bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » 13-jähriger, Tesla channelnder und freie Energie einfangendes Gerät bauender Junge

13-jähriger, Tesla channelnder und freie Energie einfangendes Gerät bauender Junge

Freie Energie. Das Thema ist brandaktuell, es wird hochgejubelt und in den Dreck gezogen, Betrüger führen gläubiges Publikum an der Nase herum, und – so denke ich – wirklich funktionierenden Geräten wird der Weg zum Gebrauch durch die Allgemeinheit vorderhand noch erfolgreich verbaut.

Dank an Petra für die gute Post.

Ich wünsche dem Max Loughan freies Leben und ich wünsche, dass seine Berufung zum Segen Vieler werden wird.

thom ram, 11.10.0004NZ (Neue Zeitrechnung. Wer nur die Schulpfüsick gelten lassen will: 2016)

.

.

13-jähriger Junge channelt Tesla und baut einen Freien-Energie-Generator für unter 13 Euro!

„So kitschig wie es klingen mag, vom ersten Tag an auf diesem Planeten, wusste ich, dass ich aus einem einzigen Grund hier bin: Um etwas zu erfinden, dass uns allen eine Zukunft ermöglicht, in der wir glücklich, gesund und in Sicherheit leben können.“ (Max Loughan)

Der 13-jährige Teenager Max Loughan aus Nevada hat den Geist von Nikola Tesla „empfangen“ und einen Freien Energie Generator gebaut, der sehr an eine Tesla Spule erinnert.
Weiterlesen —> hier
.
.
.

30 Kommentare

  1. Till sagt:

    Je mehr Menschen sich damit beschäftigen, die dafür einen Affinität besitzen, um so schneller kommt der Durchbruch und wie wir sehen nicht von den Älteren sondern von denen die noch nicht in den verschränkten Denkmustern drin stecken, so auch hier http://www.matrixblogger.de/25jaehrige-frau-erfindet-gesundes-antibiotika/. Alles Möglichkeiten, die sie nicht mehr lange unterdrücken können. Da scheint sich die kosmische Energie schon auszuzahlen…bin gespannt was in den kommenden Monaten alles möglich werden wird.
    Der Gedanke kam mir beim Schreiben. Evtl. wird der Wandel in der Welt gerade durch unsere Kinder eingeleitet, indem Sie Dinge nur aufzusammeln brauchen an denen wir unser Leben lang vorbeit gelaufen sind.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Und hier gehts weiter mit Wasser statt Sprit:
    Nix Neues auf BB, aber hier ein paar brauchbare Tipps.

    Peter Salocher ist uns vor über 25Jahren begegnet mit seinen wunderbaren
    Baumessenzen und Bauminformationen.

    http://www.wasserstattsprit.info/

    Gefällt 1 Person

  4. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens,
    schön wäre es ja, leider habe ich -bis auf solche seltsame Drahtgewirre, wie diesen hier- noch keinerlei funktionsfahigen Generatoren gesehen.
    Allerhand Leute werkeln daran rum uns sind noch auf keinen grünen Zweig gekommen und andere behaupten Bauanleitungen gegen Bezahlung liefern zu wollen.
    Letztere sind windige Kerle, von denen man die Finger lassen sollte.
    Im Beispiel dieses Jungen könnte z.B. sogar Energie aus der Kiste raus kommen, wenn in der Gegend eine stärkere Funkstation sendet.
    Ich würde mir nicht zutrauen, den Unterschied zu Tesla-Energie zu erkennen.
    Wir haben als kleine Jungs mal einige längere Drähte in die Luft gehangen und mit einem Multimeter gegen die Erde sogar erhebliche Spannungen messen können. Die Herkunft dürften Mittelwellensender gewesen sein.
    In der Nähe solcher Funkstationen kann man über eine metallene „Wäscheleine“ schon mal das Licht in der Laube speisen.
    Natürlich kann und soll man die Hoffnung auf freie Energie nicht aufgeben. Jeder Vorschlag ist willkommen.
    Den von Robert Stirling erfundenen Stirlingmotor z.B. könnte man mit Sonnenenergie betreiben.
    Gasbetrieben existiert das ehemalige spanische Patent als Seriengerät bei Viessmann. In Gegenden mit viel Sonne könnte man aber genau die nutzen, aber leider eben nur tagüber.
    Ich sehe im Moment jedenfalls noch keinen Durchbruch für freie Energie, weil ich kein funktionierendes Verfahren finden konnte, das mich überzeugt hat.
    Trotzdem interessant, wenn ein Bube oder Mädchen sich dazu Gedanken macht.

    Letztens hatten wir hier im Norden die Diskussion zur Kapazitiven Speicherung gewonnener Energie für die „Nachtlücke“. Ich war schon sehr erstaunt, welche Kapazitäten sich als Hobbyprojekt mit einfachsten Mitteln realisieren lassen.
    Wer sich auskennt weiß, dass vor 2-3 Jahrzehnten Kondensatoren mit einem Farad Kapazität in handhabbarer Größe eine Sensation waren.
    Die Superkondensatoren von heute haben hunderte bis einige tausende Farad. Der Vorteil: sie lassen sich sehr schnell aufladen und wären ein genialer Speicher für Fahrzeugantriebe.
    Aber auch davon ist noch nicht viel zu hören.

    Wasserstoff wäre etwas Feines, den würde sogar die Industrie akzeptieren und ist umwelttechnisch beim Verbrauchen ein Gigant.
    Wenn da nur die Herstellung nicht wäre…. Bakterienfarmen könnten das auch über das Sonnenlicht, leider nicht prktikabel.

    Aber nicht entmutigen lassen. Möglicherweise kommt die zündende Idee ja noch, z.B. von einem Kind.

    Liebe Grüße
    Martin

    Gefällt mir

  5. mkarazzipuzz sagt:

    @Petra von Haldem
    Das ist natürlich interessant.
    Der Generator sieht sehr professionell aus, hat aber sehr dicke Stromleitungen. Ich tippe mal auf >> 20Ampere bei vielleicht 12 oder 24 Volt in der Versorgung
    Darum habe ich mal für meine Erkenntnisverbesserung dem Team die für mich alles entscheidende Frage gestellt und hoffe auf Antwort:

    „Wieviel Kilowatt-Stunden braucht ihr für die Herstellung von einem m3 Wasserstoff (kWh/m3)

    Ich bin natürlich sehr gespannt, ob ich auch erstaunt sein werde.
    Denn der Energieverbrauch für die Herstellung des Wasserstoffes ist der Knackpunkt in diesem Verfahren.

    also, ich bin sehr gespannt.

    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  6. mkarazzipuzz sagt:

    @Petra von Haldem
    Jaja, nun habe ich es gelesen. Meine Mutmaßungen waren richtig.
    Ich habe nun auch eine Antwort erhalten.
    10l Gas in einer Minute für 140Watt über diese Minute eingespeiste Leistung.
    Das kann man ziemlich einfach umrechnen, denn der Wärmeinhalt von Wasserstoff und Sauerstoff sind ja bekannt.
    Ich habe also heraus bekommen, dass man für 8,4 kWh real eingespeiste elektrische Energie etwa 3 kWh theoretische Wärmeenergie in Form von Wasserstoff wieder bekommen kann.
    Diese Energie wird dann möglicherweise in elektrische Energie umgesetzt. Der Wirkungsgrad liegt hier bei ca. 0,3.
    Das Betreiben eines Brenners macht es ja nicht besser. Wasserstoff in einem bekannten und bewährtem Verfahren herstellen um ihn hinterher wirtschaftlich verbrennen zu können?! Was für ein Unsinn!!!
    Muss man derartigen Unsinn eigentlich noch kommentieren?

    Nein, es sei denn über Bakterien oder so….
    Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  7. mkarazzipuzz sagt:

    @Petra von Haldem
    nun, ich bin nicht erstaunt meine Erwartungen bestätigt zu sehen. Die Originalaussage:
    „Unsere Dry-Cells produzieren je nach Größe zwischen 3 und 10 Liter Gas
    pro Minute. Dabei konsumiert die Zelle laufend zwischen 80 und 140 Watt.“

    Die Herstellung des Knallgases stellt sich damit rein energetisch folgendermaßen dar:
    verbrauchte Energie : 8,4 kWh
    erzeugte Energie (HHO): 3 kWh
    Positiv betrachtet ist das ein Wirkungsgrad von 35%, er ist in der Realität sicherlich um Einiges schlechter!
    Nun wie geht es weiter? Was macht man mit diesem erzeugten Gas?
    Verbrennen? O.K., dafür gibt es aber keine Brennwert-Geräte von der Stange.
    Für eine Brennstoffzelle verwenden? Ja, das geht. Deren Wirkungsgrad ist aber selbst für reinen Wasserstoff nicht wirklich berauschend.
    Mit anderen Worten: „schön mal gemacht zu haben“. Brauchbar: Nööö, nicht wirklich.

    Lieben Gruß
    Martin

    p.s.
    die Realität wird durch den noch so netten „Guru“ nicht real verbessert.
    Also mit anderen Worten: ich halte das Konzept mit dem Knallgas für einen Witz. Das mag Spaß machen, aber es ist leider keine freie Energie. Die Anzahl der nötigen Sonnenkollektoren für die Elektrolyse zeigt deutlich die Untauglichkeit. Und aus dem Netz?: mindestens hier bei uns ein Witz. In der Schweiz wird es auch nicht viel besser aussehen.

    Gefällt mir

  8. @mkarazzipuzz

    Danke Dir für die fachkundige Recherche und die Mitteilung hier.

    Natürlich war das blöd von mir, ausgerechnet hier beim Thema FE, mit dem Wasser statt Sprittt zu kommen…….. (war nur zu faul zum Suchen, wohinein ich das hätte plazieren sollen 🙂 )

    Bin schon froh, dass der blogwart mich nicht rügt wegen Ablenkung zum Thema.

    Dennoch ist die ganze Sache potentiell interessant, da ich zum Beispiel normalerweise eher Wasser zur Verfügung habe/hätte als Erdöl, ganz abgesehen von der Sauerei, die mit der Petrochemie getrieben wird 🙂

    Nochmals danke und klaro: wir arbeiten an unserer Moralität, damit auch endlich Freie Energie Geräte gehandhabt werden können, da diese nämlich nicht funzen bei „Geiz ist geil“-Mentalität.
    Aber das ist ein neues Spinner-Fass……………….. 🙂

    Gefällt mir

  9. mkarazzipuzz sagt:

    @Petra von Haldem
    Du merkst ja bestimmt, dass mich die Sache ungemein interessiert, ich meine damit auch das ursprüngliche Thema. Selbstverständlich wird es Wege geben, von denen wir gerade eben noch nichts wissen.
    Und dein Hinweis ist auch gut gewesen. So habe ich, weil es mich interessiert, endlich mal nachgerechnet und habe auch angezweifelt, was bei mir raus kam. Allerdings habe ich im Netz denn die Zahlen auch wieder gefunden.
    Wasserstoff wäre wirklich schön. Wasserdampf als „Abgas“. Das wäre es doch.
    Aber zum Tesla-Generator habe ich bisher leider nur „Halbseidenes“ gelesen. In einer Welt voller Funkstationen und Radaranlagen kann man „Allerhand“ einfangen, was zu Tesla’s Zeiten noch undenkbar war.
    Das wollte ich damit sagen.
    Für dich als Tipp zum anschauen möchte ich dein Interesse doch noch einmal auf den Stirlingmotor lenken.
    Such mal im Netz. Eine absolut interessante Maschine, leider auch noch nicht im Mainstream.
    Die ließe sich mit ihrem heißen Kopf sogar irgendwo in einem Abwärmestrom unterbringen.
    Also Petra, hab Dank für den Hinweis, der mich zum Lesen brachte.
    Da ich ein Inschenscheur der Technique bin, hat es mich sehr gefreut.

    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  10. Lieber Martin,

    es freut mich sehr, hier auf BB menschengemäßen 🙂 Kommentaraustausch zu praktizieren.
    Danke auch dafür.

    Vor ca 12 Jahren haben wir uns in ein Projekt mit reingegeben, dass zur damaligen Zeit und vielleicht auch heute noch?? mit einem höher zu erreichenden Wirkungsgrad angetreten ist.

    2011/12 sollten nach Anfangs-Planung die ersten kleinen Kraftwerke auslieferbar gewesen sein.
    Der Prototyp zeigte jedoch noch nicht DEN Erfolg, den Schaeffer errechnet hatte.

    Dann „passierten“ etwas merkwürdige Verzögerungen, na, ich sag mal mit leicht „mafiösen“ Vorkommnissen, sodass ich das Gefühl bekam, dass da was untergraben wurde/wird.
    Na, nix Neues.
    Dennoch gehts ungebremst weiter. Feine Menschen sind das.

    Hier mal der link dazu: http://www.lesa-maschinen.de/

    Klar: handfester Maschinenbau…….aber etwas aufgelockerte Thermodynamikdogmen 🙂
    Soviel erst mal zum Stirling……. 🙂

    Ebenso lieben Gruß
    Petra

    Gefällt mir

  11. mkarazzipuzz sagt:

    @Petra von Haldem

    Hallo Petra,
    habe ich mir angeschaut und sieht interessant aus. Die Feuerung lässt sich bestimmt auch als Brennwert-Technik auslegen. Dann schaft man zusätzlich 10…15 %.
    Du bist aber nicht ausgestiegen, wie ich deinen entnehmen kann?
    Ich würde gern mehr über die Probleme lesen. Ist hier im Forum vielleicht zu viel des Guten.

    @ thom ram
    kannst du Petra meine email in die Post stecken? Oder gibt es hier im Forum einen nicht offenen Kanal?

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Mkarazzi

    Ich habe der Petra was von dir eingeworfen.

    Ich habe nichts dagegen, wenn im Kommentarstrang das eine Thema auf ein anderes wechselt, so es harmonisch geschieht. Das ist hier der Fall. Also gerne hier weiter von mir aus.

    Fühle dich frei, privatiter mit Petralia, wenn sie sich gemeldet haben wird, oder hier.

    Gefällt mir

  13. mkarazzipuzz sagt:

    @thom ram
    ja natürlich kann Petra gern auch hier weiter mit mir korrespondieren, falls es ihr gefällt.
    Manchmal will man aber das Eine oder das Andere doch nicht so breit getreten sehen. Hier hatte ich den Eindruck, dass bei öffentlicher Nennung u.U. rechtliche Konsequenzen zu fürchten sind. Nur deshalb also.

    Lieben Gruß
    Martin
    -auch ein Spinner-

    Gefällt mir

  14. thom ram sagt:

    Mkarazzi

    Ich habe schon so viel rausgehängt, allem voran Menuhins Buch, dass auch ein wenig talentierter deutschsprachiger Anwalt mit einem auch wenig talentiertem deutschsprachigen Richter mich locker des Irrsinns oder der Volksverhetzung oder besser beides zusammen bezichtigen und mir entsprechende Behandlung zuteil werden lassen kann.
    Ob hier von Geräten, welche mehr oder weniger Leistung ausspucken, gesprochen wird, fällt nicht ins Gewicht.

    Es kann sein, dass ich dich falsch verstehe.
    Du sprichst von was Anderem? Sowas wie Patentverletzung? Klau von sogenannt geistigem Eigentum?
    Das allerdings ginge dann auf deine/eure Kappe.

    Gefällt mir

  15. mkarazzipuzz sagt:

    Nein thom ram,
    davon rede ich nicht. Das Patent ist alt und gewiß nicht mehr gültig. Darum mach dir keine Sorgen.
    Es geht um die Steine, die hier vielleicht zur Verzögerung in den Weg geworfen wurden….
    Also locker durch die Hose atmen.
    Mich interessiert das Thema und ich wüßte gern mehr, als bisher hier steht.
    Und den Rest vermute ich auch nur.
    Da ist nichts Böses.

    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    mkarazzi

    ok. Hiefür haben wir ja das bb vor Um. Fragen. Anbieten. Hinweisen. Fätze und juble.

    Gefällt mir

  17. mkarazzipuzz sagt:

    @thom ram
    du hast doch alles richtig gemacht.
    Dein Forum, das mag ich hier mal posten, ist ein Hort der Freiheit. Ich fühle mich wohl hier.
    Das, was du hier leistest, ist wirklich a la bonheur.
    Und allein deswegen gebührt dir Achtung.
    Das aber hier ist davon abweichend.
    Du musst dir keine Sorgen machen, es geht um ein interessantes Projekt.
    Auch ich habe dazugelernt. Ich kannte diesen Ansatz noch gar nicht!!!
    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  18. @mkarazzipuzz

    Martin, habe Dir ein mehlchen gesendet auf Wunsch hin 🙂

    Gefällt mir

  19. Gravitant sagt:

    Spin bedeutet Wirbel.Bewegung entsteht allein durch das Fließenlassen in Wirbebewegungen.
    Die Natur ist voll von Wirbeln und Spiralen.
    Es gibt Spiralnebel im Weltall,Tiefdruckwirbel in der Atmosphäre,Wasserwirbel,Elektronenspin u.v.m.,
    kosmische Lebensenergie,die Schulwissenschaftler bekämpfen und nicht verstehen.
    Licht als Teilchen und Welle ist denen nicht vorstellbar.

    Da wäre für Krankheit kein Platz mehr.
    Im Bereich von Körper gibt es nur eine Regel,und die heißt:
    Es gibt keine Regeln!
    Iß nicht,was Dir nicht schmeckt.
    Und so wird unser Körper zum vibrierenden,klaren,gesunden und heiligen Werkzeug,
    das unsere Visionen in dieser physischen Realität manifestiert.

    Ziel sollte es sein,mit sich selbst ZUSAMMENZUKOMMMEN
    und ewig ZUSAMMENZUBLEIBEN.
    ZUSAMMEN ist das Hauptschlüsselwort für die ganze Untergrund-Fabrik.

    Gefällt mir

  20. mkarazzipuzz sagt:

    @Gravitant
    „Die Natur ist voll von Wirbeln und Spiralen.“

    und sie ist voll von laminaren (gleichmäßigen) Strömungen.

    Deine „verschwurbelten“ Wörter sind in meinen Augen nur der Erguss einer sphärischen Existenz.
    Lesen ja, Akzeptanz: NEIN!
    Geschwurbel bleibt hat Geschwurbel.

    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  21. thom ram sagt:

    krazzi

    Wenn du etwas nicht verstehst, ist das in Ordnung. Das, was du nicht verstehst, als Schwurbelei zu bezeichnen, ist überflüssig.

    Mich reut der Platz im Kommentarstrang für solch Unfruchtbares. Lass es.

    Gefällt mir

  22. Gravitant sagt:

    @mk
    Ich beachte gar nicht,was ich nicht akzeptiere.
    Leben und Gesundheit finde ich besser als Krankheit und Leid.
    Was der Bauer nicht kennt,das frißt er nicht.
    Magie wirkt aber schon,alleine durchs lesen.

    Gefällt mir

  23. Renate Schönig sagt:

    mkarazzipuzz
    11/02/2017 UM 06:42

    Manchmal hilfts, den BLICKWINKEL zu ändern … und „Geschwurbeltes“ kann plötzlich „erhellend wirken“ 😉

    Gefällt mir

  24. Renate Schönig sagt:

    Gravitant: „Die Natur ist voll von Wirbeln und Spiralen.
    Es gibt Spiralnebel im Weltall,Tiefdruckwirbel in der Atmosphäre,Wasserwirbel,Elektronenspin u.v.m.,
    kosmische Lebensenergie,die Schulwissenschaftler bekämpfen und nicht verstehen.
    Licht als Teilchen und Welle ist denen nicht vorstellbar
    .“

    —————————————————-

    Falls Interesse besteht 😉 > s. auch eingestelltes Video hier: https://bumibahagia.com/2017/02/09/postkasten-4/comment-page-1/#comment-63637
    Renate Schönig
    11/02/2017 UM 14:02

    „Wirkung elektromagnetischer Felder und Schwingungen auf Lebendiges – Dr. U. Warnke -„

    Gefällt mir

  25. mkarazzipuzz sagt:

    Wisst ihr,
    mich ärgert ein wenig, dass ihr Euch mit Schwingungen, Magnetfeldern und eben auch Sphären beschäftigt, während neben EUCH Bomben einschlagen.
    Ja Ghandi hat etwas bewirkt. Aber nur damals. Und Heute? Ist indien nun wirklich reicher geworden?
    NEIN. Es ist ein nettes Stückchen Erde, in welchem viele armseeligen Gestalten rum laufen, die einfach nur ein wenig essen wollen. Sie bekommen es …. ausnahmsweise und manchmal.
    Indien ist heute ein Müllhaufen der Finanzaristokratie.

    „Deutschgland“ ist genau diesem Schicksal bestimmt. Es dauert nur noch etwas.

    Und während ihr den „elektromagnetischer Felder und Schwingungen auf Lebendige“ hinterher lauft, regulieren die „Macher“ EURE Wirklichkeit!!
    Also nehmt es mir nicht krumm, aber ich halte „Geschwurbel“ für blöd und vor Allem für dem Ziel fern.
    Die Realität kann man nach meiner Auffassung nur mit Realität begegnen. Schwingungen helfen m.E. nicht.

    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  26. mkarazzipuzz sagt:

    Sorry,
    Die Realität kann man nach meiner Auffassung nur mit Realität begegnen.
    sollte eigentlich
    Der Realität kann man nach meiner Auffassung nur mit Realität begegnen.
    heißen.
    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  27. thom ram sagt:

    Krazzi

    Was lässt dich vermuten, dass Mensch, der sich hier über feinstoffliche Angelegenheiten unterhält, im Alltag nicht zulange? Materiell zulange?

    Also wenn ich zum Beispiel aufm Klo sitze, dann schreinere ich nicht und ich schreibe nicht. Doch nach dem Klo, dann schreibe ich oder schreinere ich oder widme mich den Kindern.

    Ich gehe davon aus, dass Kommentatoren, welche 14/24 nichts anderes machen als kommentieren, 0,01 Promille ausmachen.

    Gefällt mir

  28. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens Thom,
    wenn ich aufm Klo sitze, sinniere ich durchaus über Gott und die Welt. Man muss nicht immer schreinern, feilen oder Drähte ziehen. Alles hat seine Zeit…
    Und über „feinstofflich“ lässt sich trefflich fachsimpeln.
    Alles was man in die Welt setzen kann (ohne jeden Nachweis zur Realität!) muss nicht zwingend „feinstofflich“ sein, es könnte auch purem Unfug ähneln.
    Und darum geht es.
    Mir ist durchaus bewußt, dass es (im Moment für mich) unbegreifliche Dinge gibt.
    Ich ertrage es, sie (noch nicht) nicht zu begreifen.
    Allerdings laufe ich nicht philosophierend durch die Gegend, so frei nach dem Motto „irgendwie könnte es doch sein…“, während dessen sich die reale Welt gerade eben mal zerlegt.
    Sei mir nicht gram. Ich bin, wie ich bin. Und für den Fall, das ich zu den 14/24igern gehören sollte, bin ich gern ein Teil der 0,01 Promille.
    So ist das nun mal bei mir. Ich laufe gefühlte 100 mal ein einem der 24h laufenden Rechner vorbei und wenn was rein geschoben wird, sehe ich das. Nur halt auf’m Klo hab ich noch keinen Online-Rechner. Ich denke mal drüber nach.
    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  29. Gravitant sagt:

    Es gibt seit geraumer Zeit Erfindungen,
    die weggeschlossen wurden in Safes,
    und dazu gehört z.B. eine Erfindung,
    ein Motor,der aus dem Magnetfeld der Erde gespeist wird.
    Da die Ölindustrie nicht angetan war von dieser Erfindung,
    ist sie weggeschlossen worden.
    Die weggeschlossenen Erfindungen von Nikola Tesla
    werden wieder nacherfunden.
    Die Autos werden ohne Benzin,Diesel,Gas fahren.
    Vorher werden aber noch veraltete Parteien,Fraktionen,ReGierfirmen abgeschafft.
    Danach folgen Teleportationsgeräte,
    die das jetzige Paketsystem überflüssig machen.
    Eine Erweiterung sind dann die Replikatoren.
    Man drückt auf Duplizieren und erhält einen weiteren Gegenstand.
    Das Gerät kann aber auch entmateralisieren,
    also Knöpfe nicht verwechseln.

    Licht kann nicht verlieren,
    das ist unmöglich,
    Wenn ein Raum sonnendurchflutet ist,
    der andere ohne Fenster ist,
    öffnet man die Tür,
    die Schwärze kommt herausgekrochen
    und das Licht breitet sich aus,

    Gefällt mir

  30. Gravitant sagt:

    Mozart sagte,daß er eine neu erdachte Komposition „mit einem Blick “ erfassen konnte
    -nicht ihre einzelnen Teile in Aufeinanderfolge,
    sondern alle gleichzeitig in ihrer Gesamtheit.

    Goethe sagte:
    „Zwei Seelen gibt es ach in meiner Brust“

    Zusammenkommen,Zusammenfinden,Zusammenbleiben zu einer Seele.

    Um Wunder zu bewirken-GÖTTLICH

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: