zyklon B war nur am effektivsten!

    Gefällt mir

  86. Pöbel sagt:

    Weiterhin ist auch der Verweis auf die fehlende Belüftung unsinnig. Da es sich um Blausäure handelt ist eine entlüftung nicht notwendig, man muss einfach nur lange genug warten, dann hat diese vollständig zu Salz reagiert bzw. in Wasser gelöst: in den Körperflüssigkeiten wie Schweiß, Urin und Tränen der Toten und der Raum somit gefahrlos betretbar. Zumal die Gaskammern sowieso von Juden „geleert“ wurden und nicht von der SS und somit war es egal, ob da noch einer stirbt oder nicht. Da Blausäure so leicht flüchtig ist stellt sie auch kein Problem für benachbarte Gebäude da, es bildet sich keine stehende Schicht in der Luft aus. Vielmehr bindet sich Blausäure sofort an jedes waassermolekül das vorhanden ist und stellt somit keine Gefahr da, deshalb wurde Blausäure auch nicht in C-Waffen benutzt, da sie im Freien wenig wirkungsvoll ist.

    Gefällt mir

  87. thom ram sagt:

    Pöbel

    Danke, Pöbel. Jede sachliche Argumentation ist willkommen.

    Detail. „Man muss nur lange genug warten…“. So wie die Vergasungen offiziell dargestellt werden, hätte man eben diese Zeit „zu warten“ nicht gehabt.

    Gefällt mir

  88. thom ram sagt:

    Pöbel

    Da du dich speziell mit dem Vorgang von Mord durch Gase zu beschäftigen scheinst, und offenbar auf sachlicher Ebene, empfehle ich dir die Lektüre des Leuchter Reports. Zu finden über die Suchfunktion oben rechts.

    Gefällt mir

  89. Pöbel sagt:

    Wie werden denn Vergasungen offizeill dargestell? Du meinst wie in Schindlers-Liste? Das ist natürlich Quatsch, aber ein Film ist ein Film und Vereinfachungen völlig legitim, wenn sie als Stilmittel dienen. Du willst in einem Western ja auch nicht sehen, wie der Cowboy in die Büsche kacken geht, oder stundenlang sein Pferd striegelt.

    Auch wurden keine 6,5 Millionen Juden vergast. Die meisten starben durch Verhungern, an Seuchen durch mangelnde Hygiene in den Lagern, oder durch Erschießen. Die Sache mit dem Gas wurde erst ganz zum Schluss eingeführt, nachdem sich die SS beschwert hatte, dass durch die Erschießungskommandos die Belastung für die SS-Männer zu hoch wäre – man hat wohl gemerkt, dass das psysisch etwas mit den Soldaten macht.
    Und was meinst du mit lange genug warten konnten sie nicht? Unterhalte dich mal mit einem Chemiker und ziehe als Quelle nicht nur eine Quelle heran, das ist immer schlecht. Blausäure bindet sich wirklich schnell an Wasser, solange wird man da nicht warten müssen – zumal in Ausschwitz ja 4 Kammern mit je über 200m² zur Verfügung standen, so dass man wahrscheinlich immer eine Kammer frisch „befüllen“ konnte.

    Es ist auch völlig unstrittig, dass die 6,5 Millionen Juden tot sind.

    Gefällt mir

  90. thom ram sagt:

    Pöbel

    Sicher sicher gibt es 6,5 Millionen tote Juden. Doch nicht 6 Millionen durch deutsche Hand in Lagern Umgebrachte.

    Pöbel, bitte nimm zur Kenntnis, dass du hier schreibst, offensichtlich ohne etwas von den vielen Artikeln zum Thema in bb gelesen zu haben. Du wüsstest dann zum Beispiel, dass es keine 6 Millionen Juden im Gebiet Deutschlands gab, als Deutschland die grössten Flächen eingenommen hatte. Und du würdest den sauberen, anerkannten, hieb und stichfesten Bericht des Internationalen Roten Kreuzes kennen. Sie hatten jederzeit Zugang zu den deutschen Lagern. Sie verzeichneten null Anzeichen von Morden an Insassen. Sie verfolgten die Statistiken und kamen auf eine Zahl an Toten von ungefähr 200’000, hauptsächlich am Ende des Dramas, als die Versorgungslage katastrophal wurde – wie du oben richtig anführst.

    Ich bitte dich um die Kenntnisnahme, damit du nicht staunst, wenn ich ab hier auf deine Einwürfe kaum mehr eingehen werde. Ich habe nicht die Energie, mit jedem Neuzuzüger bei Adam und Eva zu beginnen.

    Die Artikel stehen unter Deutschland.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: