bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'brandstiftung'

Schlagwort-Archive: brandstiftung

Brandstifung Notre Dame / Insidejob / Fakten / Spirituelles

Ich habe gebannt gehorcht, manche Bestätigung bekommen und Zusätzliches erfahren.

Es wäre sinnlos, einzelne Essenzen herauszuzerren und vorwegzunehmen. Ich kann nur sagen: Sollte es dir so ergehen wie mir, wirst du dir gratulieren, das Interview mit angehört zu haben. Selten erlebe ich eine solch harmonische, ausgwogene und einleuchtende gegenseitige Durchwebung von harten Fakten mit Spirituellen Aspekten.

Sironjas überzeugt mich, durch Inhalte, durch seine Art.

Thom Ram, 28.04.07 (mehr …)

Kapotte Regierungsvögel / Klarer-unklarer Brand der Notre Dame

Schiebe die Regierungsvögel vor, sozusagen als kleine leckere Vorspeise.

Musste doch der Vogel, der Frau Merkel beinhaltete, damals notlanden. Erhebliche technische Schwierigkeiten. Ersatzvögel waren nicht einsatzbereit. Das gibt es nicht, fand aber statt.

Musste gestern ein weiterer Regierungsvogel notlanden. Erhebliche technische Schwierigkeiten. Bestgewartete Flugzeuge??

Assoziiere die 100 (oder wieviele waren es) abgestürzten F104. Damals glaubte ich ja noch an den Storch, doch schon damals roch ich Unrat.

Es sind Zeichen. Ich als waschechter Verschwörungstheoretiker orte Sabotage.

Wer dahintersteht, weiss ich zurzeit nicht. Vermuten kann ich Einiges.

.

Ende der Vorspeise.

Nun zum Hauptgericht. (mehr …)

Palmölmonokultur / Indonesischer Regenwald wird abgefackelt / Wen kümmert’s

Es ist ein wunderbar ins Gesamtbild passendes Puzzleteil. Regenwald, nebst den Meeren Garant für die Luft, welche alle Lebewesen brauchen, wird zwecks kurzfristigem Geldgewinn abgefackelt. Warum wird er abgefackelt? Weil das Abholzen zu recht verboten ist. Um Palmen zu pflanzen, muss der Regenwald weg. Feige werden Brandstifter angeheuert, das teuflische Werk zu vollziehen. Es braucht ein Streichholz, und der Judaslohn ist abgegolten.

.

So funktioniert es.

Ganz oben (mehr …)

Brennende Asylantenheime

Wie üblich, so verbreiten Blätter und TV alles, was unter Unfall und Verbrechen fällt, gerne und gross und breit. So ist Herr Meier auch bestens darüber im Bilde, dass es in Asylantenheimen oft Brände gibt, welche auf Brandstiftung zurückzuführen sind. Herrn Meier wird dann von TV und Blättern klargemacht, dass fanatische, dumme Deutsche die Brandstifter gewesen seien. Diese Brandstifter seien sehr rechts, so sehr rechts, dass man sie leider als Neonazis bezeichnen müsse.

Das ist ein einfacher und geschickter Schachzug.  (mehr …)

Französische Bauern zaudern nicht wie deutsche Michels und schweizerische Duckis

Wenn Franzosen, verallgemeinernd gesagt, sich richtig verarscht fühlen, dann handeln sie. Deutsche und Schweizer würden noch dreissig Jahre weiter meinen, alles sei gut und in Ordnung. Die Bauern haben sich zusammengetan und zwei das System repräsentierende Gebäude zerstört.

So wie ich lese, ziehen die örtlichen Behörden das Verhalten der Bauern nach und verstehen wohl, dass sie verzweifelt sind. Oertlich scheint Konsens zu herrschen.

Wie es dahin kommen kann, dass Bauern ihre Ernte nicht verkaufen können, darüber kann ich spekulieren und als Laie vielleicht sogar den Kern treffen. Ich gehe das Risiko einer Fehleinschätzung hier jetzt nicht ein.

Die Begründung, wonach der Bürokram zu wichtig, zu gross und zu teuer werde, dürfte zutreffen. Mir ist das Beispiel der Medizin Schweiz ein bisschen bekannt. Die Fachleute, deren Berufung ist, Kranke zu pflegen, verbringen neu systembefohlen Unsummen von Stunden hinter Tabellen und Zahlen und am Bildschirm, statt die Hand zu halten, ein Wort zu geben, die richtige Massnahme zu treffen.

Und mit absoluter Sicherheit kann ich sagen: Was die Bauern tun, das freut die, welche die Menschen bewusst in Not bringen. DIE WOLLEN, dass sich die Menschen untereinander zerfleischen. In so fern leisten die Bauern einen Bärendienst.

Bequem vom Schreibtisch aus gelabert sage ich: Würden sie ihre grosse Energie da hineinsetzen, kommunal neue Verteilersysteme zu kreieren, würden sie sich mit der nicht – bäurischen Bevölkerung zusammentun (hüstel…so die Nichtbauern es denn wollten), so wäre allen mehr gedient. Das ist nicht moralisch gemeint. Das ist als Anregung ausgesprochen. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: