bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Demonstrationen – für die Katz‘

Demonstrationen – für die Katz‘

Ist ja jans wundeabaa, wenn Abertausende für Frieden und Eierkuchen auf die Straße gehen, sogar es wagen, ein Fähnchen zu schwingen (bloß nicht Adler oder so, es könnte Folgen haben, denn doch lieber Schwarzrotgelb, dabei ignoranter- und fälschlicherweise Schwarz oben).

Ich gebe darauf mittlerweile einen Pfifferling. Jaja, dabei können Kontakte geknüpft werden unter Gleichgesinnten. Bloß…was wollen sie? Friede Freude Eierkuchen oder was? Kontakt kannsde auch knüpfen auf Parkbank und bei Rot beim Gußfängerstreifen.

Wann wann wann endlich bilden sich Gruppierungen, welche zu fünft, zu zehnt, zu fünfzig in Redaktionsstuben auftreten? Dort verlangen, zu Recht verlangen, die Redakteure hätten zu recherchieren, statt abzuschreiben das, was ihnen von den Informationslieferanten, so wie UPI und Bertelsmann vorgekaut wird, was verbogene Wahrheit, infame Lüge sowie Auslassung des Wesentlichen ist?

Auf Straße rumlaufen, dette geht leicht.

Diese Informationslieferanten beschäftigen Zehntausende. Deren Aufgabe ist es, das Erdengeschehen dahinzudrehen, als wie die Kabale und deren Deep State will, es will.

Also Russland böse, Putin durchgeknallt. Dabei äh ausser Acht lassend, daß in der Ukraine in Biolabs Zeugs hergestellt worden war, welches, über Russland verteilt, Russe zur Sau gemacht hätte, dabei äh ausser Acht lassend, daß die NATO in der Ukraine bereits Infrastruktur installiert gehabt hat, militärische Infrastruktur, zum Zwecke des direkten militärischen Angriffs auf Russland.

Das ist Parallele zu 41. Hätte Deutschland damals nicht Russland überfallen, Russland hätte Deutschland überfallen mit 1:10 überlegener militärischer Gewalt. Russland damals hatte im Westen nicht etwa Defensivarmee, Russland hatte Offensivarmee. Ja offensiv wozu wohl, mein Gott.

Und so vor wenigen Wochen. Russland ist der Stachel im Fleisch der Kabale und deren Deepstatlers. Russland ist autark. Russen sind selbstbewusst, keine DACH softie Genders. Mann ist Mann. Frau ist Frau. Wir, zusammen, Mann und Frau, wir gestalten gutes Leben zusammen.

Letzteres ist mein gehegtes, verallgemeinerndes Bild von Russen. Ich kenne nur eine Russin, die Frau meines Söhnchens. Die allerdings ist Frau pur und strong daß es kracht.

Wo war ich?

Ach ja, die so wichtigen Demonstrationen. Immer mehr ffeiff ich druff. Leut, tut etwas Konkretes. Geht auf die Gemeindekanzlei. Erklärt dort dem guten Angestellten, tut es freundlich eindringlich, warum Ihr Steuerzahlung verweigert, damit habt Ihr einen Samen gesetzt.

Sprecht mit dem Gemeindevorsteher und erklärt ihm freundlich eindringlich, warum ihr keine MaskenSklaven seid. Und warum Ihr nicht mehr wählen geht. Und warum Ihr ihn aus dem Dorfe verjagen werdet, wenn er weiterhin sich den Deep Statlern unterwerfen sollte.

Aus dem Dorfe verjagen, dette is ne recht griffige Ansage.

Ich plane ja, bb zu verunsichtbaren. Fällt mir schwer. Bin Schütze Löwe. Maul zu halten gegenüber all diesen Missgestalten, Vollpfosten, ich gebe zu, sauschwer fällete es mir.

Hatte gemeint, entschlossen dazu zu sein. Bin es noch nicht.

Ram, 29.03.10

.


41 Kommentare

  1. petravonhaldem sagt:

    Siehst Du, lieber Boss, wir sind absolut ungeeignet für das „Neue Zeitalter“ mit nur einzig Aufbau-Stärkungs-Energie….
    (eventuell kommt das ja noch 🙂 )
    Dafür schein erst einmal engelhafte Wesen und Träumer die Angel ins Gewässer zu halten

    Ansonsten sind wir hier Bodenpersonal,
    Kriegsschauplatzberichterstatter,
    Moderatoren und
    Kundgebungsweiterreicher,
    allem voran
    außer Dir selbstredend
    unsere Marschallin Pa Lina und von der Auslandsfront die Gernerälin o Tina und ein gewisser Hans im Glück mit weitschweifender Tartarieerfahrung
    der restliche Geheimdienst blubbt nur ab und an mal an die Oberfläche mit einem Kommentar (wer sagte da was von Qualle?)

    Die gesamte sonstige Handwerkertruppe incl. dem Reinigungspersonal, sowie Dichter- und Fielosofen-Seelen ist/sind hoch gewürdigt,
    kann allerdings aus Platzmangel nicht einzeln erwähnt werden.

    Es ist absolutes Wühlen in der sogenannten „alten Energie“
    so ein Beitrag dort oben
    aber
    so
    herzerfrischend
    BB-gemäß
    und eben einfach zum Konsumieren.
    Schließlich sind wir hier auf „Erde, welche Glücklich“ und
    nicht auf Nachdenk- oder Mitmach-Seiten 🙂
    (das tun ja alle hier sowieso!)

    Diese Seite hier zu lesen, ist für mich Pausen-snack bei der ansonsten handfesten „Außen“arbeit.
    Danke, daß es sie gibt.

    Gefällt 5 Personen

  2. lodur sagt:

    Fällt mir gerade ein von mir stets geliebtes Wortspiel ein. Wie wär`s denn mit angehen von „DämonKastrationen“ ?
    Im Ernst jetzt, diese mitlatschenden Weiß-nix aber ich bin dabei Masse bekommt absolut nix auf die Reihe.
    KEIN Adressat, keine Zielvorgabe mit Fristsetzung und noch viel viel mehr. Spare mir das.
    Der einzig wirklich sinnvolle Gang ist zum Bürgermeister. Dazu braucht es ein, zwei Männer/Weiber, die mit den Rechtsgrundlagen von 1850 bis hin zu SHAEF gut vertraut sind, ebenso mit dem Gemeinderecht. Die Subsidiarität steht den D`s offen, wie der leider viel zu früh „gegangene“ Andreas Claus
    immer wieder gesagt u. geschrieben hat. Seither ist viel Zeit vergangen und … passiert ist diesbezüglich nichts.
    Und wenn ich lese, daß das Saarland wieder seine Stimmen in die Urne geschmissen hat u. somit keine mehr hat … kotz ! Blankoscheck pur !!
    Für eine gelöschte BRD, die der UN beigetreten ist und damit der Feind des deutschen Volkes ist.

    Gefällt 4 Personen

  3. petravonhaldem sagt:

    Ach wie wunderbar:

    Dämonkastration!

    Wie liebe ich solche Wortschöpfungen!

    Das fing ja schon mit Dämonkratie an………………

    Ist eigentlich eine Domaine eine verkappte Dämonie?

    Gefällt 3 Personen

  4. Angela sagt:

    Lieber ThomRam !

    Zitat: „… Hatte gemeint, entschlossen dazu zu sein. Bin es noch nicht….. “

    Haha, da muss ich ja schmunzeln! Irgendwie habe ich mir schon sowas gedacht! NZ ist eine tolle Idee ,-am Reißbrett entworfen , verbunden mit der Sehnsucht nach einem neuen, friedlichen, gerechten Zeitalter . Mit einer Prise Sorge vor der Willkür des Alten gewürzt. …

    Schön war sie, de Idee, wirklich schön – aber irgendwie nicht praktikabel!

    1. Dein ganzes Herzblut hängt an BB. Und das der BB`ler auch.

    2. Die Kommentatoren … wie schrieb Petravonhalden: “ Siehst Du, lieber Boss, wir sind absolut ungeeignet für das „Neue Zeitalter“ mit nur einzig Aufbau-Stärkungs-Energie….“ ……………

    „Absolut ungeeignet“ finde ich ja nun nicht ( war natürlich von Petra ironisch gemeint!) , doch selbst ich kann mir nicht vorstellen, wie sich Menschen, so plötzlich verändern können. Das ist immer ein längerer Prozess und kann auch nicht „von oben“ „erzwungen“ werden. NUR konstruktiv und Positiv zu sein könnte meiner Ansicht nach kaum einer der Menschen durchhalten, welche bisher hier lasen und schrieben . Es ist einfach nicht natürlich. Je mehr wir versuchen, positiv zu sein, desto anstrengender wird es und desto mehr entfremden wir uns von uns selbst.

    Ich würde an Deiner Stelle den schönen neuen Blog „Das Neue Zeitalter“ als eine Erfahrung ansehen, wieder ( vielleicht knirschenden Zahnes ob der vielen Arbeit) löschen und hier auf BB verstärkt die Notwendigkeit des „Neuen Miteinanders“ forcieren, sowie die Kommentatoren zu Achtsamkeit in ihrer Wortwahl ( Deiner Befürchtungen wegen) aufrufen.

    Bin gespannt, wofür Du Dich entscheidest….

    Liebe Grüße von A n g e l a

    Gefällt 4 Personen

  5. Guido sagt:

    Ich plane ja, bb zu verunsichtbaren. Fällt mir schwer. Bin Schütze Löwe. Maul zu halten gegenüber all diesen Missgestalten, Vollpfosten, ich gebe zu, sauschwer fällete es mir.

    Hatte gemeint, entschlossen dazu zu sein. Bin es noch nicht.

    Bin da fleissig am Runterladen. Giga um Giga… Scheint auch zu funzen. Soll ich das nun stoppen?

    Gefällt 1 Person

  6. petravonhaldem sagt:

    @ Guido

    die Witzecke ist woanders…….

    Stoppen?
    Stell Dir mal vor, all unsere Verleger der Superstandartwerke der Literatur hätten wegen der Angriffe oder der miesen Verkaufszahlen, gestoppt!

    Neinnein, Prozessdokumente der Weltgeschichte werden hier verwahrt, wenn das einer kann!!!!!!!!

    Großes Danke jetzt schon dafür.

    Gefällt 3 Personen

  7. Guido sagt:

    Hab da mit den Gigas etwas übertrieben… 🙂 Sind bis jetzt nur 3 GB. Eigentlich sollte Thom als Admin der Seite nachschauen können, wie viele GBs die Seite total umfasst. Hab jetzt auf ein beschleunigtes Verfahren umgestellt.

    Erste Test sind erfolgreich verlaufen…

    Vielleicht sollte ich ein paar Worte über mein Tun verlieren…

    Also ich lade alle Daten runter, so viel ist klar.

    Dann werde ich es zu einer .tar oder .zip Datei komprimieren und hochladen. Das scheint mir das grösste Problem zu sein, weil ich bei meiner kostenlosen Dropbox nur 2 GB habe, zumindest meine ich das irgendwo gelesen zu haben. Vielleicht hat da eine(e) der Autoren was und kann einen Gastzugang anbieten.

    Nun von dort kann man die .tar Datei runterladen.

    Dann extrahieren und starten

    Es handelt sich um eine Spiegelung von Bumi, d.h wenn gestartet, erscheint die Startseite von Bumi und man kann alles so handhaben wie bei der Onlineversion gewohnt. Eigentlich kann man die lokale Version von der Onlineversion nur anhand des Pfades unterscheiden.

    Ich habe mal oberflächlich gestestet: Themen sind mit Kommentaren erschienen. Auch suchen nach Texten hat funktioniert. Natürlich kann man in der lokalen Version keine Kommentare schreiben…

    Hat sogar gegenüber der Onlineversion einen Vorteil: In der Onlineversion werden bei der Suche nur Themen berücksichtigt. Kommentare sind nicht einbezogen. Da ich lokal alle Dateien habe, kann ich mit einer Textsuch Funktion alle Dateien scannen. Muss mich aber an ein seltenes Wort im Kommentar erinnern, sonst gibt es zu viele Ergebnisse.

    Hoffe, man kann sich jetzt etwas darunter vorstellen. 😉

    Gefällt 4 Personen

  8. Angela sagt:

    Guido

    Mal eine Frage:Wozu brauchst Du das Ganze?

    Angela

    Gefällt mir

  9. Guido sagt:

    Angela
    28/03/2022 um 23:59

    Also man könnte hier getrost einen Teil oder alles löschen, weil ja alles gesichert ist und wie gewohnt weiterfahren…

    Gefällt 1 Person

  10. palina sagt:

    auf die Staße gehen ist gut.

    Kann dazu nur anregen.

    Gefällt 1 Person

  11. palina sagt:

    @Thom
    „Ich plane ja, bb zu verunsichtbaren. Fällt mir schwer. Bin Schütze Löwe. Maul zu halten gegenüber all diesen Missgestalten, Vollpfosten, ich gebe zu, sauschwer fällete es mir.

    Hatte gemeint, entschlossen dazu zu sein. Bin es noch nicht.“

    So wechsele ich zwischen gelb und blau.

    In der Blüte der historischen Ereignisse einfach umzuschalten, sehr schwierig.

    Zumal auf der ganzen Welt die Menschen alle persönlich davon betroffen sind.

    Gefällt 3 Personen

  12. palina sagt:

    @lodur
    „Der einzig wirklich sinnvolle Gang ist zum Bürgermeister. Dazu braucht es ein, zwei Männer/Weiber, die mit den Rechtsgrundlagen von 1850 bis hin zu SHAEF gut vertraut sind, ebenso mit dem Gemeinderecht. Die Subsidiarität steht den D`s offen, wie der leider viel zu früh „gegangene“ Andreas Claus“

    Wovon träumst du?

    Da geht null komma nix.

    Die stecken so in ihrer Konformität, dass sie da keinen cm weichen wollen.

    Das einzige wofür wir gestandene Männer brauchen, ist dafür die Alten aus den KZ-Altersheimen und Krankenhäusern zu befreien.

    Gefällt 1 Person

  13. latexdoctor sagt:

    @Palina

    KrankenZhäuZer und AlterZheime darf man doch nicht mehr sagen und es heist ab sofort KS und nicht mehr K_ denn im Sweiten ist der sechsundswansigste Buchstabe des Alpha-Bettes enthalten, du bist doch nicht Ukrainophob, oder schlimmer noch Putinversteherin, gar Russenfreundlich ?
    Dann wird es Seit, dass dir der VerfaZZungsschutZ eine Besuch abstattet um su sehen ob du nicht NOCH IMMER ein Lexikon hast, das nach dem „Y“ einen weiteren Buchstaben aufweist, das ist dasselbe wie Kriegsverherrlichende Literatur und wird nach §130 geahndet mit DOPPELTEM Strafmas*

    Was ist igentlich ein BürgerMEISTER wenn so ein Aas behauptet er sei mein „Halter“, dann erkläre ich dem gans freundlich unter vier Fäusten das ich keinen Suhälter brauche und mich auch nicht für seine Perversionen zur Verfügung stellen werde

    Wenn man diese Stadt-/DorfbürgerVERTRETER schon „Meister“ nennt, welchen Titel soll dann erst ein Gauverwalter wie zum Besipiel der Kretschmann haben und erst die im Tuntentag ?

    *Strafmas ist die offizielle Schreibweise seit dem 01.03.2022, den das Esssett könnte genutst werden um damit heimlich Sympathien für die russsische Armee auszudrücken und die Verherrlichung dieser Kriegsverbrecher wird in der BRD mit Brot ohne Wasser nicht unter 10 Jahren geahndet

    Ps: Es ist auch verboten eine Tastatur zu haben die in der obersten Reihe ein Seichen hat das man mit einem nach unten offenen B vergleichen könnte, der Austausch dieser hat bis spätestens 01.04.2022 erfolgt su sein, ansonsten droht Sippenhaft mit nach oben offenem Strafmas im Rheinwiesenlager II !

    PPs. Dasselbe gilt für das Seichen das auf deutschem Tastaturlayout Swischen „T“ und „U“ liegt (bei guten Bürgern LAG) (im Amerikanischen Layout unten links swischen den >< Seichen und dem "X"

    Gefällt 3 Personen

  14. Thom Ram sagt:

    Guido, ich bin Dir einfach hoch dankbar, daß Du die Kopiererei machst. Danke!

    Gefällt 1 Person

  15. Thom Ram sagt:

    Richtig. ß kann man nur als exhibitionistisch bezeichnen. Nicht zu reden von Q . Kläglicher Versuch eines viel zu kleinen Schlappschwänzchens.
    : geht gar nicht, assoziiert Partnerschaft.
    x ist Anspielung auf xBeine. Aussortiert.

    Gefällt 2 Personen

  16. Natali Betz sagt:

    Lieber Thom! Das seh‘ ich auch so. Ich mache meine Lichtkreise, um die Energie zu erhöhen. Erzähle den Menschen von den Hintergründen (soweit sie es vertragen können) und sage dabei immer, daß der „Teufel“ alles vertragen kann, aber nicht, wenn wir lachen. Also Spaß, Freude, Lachen…. – das leuchtet auch denen ein, die sonst nicht so viel wissen… und dann im Vertrauen bleiben, daß alles gut ist, egal, was außen passiert…Üben, üben..Licht&Liebe,Natali

    Gefällt 2 Personen

  17. barbar-a sagt:

    В дальнейшем я буду писать только по-русски, без „Z“.

    Gefällt mir

  18. petravonhaldem sagt:

    @ gummidoc
    „Dasselbe gilt für das Seichen das auf deutschem Tastaturlayout….“

    Damit hasste den Vogel abgeschozzen….was hap ich gelacht…………

    Ja, stimmt was Natali sagt, Lachen und Singen, das mag der Deifi nit.

    Gefällt 1 Person

  19. lodur sagt:

    @Palina
    Also das erfragte „träumen“ verstehe ich nun nicht. Es gibt u. gab immer kleine Gruppierungen von Erwachten u. Wissenden die bzgl. BM u.
    Subsidiarität sehr viel versucht u. getan haben. Da ich ein Aktiver war weiß ich also wovon ich schreibe. Es ist meines Wissens nicht gelungen auch nur die kleinste gemein.de aufzuwecken. Die Mehrheit der Deutschen hat sich für das imprägnierte Maso-Programm bis zum geht-nicht-mehr entschieden. Die Erwachten finden ihren Ausgang aus dem Labyrinth des Nicht Geistigen Irrsinns. Ein Jeder ist Schöpfer seiner Gegenwart.

    Gefällt 2 Personen

  20. Kim sagt:

    Es eskaliert weiter:
    https://www.anonymousnews.org/international/deutsche-soeldner-erschiessen-russen-in-der-ukraine/
    Neue deutsche Reisläufer, natürlich im Dienst einer guten Sache; wahre Helden, nicht wahr? Da müssen noch einige Lektionen gelernt werden.

    Gefällt 1 Person

  21. haluise sagt:

    DIE MÄUSE — für die katz

    https://bit.ly/3NGBtNE
    https://terraherz.wpcomstaging.com/2022/03/29/das-beste-was-ich-je-bei-lanz-gehoert-habe/

    Das beste was ich je bei Lanz gehört habe…
    Aleksander Armbrust

    Gefällt 1 Person

  22. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  23. monokel56 sagt:

    Der Mann Ulrich versus Gabriel, der welcher die „Diplomateninterview`s verfasste und welcher der „Stefan von Preussen (Ratzeburg) auf den Thron hieven wollte, ist wohl in die JVA Ravensburg eingeliefertt worden!
    Angeblich hat er sich ein Rennen mit den Söldnern in blau oder war es schwarz? geliefert…..
    Zumindest hieß es gestern noch so bei Traugott Icjeroth’s Livetticker.Jetzt ist der der Beitrag spurlos verschwunden… Komisch!!!

    Gefällt 1 Person

  24. palina sagt:

    haluise
    29/03/2022 um 23:45

    “ DIE MÄUSE — für die katz“

    das ist gefühlte hundert Jahre alt.
    Der Beitrag ging schon hundertmal vor Jahren durch das Netz.

    Gefällt mir

  25. palina sagt:

    @barbar-a

    was soll dein Beitrag heissen?

    Warum schreibst du das in einer Sprache, die kaum jemand hier lesen kann?

    Gefällt mir

  26. palina sagt:

    @doc
    „latexdoctor
    29/03/2022 um 07:37

    @Palina

    KrankenZhäuZer und AlterZheime darf man doch nicht mehr sagen und es heist ab sofort KS und nicht mehr K_ denn im Sweiten ist der sechsundswansigste Buchstabe des Alpha-Bettes enthalten, du bist doch nicht Ukrainophob, oder schlimmer noch Putinversteherin, gar Russenfreundlich ?“

    Was ich zu denken, zu sagen und zu tun habe, bestimme immer noch ich.

    Gefällt mir

  27. barbar-a sagt:

    palina 3.22

    „Von nun an werde ich nur noch auf Russisch schreiben, ohne das „Z“.“
    Weil’s bei den Russen ja kein „Z“ gibt.

    Sollte nur ein kleines Witzchen oder Witschen sein, mittels deepl.
    Immer lustig bleiben, bei all dem Wahnsinns.

    Gefällt 2 Personen

  28. palina sagt:

    @barbar-a
    bei den Russen gibt es kein „Z“?

    Wusste ich nicht.

    Gefällt mir

  29. palina sagt:

    danke barbar-a
    lerne gerne immer wieder dazu.

    Gefällt mir

  30. Thom Ram sagt:

    Poli ei

    Geht doch.

    Gefällt 1 Person

  31. Thom Ram sagt:

    Neu gibt es nicht nur Eidgenossen sondern auch ()Eitgenossen. Nicht zu vergessen iegenbock und Scharf iger, kurz wird kürzer kämlich kur,
    darum wird Kur nun mit ha geschiebet, Kuhr,
    Der Dokter sagt „eigen Sie mir bitte ihre Unge“, Durchzug wird zu Durch ug, also ich finde es lustig ohne diesen zett.

    Gefällt 3 Personen

  32. barbar-a sagt:

    _wei _ahnlose _igeuner _ündeln _um _eitpunkt _iemlich _ornig _wischen _wölf _wanghaft _ igarettenrauchenden _eitungslesern.

    Gefällt 1 Person

  33. brutusvonwerstein sagt:

    Zitat aus dem obigen Text:
    „Wann wann wann endlich bilden sich Gruppierungen, welche zu fünft, zu zehnt, zu fünfzig in Redaktionsstuben auftreten? Dort verlangen, zu Recht verlangen, die Redakteure hätten zu recherchieren, statt abzuschreiben das, was ihnen von den Informationslieferanten, so wie UPI und Bertelsmann vorgekaut wird, was verbogene Wahrheit, infame Lüge sowie Auslassung des Wesentlichen ist?“
    Man möge mir helfen, ich bin nur ein einfältiger Handwerker (was an Satzbau und diversen Rechtschreibfehlern sicher schon erkannt wurde), aber woher stammt dieses Recht auf eine neutrale, der Wahrheit verpflichtete Berichterstattung?
    Hat sie jemals in der Geschichte vollumpfänglich stattgefunden? Wann? Wo?

    … oder unterliegen wir hier nur dem „Pulitzersyndrom“? Sind wir vielleicht nur durch diverse Filmchen über heldenhafte Reporter die für das Gute kämpfen, geprägt?

    Wenn ich in den heutigen Wirrzeiten etwas Durchblick benötige, breche ich die einstürmenden Informationen auf die Robin Hood Erzählung herunter:

    – Ein psychopathischer Herrscher, durch Betrug an die Macht gekommen
    – Herolde, die Nachrichten in seinem Sinne für das einfache Volk verbreiten
    – Freiheit wünschende Menschen, die dagegen sind und ausgegrenzt werden
    – Intrigen und eigene Machtinteressen auf allen Seiten

    Das Gleiche gilt meiner unmaßgeblichen Meinung nach auch für Polizisten.

    Das Bild vom „guten Polizisten“ stammt doch hauptsächlich von Medienfiguren wie z.B.
    Dirk Matthies aus der erfolgreichen Serie „Großstadtrevier“. Hier im Norden ein absoluter Kult.
    Der leider früh verstorbene Jan Fedder in der Hauptrolle hat mit seiner „Hamburger Schnauze“ maßgeblich am guten Image der Polizei mitgewirkt.
    Auch da schauen wir uns einmal die Wirklichkeit an. Aus eigenen Erlebnissen kann ich über gehirngewaschene, fremdgesteuerte Sockenpuppen erzählen, die vorhersehbar auf Schlüsselreize und Triggersätze reagieren. Sie haben Alle mein Mitgefühl, arme Wesen. So weit weg vom echten Leben…

    Wer es nicht nachvollziehen kann, schaue sich gerne diverse Vids über Spaziergänge, Durchsetzung von Maskenpflichten o.Ä. an.

    Der ehrliche Reporter oder der gute Polizist sind eine Urban Legend.

    Und daher sind Aufrufe und offene Briefe an diese Zielgruppen auch nur wenig effektiv.

    Eine Lösung kann ich aber leider auch nicht bieten…

    Der Bruti glitt wiedermal ins OFFTOPIC ab, mögen es Thom und seine Lesergemeinde mir verzeihen

    Gefällt 1 Person

  34. Thom Ram sagt:

    Lieber Bruti,

    2000 bis 2020 lebte ich, mit 2 Jahren Unterbruch, in Berlin. Ich machte damals mit Polizisten ausschließlich gute Erfahrungen: Besonnene Männer und Frauen, sie machten ruhig und durchaus freundlich Bestandesaufnahme, ich konnte die Polizei damals nur loben.
    Im direkten Gespräch sagte mir einer, es liege an der Führung, Berlin habe einen ausgezeichneten Polizeichef.

    Wie es heute ist weiß ich nicht, sehe nur mal Videos von den schwarzen Söldnern, doch das kann einseitig überzeichnet sein.

    Gefällt 2 Personen

  35. barbar-a sagt:

    brutusvonwerstein 03:40

    Sei froh, daß du ein „einfältiger Handwerker“ bist, so besitzt du einen ausgezeichneten Hausverstand, der dir in Notsituationen bestimmt weiter hilft.
    Hoch lebe das Handwerk!!

    Gefällt 2 Personen

  36. brutusvonwerstein sagt:

    Lieber Thom, so unterschiedlich sind die Erfahrungen, Positives sei Dir sehr gegönnt. Nach Berlin mag ich zur Zeit aus dem Gefühl heraus nicht mehr rein. Zum Glück habe ich keine Kunden dort.

    Gefällt 2 Personen

  37. brutusvonwerstein sagt:

    @ barbar…a
    vielen Dank der netten Worte, das baut auf. Ja, bisher komme ich mit meiner Unbildung prima klar. Reduziert mich auf Wesentliches und schützt vor Hochmut. Denn Hochmut kommt vor dem…

    Wünsche allen lieben Wesenheiten mit Herzverstand einen schönen Vorfrühling 🙂

    Der Bruti

    Gefällt 2 Personen

  38. palina sagt:

    @brutusvonwerstein

    „Hat sie jemals in der Geschichte vollumpfänglich stattgefunden? Wann? Wo?“

    so ist es. Du hast vollkommen recht.

    „Das Bild vom „guten Polizisten“ stammt doch hauptsächlich von Medienfiguren wie z.B.
    Dirk Matthies aus der erfolgreichen Serie „Großstadtrevier“. Hier im Norden ein absoluter Kult.
    Der leider früh verstorbene Jan Fedder in der Hauptrolle hat mit seiner „Hamburger Schnauze“ maßgeblich am guten Image der Polizei mitgewirkt.“

    Bingo.

    Filme sind zum Manipulieren da.

    Man schaue sich auch die vielen Arztserien an. Weiss gar nicht mehr ob es die noch gibt. Schaue schon Jahre kein TV mehr.
    Da hatten die Leute Krebs und Chemo war die Rettung. Wahrscheinlich sponserd bei Pfizer ode so.

    Kenne einige Handwerker und andere aus bodenständigen Berufen. Auch solche, die ihren Abschluss an Uni-formi-täten gemacht haben.
    Die letzteren sind die Schlimmsten. Total verkopft.

    Bleib wie du bist. Bodenständig und gesunder Menschenverstand.

    Gefällt 2 Personen

  39. brutusvonwerstein sagt:

    Ach – genau! Die Arztserien hatte ich vergessen, danke für den Hinweis.
    Da gibt es noch viel mehr:
    Der seriöse Bänker in seinem schönen Anzug, der gute Bürgermeister mit dem dicken Bauch und der weise, gütige Pastor in seinem Frauenrock… zum Ko**en.
    Die gelebte Matrix in der durchschnittsdeutschen Kleinstadt. Neben der heilen Welt in den Serien gab es dann die Nachrichten, wo der pöse Dr. Hamer durch halb Europa gejagt wurde.

    Muss so um 1995 gewesen sein, da habe ich ab und zu noch gerne in die Röhre geschaut, danach war mein eigenes Leben spannender und interessanter.

    … hatte neulich noch eine Eingebung:
    Früher war am Anfang der Nachrichten immer ein Gong, erinnert mich irgendwie an Pavlow und seine Experimente zur Konditionierung.
    Damit auch der letzte Depp weiß, dass jetzt kein Film läüft, sondern die Wahrheit aus der Flimmerkiste kommt 😉

    Gefällt 5 Personen

  40. Thom Ram sagt:

    Bruti,

    so naheliegend Deine Erkenntnis, ich rede vom Gong. Wahrlich, ich hatte nie darüber nachgedacht, und genau so wie Du sagst, so ist es. Cleveres Köpfchen, Du. Chapeau.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: