bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Kalender- und Zeitmanipulation

Kalender- und Zeitmanipulation

Wie kommt es, dass ich am einen Tag von einem interessanten Thema zum andern ’stolpere‘ und an anderen nur ‚gähnende‘ Leere ist? Ich weiss es nicht. :-/ Hat dies evtl. mit dem Biorhythmus zu tun? Mit den Mondphasen? Die Lösung verschliesst sich mir und lässt mich ratlos zurück.

Muss ich denn – einen Artikel auf bb publizieren? Nein – muss ich nicht, aber ich darf. Thom Ram hat mich eingeladen meine ‚Ergüsse‘ nicht nur im privatimen Bereich auszubreiten, sondern auch dem erlauchten bb-Kublipum äh Publikum darzulegen. Und da kann es sein, dass ‚es‘ mir wie geschmiert von der Hnd geht oder eben nicht. Kommt’s drauf an? Eher nicht.

Aber das Thema der Kalender- und Zeitmanipulation betrifft jeden von uns, ob wir wollen oder nicht. Auch nach einigen hundert Jahren seit Einführung des gregorianischen Kalenders noch, denn dieser Kalender entspricht nicht – null – nix – nada den natürlichen Rhythmen. Unsere Frauen – mindestens die noch im gebärfähigen Alter sich befindenden – haben ihren Zyklus. Heutzutage in der modernen Gesellschaft wird dieser eher versteckt – bei den Naturvölkern aber beim Eintritt in die Pubertät noch gefeiert. Komisch – was? Könnte es sein, dass mit all dem uns aufgezwungenen, aber nicht erkannten Übel auch noch anderes miteingepackt worden ist, von dem wir ‚aufgeklärten‘ Menschen kaum mehr eine Ahnung haben?

Wie’s so geht am Abend vor dem Computer – auf telegram-Kanal ‚Frag-uns-doch‘ entdeckt: ein aufklärendes Video zum Thema ‚Kalender- und Zeitmanipulation‘:

Ist der Gregorianische Kalender ein diabolische Machwerk? Das Wort diabolisch bedeutet „etwas durcheinander bringen, die Dinge in Unordnung bringen, was auch teuflisch sein kann“. Wer sich näher mit dem Gregorianischen Kalender auseinander setzt, wird schnell feststellen, das damit etwas nicht stimmen kann! Zunächst ist sehr auffällig das die meisten Monatszahlen nicht mit der Bedeutung des Monatsnamens übereinstimmen. Als Beispiele: der 9. Monat September ist der 7. Monat (VII – septem), der 10. Monat Oktober ist der 8 .Monat (VIII – octō), der 11. Monat November ist der 9. Monat (IX – novem) und der 12. Monat Dezember ist der 10. Monat (X – decem), diese Unordnung ist das Resultat zahlreicher Kalenderreformen und die Streichung des 13ten Monats „Mercedonius“ des ursprünglichen Kalenders mit 13 Monaten zu je 28 Tagen und einem Schalttag = 365 Tage.

Der gregorianische Kalender ist willkürlich und unregelmäßig. Indem du ihn verwendest, wirst du kaum je an natürliche Begebenheiten denken. Der 1. Januar entspricht überhaupt nicht der Sonnenwende, oder der Tag-und Nachtgleiche, oder irgendetwas Natürlichem.

Eric Dubay stellt in diesem Video seine Recherchen bezüglich dem Kalender und der Zeit vor, die uns heute oftmals in ein Korsett und einen Zwang setzt, denn Pünktlichkeit ist eine vom System erfundene „Tugend“.

Als erklärter Fan von mechanischen Uhren staune ich ob der Uhrmacherkunst vergangener Zeit – das aber nur am Rande.

Viel Spass & Erkennen wünscht der

Rechtobler, am 03.11.8NZR (alt 2020) = Wahltag in den VSA


6 Kommentare

  1. n00ne sagt:

    „Zeit wurde erfunden, damit nicht alles gleichzeitig geschieht“

    habe ich mal gehört. Dazu gehört die natürlich-vorgegebene, individuell bio-logische und gleichgeschaltete (faschistische?) technisch-mechanische Zeit, welche unterschiedlich dynamisch frequentiert ablaufen mit mehr oder weniger Schnitt-Punkten, nicht wahr oder?

    Liken

  2. HansL sagt:

    ….denn Pünktlichkeit ist eine vom System erfundene „Tugend“….nu bin ich aber beruhigt, denn meine Erfahrungen als Sohn einer Uhrmacherin der sich partout weigert eine solche fasizinierende Mechanik wie ’ne Armbanduhr am Handgelenk zu tragen und somit gelegentlich der Zeit kaum Beachtung schenkt, sind eigentlich eher so: wenn ich da bin, bin ich gekommen; wobei in mancherlei Situation ein späteres kommen durchaus bevorzugt wird___latürnich meine ich, daß nach dem Wolkenbruch das Krad gesattelt wird, z.B.; oder wenn ich den Streifen gesehen habe–später

    Liken

  3. n00ne sagt:

    @ Vollidiot
    28/02/2017 um 21:13 bei „Maya kalender“ (eine Zeitrechnung)

    „Ja, Ja, der weibliche Körper wird seine Kraft an den männlichen übergeben und überflüssig werden.
    Das hat auch mit dem Verstand zu tun.
    Die Evolution kennt keine Gnade – oder doch??
    Tröstlich – es soll ja gut werden und gelingen.“

    Mir scheint, die MATERie (weiblich MATERieller maskulin geschlECHTlich organisierten wie feminin geschlECHTlich organisierten Körper) in Wechselwirkung zum imMATERiellen Geist zu stehen. MATERie vrändert sich fortwaEHErend, Geist ist bleibend ewig inFORMationen sendend.

    „Nous sommes du soleil, we love, when we play“ > :https://www.youtube.com/watch?v=64lyI_GdGuQ

    Liken

  4. eckehardnyk sagt:

    ZEIT ist die Matrix des Raumes und RAUM die Matrix der Zeit. Beide sind einander Koordinaten. Sie sind getragen und geschaffen („erfunden“) vom Geist. Auf der Erde brauchst du ihre Stütze nicht, solang der Geist dich trägt. In der geistigen Welt gibt es diese Stütze nicht und in der Materie ist alles Stütze, Staub und schwarz.

    Liken

  5. n00ne sagt:

    @ eckehardnyk
    04/11/2020 um 20:25
    Zeit und Raum bedingen sich. Inter-ess-ant, diese Wechselwirkung, die ich bis dato übersehen habe, diese schaffen/synthetisieren sich wohl den sogenannten 3D-T-Raum, wo Dinge erscheinen und verschwinden, nicht wahr, oder? Erinnert mich irgendwie an die Wellen-Korpus-kel Theorie, ohne WellenTal kein Wellenberg im Flüssigen/Meer, ohne Tal kein Berg im Festen/MATERiellen, von beiden ist der Durchschnittswert das/die Ebene, das ebene flüssige mehr plastischelastische fexible Meer(-Materie) ist dann mehr reflektierend, das ebene starre weniger plastischelastische feste Materie(-Gestein) mehr absobierend. Und was ist die Schwerkraft/Gravitation in der irdischen Atmosphäre?

    Liken

  6. Kunterbunt sagt:

    Bill Haley & His Comets, „Rock Around The Clock“ (1955)
    https://www.youtube.com/watch?v=ZgdufzXvjqw – 2:20 (25.801.634 Aufrufe)

    Off topic, aber gerade das nächste Video nach dem Algorithmus
    Chubby Checker & California Jubilee, „Let´s twist again“ (1961)
    https://www.youtube.com/watch?v=MggQSspSGU8 – 2:39

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: