bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » UNCATEGORIZED » Kuyay Lorena / Rauhnächte 3 und 4 / Die Monate März und April 2022

Kuyay Lorena / Rauhnächte 3 und 4 / Die Monate März und April 2022

„Im Monat März ist gefragt: Wie stark bist du, dich selbst zu akzeptieren, so wie du bist.“

Kursiv in Folge: Senf von mir.

Es ist eine Entscheidung. Sie ist frei Willig.

Im Monat April geht es um das „Wir“. Wer sich selbst akzeptiert hat, so, wie er ist, der wird im „Wir“ mitwirken.

Wer nicht, der nicht.

Genanntes ist zwar immer noch in unserer polaren Welt, doch wertefrei, nicht Dual.

Es wird sein ein Schritt in Richtung von, wie soll ich es ausdrücken, „Reduktion“? oder „Milderung“? der Polarität. In dieser „gemilderten Polarität“ wird es nicht mehr vorkommen können, daß Leut einer bestimmten Nation, ich benenne sie nicht, deutschen Mädchen vor 76 Jahren Brüstchen mittels Säge entfernten und sie beglückten mit Stange, unten rinn, weiter oben raus, darob, im wahren Sinne des Wortes, ob ihres Tuns be Geist ert.

Und, andererseits wird es nicht vorkommen, daß einer verliebt sich so, daß er Sonne, Mond und Sterne und den letzten Heller vergibt für auch nur ein einzig rendez-vous mit dem weiblich Wesen, das ihn seiner Sinne ebenso aktiviert wie auch beraubt.

Genug Senf von mir 🙂

Thom Ram, 26.12.NZ9

Nachtrag.

Word Press spielt grad verrückt. Ich kann weder Beitragsbild noch Stichwörter einfügen.

.

.


5 Kommentare

  1. olli19 sagt:

    Worte, Worte, Worte… Für Veränderung(en) braucht der Mensch Mut, oder er ist bereits innerlich soweit entwickelt, dass ers einfach tut. Aber ansonsten… Mut hat man allgemein an der Garderobe des Welttheaters abgegeben, sich dafür gleich mehrere Austauschmasken zugelegt, für Arbeits- und Feiertage verschiedene, für Job und für Freizeit, für drinnen und für draussen… Man hat zwar den Aufbewahrungsbon seiner abgegebenen Garderobe in der Tasche, aber das einmal besuchte Theater ist derart mitreissend, derart „geil“, dass man erst gar nicht mehr rauswill. Es sind unsere gewachsene Gier, unsere Erwartungen, Hoffnungen, Gewohnheiten, Spielchen, unsere so vielen (falschen) Freunde, und ach die so liebe Familie nebst all den Schulden, dem Haus, welches der Bank gehört, wodruch sich alle zu stumpfen Ja-Sagern machen liessen. Und bestenfalls… wenn wir jemanden auf seinem letzten Weg begleiten und Tränen fliessen am Grab, kommen dem einen oder anderen dann flüchtige Gedanken von „Veränderung, Aufhören, Aussteigen“, die aber sich wiederum beim Leichenschmaus, und erst recht nach dem ersten Schnaps wohlgefällig in Luft ausflösen. Egal was man sich auch anschaut, vergleicht.. wir als grosse Welt-Gesellschaft haben (wieder mal) in allem den point of no return längst überschritten, begonnen mit der Weltumweltsauerei auf allen Ebenen bis runter zu unserem nur noch grenzwertig vorhandenen Gewissen, und das nicht erst seit gestern. Was uns momentan schockiert hat und nicht loslässt, sind die eingeleiteten Gesundheitsthemen und -massnahmen, aber währenddessen entwickeln sich, vielleicht noch unsichtbar für die meisten, vielleicht aber auch (wie so oft) einfach ignoriert – weitere Dramen, die reichlich schockieren werden. Umkehren – die Frage stellt sich in einer solchen Weltgemeinschaft doch bestenfalls nur für die, die jetzt schon oder später noch alles verloren haben. Früher, heute und morgen – freiwillig lernt der Mensch nun einfach nicht – ausser über Schicksalsschläge. Von wegen einer „goldene Zeit“ die vor uns läge – das hier jetzt einfach nur noch aussitzen im Stile H. Kohls, und dann wieder wie gehabt anschnallen, Sitzlehnen hochstellen und das Rauchen einstellen ?? Mitnichten. Unabhängig vom jetzt begonnen Drama der kommenden 20-30 Jahre, es wird noch ganze weitere 800 Jahre dauern (wie mir bekannt wurde), bis die Menschheit es wirklich durch und durch geschnallt hat, das wir eine Schicksalsgemeinschaft sind, deren Zukunft sich nur durch ein tatkräftiges Miteinander, statt egoistem Gegeneinander, erfreulich und fruchtbar entwickeln wird. In dem Sinne, ich wünsche stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel…

    Gefällt 5 Personen

  2. arnomakari sagt:

    Das Video ist gut, es stimmt die meisten Menschne werden gesteuert. ohne ds Sie es merken, daran habe ich mich schon von Kindheit gewöhnt, weil ich oft mehr wusste als die anderen, aber trotzdem habe ich das meiste nicht gesagt, so wie man sagt, hatte ich schon immer den7 Sinn, aber meistens ist es besser zu schweigen, die Schlafschafe werden wohl noch lange hier auf der Erde sein. aber Ihr leben ist meisten nicht lebenswert, mit viel leiden und krankheit und ein kurzes leben, weil Sie Ihre aufgabe nicht erfüllen………………….

    Gefällt 2 Personen

  3. Thom Ram sagt:

    23:43 Olli

    „Worte Worte Worte“, so schrubete er. Was denn, welche Worte denn, meinte der Erhabene?

    Gefällt 1 Person

  4. Gernotina sagt:

    Anna hat passende Worte gefunden – Brief an Boris Palmer:

    Herr Palmer,

    wollen Sie damit sagen, die Professoren der Uni Jena verbreiten Falschmeldungen? Sie haben sich an den Zahlen des RKI orientiert.

    Das ist doch das ganz große Problem: Jede kritische Äußerung wird sofort ohne Gegenbeweis abgewiegelt, Kritiker werden als Aluhutträger, Covidioten und sonstiges bezeichnet, ohne dass irgendjemand einmal auf die Argumente eingeht und sie überprüft (einmal abgesehen von den „Faktencheckern“ des Systems, die natürlich immer zu den Ergebnissen kommen, die den Politikern erwünscht sind).

    Warum hat man im letzten Jahr, als es tatsächlich in den Krankenhäusern NICHTS gab, von einer Pandemie gesprochen? Ende 2018 hat die Grippe-Epidemie 25000 Tote gefordert (die Dunkelzifer nicht mitgerechnet, da man damals nicht im großen Stil getestet hat), es hat buchstäblich niemanden interessiert.

    Warum gab es die staatliche Anordnung des Angstpapiers mit dem man ganz bewusst Ängste bei der Bevölkerung geschürt hat und zwar auf die perfideste Weise: Kinder stecken Eltern und Großeltern an (Lüge, es ist eher umgekehrt), Menschen müssen bei großem Andrang auf den Intensivstationen mit Triage rechnen und werden nachhause geschickt, wo sie hilflos und einsam sterben müssen (ist nie vorgekommen, wir haben sogar noch Patienten aus anderen Ländern aufgenommen) und das Allerperfideste: Die Angst vor dem Erstickungstod zu schüren, man müsste RÖCHELND an der Beatmungsmaschine sterben. So etwas zu verbreiten, in der ABSICHT, Angst zu schüren ist ungeheuerlich, wurde von den Medien aber nicht groß thematisiert, obwohl man doch einen Aufschrei der Empörung hätte erwarten sollen.

    Warum wurde immer nur auf Drosten und Wieler (Tierarzt!! mit verdächtig vielen Ehrendoktortiteln) gehört, während einst anerkannte Professoren wie etwa Prof. Bakhdi (höchste medizinische Auszeichnung) oder Prof Hockertz oder Prof. Haditsch (Impfarzt und keineswegs Impfgegner) nie gehört wurden und ihre Warnungen sämtlich lächerlich gemacht wurden.
    Reihenweise verlassen hervorragende Ärzte unser Land, die können wir dann gut mit den „Fachkräften“ aus Afrika ersetzen, falls wir es schaffen, ihnen Lesen und Schreiben beizubringen. Bakhdi und Hockertz sind bereits gegangen, der sehr gute Hausarzt meiner Schwester hat das Land verlassen, der engagierte Kinderarzt Eugen Janzen ist in die Schweiz gegangen, unser Heilpraktiker nach Kanada ausgewandert usw. usf. Es geht die Intelligenz und die Analphabeten sollen die Lücke füllen.

    Irgendetwas stimmt hier nicht. Die Impfung hat nur eine Notzulassung und die war nur aufgrund der „epidemischen Notlage“ überhaupt möglich, sonst würde eine solche Impfung nie genehmigt worden sein. Diese epidemische Notlage hat es aber nachweislich nicht gegeben (auch wenn tatsächlich Menschen an Corona gestorben sind, aber das passiert jedes Jahr bei der Grippe). Angela Spelsberg, Epidemiologin und Harvard-Absolventin hat bereits im September letzten Jahres gesagt:“Wir haben einen milden Verlauf, alle Maßnahmen können SOFORT aufgehoben werden.“ Niemand hat überhaupt darauf reagiert.

    Warum also war die Regierung daran interessiert, das Narrativ der Pandemie aufrecht zu erhalten mit all den wahnsinnigen Folgen von Lockdown und Kontaktsperren? Was steckt da dahinter? Die Sorge um unsere Gesundheit? Ich bitte Sie: Das hat sie doch sonst auch nicht interessiert, nicht bei den multiresistenten Klinikkeimen (ca. 30.000 Tote jährlich) oder den Rauchern (140.000 Tote jährlich, dagegen ist Corona ein Klacks https://de.statista.com/themen/150/rauchen/) oder den Übergewichtigen (10% aller Todesfälle, etwa 90.000 jährlich) oder den Herz-Kreislauf-Erkrankungen, der häufigsten Todesursache überhaupt.
    Und dann hat man im Sommer, als wir Inzidenzen von NULL hatten, die epidemische Lage auch noch völlig ohne legale Begründung verlängert. Die Absicht ist klar: Ohne Verlängerung hätte die Impfung beendet werden müssen, denn dann wäre die Notzulassung nicht mehr gültig gewesen.

    Nein, es gibt viel zu viele offene Fragen, um einer Impfung mit einem unzureichend getesteten Stoff zuzustimmen und die Nebenwirkungen werden nicht ausreichend untersucht, oft gar nicht gemeldet und die bekannten Nebenwirkungen sind schwer bis tödlich. Ich kenne keine einzige Person, die an Covid gestorben ist, aber drei Personen mit schweren Nebenwirkungen nach der Impfung.

    Ich finde es aber sehr enttäuschend und fahrlässig, dass sich Verantwortliche nicht wirklich mit der Problematik beschäftigen. Sollte sich die Korrelation zwischen Übersterblichkeit und Impfquote als belastbar herausstellen und irgendwann festgestellt werden, dass die Menschen tatsächlich häufig an der Impfung sterben, tragen Sie nicht nur eine große, sehr große Verantwortung, sondern müssen mit Sicherheit auch mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Die Verhältnismäßigkeit ist nicht gewahrt, wenn ein Medikament/Impfstoff schlimmere Folgen hat, als die zu behämpfende Krankheit.

    „My mind is made up. Don’t confuse me with facts.“ Eine Haltung, die niemand in einer gehobenen Position einnehmen dürfte.

    Mit freundlichen Grüßen

    Anna Schmidt

    Gefällt mir

  5. Gernotina sagt:

    Lorena spricht zu den Deutschen (Februar 2022). Sie ist eine ganz liebe Schwester!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: