bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Hindernis'

Schlagwort-Archive: Hindernis

137. von 144 – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Unbegrenzt ist nicht gleich unendlich

Eckehardnyk, Dienstag 2. August NZ 10

Grenze oder Hindernis?

1.

Hindernisse, heißt es, seien dazu da, um überwunden zu werden. Jeder Rekrut kann so einen Rüffel irgendwann bekommen, und mittlerweile ist der Spruch so bekannt, daß er keinen Anspruch mehr hat, als originell zu gelten. In der Natur kommen Hindernisse überall vorüber, aber nicht jedes wird von allen überwunden. Hirsche scheitern beim Sprung über einen tiefen Graben oder beim Durchschwimmen eines krokodilbewohnten Flusses. Ströme versiegen im Glutofen einer Wüste oder aber Lawinen setzen sich über ganze Wälder von Hindernissen hinweg. Die Aufgabe von natürlichen Hindernissen ist keineswegs, Hindernis zu sein. Wer durch sie geschützt wird oder durch ihre Überwindung zugrunde geht, liegt außerhalb ihrer Zuständigkeit.

(mehr …)

ELTERN KIND UND KINDERSTUBE – 76. von 144 – Das gute Beispiel geht voran

Vom Überwinden von Hindernissen 1)

Eckehardnyk, 29. Oktober NZ8

1

Geh du mit gutem Beispiel voran! – So oder ähnlich lautet die Parole, die meistens an das ältere Geschwister ausgegeben wird, wenn die Kinder sich um etwas streiten. Kaum einer würde statt dessen die Formulierung wählen: Mach du den Fortschritt! Allenfalls: Mach den Anfang! – Dennoch ist es tatsächlich Fortschritt, wenn sich einer aus dem Knäuel verworrener Gefühle und emotionaler Entladungen erhebt und fort-bewegt, um ein Beispiel zu geben, wie es anders geht.

(mehr …)

Immer beliebter: Hindernisfussball

Bislang sorgfältigst von der Oeffentlichkeit abgeschirmt, die Medien schwiegen sich konsequent aus, sind seit Jahrtausenden Fussballspiele sabotiert worden und konnten nicht stattfinden. Wenn zwei Mannschaften nach Plan antreten und sich des Spieles erfreuen wollten, fanden sie ach so oft ein verdorbenes Fussballfeld vor. In Nacht und Nebelaktionen gruben irgendwelche Leute ganze Gräben ins Feld, mehr noch, sie überstellten das Feld mit Steinen und mit Gerümpel, so dass an ein regelkonformes Spiel überhaupt nicht zu denken war. (mehr …)

Hindernisse zur Menschwerdung…Märchen und Prognosen

Dank an den Autor Ludwig der Träumer!

thom ram, 03.10.2014

.

Hindernisse zur Menschwerdung – Märchen und Prognosen.

Wer sich intensiv mit Märchen beschäftigt – mit dem ‚Es war einmal‘, wird sich auch mit der Frage beschäftigen müssen:

Gab es wirklich einmal eine bessere Zeit, wo stets das Gute über das Böse siegte oder das Böse keinen Zugang hatte?

Warum haben die Menschen diese wunderbare Zeit verlassen? (mehr …)

Die Tanne beim Skifahren / Die Nachricht über das Böse in der Welt

Nehmen wir mal Skifahren (Skilaufen. Die Deutschen laufen beim Fahren, habe ich mir sagen lassen).

Die Schneeverhältnisse sind abwechselnd herrlich bis ächzkeuch schwierig. Und das Gelände ist mit Hindernissen vollgespickt, vorwiegend sind es Bäume.

Blöderweise stehen diese Bäume häufig eben gerade da, wo du von der Oberflächenbeschaffung und vom Schnee her bedingt, deine Kurve hinlegen möchtest.

Nun hast du die Wahl. (mehr …)

NWO – Steine, Essay

Herr Hermann ist mit seinem Wagen unterwegs. Er erblickt auf seiner Fahrbahn drei grosse Steine. Fährt Herr Hermann geradeaus, gibt es einen Unfall. Weicht Herr Hermann aus, kann er seine Fahrt unbeschadet fortsetzen. Es ist seine eigene Entscheidung.

A1) Herr Hermann fährt geradeaus, knallt in die Steine und wird invalid.

Es denkt in ihm: 

Hier weiter  NWO – Steine, Essay

%d Bloggern gefällt das: