bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'schwäche'

Schlagwort-Archive: schwäche

Essay / Anlage / Befindlichkeit / Motivation / Tatkraft

Die Erfahrung, welche ich hier beleuchte, hat ein jeder einzelne Leser schon x Mal in seinem Leben auch gemacht. Ich werfe sie auf, weil ich täglich damit beschäftigt bin, die Lehre daraus zu beherzigen, und es kann sein, dass ich dich in derselben Bestrebung stärke. (mehr …)

Chemtrails / Pfeiffersches Drüsenfieber und andere nicht so schöne Sachen

Gelobt sei Bayern. Indes die anderen Länder Messungen gewisser nicht so guter Stoffe schlicht unter Verschluss halten, lässt sich beim Bayrischen Landesamt für Umweltschutz 1:1 nachlesen, was für herrliche Dingelchens in unseren Lüften schweben, auf dass Mensch und Tier sie einatmen und als schöne Nebenerscheinung die Böden vergiftet werden.

Eine umfangreiche und mir sorgfältig scheinende Arbeit, geeignet, eigenes Wissen aufzufrischen, weitere Details zu lernen und den Argumentationsschatz zu erweitern.

Eindrücklich für mich besonders, gegen Schluss des Artikels, das Pfeiffersche Drüsenfieber, welches natürlich ganz zufällig die gleichen Symptome aufweist wie die die Symptome bei Einnahme von Minidosis von Arsen. Und Arsen in der Luft wird regelmässig festgestellt. Das kommt natürlich von Autoreifen und Hobelmaschinen und Fürzen, schon klar.

.

Ich will, dass das Versprühen von Giften eingestellt wird. Es wird eingestellt.

thom ram, 28.05.05 NZ, Neues Zeitalter, da Mensch und Tier reine Luft atmen.

.

.

 

Gefunden in Leyline.de… Klick

.

Bayern: Katastrophale Konzentration von Aluminium, Barium und Arsen in der Atemluft amtlich bestätigt!

Die Untiefen des Internets haben es zutage gefördert: Das Bayerische Landesamt für Umweltschutz, das sich seit dem 01. August 2005 in „Bayerisches Landesamt für Umwelt“ umbenannt hat – also nicht mehr für den Schutz der Umwelt, sondern nur noch für deren Analyse zuständig ist – misst bereits seit Jahrzehnten Schadstoffe in der Luft, obwohl in der breiten Öffentlichkeit oft suggeriert wird, dass es in der Atemluft keine nennenswerte Feinstaubbelastung gibt.

Das ist der Beweis, auf den die Szene so lange gewartet hat!

(mehr …)

bumi bahagia (glückliche Erde) / Drei Konzepte

Ich lasse das, was von gewissen Kämpfern als Esogeschwafel abgetan wird, mal beiseite. Ich meine damit die Tatsache, dass ich die Welt am nachhaltigsten dadurch besser gestalte, indem ich in mir selber erkenne, wie meine Persönlichkeit funktioniert, und indem ich mich mehr und mehr erinnere, dass ich kein machtloses Opfer, sondern dass ich in Wahrheit eigenverantwortliches, machtvoll göttliches Wesen bin.

Also lassen wir das mal und wenden wir uns Projekten zu, welche handfest erdenreal sind.  (mehr …)

Chemtrails gibt es immer noch nicht, durch Chemtrails erkrankte Menschen schon / 2

Erlebte neue Weltordnung, ein zweites Beispiel in Indonesien.
Erstes Beispiel hier.

Ich kenne ein Kind in Sumatra, nennen wir es Ra. Ra ist ein munteres Mädchen von 3.5 Jahren. Es war bislang, von seltenen Unpässlichkeiten abgesehen,  gesund.
Wir bekommen Nachrichten.

Ra ist schwach.
Ra hat Fieber.
Ra hat leichte Kopfschmerzen.
Ra isst nicht.
Ra hustet.
Ra hat beim Gehen Gleichgewichtsstörungen.
Ra hat permanentes,  starkes Nasenbluten.

.

(mehr …)

Und was war nun am 15. April?

Keine Raumschiffe gelandet, keine Atombombe gezündet, keine Kriegserklärung, kein Vulkanausbruch, keine tödliche kosmische Strahlung, keine göttliche Friedensposaunen, nix.

Ich habe auf das Datum hin immer mehr Störungen in meinem Innenleben festgestellt, bis hin zu eigentlich chaotischen Zuständen. Ein Abklingen scheint sich derzeit anzumelden (17. April) .

In kleinen Dingen sind mir unglaublich viele Fehlleistungen unterlaufen: Verwechseln von Zahlen, vergessen von Kleinigkeiten, Verlegen von Gegenständen.

In den für meinen Tagesablauf wichtigen Dingen ist alles reibungslos verlaufen, was mich angesichts meiner Dussligkeit im Kleinen in dankbares Staunen versetzt hat.

Meine Nächte waren von wahrlich wilden Träumen erfüllt, welche mit dem gesamten Spektrum der Dinge, welche mich beschäftigen, zu tun hatten.

Meine Tatkraft schwand, mein Bedürfnis nach Schlaf stieg, das begann schon 10 Tage vor dem Datum. Ich hatte die vergangenen 8 Monate immer weniger als 6 Stunden / Tag geschlafen. Dieser Tage nun ist es vorgekommen, dass 10 Stunden Schlaf vonnöten waren, damit ich mich halbwegs als Mensch fühlte – aber trotzdem wenig Lust hatte, einen Finger zu rühren.

Zusammenfassend erlebe ich die Tage als Phase ausserordentlicher innerer Wirrnis. Ich bin befähigt, immer wieder zu mir zu kommen, doch ist es jedesmal ein bewusster Akt, den ich gegen heftige Widerstände durchziehe.

Im Aussen fällt mir das irrwitzige Trommelfeuer der Westblätter und Westpolitganoven auf, welche an sturer Idiotie schwer zu toppen ist.

Ich halte es für möglich, dass sowohl meine spezielle Befindlichkeit als auch der Wahnsinn von „Journalisten“ und „Politikern“ Indizien dafür sind,  dass die heutigen Tage tatsächlich ausserordentliche Veränderungen mit sich bringen. Strahlungen? Schwingungen? Sonnentätigkeit? Geistfeinde? Geistfreunde? Keine Ahnung.

Wie geht es DIR mit den aktuellen Zeiten?

.

.

%d Bloggern gefällt das: