bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » LEBENSKUNDE » Eigenveranwortlichkeit » Schaffe eine neue Welt

Schaffe eine neue Welt

von Angela , 28.01.2019

Überall, wo man hinhört, empören sich die Menschen und es gibt viele Internet Seiten, die einfach alles anprangern, geheime Machenschaften aufdecken und Missstände ans Tageslicht bringen.

Unbestritten – oft zu recht !

Und ich will den Verdienst der Mahner und Aufdecker auch in keiner Weise schmälern. Vor allem dann nicht, wenn die Aufklärung nicht aus Sensationslust entsteht, sondern aus einem inneren Bedürfnis und aus echter Liebe zur Menschheit.

Mir persönlich geht es jedoch so, dass ich, wenn ich diese negativen Seiten kontinuierlich lese, ein seelisches Unbehagen verspüre. Es kommt, wie bei allem, auf das richtige Maß in der Berichterstattung und auf deren Konsumierung an.

Mitgefühl ist etwas Wundervolles, aber ist es nicht auch sinnvoll, manchmal einen Schritt zurückzutreten und die Dinge aus einer umfassenderen Sichtweise zu betrachten.

Schon in der Pubertät wurde ich durch buddhistisches Gedankengut geprägt, meine Eltern hatten eine diesbezügliche Weltanschauung und durch Vorträge, Bücher und Meditationsgruppen verfestigte sich dieses Wissen in meinem Inneren.

Vieles aus dem östlichem Denken ist ja in die Esoterik-Bewegung mit eingeflossen. So auch die Lehre vom Karma.

Nun wird vielerorts Karma immer noch als Strafe oder Ausgleich, den man für vergangene „böse“ Taten zu leisten hat, gesehen. Es soll über unzählige Widergeburten hindurch jeden ein Schicksal ereilen, welches auf vergangenen Taten beruht, von welchen man noch nicht mal etwas ahnt.

Das halte ich persönlich für eine falsche oder völlig veraltete Ansicht vergangener Religionen.

Natürlich gibt es das Gesetz von Ursache und Wirkung. Wir können es jederzeit in unserem JETZIGEN  Leben beobachten und es ist unbestechlich. Was wir säen, das ernten wir. Und dann entscheidet es sich, wie wir mit dem Erkannten umgehen. Sehen wir die Welt als ein Jammertal an oder als etwas Wunderschönes, Schützenswertes? Entscheiden wir uns für Liebe oder für Angst?

Unser Denken, verbunden mit Gefühlen formt unser Bewusstsein.

Wer gewalttätig ist, wessen Denken ständig um Kampf, „Ehre“, Verteidigung, Rache und Verurteilung  kreist, wird nicht mehr fähig sein zu höheren  Empfindungen , wie Liebe, Freude, Dankbarkeit und schafft sich damit seine eigene Hölle. Andere Menschen mit einer ähnlichen Grundstimmung fühlen sich davon angezogen und so entsteht ein entsprechendes Feld.

Und genau das geschieht  in großem Maß  auf unserer Erde. 

Wie kann sich dann je etwas zum Besseren wenden? Im kollektiven Bewusstsein der Menschheit bessert sich zur Zeit auch sehr wenig . Alles scheint sich zu wiederholen.

Fast jeder ersehnt den Weltfrieden und möchte Missstände in der Gesellschaft abstellen, verzweifelt aber an der Unbeweglichkeit der Masse. Wir sind einfach noch nicht stark genug und viele Menschen verlieren sich in Verzweiflung.

Wer den Zustand der Welt in einem negativen oder sentimentalen Licht sieht, dessen Denken wird bald die gleiche Schwäche widerspiegeln. Durch Verurteilung und Kampf vergeuden wir meines Erachtens nur unsere Energie. Nicht umsonst heißt es: “Alles, worauf man seine Aufmerksamkeit richtet, das wächst” .

Es gibt auf der Erde einfach noch so viele “Teenagerseelen” ( im Gegensatz zu reifen und alten Seelen) , die sich ausprobieren und bestätigen wollen und dabei oft ein Chaos anrichten. Mit ihnen zu kämpfen hat keinen Sinn – wir würden uns nur im negativen Gedankengut verstricken.

Warum ist es denn so verführerisch, sich über die Mängel und das Elend der Welt aufzuregen? Ich behaupte, weil es einfach zu weh tut, diesbezüglich in sich selbst hineinzuschauen. Schon oft habe ich beobachtet, dass Menschen, die sehr stark mit den Armen und Unterprivilegierten zu fühlen glauben, in Wirklichkeit mit ihren seelischen Problemen nicht fertig werden.

Wenn es anderen noch schlechter geht, lenkt sie das von ihrem eigenen Elend ab und sie fühlen sich getröstet. Das aber kann nicht zu einer wirklichen Heilung beitragen.

Auf unserer Erde befinden sich Milliarden von Menschen auf unterschiedlichen Stufen ihrer persönlichen und spirituellen Entwicklung. Jeder hat andere Bedürfnisse und andere Lektionen zu lernen. Für unser Höheres Selbst besitzt alles einen Wert und führt letztendlich zu einer Aufwärtsentwicklung. Wir sammeln Erfahrungen, durch die wir wachsen können, nichts weiter, –  und müssen anderen Menschen gestatten, sich so auszudrücken, wie sie es wünschen – auch wenn es uns nicht gefällt.

Ein wirklich spiritueller Mensch wird erkennen, dass er nur für sich selbst verantwortlich ist und er immer das Beste, zu dem er in diesem Moment fähig ist, tut.  Wie die anderen leben, ist Teil IHRER Evolution, jeder ist am rechten Ort zur rechten Zeit. Man kann niemanden zur Vernunft oder zu seinem Glück zwingen, dann würde man nicht nur dem anderen, sondern auch sich selbst die Freiheit des Denkens und Handelns absprechen.

Ich halte es durchaus für wichtig, über die Ereignisse in der Welt informiert zu sein, doch sich darin emotional zu verfangen , kann eine Ego-Falle sein. Erst wenn die nötige Kraft vorhanden ist, ist es sinnvoll in die Welt hinauszugehen, um etwas zu bewirken. Wer so handelt, hat ein ganz natürliches Charisma und ist fähig, festgefahrene Strukturen zu verändern und etwas wirklich Wesentliches für den Fortschritt der Menschheit zu leisten. Sich über die “schlechte Welt” zu empören bringt überhaupt nichts.

Im  Neuen Testament heißt es : “Liebe Deinen Nächsten, WIE DICH SELBST.  Mitgefühl ist eine Aufforderung, über unsere begrenzte Sichtweise hinauszuwachsen und in Güte anzuerkennen, dass alle Menschen einen “schweren Kampf” kämpfen, wie Plato sagt. Auch die Menschen, die noch in Gier, Neid und Boshaftigkeit und Hass verstrickt sind, denn sie werden zu dem, was sie anstreben. Doch nichts ist „in Stein gemeißelt“ alles kann durch Bewusstsein verwandelt werden. Und auch das geschieht!

Wenn wir alles, was in unserem Leben kraft – und liebevoll ist, mit unseren Gedanken und Taten stärken, werden diese Bereiche noch wachsen.

Im Moment kann man noch eine große Spaltung der Menschheit beobachten, kein Zusammenfinden. Ich glaube auch nicht, dass sich das in nächster Zeit ändern wird, das würde einem Wunder gleichkommen.

Was wir tun können ist, uns selbst in das Gewünschte hinein zu verändern, denn dadurch verändern wir unsere Sichtweise und unterlassen gleichzeitig alle Handlungen, die sich gegen das Leben richten . Es zieht dann seine Kreise, wie ein ins Wasser geworfener Stein , zieht Gleichgesinnte an und wird zu einem mächtigen Strom der Veränderung.

Zum Abschluss noch einen wundervollen Spruch von Laotse:

Betrachte die Welt als dein Selbst,
habe Vertrauen zum Sosein der Dinge,
liebe die Welt als dein Selbst;
dann kannst du dich um alle Dinge kümmern.
Laotse, Tao Te King

Angela


102 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Johann sagt:

    @Angela

    Etwas anders Formuliert wie ich es kennenlernen durfte, und somit eine Bereicherung zu meinen bisherigen Wissen, danke 😉

    Eine Essenz zu den die einmal Kurt Tepperwein sagte und mir ins Gedächnis einbrannte.

    „Wenn jeder Mensch sich ernsthaft nur um seine eigene bewusstsein Entwicklung kümmern würde, hätten wir keine Konflikte auf dieser Erde.“

    Deswegen “Teenagerseelen” ist ein sehr passender Ausdruck für ein großteil der Menschheit.

    Gefällt 1 Person

  3. anneliese sagt:

    Das ist ganz großartig geschrieben, herzlichen Dank dafür!
    Es besteht auch kein Grund zum Verzweifeln. Immerhin gibt es inzwischen mehr als 5 Mio Deutsche, die allein die GEZ-Zwangsgebühr verweigern. Soviel zum Thema: die Masse schläft noch. Die Printmedien in unserem wunderschönen Land haben derbe Absatzeinbußen zu verzeichnen. Wenn das keine gute Nachricht ist bzw. ein Grund, ganz ruhig und zuversichtlich zu sein … Warum z.B. ist das Kokosöl plötzlich so begehrt oder Kaiser Natron? Weil die Menschen ganz wunderbar sind, ich liebe meine Landsleute über alle Maßen. Was für ein herrliches Volk! Warum gibt es plötzlich auch Deo-Spray ohne Aluminium? Oder Zahncreme ohne Flourid? Weil die Industrie ein schlechtes Gewissen hat? hahaha

    Nein, es ist alles auf einem mehr als guten Weg und es besteht überhaupt kein Grund, sich nicht seines Lebens zu freuen.

    In diesem Sinne grüße ich die Macher dieser herrlichen Seite ganz herzlich! Weitermachen bitte …

    Gefällt 5 Personen

  4. Angela sagt:

    @ Johann

    Ja, ich mag Tepperweins Weisheit auch sehr gern. Und dann gibt es auch noch den Spruch: “ Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben“ . Darin steckt ebenfalls sehr viel Wahrheit.

    Lg von Angela

    Gefällt 3 Personen

  5. Angela sagt:

    Liebe Anneliese!

    Deine Lebensfreude wirkt ja richtig ansteckend… 😀

    Es ist wahr, wenn man erst mal seine Fühler nach positiven Meldungen ausstreckt, findet man so viel Beeindruckendes und auch viele Menschen, die einen ganz anderen, verantwortungsbewussten Lebensstil führen.

    Auf Arte oder 3 Sat werden zwischen 16 und 18 Uhr ganz außergewöhnliche Dokus aus aller Welt gezeigt, dafür lohnt sich wiederum die GEZ-Zahlung 😀

    Lg von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  6. arno energieheiler sagt:

    Hallo Angela ein guter Beitrag .
    Wie ich das gelesen habe viel mir das Jahr 2000ein, da war ich in Kambodscha , da hatte ich ein Erlebenis am Tag , ich ging zum Marktund und wollte was kaufen , da hörte ich eine Stimme Muy Roy Muy Roy das bedeutet 100 Riel und für 1 Dollar bekomt man 3700 Riel , es hatte vorher geregnet und die Straße war Mattschig , wie ich ganz nahe war wo der Bettler war da sah ich das er über die Erde kroch und an Hände und Füße Lappen gebunden waren , ich wollte den Bettler 1 Dollar geben da blieb mir die HAND in der Tasche ich konnte sie nicht rausnehmen , und da sah ich wie sein vorleben war , es war ein Bischhof der am Scheiterhaufen war und sagte das ist der Böse Satan den muss man Verbrennen , der Satan war ich , ich mache es kurz , ich wurde Verbrand weil ich ein Paar Menschen GEHEILT hatte , weil die Menschen ein Tesatament gemacht hatten das die Kirche alles bekommt wenn Sie sterben , das Feuer wurde angezündet und ich gab kein schrei von mir ,ich sagte noch wir werden uns wiedersehen das wirst du über die Erde kriechen und belleln , ich ging dan weiter und hörte wie die Leute sagten was für eim Geiziger Ausländer , ich drehte mich um und sah das Gesicht des Bettler und den leifen Träner runter da wusste ich das er seine Vergangenheit auch gesehen hatte , er sagte er hat recht natürlich auf Khmer , zuerst war ich sehr schokiert nach ein Paar Tage habe ich ihn verziehen , dann habe ich den Bettler gesucht aber nicht mehr gefunden ,ich ging wieder zum Markt da kam ein Khambodschaner auf mich zu und fragte , bist du der Mann der den Bettler nichts gegeben hat ja , der sagte ich war mit den Bettler Verwand er ist vor 4 Tage Gestorben , seine letzten Worte waren er hat mich Verziehen, ich habe den nur gesagt das der mal in Deutschland gelebt hat und kein guter Mensch war , Also muß es doch eine Seele geben .
    Ich denke das reicht die Geschichte ist was länger .

    Gefällt 1 Person

  7. makieken sagt:

    „Was wir tun können ist, uns selbst in das Gewünschte hinein zu verändern […]. Es zieht dann seine Kreise, wie ein ins Wasser geworfener Stein , zieht Gleichgesinnte an und wird zu einem mächtigen Strom der Veränderung.“

    Dazu habe ich auch noch eine kleine Geschichte. Hatte im letzten Sommer mit meiner Tochter zusammen den Müll aufgesammelt, welcher an einigen Stellen im Ort so verstreut lag. Einfach Bollerwagen genommen, losgezogen und eingesammelt halt. Fand auch gute Resonanz bei den Menschen, welche vorbei spazierten und gar nicht verstehen konnten, warum wir so etwas freiwillig tun. Wie auch immer, kurz danach lag an einigen dieser Stellen wieder Müll rum, ABER: irgend jemand hat ihn dann weggeräumt und die Stellen sind bis heute sauber geblieben.

    Vor ein paar Wochen dann bin ich durch Wald und Wiesen gestreift und entdeckte dort eine größere Ansammlung von Müll. Bin dann nachmittags mit Kind wieder hin und wir haben säckeweise aufgesammelt. Am nächsten Tag wollte ich dann noch zu einer anderen Stelle, aber jemand war mir tatsächlich zuvor gekommen! Sämtlicher Müll, der wochenlang dort verstreut herum lag, war nun fein säuberlich am Wegesrand zusammen getragen. Auch heute beim Spaziergang entdeckte ich neue Stellen, an denen der Müll zur Abholung bereit gestellt wurde.

    Und das wahrlich Erstaunliche daran ist, dass uns – im Gegensatz zur Aktion im Ort – im Wald niemand gesehen hatte. Trotzdem scheint es jetzt irgendwie im Feld zu stehen und mehr und mehr Menschen helfen mit, die uns umgebende Natur wieder natürlich zu machen. Stümmt also: Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst… 🙂

    Gefällt 5 Personen

  8. Boris sagt:

    Sehr gute Seite, nur die was Wissen, bitte nicht ahnen, sollten in Zukunt mehr aufpassen und wir sollten weniger verpacktes essen. Mehr noch nicht sagen kann.

    Gefällt mir

  9. ulrich17 sagt:

    Hallo Arno – am 6ten Januar haben „wir“ unsere erste CC (Connecting Consciousness Simon Parkes) Gruppen Meditation gemacht. Jede/r da wo er/sie gerade war.
    1 Std danach meldete sich eine Teilnehmerin per Mail und sagte sie hätte gespürt, das eine andere Person Schmerzen in der linken Niere hatte
    und sie habe heilende Energie versandt.
    Ich war diese Person und konnte es bestätigen. Ich war offen das zu kommunizieren, so wie ich es auch hier tue, auch weil ich selber 2016 eine Fernbehandlungsgruppe ins Leben gerufen hatte. Hong Kong, London, Stuttgart, Freiburg, Aachen. Unser Klienten waren zumeist aus Deutschland aber auch aus den Philippinen Südafrika und anderen Ländern. Ich habe noch eine grosse Sammlung an erstaunlichen Feed Backs von Behandlern und Behandelten.

    Was hat mich das zusätzlich zu meinen Erfahrungen bei den Gordon Smith Medialitaets Seminaren gelehrt? Es gibt weder Entfernungen noch Zeit.
    Daryl Anka als Channel fuer Bashar ein humanoides Wesen aus der Zukunft, welches uns auf den ersten Kontakt vorbereitet, hat in unzähligen Sessions Informationen gegeben und Fragen zur Struktur von Zeit und Raum beantwortet. (bashar.org nur englisch)

    Die Essenz ist – ALLES FINDET IM EWIGEN JETZT STATT. Da laufen unsere normalen Gehirnwindungen heiss und mancher bekommt Kurzschlüsse. Ich habe mich über die Jahre an diese Seltsamkeiten gewöhnt. Und frage mich manchmal – wenn das so ist, was bedeutet das für mich in diesem Leben?

    Wie auch immer, solche wunderbaren Erfahrungen zeigen uns ganz persönlich auf unserem Weg, das wir genau richtig sind in Raum und Zeit, denn sonst würden wir es nicht erfahren. Und auch Raum und Zeit existieren im ewigen Jetzt, damit wir unsere Erfahrungen machen können auf der Bühne des Lebens auch Planet Erde genannt. Ohne Raum und Zeit würden wir ganz schoen blöd aus der ewig alten Wäsche kucken.

    Und vor Aeonen waren wir unsere eigenen Vorfahren in den Pleiaden und davor in Arcturius und wer Kryon Botschaften folgt, ahnt dass wir immer schon dabei waren als Teil von Alles Was Ist in all seiner unendlichen Vielfältigkeit. Wir können einfach nicht nicht dabei sein. Wahnsinn!

    Gefällt 2 Personen

  10. Thom Ram sagt:

    Ich mach den Rechner auf und stosse als Erstes auf einen frischen Wind, nämlich auf diese Seite hier.

    Danke für Artikel, danke für Kommentare 🙂

    Gefällt 1 Person

  11. Angela sagt:

    Zitat: „.. Ich mach den Rechner auf ….“

    Ich auch… 6 Uhr — und freue mich über die schönen Kommentare der „Nachteulen“. danke.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  12. Angela sagt:

    Liebe Makieken!

    Das ist lustig, dieselbe Erfahrung mit dem Müllsammeln habe ich auch gemacht. Habe sie bei Johannes/Seychellen beschrieben. Da kann man wieder sehen, wie wir alle miteinander verbunden sind.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  13. jpr65 sagt:

    Die neue Erde ist schon da, wir müssen nur hingehen:

    https://liebe-das-ganze.blogspot.com/2019/01/uriel-uber-das-verhullte-licht-27012019.html

    Aus dem Inhalt:


    Die Menschen haben als Kollektiv den Aufstieg in eine neues Bewusstsein erreicht!

    […]

    Eine besondere Erfahrung steht für Euch an, denn nun existiert Ihr nicht nur auf mehreren geistigen Ebenen, sondern gleichsam auch auf zwei materiellen Welten parallel, und durch Euer Bewusstsein wechselt Ihr von einer zur anderen. Das Wechseln der Ebenen ist ähnlich dem Wechsel zwischen schlafen und wach sein, denn auch hier wechselt das Bewusstsein von einer Ebene in eine andere.

    Der große Unterschied ist jedoch, dass Ihr es nun mit Eurem freien Willen und bewusster Absicht machen könnt.

    Der bewusste Übertritt von einer Ebene des Erlebens zur anderen ist ein Quantensprung in der menschlichen Entwicklung, und beschert Euch eine höhere Stufe des freien Willens. Ihr werdet beginnen, eine neue Welt zu gestalten und so zu wahrhaftigen Schöpferwesen reifen.

    Auf der Grundlage spirituellen Verstehens wird sich auch ein technischer Fortschritt erzielen lassen, der allen die höchste Lebensqualität bescheren wird. Doch die Basis dafür liegt in jedem Einzelnen, denn die Lösung der inneren Widerstände ist eine individuelle Aufgabe. Zur Bewältigung dieser inneren Aufgabe ist es vollkommen gleichgültig, in welcher Gesellschaft jemand lebt.

    Gefällt 1 Person

  14. Gravitant sagt:

    Musik heilt die Seele,
    Stimmungen lassen die Welt in Farbtönen
    und Tonfarben aufleuchten.
    Historische Verstimmung,historische Tonlosigkeit wird geheilt.
    Schwingung ist Leben.
    Ägypt. Papyrus:“Oh Göttin,wunderbar ist es,deine Stimme zu hören“.
    Bibel:“Und Miriam ergriff die Trommel und führte den Zug an.“
    „La rhythme“
    Heilige Schauer-Saint Electric
    (Schütteln,Vibrieren)

    Gefällt 1 Person

  15. arno energieheiler sagt:

    Hallo Ulrich
    Wenn Ihr in Deutschland seit könnt ihr mir ja bescheid sagen , vielleicht kann ich da was lernen oder Ratschläge geben , ich mache es nur noch aus Hobby weil Geld für mich nicht WICHTIG ist .

    Gefällt mir

  16. *MR* sagt:

    „Man kann niemanden zur Vernunft oder zu seinem Glück zwingen“
    Neee, warum auch ?!? => Re-Akt-Ionen … 😉

    😉 „auch wenn es uns nicht gefällt.“ … vielleicht: *NOCH* nicht … ? 😉

    Das ERSTE Gebot:
    Liebe *GOTT*, den Erschaffer des All-Es-Was-Ist an erster Stelle!
    Das andere aber ist ihm GLEICH:
    “Liebe Deinen Nächsten, so WIE DICH SELBST.“
    Daran hängt das ganze „Ge-Setz-Te“ .

    Im Älter-Werden er-öffnet sich oft im „Rück-Blick“ eine ganz andere „Perspektive“ …
    „ER-Kennt-nis-Teile“ fügen sich zusammen und laden zu bedingungslosem *L(I)EBEN* ein … 😉

    Ein *DANKE !*
    Ein EHR-Licht-Es *DANKE !*
    macht das Herz (wieder) hell
    es spiegelt
    *GOTTES*
    *Geist*
    und SEINE Große *LIEBE*
    wieder.
    😉

    Ein kloana Gedanken-Gruaß aus alter Zeit flog mich wieder an:

    *Morgen-Licht-GeH-Danken*
    14.06.2015

    Be-reinigt die Dunkel-Stellen
    in euren Seelen.
    (Die Dunkel-Stellen sind Licht-Freß-Zellen)
    Steht auf und seht:
    * MEIN LICHT *kommt.
    Es Kommt !
    (JvN)
    😉
    Be-reinigt die Dunkel-Stellen
    in euren Seelen.
    😉
    Ohne Reinigungs-GeH-Walt
    gewinnt Licht keine GeH-Stalt
    Es ver-sing/kt,
    wenn es auf Freß-Löcher trifft.
    Darum:

    Be-reinigt die Dunkel-Stellen
    in euren Seelen.

    Und wenn ihr das nicht könnt,
    laßt euch helfen, sie zu reinigen.
    .
    Die Reinigungs-Bitte
    in eurer Herz-Mitte
    ist der erste Schritt
    in diese Be-Richtig-ung
    und zieht Be-FREI-ung nach sich.

    Be-reinigt die Dunkel-Stellen
    in euren eigenen Seelen.
    Es werde Licht !
    * JaH! *
    Und
    „ES WIRD.“
    ~*V*~… ! ! ! … ~*V*~
    *JaH !*
    😉
    Eine schöne *Licht-und Hell-Wieder-Werde-Zeit* Dir und Euch und uns und mir in unserem Da-So-Sein hier !

    Gefällt 1 Person

  17. jpr65 sagt:

    Steiner entwickelte eine Gesellschaftliche Trinität:

    * Freiheit — Geistleben — Wollen
    * Gleichheit — Rechtsleben — Fühlen
    * Brüderlichkeit — Wirtschaftsleben — Denken

    Ich habe mal meine eigenen Vorstellungen für eine zukünftige Gesellschaft basierend auf diesem Modell aufgeschrieben. Ist noch nicht fertig, aber schon lesbar:

    https://3rdlive.wordpress.com/neue-gesellschaft/

    https://anthrowiki.at/Soziale_Dreigliederung

    Gefällt 1 Person

  18. Mathias sagt:

    Sehr schöner Artikel 🙂 Vielen Dank an Euch, und Danke auch an jpr65 @ 15:07.

    Ich gestehe das ich zu jenen gehöre die über Monate hinweg von Ängsten geplagt waren, ob ich überhaupt einen „Aufstieg“ schaffen werde. Ich war viel zu Dunkel in meinem Denken und meinen Emotionen, hielt mich versteckt, wollte hier nur noch weg. Traute mich nicht, meine innere Wahrheit anderen, insbesondere Familienangehörigen mitzuteilen. Zaghaft versuchte ich das zwar, aber deren Ignoranz und Festhalten an „3D Bewusstsein“ warf mich immer wieder selbst zurück. Das führte zu meiner emotionalen Abkehr und gewisse Themen zu meiden – aber auch Einsamkeit.

    Aber jetzt spüre ich so etwas wie ein „Licht am Ende des Tunnels“; es ist definitiv mehr Licht in mein dunkles Bewusstsein gekommen. Das war mein heutiger Tag, und auch die Botschaft von Uriel erreichte mich. Ich kenne zwar den Weg noch nicht, aber immerhin gibt es jetzt so etwas wie Zuversicht und Vertrauen im Herzen. Das möchte ich weiter pflegen, denn ich spüre das dadurch der Weg einfacher werden wird.

    Herzliche Grüße an alle hier auf Bumi Bahagia,
    Mathias

    Gefällt 2 Personen

  19. Johannes Anunad sagt:

    Liebe Freunde, liebe Angela,

    mir geht wirklich das Herz auf bei diesem Blogbeitrag und dem folgenden, vielfältigen und offenen Austausch dazu!
    DANKE, liebe Angela, für diesen Impuls und allen Beitragenden!

    Zugleich komme ich mir gerade vor, als würde ich ein bisschen wie meine eigene „Schöpfung“ begucken dürfen. Versteht mich bitte nicht falsch:
    Das sind wir ja am Ende ALLE, Schöpfer – nur kann ich halt am besten durch die eigene „Schöpferbrille“ gucken… 😮

    Die letzten Wochen habe ich an einem etwas umfassenderen Dokument gearbeitet, das mir schon seit letztem Jahr September etwa am Herzen liegt: Meine „Bilderwelt der Neuen Zeit“, in die ich seit 2012 hinein sehen kann, als läge sie unmittelbar vor mir, habe ich etwas beschrieben in ihren Grundenergien und -qualitäten.
    Systematisch gegliedert nach den wesentlichen heute bekannten Gesellschafts- und Handlungsbereichen und was aus ihnen werden wird.
    Gerade heute habe ich die letzte Gesamt-Überarbeitung vorgenommen – ohne noch hier in den Blog zu sehen, auf Nachfrage eines Bekannten, der es gerne nochmals gegenlesen möchte, und es ihm geschickt. Und nun: Welche Freude, DAS hier alles zu lesen!

    Ihr werdet bereits ahnen, was nun kommt: Vieles Dessen, was hier anklingt, findet sich – natürlich – energetisch auch dort wieder… als ob gerade so etwas wie ein konkreterer Zugang zu diesen neuen Aspekten aufgegangen wäre, die uns erwarten… nun… am 31.12.2018 gab es bereits eine erste Zäsur der Bearbeitung und ich hatte das sichere Gefühl:
    NUN IST ES FERTIG, das Feld für das Neue ist nun stabil und vollständig, nun kann daraus „geschöpft“ werden!

    Thom hat von mir bereits eine Vorab-Version erhalten und wird das Ergebnis dann hier ebenfalls einstellen, in ein paar Tagen spätestens, Ihr könnt Euch also schon mal darauf etwas „vorglühen“ 🙂

    @Angela
    Wenn Du Lust und etwas Muße hast, würde ich auch Dir den Text gerne zukommen lassen. Ich bin mir sehr sicher, eine weibliche Perspektive darauf und Rückmeldung dazu wäre gewiss noch hilfreich für eine noch bessere Zugänglichkeit…
    Wenn das o.k. ist für Dich, dann schreibe mich doch bitte per Email kurz an unter jmoersc@gmx.de

    Lieben Dank Dir und Allen hier
    Johannes Anunad

    Gefällt mir

  20. Angela sagt:

    Lieber Johannes, das hört sich sehr interessant an. Ich habe Dir eine Email geschrieben.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  21. Thom Ram sagt:

    Mathias 03:19

    Ich heisse dich willkommen, Mathias.

    Gut, dass ich die heutigen 100 Spams genau gesichtet habe, WP hat dich glatt dort hineingeschupst.
    So, nun erscheint dein Bekenntnis.

    Fühle dich frei, weiterhin von deinem Erleben zu berichten.

    Gefällt mir

  22. Thom Ram sagt:

    Füge hier mal ein.

    Angela, so scheint es sich anzubahnen, übernimmt auf bb eine Rolle. Diese Rolle will ich schon lange in bb verwirklicht sehen. Ich selber bewege mich innerlich an Orten, welche es mir schwer macht, diese Rolle zu übernehmen. Angela spielt sie federleicht.

    Es ist mir eine Freude gross.

    Gefällt mir

  23. Thom Ram sagt:

    Füge bei.

    „Rolle“ riecht nach Schein statt Sein. Ist aber nicht so gemeint.
    Ich hätte „Aufgabe“ statt „Rolle“ schreiben können, doch auch „Aufgabe“ klingt nicht besonders gut, nämlich es bitzeli nach Tun wider Willen.

    Also:

    Angela schreibt hier Zeugs, das ich willkommen heisse, und es freut mich, dass Leser Angelas Geschreibsel auch freudig begrüssen.

    Gefällt 1 Person

  24. Angela sagt:

    Lieber ThomRam!

    Danke Dir , aber über „Zeugs“ habe ich ja gelacht … 😀 Wie wär´s denn mit „Funktion“ Ha— da hatte ich einen Geistesblitz…. habe nämlich auch lange überlegt! Gar nicht so einfach…
    Rolle fand ich aber auch passend.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  25. Johannes Anunad sagt:

    @ ThomRam und Angela

    Wie wäre es denn mit „Position füllen“??? 🙂 Oder auch „Platz einnehmen“???

    LG
    Johannes Anunad

    Gefällt mir

  26. Ishani Diana sagt:

    Liebe Angela
    Lieber Thometje

    Danke für deinen Bericht 🙂
    Du schreibst unter anderem:

    „Es gibt auf der Erde einfach noch so viele “Teenagerseelen” ( im Gegensatz zu reifen und alten Seelen) , die sich ausprobieren und bestätigen wollen und dabei oft ein Chaos anrichten. Mit ihnen zu kämpfen hat keinen Sinn – wir würden uns nur im negativen Gedankengut verstricken.“

    Ihr erkennt die Göttlichkeit nicht, selbst wenn sie sich Sichtbar macht.
    Kennt ihr den Ausdruck? Lichtbringer/halter der ersten und letzten Stunde….

    Ich werde mich mal Darstellen 😉 Ich bin eine Uralte-Seele und mein kosmischer Name ist….. ISHANI-KALI-DURGA
    Mein Geburtsstern ist Cassiopeia und ich bin hier um mein Wissen weiterzugeben, und Mutter Erde zu helfen, so ruhig wie möglich, ihren Shift zu machen, und so viel Seelen wie möglich, in die neue Dimension zu erheben 😉
    Aufwachen bedeutet nicht nur das Geschehen in der Matrix zu Erkennen, sondern sich auch über seine Inkarnationen klar zu werden.

    Was bedeutet der ***1. Stunde***? Es bedeutet das man zu den ersten Wesen gehört die die Erde betraten und sie Belebten 🙂 Wir gründeten Atlantis und wanderten kurz vor dem Untergang aus, um unser Wissen umzusetzen.

    Auch du Thom gehörst zu meiner Seelenfamilie 🙂
    Shivas Frau ist Parvati und seine Söhne sind Subrahmanya und Ganesha. Parvati, deine Mutter war ich, und du Thometje warst, Subrahmanya 🙂

    Haltet nicht fest an euren Glaubenssätzen oder Erziehungsmustern, denn es gibt so viel schönes zu Entdecken 😀
    In Liebe zu Allem was Ist
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  27. Thom Ram sagt:

    Diana 19:45

    Jo. Meine Güte. Was ich und du nicht schon alles gewesen sind. Und wir alle.

    Deine Sicht auf Subrahmanya und Fämili hat mich dazu angeregt, ein weiteres Mal belustigt zu beobachten, wie mein kerngesundes Ego funzt. Nee nee, so einfach ist es nicht, es geht nicht nur darum, dass es gerne hört, früher mal tadellose Inkarnation durchgeführt zu haben, sogar nach Jahrtausenden noch berühmt zu sein, hahahahha.

    Mann, krieg ich meine eben vollzogene Gedankenschlaufe nochma hin?

    In meinem Weltbild war ich vor 1 Million Jahren in einem ersten Schub Ausserirdischer mit dabei. Wir kamen in sogenannt guter Absicht, nämlich die Wesen hier zu belehren in einem Sinne, dass ihr Leben leichter, ihre Entwickelung schneller sich vollziehen möge.

    Und verfranzte mich (vermutlich viele meiner damaligen Mitstreiter auch, vermuuutlich Allesamt). War zwar einigermassen weise und damals noch sagenhaft schnell krea tief, also ein Brot denken, und es ist schon da aufm Tisch, doch war ich zu wenig weise, um wirklich zu helfen. War zu schnell. Forderte zu hoch. Weiss nicht im Detail. Und fand an so verschiedenen äh Ausstülpungen hier auf Erden eine Art von Gefallen, welche saaachte saaachte mich in Abhängigkeit davon brachte, und ja, dann vernebelt sich dette dritte Auge, über Jahrtausende, mehr und mehr, und zack, landet man da, wo zum Speibiel ich mich heute sehe: In sagenhafter Unwissenheit und Erkenntnis und Einsicht anstrebend.

    Knurr.
    Meine Gedankenschlaufe davor war vielschichtig und saumässig interessant. Was ich nun getippelt habe, das ist eindimensional langweilig.
    Ich bitte um Entschludigung für Ansage ohne Erfüllung.

    Gefällt 4 Personen

  28. Johann sagt:

    @Ishani Diana

    Als ich dein Beitrag lese ging mir ein breites Schmunzeln über die Lippen.
    Ja es gibt viel schönes zu Endecken, und schön ist es wenn man mit heiterer Gelassenheit solch ein Artikel von dir lesen darf.
    Stehe aber ebenso zu Angela’s Kinderseelen Ausdruck, schließt aber das Göttliche nicht aus. Im gegenteil, es ist bei jeden Präsent nur nicht von jeden Endeckt und bewusst von seinen wahren Fähigkeiten und möglichkeiten.

    @Thom
    Das du ein ET bist ist mir schon länger klar. Diese riesen Leistung die du mit dieser Seite vollbringst ist wirklich Außerirdisch 😉

    Gefällt 1 Person

  29. jpr65 sagt:

    Ich werde mich jetzt auch mal Darstellen 😉

    Ich bin ebenfalls eine Uralte-Seele und mein kosmischer Name ist….. Hurakan-Durga

    * Hurakan – Gott des Sturms (Hurrikan) und des Feuers
    * Durga – Sanskrit für u.a. Schwierigkeit, Gefahr

    Mein Geburtsstern ist ebenfalls Cassiopeia und ich bin hier um mein Wissen weiterzugeben, und Mutter Erde zu helfen, so ruhig wie möglich, ihren Shift zu machen, und so viel Seelen wie möglich, in die neue Dimension zu erheben 😉
    Aufwachen bedeutet nicht nur das Geschehen in der Matrix zu Erkennen, sondern sich auch über seine Inkarnationen klar zu werden.

    Und weil ISHANI-KALI-DURGA und ich dieselbe Mission haben, haben wir auch schon oft zusammengearbeitet. Ich warte darauf, auf das Wissen und die Erfahrung aus meinen vielen früheren Leben Zugriff zu erhalten.

    Ich war auch schon hier als Ganesha, also Thoms Bruder.

    Und jetzt dürft ihr mal raten, von welchem Stern Shiva stammt und ob er/sie auch gerade in dieser Zeit inkarniert ist…

    Und wie unser Name schon sagt, wir geben nicht auf und laufen auch nicht weg. Wir gehen dahin, wo es schwierig und gefährlich wird.

    Gefällt mir

  30. Ishani Diana sagt:

    Lieber Thometje 🙂
    Es hat einen tieferen Grund weshalb sich so einige Alte Seelen um dich Bemühen, denn wir wollen als Seelenfamilie agieren und dein Platz ist bei uns, mir und Hurakan Durga. Du solltest dich mal ein wenig mit der Mythologie beschäftigen, denn da wirst auch du dich erfühlen können. Du wirst dann auch in der Lage sein deine Nicht immer wohlgesonnen Taten zu bereinigen.
    Du wirst auch erkennen was Seelensplitting im wahrsten Sinne des Wortes bedeutet, nämlich dann, wenn du erkennst das du mehrere Leben, gleichzeitig gelebt hast 🙂
    Das war auch der Grund weshalb ich des öfteren über die Seelenalter gesprochen habe. Auch hatte ich dir von meinen Vorfahren berichtet, welche ich während den Rauhnächten anrief.
    Na ja was soll ich sagen…. Es sind mittlerweile mehr als 30 Inkarnationen in mein Bewusstsein gekommen.
    Es hat noch ein paar Alte Seelen auf deinem Blogg, die sich noch bedeckt halten.

    Mein lieber Sternenbruder. Du hast weiter oben geschrieben du möchtest mehr von dem Thema 🙂
    Bitte sehr, du bist einer der 7 Rishis, die Weisen des Anbeginns….. Geh da mal rein und erkenne deinen Namen 🙂
    Fühle dich gedrückt
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  31. Ishani Diana sagt:

    Lieber Ralph 🙂
    Ich bin tief berührt, das du ebenfalls den Mut hast dich zu zeigen.
    Danke für deine Unterstützung 😀
    Fühle dich ebenfalls gedrückt 🙂
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  32. Johannes Anunad sagt:

    Welch erstaunliche Wendungen, die dieser Threat nimmt…
    Warum auch nicht – es ist die Zeit der Transparenz und Wahrheit…
    Auch ich konnte mir ein Schmunzeln nicht ganz verkneifen, beim Lesen der letzten Beiträge 😉

    Nun… Jed(r) hat, sieht und lebt seine/ihre eigene innere Bilderwelt… auch ich natürlich… 🙂
    Was auch immer da an (ge)wichtigen Inkarnationen so „hinter uns liegt“… wie oft auch immer wir dabei auf der „hellen“ und der „dunklen“ Seite das Spiel der Materie mitgespielt haben – WICHTIG ist MIR am Allermeisten, bis in welche Tiefe es uns nun HIER und JETZT gelingt, als MENSCHHEIT aber insbesondere mir SELBST, in Verantwortung dafür einzustehen und JETZT danach zu leben und zu handeln… mehr und mehr…

    Um rasch und erfolgreich den Übergang möglich zu machen in etwas wirklich NEUES – und daher mit dem Alten endgültig abzuschließen; ganz unerheblich, mit welcher Mythologie, mit welchem kulturellen „Schleier“ es nun „daher kommt“.

    DAS ist MEIN Bestreben!
    Namasté
    Johannes ANUNAD

    Gefällt 1 Person

  33. Johann sagt:

    Genau so is es Johannes.
    In immer mehr begegnungen zeigt es mir wie zugänglich die Menschen werden für die neue Zeit. Es wird für unser eins auch immer leichter. Was haben wir uns früher versteckt um nicht ausgegrenzt zu werden für unsere Ansichten. Was wie ein großer irrtum wir uns da auferlegt haben. Wo wir doch besonders Eingebunden sind im großen ganzen Göttlichen.

    Gefällt 2 Personen

  34. Ishani Diana sagt:

    Lieber Johannes Anunad
    Schmunzeln und Lächeln erlaubt 🙂
    Ich bedanke mich dafür, dass du mir, mit Respekt begegnest 🙂
    Ja jeder geht seinen Weg des Erwachens und das ist auch gut so.
    Es braucht uns alle, um die Schwingung zu erhöhen und sie auch hoch zu halten.
    Je höher wir Schwingen, um so leichter und Erkenntnisreicher, wird das neue Sein, sich zeigen.
    Ja ich Lebe mein ***Ich Bin Der, Die Ich Bin*** und stehe voll hinter mir 😀
    Alles Liebe
    Ishani Diana

    Gefällt 1 Person

  35. jpr65 sagt:

    Johannes Anunad
    31/01/2019 um 21:46

    Das Wichtigste ist, daß wir aus den Fehlern der früheren Inkarnationen lernen und sie im JETZT vermeiden.

    Damit der Aufstieg für alle so friedlich wie möglich verläuft. Die Zeitlinien mit den großen Katastrophen sind ja schon verblichen.

    Deshalb bin ich ja 50 Jahre wie ein Schlafschaf in der Matrix mitgelaufen, bis ich aufgewacht bin. Damit ich verstehe, wie sich die anderen fühlen, wenn sie aufwachen oder noch schlafen.

    JETZT geht es für jeden darum, aus den „Dualen Spielchen“ (Ich bin gut, und der ist böse…) auszusteigen und den Übergang zu organisieren.

    Gefällt 1 Person

  36. Johannes Anunad sagt:

    Ihr Lieben,
    wie gestern bereits angekündigt, habe ich soeben meinen aktuellen Beitrag zur Neuen Zeit hoch geladen:
    https://revealthetruth.net/2019/01/31/bilderwelt-eines-neuen-miteinanders-oder-auch-bilder-der-neuen-zeit/

    Das gesamte Dokument, also den eigentlichen Inhalt, zum direkten Download findet Ihr HIER:
    https://wirsindeins.files.wordpress.com/2019/01/bilder-der-neuen-zeit-neue-bewusstseinsfelder.190131.pdf

    Viel Freude beim Lesen!
    Johannes Anunad

    @ ThomRam: Freue mich sehr, wenn Du das hier ebenfalls einstellst – bitte kurz mitteilen, was Du dafür genau brauchst!

    Gefällt 1 Person

  37. Ishani Diana sagt:

    Johann
    31/01/2019 UM 20:29
    Lieber Johann

    Ich habe die Information, dass zur Zeit des Wandels keine Baby und Kinderseelen hier stationiert sind.
    Wir haben jedoch sehr viel Kinder hier, die ***Sternensaaten*** und sehr ***Alte Seelen sind*** 🙂
    Sie sind sehr Weise und geben uns Auskunft über die Wirklichkeit 🙂
    Viele Kinder die jetzt in die Schule kommen, Weden sich nicht so leicht verbiegen lassen, sondern uns Lehren, den Weg der Freiwilligkeit zu gehen, und nicht mehr des Zwangs 🙂
    Auch die ein Danke, für den Respekt den du mir entgegen bringst 🙂
    In Liebe zu Allem was ist 🙂
    Ishani Diana

    Gefällt 1 Person

  38. Ralah sagt:

    Ishani,
    Das fühlt sich alles für mich sehr stimmig an. Daß zuviele Kinderseelen hier seien, wäre zumindest für mich ‚imho‘ (hab das Lieblingswort von einem Kommentator hier gegockelt, hihi) unlogisch: Viele Kleine und dazu verd gewiefte u. besch… s.g. „E(k)liten, das wäre doch ein Scheißrezept, oder?!
    Ich glaube an ein tiefst liebevolles Rezept, welches genial voraussieht.

    Daß Thom, (Schleinerei ein:) ein „großes Licht“ od. alte Seele wie es hier ausgedrückt wurde ist, war mir klar, ich sehe Licht wenn ichs sehe sehr gut (wenn ich mich nicht gerad in Egoscheiß verrene)! Thom du sagetest was vom Scheffel letztens… 😀
    Schleimerei aus! Aber das meine ich ernst. Und so fahre ich trittbrett u. sage es auch mal.

    Gefällt mir

  39. makieken sagt:

    Bei „Cassiopeia“ und „Kinderseelen“ fiel mir doch glatt das Buch „Momo“ ein. Zur Erinnerung:

    „Momo oder: Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte

    Momo lebt am Rande einer Großstadt in den Ruinen eines Amphitheaters. Sie besitzt nichts als das, was sie findet oder was man ihr schenkt, doch sie hat eine außergewöhnliche Gabe: Sie ist eine wunderbare Zuhörerin. Eines Tages aber treten die grauen Herren auf den Plan. Sie haben es auf die kostbare Lebenszeit der Menschen abgesehen – und Momo ist die Einzige, die ihnen noch Einhalt gebieten kann … Die struppige kleine Heldin kämpft mit nichts als einer Blume in der Hand und einer Schildkröte unter dem Arm gegen das riesige Heer der „grauen Herrn“.

    Das Rätsel „Zeit“ selbst ist es, worum es in diesem Buch geht, ein Rätsel, das nachdenkliche Kinder und Erwachsene, die noch nicht verlernt haben, sich über das scheinbar Selbstverständliche zu wundern, gleichermaßen beschäftigen kann. Ein Märchen? Man kann es so nennen, wenn man die Bezeichnung im Sinne der Romantik versteht, denn Tag und Traum durchdringen sich gegenseitig auf poetische Weise. Vielleicht so etwas wie ein Roman? Sagen wir: ein Märchen-Roman.“ (http://www.michaelende.de/buch/momo)

    Hatten wir in der Schule als Pflichtlektüre. War eine schöne Geschichte, aber verstanden habe ich sie damals wohl nicht. Mit dem heutigen Hintergrund-Wissen kann ich die Parallelen zum aktuellen System erkennen. Und es war ein Kind, welches das System zum Einsturz brachte…

    Gefällt 1 Person

  40. Johann sagt:

    Liebe Ishani Diana,

    Kinderseelen, oder Teenagerseelen steht eher für ein metapher von Menschen die noch das eigene Bewusstsein nicht Endeckt haben und noch viele ehrenrunden im Egomania drehen mit all den unzulänglichkeiten von Leid und Schmerz. Das die wirklichen Kinder oft schon viel weiter sind wie manche Erwachsene kann ich bei meinen eigenen Beobachten wie schnell die Lösungen für ein Problem Parat haben. Da bin ich jedesmal am Staunen. Ich komme zwar auf das selbe Ergebnis brauche aber viel länger dazu, und das bei den Wissen was ich mir Fleißig in vielen Jahren angeeignet hab lassen 😉

    Gefällt mir

  41. Ishani Diana sagt:

    Ralah
    01/02/2019 UM 02:37

    Liebe Ralah 🙂

    Ja wir haben alle, egal auf welchem Entwicklungsstand wir sind, sehr gute Führer bei uns 🙂
    Es währen keine Führer, wenn sie Baby oder Kindsseelen hier platziert hätten. Diese Kinderseelen dürfen sich dann auf „NOVA-EARTH“ austoben 🙂
    Häufig werden diese Bezeichnungen auch gar nicht verstanden 🙂
    Und ja…. so mancher könnte Denken, dass unsere Jugend mehrheitlich Kindseelen seien, bei den Antworten die, viele Jugendlichen zum Besten geben, auf Fragen über allgemeines Wissen 🙂
    Dies hat nichts mit Seelenalter zu tun….! Schau zu Christina von Dreien…. Nomen est Omen 😀 ***Junger Mensch Ur-Alte Seele***
    Genau so kann ein alter Mensch eine junge Seele sein, die jetzt ihre Hülle ablegt, um seine Aufgaben zu erledigen. Manchmal ist es besser von einer anderen Ebene aus zu arbeiten, denn hier war der Planet des Vergessens 🙂
    Jetzt ist die Zeit gekommen unsere Seelenverwandten zu Einen, denn unser Erdenprogramm, wird sich für uns „Alten Seelen“, jetzt radikal ändern 🙂
    Dank auch an dich und deinen mir entgegen gebrachten Respekt 🙂
    In Liebe zu Allem was ist
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  42. Ishani Diana sagt:

    makieken
    01/02/2019 UM 02:4

    Liebe makieken 😉
    Danke das du diese Geschichte hier gepostet hast 😉
    Meine Enkel nennen mich MOMO 🙂 In Norwegen heisst Mutter,*** Mur*** Und Grossmutter, ***Mur Mur***
    Weil das für Kleinkinder schwer bis gar nicht aus-sprech-bar ist, wurde daraus MOMO 🙂
    Immer wenn wir beisammen sind, löst sich unser Zeitgefühl völlig auf.
    Es ist nicht wichtig, wie Mensch, diese Geschichten benennt, denn alles was Geschrieben steht, enthält Wahrheiten,
    denn das Buch wurde Erdacht 🙂 Und alle Gedanken werden manifestiert, in irgend einer Form oder Schwingung.
    Somit gilt es, die Intuition zu Nutzen, um das was für dich stimmig ist anzunehmen, und alles andere zu akzeptieren, oder aufzulösen 🙂
    In Liebe zu Allem was ist
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  43. Angela sagt:

    Liebe Diana!
    Zitat: „.. Ich habe die Information, dass zur Zeit des Wandels keine Baby und Kinderseelen hier stationiert sind….“

    Du sprichst von Baby -und Kinderseelen. Wie ich in meinem Artikel beschrieben habe, sind „Teenagerseelen“ aber noch etwas anderes.

    https://bumibahagia.com/2018/12/19/die-seele-und-ihre-lebensalter/

    Und davon sind m.E. noch viele hier und dabei, sich „auszuprobieren“.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  44. Ishani Diana sagt:

    Johann
    01/02/2019 UM 05:2

    Lieber Johann 🙂
    Wenn du das gelesen hast, wirst du es mit anderen Augen sehen 🙂

    >>>https://www.randomhouse.de/leseprobe/Junge-Seelen-Alte-Seelen-Die-grosse-Inkarnationsreise-des-Menschen/leseprobe_9783442341948.pdf<<&lt;

    Was du jetzt mit deinen Kindern erlebst, darf ich mit meinen Enkeln erleben…. Einfach wunderbar, wie fit die Kinder sind.
    Und wenn wir es erlauben, werden unsere Kinder und Enkel, uns an der Hand fassen, und uns zeigen wie es sein sollte 🙂

    HG Ishani Diana

    Gefällt mir

  45. Ishani Diana sagt:

    Angela
    01/02/2019 UM 15:08

    Liebe Angela 🙂

    Ich hatte die ***Teen-ager*** Bezeichnung nicht als „gelesenes“, Präsent.
    Oder was ich auch immer öfter mache, ist: Ich lösche für mich Bezeichnungen, die nicht, mit mir räsonieren.
    Und ja klar es hat sehr viele Junge Seelen hier, die sich wahrlich noch ausprobieren müssen. Ich sehe das gelassen, denn wir durften uns ja auch ausprobieren 🙂 Und wir alle tun es noch immer, in gewisser Weise.
    Anhand deiner Reaktionen und Kommentaren sehe ich, das du dich von uns, zum Teil bedroht fühlst.
    Das ist nicht in unserem Sinn…. Ganz und gar nicht 🙂 Niemand will dir etwas wegnehmen, denn deine Berichte die du hier einstellst, sind genau richtig, für diejenigen, die noch aufwachen dürfen 😉
    Jeder von uns ist jetzt am richtigen Ort um seinen Weg zu Beschreiten. Mit offenem Herzen, werden wir all unser Wissen in`s Tun verlagern, ausser Denjenigen, die beschlossen haben Bewusstlos zu bleiben 🙂
    Ich Danke dir für dein Respektvolles Verhalten liebe Angela.
    HG Ishani Diana

    Gefällt mir

  46. Angela sagt:

    @ Diana

    Zitat: „….. Anhand deiner Reaktionen und Kommentaren sehe ich, das du dich von uns, zum Teil bedroht fühlst….“

    Ich habe keinerlei Ahnung, was Du damit meinen könntest ??? Bitte bring mal ein Beispiel für Deine Annahme….

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  47. makieken sagt:

    Liebe Diana,

    na wenn das mal kein schöner Zufall ist. 🙂

    Herzensgruß 😉

    Gefällt mir

  48. Johannes Anunad sagt:

    Liebe Diana,
    da grummelt es inzwischen etwas in mir. Du dankst immer wieder für den Respekt, der Dir entgegen gebracht wird. Schön! Wie ernst und ehrlich meinst Du es damit? Gerade mit Kommentaren, wie dem Letzten Angela gegenüber, an dem sie sich ja auch etwas – nachfragend – „rieb“ (ich kann ihn selber auch nicht nachvollziehen), verbinde ich eine gewisse, nun, vielleicht „spirituelle Überheblichkeit“?
    („Ich sehe was, was Du nicht siehst…“)
    Ist es angemessen, solche Wahrnehmungen ungefragt dem Anderen vor die Füße zu „werfen“? Egal, ob sie „richtig“ oder auch unzutreffend sind? Und wer entscheidet darüber? Ich finde, das ist auch ein Zeichen von Respekt… 🙂

    Einfach als Hinweis. Durch viele, viele Begegnungen habe ich dafür einen sehr feinen „Riecher“ entwickelt – vielleicht auch, weil es mir selber immer wieder noch immer passiert, dass ich Andere letztlich „belehre“? Ich… lerne da also noch immer… 😉

    In gewissen Kreisen gibt es zwar eine zuckersüße Oberfläche, aber darunter tun sich dann eben DOCH die „ganz menschlichen“ Abgründe auf…
    Ist so eine Sache, mit der LIEBE… 🙂

    Gefällt 3 Personen

  49. Johann sagt:

    @Johannes

    Gut das es auch einmal angesprochen wird. In Bezug auf Angela geht es mir ebenso. Kann es nicht nachvollziehen !

    Gefällt 1 Person

  50. Ishani Diana sagt:

    Liebe Angela 🙂
    Gefühle die mit dem Geschriebenen transportiert werden, können die wenigsten beweisen. Da ist jemand Empfänglich dafür oder eben nicht.
    Und Dessen muss sich der Schreiber auch nicht Bewusst sein 🙂
    Sei doch einfach froh dass es gefühlt wird, denn das soll dir helfen, dich noch mehr zu Erkennen.
    Ich war, als ich mich zu Erkennen begann, für jede gut gemeinten Ratschlag offen, selbst wenn sich mein Ego, verletzt fühlte, ging ich voll und ganz in die mir gestellten Aufgaben hinein. So und nur so, habe ich gelernt, meiner Intuition folge zu leisten.
    Wie schon Gesagt, ich habe nichts gegen dich, denn du schreibst wirklich gute Beiträge 🙂
    HG Ishani Diana

    Gefällt 1 Person

  51. Angela sagt:

    Liebe Diana!
    Zitat: „… Und Dessen muss sich der Schreiber auch nicht Bewusst sein…“

    Das halte ich für eine regelrechte Totschlagkeule. Johannes Anunad hat das erwidert, was auch ich empfinde.

    Du bedankst Dich bei jedem Teilnehmer für sein „respektvolles Verhalten“. Warum? Was würde ein „nicht-respektvolles Verhalten “ für Dich bedeuten? Liegt da noch ein Stolperstein?

    Sabrina Fox 5 Minuten

    Ich habe auch nichts gegen dich, aber bitte bleib lieber bei DIR , anstatt andere zu analysieren.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  52. Johann sagt:

    Liebe Diana,

    Ich Glaube das ist eine Projektion deiner ängste auf andere. Absolut jedes Geschriebene Wort wird mit Gefühlen Transportiert, und jeder nimmt sie auf und wahr. Der eine mehr, der andere weniger. Wäre dem nicht so, gäbe es keine Bücher mehr.
    Über den Tellerrand zu schiessen ist kein Beinbruch, passiert mir auch immer wieder, wahre größe ist aber auch mal einzugestehen vom Weg sich entfernt zu haben.

    Gefällt 2 Personen

  53. Vollidiot sagt:

    Ich als Idiotenseele frage nach der Qualität von „reifen Seelen“ und „jungen Seelen“.
    Ist die Beurteilung einer Solchen als diese oder jene für unser Weiterkommen als Mensch von gravierendem Vorteil?
    In der Schöpfung ist es vorgesehen sich zu entwickeln und das Bewußtsein! über vergangene Inkarnationen hingegen als eher überflüssig hintangestellt.
    Es gibt in gewissen Kreisen das starke Bedürfnis über vergangene Inkarnationen Kenntnisse zu haben.
    Der Schindluder, der damit getrieben wird, ist nicht selten mehr als bedenklich, manipulativ, bisweilen zerstörerisch.
    Das Bemerkenswerte dabei ist, daß das nicht gesehen wird oder nicht gesehen werden will – je nach Motivlage.
    Vor allem aber sollte klar sein: „Es irrt der Mensch solang er strebt“………………
    (des is vom Goethe, die Pünktli von mir).

    Gefällt 4 Personen

  54. Ralah sagt:

    Kam einer daher und sagte „ich bin König“ und ihr alle seid es auch. Da schrie die Menge…und kreuzigte ihn.
    Ich kann Ishanis Kommis nicht abwertend finden, noch spirituelle Arroganz feststellen, im Gegenteil, es klingt für mich alles sehr liebevoll.
    Sie hat niemanden angegriffen oder abgewertet. Das Einzige was sie getan hat -wie auch jpr- ist, ihr Licht AUF den Scheffel zu stellen. Esos sagten oft zu anderen „Stell dein Licht nicht unter den Scheffel“, aber wehe wenn sies DRAUF stellen. Das geht gar nicht.
    Das ganze Bescheidenheitsthema, und darum geht es ja wohl, ist von wem in den Raum gestellt? Von der Körsche.
    „Was ich tun kann, könnt ihr auch und noch mehr“.

    Gefällt 1 Person

  55. Ishani Diana sagt:

    Liebe Ralah 🙂

    Ich nehme deine Aussage, als Beispiel für die Reaktionen von Angela, Johan und Johannes Anunad 😉
    Du scheinst meine Schwingung wahr zu nehmen und fühlst die Gute Absicht, in meinen Aussagen.

    Diese Schwingung kann nur gefühlt werden, wenn man selber gut aufgeräumt ist. Sprich alles was noch kritisiert wird, ist in sich noch nicht behoben.
    Wie ihr bemerkt habt, ticken Alte Seelen etwas anders als, das was man bereits kennt.
    Nehmt es an oder lasst es sein.
    Ich lasse mich gerne von gleichentwickelten Seelen belehren, denn da lerne auch ich, immer wieder gerne dazu 🙂
    Herzensgrüsse
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  56. Johann sagt:

    @Ralah

    Es ist schon Richtig wenn du sagst „Stell dein Licht nicht unter den Scheffel“. Nur darum geht es nicht, ebenso wenig um das Thema Bescheidenheit.

    „Sie hat niemanden angegriffen oder abgewertet.“………….nun zu behaupten das (Angela) sich von anderen bedroht fühlt ist überheblich. Wer sind die anderen ( Wortwörtlich uns gemeint ) ?……….mit welcher Rechtfertigung masst sich Diana an für andere mitzusprechen.
    Ich kann nur für mich Sprechen, und Angela ist wirklich die letzte hier von der mir überhaupt der Gedanke sich bildet bedroht zu fühlen. Völlig Absurd so was von sich zugeben.

    Gefällt 1 Person

  57. Angela sagt:

    @ Ralah

    Zitat: „…. Das ganze Bescheidenheitsthema, und darum geht es ja wohl,….“

    Was MICH betrifft, geht es überhaupt nicht DARUM.

    Ich „rieb“ mich, – wie Johannes es ausdrückte- nur an einer Behauptung von Diana, in der von ihr gesagt wurde, dass sie aus “ Reaktionen und Kommentaren“ von mir entstanden ist, deshalb fragte ich nach, um welche Kommentare es sich denn handelt.

    Aufgrund eines GEFÜHLS eine feststehende Behauptung aufzustellen , nämlich zu schreiben : “ Zitat: „….. Anhand deiner Reaktionen und Kommentaren sehe ich, das du dich von uns, zum Teil bedroht fühlst….“ zeigt meiner Ansicht nach einen gewissen spirituellen Hochmut an.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  58. Johann sagt:

    @Diana

    „Ich lasse mich gerne von gleichentwickelten Seelen belehren, denn da lerne auch ich, immer wieder gerne dazu.“

    Gleichentwickelte Seelen !!!……….und von unterentwickelte Seelen lernt man nichts mehr !!

    Allein die Bewertung der Seele an sich Definiert schon die Fallhöhe auf der man sich befindet.

    Gefällt 1 Person

  59. Johannes Anunad sagt:

    Johann
    01/02/2019 um 23:41

    Gut gebrüllt, Löwe – das bringt es wunderbar auf den Punkt…

    Und an Diana:

    Es gibt eine Menschengruppe, ich selber nenne sie dann „Esos“ (ja, etwas despektierlich gemeint, räume ich ein!), die sehen sich selber bereits im 7. oder auch höheren Himmel der Erkenntnis und Erleuchtung, können auch ihre „Inkarnationskarriere“ wunderbar erläutern, betrachten sich selber demzufolge auch als weise, alte, reife etc. Seele… und leiten daraus Ihre „Aufgabe“ ab, ungefragt, wie hier nun leider gerade sehr erlebbar, Andere zu belehren und über ihr Energie-und Innenleben zu informieren… SHUT UP!

    Ich habe mich selber, wie bereits angedeutet, über viele Jahre hinweg „in diesen Kreisen“ bwegt bzw. hatte ausgiebig Berührung damit, um sowas inzwischen SEHR rasch einschätzen zu können (hatte Dich nach Deinem ersten Beitrag bereits erkannt! :-)). Und weiß daher ebenso, WIE viel subtile Gewalttätigkeit unter dieser „Liebtuerei“ schlummert, nein: brodelt…

    Rahla, da teile ich daher Deine Sicht überhaupt nicht – im Märchen wid das „der Wolf im Schafspelz“ genannt… für darin Ungeübte leider nicht immer erkennbar und daher umso gefährlicher…

    Zurück zu Diana einfach die Bitte:
    Wenn es Dir nicht gelingt, diesen Modus auf Ehrlichkeit umzuschalten (schreibe Deine Wut oder Ärger über Diesen oder Jenen Kommentar hier doch einfach! Ist viel gesünder!), habe ich persönlich den Wunsch: KEINE weiteren derartigen Beiträge bitte! 🙂

    Namasté
    Johannes ANUNAD – übrigens AUCH eine der „ganz uralten Selen“ hier, ha, ha – und beileibe nicht nur ein „Guter“ gewesen! 🙂
    P.S.: Der Name ANUNAD steht übrigens für „Führung durch Liebe“! VIELE haben davor – ANGST!

    Gefällt 2 Personen

  60. makieken sagt:

    Hmm… So schaffen wir aber keine neue Welt. Teile/Herrsche/Grüppchenbildung hatten wir schon in der alten Welt… 😦

    Gefällt 1 Person

  61. Ralah sagt:

    Johannes00:33,
    *** „Führung durch Liebe“! VIELE haben davor – ANGST!“***. Vor Shiva etc. auch. (Ich verkneife mir jetzt mal ein Smiley)
    Angst haben viele vor generell höherer Energie. Kenn ich auch von mir 🙂 , bekomme dann mitunter ganz schön Herzklopfen, aber ich renne nicht weg und das zählt. Angst ist das eine, wie mensch damit umgeht das andere.

    Meine Betrachtungsweise und Sicht ist, daß einerseits alle Seelen gleich alt sein müssen, aber es gibt sowas wie -Solara Antara nennt es:- 1. oder 2. od. 3. etc Welle, nach dem wie sie auf die Erde kamen. Ich hab dazu mal eine kleine Geschichte geschrieben, bevor ich überhaupt über sowas nachgedacht hatte od. davon gehört. Ich fühlte es einfach. Johannes, ich selbst bin weiß Gott keine der uralten, hehe, mir wurde schon vieles nachgesagt, u.a., daß ich aus der Zukunft käme, haha, es ist mir zwar egal, aber daß ich hier auf Erden alles zäh find und iwie langweilig, das fühlte ich schon als Kind.
    Und ein „Wolf im Schafspelz“ bin ich auch, manchmal. Schlimm, oder?
    „***für darin Ungeübte leider nicht immer erkennbar“***, was sprichst DU MIR damit aus, daß ich ungeübt sei, na da kann ich dich beruhigen, ich habe eine extrem gute Beobachtungsgabe u. auch Menschenkenntnis.
    Aber was ich wirklich übel finde u. unangemessen ist der Spruch: „***KEINE weiteren derartigen Beiträge bitte! „*** Wow, wenn sowas eine „***der „ganz uralten Selen“ hier“*** sagt, dann muß ich gelinde gesagt etwas schmunzeln, selbst dann, wenn du jetzt sagen tätest, das wäre nur Ironie, Häme od. sonstwas gewesen. Bzw. schmunzel ich dann noch „lauter“.
    Johannes, du tust das gleiche, was du anderen vorwirfst. „***Andere zu belehren…“***
    Und das Ganze hier unter dem thread „Schaffe eine neue Welt“, wir schaffen es ja noch nichtmal, eine Sichtweise zu akzeptieren, wenn sie nicht unserer entspricht, also alles wie gehabt, seit Äonen.

    Gefällt 2 Personen

  62. Ralah sagt:

    Und Angela und Johann,
    ihr sagt mir um welches Thema es NICHT geht, hey danke. Was höchstens zeigt, daß ihr euch über mich stellt….Ist DAS vlt. DAS Thema?! Für euch.

    Mich wundert überhaupt Angela, daß dich das so anficht und die ganze Latte deiner Fürsprecher ebenso, das hast du doch gar nicht nötig? Wie Diana schon sagte, du hast doch hier deinen festen Platz u. den will dir keiner nehmen. Daß so viele für dich sprechen, zeigt doch nur Angst, daß ihre eigenen Blickwinkel umgehauen werden könnten. Also doch nicht so stabil?
    Ich lese deine Artikel auch weiter und auch weiterhin werde ich tun was ich immer tue: alles auf meinen Blickwinkel hin immer neu überprüfen, was es für einen Wert für mich ganz selbst hat.

    Gefällt 1 Person

  63. Johannes Anunad sagt:

    OMG…
    Wo sind wir da nur wieder gelandet… 😦
    Schade im Grunde…

    Gefällt mir

  64. Angela sagt:

    @ Ralah

    Zitat: „…. Mich wundert überhaupt Angela, daß dich das so anficht und die ganze Latte deiner Fürsprecher ebenso, das hast du doch gar nicht nötig?

    „Schaffe eine neue Welt“ bedeutet für mich auch, meine Ansicht in vernünftiger Weise zum Ausdruck zu bringen, das, was Du Dir ja selbst auch zugestehst.
    Wir befinden uns nicht in einem Kloster oder Ashram, sondern im Forum eines Blogs.
    Etwas auszusprechen, was man für unrichtig hält, ist meiner Ansicht nach besser, als wenn ein innerer Vorbehalt in einem schwelt.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  65. Ralah sagt:

    Angela,
    „*** Wir befinden uns nicht in einem Kloster oder Ashram, sondern im Forum eines Blogs.“*** Gott sei dank 🙂 Denn im Forum will ich auch sein.
    Ich hatte nicht den Eindruck, daß Diana dich angreift, und das habe ich zum Ausdruck gebracht. Bei deinen Worten an sie mit dem Stolperstein hatte ich ganz deutlich den Eindruck von dir, zurückschießen zu wollen, wo gar nicht geschossen worden war.
    Und ja: „***Etwas auszusprechen, was man für unrichtig hält“***.
    Vor einiger Zeit ging mir das ganze Thema mit den Seelenstufen gehörig auf den Keks, und ich persönlich meine, daß das in den höheren Dimensionen völlig verlischt, weil verschmilzt. Da wird der Tropfen zum Ozean und es gibt keine Seelen mehr. Das ist das Erleben meines Mannes z.B. und da gibts keine Person mehr. Ihm könnte man so etwas sagen, er würde nur lächeln darüber. Das hatte ich auch von dir gedacht, da du immerhin über eine Menge hochspiritueller Dinge sprichst, E.Tolle oft zitierst etc.
    Ich nehme mich als Person noch wahr u. da steh ich dazu. Ich glaube, daß alle hier ihr Anliegen od. Meinung „***in vernünftiger Weise zum Ausdruck (zu) bringen“***.
    Einige hier sehen es offenbar anders wie z.B.
    Johannes mit seinem etwas theatralischen „***OMG…Schade im Grunde…“***, das ist halt so, da stehen sie auch dazu.
    Ich finde hier nix schade, sondern ein Austausch mit ‚gegen den Strich bürsten‘ kann ganz anregend sein.
    Danke auch dir, nein nicht für deinen Respekt, sondern daß du dich stellst. Flexibilität in progress.

    Gefällt mir

  66. Johann sagt:

    @Ralah

    „ihr sagt mir um welches Thema es NICHT geht, hey danke. Was höchstens zeigt, daß ihr euch über mich stellt….Ist DAS vlt. DAS Thema?! Für euch.“

    Nicht Aufmerksam lesen und jetzt die Opferhaltungsmethode !…..nein Ralah, kein deut stehe ich über jemand, aus der Nummer bin ich raus. Ich stehe genau auf Augenhöhe, und das mit Freuden gerne.

    Gefällt mir

  67. Ralah sagt:

    DAS liest du daraus, Johann? Na dann eben Opferhaltungsmethode, du scheinst Freude an Methoden zu haben. Und du kannst mich halten für wen auch immer du willst. Daß du auf Augenhöhe stehst, ist mir nicht aufgefallen, aber das war ja deiner Ansicht nach meiner fehlenden Aufmerksamkeit geschuldet. Damit hast du natürlement nix zu tun. „Aus der Nummer bist du ja raus“, alles klar, es sei dir gegönnt.

    Gefällt mir

  68. makieken sagt:

    Gerhard Schöne – Wellensittich und Spatzen… 😀

    Gefällt mir

  69. Johann sagt:

    Ralah, eins muß ich dir lassen. Humor hast du, und gegen den Strich bürsten macht mir manchmal auch Freude 😉

    Gefällt mir

  70. Johannes Anunad sagt:

    Ralah
    02/02/2019 um 03:50

    Nun denn: Mir wird einfach die Auswertung der Versprecher der Sprechrollen auf der Lebensbühne (Texte hier) inzwischen sehr rasch langweilig, weil SO bedeutungslos…

    Bestenfalls Meilensteine der momentanen eigenen oder der Erkenntnissituation bzw. Befindlichkeiten Anderer. UND?

    I mag nimmer!
    Der Anfang der Kommentare zu diesem Artikel war doch sehr bereichernd… aber seitdem???

    DAS meine ich mit OMG…

    Wie ich ja selber lese, können ALLE hier doch auch ganz anders!
    Warum also derartiges Zeugs des Langen und Breiten auswalzen? Bedeutungslos – für MICH…
    Momentaufnahmen…

    Gefällt 1 Person

  71. petravonhaldem sagt:

    „schaffe eine neue Welt“, das ist ein echtes Putzfrauenthema.

    Und da kommt mir eine Inkarnation wieder in den Sinn:
    da bin ich die Putzfrau vom Kaiser Maximilian, Ihr wißt: Maximilian,der „letzte Ritter“.

    Und? Was soll ich sagen?

    Es war eine nicht zu Ende gelebte Inkarnation, trotz alter Seele, frühzeitig abberufen……

    Sicherlich nicht wegen der Sinnlosigkeit der Tätigkeiten, höchstens wegen des Dranges, immer wieder wohngemütliche Sauberkeit herstellen zu wollen/sollen, um der Gemütlichkeitsseelenkultur zu einer Dauerhaftigkeit zu verhelfen……

    Und das „Neue Welt schaffen“ war auch dazumal immer wieder tagtäglich zugemüllt worden…..

    Tja, und nun finde ich mich hier vor und weiß nicht einmal, wer ich denn nun in Bezug auf die jeweiligen Kommentatoren sein könnte.

    Beim Staubwischen vorhin allerdings habe ich ein paar fallengelassene Satzschnipsel aufgelesen, die mich denklich machen, sogar nachdenklich.
    Davon aber sage ich jetzt nix, da ich noch nicht soweit bin.
    Und das ist Putzfrauen-[Hoch]Demut.
    *
    *

    Mit großem Vergnügen erlebe ich einen tollen Reinigungstrupp hier 🙂

    Gefällt 3 Personen

  72. Johannes Anunad sagt:

    petravonhaldem
    02/02/2019 um 07:55
    Herrlich! Meine volle Punktzahl dafür! 🙂

    Gefällt mir

  73. Johann sagt:

    @petravonhaldem

    Bin gerade vom Jogging zurück und lese das. Putzfrauen-Demut. Ich habe den allergrößten Respekt vor eurer Leistung. Verbeuge mich.

    Gefällt mir

  74. Angela sagt:

    Es passt hierher:

    Energy Update von Lee Harris für Februar 2019
    Es gibt 3 erwähnenswerte Punkte für diesen Monat.

    1. Das Zeitalter der hohen Schwingung
    2. Liebe auf einem höheren Niveau
    3. Der Übergang zu Reichtum und Fülle

    Die letzten 7 Jahre haben wir uns gereinigt. Wir sind alte Denkmuster losgeworden, altes Zeug, alte Verhaltenweisen und alte Energien. Die kommenden 7 Jahre werden eine Phase der Anhebung der Schwingung sein. Das wird Turbulenzen bringen, wir leben in turbulenten Zeiten 🙂 Extreme kommen an die Oberfläche, das kann uns bei der Transformation helfen. Die nächsten 3 Jahre erleben wir eine Phase des Lichts auf einem höheren Level. Daraus resultiert eine höhere Harmonie. Menschen werden nun aus Lebenssituationen hinausgeworfen, in welchen sie keine höhere Harmonie erreichen können. Bis Ende Februar findet noch eine aggressive Reinigung statt. Eventuell habt ihrs daran gemerkt, dass ihr starke Emotionen durchlebt habt, oder aussergewöhnliche Erlebnisse mit Menschen statt fanden.

    Ab März gehts dann eine Oktave höher 🙂
    Schau genau hin, was du für dich brauchst. Wähle den richtigen Ort, die richtigen Umstände, die richtigen Menschen. Es kommen nun Jahre des Lichts 🙂 Das hört sich großartig an. Eventuell ist es für jene, die diesen Prozess gerade durchlaufen nicht so einfach. Man fühlt sich oft nicht so wohl und möchte aufgeben. Vergesst nicht, wir sind Bewusstsein, das eine Erfahrung in einem Körper macht.

    Es wird immer Verletzungen, Enttäuschungen usw. geben. Derzeit werden alte Dinge gelöst und aufgearbeitet. Für die jungen Leute unter 20 ist es weitaus leichter, sie sind nicht so belastet, wie die Älteren. Es kommt jedoch auch auf die Reife der Seele an. Man kann durchaus einem depressiven 10-jährigen begegnen und einem überglücklichen 80-jährigen 🙂 Als Mensch hat man die Aufgabe seine Schwingung zu erhöhen.

    Wenn du zu jenen gehörst, die nur an sich denken und immerzu damit beschäftigt sind, andere zu manipulieren, wie man was für sich bekommt, diese Lebensweise wird dir nicht bekommen, ganz im Gegenteil. Energetisch gesehen schlägt dir diese Energie ins Gesicht, die kommenden Jahre.

    Die Helfer müssen unbedingt nach ihren eigenen Bedürnissen schauen und feststellen, was sie benötigen und was ihr Leben unterstützt. Wenn sie das nicht tun, werden sie von ihrem Umfeld ausgenutzt und umhergeschubbst. Als Empath verliert man sich oft in den Gefühlen und Wünschen anderer. Man sollte seine Energie bei sich behalten, und bei Treffen mit anderen Menschen darauf achten, dass man nicht dem Umfeld seine ganze Energie zur Verfügung stellt. Man muss sich mit der Energie der anderen in der Mitte treffen und von dort aus entscheiden, was man gibt und wie man miteinander kommuniziert.

    Die nächsten 2 Monate wird sich immer mehr herauskristallisieren, was du täglich benötigst, und wie du dich am besten fühlst. Und dass du in Ordnung bist, wie du bist. Viele sind schon in der Position, dass sie liebende Menschen um sich haben, die finanzielle Situation okay ist, und sie sich grundsätzlich wohl fühlen.

    Andere wiederum lehnen die Fülle aufgrund ihrer Mindmuster ab. Jemand anderer hat was Schlechtes erlebt und nun ist da Angst, dasselbe erleben zu müssen. Das passiert nie 😉 Man erlebt niemals dasselbe, was ein Anderer erlebt hat. Sich vergleichen ist eine Falle. Schau immer genau drauf, was dein Mind dir erzählt 😉

    Die üblichen Fallen sind Neid, Gier und Opferbewusstsein.

    Wenn du dich in Angst gefangen hast, erinnere dich, dass wir in einer sehr transformierenden Zeit leben, und das nie einer alleine die Welt retten kann. Mit weniger Widerstand kommen wir leichter in eine höhere Schwingung. Und wir machen hier nur Erfahrungen.

    Ein weiterer wichtiger Punkt im Februar ist die Fülle. Seid dankbar für das, was ihr habt. Seid dankbar für eure Gesundheit. Viele machen schon die Erfahrung, dass alles passt. Geld, Freunde, Beziehung, Wohnsituation … Der Monat Februar ist ein perfekter Monat, um sich der Fülle zu zuwenden. Auf viele wird Fülle zukommen, wie gehst du damit um?

    Dann geht es noch um deine Liebe, die du für dich fühlst. Und die Erhöhung der Liebesschwingung. Vielleicht machst du was ganz Gewöhnliches, und plötzlich fühlst du dich ganz besonders, ein Gefühl durchläuft deinen Körper, dein Bewusstsein erweitert sich. Und du bemerkst, dass die Welt schön ist 🙂 Beachte bitte, dass die Energie der Aufmerksamkeit folgt. Wir können wählen, uns auf die Liebe zu fokusieren, und uns der Liebe bewusst zu sein.

    Wir müssen die Programmierungen, die wir über Beziehungen und Liebe haben, verlassen. Denn oft leben wir in diesen Stories und nicht in der Realität. Die ansteigende Energie auf der Erde wird dich immer wieder in der Schwingung erhöhen und du wirst dich in einem höheren Bewusstsein wiederfinden. Geniesse diese Schwinungsanhebung 🙂 Sie startet im Februar und wird dann stärker.

    Frei übersetzt von Marion, teilt es wenn ihr mögt 🙂 https://www.die-welt-ist-im-wandel.de/

    Gefällt 2 Personen

  75. Ishani Diana sagt:

    @ Johann und Johannes

    Den ***Anunad*** streiche ich, der ist Vorspiegelung falscher Tatsachen.
    Ich war mir bis heute nicht Bewusst, das Höflichkeit, einen Wolf aus dem Schafspelz lockt 😀
    Ich bin ebenfalls erstaunt, das aus einer lieb gemeinten Ansicht, zu solchen Auswüchsen, der Ego-Manie führen würde. Erst recht, da ich euch mit keinem Wort angegriffen habe. Ich war nur anständig und weiter nichts 😉
    Gerade weil ihr Höflichkeit ablehnt, Bedanke ich mich bei euch beiden, für euer ***outing*** 😀
    Ich Danke euch dafür, dass ihr mir aufgezeigt habt, wie ihr behandelt werden wollt.
    Ich Vergebe euch jedoch, eure Worte der Verleugnung, denn ihr scheint es nicht besser zu können, oder zu Wissen.
    Lasst mich in Zukunft, in Ruhe meine ge-und erlebten Aussagen schreiben, um denjenigen zu Dienen, die es Begreifen.
    Alles Gute auf eurer Reise
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  76. Thom Ram sagt:

    Johannes Anunad 00:33

    Du bittest Angela 00:33, keine „solchen“ Beiträge mehr einzustellen.

    Es steht keinem Kommentator zu, einem Autor nahezulegen, was er zu schreiben oder nicht zu schreiben habe.

    So dir Angelas Arbeit(en) nicht gefallen, so ist das legitim.
    Die Lösung des „Problemes“?
    Mach einen Bogen um Artikel, die deinen Lesewünschen nicht entgegenkommen.

    Nachtrag.

    Ich habe mich geirrt. Du meintest nicht Angelas Artikel, du meintest Kommentar(e?) von Diana.

    Schön. Doch auch das ist ein bisschen übergriffig. Findest du nicht auch, aus etwas Distanz betrachtet?

    Doch ist keine Antwort von dir vonnöten. Ich habe mit dem Gesamten kein Problem, wünsche vielmehr, dass männiglich und weibiglich sich um Inhalte des Artikels kümmern.

    Gefällt mir

  77. Thom Ram sagt:

    Es ist nun an der Zeit, das Hinundhergeschiebe, wer Angst habe, wer nicht, wer wie alte Seele sei, wer überhaupt alles besser wisse oder besser sei, weil er wisse, dass er ja nichts wisse und so weiter und so heiter, dieses Hinundhergeschiebe zu beenden.

    ich für meinen Teil ha mi es bitzeli gwunderet, und ich bitte darum, dies Persönliche Zeugs per sofort abzustellen.

    Jeder lecke seine furchtbaren Wunden, rauche eine oder gehe in den Wald, und weiter gehts mit konstruktiven Gesprächen.

    Gut so?

    Eben.

    Gefällt mir

  78. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „… Du bittest Angela 00:33, keine „solchen“ Beiträge mehr einzustellen. „…

    Da hast Du Dich geirrt…. Johannes bittet Ishani Diana darum, solche Beiträge nicht mehr einzustellen…… 0.33 Uhr

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  79. Thom Ram sagt:

    Angela 18:09

    Ach du Schse. Mach‘ ich das Konfuse noch konfuser. Danke für die Richtigstellung.

    Gefällt mir

  80. Johann sagt:

    @Angela

    Danke für den Unterhaltsamen Filmbeitrag von Sabrina Fox. Es passt wirklich sehr gut rein und zu……….,na ja lassen wir das, werde Thom’s Empfehlung folgen. Scheint der Zeitqualität zu entsprechen das manche es verkünden müssen wie Hell sie Leuchten und das ihre Leuchte heller brennt als andere.
    Und was die Zeitqualität betrifft so werden das ja spannende Monate die auf uns zukommen. Danke für’s reinstellen.

    Gefällt mir

  81. Angela sagt:

    @ Johann

    Ja, Sabrina Fox ist wirklich witzig und eine gute Menschenkennerin. Das Video ist schon so alt, aber völlig zeitlos.

    Die Energy Updates von Lee Harris mag ich irgendwie. Er schreibt im Grundton immer sehr positv und hat vor allem nichts von diesen schwülstigen Außerirdischen-Channelings, die ja oft in den USA produziert werden. Man müsste sich mal den Harris aufheben , um zu vergleichen, was wirklich dann davon eingetreten ist.

    Auf jeden Fall hat wohl jeder , wenn er nicht ganz abgestumpft ist, das Gefühl, dass in nächster Zeit etwas „Großes“ geschieht.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  82. Ralah sagt:

    Zum Letzten möchte ich allen alten Seelen danken, denn sie haben den Boden bereitet und das unter vielen vielen Schmerzen und Ungerechtigkeiten!!!

    Sie sind erschöpft, wie ich auch von Solara las und wollen nicht mehr das immer wieder Alte wiederholen. Solange sie hier waren und sind, gibt es die, die ich in meiner kleinen Geschichte die Erinnerer nannte, die aus dem geistigen Raum heraus wirkten, sie halfen jenen Mutigen, das Licht zu halten u. zu mehren.
    Dann kamen die Frischlinge und haben von den müden Alten gezeigt bhekommen, wie es „hier läuft“ und worauf zu achten sei etc. Sie bekamen quasi das Grundrezept. Mit der Zeit veränderten sie es und passten es an, an die neueren Gegebenheiten.
    Dann kamen wiederum die Neuen und evolutionierten ihre DNA, also wieder Angleichung an die neure Energie. Etcpp.

    Das ist mal so von mir in einer Einfachheit gesagt, wie ich sie empfinde.
    Und in all dem gibt es keinerlei Bewertung. Die Jungen sind den Alten zutiefst dankbar, diese waren u. sind Eisbrecher, eine Mammutaufgabe ohne jedwedes Echo von Dankbarkeit meist, da es als Hilfe/ Unterstützung nicht gesehen wurde, sondern als Einmischung z.B..
    Die frischen sind deswegen frischer, weil sie keine Eisbrecher sein mußten u. eine „frische “ DNA- Ausstattung bekommen haben. Das alles haben sie den Alten zu verdanken.
    Die neuen nun bringen den frischen Wind rein.

    Ich danke allen alten Seelen, der 1.Welle. Die Wellenbrandung ist kaum sanfter geworden, aber die Surfer, habe ich mir sagen lassen, schätzen besonders die „7. Welle“, sie sei besonders gut zu surfen, etwas aufregend aber lohnenswert.

    Gefällt 2 Personen

  83. petravonhaldem sagt:

    Für Ralah und den 1. bis 7.Wellen

    verfasst im Jahr 1986, 40jährig und EinSam‘ bis zum Anschlag, aber voller Erinnerungen 🙂
    *
    *

    Ausgesetzt auf der Landzunge der Todeszonen –
    Erfüllt ist die Landespflege der Zeit –

    Ausgesetzt – nein-
    Eingesetzt und ausgegangen
    Aufrecht gleichsam dem Leuchtturm –

    Als Einzelner wartend der kommenden Schiffe –
    Wissend –
    Die Ersten werden vorbeiziehen/
    Da mir im Zeittrubel nicht möglich gewesen
    Häfen zu bauen –

    Ihr Kommenden:
    Nicht genügend bereitet ist durch Menschen die Erde/
    Zürnet nicht/
    sendet die Beiboote aus/
    Einige waren bereit/
    sind’s noch/
    Doch arbeiten sie emsig
    Im unaufhaltsamen Chaos neuordnend/
    Während einzig allein zur Ausschau gestellt
    Ich Bin/
    Da Ihr mich kennt.

    Die Nacht ist kalt und
    Eure Schiffslampen sind unsichtbar.

    Zuerst rettet die Kinder –
    Den Mutigen sendet den Blick Eueres Da-Seins
    Den Zagenden Mut/
    Den Einzelnen das Auge/
    Euch zu erkennen.

    Mir gebt das Lotsenboot/
    Dass in den engen Seelengassen
    Ich leiten Euch möge
    Nach Euerm Wesen –

    II.
    In der Daseinsnot Eurer Seelentriebe
    Hat das Herzsein den Platz ergriffen
    Zum tosenden Umwälzen
    Der Grabessteine im Dunkel –

    September-Herbst bricht in den Ostermond
    Pol zu Pol bäumt sich das Dreieck
    und räumt sich zur Pyramide.
    Die viereinige Dreiheit ist kristallgeformter Lichtkeim/
    Aufgebrochen im Innenorgan
    Tropft es sein Lichtharz aus Wunden –
    Der Ewig-Verlassenheit ein –
    Liebe-Kristalle erobern die Blutbahn und in blutbesprengtem Gewandt
    Durchreitet der Eine das Wortgefecht,
    die erworbenen Kristallkeime hinauf zum Stadtbau zu weisen.

    III.
    Das Herz hat keine Knochen
    Und auf der Ebene der Verstandes-Gebeine
    Wird der Licht-Ton: LIEBE
    Ungreifbar –

    Ja –
    Ich liebe Dich –
    Nur wird es hörbar im Schweigen erst
    Fühlbar im Horchen

    Der Jugend Sinnesleben wandelt sich
    In den Sinnesbildner der Reife.
    Wir begreifen im Gestalten.

    Lausche/ und Du wirst die neuen Kristalle Deines Blutes
    Kling-klirren ahnen –

    Meine Seele ist Deiner geeint
    Und ich ringe in Dir –
    Vertraue dem Werden
    Wie rau auch die Außenwelt
    Ihren Schein uns für einzig
    Erklären will –

    Im Feinststaub der Gefühle
    Brandet der Gehalt der Unnahbarkeiten
    Zuerst sich ab –

    *
    *
    *
    als Geschenk an BB und seine Leser mit Dank für das Wunder-er-leben-dürfen

    Gefällt mir

  84. Ralah sagt:

    Petra, ich kopier mir das, es ist so schön, macht Gänsehaut! Darf ich das ggfls. weiterreichen, unter deinem Namen???

    Gefällt mir

  85. petravonhaldem sagt:

    @ Ralah

    Du darfst, unter Petra von Haldem.

    Es gibt mittlerweile einige wesentlich jüngere Menschen, die diverse Gedichte durch meine Feder, komplett „verstehen“ und mich stochern, selbige doch zu veröffentlichen…… also: Du darfst, scheint „reif“ zu sein 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  86. Johannes Anunad sagt:

    @ Ishani Diana
    02/02/2019 um 15:27

    Zitat:
    „Den ***Anunad*** streiche ich, der ist Vorspiegelung falscher Tatsachen.
    Ich war mir bis heute nicht Bewusst, das Höflichkeit, einen Wolf aus dem Schafspelz lockt 😀“

    Zunächst schien es mir am Sinnigsten, einen derartigen Kommentar schlicht zu „übersehen“. Vorhin bekam ich allerdings einen Impuls und es wurde mir deutlich:
    DAS GEHT NICHT IN DIESEM FALLE: Meinen Seelennamen „streichen“, mal so eben, das landet eindeutig jenseits der Angemessenheits- und erlaubten Grenze, die unbedingt zu respektieren ist bei Anderen und ist „kein einfacher Spaß mehr auf der Theaterbühne Leben“.
    Ich schrieb hier schon, Ishani Diana: Ich erkannte Dich bereits mit Deinem ersten Kommentar hier.

    Ich bin Grenzgänger und Integrator, bereits seit Jahren, zwischen „Hell“ und „Dunkel“, und daher auch gewohnt, mit Energien und Energiefeldern zu arbeiten – manchen mag das Folgende vlt. etwas übertrieben oder befremdlich erscheinen, vlt. ist es immerhin Anregung für künftige eigene Erfordernisse.

    Ishani Diana, Du erwähntest selber Christina von Dreien, bist also mit ihren „Anweisungen an die Quelle“ vermutlich vertraut.
    Ich arbeite selber damit.
    Folgende „Anweisung“ gab ich vorhin – ich bin lediglich transparent:

    „Ich bitte die Quelle, alle persönlichen, fremden, abträglichen und/oder lebensfeindlichen Informationen, Frequenzen und Schwingungen aus meinem System zu löschen, mitsamt allen Speicherungen und Sicherungsprogrammen, Auswirkungen und Nebenwirkungen sowie ihren Info-Energetischen Abdrücken, die durch die Einflussnahme von Ishani Diana entstanden sind, in allen Zeiten, Räumen und Dimensionen.

    Dadurch entstandene Lücken in meinem System werden in allen Zeiten, Räumen und Dimensionen mit bedingungsloser Liebe aufgefüllt.
    Alle Schwingung, alles Licht, alle Fähigkeiten, welche aufgrund destruktiver und/oder lebensfeindlicher Einflussnahmen von Ishani Diana verloren gingen, kommen komplett geheilt, gereinigt zu mir zurück, werden richtig integriert und aktiviert und mit allem verbunden, mit dem sie verbunden sein müssen.

    Alle künftigen Erscheinungsformen, Ausdrücke und Einflussnahmen von Ishani Diana mir gegenüber müssen sich an diesen Vorgaben zum höchsten Wohle von Allem-Was-Ist ausrichten und haben nur dann Bestand. Anderenfalls sind sie wirkungslos.
    DANKE!“

    Ich denke, allen LeserInnen hier wird erkennbar sein:
    Da geschieht nichts ansatzweise „Böses“. Sollte Diana also den oben formulierten Übergriff ganz unbedacht und absichtslos unternommen haben, wird dadurch keinerlei Schaden etc. entstehen, lediglich verhindert.

    Gefällt 1 Person

  87. Johann sagt:

    @Johannes
    Danke für den Text. Werde mit deiner Erlaubnis es ebenso machen, weil ich ihn sehr schön finde und im Einklang mit allen ist.

    Gefällt mir

  88. Johannes Anunad sagt:

    @Johann
    03/02/2019 um 07:54

    Aber natürlich, Johann, sehr gerne! Und das gilt auch für alle Anderen, die das wünschen.

    Die Formulierungen sind dem Inhalt und den Schlüsselworten nach von den Angaben Christina von Dreiens inspiriert. Ich habe ihre verschiedenen Hinweise lediglich integriert und um meine eigenen Erfahrungen ergänzt. Mir ist bisher noch keine vollständigere Form einer derartigen Reinigung bzw. Löschung begegnet, als bei ihr – eine Siebzehnjährige!

    Gefällt mir

  89. Thom Ram sagt:

    Petra 02:00

    Danke, Petra.

    Gefällt mir

  90. Ishani Diana sagt:

    Ralah
    03/02/2019 UM 00:10

    Liebe Ralah 😉
    Was für ein schönes Loblied an die Vorreiter des Aufstiegs 🙂
    Dein Mitgefühl und deine Tatkraft sind vorbildlich, weil du auch im Licht stehst 🙂
    Danke für deine klaren Worte 🙂
    Fühle dich gedrückt 🙂
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  91. Ishani Diana sagt:

    petravonhaldem
    03/02/2019 UM 02:00
    Liebe Petra 🙂
    Ein wundervolles Gedicht das du da geschrieben hast, welches mich sehr berührt 🙂
    Mit offenem Herzen erschaffen wir die neue Welt 🙂
    Danke von Herzen
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  92. Ishani Diana sagt:

    Johannes
    03/02/2019 UM 04:53

    Abschliessend zu deinen Äusserungen, möchte nur anfügen, dass sich nur derjenige Schützen muss der sich im Dunkel bewegt.

    Schau Johannes, alles was du mir andichtest, kommt aus deinem Geiste, denn ich habe mich nicht über irgendjemanden gestellt.
    Ich habe mich lediglich mit viel Enthusiasmus und Freude, gezeigt und das ist mein Recht 🙂

    So lange du dich nicht im Licht befindest, kannst du dich Schützen so viel du willst, das Licht beleuchtet alles, da es Schwingung ist, und Schwingung muss man innerlich Erkennen und sich danach ausrichten.

    So ist es
    Ishani Diana

    Gefällt mir

  93. Johannes Anunad sagt:

    Ishani Diana
    03/02/2019 um 16:46

    „Abschließend“ kannst Du gerne für Dich entscheiden, danke – ich tue das für mich allerdings selber.

    Ich komme auf meinen ersten Kommentar an Dich zurück: Jede(r) nimmt die Welt auf seine Art wahr – auch Du. Und erschafft damit zugleich seine eigene Welt. Interessant, wie sehr Du daran hängst, bei Anderen Dunkelheit etc. zu sehen und selber „im Licht“ zu sein… eine alte Krankheit der selbsternannten „Lichtarbeiter“…

    Es ist ganz einfach:
    Respektiere künftig energetische Grenzen.
    Von ANGST ist überhaupt nicht die Rede: Ich habe einfach aufgeräumt.
    Hätte ich noch ANGST, könnte ich MEINE Arbeit nicht tun. Interessant auch, wie Du mit solcher Aussage zugleich Christina von Dreien einordnest – beurteilst? Abwertest?

    Gefällt 1 Person

  94. Thom Ram sagt:

    Johannes Anunad und Ishani Diana

    Es beliebt euch nicht, meiner Aufforderung 17:58 nachzukommen.

    So ihr euren Disput weiterfühern wollt, so tut das privat. Ich führe bb nicht zu dem Zwecke, dass Kommentator darlegen kann, dass er den….nein, ich sage es nicht, könnte es verblümen, tue nicht mal das.

    Ich vermittle euch gegenseitig die Mailadresse, ihr braucht hier nur einzuwerfen: „Ja, ich will meine Adresse übermitteln lassen“, und dann leiste ich euch diesen Dienst.

    Gefällt 1 Person

  95. outside the Box sagt:

    Tom

    Ich empfinde dieses „Hinundhergeschiebe“ als ganz normales Verhalten von Teenagern, deren Selbstbild von Anderen verletzt wurde.
    Vielleicht soll es allen Betreffenden die Chance geben mal in sich zu ergründen was da eigentlich gerade passiert ist und warum (Innere Arbeit zur Selbsterkenntnis leisten). Selbsterkenntnis ist schließlich kein abgeschlossener Vorgang in einer Welt der ständigen Veränderung.
    Und der Leser könnte auch was dabei lernen.
    Wenn Sie dafür keine Plattform geben wollen, sei`s drum. Es ist ihre Spielwiese. Sie bestimmen wie hoch das Gras wächst und wie tief die Wurzeln wachsen dürfen.
    Aus dem Artikel:
    „Im Moment kann man noch eine große Spaltung der Menschheit beobachten, kein Zusammenfinden. Ich glaube auch nicht, dass sich das in nächster Zeit ändern wird, das würde einem Wunder gleichkommen.“
    Meine vollste Zustimmung dazu. Im Kleinen wie im Großen.

    Gefällt 1 Person

  96. Thom Ram sagt:

    Ausserhalb der Kiste 22:59

    So issses.

    Als Admin habe ich drei Möglichkeiten.
    A Keine Kommentare zulassen
    B Kommentare zulassen und laufen lassen ohne Einfluss zu nehmen, auch dann wenn sich Troll, Ficker, Denunziant, das ganze Schraloch Tum einfindet und sich produziert.
    C Von Fall zu Fall laufen lassen, fragen, leise mahnen, per Humor hinweisen, per Gehässigkeit hinweisen, verbieten, in Moderation nehmen, den Zugang verwehren.

    Ich mache C, wie du richtig feststellst, und es fordert mich phasenweise nennenswert, denn machst du C, weisst du nie, ob du optimal gehandelt hast, darüberhinaus hasde noch die Scheise, dass sich immer einer ungerecht behandelt fühlt und den Kommentarstrang dadurch bereichtert, indem er sich beklagt. Erfahrungsgemäss herzzerreissend lauthals. Was für mich und Leser sooooo interessant ist, dies Opfergetue.

    Gefällt 2 Personen

  97. petravonhaldem sagt:

    sehr schön, da kommt von außerhalb der Kiste der Blick aufs Geschehen.

    Und genau dies ist es, was wir üben können:
    sowohl mittendrin sein und mitquasseln als auch den (geistigen!) Über-Blick zu entwickeln
    und das hat recht wenig zu tun mit „ich weiß wie’s richtig ist“ …..

    Ich jedenfalls freue mich, dass die beiden (oder mehrere) Aufklärer*in sich so klar voneinander abzugrenzen bestrebt sind
    und uns allen etwas zur Anschauung damit bringen.

    Mit meiner Hochachtung diesbezüglich halte ich mich noch etwas zurück, aber Danke dafür kann ich von Herzen sagen.
    Und den Blockmaster kann ich auch gut verstehen mit seinem Pausenklingelzeichen, damit der Klassenraum mal gelüftet werden kann.

    Es geht ja hier um das Schaffen der neuen Welt.
    Und jetzt passt wieder mal mein vor Jahren in die Feder geflossener Leidspruch 🙂 :

    Wer Neues will, stellt Altes dar,
    wer mit Altem ringt, macht Neues wahr.

    Gefällt 2 Personen

  98. makieken sagt:

    Habe bei meinen Streifzügen durch Wald und Wiesen kürzlich einen Lagerplatz entdeckt, d.h. diverse Utensilien, die darauf hindeuten, dass ein Mensch dauerhaft dort wohnt. Nach nunmehr mehrmaligen Besuchen dort konnte ich feststellen, dass dieser Mensch auch jetzt noch dort zu wohnen scheint (trotz teilweise erheblichen Minusgraden), da bei jedem Besuch dort etwas anders angeordnet ist/ herumliegt. Den Menschen selbst habe ich noch nicht gesehen. Vielleicht versteckt er sich, sobald er mein Kommen vernimmt (knackende Äste, raschelndes Laub etc.). Das unschöne an diesem Lagerplatz (und weiteren Plätzen in der näheren Umgebung) ist für mich, dass alles zugemüllt ist, d.h. es gibt regelrechte Sammelstellen, an welchen dieser dort lebende Mensch seinen Müll zu entsorgen scheint. Damit hat mein naturliebendes Herz ein klitzekleines Problemchen und weiß gerade nicht, wie es zum Wohle aller mit diese Situation zu verfahren hat? Bisherige Optionen:

    a) den Müll einfach aufsammeln und mitnehmen, wenn sowieso niemand zugegen ist,
    b) Müllsäcke hinterlegen und einen Zettel mit der Bitte, den Müll einzusammeln und an Stelle xy zu deponieren, damit ich ihn abtransportieren und über meinen Hausmüll entsorgen kann,
    c) versuchen, den Menschen anzutreffen und Hilfe anzubieten?

    Der Lösungsvorschlag meines Mannes bestand darin, die Pozilei zu informieren und fertig. Synchronitätsgemäß habe ich aber just heute, nach einem weiteren Streifzug dorthin, im TV eine Reportage zu Obdachlosen gesehen, die lieber im Wald leben, als sich in den bereitgestellten Unterkünften drangsalieren zu lassen. Gehe also davon aus, dass dieser Mensch schon seine Gründe haben wird, so zu leben, wie er es tut. Aber was soll ich nun tun, oder soll ich gar nichts tun und

    d) das Areal künftig meiden und vergessen, was ich gesehen habe?

    Gefällt 1 Person

  99. petravonhaldem sagt:

    Ha, liebe makieken,
    da Du UNS ja fragst, was WIR tuen würden täten oder nicht,
    kann ich Dir nur von meiner Warte(!) aus sagen:

    ich täte a) bis d) und e) mal woanders lang gehen ohne es zu vergessen und immer mal was anderes (als Hobby)
    und imaginieren, dass mir der Waldbewohner begegnet und ich ihm sagen könnte, was mir Leid antut……………..
    oder auch
    wie schon erwähnt: wegignorieren 🙂

    Gefällt mir

  100. Angela sagt:

    Liebe Makieken!

    Meinem Gefühl nach würde ich ( vielleicht als Erstes…) „b“ bevorzugen. ( Müllsäcke hinterlegen mit einem Zettel) . Zumindest WÜSSTE der Waldbewohner dann, dass seine „Angewohnheiten“ nicht unbemerkt bleiben und er hätte eine Chance, sein Verhalten abzustellen.
    Ich finde, dass das eine gute Idee von Dir ist.

    Viel Erfolg.

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  101. makieken sagt:

    Liebe Petra & Angela,

    vielen Dank euch beiden für die Entscheidungshilfen. 🙂 Werde es zunächst mit b) versuchen und zu d) übergehen, falls es nicht funktioniert. a) habe ich verworfen, da es ja doch ein bissl privat ist, wenn eben auch frei zugänglich. Und c) streiche ich auch, da es sich von allein ergeben wird, so es vorgesehen ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: