bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUDWIG DER TRÄUMER » Politische Umerziehung erreicht die häßliche Phase

Politische Umerziehung erreicht die häßliche Phase

(Ludwig der Träumer) Wer steckt hinter dieser Umerziehung? Vermutlich niemand, den wir benennen können ohne uns den Aluhut aufzusetzen – auch wenn er für viele Ereignisse durchaus paßt. Klimawandel, Diesel-Bashing, Refutschie mach meine heile Heimat kaputt, „wir sind die Mauer, das Volk muß weg“, Deutschland verrecke, Energiewende, die Gefahr der Rechtsradikalen für unsere Demokratie (welche) sind nur eine lächerliche Ablenkung von dem was im Hintergrund abgeht um der Menschheit den finalen Untergang zu bescheren, bzw. sie als Lustzombies, menschliche Kriegsroboter und Arbeitssklaven zu züchten.

Marc Elsbergs Buch „ Helix“ habe ich mir zu diesem Thema bestellt. Er beschreibt den neuen Retortenmensch durch künstliche Befruchtung und Genmanipulation. Werde nach dem lesen davon berichten – hoffentlich. Sein Werk „Blackout“ habe ich durch. Es wartet auf meine Rezension. Eigentlich habe ich keine Lust mehr dazu. Es toppt nur genial meinen Beitrag über https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2017/01/19/ohne-strom-gehts-in-die-hoelle/

. Vera Lengsfeld hat sich punktgenau dem Ablenkungsmanöver angenommen: https://vera-lengsfeld.de/2018/08/28/die-hetze-gegen-das-volk/ Sie beäugt knallhart dieses Ablenkungsmanöver, ohne es als solches zu benennen. Ich schätze sie als Klardenker.

Bereits 2012 hat Carolus Magnus in unermüdlicher Arbeit die Hintergründe dieser Ablenkung aufgeschlüsselt. Ich muß gestehen, daß ich die vor sechs Jahren noch nicht als das finale Programm der Pfaffen und deren Hinter(n)männer und K(r)ampflesben erkannte. Ich war auch zu sehr beschäftigt mit der Aufregung über Lächerlichkeiten wie Rauchverbot in Kneipen, anstelle das große Spiel zu durchschauen. So wird auch heute mit uns gespielt. In Dresden zum Beispiel. Was für ein armseliges Schauspiel. Hat das kleine Arschloch nichts anders mehr in der Birne? Was ist passiert in Dresden? Nichts von Belang in Bezug auf das Leid, das weltweit durch die Kriegsmaschinerie und der Ausbeutung durch eine kleine Kaste von göttlich Verirrten verursacht wird. Ein Mord geht um die Welt als Gefahr vor den sog. Rechtsradikalen. Wer regt sich von den Linken,  der Antifa und sämtlichen Politikern über das weltweite Abschlachten ganzer Völker auf? Gut es ist zur Normalität angekommen – „business as usual“ oder gib mir und führe mich mein Gott, daß ich rechtschaffe. Im letzten evangelischen Kirchentag zur Genüge gebetet. Ich erinnere mich an den ersten Aufstand des Volkslehrers „Ich schweige nicht“. Was für betroffene Gesichter. Größer geht Heuchelei nicht mehr.

Kann man es ihnen verdenken, diesen wohlerzogenen wohl von Staates wegen gepflegten Zeitgenossen? Die Angst vor dem Ausschluß des Futtertrogs ist zu groß. Es wird sich nichts ändern. Kein Erlöser wird kommen. Es geht seinen Weg – den finalen, den der Mensch gehen muß – als Irrtum seiner selbst. Ich bin jetzt fast geneigt, den Philosophen Emil Cioran als Argument meiner Gedanken zu zitieren.

Das würde aber viele Leser abschrecken. Die sollen sich weiterhin im Schneckenhaus von Links-Rechts verstecken.

Nun zum Carolus Magnus. http://www.sackstark.info/?p=24353

Dem kann ich nichts ergänzen. Außer, daß ich mich langsam verabschiede von dem Hinriß, der Menschheit, wobei ich wieder beim Cioran gelandet bin. Es gibt kein Entrinnen, kein #Schütteln, kein Klopfen – auch kein Hüpfen für die Mädels, den letzten Tropfen loszuwerden. Der letzte Tropfen geht in das Höschen, das wir uns anziehen. Der erste Tropfen entsteht im Hirn. Den werden wir nicht los, wenn wir die verpißten Höschen  als Fortschritt sehen weiterpflegen und als Errungenschaft der Menschheit sehen.

Die Hirnpampers sind da mit den öffentlich rechtlichen Rundfunksendern. Gehäkelte halhalKondome aus Schafswolle auch – empfohlen persönlich vom Papst. Was kann da noch schiefgehen mit der Menschheit? Sie geht ihren Weg – gnadenlos. Und – ich in den Braukeller. Guts Nächtle.


4 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Die „Linke“ (von SPD bis Green) ist dazu da alles Nichtlinke zu denunzieren.
    Rein ideologisch auf Entindividualisierung, Gruppenseele fixiert, gemäß dem Ziel, das sie in trauter Eintracht und öffentlich sich gebender Abneigung, mit den Kommunisten teilt.
    Der funktionierende soziale Einheitsmensch.
    Besser – Edeltier.
    Denn Tiere haben keinen Zugang zum Geiste.
    Diesen Zugang wollen sie mit allen sozialen Tricks verhindern.
    Das scheint aufzugehen, denn sozial ist ja etwas ganz Gutes.
    Jeder hat die gleiche Bildung, die gleichen Chancen, das gleiche Geschlecht, die gleichen Rechte, gleiche ärztliche (umfassende) Versorgung usw..
    Die peinliche Frage bleibt:
    wie definiert sich das Menschenbild der „Linken“?
    Ist es gar ein verheimlichtes Tierbild?

    Gefällt mir

  2. Lex Barker sagt:

    Hallo lieber Lucky..Kommentar wurde geschlossen….1815 Tambora – Lüge…jedoch hast Du fúr andere Menschen sehr viel getan…Du warst wie der Honigmann…Lex Barker…

    Gefällt mir

  3. Thom Ram sagt:

    Lex

    Ich habe deine Anerkennung an Lücki weitergeleitet per Mail. Zwar kann es sein, dass er hier selber drauf stösst, doch sicher ist es nicht.

    Freundlicher Hinweis:
    Für Kommentare ohne Zusammenhang zum Artikel / vorausgegangenen Kommentaren ist der Postkasten geschaffen – der, nebenbei bemerkt, zahlreich frequentiert wird.

    Und ich danke dir für dein anerkennend Wort für Lücki.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: