bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Deutscher Rassismus 1936

Deutscher Rassismus 1936

.

Auch in der Truther-Szene wird noch und noch und nöcher und nöcher impli- sowie auch explizit daran „erinnert“. An die „dunkle Zeit“. Deutschland 33-45. Alles ganz schwarz, äh braun, scheißebraun. Rassistisch- machtverrückte Führung. Dumpfbacken folgendes Gevölke. Unter dem Strich: Alles typisch scheißdeutsch, fanatisch, raffiniert dumm, herzlos, herrisch, fanatisch.

Nein. Ich verherrliche nichts. Es gab die Prinzenstraße und es gab Freisler. Bei Mengele, da bin ich mir immer noch nicht 100pro sicher. Es gab ihn. Doch wie das mit den grausamen Menschenversuchen war…ich misstraue der Propaganda gründlich.

Gefangennahme und Arbeitslager gab es. Wahrlich menschlich ist das nicht. Millionen waren drin. Gehn oh züd gab es nicht. Es gab noch nicht mal einen entsprechenden Plan. Plan gab es, aber Anderen: You den raus. Die paar 10000, welche man nach Frankreich transportierte…Frankreich wollte sie nicht. Warum Frankreich sie nicht wollte, habe ich noch nicht in Erfahrung bringen können. Keine Satire. Wahr. Wohl aber wurden sie nach Palästina geschickt. Engelländer sorgten dortens dafür, daß sich ihres Landes erwehrende und ihre Familien verteidigende Palästinenser im eigenen Blute wieder fanden. Und heute so sich finden noch.

Abertausende you den waren in D bestens assimiliert, integriert, waren Deutschland treu. You den kämpften in deutschen Armeeeinheiten. AHs erster Chauffeur sei you de gewesen.

Es war die Tragödie. Die Führung schüttete das Kind mit dem Bade aus. Der Hang zu Rassenlehre ebnete den töricht falschen Weg. Volksverräter aufspüren und eliminieren, das wäre die Wahl gewesen. Wäre sie auch heute. Gab sie in des Adis engstem Stabe, die Verräter, gibt sie in Bundesbern zuhauf. Ist sie auch heute, erste Wahl, Aufspüren der volksverräter. Name ist Schall und Rauch. Ob Verräter sich als you den oder als Notare oder als Buddhisten oder als you Risten etikettierten, voll egal. Verräter ist Verräter. Gehört eliminiert.

Zum Thema 1936:

Gemäß von den lieben Anglikanern geschriebenem Geschichtsbuch verachteten die NASOs die „schwarze Rasse“. Darum gratulierte AH dem Schwarz-Amerikaner Archie Williams zum Sprint-Sieg persönlich. Sehr logisch.

NASOs hätten die Macht gehabt, dem Manne es Tröpfli in seinen Morgenkaffee zu geben, so daß er für die 400m 80 Sekunden gebraucht hätte. Taten sie nicht. Es war fairer Wettkampf. Und dies im scheißeschwarzen äh scheißebraunen Deudschlant. Schon komisch, oder etwas nicht.

.

Keiner damals, keiner heute erst recht kann ermessen und erkennen, was damals geschah in all den 1000 Phacetten. Es ist unmöglich.

Möglich allerdings ist es, Grundströmungen zu erkennen. Auch im Rückblick. Trotz Zensur der Siegermächte, trotz milliardenschwerer Propaganda der Siegermächte.

„Der“ Deutsche war kein schlechter Mensch.

„Der“ Deutsche wollte Freiheit, Prosperität, wollte gesunde frohe Familie. Und daß Mann nach Osten marschierte, das war wohl begründet. „Der Osten“ hatte eine gewaltige Angriffsarmee in Stellung.

Mein Gott, wie oft muß ich solch einfache Wahrheiten noch sagen. Wäre Deutschland nicht nach Osten marschiert, „der Osten“ wäre innert weniger Wochen nach Westen marschiert, und nicht „nur“ Deutschland auf dem Speisezettel. Die Franzmen und andere Westeuropäer sollten Deutschland danken.

TRV, 29.08.NZ9

.

.


18 Kommentare

  1. ...ter sagt:

    AHHH Thom ,wahnsinns brrisantes Thema, klar, aber was nützt es uns heute Klarheit darüber zu bekommen ?
    Meiner Meinung nach nichts.
    Die Erkenntnis, dass wir nicht erst seit 70 Jahren betrogen belogen beschissen gehirngewaschen ausgenützt verkauft und verraten wurden und immer noch werden kann doch nur zum eigenen Erkennen führen nicht mehr alles mit sich machen zu lassen.
    Aktiv dagegen etwas zu unternehmen ist fast aussichtslos und führt im schlimmsten Fall zu körperlichem Schaden, Gefängnis, Zwangsmedikation usw.
    Aber passiven Widerstand leisten, das geht allemal.
    Wachsam sein, was uns das System so unterjubeln möchte indem es die ganze Palette menschlicher Schwächen ausnützt, Bequwemlichkeit vermeintlichen Luxus die Gier usw, die Liste ist seitenlang, das ist angebracht.
    Und wachsam was uns selbst betrifft ist noch viel wichtiger, muß ich das alles haben?, also mehr Bescheidenheit nicht nur im materiellen, dessen sollten wir alle uns bewusst werden

    Gefällt 3 Personen

  2. eckehardnyk sagt:

    Jesse Owen’s, ziemlich ligmentiert, gewann den Hundertmetedlauf in 10,2 Sekunden. Der Finne Nurmi irgend eine mörderische Langstrecke, ganz locker. Mit Jebeet statt Doop.

    Gefällt mir

  3. Stephanus sagt:

    Ja Thom,

    wir beide wissen sehr gut, daß das eines der z-e-n-t-r-a-l-e-n Themen ist
    Vielleicht erinnerst du dich an einen meiner Kommentare dazu, der schon länger zurückliegt, als mich mein Geschichtslehrer von der Schule schmeißen wollte und mich die Schuldirektorin Jahrgang 1913 dann davor bewahrt hat…

    …ter
    Ich denke schon, daß Klarheit uns sehr viel nützt! — Wir müssen nur lernen, diese Erkenntnisse zu konservieren und dann rauszuholen, wenn sie auf fruchtbaren Boden fallen.
    Zu früh dargebracht schaden sie – zu spät dargebracht tragen sie nichts mehr bei.

    Die Ansage von Archie Williams gibt mir immer wieder Kraft!

    Gefällt 1 Person

  4. Thom Ram sagt:

    …ter

    Egal was betreffend. Klarheit will ich. Das ist alles.

    Vom Kopf auf die Füße stellen tue ich. Das ist alles.

    Was es mir oder der Allgemeinheit „bringt“? Mir egal. Ich will so tun. Das ist alles.

    Punkt.

    Gefällt 1 Person

  5. Thom Ram sagt:

    Ecki,

    ha, du sagst den Namen. Die ganze Zeit, da ich grad geschrieben hubete, hatte ich vor meiner Nase den Namen Jesse Owens, und ich hatte Leuchtschrift 100m.

    Scheißegal. Es geht um die Frage der Gesinnung der D Führung und der D Menschen damals.

    Gefällt mir

  6. ...ter sagt:

    Thom
    Klarheit,ja, das wär es.
    Aber wie ? Zeitzeugen gibt es fast nicht mehr und der verflixte „Zeitgeist“ tut ein übriges alles zu verwirren.
    Die Aufzeichnungen eines globalen Prädiktors müsste man lesen können.

    Gefällt mir

  7. Ost-West-Divan sagt:

    Aber was nützt das einem Volk das seine Souveränität nicht will und auf einen Supermann-Agenten von Shaeff hofft.
    Wer will einen Bären im Zoo freilassen, der aber wieder freiwillig in seinen Käfig zurück geht.

    Gefällt mir

  8. Thom Ram sagt:

    OWD 21:46

    Quark. Keiner hofft auf Superman-Agenten. Aber jeder darf sich gestärkt fühlen, wenn da Super-Agenten sind. Sowohl als auch, sowohl als auch, sowohl als auch, OWD.

    Ich zähle Dich zu den digital Funzern.

    Digital? Entweder oder.

    Entweder Oder, das ist vorbei, lieber OWD. Sowohl als auch, und mehr als nur derer Zweie, das ist die Realität, die zu erkennen es gilt.

    Mein Gott. Ist das so schwer zu erkennen? Wir wirken zusammen. Wir wirken zusammen. Wir wirken zusammen.
    Ich bin gottengnadenfroh, einen Thorsten Jansen aktiv zu wissen. Hindert mich aber einen Scheißdreck dran, hier jetzt täglich meine Aufgaben wahrzunehmen und nach bestem Wissen und Gewissen zu erfüllen.

    Herrgottnochmal, wo ist Dein Pferd stand? Nehmen wir Krieg. Was soll der Soldat an der Front, wenn der Generalstab schläft? Was soll tüchtiger Generalstab, wenn Soldat an der Front verkifft im Graben liegt?

    Einem jeden seine Aufgabe. Ein jeder erfülle seine höchstpersönlich auf ihn zugeschnittene Aufgabe. Tut das ein Jeder, so gemeinsam schaffen wir das Neue Zeitalter.

    Was mich Unkenrufe ärgern. Mann mann mann, ist es so schwer zu erkennen, worum es geht? Ein Jeder tue sein Bestes, und dies im Verbunde, gopf. Schulterschluß. Schulterschluß. Schulterschluß.

    Gefällt mir

  9. Thom Ram sagt:

    OWD

    Noch…

    bis vor nur 20 Jahren war ich auch Digitalfunzer, nur so zum Troste. Heißt: Es gab für mich eine Wahrheit, eine Lösung, alles Andere hatte falsch zu sein. Ist aber nicht die Realität, ist nicht das Leben. Das Leben hat immer sowohl als auch als auch als auch in sich.

    Gefällt mir

  10. fridolin sagt:

    Zur Geschichte des WK 2 und der ganzen Aufarbeitung ist noch folgendes zu sagen über die Gerichte/Richter, die das mit allen Mitteln verhindern müssen/wollen, dass die Wahrheit ans Tageslicht kommt:

    In deutschen Strafprozessen wurden noch NIE Wortlautprotokolle geführt, so dass die Richter in ihren Urteilen schreiben können was passt. Zudem entzog man in den 1970er Jahren der Verteidigung das Recht, Entlastungs-Beweise einzuführen. Die Verteidigung muss seither die Richter bitten das zu tun. Angesichts der Erfolge kritischer Historiker setzte man in den 1990ern durch, dass die Richter in Prozessen gegen Geschichtsschreibungs- Kritiker grundsätzlich alle Beweisanträge der Vertiedigung ablehnen können, ja müssen. Tun sie es nicht, droht ihnen selbst Strafverfolgung, wie bei RA Sylvia Stolz geschehen. Als nächstes setzte man durch, dass Strafverteidiger und Angeklagte, die auf Einreichung von Beweisen beharrten, zu bestrafen sind um ihnen den Mund zu verbieten. Ein Staat der per Strafgesetz diktiert, was man zu gewissen Themen zu meinen hat, ist kein Rechtsstaat sondern eine Diktatur.

    Gefällt 2 Personen

  11. arnomakari sagt:

    Armes Deutschland immer widr gesagt die D sind REICH, aber haben die ÄRMSTNEn Rentner in Eurpa, und müssen für alle herhalten was so kommt, obwohl schon alles lange bekannt ist wer die 2 WKriege angestiftet haben,
    Gestern sagte mir ein Bundeswehrsoldat, das er in Afganistan war, was er gesagt hatte wusste ich schon, nur noch ein Satz die Chinesen und Russen freuen sich jetzt, damit Sie die Seltene Erden ausbeuten können.
    Ein Satz aus seine Munde, wir haben zuviele Menschen auf der Erde, darum werden die Kriege geführt, nur reicht das nicht aus.
    Er ist geimpft, aber drei Kolegen haben dabei schäden erlitten, einer davon wird wohl Berufsunfahig bleiben, so kann man auch die Menschheit reduziern.
    Darauf habe ich den das 11 Gebot gegeben, ich habe es jetzt als Visitenkarte geschenkt bekommen. Ende

    Gefällt mir

  12. bernd sagt:

    Im sogenannten 2.Weltkrieg haben zig verschiedene Nationalitäten an der Seite der Deutschen gekämpft wie Chinesen ,Inder und vor allem Juden das wird auch verschwiegen,Ein Jude wurde sogar von Adolf Hitler mit dem er befreundet war zum Ehrenarier ernannt. So viel zur Geschichte.

    Gefällt 1 Person

  13. Frollein Schmidt sagt:

    @bernd
    Richtig. Danke für die Erwähnung.
    Es waren bspw. allein über eine Million Russen, die auf deutscher Seite kämpften. Dazu etliche Freiwillige aus etlichen Nationen weltweit, nicht zuletzt auch aus den erklärten Feindstaaten des DR. Zu den Letzten, die sich weigerten zu kapitulieren, gehörten skandinavische und sogar französische SSEinheiten in Berlin. Erfährt der deutsche Schüler und Student kein Sterbenswörtchen darüber. Wäre wohl zu riskant für den Systemfrieden, zu erfahren, nicht nur gegen was, sondern auch FÜR was all diese Freiwilligen mit den Deutschen kämpfen wollten.
    Genauso wenig erfährt man hier irgend etwas über die durchaus vorbildlichen fair-wirtschaftlichen Abkommen zwischen dem DR3 und anderen Nationen, die jeweils beidseitig unabhängig vom Zugriff der Welthochfinansch machten. (z.B durch direkten Warentausch). Schon seltsam, dass es darüber keine Akten gibt? Wo sin die alle hin?

    Leider wurden überdies auch die weitreichenden Erkenntnisse betreff spiritueller Natur der Menschheitsentwicklung, die damals in bis dato nie dagewesenem Umfang erforscht wurden, im Zuge der Siegertätigkeiten abgegriffen…Von Leuten, die damit nichts anzufangen verstehen.

    Nun waren allerdings H1 (hit-Häkchen-Ar, der Mann für den materiellen Kampf) und H2 (himin-Ar, der Mann für den spirituellen Kampf) wohl vorausschauend genug, für die Nachwelt Notwendiges entsprechend zu sichern, weltweit. Und da gibt es gute, verständige Hüter, weltweit.
    Denn es ging, was sofort klar wird, wenn man spirituelle Grundzusammenhänge zu erfassen beginnt, niemals nur um das kleine Teutscheland, sondern um Freiheit für alle Erdenkinders!
    Das panische Geschrei, das allein das Dagewesensein dieser Menschensöhne bis heute bei gewissen Kreisen auslöst, spricht Bände.

    Der jämmerliche Versuch aus dem Geiste dieser Zeit „Rass-Ismus“ abzuleiten, ist lächerlich und wird am deutschen Wesen scheitern. Für eine kurze Zeit mag es kleine Kreise unseres Volkes, aufgrund bestimmter anerzogener Neurosen, ein wenig aufhetzen und fehlleiten können, aber im Großen und Ganzen werden die Hierhingetriebenen uns als Freunde kennen und schätzen lernen, wie eh und je.
    Es zeigt sich gerade, in all den kleinen und größeren Zusammenschlüssen gegen die C-Diktatur, dass die Begebenheit, dass nun Vertreter aller Nationen hier sind, weitaus mehr Mitstreiter als Gegner hervorbringt. Und da ich in dieser Hinsicht recht umtriebig bin und stets offen spreche, kann ich auch ganz klar sagen, dass keiner der von mir angetroffenen hier lebenden Ausländer ein Problem damit hat, wenn Deutsche deutsch denken, im Gegenteil. Die wissen instinktiv, dass ein gesunder Deutscher keinen Scheiß mit Menschen macht und sie merken, besser als die meisten Deutschen selbst, dass die brd-RejierungsMischpoke NICHT aus gesunden Deutschen besteht.

    Nachdem die vorgeschickten, vorgeschützten Besatzer sich nach und nach etwas zurückgezogen haben, wurde ja nun auch immer deutlicher, wer und was eigentlich dahinter steht. Es gibt nun inzwischen so viele Ereignisse und Handlungen, wo die sich selber und ihre Ziele zeigen mussten, dass es immer leichter wird, der Menschheit die hintergründigen Zusammenhänge aufzuzeigen.

    Mitunter wurde auch von klar sehenden Menschen innerhalb des Systems von Anfang an auf diesen späteren, sicheren Durchbruch der Wahrheit hingearbeitet, was wir z.B. an den teilweise doch sehr irritierenden, in Wahnwitz ausartenden „Standardwerken“ und „Bildzeugnissen“ zu bestimmten historischen Erzählungen sehen können. Es erfordert schon einen ungeheuren, niemals nachlassenden Kraftakt, sämtliche Medien und Bildungseinrichtungen der Welt diesbezüglich weiterhin unter Benebelung zu halten, bzw. die damals verbreiteten Materialien nunmehr zu übertünschen.
    Früher oder später werden da auch im unterwanderten Justizsystem Leute auftauchen, die sich die Repressalien und Erpressungen nicht mehr bieten lassen.
    Es gibt inzwischen zu viele Aktionen, die offenliegen und deren in die Welt gesetzte Fragezeichen sich nicht mehr wegpalabern lassen:
    – warum wurde die iranische Untersuchungskomission abgewiesen?
    – warum mussten deutsche Schulbuchverlage auf Forderung ganz bestimmter nicht-deutscher Gruppe ihre Bücher umschreiben?
    – warum überhaupt ist dieser Gruppe erlaubt, sich in deutsches Schulwesen, Lehrplan, Lehrmaterial und Lehrerunterweisung derart einzumischen? jeder empathiebegabte Pädagoge muss das Blut in seinen Adern gefrieren spüren, wenn er diese Vorgaben liest! (Rollenspiele in denen 14jährige (9.Klasse) den Tod ihrer Eltern oder einen eigenst verschuldeten Autounfall mit anschließender lebenslanger Behinderung des besten Freundes nachspielen sollen, um diese Gefühle gleich anschließend mit dramatischen Videoeinspielungen „Holo..nunmehrSchoagenannt-Überlebender“ zu überdecken…dazu Fragebögen, die die Lehrkraft anschließend abzuarbeiten hat, in denen es einzig um die ewige deutsche Schuuuld geht! und am Rande ganz offensichtlich um die Erfassung derjenigen, deren Familien noch nicht ausreichend von diesem Schuldbekenntnis erfasst sind.
    – des Weiteren wären da noch die Gratis, bzw vom deutschen Steuerzahler finanzierten Böötchenlieferungen, die ja nun auch durchgesickert sind,
    – die Zahlungen, die inzwischen schon vierte und fünfte Generation beglücken, während gleichzeitig gefordert ward, dass Rentenzahlungen an DR3Nachkommen gefälligst einzustellen seien!
    und so weiter…und weiter…und weiter…
    Man findet da ne Menge, wenn man einfach nur mal eingibt: „xy FORDERT…“
    Denn im FORDERN sind die gaaanz groß!

    Ergibt sich aus derlei Feststellungen nebst dazu bekundetem Unbehagen nun „Rass-Ismus“?
    Nö.
    Es ist lediglich die klare, scharfe Unterscheidung zwischen menschlicher Spezies, Erdenkinde einerseits und „Geier“ andererseits.
    „Geier“ nenne ich diejenigen welchen, weil sie sich nicht nur benehmen wie Geier, sondern durchaus auch das Antlitz von Geiern haben: abstehende Ohren, oft keine oder seltsam angewachsene Ohrläppchen, dazu geierhafte Nase. Die Lippen, beim Menschen Ausdruck seiner Rede und Redlichkeit, fallen bei denjenigen welchen meist schmal aus und wirken „sabblig“, bishin zu scheußlich. Die Augen, der Blick, bekanntermaßen Tor zur Seele, sind bei ihnen kalt, verschlagen, wenn etwas darin glänzt, ist es nicht warm und anziehend, sondern diabolisch. Lächeln ist bei ihnen nichts Ganzes, herzlich Seelisches, sondern ein Ziehen der Mundwinkel zu den Ohren.
    Wer diese Leute sind, was sie alle gemeinsam haben, kann ja ein jeder mal selbst erforschen.
    Jedenfalls sind sie ganz klar keine Nachkommen der sog. Germanen, Kelten oder Goten, besetzen derzeit aber dennoch den Großteil der brd-Pöstchen und sind auch die Leader und Nutznießer der derzeitigen Weltkrise.

    Gefällt 2 Personen

  14. fridolin sagt:

    @bernd
    Zweifellos gibt es Juden, die einer Ethik verbunden sind und Deutschland / Europa geholfen haben. „Vor allem Juden“ im Kampf ist sicher übertrieben. Auch Moslems haben mitgekämpft. Deshalb und zu Gunsten aller, die von der „Schuld“ der Vorfahren belastet sind, ist es dringend Zeit die wirkliche Geschichte zu beleuchten und zu thematisieren. Das wird den heutigen Generationen geschuldet damit endlich mehr und echte Wahrheit, Aufklärung und Beruhigung über die Welt kommt. Und wer verhindert das in erster Linie ?? Diese Lügenmärchenerzähler und Verhinderer der Aufklärung müssen gestoppt werden.

    Gefällt mir

  15. Vollidiot sagt:

    Frl. Schmidt

    Ohrläppchen, Stirne…….
    Schon der Italiener Lombroso suchte im 19 Jhdt. nach pysischen Merkmalen, die den Verbrecher kennzeichnen.
    Abstehende Ohren, niedere Stirn, fliehende Stirn, engstehende Augen, fliehendes Kinn, usw.
    Hab die Demos in Berlin betrachtet, viele Leute, und, nach Lombroso, viele Verbrecher.
    Also haben hat Geißel und Babsi Slowik recht, Querdenker sind Verbrecher……
    Lombroso hat dann eingesehen, daß er gescheitert ist mit seiner Hypothese.
    Bei den Germanen gibt es den fatalen Hang zum Verrat, egal wie sie aussehen, mit und ohne Ohren.
    Schon der Cherusker kann ein Lied davon singen und in den Revolutionskriegen der Herzog v. Braunschweig, ach ja in Braunschweig erhielt der Herr aus Braunau ein paar Monate vor seiner Ernennung, zur rechten Zeit, die deutsche Staatsbürgerschaft, dann gabs Bethmann-Hollweg, Bormann, und viele andere, bis heute übel agierende Politkretins.
    Und diese Gesinnungsfetischisten hier, die mit Blumentopfen schmeißen (Reitschuster) und dem Faschismus treu dienten und dienen.
    Natürlich gibts auch andere, z.B. die, die lange auf ihren, den letzten Ausschwitz-Prozeß, Prozeß warten mußten. Bestens vorbereitet und durchaus siegesgewiß. Doch der Prozeß verzögerte sich und verzögerte sich, bis sie alle tot waren.
    Sie haben gesiegt, nur eben anders. Ein peinvolles Ereignis für die BRD, darum wird es totgeschwiegen.
    Und so gibt es vieles, was der Bürger in Selbstermächtigung erreichen KÖNNTE.
    Was aber ist?
    Er läßt sich impfen, beteiligt sich an Gewaltexzessen als Mitglied von Andys&Babsis Schwarzen Schlägerschaften oder schmeißt eben Blumentöpfe.
    Über des Deutschen widersprüchliches Wesen hat sich Goethe auch schon schwere Gedanken gemacht.
    Es ist wies ist, dem freien Geiste hier wird eher wenig gehuldigt.
    Darum dürfen wir auf die Covid-Pandemie hoffen, die hier die letzten Reserven offenbart.
    Nicht in den Regierungen hier, in denen schon länger die SED bzw. SEB das Land in ihren Krallen hält.
    Soziopathische Einheitspartei Deutschlands/Berlins; Berlins deshalb, weil Berlin einen Sonderstatus hat als Hauptstadt.
    Egal, das Wichtige ist das Soziopathische und das wird besonders augenfällig in Berlin und München, der Hauptstadt der Bewegung.
    Dort wabert der ekelerregende Dampf des totalitären Denkens und Handelns aus jedem Gully.

    Gefällt 1 Person

  16. Waldi sagt:

    Frollein Schmidt 11:05
    Vollidiot 15:23

    Die Physiognomik ist ein schwieriges/leidliches Thema.
    Äußerlich ähnelt ein Mops einer Bulldogge, doch innerlich verhält er sich ganz anders.
    An den Augen lässt sich tatsächlich vieles ablesen.

    Gefällt mir

  17. Waldi sagt:

    Frollein Schmidt 11:05

    Danke für Ihren Kommentar! Abgesehen von Ihren radikal pauschalen Aussagen zur Physiognomik, unterstreiche ich alles.
    Einzelne körperliche Merkmale lassen sich nur unzureichend seelisch-geistig klassifizieren. Das sind Anhaltspunkte, die auch ich verwende, doch es kommt auf das lebendige Gesamtbild an. Bei manchen Menschen kann man die Aura spüren und sehen.

    Gefällt mir

  18. Frollein Schmidt sagt:

    @Waldi
    Ja, richtig, man muss den Blick schon auch auf die energetische Ebene erweitern, danke für die Ergänzung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: