bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » 11. April / Friede per Gedankenkraft / Manche nennen es Meditation

11. April / Friede per Gedankenkraft / Manche nennen es Meditation

.

Ich nehme daran Teil.

Morgen. 11.April, MEZ 08:08.

Die Anleitung zur Bündelung deiner Gedanken und Visualisierungen ist für mich fast perfekt. Perfektioniere du sie gemäss deinem Wissen.

Ich erinnere, dass wir vergessen haben. Die tonnenschweren Steine der Pyramiden haben wir, in Resterinnerung an unsere eigentliche Macht, per Gedankenkraft an Ort und Stelle gebracht und eingesetzt. Ein bisschen früher waren einige von uns dabei, Planeten von einer Sonne zur anderen zu verfrachten, dabei alles so zu ordnen, dass dabei kein Chaos ausbrach, sondern alles Andere seinen guten, gewohnten Ablauf nahm.

Heute kommen wir, ich habe arrogant gesagt, „wir“, und erlernen wieder unser Wesen und wir erinnern uns, ich habe gesagt, „uns“, unserer Macht. Wir können zwar per Faust zuschlagen oder einen Atombumsknopf drücken, doch ist das hahaha. Unsere ureigene Macht ist die Macht unserer Gedanken.

Ich werde morgen daran Teil nehmen. Falsch. Nehmen werde ich nix, auch keinen Teil. Ich werde mitwirken.

thom ram, 10.04.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen Häuser mittels Gedankenkraft schaffen. Ich habe nicht gesagt „Bomben schaffen“. Ich habe gesagt „Häuser schaffen“. Und wenn sie lieber Hand anlegen, dann legen sie freudig Hand an, denn das ist sinnlich – froh.

.

Hier klickern.

.
.

 


20 Kommentare

  1. haluise sagt:

    ich hab gerechnet :: 13 stdn differenz
    http://www.zeitverschiebung.net/de/difference/choose/city/2861650/country/id

    www müsste eigentlich sommerzeit berücksichtigen ?!?,, …
    ATME TIEF EIN und beabsichtige , in die zeit der meditation hineinzugehen, dann GESCHIEHT das auch KORREKT.
    21 — 8 = 13… ??????????

    grüsslinge von LUISE

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    ohoh
    die MEZ ist
    11. April 2017, 8:08 Uhr MESZ (z.B. München), 21° Waage (Beziehungen, Balance, Gerechtigkeit oder Manipulation)
    10. Mai 2017, 23:43 Uhr MESZ, 24° Skorpion (Stirb-und-Werde-Prozess, Transformation oder dunkle Seite der Macht)
    09. Juni 2017, 15:10 Uhr MESZ, 18° Schütze (kollektive Bewußtsein und Sternbild des verletzten Heilers)

    5 stdn differenz zu Djakarta passt das ?
    == 13:8 UHR für dich

    hab ich es jetzt ?

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  4. SecurityScout sagt:

    AGNIHOTRA ist eine Hilfe dabei.

    http://heigl-verlag.de/pi4/index.html

    Gleichzeitig mit der Meditation bewirkt es eine EXTREME Verstärkung.

    Gefällt mir

  5. Louise

    Danke für deine Zeitrechnerei. Ich war wohl besoffen, ohne zwar besoffen zu sein, habe die 08:08 schlicht hierhergenommen, dann nach Europa rübergerechnet, und dies erst noch verkehrt rum. Hätz hier 08:08 Uhren, dann in Europa deren erst 01:08, nicht 15:08, wie von mir dummgeplapperertet.

    Ich hab‘ es nun schwitzend korrigiert oben. 08:08 in euren Gefielden, denen ich entsprungen auch bin.

    Mensch, so Seich passiert mir in letzter Zeit gehäuft. Zeichen von wachsender Zeitlosigkeit oder von watschebedürftigem Durchgeknallt sein?

    Gefällt mir

  6. Gandalf sagt:

    Ist die ,,richtige Zeit“ nicht 08:08 MEZ am Dienstag den 11.04.2017 !?

    Gefällt mir

  7. Gandalf

    Danke, dass du das fragst. Natürlich ist 08:08 die „richtige“ Zeit in Euroopaa. Ich hab‘ geschusselt, dass es kracht, hab die 08:08 für mich geltend angenommen. Was ist das? Egozentrismus? Indonesienismus? Irgend ein Spinnerismus von mir jedenfalls.

    Gefällt mir

  8. Ich bin auch dabei……werde mir extra Wecker stellen, gute Zeit zum Meditieren.

    Gefällt 1 Person

  9. Renate Schönig sagt:

    SecurityScout
    11/04/2017 UM 00:46
    AGNIHOTRA ist eine Hilfe dabei.
    Gleichzeitig mit der Meditation bewirkt es eine EXTREME Verstärkung.
    ————————————————————————————————-
    Hier finden Sie die Agnihotra Mantra für Sonnenaufgang und Sonnenuntergang als Audio-Datei zum Anhören:

    http://www.homa-hof-heiligenberg.de/index.php?option=com_phocadownload&view=category&id=16:mantra-de&Itemid=181&lang=de

    „Die zu Sonnenauf- und Sonnenuntergang gesungenen Sanskrit-Mantras stehen in Resonanz mit dem Biorhythmus. Die gesungenen Laute aktivieren spezielle Schwingungen, die eine bestimmte heilsame Atmosphäre schaffen und das menschliche Gemüt positiv beeinflussen. Durch Mantras kann alles aktiviert und positiv verändert werden.

    Jedes Ding und jeder Sachverhalt hat ein bestimmtes Klang-Schwingungsmuster.

    Sanskrit gilt als vollkommene Sprache, weil dort die Aussprache eines jeden Wortes genau identisch ist mit dessen kosmischem Klang-Schwingungsmuster. Der Wortinhalt ist identisch mit dem Wortklang. Wenn Mantras in Verbindung mit Feuertechniken gesungen werden, dann sind die Schwingungen der Mantras in der Asche eingeschlossen und diese ist als Träger dieser Schwingungen noch wirkungsvoller für die verschiedensten Anwendungen im Bereich der Medizin, der Garten-, Land- und Forstwirtschaft.“

    Gefällt 1 Person

  10. haluise sagt:

    Thomas Ramdas Voegeli
    11/04/2017 um 01:43

    Gerald Hüther fand WISSENSCHAFTLICH heraus, dass nur gelernt und dauerhaft erinnert wird, was mit FREUDE uind LEIDENSCHAFT entdeckt wurde … also watsche DICH und MICH nicht ab für blöde irrtümer .
    ICH war auch irritiert, wie man sehen kann, nicht nur wegen sommerzeit.

    >>> wenn DU DICH in die MEDITATIONSZEIT mit ABSICHT HINEINDENKST, BIST du DORT ZEITLOS IMMER IN DER RICHTIGEN ZEIT … GUTESTER ZEITREISENDER

    IKKE LÄCHELE

    Gefällt mir

  11. So, auf in die Meditation.

    Gefällt 1 Person

  12. Ich habe es kurz gemacht, habe allerdings heute mehrere Male mich innerlich drauf vorbereitet. Und ich werde noch einige Male reingehen.

    Gefällt mir

  13. Louise 14:08

    Fällt mir dazu Daniele Ganser ein.
    Dieser Mann ist einfach genial, ist doch Historiker, doch kennt er solche Zusammenhänge. Er sagt das Gleiche, wenn er von 9/11 spricht. 9/11 ist bei schier Jedem tief verankert, weil es bei jedem starke Emotionen ausgelöst hat. Weil damit dann Terrorismus als Assoziation angeboten wurde, ist Terrorismus tief eingekerbt als ganz furchtbar besonders gefährlich. Nicht allen geht es so. Wer wie ich in der ersten Sekunde dachte: Hausgemacht, bei dem trat diese Wirkung nicht ein. Für mich ist Terrorismus nicht Angsteinflössend.

    Gefällt 1 Person

  14. haluise sagt:

    JA, MENSCHHEIT, NATION, STADT etc sind wesenheiten und drum emotional gesamt zu schockieren als einheiten…
    wer emotionen balanciert hat, den betriffts nicht mehr.
    das ereignis berührte mich so: ’nasowas‘ und wunderte mich nicht, dass es als mittel für den niederen zweck diente. phänomenal war natürlich die skrupellosigkeit der verursacherInnen.
    ICH FREUE MICH AUF EIN LEBEN IN RESPEKT, AKZEPTANZ, FREUDE, FREIHEIT bis zur nächsten LIEBE undsovielwiemöglichvondem…

    ICH hab keine angst doch spüre ich sie im feld .
    schön, dass DU angstfrei bist, ishilfreich … tschaumiauh

    Gefällt mir

  15. Louise

    Der Gedanke an Terror löst in mir keine Angst aus, ja. Er lässt mich kalt. Ich kann auch hingehen wo ich will, mich rührt keine noch so kleine Emotion wie „hu, ich bin im Strandrestaurant / aufm Markt / im Flughafen, da könnte gleich eine Bombe hochgehen“. Sowas denke ich zwar gelegentlich, doch lässt es mich so ruhig wie den Waldsee.

    Generell angstfrei bin ich nicht, haha, sonst könnte ich nicht mal zum Beispiel wütend werden. Dir brauch‘ ich das nicht zu erklären. Wut zum Beispiel wird gespiesen von unbewusster Angst.

    Gefällt 1 Person

  16. haluise sagt:

    HALLO LIEBER WALDSEE, DER DEN MOND KRÄUSELFREI SPIEGELT … und dann einem vulkanausbruch befreiung erlaubst … jau …

    Gefällt mir

  17. haluise sagt:

    angst oder nichtangst, das ist hier die frage:
    https://geistblog.org/2017/04/11/d-ganser-und-kabaretisten/

    Gefällt mir

  18. SecurityScout sagt:

    Renate Schönig
    11/04/2017 um 13:52
    SecurityScout
    11/04/2017 UM 00:46

    Danke für den Link Renate.
    Ich war schon auf einer gemeinsamen Meditation die „Hallen von Amentis“ besuchen.
    Smaragdtafeln von Thot (=Tod?)
    Sehr intensives Erlebnis.
    Agnihotra arbeite ich mich jetzt tiefer ein. Materialien habe ich bereits alles.
    Dedocaeder war auch sehr „intensiv“, darin zu meditieren.
    Zeichen haben Macht!

    Die ANASTASIA Bücher-Bände habe ich auch mit angefangen. Ist unglaublich das Wissen dieser
    Frau welche in der Taiga in Rußland lebt.

    Irina die slawisches Heilwissen lehrt, gibt PRAKTISCHES Wissen weiter. Habe sie persönlich in der Schweiz getroffen.
    http://www.slawische-heilweisen.de/
    Sehr sympathische Frau mit vielen russischen Kontakten. Sie selbst kommt aus der Ukraine.

    Gefällt mir

  19. Michleiden sagt:

    Angst ist übertragbar, auch Streß. Genauso auch andere Gefühle. Mit Gefühlen wird eh viel gearbeitet in den Medien.
    So identifizieren sich dann einige oder schieben es weit weg von sich.
    In der Welt – aber nicht von ihr. 🙂

    Gefällt mir

  20. Renate Schönig sagt:

    SecurityScout
    11/04/2017 UM 20:39
    „Ich war schon auf einer gemeinsamen Meditation die „Hallen von Amentis“ besuchen.“
    —————————————————
    Ich habe mich vor ca. 2 Jahren längere Zeit mit Tom Kenyon/Hathoren etc. beschäftigt.
    Es „ZOG“ mich förmlich dorthin, auf T.K.´s Seiten.

    Seine „Gesänge“ waren für MICH absolut wunderbar anzuhören – sprich: Ich ging in Resonanz mit diesen „Frequenzen“: Es PASSTE einfach … und hat auch „Einiges ausgelöst“ bei/IN mir.

    Eine Freundin -z.B.- der ich auch diesen link „zum Reinhören“ geschickt habe > DIE hat totale „Ablehnung“ empfunden.

    Nun, wird schon seinen Grund gehabt haben, dass MICH seine Seiten/und Aussagen sooo angesprochen haben.;)

    Hier kann man einiges anhören/bzw. downloaden: Unter Listening

    http://tomkenyon.com/german-archives -Deutsch Archiv-

    ==============================================

    Vielleicht gibts ja noch andere Interessierte, für die seine „Gesänge passen“ 🙂

    Vorheriges EINLESEN in Tom Kenyons „Arbeiten“ etc. wäre -sicher- hilfreich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: