bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'medienschaffende'

Schlagwort-Archive: medienschaffende

USA / Bürger knallen Regierenden Wahrheiten um die Ohren

Na, kleine Parlamentarier und Regierende, beginnt es euch zu dämmern? Eure Einflüsterer wissen es schon lange, sie rudern in Panik. Ihr meintet, euer vom Satan gesteuertes Schiff, auf dem ihr hoch bezahlt Unheil stiften konntet, sei unsinkbar? Merkt ihr was? (mehr …)

Anonyme Mitteilungen / Medienschaffende mögen aussteigen / Eine Initiative der AfD

Sehr gut. Und klar doch, dass die Medien aufheulen als wie von der Tarantel gestochen. Die Dummchen, verraten sich selber. Würden sie nach bestem Wissen und Gewissen Bericht erstatten, so könnten sie müde lächeln, da sie nämlich null nichts zu befürchten hätten.  Nö. Sie drehen schier durch, die ferngesteuerten Idiotchens.

Wie es im Innenleben der Medienschaffenden aussieht? Meine Schätzung: 50% sind so hirngewaschen, dass sie wirklich meinen, Wahres zu schreiben, wenn sie die strikte gefilterten Vorlagen von DPA, Reuters und Konsorten weiterverzapfen. 50% indes quälen sich täglich, weil sie wissen, dass sie ihr Publikum auf gotteslästerliche Weise bescheissen und damit täglich unermessliche Schäden mitverursachen.

Bravo AfD. Eure Idee ist in positivstem Sinne zeitgemäss. Lug und Trug wird aufgedeckt, Wahrheit drängt ans Licht.

Thom Ram, 29.11.07 (mehr …)

„Packt eure Sachen“ / Brandrede des Jo

Da spricht einer von denen, die ihr Leben in den Dienst der Menschen stellen. Bah, es gibt Unken, die bemängeln am Jo dies und jenes. Unken, verpisst euch da hin wo ihr hingehört, in die Jauchegrube. Unkt dortens unterjauchig so lange es euch beliebt.

Da spricht ein Mensch, dem die Schöpfung nicht am Arsch vorbeigeht, der engagiert tut, was er kann, um unser Leben wieder in Einklang mit gottgedachter Natur zu bringen. Er tut es mittels seiner Begabungen. Andere tun Dasselbe auf andere Art mittels anderer Begabungen. So sei es.

Thom Ram, 02.06.07 (mehr …)

Schweiz / Volksabstimmung 4.März 2018 / Stopp dem Medienterror / Ja für „NO BILLAG“

BILLAG ist die schweizerische GEZ. Auch in der Schweiz ist die Berichterstattung, Weltgeschehen betreffend, ein schönes Gemisch von Einem bisschen Wahrheit, Verfälschen, Lügen und Verschweigen.

Ich habe damit nicht gesagt, dass die verantwortlichen Medienschaffenden Fälscher, Geheimhalter und Lügner seien. Das will ich klar gesagt haben. Heutige Journalisten und Sendungsgestalter, welche das Weltgeschehen beschreiben, werden überflutet mit den Meldungen der grossen Weltagenturen. Die Berichte dieser Weltagenturen sind es: Verfälschte oder erfundene Darstellung des Geschehens lassen sie dem Medienschaffenden auf den Schirm flattern, und, entscheidend, Verschweigen wichtiger Vorgänge ist die Regel.

Auch in der Schweiz regt sich Widerstand dagegen, dass man dafür mit Zwangsgebühr belastet wird. Schweizer haben Unterschriften gesammelt und die Volksinitiative NO BILLAG gestartet. Am 4. März 2018 werden die CH Stimmbürger entscheiden, ob der Schweizer weiterhin Geld abdrücken muss für – das Weltgeschenen betreffend – 1/3 Wahrheit, 1/3 Verdrehung und glatte Lüge, 1/3 Auslassung von entscheidend Wichtigem. (mehr …)

Frau Ursula Haverbeck / Von der Niedertracht

Gewisse Medienschaffende und gewisse „Juristen“ gefallen sich darin, Frau Ursula Haverbeck als Ikone der „Holocaustleugner“ zu bezeichnen.

Bitte stets feststellen: Leugnen kann man nur etwas, wovon man weiss oder zumindest annimmt, dass es stattgefunden hat. „Holocaustleugner“ wissen oder nehmen zumindest an, dass die offizielle Fassung des Holoausts des dritten Reiches massiv gefälscht ist. Wer den Begriff verwendet, zeigt, dass er entweder geistig umnebelt, oder dass er geistig fit und moralisch verdorben ist. 

Frau Ursula Haverbeck also sei die Ikone der HC“leugner“.

Die Medienschaffenden und „Juristen“, welche das äussern, gehen davon aus, dass Holocaust“leugner“ entweder dumme Spinner oder fanatische (sogenannte) Neonazis seien, und sie sind der Ansicht, dass erstere nicht ernst zu nehmen, die Zweiten doch bitte auszurotten seien.

Wenn nun diese Medienschaffenden und „Juristen“ Frau Ursula Haverbeck als „Ikone der Holocaust“leugner““ bezeichnen, so ist dem Hörer klar, was gemeint ist: Frau Ursula Haverbeck sei dumme Spinnerin in dritter Potenz oder und sie sei fanatische sogenannte Neonazi, ebenso in dritter Potenz.

.

Ich erlebe Frau Ursula Haverbeck so:  (mehr …)

Medienschaffende! Morgen ist der 3. Oktober, ein Tag der Wahrheit! / Eva Hermann erläutert

Du, lieber Medienschaffender, bist von allen sich der Wahrheit verpflichtet fühlenden Menschen aufgerufen, morgen, den 03.10.2014, nichts als das von dir zu geben, was du persönlich als lautere Wahrheit erkannt hast!

Es geht nicht allein. Tut es einer, wird er abserviert.

Tun es alle, wird eine Lawine zum Guten losgetreten!

thomram, 02.10.2014

.

.

%d Bloggern gefällt das: