bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Der nahe Osten brennt » Las Vegas Schiesserei / Wirr und klar

Las Vegas Schiesserei / Wirr und klar

Ich hätte nicht erwartet, dass ich so schnell so einleuchtend klaren Bericht über die Vorgänge der Schiesserei in die Menge, geschehen in Las Vegas, erfahren könnte.

In den Vids, die ich gesehen hatte, erstaunten mich die langen Pausen zwischen den MG-Salven. Das passte nicht zum schlichten Bild von: Verrückte schiessen in eine Menschenmenge. Es klang nach Verschiebung der Schiessenden oder und nur zeitweilig Auftauchen von zu Beschiessenden, oder und nach Nachladen.

Bah. Da war sehr viel mehr. Drama pur.

Mir will doch scheinen, dass sich Otterngezücht auf mehreren Ebenen oft und öfter selbstiglich untereinander ausknipst.

Ich ehre die Opfer und die Angehörigen der Opfer, aller Opfer.

So die Schlussfolgerungen des Autors FS3 zutreffen, dann enthält das Geschehen gute Nachrichten.

Thom Ram. 21.11.05 (=2017)

.

Dank an die Quelle!

.

ENDSPIEL? KRIEG UM DAS SAUD-IMPERIUM …

Vorerst einmal eine kleine, unterberichtete Info: Der saudische Kronprinz Mohammed ibn Salman war zur Zeit der Las-Vegas Schießerei im Hotel Tropicana. Dieses Gebäude befindet sich schräg gegenüber vom Mandalaya Bay, auf der anderen Seite des unter Beschuss genommenen Konzertgeländes und – direkt neben dem Airport. Mit diesem Wissen lesen sich die nun, weltweit ablaufenden Ereignisse ganz anders, als sie uns von der ‚Einheizphresse‘ dargestellt werden.

Erst am 21. Juni 2017 hatte der amtierende König Salman den bisherigen Kronprinzen , seinen Neffen Mohammed ibn Naif von allen Ämtern entlassen und so den Weg für seinen Sohn, den bisherigen Vize-Kronprinzen Mohammed ibn Salman als neuen Nachfolger freigemacht. Seine Majestät, der herrschende König von Saudi Arabien, Salman Ibn Abd-al Aziz, hatte 2015 die Regentschaft von seinem Bruder Abdullah übernommen, der vor ihm 10 Jahre lang die Geschicke des Landes geleitet hatte.

Das Haus der Sauds ist für Außenseiter ein verwirrendes Konstrukt von – einander nicht immer freundlich gesinnten – Clans und Erblinien. So wurde etwa König Faisal 1975 von seinem Neffen ermordet, nachdem dieser aus den USA, via DDR und Libanon zurückgekehrt war, was damals für allerlei Spekulationen sorgte. Zusätzlich zu der geo- und ideologiepolitisch wichtigen Lage als Zentrum des Islam und dem wirtschaftlichen Fundament aus einem Meer aus Öl, ist die traditionelle Bindung zum jahrzehntelangen „Knüppel der NWO“, den USA, wesentlich. Zudem wurden in letzter Zeit auch die Annäherung an Isreal offiziell gemacht, was entweder als dargebotene Hand zu einer friedlichen Koexistenz im Nahen Osten, oder auch als Legitimation einer alten Beziehung gedeutet werden kann.

Der in der internationalen High Society als „arabischer Warren Buffett“ bekannte Prinz al-Walid ibn Talal Al Saud ist Enkel von Dynastiegründer Abd al-Aziz ibn Saud. Sein Vater, Talal ibn Abd al-Aziz, war der 21. Sohn von ibn Saud. 1962 mußte er als liberaler Reformer ins ägyptische Exil auswandern. 1964 kehrte die Familie nach Saudi-Arabien zurück, blieb jedoch von Staatsämtern ausgeschlossen. Nach der Scheidung seiner Eltern wuchs Walid bei seiner Mutter Muna Sulh im Libanon auf. Als dort 1975 der Bürgerkrieg ausbrach, holte Talal seinen ältesten Sohn an die König-Abd-al-Aziz-Militärakademie nach Riad. Walid wurde angeblich durch „geschickte Spekulationen“ zum Milliardär, wobei durchaus angenommen werden kann, dass er aus der großen Familie Unterstützung erhielt und seinem „Paten“ dafür wohl zu irgendeinem Zeitpunkt in der Zukunft mit Loyalität oder entsprechenden „Gegenleistungen“ verpflichtet sein würde. So finanzierte dem Vernehmen nach Walids Geld auch Obamas Ausbildung, er kaufte sich in Medien und Banken ein und unterstützte die Globalisten in den USA, allen voran die Bushs und Clintons. Er ist eine der wesentlichen Geldquellen für Trumps derzeitige, politische Gegner in den USA.

.

Weiterlesen

.

.

 


8 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Danke für das schnelle Bekanntmachen, auch an FS3 !

    Gefällt 1 Person

  3. Sehr gut herausgearbeitet, das es dabei auch um ein inoffizielles Treffen mit Trump gab bei dem das absägen der Bush/Clinton-9/11-Kabale beschlossen wurde, hätte ich noch ergänzt. Trump wird die Strippenzieher von 9/11 offenlegen und dies war ein Verzweiflungsakt, dies zu verhindern. Die Uhr tickt 😉

    Gefällt 2 Personen

  4. Guter Artikel, der Zusammenhänge und Verstrickungen aufzeigt, die man so kompakt nicht serviert bekommt, wenn man sich selbst auf die Suche macht. Was die Arbeit von Trump angeht, da kann ich nur sagen, dass er extrem vorsichtig und weitblickend vorangehen muss……wer weiss, vielleicht war sein Gespräch mit Putin vor einiger Zeit genau dafür da…..aber, das sind alles nur Spekulationen.

    Sie sind alle keine Heiligen, haben genügend eigene geschichten die prägend waren, aber sie sind im Moment wichtige Mitarbeiter des universellen Anteils von Menschenwesen, die von einer anderen Denkstruktur geprägt sind.
    Jedoch können auch sie nur weitblickend auch agieren, wenn sie unsere mentale Unterstützung für ihr guten Projekte haben.
    Es tut nicht gut sich in verschiedene Richtungen hin zu verausgaben, damit geht viel wertvolle Kraft verloren.

    Kleines Beispiel:
    Vor vielen Jahren arbeitete ich in einer alternativen Reha Klinik, die auch vom Ayurveda geprägt war.
    Der Besitzer dieser Klinik hatte sie als sein erstes Baby für Alternativbehandlungen bei Krebspatienten auf den Weg gebracht und damit sich einen
    guten Ruf gemacht. Natürlich war auch sein finanzielles Ergebnis von Hochleistungen geprägt.
    Da dieser Mensch in dem Ort wo ich lebte schon ca. 15% der Immobilien innehatte, könnte man ihn als einen ehrGeizigen Artgenossen betrachten.
    Und doch brachte ihn sein Weg nach Indien, zu einem Guru ( der nicht mein Vertrauen hatte…) der auf jeden Fall eine andere Denke impliziert hatte.
    Das ging so lange positiv gut, bis der EhrGeiz ihn und seinen Guru übermannte,
    Denn er plante zu expandieren und baute noch zwei Kliniken dieser Art.
    Was passierte jetzt ?
    War er zuvor präsent bei seinem Baby, der ersten Klinik, so musste er nun vermehrt zu Klinik 2 und 3.
    Die ersten Monate ging es noch gut, doch dann begann es zu bröseln…..
    Es begannen die Mäuse auf dem berühmten Tisch zu tanzen, und das ging soweit, dass selbst die Bausubstanz zu bröckeln begann.
    Der Glanz schwand rapide, während die neuen Kliniken immer pompöser und glänzender wurden.

    Kurz bevor ich kündigte, war es mir ein Anliegen dem grossen Cheffe die Zustände in seiner Klinik und meine Sicht auf die Dinge darzulegen, ihm zur weiteren Klärung meine Unterstützung und Gesprächsbereitschaft zu offerieren.
    Meine Kollegen meinten daraufhin, dass er sich darüber nur lustig machen würde und ich eh nichts von ihm als Resonanz erhalten würde.
    Dem war nicht so.
    Zwei Monate später erhielt ich einen langen Brief von ihm, in dem er zu den Dingen die ich angesprochen hatte explizit Stellung nahm.
    Bei zwei der drei wichtigen Themen versprach er umgehend Gespräche zu führen und Wandel einzuleiten, was auch erfolgte so lange ich noch dort weilte. Das dritte Thema, wo es eben um obengenannte zentrierte Energieausrichtung ging, da tat er sich etwas schwerer…….aber ich hörte später von meinen Kollegen, dass er mehr präsent wieder sei im Hause, um nach dem Rechten zu schauen.

    Die Klinik gibt es immer noch.

    Puuuh, das war jetzt mehr als ich eigentlich schreiben wollte, aber es wollte genau SO raus. 🙂

    Gefällt 5 Personen

  5. farsight3 sagt:

    Danke für das Rebloggen.

    Die aktuelle FS3 Sendung umreißt nur in groben Zügen, was sich da nun wirklich global entwickeln könnte. Wenn wir Prinz Salmans Worten trauen können, hat er vor, Saudi-Arabien aus der ideologischen Steinzeit in ein modernes Land zu führen (Agenda 2030). Genau, wie Trump hat er jedoch einen jahrhunderte alten Filz zu entwirren, mit mächtigen und skrupellosen Kontrahenten. Aus diesem Grund muß die „alte“ Agenda noch eine Weile weitergeführt werden.

    Unsere Landung muß unbedingt sanft erfolgen, um jene Werte und sozialen Errungenschaften zu bewahren, die als schützenswert gelten.

    Was in diesem Zusammenhang verwirrend erscheinen mag, ist der brutale Angriff auf die jemnitische Zivilbevölkerung, die ja unter der Aegide vom nunmehrigen Kronprinz begonnen wurde. Wenn, wie gesagt – wenn im Jemen nun auch bald das Hinschlachten unschuldiger Menschen eingestellt wird, kann man Kronprinz Salmans Worte Ernst nehmen.

    Und – wir werden genau beobachten, was sich in den USA weiter abspielt. Hat jemand vielleicht das Bild mit der elektronischen Fußfessel, verdeckt durch einen Schischuh, bei Clintons Tochter Chelsea gesehen?

    Mit menschlichen Grüßen
    FS3

    Gefällt 3 Personen

  6. petravonhaldem sagt:

    @FS3

    ***Unsere Landung muß unbedingt sanft erfolgen, um jene Werte und sozialen Errungenschaften zu bewahren, die als schützenswert gelten.***

    Ein wunderschöner Satz………. sowohl Inhalt als auch Stil…….danke dafür

    Ja, die schönen „Skischuhe“- sowohl ihren als auch seinen – habe ich gesehen…….sauber!

    Gefällt 3 Personen

  7. thom ram sagt:

    farsight3

    Ich freue mich, dass du herkommst und dich hier äusserst, Fernsehender.

    Du sagst es; was Saudi Arabien und den Jemen betrifft – es könnte die Nagelprobe sein.

    Für mich war eine der Nagelproben des Donalds, ob er die Pipeline in heiligem Gebiet restlicher Eingeborener werde bauen lassen. Er liess sie bauen. Ich erschauerte, doch gab ich weiteren Kredit, denn…was weiss ich davon, was ihm hinter geschlossenen Türen alles ins Ohr geflüstert wird?: So du dies das tust, Junge, dann wird dies das geschehen.

    Bei Putin ist es Dasselbe. Der Kredit, den ich ihm gewähre, ist gross, denn wäre Putin der, als der er verschrien wird öffentlich, als der er dargestellt wird von relativ genauen äh Putinverstehern, nämlich hintergründig auch nur Marionutte der Kabale, dann hätte er x Gelegenheiten gehabt, das zu inszenieren. Ich kann aber mit Teufels Gewalt nichts sehen, was er anders hätte tun sollen. Jajaja, endlich die Archive öffnen. Aber da ist mein Kredit. Wenn Putin zack die Archive öffnet, dann ist er morgen unter den Pilzen.

    Wladi hat die x fachen Fähigkeiten des Doni. Putin kennt sein Ego x fach genauer als Trumpi. Aber beide haben eine gemeinsame Absicht: Meinem Volke soll es gut gehen, und den Nachbarn auch.

    Was der Trump mit Nordkorea inszeniert, also ich persönlich laste das seiner typisch amerikanischen Ahnungslosigkeit an. Die Ahnungslosigkeit, welche Geschichte und Denkweise anderer Völker ignoriert. Sinnbild dafür ist, wenn ein Ami Präsi Irland und Island verwechselt, mal auch sagt, Belgien sei eine schöne Stadt. Kann jedem passieren. Einem, der von den lediglich 200 Ländern unserer Erde bombardieren lässt hingegen, sollte es äh nicht unterlaufen.

    Soviel ich lese, war seine eben zu Ende gegangene Asien Tour der schlichte Misserfolg. In Japan zu sagen: „Gerne dürft ihr Nummer zwei sein“, das ist ein Kompliment des Paranoiden, der noch nicht gemerkt hat, dass die Iunäitit Steets kurz vor dem ersaufen stehen, soweit schon verrückt, doch kann sowas nur jemand sagen, der null nix keine Ahnung von asiatischer Höflichkeit hat. Ohne Höflichkeit läuft in Asien niente, ne rien, nothing, nixe. Bist du unhöflich, kannst du sachlich richtig vorbringen was du willst, du bist abgeschrieben, wirst höflich lächelnd bewirtet und ebenso höflich entlassen mit nichts im Gepäck.

    Jemen.
    Es ist zu visualisieren, dass dieses Land erblüht, dass die Menschen in Jemen froh und frei leben.
    Wer einen Kontakt zu politisch journalistisch wirtschaftlich militärisch Einflussreichem hat, schreibt ihn an und ruft ihn zur Besinnung.

    Gefällt 3 Personen

  8. Besucherin sagt:

    Gehört zwar nur am Rande hierher: Hariri ist in den Libanon zurückgekehrt und vom Rücktritt zurückgetreten.
    Lesenswerter Hintergrundbericht von RT

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/60484-saad-hariris-auszug-aus-libanon/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: