bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Psychoneuroimmunologie

Psychoneuroimmunologie

(Ludwig der Träumer) Zur Zeit geht es besonders wild und idiotisch umher, betreffend unserer Zukunft. Die einen malen das kommende Armageddon fast schon pervers selbstkasteiend aus; andere wieder verorten die C-Pandemie als Folge von Chemtrails oder 5G-Strahlung oder des Kapitalismus. Die köstlichste verirrte Truppe, wie ich meine, sind diejenigen, die auf ‚Starke Erlöser“ hoffen. Der Erlöser kann nach deren Selbstverständnis, das ihnen jahrtausendlang ins Hirn geschissen wurde nur durch einen strafenden Gott der auf die Erde niederfährt gelöst werden, der endlich aufräumt mit dem ausufernden Leben der Menschen. Aliens sind ersatzweise auch willkommen.  Oder Q anon, der weiß wie die Welt wieder paradiesisch geordnet wird – jetzt und bald sofort, durch Entsiegelung der vorhandenen Anklageschriften und Aufräumen durch das internationale Militär. Ausgerechnet die Militärs mutieren zum Saulus – wem‘s hiflt – bitte nur zu.

Vielleicht haben all diese Zeitgenossen ein wenig Recht mit ihrer Vermutung. Allen gemeinsam ist jedoch die Botschaft, daß das Paradies auf Erden nur mit übergeordneter Hilfe geschaffen werden kann.

Nun – es gibt noch andere Überlegungen, wie wir uns aus dem Dilemma des Leids und Elends befreien können. Im Grunde nix neues – das von mir so geliebte „kleine Arschloch“ ist gefragt – es hat es in der Hand.

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2016/09/27/hoffnung-und-hamsterrad-die-macht-des-kleinen-arschlochs/

Da die Erkenntnis von Boëtie bis heute nicht in die die Hirne der freiwilligen Untertanen vorgedrungen ist, hoffe ich auf die Besinnung:

Der äußere Feind kann nicht angreifen, wenn mein Milieu in Ordnung ist. (Frei nach Robert Koch und Pasteur)

Dazu fallen mir immer wieder alte Heilkünste auf, die wesentlich auf die Selbstheilungskraft der Seele behufen. Ausgerechnet das sog. RKI hat den Robert Koch in die Tonne gehauen und die Viren ausschließlich auf die Ebene des reinen Materialismus gehoben. Geist, Seele und Körper werden ausschließlich zur Gelddruckmaschine reduziert. Das muß schiefgehen.

Der A-Virus 2020 ist das Problem (Angst-Virus) und nicht ein herbeiphantasiertes Photoshopbild von Covid 19, das eher an eine Seemine erinnert oder einfach nur lustig aussieht.

Robert Koch, der Namensgeber des RKI, sagte bei seinem Nobelpreis-Vortrag zum Verhältnis von Krankheitserreger und Menschen: ´Das Bakterium ist nichts, der Wirt ist alles.` Der Arzt und Infektiologe Louis Pasteur war der gleichen Meinung: ´Das Bakterium ist nichts, das Milieu ist alles.` Der Sozial- und Umweltmediziner Max von Pettenkofer trank im Jahr 1892 öffentlich eine Flüssigkeit voller Cholerabazillen und blieb gesund. Er wollte zeigen, dass die Lebenswelt der Menschen für die Cholerakrankheit entscheidend sei. Und tatsächlich: Die Infektionskrankheiten wurden nicht durch die Segnungen der Medizin, sondern durch die gesellschaftliche Entwicklung gesunder Lebensverhältnisse besiegt. Pasteur, Virchow, Pettenkofer und Koch, die Helden der naturwissenschaftlichen Medizin, sorgten mit politischer und medizinischer Courage für ´saubere Städte` und gesündere Lebensräume und damit für ein neues Gleichgewicht zwischen Bakterien, Menschen und ihrem Gemeinwesen.“

„Das neue Corona-Virus wird meist als aggressiver Killer dargestellt, gegen den die Menschen vielfach machtlos seien und hilflos dahingerafft würden. Diese marktschreierische Methode beruht einmal auf völlig ungesicherten Annahmen und blendet zum anderen aus, dass ein Virus nicht von vorneherein krank macht, sondern dass dafür im Menschen und auch im sozialen Zusammenleben bestimmte Dispositionen und Bedingungen vorhanden sein müssen, die eine Entfaltung des Virus erst möglich machen.“

Der Beitrag, den jeder hier sichern sollte und weiterverbreiten hier:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/04/07/das-virus-ist-nichts-das-milieu-ist-alles/


39 Kommentare

  1. palina sagt:

    danke Ludwig.
    wie oft habe ich auf den Blog von Herbert Ludwig „Fassadenkratzer“ hingewiesen.
    Wurde nur selten geantwortet.
    Habe es heute gerade wieder unter den YT Videos verteilt. Was ich sehr oft mache.
    Das Verhängnis der politischen Parteien
    Keine Volksvertreter

    Die von den Parteien gestellten Abgeordneten sind keine Volks-, sondern Parteivertreter, deren partikulare Interessen sie im Parlament wahrnehmen. Sie verschleiern das natürlich gerne, indem sie als „Volksvertreter“ ausgegeben werden. Doch das geflügelte Wort „Wer glaubt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten“ drückt schon in sarkastisch- bitterer Weise den wahren Sachverhalt aus. Nach Art.38 des Grundgesetzes sind die Abgeordneten des Deutschen Bundestages zwar „Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen“. Das ist aber, seitdem die Abgeordneten ausschließlich von den Parteien gestellt werden, eine Fiktion, die sie zur Täuschung und Vernebelung der Wähler vor sich hertragen.
    Die Interessen der Partei, die die parteiischen Abgeordneten zu vertreten haben, sind, wie wir alle wissen, mit den Interessen des ganzen Volkes nicht identisch. Die SPD vertritt heute noch nicht einmal die tief berechtigten Interessen ihrer eigenen ursprünglichen Klientel, der Arbeiterschaft, sondern weitgehend die der Unternehmer. Weicht ein Abgeordneter von der ausgegebenen Linie der Partei- oder Fraktionsspitze ab, verschlechtert sich rapide das persönliche Klima zu ihm. Er wird gemieden, verliert bei nächster Gelegenheit seinen Sitz in einem Ausschuss und muss bei fortgesetztem grundgesetzkonformem Verhalten damit rechnen, bei der nächsten Wahl von der allmächtigen Partei nicht mehr als Kandidat aufgestellt zu werden.

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/11/18/das-verhaengnis-der-politischen-parteien/

    Gefällt 1 Person

  2. palina sagt:

    noch ein Einwurf
    2 Kommentatoren bei YT hatten sich für den Link bedankt.

    Ich schätze Herrn Ludwig sehr.
    Habe auch sein Buch schon verschenkt.

    Liken

  3. palina sagt:

    hier ein Beispiel wie die Parteien ticken.
    Die Spd ist eigentlich ein Firma, die sich nebenbei noch eine Partei leistet.
    SPD-Bilanz: 217 Millionen Euro Vermögen – 0 Euro aus gewerblicher Tätigkeit trotz hunderter Firmenbeteiligungen.
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/spd-bilanz-217-millionen-euro-reinvermoegen-0-euro-aus-gewerblicher-taetigkeit-a2450524.html

    Gefällt 1 Person

  4. Mujo sagt:

    Robert Koch würde sich im Grabe umdrehen wüsste er was heute in seinen Namen gemacht wird.

    Kommt mir so vor wie damals Jesus einen Tempel ( Haus Gottes) durch ein Erdbeben wütend einreißen lies weil es statt Menschen die Beten nur ein Haufen Geldverleiher antraf.

    Nun steht zwar das Haus RKI noch, aber die Vorstellung das egal was es ist dieses Haus einmal richtig durchschüttelt auf das sie wieder zur besinnung kommen was ihre eigentliche Aufgabe ist, kann mich wahrlich in Erzückung bringen.

    Ostern steht für wiederauferstehung, also Wunder sind Willkommen 😉

    Gefällt 2 Personen

  5. jpr65 sagt:

    Das Coronavirus wirkt nur im Hirn, und nur durch den Nocebo Effekt.
    Die Angst vor dem Virus macht krank. Das ist genauso wie bei jedem anderen Virus auch.

    Und wer sich selbst bestraft wissen will oder andere, der hat das mit der Selbstliebe noch nicht so richtig verstanden.

    Gefällt 2 Personen

  6. Mujo sagt:

    @jpr65

    „Und wer sich selbst bestraft wissen will oder andere, der hat das mit der Selbstliebe noch nicht so richtig verstanden.“

    Das haben viele noch nicht verstanden, und die die es Ansatzweise beginnen zu verstehen werden durch das umfeld ständig runtergebuttert.
    Und diese ängstlichen Geschöpfe geben es an ihre Kinder weiter.

    In unseren Häuser Block auf der Balkonseite der eine Wunderschöne große Wiese mit schönen Bäumen hat wo am Nachmittag herrlich von der Sonne durchflutet wird. Ladet gerade dazu ein darauf zu Liegen oder Spielen. Hab vor Jahren ein riesiges Trampoli gespendet und alle Anwohner besonders die Kinder Eingeladen es zu nutzen. Was auch gemacht wurde bevor man die Ausgangssperre ausrief. Seitdem sind meine die einzigen die jeden Sonnentag dort sind. Alle anderen Drücken sich die Nase an der Balkontür Platt weil die Eltern es den eigenen Kinder verbieten mitzumachen oder wenigstens in einer Zeit nutzen wenn andere nicht da sind. Freundliches zureden mit den Eltern hat ausser ein freundliches ja des gegenüber nichts weiter gebracht. Die Obrigkeitshörigkeit und deren Angstmacherei zeigt ihre volle wirkung.

    Was tut diese Regierung unseren Kindern an wenn Kinderspielplätze Abgeriegelt sind und man die Kinder nur Gassi führt wie Hunde nur ohne Leine um sie beim schönsten Wetter nach ein zwei Stunden wieder in ihre Wohnungen einzusperren.
    Das ist Psycho Folter. Da fällt es mir schwer gelassen in meiner Mitte zu bleiben.

    Gefällt 1 Person

  7. Wie würde die Welt aussehen, wenn nicht der Mensch an Gott glauben würde, der alles richtet, sondern Gott an den Mensch, der sich selbst helfen kann?

    Liken

  8. Renate Schönig sagt:

    Ludwig der Träumer
    09/04/2020 um 10:27
    Wie würde die Welt aussehen, wenn nicht der Mensch an Gott glauben würde, der alles richtet, sondern Gott an den Mensch, der sich selbst helfen kann?
    ———-
    Ludwig –

    ***Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt***
    SO hat´s der Yannick mal ausgedrückt.
    ———-

    Hier mein Senf dazu:

    GOTT = Reines BewusstSein/Energie

    Die Menschen wurden von „GOTT(-Vater/Mutter)“ erschaffen, in dem „ER“ ihnen den Nährboden des SEINS zur Verfügung gestellt hat.
     
    Menschen könnten ohne GOTT n i c h t auf der Erde s e i n , denn erst durch „GOTT“ ist Mensch in der Lage, sich SELBST zu „erfahren“ ….
    indem er (inkarnierter Mensch in der phys.Hülle) in seinen diversen Inkarnationen `Erfahrungen´ sammeln/dazulernen und somit peu à peu auch bewusst(er) werden kann.

    JEDER(!) Mensch trägt die Verantwortung für SEIN „Tun und Handeln“ s e l b s t.

    „GOTT“ kann man k e i n e Schuld dafür in die Schuhe schieben – für d a s , was in eines Menschen Leben `schief´ läuft. 😉

    Wie also würde die Welt aussehen, wenn JEDER aus den eigenen Erfahrungen/aus seinem Erleben heraus endlich
    erkennen/sich dessen bewusst werden würde,
    dass nur die WAHRE LIEBE in das DUNKLE im Menschen > LICHT bringen kann ?

    Dies mag sich jeder selbst beantworten. 🙂

    Gefällt 1 Person

  9. Renate Schönig sagt:

    Ergänzend zu meinem Senf
    Renate Schönig
    09/04/2020 um 15:05

    möchte ich nochmal Eckys (erhellende) Kommentare/Erläuterungen/Erklärungen hervorholen > die für den Einen oder Anderen vllt. noch mehr Licht ins Dunkle bringen könn(t)en 🙂

    Zu finden unter: https://bumibahagia.com/2018/10/22/leuchtfeuer-seelenimpraegnierung-in-30000km-hoehe-botschaft-fuer-kinder-und-fortgeschrittene/#comment-108471 )

    eckehardnyk
    27/10/2018 um 04:12

    eckehardnyk
    27/10/2018 um 05:35

    eckehardnyk
    29/10/2018 um 12:14

    Liken

  10. Thom Ram sagt:

    Renate
    Ich danke für den Stups, hier an die Sternenfähre zu erinnern. Ich habe sie zeitlich oben rauf gezogen. Möge es manchen Leser inspirieren und beflügeln.

    Liken

  11. Renate Schönig sagt:

    Thom Ram
    09/04/2020 um 16:55
    Renate
    Ich danke für den Stups, hier an die Sternenfähre zu erinnern. Ich habe sie zeitlich oben rauf gezogen. Möge es manchen Leser inspirieren und beflügeln.
    ———-
    Gern geschehen Ram …

    Genau aus diesem Grund „Möge es manchen Leser inspirieren und beflügeln“
    hab´s ich aus den bumi-Tiefen hervorgeholt. 🙂

    Auch ein herzl. Danke dafür: „Ich habe sie zeitlich oben rauf gezogen.“

    Liken

  12. Renate Schönig sagt:

    MICH berührt dieses Lied sehr:
    Musik und Gesang: Siegfried Fietz
    Text: Dietrich Bonhoeffer

    Liken

  13. Angela sagt:

    Tut mir leid, aber so vieles in diesem Blog ist in Richtung dieses esoterischen „Märchenblogs“ „Nebadonia“ abgedriftet. Wie heißt es dort so schön :

    „Aber Achtung beim Lesen von Botschaften und … ! “ ( wie wahr!)

    Ein Esoteriker hebt das hervor, was den eigenen Glauben bestätigt. Er sieht , was er sehen will, weil er daran glaubt. Die Gedankengebäude nehmen immer mehr die Gestalt von Dogmen an und sind für Argumente nicht mehr zugänglich.

    Reicht es dem Esoteriker, in einer fantasierten Welt zu leben, damit es ihm persönlich besser geht oder möchte er sein Menschsein verwirklichen und dabei mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben?
    Möchte er sein reales Leben anpacken und aus dem, was ist, das Bestmögliche machen oder möchte er ewig abgehoben in schönen Vorstellungen leben?

    Dem Verstand genügt niemals das, was schon IST. Daher wird er sich immer in eine imaginäre Zukunft hineinbewegen und Hoffnung und Heilung von äußeren Geschehnissen erwarten, sei es eine vorgestellte „Mondfähre“, seien es Trump oder Putin und Shaef und ein Friedensvertrag, der mit einem Schlag alles in Ordnung bringt.

    Die Erfahrung allerdings zeigt: Wer jahrelang in der Esoterik beheimatet war, dessen Chancen stehen sehr schlecht, jemals wieder heraus zu finden, zu verlockend wirkt das esoterische Gedanken-Gebilde.

    Glaubt hier jemand wirklich, dass sich das Leben auf der Erde ohne eine grundlegende Bewusstseinsänderung des größten Teils der Bevölkerung VERÄNDERN würde?

    Eine sehr große Krise könnte vielleicht eine Umkehr der Menschen bewirken, doch ob Corona dafür geeignet ist, wage ich zum bezweifeln. Zu kurz wird der Schock reichen, schon jetzt wird von der Rückkehr zur Normalität gesprochen und in ein paar Monaten – so denke ich – wird alles wieder vergessen sein. Alles wieder beim Alten? Und dann ? Dann bin ich gespannt auf Eure Kommentare…….

    Ganz interessant : /wissen/gesellschaft/kindesmissbrauch-im-schatten-von-corona-xavier-naidoo-wartet-mit-schockierender-theorie-auf-a3209511.html

    Ist es nicht eher Weisheit, was die Menschen in dieser Zeit wirklich brauchen?

    Angela

    Gefällt 1 Person

  14. Thom Ram sagt:

    Angela 21:09

    Der Schock „Corona“ ist ein kleiner Schock. Ich rechne mit dem Schock, welcher die Menschheit erfassen wird, wenn sie mit dem Grad und Ausmass von Kindesmissbrauch konfrontiert werden wird. Das wird einen Jeden auf den Boden der wahren Realitäten herunter- oder heraufreissen.

    Nebadonia Märchenwelten? Bah. Ich schliesse nie aus, dass ich mich zu 100% habe täuschen lassen. Wie könnte ich. Ich weiss, dass ich den Verstand eines Frosches und das Wissen einer Amöbe und die Intuition eines Steines habe.

    Eines aber weiss ich auch. Einige derer, welche ähnlich denken wie ich, die kenne ich persönlich. Sind Leuts, die stehen mit beiden Füssen aufm Boden. Dasselbe nehme ich für mich in Anspruch. Ich weiss nicht nur, wie eine Säge zu handhaben, mir war ab Altersjahr 14 bewusst, dass das Geschwafel von Vergebung durch Kreuzestod und das Obergeschwafel von „Überwindung des „Todes““, vollführt durch Joshua, der drei Tage „tot“ und dann wieder „lebendig“ gewesen sein solle, kompletter hirnrissiger Unsinn ist.

    Ich schätze deine kritische Sicht. Bleibe dabei. Es ist gut.

    Jeder entscheide. Was halte ich für wahrer als ein wenig oder gar nicht wahr.

    Liken

  15. Renate Schönig sagt:

    Angela
    09/04/2020 um 21:09
    Ist es nicht eher Weisheit, was die Menschen in dieser Zeit wirklich brauchen?
    ———-

    Und w o d u r c h erlangt man WEISHEIT Angela ?

    Im Grunde beantwortest du diese -deine von mir zitierte- Frage oben ja selbst in deinem restlichen Text:

    durch „…grundlegende Bewusstseinsänderung…“

    NUR durch diese BewusstSeinsänderung/erweiterung erlangt Mensch WEISHEIT. 🙂

    Was ist denn ein Esoteriker ?

    Einer, der wie DU es formulierst

    „…sieht , was er sehen will, weil er daran glaubt…

    oder ist es jemand, der bei sich Introspektion macht/INNENSCHAU betreibt – und dadurch auch Weisheit erlangen kann ?

    Man sollte da schon unterscheiden können – denn >

    Esoterik ist nicht gleich Esoterik. 😉

    Liken

  16. Hilke sagt:

    Angela 21:09,
    „eine sehr große Krise…“, ja das frag ich mich auch. Immer mehr merke ich für mich, daß ich nix anderes tue, wenn ich an den Pranger stelle, -und ich tue es noch!- nix anders als die, die „es “ tun. Wenn ich mich beteilige am Anprangern, und das tue ich noch, dann bin ich Teil eines Systems, welches ich nicht will.
    Teils weiß ich nicht, wohin mit meinen Gefühlen, insbesondere bei Kindern. Wenn ich dann diesen „Heldenepos“ in Vids sehe, bin ich mir nicht mehr sicher, ob das Ganze Q- Zeug nicht in eine ganz andere Richtung weist.
    Kurz und gut, ich nehme wahr, wenn ich draußen bin, daß es ruhig ist, die Menschen überwiegend freundlich zueinander und von wegen der hier ständig tönenden „Schlafschafe“, zu denen sich selbstredend hier niemand selbst zählt: Wir treffen draußen auf unseren Wegen mehr Menschen, die bescheid wissen. Gestern machte sich ein >80jähriger meinem Mann gegenüber Luft, er hatte die Anfänge der H-Zeit miterlebt und sieht hier bei mrkl genau das Gleiche. Etcpp..
    „Die“ Menschen sind bei weitem nicht so blöd, wie hier auf bb immer wieder von allen Seiten herbeimanifestiert wird.
    Der Trolle gibt es viele und sie sind mitten unter uns, nur daß sie nicht immer so erscheinen, wie man gemeinhin glaubt.

    Gefällt 1 Person

  17. Angela sagt:

    @ Renate Schönig

    Zitat: „… oder ist es jemand, der bei sich Introspektion macht/INNENSCHAU betreibt – und dadurch auch Weisheit erlangen kann ?

    Da frage ich mich, warum ein solcher Mensch dann unzählige Zitate esoterischer Seiten benötigt, um seine Innenschau deutlich zu machen?

    Angela

    Liken

  18. Mujo sagt:

    @Hilke

    „Kurz und gut, ich nehme wahr, wenn ich draußen bin, daß es ruhig ist, die Menschen überwiegend freundlich zueinander und von wegen der hier ständig tönenden „Schlafschafe“, zu denen sich selbstredend hier niemand selbst zählt:“

    Schlafschafe und freundlich sein ist ja kein wiederspruch. Erlebe nur selber wie das Verhalten der meisten die im Supermarkt sich befinden zeigt. Wenn eine Junge Mutter ihre Kinder massregelt Abstand zu halten, wenn mehr als die hälfte mit Mundschutz und OP Handschuhe in die Gemüse Theke Greifen, und weitere die 1 1/2 Meter Abstand nicht aussreichen und lieber noch 2 Meter dazu geben. Die Kasse Verbarikadiert ist wie ein Golddepot und Securitity Aufpassen das auch jeder dies einhält. Es ist noch schlimmer geworden als vor 2 Wochen wo man noch Spasshafter selfies vor den Leeren Klopapierregal machte und kaum einer mit Mundschutz rum lief.
    Inzwischen benehmen sich auch die Jüngere Generation die überhaupt nicht zur Risikogruppe gehören wie Aufgeschreckte Hühner.
    Der Supermarkt ist momentan eben der Spiegel der Gesellschaft wo sich alle Treffen und alle hin müssen. Das kann dann ein schon Traurig machen was gerade stand der Menschen/heit ist. Soll jetzt keine Bewertung sein, ist nur meine Bobachtung.

    Was mit Q und den Rest betrifft da stimme ich dir ganz zu, ob das nicht letztendlich auch eine Nebelkerze ist die einigen von was ganz anderes Ablenken soll !!

    @Angela

    Stimme dir zu den meisten was du sagst zu, bis auf das nachdem wieder alles so Normal wie zuvor wird. Dies verändert bereits jetzt schon alles. Erstmal die Wirtschaftlichen Folgen und dann die Sozialen. Die Gesellschaft wird nochmehr auseinander gehen als bisher. Die einen werden aus unselbständigkeit und Angst Regierungstreuer und die anderen werden es erst Recht zukünftig Ablehnen. Die Medizinischen zwangs Maßnahmen werden dann folgen Dank Corona mit mehr Rückenwind aus der Schein Regierung. Dabei werden die Kinder vor allem darunter Leiden, denn die werden vor allem damit beglückt.

    Liken

  19. palina sagt:

    @mujo
    ich wünschte mir hier würden mehr Leute schildern was im Alltag abläuft.
    Finde es total spannend.
    Auch was er mit den Mit-Menschen draussen und in der Familie erlebt.
    Leider kommen da wenig Meldungen.

    Was hier abgeht, hätte ich nie geglaubt.

    Menschen kloppen sich um Klo-Papier.
    Fangen an zu denzunzieren.

    Habe viel über die 30iger Jahre gelesen.

    Heute weiss ich, wie das zustande kam.

    Genauso wie es heute ist. Alle machen mit.

    Obwohl sich heute alle informieren können. Was damals nicht vorhanden war.

    Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.
    (Martin Niemöller)
    Wurde oft von Drewermann zitiert.

    Gefällt 1 Person

  20. Thom Ram sagt:

    Palina und Mujo

    Geht mir gleich. Eigenes Erleben vor Ort interessiert mich sehr, so, wie Mujo es tut: Einfach erzählen, was grad passiert ist.

    Hier war 18.-20. der komplette lock down angesagt…und ist vom Gouverneur aufgehoben worden. Eine Gruppe von Balinesen sind davon nicht erbaut. Sie hatten die Absicht, während der drei Tage Ruhe in Bali energetisch kräftig aufzuräumen. Kleinstgewerbler atmen auf, sie können das, was an Betrieb noch funzt, ausüben. Oh. Tagesverdienste von 10 Cent, also von einer Mahlzeit.

    Den Wächtern, welche dafür sorgen, dass niemand die Strände betritt, habe ich Kaffeegeld gebracht, waren da zwei Männer, ich plauderte, wollte Würmer aus der Nase ziehen. Denen war klar, dass Corona nicht gefährlicher als Grippe ist.

    Liken

  21. Angela sagt:

    @ Mujo

    Zitat: „… Stimme dir zu den meisten was du sagst zu, bis auf das nachdem wieder alles so Normal wie zuvor wird. Dies verändert bereits jetzt schon alles. Erstmal die Wirtschaftlichen Folgen und dann die Sozialen. Die Gesellschaft wird nochmehr auseinander gehen als bisher. Die einen werden aus unselbständigkeit und Angst Regierungstreuer und die anderen werden es erst Recht zukünftig Ablehnen….“

    Aber das ist doch die Normalität! Schon immer! Das Volk wird von den äußeren Ereignissen hin und hergeworfen, es REAGIERT erfreut oder wütend – je nachdem, wie es sich fühlt, wenn sich im Außen etwas verändert. Das Außen ist ja nur der Spiegel des Inneren und das, was sich latent im Menschen befindet, überwiegt bei der entsprechenden Situation und kommt hervor. Zeiten hoher Arbeitslosigkeit hatten wir schon öfter und das Jammern findet hier in Deutschland sicher auf hohem Niveau statt.

    In unserem Harz-Städtchen reagieren die Leute – auch in den Supermärkten- noch relativ gelassen, vielleicht ist das in Großstädten anders. Die meisten glauben, dass die getroffenen Maßnahmen eine Zeit lang sinnvoll sind. Es gibt ja nicht nur gesunde, junge Menschen, auch ältere mit Vorerkrankungen. Auch viele Ärzte und Pfleger sind schon gestorben.

    Ich weiß, Du glaubst nicht daran, aber ich meine, das Virus ist dann der letzte Auslöser, der das “ Fass zum Überlaufen bringt“ . Natürlich kann man sagen, dass sie ohnehin gestorben wären, was ja stimmt… Aber vielleicht wollten sie einfach auch noch eine Weile leben und wer weiß schon, ob dieser Rest ihres Lebens nicht für ihre Entwicklung wichtig ist?

    Angela

    Liken

  22. Mujo sagt:

    @Angela

    Du läßt etwas wesentliches weg, was jetzt dich persönlich nicht mehr trifft. Das ist zum einen die Existenzen die jetzt Vernichtet werden oder ungewollt in eine Schuldenspirale kommen, aber was noch viel schwerere wiegt ist was man zukünftig den Kindern antut. Die Zwangsimpfung wird damit immer warscheinlicher. Und gleichzeitig das sich viel mehr aus Angst Impfen lassen.

    Darüber hinaus hat dieser Staat alles ausser Kaft gesetzt was noch den Ansatz einer Demokratie hatte. Mit diesen Faustpack Pantemie haben die zukünftig alle Mittel an der Hand um Diktatorisch in ihren Sinne zu Handeln.

    Liken

  23. Renate Schönig sagt:

    Thom Ram
    09/04/2020 um 21:39
    Angela 21:09
    Der Schock „Corona“ ist ein kleiner Schock. Ich rechne mit dem Schock, welcher die Menschheit erfassen wird, wenn sie mit dem Grad und Ausmass von Kindesmissbrauch konfrontiert werden wird. Das wird einen Jeden auf den Boden der wahren Realitäten herunter- oder heraufreissen.
    ———-

    https://christ-michael.net/tief-unten-im-kaninchenbau/

    AUSZUG:

    „Leute, die hier lesen, werden einen Schimmer davon haben, was es mit dem ganzen Zeug auf sich hat, was da vorgeht, aber ihr müsst trotzdem darauf vorbereitet sein, von den echten Dingen zu hören, die sich hinter dem verbergen, was ihr „Corona“ oder „COV-19“ nennt. Wovon ihr Zeugen werden werdet, ist die gigantischste Enthüllung in der gesamten Geschichte eures Planeten – eine „Schock-und-Ehrfurcht“ Bewegung, wie sie der Planet noch nie zuvor gesehen hat – während seiner gesamten Historie: Verglichen damit wird euer 911 aussehen wie Kinkerlitzchen.“

    Gefällt 1 Person

  24. Hilke sagt:

    Renate, mal eine Frage: Hat eigentlich jeh ein Chan von dieser Art von Kaninchenbau gesprochen?
    Ich habe sowas, oder eine Hinweisung auf Kindermissbrauch in solch groteskem Ausmaß -(Jao de „““DEUS“““! soll Kinder“farmen gehalten haben, meine Kotztüte müßte Bettlakenformat haben, wenn ich sowas lese)- nie gelesen und ich habe Chans über ca 10 Jahre lang geradezu inhaliert.

    Liken

  25. Thom Ram sagt:

    Hilke

    Was / wer ist „Chan“?

    Liken

  26. Hilke sagt:

    Nicht Jackie Chan… CHANNELING, Renate hat ja eines eingestellt, da gehe ich davon aus, daß der Zusammenhang gesehen würde.

    Liken

  27. Thom Ram sagt:

    Hilke
    Ich stervehe Abkrützungen nie. Eine Ausnahme: TV. Television, Turnverein und Thomas Voegeli. Ferner: Tolles Video, Teilverdammnis, Totale Verdummung, Teilverdienst, Tuntenverbrechen und endlos weiter. Ich hasse Abkrützungen.
    Du weisst zum Beispiel SBB zu deuten? Mir kommt da zuerst in den Sinn: Sieben blutte Brüste. Statt Schweizerische Bundesbahnen. Oder EW? Ewiges Warten, Engelwaage, Eiswüste, dabei ist Elektrizitätswerk gemeint. Oder etwa doch Eiterwurst?

    Liken

  28. Hilke sagt:

    STDT = schönen Tag dir Thom…

    Liken

  29. Thom Ram sagt:

    HischfMn
    Hier ist schon fast Mitternacht.
    🙂

    Liken

  30. Renate Schönig sagt:

    Hilke
    10/04/2020 um 21:51
    Renate, mal eine Frage: Hat eigentlich jeh ein Chan von dieser Art von Kaninchenbau gesprochen?
    —————————–
    Hilke – das weiß ich nicht …

    Seit mich Ecky vor vielen Jahren auf Eve und die Phoenix-Journale aufmerksam gemacht hatte (damals hieß es noch Kosmische Tagesschau)
    verfolge ich in gewissen Abständen das dort Geschriebene.

    Das Ausschlaggebende (für mich) IST: Ich vertraue den Aussagen von Eve….

    Ich weiß, dass Channelings im Allgemeinen sehr mit „Vorsicht zu genießen sind“ …

    Ich k a n n jedoch reinfühlen, ob ein „Inhalt“ den „Tatsachen/der Wahrheit“ entspricht…. oder nicht.

    Liken

  31. Hilke sagt:

    Thom Ram
    10/04/2020 um 23:24,
    „HischfMn“ 🙂
    Dann schlaf ma jut.

    Liken

  32. Hilke sagt:

    Renate Schönig
    11/04/2020 um 00:32,
    danke für deine Antwort.
    Ich dachte mal, die geistigen Wesen würden einen auch auf etwas aufmerksam machen, was wir noch nicht geahnt hatten. Aber ich wurde eines besseren belehrt.
    Spätestens seit Cry on… Aber auch bei gewissen anderen (Kryonschulmenschin, Kristallmenschin, u.a. – für Thom (liebevoll gemeint): =und andere 🙂 ) -habe ich im Laufe der Zeit gemerkt, daß ihnen die geistige Welt offenbar entweder keine Fingerzeige gibt, was SIE SELBST als mensch betrifft, oder was weiß ich, es sollte so sein, oder sie haben weggehört, weil sie so im „Fluß“ für andere waren…
    Die kosmische Tagesschau habe ich zwar mal kurz gesehen aber nie frequentiert. Gut, wenn du sie als Wahrheit siehst.

    Liken

  33. palina sagt:

    @Renate
    AUSZUG:

    „Leute, die hier lesen, werden einen Schimmer davon haben, was es mit dem ganzen Zeug auf sich hat, was da vorgeht, aber ihr müsst trotzdem darauf vorbereitet sein, von den echten Dingen zu hören, die sich hinter dem verbergen, was ihr „Corona“ oder „COV-19“ nennt. Wovon ihr Zeugen werden werdet, ist die gigantischste Enthüllung in der gesamten Geschichte eures Planeten – eine „Schock-und-Ehrfurcht“ Bewegung, wie sie der Planet noch nie zuvor gesehen hat – während seiner gesamten Historie: Verglichen damit wird euer 911 aussehen wie Kinkerlitzchen.“

    Geht`s nicht ne Nummer kleiner?

    Gefällt 1 Person

  34. Mujo sagt:

    Corona-Lockdown wirkungslos?

    Wie sinnvoll sind Lockdown und social distancing als Maßnahmen gegen eine Epidemie wie Corona? Wir sollten alle die Regeln einhalten, aber wir sollten sie auch diskutieren. Prof. Dr. Knut Wittkowski, 20 Jahre Leiter der Abteilung Epidemiologie, Biostatistik und Forschungsdesign an der Rockefeller Universität in New York, bezweifelt, dass Kontaktsperren und Ausnahmebeschränkungen gegen Corona helfen. Damit würde die Epidemie nur verlängert, so der Experte für das Modelling von Epidemien. Einziger Schutz sei die Herdenimmunität.

    Liken

  35. Thom Ram sagt:

    Palina 03:29

    Ich kann deine Ermahnung zu Mass halten gut verstehen, liebe Palina. Es hilft uns einen Scheiss, wenn wir uns in Wunschdenken verrennen.
    Ich empfehle indessen, das Antönen möglicher Giganteske des gesamten Geschehens laufen zu lassen.
    Warum?
    Weil wir zur Stunde nicht ausschliessen können, dass es tatsächlich stattfindet. Ich persönlich befeuere es gedanklich.

    Liken

  36. Wolf sagt:

    Thom Ram 11/04/2020 UM 09:28

    Ich stimme Palina ausdrücklich zu. Man liest so vieles im Internet, weil dort sozusagen jedes Kind seine Märchen erzählen kann. Nicht alles, was erzählt wird, ist wahr. Dies weiß ich seit meiner Kindheit, da ich in einem Dorf voller Dummschwätzer aufgewachsen bin.

    Liken

  37. Wolf sagt:

    Das menschliche Sprachvermögen regt zum Schwätzen an. Deshalb darf man leider keinem Menschen etwas glauben ohne es nachzuprüfen.
    Es gibt sogar ein Party-Spiel für Schwätzer (12 Euro bei Amazon).

    Liken

  38. Renate Schönig sagt:

    palina
    11/04/2020 um 03:29
    @Renate
    Geht`s nicht ne Nummer kleiner?
    ———-

    NEIN Palina – geht´s nicht.

    ———-

    Ich habe mich selbst (unbewusst) lange genug im „spirituellen 9-D-`Kindergarten-Sandkasten´-Dimensionen-Hamsterrad“ aufgehalten – und war mehr als dankbar, als mir endlich (durch „Anstupser“ aus der Geistigen Welt) die Augen geöffnet/mir so VIELES klar(er) wurde – und ich aus „diesem Dimensionen-Hamsterrad“ den -für mich- entscheidenden Schritt nach DRAUSSEN machen konnte.

    Denn ich hatte mich vorher (unbewusst) selbst „begrenzt“ in meiner BewusstSeinsErweiterung.

    Da es ja um die WAHRHEIT geht – denke ich, dass mir Ecky nicht „gram“ sein wird 😉 , wenn ich einen Auszug aus seiner Antwort-mail an mich
    (eben diese meine „eigene (bis 9-D) Be/Eingrenzung“ betreffend)
    hier reinstelle – denn ich denke, dass es dadurch -für die evtl. interessierten Mitlesenden- verständlicher wird.

    Ich hatte Ecky Folgendes geschrieben:
    ++++++++++++++++++++
    Lieber Eckie – es erscheint mir wichtig, Dir Folgendes mitzuteilen,
    sicher erinnerst Du Dich daran – wie oft ich in der `Vergangenheit´ mein HS (Höchstes Selbst) um `Rat´
    gefragt habe –
    oftmals auch auf Deine Bitte hin > doch mal „nachzufragen bei meinem HS, ob ….“
    Mein (Höchstes Selbst) konnte ich ja *nur* bis in die 9. Dimension „schauen/bzw.be/abfragen“ .
    Ergo > war ich quasi eine „Gefangene in meinem BewusstSeins-Dimension-Hamsterrad“….
    setzte mir selbst „GRENZEN“ …. indem ich mich auf die „Antworten meines HS verlassen und
    mich dann darauf quasi `ausgeruht´ habe“….

    ***7 – Obere Spirituelle Ebene (7. bis 9. Dimension): Das Höchste Spirituelle, Kontakt mit dem Höheren Selbst, (Ausgangsstufe des Höheren Selbst auf seinem Weg durch die Inkarnationen)
    Höhere Engel/Devas und Wesen, die durch AUFSTIEG diese Ebene erreicht haben

    Die Astral-Ebene umfasst die Bereiche II – V.
    Menschliche Seelen zwischen Inkarnationen halten sich meist in den Bereichen IV – VI auf.
    Alle Dimensionen sind in sich noch unendlich weiter differenziert.
    Vielleicht gibt es noch mehr Dimensionen.
    GOTT umfängt ALLE Dimensionen.***
    Auszug aus:
    http://www.puramaryam.de/ebene.html

    Kannst Du verstehen Eckie, was ich Dir „näherbringen will“ – drücke ich mich deutlich genug und für Dich verständlich aus ?
    ++++++++++++++++++++

    Ecky´s mail-Antwort-Auszüge an mich:

    Liebe Renate,

    – du teilst mir wichtige Erkenntnisse aus deinem Bewusstseinsfeld mit, wofür ich dir danke, es ist ein Vertrauensbeweis. Dank der von dir mit mir geteilten Erfahrungen aus früheren Zuständen (begonnen mit „Philoktet“) bin ich in meiner Ausarbeitung des mir zugänglichen Mythos (oder Mysteriums) der unsterblichen Seite unseres Seins vorangekommen, was bis in die Höhe der „Sternfähre“ (Sternsphäre!) und den bei meinen Op’s anwesenden „Hathoren“ (Hat Ohren!, die OP wurde von einem HNO-Prof. gemacht) geführt hat. Die Sternfährendarstellung gelangte bis auf den Blog von Bumibahagia, Oktober 2018

    – Was du als dein „höhes Selbst“ angesprochen hast, steht dir ja weiter zur Verfügung, jedoch ist es Dein Diener, und du bis Sein Herr. Dieses Bewusstsein habe ich bislang vermisst…..

    Gefällt 1 Person

  39. jpr65 sagt:

    @Palina

    Wir wechseln gerade in die „Goldenen Zeiten“. Da geht es um Entfaltung in alle Richtungen/Dimensionen.

    Wir dürfen den Raum wieder einnehmen, der uns gebührt. Der für uns vorgesehen ist, eigentlich.

    Doch daran müssen sich alle erst gewöhnen.

    Wer in seinem Leben immer ein Sklave war und sich nie etwas anderes vorstellen wollte oder konnte, der kann mit der Freiheit nix anfangen.

    Wie in der Szene in „Die Vermessung der Welt“, in der Alexander von Humboldt mitten im Urwald alle Sklaven aufkauft und sie frei lässt. Und sie ihn gar nicht verstehen. Frei, was soll das sein? Ja, was sollen sie denn jetzt nur machen, wenn keiner ihnen was vorgibt?

    Und dann gibt es noch die, die den anderen ihre Freiheit nicht gönnen, weil sie sie gar nicht erkennen können. Also die Freiheit, die sich die anderen nehmen.

    Ich spreche jetzt von denen, die echten Kontakt mit der geistigen Welt haben. Und die ist ja ausdrücklich Thema hier bei bb, gell?

    Und wenn die dann von ihren Abenteuern in der geistigen Welt berichten, dann klingt das für sie so unglaublich, wie der Bericht von einem fernen Planeten, wo alles ganz anders ist, als gewohnt.

    Wir sind dazu gemacht, den Kontakt der geistigen Welt mit der irdischen oder 3D-Welt herzustellen und da zu vermitteln. Das ist unser eigentlicher Job hier. So war es geplant. Und diese Freiheit nehmen wir uns gerade wieder zurück.

    Und daran wird uns auch keiner hindern können.

    Wenn Euch das nicht interessiert, dann sucht Euch doch einen anderen Blog, wo man Euch nicht mit diesem ganzen Zeugs belästigt. Gibt ja genung davon.

    Der Zugang zur geistigen Welt, der ist allerdings nicht leicht, und viele, auch Medien und Channeler, haben da viel falsch gemacht.

    Denn das Ego, das eigene Wunschdenken und die dunkle Seite der Macht, sowie andere egoistische Wesen der unteren geistigen Stufen oder Dimensionen mischen da kräftig mit. Die Kunst ist es, das mit der Zeit immer besser voneinander zu trennen. Das müssen alle lernen, wenn sie aufsteigen wollen auf die neue Erde in der 5. Dimension. Anders kommt man da nämlich nicht hin.

    Es gibt nämlich keinen Erlöser, der Euch da rausholt, aus 3D. Da seid ihr selbst gefragt.

    Das alles habe ich gerade direkt aus meinem Herzen über die Tastatur in diesen Kommentar gedengelt.

    Aber auch das ist mir wurscht, wer es geschrieben hat.

    Ich lese den Inhalt und fühle darein, ob sich Wahrheit darin befindet, in dem, was ich da lese.

    Und nur darauf kommt es an: Auf die Wahrheit. Und nicht, wer es geschrieben hat.

    Denn manchmal schreibt auch der Teufel etwas, aus dem man viel lernen kann, und bewirkt ungewollt Gutes.

    Hat sogar schon der Goethe so gemeint. Für alle die, die Wahrheit über den Urheber prüfen.

    Doch das ist trügerisch, jeder kann sich mal irren, auf seinem Weg zur Wahrheit.

    Und je eher er das merkt und korrigiert, desto leichter wird der Weg für ihn.

    Doch dazu muss man erst mal sein Ego in den Griff bekommen, bis man zugeben kann, daß man viele Irrwege geht, auf dem Weg ins Licht.

    Und was ein Irrweg ist oder nicht, das weiß man oft erst, wenn man am Ende des Weges angekommen ist.

    Doch je sicherer man in seinem Fühlen wird, desto weniger Irrwege muss man beschreiten, weil man rechtzeitig die Info bekommt, welcher Weg der bessere ist. Irrtum allerdings nie ausgeschlossen…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: