bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » UNCATEGORIZED » Nehmt Abschied Brüder

Nehmt Abschied Brüder

(Ludwig der Träumer) …schließt den Kreis, das Leben ist ein Spiel. Und wer es recht zu spielen weiß, gelangt ans große Ziel.

Das Europaparlament hat den Weg für den britischen Austritt freigemacht. Viele Abgeordnete sangen das schottische Abschiedslied „Auld Lang Syne“ – manchen kamen gar die Tränen. (FAZ 30.01.2020)

Laßt uns den 31. Januar 2020 zur Befreiung der europäischen Nationen von der EU-Schlange künftig jedes Jahr feiern. Danke Engelland für deine Hartnäckigkeit. Deine europäischen Nachbarländer werden dir bald folgen. Die Nachtigall höre trapsen.

Die Sonne sinkt, es steigt die Nacht, vergangen ist der Tag. Die Welt schläft ein und leis erwacht der Nachtigallen Schlag.

Noch undenkbar in Deutschland – solche Szenen ab min 7:00. Mir kamen die Tränen.


13 Kommentare

  1. Drusius sagt:

    Wer den Stückwechsel im Theater begrüßt, hat wohl den Spielplan nicht gesehen.

    Gefällt 1 Person

  2. Vollidiot sagt:

    Nix gegen Schotten.
    Von den 2 Schotten Docherty & MacGregor gibts ein neues Buch.
    Das kann zur Klärung der Sinne beitragen.
    Dazu müsste man aber lesen wollen.
    Also, nur mal so.

    Liken

  3. Thom Ram sagt:

    Mannmannmannomann, das weckt Sehnsucht und erlöst. Zur gleichen Zeit. Weckt Sehnsucht nach dem WIR, erlöst, weil hier WIR stattfindet.

    Ich hatte es verschlafen.
    Danke, Ludwig, für das Einstellen dieser fantastischen Botschaft.

    Meine (nie geäusserte!) Prognose war falsch. Ich hatte noch monate-, ja jahrelanges Gezerre erwartet.
    Anderseits bestätigt das Ereignis meine grundsätzliche, aufs Ganze bezogene Prognose: Gute Änderungen werden schneller eintreten als man denken möchte, wenn man den Blick auf die noch stattfindenden bitterüblen Ereignisse richtet.

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    Drusius 15:19

    Du unkst? Verrate bitte etwas von deinen Gedanken.

    Liken

  5. Drusius sagt:

    Thom Ram

    Ok, hier mein Senf dazu:
    Soweit ich den Plan kenne, wurde China zielgerichtet aufgebaut, in das Bankensystem integriert, um als neuer Machtblock zu erstehen, als neuer Weltpolizist. Dazu soll eine goldgedeckte Währung geschaffen werden, die die anderen Währungen ziemlich alt aussehen läßt. Wenn England jetzt in das chinesische System wechselt, daß übrigens von der internationalen Ur-Loge „Tao-Lodge“ gesteuert werden sollte, sind die Voraussetzungen für eine Änderung bereit. England konnte nicht früher das Pferd wechseln, weil der Sattel noch nicht fest war.
    Die programmierte Krise und der Währungschrash in der Eurozone mit der geplanten Deindustrialisierung (auch Europas) bis 2030 dürften jetzt Fahrt aufnehmen.
    An der Firmenstruktur der europäischen Staatsgesellschaften und deren „Begünstigter“ ändert sich nichts.
    Das andere Pferd ist gesattelt und wird jetzt bestiegen um sich auf den Weg in die NWO zu machen.

    Liken

  6. Thom Ram sagt:

    Drusius 17:34

    Danke, Drusius. Ich könnte nun dazu laut denken. Wäre aber Wirrwarr, darum lasse ich es.

    Liken

  7. palina sagt:

    so sangen sie in Brüssel
    European Parliament members sing ‚Auld Lang Syne‘ after ratifying U.K. Brexit deal

    Liken

  8. palina sagt:

    und wer es nicht schafft da zu entfliehen, der höre sich den Georg Kreisler an
    Georg Kreisler – Der Euro

    Gefällt 1 Person

  9. Drusius sagt:

    In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.
    Franklin D. Roosevelt

    Was steckt hinter dem «Brexit»? (Valeriy Pyakin 29.07.2018)
    (https://www.youtube.com/watch?v=j-5lKjjN6To)

    Ein Volkslied klingt dann manchmal, wie ein Hohn: Johannes Kalpers – Hab oft im Kreise der Lieben 2011

    Liken

  10. Drusius sagt:

    Vielleicht paßt zur Zerstörung Europas besser: CalvVoci – Untreue von Friedrich Silcher

    (https://www.youtube.com/watch?v=Yed6o6fpY5Q)

    Liken

  11. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  12. mkarazzipuzz sagt:

    @ Drusius
    30/01/2020 um 18:39
    Drusius, Drusius, du machst mich weinen, obgleich mein Liebchen mir hold ist. Es müssen die Jahre und die Verkommenheit unserer Gesellschaft sein, die aus einem harten Brocken einen Weichkäse gemacht haben.
    Aber du hast recht, das Lied passt besser.
    krazzi

    Liken

  13. Thom Ram sagt:

    Krazzi 18:53

    Was den Hartkäse Krazzi eine Träne hat entäussern lassen können, das nun wollte ich wirklich wissen. Habe mir den Gesang angehört, lieber Krazzi, und ja, das ist Wahrheit, dieser Gesang ist wahr, drückt Wahrheit aus, weckt das Wahre in dir, in mir. Und wenn in uns das Wahre geweckt wird, ja eben, dann fliesst die Träne.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: