bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » Deutschland » Einwanderung » Bestehende Kultur vs. Zuwanderer

Bestehende Kultur vs. Zuwanderer

Rechtobler, 01. im Heumonat (Juli) 09NZR (alt 2021)

Gestern auf telegram-Kanal Fabijenna …. gefunden, ein Leckerbissen für Patrioten. Wir kennen das alle, die Menschen in einem Land, einer Region leben mehr oder weniger nach ihren Sitten und Gebräuchen – zunehmend weniger. Warum das denn? Einerseits bedingt durch die Globalisierung – ‚man‘ sieht und erlebt (Ferien) anderes oder, was auch stark beeinflussend wirkt, die Ablenkung/Beeinflussung durch die Medien, speziell über die Schlaufons. Und nicht zuletzt wird – und ich kann nur für Mitteleuropa reden – viel Althergebrachtes durch die Zugewanderten negiert. Speziell Menschen aus muslimischen Ländern weigern sich Landessitten und Gebräuche anzunehmen und leben dies auch aus sobald ihre Zahl ein gewisses Mass erreicht und überschreitet. Dies kommt soweit, dass Migranten meinen, sie müssten ihre Sitten der autochthonen Bevölkerung ‚aufs Auge‘ drücken – und wenn’s sein muss mit Gewalt.

Leider muss ich seit Jahren feststellen, dass unsere Mitbürger sich durch solches Verhalten eher unterdrücken lassen als sich zur Wehr setzen. Die Begründungen sind für mich derart lächerlich, dass ich sie nicht mal zu wiedergeben versuche. Und nun lese ich gestern einen Beitrag, der mir das ‚Herz hat hüpfen lassen‘. Dieser Mann im fernen Quebec hat wahrhaftig ‚Eier in der Hose‘ – etwas das ich unseren Poli – tickern auch wünschen würde.

*KANADISCHER BÜRGERMEISTER VERWEIGERT, SCHWEINEFLEISCH AUS DER SCHULKANTINENMENÜ ZU ENTFERNEN* und ERKLÄRT, WARUM

Muslimische Eltern forderten die Abschaffung von Schweinefleisch in allen Schulkantinen eines Vororts von Montreal.  Der Bürgermeister des Montrealer Vororts Dorval hat dies abgelehnt, und der Stadtschreiber schickte eine Nachricht an alle Eltern, um zu erklären, warum.  Hier ist dieser Hinweis:

Muslime müssen verstehen, dass sie sich an Kanada und Quebec, seine Bräuche, Traditionen und Lebensweise anpassen müssen, weil sie dort eingewandert sind.

„Sie müssen verstehen, dass sie sich integrieren und lernen müssen, in Quebec zu leben.

„Sie müssen verstehen, dass es an ihnen liegt, ihren Lebensstil zu ändern, nicht an den Kanadiern, die sie so großzügig aufgenommen haben.

„Sie müssen verstehen, dass die Kanadier weder rassistisch noch fremdenfeindlich sind, sie haben viele Einwanderer vor den Muslimen akzeptiert (während das Gegenteil nicht der Fall ist, da muslimische Staaten keine nicht-muslimischen Einwanderer akzeptieren).

„Dass die Kanadier nicht mehr als andere Nationen nicht bereit sind, ihre Identität, ihre Kultur aufzugeben.

„Und wenn Kanada ein willkommenes Land ist, heißt nicht der Bürgermeister von Dorval Ausländer willkommen, sondern das kanadisch-quebecoisische Volk insgesamt.

„Schließlich müssen sie verstehen, dass in Kanada (Quebec) mit seinen jüdisch-christlichen Wurzeln, Weihnachtsbäumen, Kirchen und religiösen Festen Religion im privaten Bereich bleiben muss.

Die Gemeinde Dorval verweigerte zu Recht jegliche Zugeständnisse an den Islam und die Scharia.

„Für *Muslime, die mit dem Säkularismus nicht einverstanden sind und sich in Kanada nicht wohl fühlen*, gibt es *57 wunderschöne muslimische Länder* auf der Welt, die meisten von ihnen *unterbevölkert* und bereit, sie entsprechend mit offenen Halal-Armen aufzunehmen  mit Scharia.

*“Wenn Sie Ihr Land nach Kanada verlassen* und *nicht in* andere *muslimische Länder*, liegt das daran, dass *SIE* *überlegt* haben, dass *das Leben in Kanada besser ist als anderswo.*

*“Stellen Sie sich die Frage* nur einmal: *“Warum ist es hier in Kanada besser als dort, wo Sie herkommen?“* „Eine Kantine mit Schweinefleisch“ ist ein Teil der Antwort.“

************

*EXEMPLARISCH*.  Teilen Sie dies mit *FÖRDERUNG DER TOLERANZ* in der Welt.  Dies sollte von allen Ländern übernommen werden.  👍


30 Kommentare

  1. Matthes sagt:

    Kommentar wegen Unsachlichkeit gelöscht. Ich dulde kein Diffamierungen, ausser sie sind wirklich begründet. 😉

    Rechtobler, Mitredakteur

    Gefällt mir

  2. petravonhaldem sagt:

    Uiuiui……..es wird Zeit für die Aufklärungsreform…………………
    zum Glück hatte ich Matthes Kommentar vorher noch gelesen.
    Das Thema hier ist keine SACH-Ebene, sondern eine geistige und somit eine Meinungs/Erfahrungs/Erkenntis-Ebene.

    Werter Rechtobler,
    es wird Zeit zur wahren Besinnung, gehen Sie in sich, mein Lieber, könnte sein, dass dann andere Re-aktionen kommen könnten………….
    Das war mächtig platt!
    Eine Löschung ist auch eine Diffamierung.

    Gefällt mir

  3. Lieber Matthes –

    ich lese Deine anregenden Kommentare gerne …

    Wenn Du möchtest, dann stell ihn doch einfach nochmal in den Postkasten rein –
    deinen von Rechtobler gelöschten Kommentar 🙂

    Interessiert mich auch, was Du geschrieben hattest. 🙂

    Gefällt mir

  4. Mujo sagt:

    Sehr gute Ansage vom Bürgermeister, kann dem nur beipflichten.
    Ich würd den aber etwas Schärfe nehmen und sagen falls es die gibt das wir auch Vegetarisches Essen anbieten für die die es aus Gesundheitlichen oder Religiösen Gründen ablehnen. So als beispiel das es genug Alternativen gibt die auch für anders Gläubige möglich ist. So wie es auch Menschen gibt die Schweinefleisch mögen und gerne weiterhin Essen möchten.

    Gefällt 2 Personen

  5. Matthes sagt:

    Ich darf das ja nicht mehr wiederholen, was ich sagte. Ich weiß, daß bevor ich was in den Raum stelle, ich meine Beweise hierfür habe und nicht einfach irgendetwas aus der Luft greife. Wäre man ernsthaft auf das, was ich sagte kritisch eingegangen, so hätte ich Schritt für Schritt für Klärung und Beweise gesorgt. Ich behaupte niemals irgendwas aus Spaß. So gut sollte man mich hier kennen.

    Gefällt 3 Personen

  6. Matthes sagt:

    Abgeschwaecht hatte ich gesagt, daß Fabienna von den Geheimdiensten bereits verurteilt wurde. Ich stehe in Verbindung mit diversen Geheimdiensten bzw. habe ich die gesicherte Information darüber. Thom hatte ich dies mal privat mitgeteilt. Die Geheimdienste des Militärs sind ja keine Blödel. Ich wollte für Aufklärung sorgen. Man sollte SHAEF sehr ernst nehmen, da diese hier das Kriegsrecht durchsetzen. Wenn man Aufklärung verhindert, liegt das bei denen gleich auf dem Tisch. SHAEF ist auch maßgebliche Regierungsinstitution in der Schweiz. Auch wenn das noch nicht im Fernsehen offiziell verkündet wird. Es ist aber so. Man braucht nur auf deren offizielle Kanäle gehen.

    Gefällt mir

  7. Matthes sagt:

    Meine maßgeblichen Aktivitäten wurden von SHAEF genehmigt. Diesbezüglich habe ich eine Aufgabe. Nämlich für Aufklärung zu sorgen. Das mache ich absolut gewissenhaft.

    Gefällt mir

  8. DET sagt:

    @ Matthes
    01/07/2021 UM 21:22

    SHAEF setzt nicht das Kriegsrecht hier durch, sondern schafft nur Rahmenbedingungen,
    um das Besatzungsrecht hier zu seinem Recht zu verhelfen; umsetzen können sie es nicht,
    das müssen die Bürger über neue Regierungen in den betreffenden Ländern selbst bewerkstelligen.

    Zur Erinnerung: Die SHAEF-Gesetzgebung gilt fast weltweit !! Bei uns ist sie Teil des Besatzungsrechts.

    Gefällt 1 Person

  9. Matthes sagt:

    SHAEF setzt es durch. Das ist gesichert. Und sonst niemand. Das läuft auf Hochtouren, auch wenn es niemand mitbekommt.

    Gefällt mir

  10. mkarazzipuzz sagt:

    @ Mujo
    01/07/2021 um 20:19

    Ein Muselmann duldet keine Kost, die aus der selben Küche wie ein Schnitzel kommt. Da ist er sich übrigens mit den Juden einig.
    Die Muselmänner nennen es halal und die Juden koscher.
    Ich finde die Reaktion des BM zwar gut, seinen Satz: „Schließlich müssen sie verstehen, dass in Kanada (Quebec) mit seinen jüdisch-christlichen Wurzeln…“ aber absolut daneben.

    Wobei das Christentum in Form der „Mutter Kirche“ natürlich genau so wie die Juden des SATANS Braten sind.

    krazzi

    @ Matthes
    01/07/2021 um 21:35
    Geht es auch etwas kleiner??? Du von SHAEF Gesegneter?
    Man kann sich damit auch lächerlich machen…

    Gefällt 2 Personen

  11. ignifer1 sagt:

    Dieser Moment, wo man glaubt wieder zurück auf hartgeld.com zu sein und Walters Infos seiner Kontakte von „ganz weit oben“ zu lesen …….

    Gefällt 1 Person

  12. Matthes sagt:

    mikarazzipuzz
    Ich glaube manche hier haben den Ernst der Lage noch nicht erkannt. Ich schätze dich als Zugehöriger derer ein.

    Gefällt mir

  13. Mkarazzipuzz 22:04

    Der Jude, clever wie er ist, kann sogar koscher Schweinshaxe einkaufen, wie folgende Geschichte beim Metzger zeigt:

    Ich hätte gerne diesen Fisch hier.
    Das ist Schweinshaxe, antwortet der Metzger.
    Ich will diesen Fisch kaufen – egal wie der heißt.

    Gefällt 4 Personen

  14. rechtobler sagt:

    Geschätzte Diskussionsteilnehmer, nur um dies klarzustellen, ich habe Matthes Kommentar aus einem einzigen Grund gelöscht: er hat in meinen Augen Null und Nichts mit dem Beitrag zu tun gehabt (@petravonhaldem: das zum Thema SACHE). Und das mag ich nicht, denn m. E. wird ein Beitrag eingestellt, um eine Diskussion zum Thema zu ermöglichen. Ich stelle aber immer wieder fest, dass von Kommentatoren Nebenthemen aufgeworfen werden und damit das eigentliche Ziel – eine konstruktive Diskussion – verwässern. Es ist hier nicht um Fabijenna …. gegangen, sondern um den Brief des Bürgermeisters. Dessen Thema, und das was mich zu diesem Beitrag verleitet hat, war die Integration der Zuwanderer oder zumindest die Akzeptanz der im Zuwanderungsland herrschenden Sitten und Gebräuche. Der erste, der dies erkannt und in seinem Kommentar berücksichtigt hat ist der geschätzte Mujo gewesen.

    Nochmals: es geht hier weder um Fabijenna … noch um SHAEF, geschweige denn um den ominösen Commander Jansen, noch um den Ernst der Lage. Alles klar? 😉

    @ Matthes, das Thema SHAEF interessiert sicher die meisten brennend. Vielleicht stellst Du einen Artikel mit harten(!) Fakten in den Postkasten oder – noch besser – stellst Thom einen Artikel zur Veröffentlichung zur Verfügung. Dann sind solche Voten angebracht. 🙂

    Gefällt 1 Person

  15. Thom Ram sagt:

    Hu is hu. Dät is the Kuesdschen.

    Hab mich grad verfangen in kreuzquer wertendem Seich, wer denn wer sei, ja, hier, die Kommentierenden…..quel seich. (Für Nurdeutschsprachliche: Welche Pisse)

    Zur Sache.

    Aus meiner Froschperspektive heraus betrachtet wäre es leise angebracht, sich mit Shaef auseinanderzusetzen. Zurzeit sehe ich das D Grundgesetz als hübsche Schminke, aufgetragen auf die das Sagen habenden Lippen „Shaef“.

    Wirrspiel?

    Denn Frage bleibet: Wenn Shaef denne wahrer Boß ist, welcher Gesinnung denn sind die Shaef-Chefs?

    Gefällt mir

  16. Gravitant sagt:

    Bin nur ein kleiner Boss, der mein, lernt die Natur erst einmal gründlich kennen,
    von der sich schon manche lange abgewendet haben,
    dann ist es möglich, wieder Mensch zu werden,
    die in Gottes Schöpfungswillen leben und damit durch die Natur Gesundheit ernten zu freudigem,
    aufbauendem Schaffen auf der Erde,
    das allein dem Geist zu seiner notwendigen Reife fördernd helfen kann!

    Gefällt 1 Person

  17. Matthes sagt:

    Rechtobler

    ich mach da jetzt nicht groß rum. Habe meiner Pflicht genüge getan. Du hast halt Fabienna gleich an den Anfang deines Kommentars und sie als patriotisch dargestellt. Hopp! Da gehen bei mir alle Warnlampen an und ich spüre eine innere Pflicht, hier die Leser davor zu warnen, weil ich es weiß. Ich habe mir alles schon seit 2003 genehmigen lassen von SHAEF. Dies war der berechtigte Anlaß für meine Information.

    Gefällt mir

  18. ignifer1 sagt:

    Lieber Thom,

    wäre es evtl. möglich einen SHAEF-Jansen-Matthes Artikel/Beitrag/Thread zu öffnen?
    Dann kann sich da jeder, der sich dafür interessiert darüber auslassen ohne die Beiträge von Autoren völlig zu zerschießen.

    Gefällt 1 Person

  19. Matthes sagt:

    Rechtobler

    Wir können einen Artikel vielleicht reinstelken. Mal sehen. Überlege deine Wortwahl bezüglich ominös. Ich stehe mit Trump und SHAEF In Verbindung. Kommt nicht gut an solch unüberlegte Formulierung. Ich sag’s nur.

    Gefällt mir

  20. ignifer1 sagt:

    So, @Matthes, jetzt reicht es!

    Steck Dir Deine Psychospielchen sonst wohin.
    Seit 2003 Genehmigung von SHAEF?
    War da die Genehmigung für das Ausstellen der Reichsführerscheine und Reichsausweise auch dabei, Herr Dr. Matthes Haug?
    Und die subtile Drohung an rechtobler ist eine bodenlose Frechheit.

    Lieber @rechtobler, sorry dass ich nochmal aus dem Ursprungsthema hier ausbreche, aber das geht mit @Matthes hier langsam wirklich zu weit.

    Gefällt 1 Person

  21. Mujo sagt:

    @♣mkarazzipuzz
    01/07/2021 UM 22:04

    „Ein Muselmann duldet keine Kost, die aus der selben Küche wie ein Schnitzel kommt. Da ist er sich übrigens mit den Juden einig.“

    Ja das ist sicher in Israel so und in einigen Gebieten in der Welt. Der größte Teil ist da Liberaler und nimmt dies nicht so genau.
    In der Schule meiner Kinder sind 178 Nationen vertreten hat einmal Stolz der Direktor verkündet, davon sind ein drittel des moslemischen Glauben. Sie Essen alle in der Schulkantine zusammen und alles Essen kommt von ein Catering. Von getrennte Küchen war noch die Rede, auch nicht von ein unsinniges Verbot das es kein Schweinefleisch geben soll. Und wenn es gibt, hat man immer zwei Wahl möglichkeiten rein Vegetarisch zu Essen. Den die Vegetarier oder Veganer nehmen stetig zu was ich als erfreulich sehe wenn ich auch selber noch keiner bin.

    Gefällt mir

  22. rechtobler sagt:

    @ Matthes 02.07.21 / 00.29 & 01:44

    „Du hast halt Fabienna gleich an den Anfang deines Kommentars und sie als patriotisch dargestellt.“

    Mein lieber unbekannter Freund, wenn man etwas interpretieren möchte oder die falsche Brille aufhat, dann wird das Resultat entsprechend sein. Ich habe geschrieben, dass ich den Artikel auf dem telegram-Kanal von Fabijenna … gefunden habe und er – der Beitrag – in meinen Augen ein Leckerbissen für einen Patrioten wäre. Nichts da von patriotischer Gesinnung der Kanalbetreiberin! Aber wie geschrieben, wie die Programmierung so das Resultat. Übrigens – hast Du mich gefragt, wie ich zu Fabijenna stehe?

    „Überlege deine Wortwahl bezüglich ominös.“

    Zum Wort ‚ominös‘ gibt es 323 Synonyme in 18 Gruppen (https://synonyme.woxikon.de/synonyme/omin%C3%B6s.php<). Du hast also eine Riesenauswahl und je nach Sprachgebrauch wird es die eine oder andere Bedeutung haben. Und wie Du leicht sehen kannst, klaffen diese ziemlich auseinander. In meinem Sprachgebrauch bedeutet ominös nichts weniger als 'unklar, nicht genau definiert, etc.'. Ergo ersehe ich wieder eine Interpretation wie oben.

    Ohne Dir allzu nahe treten zu wollen: überlege Dir Deine Formulierungen, bevor Du handelst oder andere irgendeines Dir unpassend erscheinenden Tuns bezichtigst. Und, das nebenbei, versteckte Drohungen brauche ich schon gar nicht.

    Gefällt 1 Person

  23. Matthes sagt:

    Es ist alles gesagt. Psychospielchen habe ich nicht nötig. Habe gesagt, was ich ich sagen sollte. Es ist Zeit mich zu verabschieden hier. Sind vielleicht einige froh darüber. Ich wünsche dir, Thom, alles Gute. Die Arbeit ist sehr ehrenwert, die du machst.

    Gefällt mir

  24. ignifer1 sagt:

    Was hast Du inhaltlich Wertvolles, oder gar Weiterführendes denn gesagt?
    Nicht. Null. Nothing.
    Ausser dass SHAEF angeblich all jene empfindlichst bestrafen wird die ….. ja, so Leute wie Sunny, Catherine und Co – schreckliche Menschen, nicht wahr?
    Das soll die aufgetragene Botschaft sein?
    Gütiger Himmel

    Gefällt mir

  25. rechtobler sagt:

    Achtung – lasst Euch nicht aufhetzen, von Niemandem. Der TS kennt bekanntlich nur Eines: teilen & herrschen (divide et impera) und dieses Spiel dürfen wir nicht mitmachen, sonst befinden wir uns auf derselben niederen Stufe. Und nicht vergesssen (((sie))) haben viele Helfershelfer, auch solche mit einem weissen Mäntelchen. 😉

    Gott mit uns und Liebe zu Allem was ist.

    Gefällt 1 Person

  26. mkarazzipuzz sagt:

    @ Ludwig der Träumer
    01/07/2021 um 22:22

    Aber koscher muss er sein, der Fisch…

    Gefällt mir

  27. mkarazzipuzz sagt:

    @ Mujo
    02/07/2021 um 03:17
    „In der Schule meiner Kinder sind 178 Nationen vertreten hat einmal Stolz der Direktor verkündet, davon sind ein drittel des moslemischen Glauben.“

    Ich würde da umziehen. Fast die ganze bekannte Welt in einem winzigen Stück Deutschland wäre mir deutlich zu viel.

    Gefällt mir

  28. Mujo sagt:

    @Krazzi

    Es gibt keine Schulen in Deutschland mehr wo es nur noch Deutsche Kinder sind. Diese Zeit ist vorbei.
    Das stört mich als solches nicht weil es auch eine Bereicherung sein kann. Schwierig wird es nur wenn sie sich nicht Integrieren wollen oder uns ihren Lebensstill Aufzwingen wollen und es noch von der Politik gefö(o)rdert wird.

    Gefällt mir

  29. outside the Box sagt:

    Auch wenn ich weiß worauf der Artikelschreiber hinaus will, ist Kanada wohl eines der falschesten Beispiele für „Integrations-Belehrungen“.
    …………..Sagt ein alter „Indianer“……
    Setzen Sechs, mein Lieber.

    Was Kulturen, Kult, Kultivierung angeht, so hat sich schon immer das „Stärkere“ durchgesetzt.
    Auch wenn ich es wahrscheinlich nicht mehr erleben werde glaube ich es wird die Kultur der „Schafe“ obsiegen. Und sie wird frei sein, frei von Glauben, Wissen, Intelligenz, Gesundheit, Dialog, Eiern, Eierstöcken usw., dass was eben gerade alles so kultiviert wird.
    Und da ich schon mal vor der Glaskugel sitze, sehe ich auch dass sie dann untergehen wird und dass es viele friedliche Jahrhunderte geben wird, bis das Drama wiederkehrt.

    Und das alles nur weil das Gehirn keine Propriozeptoren hat.

    Gefällt mir

  30. mkarazzipuzz sagt:

    @ outside the Box
    02/07/2021 um 10:46

    „Und das alles nur weil das Gehirn keine Propriozeptoren hat“

    Unser Gehirn hat gar keine Rezeptoren, also auch keine, die unsere Lage im Raum darstellen. Das Wiki meint dazu:

    +++++++++++++++Wikipedia Zitat+++++++++++++++++++++
    Propriorezeptoren (von lateinisch proprius ‚eigen‘ und recipere, receptus ‚aufnehmen‘, ‚empfangen‘)[1][2], auch Propriozeptoren genannt[3], dienen der Wahrnehmung von Stellung und Bewegung des Körpers im Raum und so der Propriozeption. Durch sie gelangen Informationen über Muskelspannung, Muskellänge, Gelenkstellung und Bewegung zum Kleinhirn und zum Cortex, wo diese unbewusst verarbeitet werden. Zu den Propriorezeptoren zählen die Muskelspindel, das Golgi-Sehnenorgan, das Ruffini- und das Vater-Pacini-Körperchen.
    ————————–Wikipedia Zitat———————————–

    Unser Hirn verarbeitet nur. Bewußt oder unbewußt (wegen der Geschwindigkeit) werden die Signale der Rezeptoren zu Handeln verarbeitet…
    Das dabei nicht immer nur Logik im Spiele ist, mag man als fehlerhaft einstufen, hat aber für unser Sein seinen tiefen Sinn.

    Leider bedienen sich die Leute, die diese „Schwachstelle“ in unserer „Konstruktion“ erkannt haben, skrupellos ihrer Möglichkeiten. Das nennt man dann „Manipulation“.

    Aus diesem Grund ist Deine Annahme:

    „Auch wenn ich es wahrscheinlich nicht mehr erleben werde glaube ich es wird die Kultur der „Schafe“ obsiegen.“

    von Grund auf falsch!

    Warum? Ganz einfach: „Schafe“ siegen nicht gegen „Wölfe“.
    Sie erkennen gar nicht einmal, dass sie aufgrund der schieren Masse obsiegen könnten.

    Aber sie löschen sich durch ihre Dummheit bis auf eine für die „Wölfe“ beherrschbare Zahl aus.

    Die „Wölfe“ haben gelernt, dass Emotionen für die erfolgreiche Jagt nur hinderlich sind.

    krazzi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: