bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Froh und frei » Haha / Ich bin saudumm, sah nur deren Zehne

Haha / Ich bin saudumm, sah nur deren Zehne

LoL, so saudumm scheine ich zu sein. Ich erkannte der Dreiecke zehne. Icke, der meint, in Zweitimensionaaler Sache etwas gutt zu sein, habe idiotisch versaget.

Wie saudumm bist du? Wieviele Dreiecke erkennst du? Haha, meine Frage geht speziell gerichtet an meine Freunde Archi Tekten. Und Ängscheniöre. Uns alle, die (wie ich) meinen, auf den niederigen Ebenenenen der Materie schlau zu seinein.

Ram, nur so zwischennein, 28.02.0005

.

.

Lösung hier:

https://www.gmx.net/magazine/leben/hot/raetsel-dreiecke-32061316

.

.


30 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    koonzänträschon … haha

    Gefällt mir

  3. Icke sehe 13 🙂 bin aber auch kein Ingschenör

    Gefällt mir

  4. Vollidiot sagt:

    Ich hab geschaut und denke, daß es 2 hoch 4 und noch 0,75 mal 2 hoch 3 dazu is.
    Kann abber sei (net sabberei) daß ich falsch geläsen hab.
    Des kommt jetzt heufiger vor.

    Gefällt mir

  5. Jürgen sagt:

    Ich komme auf 15 Dreiecke. Jetzt schaue ich mir mal die Lösung an…..

    Gefällt mir

  6. Jürgen sagt:

    Na, da lag ich wohl auch daneben 😉

    Gefällt mir

  7. Also, da will ich mal ein wenig korinthenschieterisch sein.
    Lag übrigens auch komplett daneben.

    Aus den Kommentaren des dazugehörigen links stellte sich die Frage aber anders, nämlich: wieviele Dreiecke können darin enthalten sein…..und das hört sich doch etwas anders an als die Frage: wieviel Dreiecken kann man sehen.

    Oder sehr ich das falsch ? Ein bissl dummguck…..

    Gefällt mir

  8. Da gibt es nur drei Lösungen: die von mir und die von Volli, die der Lösung am nächsten kommen und die Lösung der nicht über den Tellerrand hinausguckenden.

    Ich sehe nur ein einziges Dreieck in der Wiederholung als Fraktal.

    Volli versucht die Fraktale in eine Formel zu packen. Als Hobbymatheniker kann ich bestätigen, daß sein Ansatz in die richtige Richtung geht. Jedoch sei zu bedenken, daß es sich um eine alternierende Summe handelt, die gleichzeitig nix und alles berechnet, bzw. beinhaltet.

    So jetzt gehe ich Mal spicken.

    Grottenfalsch diese Lösung. Sie entspricht dem begrenzten Weltbild des Menschen.
    Die Anzahl der Dreiecke da berechnet man so:

    Da kommen drei Lösungen raus. Null Dreieck (die Natur kennt kein Dreieck). Ein Dreieck (der Mensch kann nicht über drei zählen) und Unendlich (alles ist möglich)

    Mathenik liebe ich.

    Gefällt mir

  9. ALTRUIST sagt:

    Ludwig der Träumer
    01/03/2017 um 01:07

    Wenn man einen gsoffen hat , dann sieht man die erforderliche Anzahl der Dreiecke ……….
    Oder eben nach Deiner Formel .

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Seht ihr? So vieldimensional leben wir bereits.

    Gefällt mir

  11. Querulant sagt:

    Ha ha ha Thommi,
    binn noch dümmer als Du!
    Hab bloß bis neune gezählt – dann wars mir heute früh um sexe zu blöde Dreiecke zu zählen und bin wieder in die Heia.
    Mit solchem Schwachsinn haben die iQ-Träger schon früher meine Blödheit erkundet und meine mangelnde Führungsqualitatur.
    Hab schon damals bescheinigt bekommn ein „dummer Köder“ zu sein – also nich einfachst nur „Köter“!!!

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Queruli

    Siehsde, und es erfülleten sich die Weissagungen. Menschen werden sich selber wieder erkennen. Ganz neu wird dir bewusst gemacht, einer Köterrasse anzugehören, selber forschest du auch und wiedererkennst deine bodenlose Dummheit. 9 hast du geschafft, ich 10. Ich befleissige mich, auch auf 9 runterzukommen, das nächste Mal. Mit der Rasse weiss ich noch nicht. Was ist der Schweizer wirklich? Einfach Dummkuh?

    Im Ernst ärger ich mich, dass ich nur schnell schnell gesucht habe. Ich hab da so meine kleinen Ehrgeize. Zweidimensionale Geometrie mag ich, auch Dreidimensionale. Und da, wo ich nicht so schlecht bin, in Hausmannsgeometrie, mich öffentlich als Tubeli hinzustellen, also eines scheine ich zu sein: Wahrer Masochist, haha. Also Dummkuhmasochist.

    Gefällt mir

  13. delledschäck sagt:

    also so wat!! zuerst hatte ich dreizehn (eine schöne Zahl, da von allen geschmäht). Nach dem Lesen der Kommentare fühlte ich mich herausgefordert und hab nochmal ….; bin dann doch tatsächlich auf siebenzehn gekommen (ebenfalls ein schöne und von mir bevorzugte Zahle, da PrimZahl) –Wieso sollte es in der Natur keine Dreiecke geben?–vesteh ich nicht, bin allerdings auch „nur“ ein bescheidener Bauarbeiter__sprich Tsimmerling, also Holzwurm — niks Inschenör oda Arschideggt —

    Gefällt 1 Person

  14. Renate Schönig sagt:

    -Der Kreis und das Tetraeder-

    „Die Sphäre ist ganz offenbar das Äußere, Geschaffene, sie begegnet uns in Galaxien und Planten, Früchten und Körpern. Was aber, so fragte sich Haramein, könnte die innere Struktur der Schöpfung sein? Die Innere Struktur des Raumes, der universellen Energie selbst?

    Haramein ging bei all seinen Untersuchungen davon aus, dass was immer die Natur erschafft, in perfekter Balance erschaffen wird und ließ sich von dieser Annahme leiten. Ausgehend von der Feststellung, dass die Sphäre diejenige geometrische Figur mit der größten Instabilität und Oberfläche ist, vermutete er intuitiv, dass im Inneren das genaue Gegenteil zu finden sein muss.

    Die stabilste dreidimensionale Form ist der Tetraeder, ein Vieleck aus gleichseitigen Dreiecken und der einzige selbst-duale der platonischen Körper. Haramein begann also, den Tetraeder zu erforschen und stieß dabei auf die isotropische Vektormatrix des amerikanischen Architekten, Designers, Philosophs und Schriftstellers R. Buckminster Fuller, einer dicht gepackten Struktur ganz aus Tetraedern und Oktaedern, eine der stabilsten mathematischen Strukturen überhaupt .“

    Auszug aus: https://www.sein.de/heilige-geometrie-und-die-blume-des-lebens-die-physikalische-grundlage-der-schoepfung/

    Gefällt mir

  15. delledschäck sagt:

    Nu hab ich gespiekt — fassungslose zweiDutzend, konnte ich hernach auch ‚wahrnehmen‘. Hätte ich gewußt, daß es sich um einen IQ-Test handelt, wäre mein Interesse geringer ausgefallen — denn es ging mir meist so, daß ich nicht wußte, was die Leutchen eigentlich wollten bei diesen sog. Tests — in der Schule damals wurde mir schon nahegelegt ein geistig verkümmertes Würschen zu sein — dieses scheint bestättigt — ein DummBojtel —
    Diese Erkenntnis hat mir nun am frühen morgen das Gesicht merklich entspannt__bedanke mich

    Gefällt 1 Person

  16. Renate Schönig sagt:

    hab´sch grad vergessen 😉
    zum link oben:

    „Das Dreieck widerspiegelt die dreifältige Natur des
    Universums, These, Antithese, Synthese oder Vater, Mutter, Kind.

    Von jeher gilt die Zahl drei als mystische Zahl.

    Das gleichseitige Dreieck ist die stabilste geometrische Form und steht daher vor allem für
    Stabilität im physischen Sinn, im metaphysischen
    Sinn zusätzlich auch für Energie = männlich.“

    Gefällt mir

  17. Renate Schönig sagt:

    „Die Drei steht für die Dreieinigkeit. Die Drei sagt uns, daß alles im Universum in einer Dreiheit auftaucht. Für uns Menschen heißt das, Körper, Seele und Geist. Wir könnten es auch aus Sicht der Psychologie in Überbewußtsein, Bewußtsein und Unterbewußtsein einteilen. Der Esoteriker spricht dabei eher vom Höheren Selbst, dem Mitteleren Selbst oder Wachbewusstsein und dem Niederen Selbst.

    In bezug auf Gott kennen wir die Dreifaltigkeit Gottes: Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist. Wir können die Drei auch als Osiris (männl. Gott), der die Unsterblichkeit verkörpert, seine Frau Isis, die die pure weibliche Liebe verkörpert, und deren Kind Horus betrachten. Die Drei steht auch für die Familie, also Vater, Mutter und Kind.
    Die Drei steht auch für das vermittelnde Prinzip zwischen den dualen Gegensätzen.

    Es bedeutet auch, wenn sich eine männliche mit einer weiblichen Energie vereint, entsteht etwas drittes, das vorher nicht da war. Das ist ein Schöpfungsprozess.

    Aus Sicht der Schöpfung ist es so, dass als die Zwei entstand, automatisch die Drei entstand, nämlich die Kombination aus den beiden Bestandteilen der Zwei, z.B. aus Gut und Böse.“

    Auszug aus: http://www.kabbalah.de/zahlmyst.html

    Gefällt mir

  18. Querulant sagt:

    Ist mir alles viel zu hoch.
    Scho mei Papa sachte mir:
    Isch wees nur eens, ä fund rindleesch und subbengrien gibt ä scheene briehe

    Gefällt mir

  19. Querulant sagt:

    siehste, bin sogar zu dumm, rindfleesch rischtig zu schreiben.

    Gefällt mir

  20. Michleiden sagt:

    Kristalle sind sich ständig am verändern in ihrer Form, deswegen halten Wissenschaftler auch alles in Bildern und Formeln fest. So bleibt der Mensch in der sozialen Ordnung hängen.
    Hab heut nen interessanten Artikel gefunden:
    http://www.danisch.de/blog/2017/02/25/terror-durch-soziologen/#more-16692

    Gefällt mir

  21. thom ram sagt:

    Michleiden

    In der Tat eine träfe Analyse von Autor Hadmut Danisch.
    Einer der Kulminationspunkte darin:

    *Es ist typisch, charakteristisch für diese Abkömmlinge der Frankfurter Schule, dass es kein greifbares Ziel gibt, sondern der Streit an sich, die Zersetzung des Bestehenden das Ziel ist, ganz egal, was es ist. Es geht zentral darum, permanent Streit zu säen. Der Anlass ist eigentlich nicht wichtig.*

    Gefällt mir

  22. thom ram sagt:

    Äh, aber wie sind wir von den Dreiecken ausgehend bei Polizeischutz vor Soziologen gelandet?

    Wahrlich multidimensionales Denken hier.

    Gefällt mir

  23. thom ram sagt:

    Renate

    Du hast mir das Tetraeder neu gezeigt. Danke.

    Es leuchtet komplett ein, dass das Tetraeder die stabilstmögliche 3D Form ist. Dreiecke sind zweidimensional, so sie aus Platin Iridium bestehen, kaum verformbar. Vier Dreiecke zum Tetraeder zusammengefügt, verhindern gegenseitig die denkbare Verformung der drei Nachbarn in der dritten Dimension.
    Geil.
    Hab ich nie drüber nachgedacht, und sowas als neues Lichtchen aufleuchten zu sehen, macht einfach Spass.

    Gefällt mir

  24. thom ram sagt:

    delledschäck

    Also wenn ich mir deine Sprache und deinen Wortwitz zu Gemüthe führe, habe ich den Eindruck, du seiest ein geistig aber sehr lebendiger Holzwurm.

    Also du seiest bei Intelligenztests durchgefallen. Ich nicht, als 15 Jähriger hat die Testerei einen IQ von 145 ergeben.
    Was heisst das?
    Ich war so angepasst, dass ich den gemeinten Sinn der Fragen verstand.
    Du bist so nicht angepasst, dass du die Fragen richtig liesest und stutzen musst, nicht sinngemäss formuliert oder und mehrdeutig sind.

    1:0 für deine Intelligenz, du Nichtarschideggt.

    Gefällt mir

  25. Michleiden sagt:

    @ Thom Ram

    Naja, es geht bei den Tolteken/den neuen Zauberern um die Beendigung des Käfigs und die wird nun einmal „soziale Ordnung“ genannt. Und interessanterweise las ich bei danisch nun auch „davon“. Diese Prägung gilt es zu erkennen.
    Ich war mir früher auch sicher das richtige zu tun, nur wenn man dann beide Seiten kennt – wird dann was anderes „richtig“.

    Zum Kristall kann man bei 8000Lichter „Blume des Lebens“ 1+2 runterladen.
    Seite 98/99 bei doppelseitiger Seite läßt sich viel zu finden – im ersten Band.
    Kristalle verändern sich speziell unter der Erde, also durch Einwirkung. Sie beherbergen geometrische Muster/Formen.
    Geht nur nicht rauskopierbar 😉

    Gefällt mir

  26. Michleiden sagt:

    Dieser „Käfig“ ist der feststehende Montagepunkt. Der ist hinterm linken Schulterblatt. Er fängt beim müdewerden an zu zittern und so kommt der „Traum“, eine andere Welt. Kinder leben so ständig, da ihre Gehirnwellen nur durch die Schule in den Betawellen sitzen. D.H. ihr Montagepunkt (Bewußtseinswahrnehmung) rutscht ständig hin und her.

    Gefällt mir

  27. Michleiden sagt:

    Einige der neuen Zauberer haben einen Spalt geöffnet und sind mit dem physischen Körper gegangen, sie haben vorher ihrer „soziale Form“ verloren (denn die kostet Energie) und so konnten sie mit ihrer eigenen Energie gehen.
    Sie haben aber auch ihre Körper verbunden. Festen und feinstofflichen.

    So hab ichs jedenfalls verstanden.

    Gefällt mir

  28. delledschäck sagt:

    bedankt-,da fühlt er sich am Bauche gepinselt, derwajl er hockend am sarkasTisch(_inmeiner Phantasie ein Tetraeter auf der Spitze balancierend) seiner Lajbspeise dem zynisMuß fröhnt ……
    –es ist soo einfach und überall : Natur kapieren und kopieren
    oftmals ist es so einfach, so banal, so daß die Antwort auf der Hand liegt, bzw der Bauch sie vorgibt (die erste Idee ist meist die Beste (die Machbare) –doch vor lauter Zahlen und Worte (rumgeschwurble) wissenSe mit der vermeintlichen Antwort niks mehr anzufangen, da die Frage vergeßen, oder aber nicht die entscheidend richtige gestellt worden ist.
    -hah, selber den Faden verloren__male guggn_ in diesem Sinne carpe diem –oda so

    Gefällt mir

  29. thom ram sagt:

    Delli

    Will ich auch. Ich meine sonen Tüsch. Ich meine das auf der einen Spitze stehende Tetraeder.
    Welche Ausführungen gibt es? Ich möchte es mal probieren mit dem neuen, unsichtbarem Material, so, dass also meine sichtbaren Dingsen scheinbar frei Schweben.
    Der Transport hierher ist kein Problem, muss ich dir ja nicht sagen – der Tisch ist unsichtbar, du gibst ihn bei der Spedition als ein Nichts auf, zahlst nix.
    Nimm drei Anwälte mit, zur Spedition, nicht dass sie dir die mit den Turnschuhen auf den Hals jagen. Ich freue mich schon auf die Herausgabe. Herr Voegeli, wir haben hier eine Sendung, die ist nichts. Ich werde das Nichts natürlich per Mofa abholen, denn es hat ja nicht mal Gewicht, einfach saupraktisch, sowas.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: