bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Verwüstung der Erde / Was soll das mit mir zu tun haben

Verwüstung der Erde / Was soll das mit mir zu tun haben

Das I Phone, stellvertretend für alles, was das kleine konsum-idiotisierte Arschloch (also ich und du) zum Raubbau beiträgt.

thom ram, 29.05.0006 (2016)

.

.

.


35 Kommentare

  1. Andy sagt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

    Liken

  2. jokey sagt:

    Vor Jahren – als dieser Appel-für paar Eier – Wahn startete, nannten wir paar Konsumabtrünnigen das Ding : Mercedes des kleinen Mannes – Also man bekommt es via Knebelvertrag – kann sich mancher leisten, wenn er auf anderes verzichtet…

    Liken

  3. thomram sagt:

    Lieber jokey

    mir ist grad drum, als Oberlehrer zu kommen.

    Die Menschen können nicht nur genug zu essen haben, sie können auch ein Blödfohn haben, wenn sie es schätzen…doch….
    das Blödfohn muss die Qualität aufweisen, um 30 Jahre zu funzen erstens. Nämlich wegen Raubbauabbau.

    Zweitens und dies vor Erstens: Die Menschen müssen vom Konsumirrsinn runterkommen, das heisst, sie müssen sich ihrer Selbste besinnen, dann ist Konsumirrsinn eh in sich zusammengesunken.

    Liken

  4. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  5. gabrielbali sagt:

    “Die Menschen müssen vom Konsumirrsinn runterkommen…”, meint ein Oberlehrer, der gute Gruende haette, in erster Linie einmal das eigene Konsumverhalten kritisch unter die Lupe zu nehmen. Aber nein, es heisst da “Die Menschen muessen…” und es heist da nicht einmal “Wir Menschen muessen…” oder gar, und das waere wohl das einzige, was tatsaechlich eines Lehrenden wuerdig waere: “Ich muss selbst…”.

    Genau dieses Beispiel zeigt, weshalb sich so wenig bewegt, wenn es um Veraenderungen “zum Guten” geht. Man erwartet die als notwendig erachteten Schritte zur erhofften Veraenderung stets von anderen Menschen – siehe “Die Menschen muessen…” – waehrend man selbst durch sein Konsumverhalten (der bei einem selbst aber gewiss niemals als “Konsumirrsinn” bezeichnet wird!) weiterhin Millionen und Abermillionen (!) Menschen an Fliessbaender kettet und in der, vom Oberlehrer sonst staendig angeprangerten Sklaverei haelt. Damit wird man zwar selbst auch zum Sklavenhalter, aber so ist das halt mit dem Splitter im Auge des anderen, der einem kurioserweise den Blick auf den Balken vor dem eigenen Auge verstellt.

    Oder werden, wenn man immer wieder Flugzeuge besteigt und damit mitunter sogar ganze Kontinente durchquert, wenn man Zuege benuetzt, wenn man fuer sich Motorraeder, Apple-Produkte und vieles andere mehr, was man taeglich zu benoetigen glaubt, produzieren laesst, nicht erst all die Fliessbaender noetig, die de facto dann den erwaehnten “Konsumirrsinn” moeglich und eigentlich ausmachen?

    “Wer ohne Suende ist, werfe den ersten Stein”, heisst es so treffend und ich fuege hinzu “…..und vor allem, wenn er selbst im Glashaus sitzt“.

    Es ist gewiss ganz einfach zu postulieren “Die Menschen müssen vom Konsumirrsinn runterkommen…” und wohl auch gerechtfertigt, aber dabei gar nicht zu bemerken, dass man selbst einer dieser Irrsinnigen ist, der all den vom Oberlehrer kritisierten Irrsinn des Konsums staendig selbst neu befeuert, sollte dem Schreiber zumindest peinlich sein.

    Weit weniger peinlich waere es gewesen, haette es zumindest geheissen “Wir Menschen muessen…”.

    Gar nicht peinlich waere nur ein “Ich muss selbst einmal runterkommen…”, aber davon ist da kein Wort zu lesen…

    Liken

  6. luckyhans sagt:

    @ Gab-i:
    Sehr schön, daß Du daran erinnerst, daß man nicht mit dem Ellenbogen auf andere zeigen soll, wenn man selbst sich nicht „vorbildlich“ verhält – Du bist natürlich über solche „Vorwürfe“ erhaben… 😉
    Aber wird nicht auch ein Großteil Deiner Einkünfte auf der Basis von Ausbeutung, Unterdrückung und Ungerechtigkeit „erstellt“?

    Wie kann man sich komplett aus dem System „herausmontieren“, solange man nicht wirklich autark ist, d.h. tatsächlich rundum Selbstversorger ohne wenn und aber?

    Und wo soll das heutzutage noch gehen – autark sein?
    Hier im alten Europa jedenfalls nicht, und der Mensch hat ja die Arbeitsteilung nicht erfunden, um später wieder zu den Ursprüngen zurückzukehren, oder?

    Also: der Mensch als gesellschaftliches Wesen kann nicht ohne andere leben, und damit muß er an der Gesellschaft, so wie so momentan ist, auch teilnehmen – mit allen Konsequenzen, d.h. daß er auch die „negativen“ Prozesse unterstützt, ob er will oder nicht.

    Die Frage kann also nur sein: in welchem Maße tue ich das?
    Und: kann ich das mit meinem Gewissen vereinbaren?

    Und da ist jeder Oberlehrer oder Ober-Oberlehrer-Verbesserer eben fehl am Platze, denn auch die subtilste „Zurechtweisung“ (peinlich) ist eine Form von Herrschaft und damit Unterdrückung und Vergewaltigung des Selbst des anderen…
    Jeder sei erstmal für sich selbst zuständig, meine ich verstanden zu haben: warum sollen dan andere „peinlich“ sein?
    Vielleicht ist das deren „Weg“ zur Zeit?
    Warum also bewerten?

    Und warum überhaupt jemanden persönlich angreifen, wenn es doch allen „nur um die Sache geht“?
    Oder geht es um was anderes? 😉

    Liken

  7. thomram sagt:

    00:28

    Es stinkt. Hat da einer vor die Tür geschissen?

    Liken

  8. jokey sagt:

    Da ich nach der Maxime „Wenn du nicht weisst ob etwas gut ist oder schlecht mach lieber erstmal garnichts“
    lebe und in diesem Fall Thema „extreme Superhandys – estreme Ausbeutung“ denke ich es gibt für mich keine andere Alternative als Boykot – Witz: Dess stinkt denen die daran verdienen wollen,,,
    Wer scheisst die Welt voll. Alle – der eine mehr – der amdere weniger. Konsumenten statt Menschen.

    Es wurde da schon vom gabrielbali und luckyhans geantwortet. Alle Argumente sind da. Dieses Thema scheint in
    eine Meta-Ebene zu fliessen –
    Warenproduktion im Konsumismus in leider auf Obszelenz ausgerichtet.
    Kein Angriff – keine Verteidigung.
    Oder geht es um was anderes?😉

    Wieviele Zen-Meister brauchts um ne Glühbirne einzuschrauben ?

    Liken

  9. gabrielbali sagt:

    @ luckyhans

    .

    Zitate, Formulierungen, Wortschoepfungen, die hier bereits alltaeglich sind, zum Beispiel:

    ”…..das kleine konsum-idiotisierte Arschloch (also ich und du)” und “Hat da einer vor die Tür geschissen”

    Riecht/stinkt das nicht verdaechtig nach unerledigter analer Phase? Oder ist das der Beitrag zum Glueck, den bumi bahagia hier leisten will? Ich erinnere fuer all jene, die es vielleicht gar nicht wissen, “bumi bahagia’ ist Indonesisch und bedeutet “Glueckliche Welt”.

    Hans, mit Deinen Zeilen (Kommentar oben) rennst Du bei mir offene Tueren ein.

    Zitat: “Du bist natürlich über solche „Vorwürfe“ erhaben…”

    Das habe ich auch niemals behauptet, denn ich kehre staendig vor meiner eigenen Tuere, auch wenn Du das nicht mitbekommen solltest. Taeten dies alle, lebten wir einer vollig anderen Welt. Ich kann fuer mich jedoch auschliessen, einem Konsumirrsinn zu froenen, wie er hier kritisiert wird. Das genaue Gegenteil in meinem persoenlichen Konsumverhalten ist der Fall. Unser gemeinsamer Freund kennt meine Lebensart und koennte Dir das bestens bestaetigen, so er es will.

    Zitat: “Aber wird nicht auch ein Großteil Deiner Einkünfte auf der Basis von Ausbeutung, Unterdrückung und Ungerechtigkeit ‘erstellt’?”

    Nein, da irrst Du Dich. Es ist definitiv anders und darauf bin ich auch stolz. Ein kleiner Teil ja, dem bin auch ich nicht imstande auszuweichen. Der Grossteil meiner Einkuenfte stammt allerdings aus einem fairen Austausch von Geld und Waren bzw. Leistung – und dieser Teil waechst und wird laufend groesser.

    Zitat: “Also: der Mensch als gesellschaftliches Wesen kann nicht ohne andere leben, und damit muß er an der Gesellschaft, so wie so momentan ist, auch teilnehmen – mit allen Konsequenzen, d.h. daß er auch die „negativen“ Prozesse unterstützt, ob er will oder nicht.”

    Auch diesbezueglich bin ich ganz bei Dir (allerdings, wenn ICH das behaupte, wird es mir auch staendig angelastet). Ich weise auch immer darauf hin, dass wir, als mit dem Kapital vernetzte Menschen (wahrscheinlich nahezu ohne Ausnahme), sowohl an diversen Waffengeschaeften, wie auch an den Kriegen partizipieren und selbstverstaendlich auch an den sonstigen “Machenschaften” des Kapitals, wobei wir da, als gewoehnliches Volk eher die Zahler, die Finanziers sind (und damit ebenfalls mitverantwortlich!) und – kurioserweise – kaum jemals an die uebervollen Futtertoepfe heranommen, die daraus erwaechsen.

    Man denke auch daran, dass z. B. Gewinne der Lebensversicherungen durch Jahrzehnte hindurch mit Hilfe von Spekulationsgeschaeften zustande kamen, die haeufig auch zu Lasten der sog. Dritten Welt gingen – und immer noch gehen. Wetten auf Getreide- und Sojabohnenpreise zum Beispiel, die die Getreide- und Sojabohnenpreise weltweit in die Hoehe trieben und immer noch treiben, sind der Standard. So hat die Lebensversicherung von Otto Normalbuerger und seine daraus erzielten Gewinne (auch wenn sie noch so gering sein werden, nachdem die Zocker der Versicherungen sich auch kraeftig bedient haben), direkt mit dem Hunger in dieser Welt zu tun, was die allerwenigsten Leute wissen und auch gar nicht wisen wollen.

    Zitat: “Und warum überhaupt jemanden persönlich angreifen, wenn es doch allen ‘nur um die Sache geht’?”

    Magst Du mich bitte aufklaeren, wer da wen angegriffen haben soll? Da komme ich selbst beim besten Willen nicht drauf…

    Oder geht es da einmal mehr um das verstaerkt um sich greifende Phaenomen, dass sich immer mehr Leute gerne angegriffen fuehlen und dazu jeden x-beliebigen Anlass benuetzen? Sei es, um einen Grund zu haben einen (selbstverstaendlich “nur” Verteidigungs-)“Krieg” zu beginnen oder sei es, den vermeintlichen Angreifer mit “Ignoranz” hart bestrafen zu koennen, was jenen, die sich beleidigt fuehlen auch grossen Spass zu machen scheint.

    Das “Bestrafen” scheint ohnedies nach wie vor ein Lieblingsthema fuer viele Menschen zu sein. Anders ist es gar nicht erklaerbar, dass es auf der Welt heutzutage immer noch Gefaengnisse gibt bzw. zusaetzlich sogar neue gebaut werden muessen. Dabei sollte es sich laengst herumgesprochen haben, dass Gefaengnisse die wahren Brutstaetten fuer Kriminalitaet sind und kaum jemand jemals gelaeutert aus solchen “Correctional Institutions” herauskommt (wie Gefaengnissse in den USA, in AUS und in NZ seit einiger Zeit genannt werden). Abgesehen davon, dass in all den Gefaengnissen, weltweit, meist noch die falschen Leute einsitzen. Die kleinen Gauner werden bekanntlicherweise “gehenkt”, die grossen laesst man selbtverstaendlich laufen…

    Sorry, off topic now – wird nicht mehr vorkommen… 😉

    Liken

  10. gabrielbali sagt:

    @ den Freund der gepflegten Fäkalsprache

    .

    “Es stinkt. Hat da einer vor die Tür geschissen?”

    Dem armen Manne kann schnell geholfen werden, das heisst, er kann sich ganz leicht selber helfen:

    Auch endlich einmal gruendlich vor der eigenen Tuere kehren, das bringt jeden, auch noch so penetranten Gestank, garantiert zum Verschwinden!

    .
    .

    Liken

  11. Anna sagt:

    Was ist an einem Handy schlecht? Oder an Autos, Bagger, Waschmaschinen….? Gar nichts. „Wir“ sind nur sehr schlecht organisiert und haben die Autorität – eigentlich das ganze Leben – in die Hände von kriminiellen Psychopathen gelegt. „Wir“ haben veraltete Technik und jede nennenswerte Erfindung wird entweder stark behindert, wie z.B. Freie Energie, oder nur für militärische Zwecke benutzt. Außerdem glauben „wir“, dass die Ressourcen begrenzt sind, obwohl diese Mär seit 100 Jahren erzählt wird und offensichtlich nicht stimmt. Die Ressourcen – auch die Materiellen – sind unbegrenzt, denn sie liegen im Bewusstsein

    „Wir“ sind auch nicht verantworlich für die sogenannte 3. Welt, denn wenn diese Menschen nach Europa kämen und alles übernehmen könnten, was ja gerade versucht wird, dann wären sie wieder innerhalb kürzester Zeit auf ihrem Heimatniveau, denn, wie gesagt, die Ressourcen und Fähigkeiten liegen im Geist. Aber natürlich muss man sie in Ruhe lassen, so dass sie in ihren Ländern ihren eigenen Weg gehen können. Das schließt natürlich Kooperation nicht aus.

    Ich bin auch nicht für Austerität, die ein satanisches Konzept ist. Überfluss für Alle – Menschen, Fauna und Flora, ist, was „wir“ (fast) alle wollen – und natürlich die Beherrschung der Materie; oder, mit anderenen Worten, paradiesische Zustände…

    Imaginiere es
    Fühle es
    Lass es zu

    Liken

  12. luckyhans sagt:

    @ Gab-i:
    Die bemängelte „Anal-Sprache“ wirst Du bei mir nur in absoluten Ausnahmefällen finden, daher sprich bitte diejenigen an, welche es betrifft.
    Was Deine Ausfälligkeiten betrifft, so habe ich bereits angedeutet, daß sie durch einen „feineren“ Stil nicht weniger verletzend werden – vielleicht liest Du die Antwort, die an Dich gerichtet ist, mal richtig durch und versuchst zu verstehen, was man Dir sagen will?
    Denn heutzutage sitzen wir alle im Glashaus…

    Liken

  13. luckyhans sagt:

    @ Anna:
    „Was ist an einem Handy schlecht? Oder an Autos, Bagger, Waschmaschinen….? Gar nichts.“ –
    JEDES Mobilfunkgerät – „Handy“, WLAN, Richtfunk usw. – schädigt nachgewiesenermaßen (!) die Natur – und jeden von „uns“ übrigens auch, daher kann ich so einen Satz gar nicht verstehen.
    Und bevor mir nicht jemand wirklich nachgewiesen hat, daß seine Waschmaschine und deren Betrieb tatsächlich so funktionieren, daß die Natur nicht geschädigt wird – was bei Auto und Bagger jedenfalls schwerlich nachzuweisen sein wird – werde ich auch weiter mit Waschnüssen, Kastanien, Soda und anderen Mitteln experimentieren und weder Waschmittel noch Weichspüler noch andere Chemikalien einsetzen.

    Und sich heutzutage als „„Wir“ sind auch nicht verantworlich für die sogenannte 3. Welt“ hinzustellen, ist praktisch nicht möglich, denn auf diese oder jene Weise profitiert jeder Mensch hier im Westen und in der gesamten sog. „Ersten Welt“ von der Ausbeutung der sog. „Dritten Welt“.
    Und:
    warum sollte die Alternative darin bestehen daß die Menschen aus der „Dritten Welt“ hierher kommen?
    So ein Unsinn.
    Sie sollen dort in ihrer Heimat ein natürliches (!) Leben führen können… und zwar ohne die gegenwärtige Bevormundung und Ausbeutung durch „uns“.

    „Wir“ alle sind hier zu Gast auf diesem Planeten, die Natur gehört „uns“ nicht, sie ist für alle da, aber nur wenn sorgsam mit ihr umgegangen wird.
    Wer das Haus, in dem er lebt, mutwillig (!) zerstört, der sollte mal in sich gehen… 😉

    Gefällt 1 Person

  14. Vollidiot sagt:

    Gaba

    „Der Grossteil meiner Einkuenfte stammt allerdings aus einem fairen Austausch von Geld und Waren bzw. Leistung – und dieser Teil waechst und wird laufend groesser.“

    Das hört sich jetzt aba Spitze an.
    Woraus generiert sich jetzert der Mehrwert?
    Der Spruch hat schon einen langen, eisgrauen Bart.
    Es wird mehr. weil faier Austausch.
    Oder trotz fairem Austauch?

    Da kommt mir der Spruch in den Sinn: ein Handel, sei er noch so klein, bringt mehr als ehrliche Arbeit ein.
    Dazu paßt: Risiko muß belohnt werden, Leistung muß belohnt werden.
    Das sind Sprüche, die aus dem Tempel gekehrt werden müssen.
    Wenn wir hier schon über den sinnvollen Gebrauch von Besen disputieren.

    Liken

  15. gabrielbali sagt:

    @ VI

    Da ging es nicht um materiellen Mehrwert. Du muesstest nur aufmerksam lesen und weniger hinein interpretieren…

    Liken

  16. Vollidiot sagt:

    Gaba
    Du sagtest:„Der Grossteil meiner Einkuenfte stammt allerdings aus einem fairen Austausch von Geld und Waren bzw. Leistung – und dieser Teil waechst und wird laufend groesser.“

    Also nix materiell.
    Geistige Einkünfte sollte man da aber anders benennen (Geld, Waren, Austausch 0 ?), z.B. geistiges Zuckerl, Milch der frommen Denkungsart usw..
    Ich bitte künftig um korrekteres Deutsch.
    Da ich sonst an meinem ohnehin dürftig plazierten Verstand zweifle (präziser IQ = 77,4564564356456)..

    Liken

  17. Anna sagt:

    @ luckyhans

    Den Rat, den Du gabrielbali zu aufmerksamen lesen gegeben hast, könntest Du auch selber beherzigen.
    Ich habe nicht geschrieben, dass Menschen aus der 3. Welt hierherkomme SOLLEN, sondern dass sie hierher kommen. Und ich habe ebenfalls geschrieben, dass man sie bei sich daheim in Ruhe lassen soll.

    Du kannst gerne das Büßergewand der „Ausbeutung“ tragen. Tatsächlich sind es wenige Menschen, welche die ganze Welt (also auch Dich und mich) ausbeuten oder zerbomben. Ich gehöre nicht dazu und ich ziehe mir diesen Schuh auch nicht an.

    Und was die Natur betrifft: Natürlich darf sie nicht geschunden werden und geschunden wird sie hauptsächlich durch die Kriege und die extrem gefährliche Atomenergie. Die veraltete Technik, mit der wir uns noch herumschlagen ist harmlos im Vergleich dazu. Und noch etwas: Die Natur ist nicht getrennt von mir.

    La nature c’est moi.

    Liken

  18. Vollidiot sagt:

    Aufmerksames Lesen ist immer vom Leser abhängig.
    Kanner überhaupts?
    Heutzutage ist Aufmerksamkeit, bei einem Gebrauch des Schlaufons im Schnitt alle 18min, pysiologisch bedingt, beschränkt. Unser Hirn hat Kazapitäten, die beschränkt sind (Gott gibt hier einen starken Hinweis über die Gewaltenteilung zwischen Hirn und Schlaufon) und diese Regelhaftigkeiten sind net von heut auf morgen außer Kraft zum setzen.
    Und dann die Frage: wie lange gelingt es dem Herrn/der Dame seines/ihres Hirnes zu lesen, ohne daß Denkgewohnheiten und eventuelle Rigorismen sich in Verarbeitung einschleichen und den Text in eine Richtung biegen, die der Weltsicht derer Hirne frommt.
    Und so entsteht das alltägliche Bab(b)el.
    Noch gefährlicher als die Atomenegie ist die gepflegte Dumm(pf)heit und die schwarzmagischen Energien.
    Die beiden letzten sind einiche Brüder.

    Liken

  19. jokey sagt:

    @Vollidiot – Voll plausibel
    Es gibt allerdings noch einen guten Grund das Dingens /Schlaufon/ sehr vorsichtig zu behandeln. Ein alter
    Gedanke das es dafür verwendet wird zu steuern oder gesteuert zu werden. Nebeneffekt : Leute mit Verlustängsten finden diese Krücke auch toll.

    Liken

  20. Anna sagt:

    „Noch gefährlicher als die Atomenegie ist die gepflegte Dumm(pf)heit und die schwarzmagischen Energien.“ Vollidiot

    Du hast recht. Kriege und Atomenergie sind die physischen Folgen solcher Zustände. Wobei – schwarzmagisch gibt es nicht. Man verwendet die vorhandene Energie entweder zum Guten oder zum Schlechten….

    Liken

  21. gabrielbali sagt:

    @ VI

    .
    Hans hat mich gefragt:

    “Aber wird nicht auch ein Großteil Deiner Einkünfte auf der Basis von Ausbeutung, Unterdrückung und Ungerechtigkeit ‘erstellt’?”

    .

    Ich habe darauf wahrheitsgemaess geantwortet:

    “Nein, da irrst Du Dich. Es ist definitiv anders und darauf bin ich auch stolz. Ein kleiner Teil ja, dem bin auch ich nicht imstande gaenzlich auszuweichen. Der Grossteil meiner Einkuenfte stammt allerdings aus einem fairen Austausch von Geld und Waren bzw. Leistung – und dieser Teil waechst und wird laufend groesser.”

    .

    Meine Aussage “und dieser Teil waechst und wird laufend groesser” bezog sich selbstverstaendlich auf den davor verwendeten Begriff “Grossteil” und besagt, dass dieser “Grossteil” (des quasi fair erwirtschafteten Einkommens) noch grosser wird. Dies impliziert, dass der ohnedies nur kleine Teil des Einkommens, der leider auch aus Ausbeutung, Unterdrückung und Ungerechtigkeit stammt, gluecklicherweise wieder etwas kleiner geworden ist.

    Mag von mir ungeschickt ausgedrueckt sein. Wenn ja, dann sorry meinerseits.

    Aber ist das jetzt verstaendlich?

    .

    Liken

  22. gabrielbali sagt:

    @ luckyhans

    Meine Klage bezueglich Faekalsprache habe ich meiner Antwort an Dich vorangestellt, weil ich davon ausging, dass Du einer der (eher umsichtigen) Mitgestalter dieses Blogs bist und Du selbst die (fuer manche Leute schwierig zu ueberwindende) anale Phase bereits gluecklich hinter Dich gebracht hast. Daher meine Hoffnung, Du koenntest da ein wenig auf den Blogwart einwirken, denn dieser erweist sich, auch nach wiederholten Versuchen meinerseits, auch auf diesem Ohr als taub.

    Hans, bitte nicht gleich alles als Angriff sehen, denn das entbehrt vielfach jeder Grundlage, ist Mimosen-Reaktion und genau genommen nur noch paranoid!

    Ja, Hans, ich schaetze es sehr, dass Du auch einer von jenen hier bist, die sich so klar und verstaendlich und auch respektvoll ausdruecken, wie man es sich von jemandem erwarten kann, der aufrichtig an einer gluecklichen Welt mitgestaltet. Ich bemerke selbstverstaendlich, dass Gedankenhygiene fuer Dich etwas Vertrautes ist und das schaetze ich ebenfalls an Dir! Du weisst gewiss schon, wie wichtig mir die Sprache und damit auch die verantwortungsvolle Wortwahl ist, formen wir doch mit unseren Gedanken und den daraus entspringenden Worten auch unser aller Zukunft auf unserem Planeten Erde. Faekalien, auf die richtige Art der Natur zurueckzugeben, haben eine enorme Bedeutung und wir, als Menschheit, werden uns diesbezueglich noch eine zeitlang die Zaehne ausbeissen, nachdem wir den natuerlichen Kreislauf schon seit geraumer Zeit straeflichst unterbrechen. Aber Faekalien in der Sprache beleidigen mein Ohr und sind fuer mich genauso unertraeglich wie ein Musiker es wahrscheinlich unertraeglich findet, wenn falsche Toene angespielt werden.

    Ich finde es einerseits bedauerlich, dass junge Menschen heute immer weniger in der klassischen Literatur lesen, was ebenfalls dazu beitraegt, dass die deutsche Sprache mehr und mehr verkommt. Andererseits gibt es auch immer mehr Plattformen im Internet, die auf Sprache wenig Wert legen. Auch hier, auf bumi bahagia ist zu beobachten, dass eine “ordentliche“ Sprache nicht wirklich die Sache des Betreibers ist. Ich bemerke, dass eine “vernuenftige” (d. h. aber nicht unbedingt “richtige”!), gut verstaendliche Rechtschreibung in diesem Blog mehr und mehr an Bedeutung verliert und die, mir absolut unverstaendliche, zunehmende Verhunzung der Sprache hier, sich immer deutlicher ausbreitet und sogar in eine merkwuerdig infantile Richtung geht. Wer oefters hier ist und liest, wird dies gewiss schon bemerkt haben.

    Nachdem verhaeltnismaessig viele junge Leute Blogbeitraege lesen, waere es ueber Blogs gut moeglich, positiven Einfluss zu nehmen. Eine gepflegte Sprache zu waehlen und auch zu vermitteln und damit der Abwaertsdrift des Sprachniveaus wenigstens ein wenig entgegenzuwirken, ist eines meiner persoenlichen Anliegen! Klar, gerade von Schweizern, die sich in der Deutschen Sprache nachweislich selbst meist gehoerig schwer tun zu erwarten, dass sie mithelfen die deutsche Sprache zu retten, ist ein naiver, wenn nicht gar dummer Gedanke von mir. Mir ist diese Erkenntnis leider erst jetzt gekommen, eben erst, waehrend ich diese Zeilen schreibe. Die Wahrung und die Pflege der deutschen Sprache sollten tatsaechlich schon jene in die Hand nehmen, die Deutsch als Muttersprache haben und die selbst auch ein einigermassen verstaendliches Deutsch sprechen und selbstverstaendlich auch schreiben koennen.

    .

    Zitat: “Was Deine Ausfälligkeiten betrifft, so habe ich bereits angedeutet, daß sie durch einen „feineren“ Stil nicht weniger verletzend werden”.

    „Meine Ausfälligkeiten“? – “Ausfaelligkeiten” von mir, die sogar verletzend sein sollen? – Igitt-igitt. Da musst Du mir jetzt bitte auf die Spruenge helfen, denn da steige ich aus…

    Dass wir alle im Glashaus sitzen, sehe ich genauso..

    .

    Liken

  23. „Anna
    30/05/2016 UM 17:22
    Was ist an einem Handy schlecht? Oder an Autos, Bagger, Waschmaschinen….? Gar nichts. „Wir“ sind nur sehr schlecht organisiert und haben die Autorität – eigentlich das ganze Leben – in die Hände von kriminiellen Psychopathen gelegt.“

    Ich habe nichts in anderer Leute Hände gelegt: Ich wurde da hinein geboren, ohne dass ich gefragt worden wäre. Wozu auch? Schließlich bin ich ein BIOLOGISCHES Lebewesen aus der Familie der Affen!

    Ich könnte nun schreiben: „Alles ist schlecht daran, da es nicht zu unserem Guten dient und uns in die Abhängigkeit vollkommen nutzloser DINGE geführt hat.“ !!!

    Liken

  24. luckyhans sagt:

    @ Anna:
    Da siehste mal, wie jeder die Worte anders „versteht“ – sprich: interpretiert, die jemand gesagt oder geschrieben hat. Ich hatte Dich so verstanden, daß dies die Alternative sei… danke für die Klarstellung.
    😉

    Und: Kopf in den Sand ist nicht – tut mir leid – Du sitzt nun mal hier im Boot – wie „wir“ alle, und dieses Boot wird heutzutage nun mal von den Sklaven in der sog. „Dritten Welt“ gerudert, da die Natur hier bei uns schon massiv geschädigt ist – unter anderem weil jeder von „uns“ soviel Energie verbraucht, wie 30 Menschen in ununterbrochener Arbeit herstellen würden.
    Daran gibt es weder für Dich noch für mich etwas „anzuziehen“, weder Schuhe noch Büßergewand – wir SIND DABEI, ob wir wollen oder nicht – Du und ich und alle anderen in der sog. „Ersten“ und „Zweiten“ Welt.

    Gern kannst Du das weiter ignorieren und Dich mit der Natur eins fühlen – das ändert an den harten Fakten aber auch nichts – die tatsächlichen Verhältnisse sind nun mal so zur Zeit, solange wie dieses irre System dank unserer Mitarbeit funktioniert… 😉

    Liken

  25. Jesuit sagt:

    Das Handy ist mehr als nur ein Sucht- und Abhängigkeitsgerät, denn es wirkt in beide Richtungen und stellt eine Vorstufe einer kompletten Überwachungsmöglichkeit dar. Es ist also die Vorstufe zu Technik-Implantationen, die dann die vollständige, nicht mehr abzuschüttelnde Überwachung darstellen. Und das Schönste ist, wie immer werden die Menschen alles nicht nur freiwillig machen, nein sie werden es sogar fordern.

    Liken

  26. thomram sagt:

    Bezogen auf Gabriel

    Ich habe den Goldschmied beauftragt. Er möge Heiligenscheine kreieren. bb wird sie aufgrund von Mehrheitsbeschlüssen den heiligsten Kommentatoren per Engelpost zukommen lassen.

    Liken

  27. gabrielbali sagt:

    @ Jesuit

    .

    „Und das Schönste ist, wie immer werden die Menschen alles nicht nur freiwillig machen, nein sie werden es sogar fordern.“

    JA, und sie werden noch dazu, selbst mit ihrem sauer verdienten Geld dafuer bezahlen!

    .

    Jes-uit, Du hast es treffend auf den Punkt gebracht. Ja, und um mit Hans zu sprechen, denn darin pflichte ich ihm voellig bei, „die Menschen“ sind „WIR Menschen“ und „sie werden es sogar fordern“ meint „WIR werden es sogar fordern“. WIR alle sind weit mehr vernetzt und kooperieren weit mehr im Kollektiv, als es von der Masse der Menschen erkannt werden will. Und damit auch gleich zum naechsten Anlass:

    @ Jauhuchanam
    .

    Zitat: „Ich habe nichts in anderer Leute Hände gelegt: Ich wurde da hinein geboren, ohne dass ich gefragt worden wäre. Wozu auch? Schließlich bin ich ein BIOLOGISCHES Lebewesen aus der Familie der Affen!“

    .

    Dies solltest Du Dir in Ruhe etwas genauer ansehen. Keiner wurde da in irgendetwas hineingeboren, was er nicht selbst entschieden und auch voll und ganz selbst kreiert und somit auch selbst zu verantworten haette. Dies gilt auch fuer Dich, lieber Freund! Nicht einmal diejenigen, die sich gerne selbst als „ein BIOLOGISCHES Lebewesen aus der Familie der Affen“ sehen moechten, wurden „zufaellig“ in irgendetwas hineingeboren. Selbst diese haben alles selbst kreiert und damit auch voll und ganz selbst zu verantworten…

    Du darfst davon ausgehen, dass Du Dir, als Seelenwesen, auch Deine Eltern selbst und vollkommen eigenverantwortlich ausgesucht hast, die Umgebung, in der Du aufgewachsen bist, alle Deine Erkrankungen, Unfaelle und die von Dir als Mensch als Zufaelle erlebten Ereignisse ebenfalls. Da war absolut nichts zufaellig dran. Dir fiel und Dir faellt stets nur das zu, wofuer Du Dich reif gemacht hast, deshalb heisst es in der deutschen Sprache auch so treffend „Zu-Fall“. So gerecht ist die Schoepfung. Wir muessen es nur wagen, da mutig hinzuschauen!

    Deine Aussage „Ich habe nichts in anderer Leute Hände gelegt: Ich wurde da hinein geboren, ohne dass ich gefragt worden wäre“ ist, unter genauerer Betrachtung, sogar voellig richtig. Ja, Du hast bloss ein – nicht vorhandenes – „Nichts“ in anderer Leute Haende gelegt. Damit liegst Du voellig richtig, es ist (nur) ein „Nichts“!

    Ja, und gefragt bist Du selbstverstaendlich auch nicht worden, von wem auch, wer haette Dich dazumal fragen sollen? Der „liebe Gott“ vielleicht? Der war, wie immer, viel zu beschaeftigt. Da Du, wie wir alle, ohnedies alles in Deiner eigenen Hand hast bzw. wir alle ALLES in unserer eigenen Hand haben, erschaffen wir unsere eigene individuelle Welt und sind dafuer – selbstverstaendlich – auch selbst zu 100% verantwortlich.

    Ohne dies ueberhaupt zu bemerken (und weil wir dies auch gar nicht bemerken wollen!) kooperieren wir auf Seelenebene auch mit Entitaeten wie beispielsweise Angela M., Adolf H., Joseph Vissarionovich St., George Dubbelju B., Barack O., Benjamin N., Wladimir Wladimirowitsch P., Saddam H. und sogar mit Muammar Muhammad Abu Minyar al-Gaddafi, selbst wenn er sich physisch nicht mehr unter uns befindet. Wir kooperieren unbewusst auch mit der Queen, mit dem jeweiligen Papst ebenfalls (und auch mit all den bereits verblichenen Kirchenoberhaeuptern) und mit vielen anderen Entitaeten mehr. Wir sind, als Seelenwesen, die wir nun mal sind vernetzt, mit Jedem und mit Allem, auch wenn wir das nicht so gerne sehen und wahrhaben wollen.

    Wir alle tragen die Verantwortung fuer unser eigenes Da-Sein und gleichzeitig tragen wir kollektiv auch die Verantwortung fuer alles, was ueberhaupt geschieht und jemals geschehen ist. Das ist das Paradoxon, das in allem existiert und das wir sehen koennen, sofern wir es wagen hinzuschauen. Ja, alles ist paradox, alles, ALLES. Weise Menschen wissen das und sie wissen auch, dass wir ALLE, individuell wie auch kollektiv, gaenzlich in der Verantwortung sind. Weise handeln auch in diesem Kontext. Das unterscheidet weise Menschen auch von all jenen Vielen, die noch dabei sind, entspannt – oder vielfach auch weniger entspannt – ihr Nickerchen zu machen… 😉

    .

    Liken

  28. gabrielbali sagt:

    Bezogen auf den Kaspar, der sich betroffen fuehlen wird

    Ist das wirklich alles, was du zu den diskutierten Themen beizutragen hast?

    Liken

  29. Anna sagt:

    Also, ich mag Technik. Autos, Handys, Computer, Waschmaschinen, Spülmaschinen, Flugzeuge, fließendes Wasser, Heizung … und all die Maschinen, welche Technik herstellen. Sie ist gewissermaßen eine Erweiterung der menschlichen Fähigkeiten. Dass die Technik noch primitiv ist und zudem missbraucht wird, ist offensichtlich, Aber deshalb alles zu verdammen…?

    Ich halte nichts von dem Kollektivismus, der in manchen Beiträgen zu tage tritt. Ja, der Mensch ist für sich selbst verantwortlich und für SEINE Welt. Er ist aber nicht verantwortlich für den Nachbarn oder den Massai oder einen Araber. Es wäre Hybris, Verantwortung für andere zu übernehmen. Jeder Mensch hat selber alle Fähigkeiten zu Erschaffung seiner Welt. (Mit den eigenen Kindern hat man schon vor der Geburt ein Abkommen getroffen, normalerweise.)

    Man ist nicht hier IN der Welt.
    Man ist hier ALS die Welt.

    Liken

  30. Jesuit sagt:

    „Jes-uit, Du hast es treffend auf den Punkt gebracht. Ja, und um mit Hans zu sprechen, denn darin pflichte ich ihm voellig bei, „die Menschen“ sind „WIR Menschen“ und „sie werden es sogar fordern“ meint „WIR werden es sogar fordern“. WIR alle sind weit mehr vernetzt und kooperieren weit mehr im Kollektiv, als es von der Masse der Menschen erkannt werden will.“

    Ich nehme für mich in Anspruch zu sagen, „Die Menschen werden es fordern“, denn ich gehöre nicht zu denen die das fordern werden. Ich könnte mich nicht zu den Erwachten zählen, wenn ich unsere Versklavung fordern würde.
    Unsere Vernetzung zeigt sich allein schon darin, daß wir uns über dieses Medium austauschen müssen, weil unsere direkte Umgebung von Schlafenden ausgefüllt ist, mit denen jedes ernsthafte Gespräch sinnlos erscheint. Darum sind wir momentan auf die Vernetzung angewiesen und dies scheint als wäre es vergleichbar mit der Vernetzung der Handysüchtigen. Ist es jedoch nicht, weil das was die suchen an jeder Häuserecke zu finden ist, nämlich die Belanglosigkeit.

    Gefällt 1 Person

  31. @ Anna

    ich verdamme die Technik nicht, gehe aber davon aus, daß, hätte der Mensch gewußt, welchen Schaden er sich mit all den Dingen antut, hätte er „möglicherweise“ (ich weiß, es ist reine Spekulation) auf das verzichtet, was ihm schadet. — Nun, es ist wie es ist: vielleicht kann ja doch irgendwann das Schlechte an seinen Erfindungen überwunden werden.

    Ein Bespiel: Das Auto. Ferdinand Porsche baute meines Wissens das erste Elektroauto. Sinnvoller wäre es wohl gewesen, statt Verbrennungsmotoren, die für alle biologische Lebewesen schädliche Nanopartikel freisetzen UND den Sauerstoff „verbrauchen“ und viele weitere Gifte freisetzen, „den Weg des Elektromotors zu gehen …

    Dann schreibst du, dass du nichts vom Kollektivismus hältst. Ich frage, was daran falsch ist: Kaum ein Mensch ist Erimit oder lebt als Jain und selbst die leben — in einem Kollektiv — schließlich ist der Mensch – schon biologisch betrachtet – ein Kollektiv-Wesen. Ohne Kollektiv gäbe es gar nicht all die Dinge, die du so sehr schätzt.

    Liken

  32. Lieber gabrielbali
    31/05/2016 UM 08:51

    Ich zitiere deine Aussagen und setze meine Sichtweise darunter.

    Dies solltest Du Dir in Ruhe etwas genauer ansehen. Keiner wurde da in irgendetwas hineingeboren, was er nicht selbst entschieden und auch voll und ganz selbst kreiert und somit auch selbst zu verantworten haette. Dies gilt auch fuer Dich, lieber Freund! Nicht einmal diejenigen, die sich gerne selbst als „ein BIOLOGISCHES Lebewesen aus der Familie der Affen“ sehen moechten, wurden „zufaellig“ in irgendetwas hineingeboren. Selbst diese haben alles selbst kreiert und damit auch voll und ganz selbst zu verantworten…

    Ich bin da sehr offen und bezeichne dies als irreligösen Idealismus: Aberglauben, der nichts mit Erkenntnis zu tun hat, sondern mit einem Wunschdenken.

    Ich habe eben nicht entschieden, dass ein Sperma meines ‚Vaters‘ die Eizelle meiner ‚Mutter‘ befruchtet hat, so daß sich daraus ein neues Lebewesen der Gattung homo aus der Familie der Affen entwickelte: Hormone sorgten dafür, dass die beiden sich riechen konnten und dann Sex hatten, wie alle „Tiere“.

    Du darfst davon ausgehen, dass Du Dir, als Seelenwesen, auch Deine Eltern selbst und vollkommen eigenverantwortlich ausgesucht hast, die Umgebung, in der Du aufgewachsen bist, alle Deine Erkrankungen, Unfaelle und die von Dir als Mensch als Zufaelle erlebten Ereignisse ebenfalls. Da war absolut nichts zufaellig dran. Dir fiel und Dir faellt stets nur das zu, wofuer Du Dich reif gemacht hast, deshalb heisst es in der deutschen Sprache auch so treffend „Zu-Fall“. So gerecht ist die Schoepfung. Wir muessen es nur wagen, da mutig hinzuschauen!

    Ich kann und werde nicht davon ausgehen, dass ich “ein Seelenwesen“ bin, denn ich habe weder Geist noch Seele [und bezeichne das als christlich-hinduistisch-jüdische Gedanken-Phantasie = Idee]. Da alles, was als ‚materiell‘ bezeichnet wird, aus ‚Licht‘ “gemacht“ ist, kann ich annehmen, dass ALLES “Ausdruck“ eines Agregatzustandes des “Lichts“ ist, welches durch den Klang, der durch das Universum ‚zieht‘ seine „Form“ (meinetwegen “sein Leben“) erhält.

    Deine Aussage „Ich habe nichts in anderer Leute Hände gelegt: Ich wurde da hinein geboren, ohne dass ich gefragt worden wäre“ ist, unter genauerer Betrachtung, sogar voellig richtig. Ja, Du hast bloss ein – nicht vorhandenes – „Nichts“ in anderer Leute Haende gelegt. Damit liegst Du voellig richtig, es ist (nur) ein „Nichts“!

    Hätte ich „Nichts“! ‚gemeint, hätte ich „Nichts“! geschrieben, das habe ich nicht, sondern „nichts“! verwendet.

    Ja, und gefragt bist Du selbstverstaendlich auch nicht worden, von wem auch, wer haette Dich dazumal fragen sollen? Der „liebe Gott“ vielleicht? Der war, wie immer, viel zu beschaeftigt. Da Du, wie wir alle, ohnedies alles in Deiner eigenen Hand hast bzw. wir alle ALLES in unserer eigenen Hand haben, erschaffen wir unsere eigene individuelle Welt und sind dafuer – selbstverstaendlich – auch selbst zu 100% verantwortlich.

    Wenn ich nicht mal den „liebe Gott“ hätte fragen können, konnte ich mich schlicht weg auch nicht SELBER fragen. Nein, ich stimme mit vielen Aussagen der “Hindu-Philosophie“ überein, aber darin kann und werde ich ihr nicht zustimmen: Weder ist der Mensch ein Böses-Sein und Schuldig, wie der Wahn des Chtistentums lehrt, noch haben Lebewesen, „etwas in ihrem vorhergehenden Leben falsch oder böse gemacht, damit sie nun ihre Schuld im “jetzigen Leben, abtragen, wie es (schlechte) Vorstellung über den Menschen im ‚Hinduismus‘ ist.

    Ohne dies ueberhaupt zu bemerken (und weil wir dies auch gar nicht bemerken wollen!) kooperieren wir auf Seelenebene auch mit Entitaeten wie beispielsweise Angela M., Adolf H., Joseph Vissarionovich St., George Dubbelju B., Barack O., Benjamin N., Wladimir Wladimirowitsch P., Saddam H. und sogar mit Muammar Muhammad Abu Minyar al-Gaddafi, selbst wenn er sich physisch nicht mehr unter uns befindet. Wir kooperieren unbewusst auch mit der Queen, mit dem jeweiligen Papst ebenfalls (und auch mit all den bereits verblichenen Kirchenoberhaeuptern) und mit vielen anderen Entitaeten mehr. Wir sind, als Seelenwesen, die wir nun mal sind vernetzt, mit Jedem und mit Allem, auch wenn wir das nicht so gerne sehen und wahrhaben wollen.

    Weil ich Ansichten, der von dir erwähnten Menschen teile, heißt dies keineswegs, daß ich mit diesen “kooperiere“, sondern lediglich, daß auch diese Menschen über einen kleinen Ausschnitt der Realität verfüg(t)en.

    Ich habe überhaupt gar keine “Berührungsängste“ mit den Menschen, die du beispielhaft erwähnt hast: Das sind, bzw. waren auch nur homos der Art Mensch aus der Familie der Affen, mit denen ich ALLES 100% gemeinsam “habe“ — außer mancher Verrückter Ideen, aber das macht die von dir genannten Menschen weder ‚besser‘ nocht ’schlechter‘, da alle Lebewesen GUTES-Sein SIND, obwohl doch jeder bloß eine vorrübergehende Erscheinung des Lichts Selber ist — also ein Phantasma = „Erscheinung“ des ‚Lebens‘!!!

    Wir alle tragen die Verantwortung fuer unser eigenes Da-Sein und gleichzeitig tragen wir kollektiv auch die Verantwortung fuer alles, was ueberhaupt geschieht und jemals geschehen ist. Das ist das Paradoxon, das in allem existiert und das wir sehen koennen, sofern wir es wagen hinzuschauen. Ja, alles ist paradox, alles, ALLES. Weise Menschen wissen das und sie wissen auch, dass wir ALLE, individuell wie auch kollektiv, gaenzlich in der Verantwortung sind. Weise handeln auch in diesem Kontext. Das unterscheidet weise Menschen auch von all jenen Vielen, die noch dabei sind, entspannt – oder vielfach auch weniger entspannt – ihr Nickerchen zu machen… 😉

    Ich unterteile die Menschen im Besonderen und alle anderen Lebewesen im Speziellen NICHT danach, “ob sie ein Nickerchen machen oder ‚weise‘ sind oder sich für weise halten.“

    Nur in einem deffinierten Rahmen einer Gruppe (Kollektiv) von Menschen, die sich auf „bestimmte“ Formen des Zusammenlebens oder durch Umstände, die keiner kennt, auf ein Modell des Zusammenlebens ZUM GEMEINTSCHAFTLICHEN ÜBERLEBEN “geeinigt haben“, trägt dann das Individuum innerhalb dieses Kollektivs „Verantwortung“ — die nicht pauschal oder ganz allgemein auf jeden Affen der Gattung homo übertragen werden kann.

    ICH bin, der ich BIN!

    Liken

  33. luckyhans sagt:

    @ Gab-i:
    „Bezogen auf den Kaspar, der sich betroffen fuehlen wird“ – ich denke, es ist an der Zeit, daß auch Du mal die Blogregeln liest – es ist nicht statthaft, andere Kommentatoren als „Kaspar“ oder als „peinlich“ oder anderweitig persönlich anzugreifen.
    Da sanfte Hinweise bei Dir nicht zu fruchten scheinen, schlage ich hiermit dem Blockwart vor, über eine Moderation nachzudenken.

    Und: bei allem Verständnis für Menschen, die sich nicht kurz und prägnant ausdrücken können oder wollen – mir gehen Deine steten Marathon-Kommentare gehörig auf die Nerven – sie verstopfen immer wieder den Strang.
    So Du offensichtlich soviel Wertvolles zu sagen hast und soweit hier Deine klugen Hinweise in den Tiefen der WP-Koms verschwinden und im Normalfalle nie wieder gelesen werden, was sicherlich sehr schade ist, rege ich an, einen eigenen Blog aufzumachen, den Du selbst gestalten kannst und wo Du nach Herzenslust andere bewerten, benamsen oder auch sperren kannst, wie es Dir gefällt. Idee?

    Gefällt 1 Person

  34. gabrielbali sagt:

    JA, gute Idee! – Danke!

    Liken

  35. @ gabrielbali
    31/05/2016 UM 08:51

    Ich glaube, dies bedeutet: Ich vertraue, daß ALLES GUTES-Sein ist!!!

    Innerhalb dessen, “in dem ich lebe, webe und bin“, stelle ich für mich selber ‚fest‘, daß es nicht so ist, wie ich es mir ’scheinbar‘ vorgestellt habe/hatte: Also ALLE Menschen sind Gut!!!

    Nun, ich selber wurde (jedenfalls meine ich, dass dies versucht wurde) darauf abgerichtet und dressiert, den Menschen als Böses-Sein und schuldig zu „bewerten“. Darauf habe ich bereits als Kind (in „meinen“ Gedanken ) “geantwortet“: UNSINN!!! … Später (ab meinem 13. Lebensjahr) haben ich die Bibel angefangen zu lesen — und entgegen der ‚Lehre des Christentums‘ GELESEN, dass alle Menschen heiliges GUTES-SEIN sind UND immer bleiben:

    Niemand wird „schuldig“ oder „böse“ geboren! sondern Heilig und Gut … ***weil von „einem heiligen und gutem SEIN (Gott oder was auch immer genannt) GELIEBT und GEWOLLT gezeugt wurde*** (Metapher: Schließlich kann jeder wissen, das ein Penis in einer Vagina Spermien abgelassen hat und eines der Spermien eine Eizelle befruchtete, so dass sich daraus ein neuer Homo aus der Familie der Affen entwickelte!

    :: Ich kam Nackt … so werde ich wieder gehen — dannach „Staub zur Erde“ …

    … und kein Mensch wird sich in ein paar Jahren noch an dieses Gespräch oder gar mein Leben erinnern: einer von mittlerweile etwa 20 Milliarden in den letzten 100.000 Jahren das Licht dieser Welt erblickt habenden Menschen.

    Ich wünsche Dir und allen anderen, die hier mitlesen:

    ALLES, was Du dir / ihr euch wünscht, denn WIR ALLE haben es uns als GUTES-SEIN, das wir sind — ‚verdient‘ – wäre das falsche Wort — sage ich :: Geschenkt bekommen :: ich jedenfalls kann damit leben: Das Leben IST ein Geschenk — ob das wahr ist, weiß ich nicht …

    ,,, aber meine Erfahrung lehrt mich das, weshalb ich davon überzeugt bin, daß jeder Mensch, jedes Lebewesen vollkommen GUTES-Sein IST und bleibt

    … vom Rest habe ich keinerlei Ahnung, obwohl ich mir einbilde, daß ich diese hätte!

    Euch den Segen Gottes

    ein Hare Krishna und Hare Rama

    ein OM

    und Allah’u Akbar !!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: