bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » email für dich?

email für dich?

Den nachfolgenden Text veröffentlichen wir mit einigem Bauchgrimmen – weil wir ihn weder als richtig bestätigen noch als falsch enlarven können. Er wurde uns per email zugespielt, wie aus den unterschiedlichen Formatierungen zu ersehen, über mehrere Zwischenstationen, so daß wir nichtmal sagen können, ob der Ersteller / ursprüngliche Absender oder einer der Weiterleiter / Kommentatoren seriös ist, und welche Hintergrund er hat.
D.h. nochmal ganz klar:
wir haben an dieser email nichts selbst erarbeitet, sondern nur offensichtliche Schreibfehler redigiert, daher können wir auch keinerlei Verantwortung für den Inhalt und die Links übernehmen – wir bitten um Verständnis.

Da jedoch der Gegenstand – so er auch nur einen kleinen Anteil von Wahrheit enthalten sollte – für uns alle recht folgenreich sein kann, soll er unseren Lesern nicht vorenthalten werden.

Wir bitten inständig alle, wenn es euch betrifft, euch selbst zu den aufgeführten Sachen kundig zu machen und NICHTS einfach zu glauben – und auf keinen Fall dem blind zu folgen – Eigenverantwortung ist gefragt, bei jedem.

Sollte jemand dazu konkrete Hinweise selbst erlebt oder geprüft haben, so bitten wir, diese mit Quellenangabe uns mitzuteilen – entweder hier als Kom für alle oder vertraulich per email an den Chef (Startseite rechte Spalte ziemlich weit unten).
Danke.

Luckyhans, 14. Mai 2016
——————————-

Ende 2017 laufen die Bodenrechte in der BRD aus !

Enteignung im großen Stil

https://www.youtube.com/watch?v=crOL0VfABzQ&list=RDcrOL0VfABzQ#t=112

Musik aus Strom Mario Kühling

M U S T E R S C H R E I B E N : http://wiki.dnhw.net/index.php?title=Musterschreiben

Jonacast https://www.youtube.com/channel/UCH9YI9U9uP0V06MStluwXgQ

https://www.facebook.com/Jonacast-Verlag-und-Medienservice-1406692282961838/timeline/

Kaiserrundfunk http://kaiserrundfunk.com/kaiserrundfunk-com/
——– Weitergeleitete Nachricht ——–

Betreff:

RA Lutz Schaefer am 23.04.2016

Datum:

Sun, 24 Apr 2016 08:53:31 +0200

Von:

„Unabhängige.Medien“ <unabhaengige.medien@arcor.de>

Und jetzt erreichte mich heute eine Nachricht, die dahin geht, daß allen Fachleuten, die hier etwas von Staatsrecht und Geschichte verstehen, die Haare zu Berge stehen und der Angstschweiß ausbrechen müßte!

Die Problematik stellt sich in etwa so dar: Bevor der deutsche Kaiser Wilhelm II ins Exil gezwungen wurde, nötigten ihn die damaligen Kriegsalliierten dazu, eine Urkunde zu unterschreiben, die der Sache nach das gesamte deutsche Staatsgebiet in eine reine Erbpacht mit der üblichen Laufzeit von 99 Jahren umwandelte.

Diese 99 Jahre sind im Oktober 2017 abgelaufen… Man darf davon ausgehen, daß niemand diese Erbpacht verlängert, und daß das deutsche Territorium, also unser Grund und Boden, danach herrenlos wird bzw. an unbekannte Verpächter zurückfällt.

Man munkelt, daß die EU sich dieses herrenlose Territorium unter den Nagel reißen wird, und Deutschland der erste echte Bundesstaat der EU werden soll.

Man stelle sich einmal vor, daß das eigene Haus plötzlich auf fremdem Boden steht, und der Nutzungsvertrag nicht verlängert wird. Dann kommt die Aufforderung, die Hütte abzureißen oder zu verschwinden, weil die Unterkünfte für das neue Volk benötigt werden, das bereits unaufhörlich einströmt und sicherlich bestens Bescheid weiß, wann hier sein verheißenes Paradies errichtet wird.

So manches, was bisher schwer verständlich war, bekommt jetzt plötzlich einen Sinn.

Wir werden sicherlich bald einen entsprechenden Vermerk im „berichtigten“ Grundbuch finden, daß die Eintragung im Grundbuch noch lange nicht heißt, daß wir auch Eigentümer des Grundstücks sind, weil ominöse und okkulte Rechtsverhältnisse bestehen, die aus dem Grundbuch nicht hervorgehen.

Wohlgemerkt: Keiner weiß, wer diese Erbpachtgeschichte in Umlauf gebracht hat, und zu welchem Zweck dies evtl. geschah. Handelt es sich hier um den ultimativen Weckruf, der die ganze Perfidität von ‚Versailles‘ aus dem Jahre 1919 aufzeigt?

Kann eine Merkel also in aller Ruhe behaupten, daß sie auf einem guten Weg ist, weil sie genau weiß, daß das Ende von Deutschland beschlossene und besiegelte Sache ist?

Ist dies die eigentliche tiefere Bedeutung davon, daß wir ‚heimatlos‘ sind?

Wenn daran auch nur ein Funken Wahrheit besteht, dann haben wir wahrlich allen Anlaß, z.B. den Artikel 20 Abs. IV GG wirklich mit Leben zu erfüllen.

Liebe Zornbürger, forschen Sie nach, was es mit diesem weiteren Mysterium auf sich hat! Wer kann dazu etwas beitragen, wer kann Näheres in Erfahrung bringen, vielleicht bei Putin direkt.

—-

Liebe Mitmenschen,

diese Mail erreichte mich und ich kann mich der Frage nur anschließen:

Wer weiß mehr dazu? Bitte keine Spekulationen! Da kursieren genug im Netz. Ich erinnere daran, dass Russland nicht mehr zu den Besatzern gehört. Also wäre es wirklich eine Möglichkeit, über die Russen mehr bzw. Genaueres zu erfahren.

Klaren Kopf behalten und recherchieren!

Wenn es denn so ist, was können wir dagegen tun?

Wer weiß da mehr dazu?????

ENDE 2017 LAUFEN DIE BODENRECHTE IN DER BRD AUS ! ENTEIGNUNG IM GROßEN STIL

https://www.youtube.com/watch?v=crOL0VfABzQ&list=RDcrOL0VfABzQ [1]

recherchiert bitte

ENDE 2017 LAUFEN DIE BODENRECHTE IN DER BRD AUS

https://www.google.de/search?q=Ende+2017+laufen+die+Bodenrechte+in+der+BRD+aus&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=lU8gV6CoIIblUor2h4gG [2]

HOLT EUCH EUER EIGENTUM BEVOR ES …

http://staseve.eu/holt-euch-euer-eigentum-bevor-es-der-is-tut-verfassungsschutzpraesident-maassen-der-is-hat-uns-den-krieg-erklaert

[3]

Hans Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz der Bundesrepublik Deutschland

Der erste politisch-Verantwortliche spricht in einem öffentlichen Interview die Wahrheit!
Ein Novum im Zeitalter von Lügen und Propaganda!

Das Verbrechen der „deutschen Politiker“ der alliierten Besatzungsverwaltung am Deutschen Volk kennt keine Grenzen mehr…..

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2015/11/06/hausaufgabe-fuer-deutsche-mein-land-oder-deren-land/ [4]

GRUNDBUCHSBERICHTIGUNG – WEM GEHÖRT DENN NUN DAS GANZE LAND?

Wie bereits erwähnt gilt ab dem Jahr 2016 das (internationale) Handelsrecht (hier: UCC -Uniform Commercial Code) vollständig in der BRD-NGO-Berlin (und somit auch auf ihrem „Pachtgelände“!).

Gemeinde-Reorga/Seehandelsrecht

Ab Ende 2017 ist dieser Vorgang abgeschlossen! Somit gilt ab dem Jahr 2016 das Seerecht in den Gemeinden! Die Gemeinden verlieren das Bodenrecht. Hiervon kann nunmehr jeder Staatsbürger Besitz ergreifen, wenn es denn noch nicht in anderweitigem Besitz ist. Man bedenke: Die Einwanderer sind Staatsbürger und die derzeitigen Bewohner (Personal-deutsch) sind keine, da Staatenlose.

Ab dem Jahr 2016 fallen die teilsstaatlichen Stellen zur Beurkundung weg. Seht auch die Änderungen bei den Notaren! Was folgt ist ab spätestens dem Jahr 2020 die Übernahme/Übergabe an die neuen Siedler.

Seit dem Jahr 1990 hatten/haben die Deutschen Zeit sich zurück zu melden und den Anspruch auf Grund und Boden bei der Verwaltung anzumelden.

Dies als Erbberechtigter in der richtigen Form und auch als der Rechtsträger der tatsächlichen Gewalt (hier: Reichsgewalt).

Gebraucht werden hierfür nachgewiesene Deutsche nach Abstammung und Bürger nach dem GG 116 (1) – vorbehaltlich anderer Regelungen! Hier z.B. das Völkerrecht! Daher gilt:

a) Nachweise der Abstammung einholen (solange dies noch möglich ist) und den Feststellungsantrag stellen (solange der noch bearbeitet wird!)

b) in der Gemeinschaft: die Aktivierung der Gemeinden! Die Rückholung erfolgt über die kleinste staatliche Einheit – die Landgemeinde oder über die Anmeldung des Anspruchs.

c) für sich selbst: die Natürliche Person begründen und diese registrieren lassen (hier: im Vereinsregister und/oder im ESzA-Register des BVA in Köln)!

Denn nur eine Natürliche Person ist nach GG Art. 2 (2) unverletzlich und kann staatlich und handelsrechtlich klagen.

Staatlich? die BRiD ist kein Staat – Handelsrechtlich… nur mit eigener Apostille und Gegenapostille.

Anmerkung: Eine Person, egal welcher Art, kann gar nichts, denn sie ist juristisch innerhalb dieser BR-Verbrecherorganisation nur ein Sache!!! Also gleich NULL…

Auch Natürlich Personen sind nur Sachen, sie sind nur ein Rechtskonstrukt und keine Menschen. Im Detail nachzulesen:

https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/peroin-strohmann/

Ein sogenannter „Staat“ (Freistaat, Bundesland) in der BRiD ist nicht mehr eine territoriale Nation, sondern, wie der Oberkommandierende es in seinem Befehl damals erklärte, die neue Bezeichnung für die gebildeten Wirtschaftszonen!

Daher gilt: das Eigentum unbedingt sichern – dies ist möglich bis spätestens Ende des Jahres 2016!

Denn in den Katasterämtern gibt es eine doppelte Buchführung.

Anmerkung: Nur die Eintragung im Katasteramt bezeugt den Eigentümer – im Grundbuch ist nur der Besitzer/Nutzer eingetragen.

Das Zauberwort lautet: Grundsteuermutterrolle!

Die Grundsteuermutterrolle ist eine übersichtliche Zusammenstellung der jedem einzelnen Grundeigentümer innerhalb des Gemeindebezirkes gehörenden Parzellen.

Neben den Angaben des Flurbuches ist die nach dem Reinertrage der Liegenschaften veranlagte Gunrdsteuer aufgeführt. Zur Erleichterung des Gebrauches der Mutterrolle dienen besondere übersichtliche Verzeichnisse, wie Parzellenregister und Artikelverzeichnisse.

Alle Natürlichen Personen mit Wohneigentum sollten sich beim Katasteramt diese Grundsteuer-Mutterrolle in beglaubigter Abschrift besorgen!

Auch hier gilt wieder: WER hat Zugriff auf GÜLTIGES Recht?

Geht gemeinsam zum Grundbuchamt und besorgt/erkämpft euch dieses Dokument!

Das absolute Recht steht dem Rechtssubjekt zu, das keiner Herrschaftsgewalt unterliegt.
Dieses ist rechts- und handlungsfähig.

Siehe § 1 BGB von 1896.

Deutscher durch Abstammung aus den Bundesstaaten gemäß RuStaG 1913 und Bürger nach 115 (1) GG vorbehaltlich anderer gesetzlicher Regelungen.

Die Bürgerrechte erlauben die Einhaltung und Inanstruchnahme von gültigem – notfalls geltendem – staatlichem Recht. Hier als Beweis die Grundsteuermutterrolle. Dieser Beweis ist höher als eine Grundbuchsvermutung und der öffentliche Glauben.

BGB § 894:
Bürgerliches Gesetzbuch

Buch 3 – Sachenrecht (§§ 854 – 1296)
Abschnitt 2 – Allgemeine Vorschriften über Rechte an Grundstücken (§§ 873 – 902)

§ 894
Berichtigung des Grundbuchs

Steht der Inhalt des Grundbuchs in Ansehung eines Rechts an dem Grundstück, eines Rechts an einem solchen Recht oder einer Verfügungsbeschränkung der in § 892 Abs. 1 bezeichneten Art mit der wirklichen Rechtslage nicht im Einklang, so kann derjenige, dessen Recht nicht oder nicht richtig eingetragen oder durch die Eintragung einer nicht bestehenden Belastung oder Beschränkung beeinträchtigt ist, die Zustimmung zu der Berichtigung des Grundbuchs von demjenigen verlangen, dessen Recht durch die Berichtigung betroffen wird.

Perspektive:

Privatisierung der Grundbuchämter – Grundbuchentwertung, Auflösung der Dörfer und Gemeinden. Schaffung von Großverwaltungsstrukturen – Großkreisen – Großstädten – GroßgemeindenMetropolen (für die NWO der EU?) für den vogelfreien und staatelosen Personalausweisträger der Zukunft.

Seit dem 8. Dezember 2010 wurde die unmittelbare Reichsangehörigkeit (unmittelbare deutsche Staatsangehörigkeit) durch die Fälschung Artikel 16 GG in geheimer Sitzung des Merkelpacks das deutsche Volk vogelfrei und staatenlos. s. BGBl. I S. 1864 vom 8.12.2010

Ihre Grundbücher sind heute nur noch wertlose Grundkontoauszüge ihne international anerkannten Eigentumsnachweis nach BGB. Sämtliche Grundbuchänderungen ohne ausdrückliche Genehmigung des alliierten Befehlshabers des betreffenden Gebietes nach dem 21. Februar 1947 sind grundsätzlich nichtig.

Interalliierte Kommandantur BK/O (47) 50 v. 21, Februar 1947

______________

NEUMANN, FRIEDRICH JULIUS VON (preußischer Adel 1896) Finanzwissenschaftler, Nationalökonom, * 12.10.1835 Königsberg (Preußen), † 15.8.1910 Freiburg (Breisgau).

http://www.deutsche-biographie.de/sfz71504.html [5]

war ein deutscher Nationalökonom. SEIN RUFNAME WAR JULIUS – SO UNTERSCHRIEB ER AUCH OFFIZIELLE UND PRIVATE SCHRIFTEN.

https://www.google.de/search?q=Neumann,+Friedrich+Julius&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=sFMgV4aoEcHZgAb_r5HoBg

[6]

https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Julius_Neumann [7]

—————————————————————

DER BETRUG MIT DEM GELBEN SCHEIN ! LASST EUCH NICHT WEITER VERARSCHEN !

https://www.youtube.com/watch?v=FHyimC9py68&list=RDI4eZpuPAV20&index=4

[8]

VERÖFFENTLICHT AM 19.02.2016

Was steht auf dem „Gelben Schein“: „… ist deutscher Staatsangehöriger.“

aber keine Rechtsgrundlage!

was sofort auffällt: es müßte das staatliche Hoheitszeichen (Staatswappen) drauf sein: Reichsadler mit 12 Schwingen – ist aber nicht (14 Schwingen)

LOGO ist falsch, denn die BRD ist bei UNO als eine NGO angemeldet

Dann ist dies kein staatliches Hoheitszeichen, sondern ein Firmen-LOGO

Die Gemeinde kann mit Gemeindelogo und -siegel:

Gemeinde Neuhaus, Notstandsrechtliche Anordnung, Staatsangehörigkeitsausweis –> die Bundesstaatsangehörigkeit bescheinigen: Sachsen, Bayern, … (NICHT Freistaat …! das ist ein Parteikonstrukt, eine Untergliederung vom Bund –> Vereinsrecht)

Staatsangehörigkeit „deutsch“ stammt aus der Verordnung (!) vom 5.2.1934, aber das Ermächtigungsgesetz vom 23.3.1933 wurde von den Alliierten gelöscht, weil es ohne die Abgeordneten von KPD und SPD angenommen wurde, welche widerrechtlich inhaftiert worden waren.

§ 119   Anfechtbarkeit wegen Irrtums

ENDE 2017 LAUFEN DIE BODENRECHTE IN DER BRD AUS ! ENTEIGNUNG IM GROßEN STIL

HTTPS://WWW.YOUTUBE.COM/WATCH?V=CROL0VFABZQ [9]

RAUS AUS DEM SYSTEM OHNE DEN GELBEN SCHEIN !!

HTTPS://WWW.YOUTUBE.COM/WATCH?V=I4EZPUPAV20 [10]

Verfahren zur Abgabe des Personalausweises:

wir brauchen eine Beweissicherung und müssen Schritt für Schritt vorgehen.

1.) VOLLSTÄNDIGE DATENAUSKUNFT ÜBER MICH VON DER GEMEINDE GEBEN LASSEN – über alle bei der Gemeinde gesicherten Daten

KOPIE MACHEN und nur noch mit der Kopie arbeiten;

Original sicher ablegen und niemals aus der Hand geben – es ist das wichtigste Beweismittel, um die Gemeinde später in die Nachbesserung zu kriegen, denn es ist der Nachweis, daß meine Daten von Anfang an gefälscht waren .

2.) MELDEAUSKUNFT VON DER GEMEINDE holen

es dürfen keine Widersprüche zur Datenauskunft auftreten!

3.) KOPIE MACHEN, NUR NOCH MIT DER KOPIE ARBEITEN

4.) ALTE WAHLBENACHRICHTIGUNG FINDEN – egal was für eine Wahl.

Bei allen Wahlen war das Erfordernis, daß der Wähler die Staatsangehörigkeit nach GG § 116 (1) hat. Die hat aber keiner, sondern jeder hat nur die Bundesstaatenangehörigkeit.

Denn die „deutsche“ Staatsangehörigkeit kommt aus dem Naso-s, das ist die Verordnung vom 5.2.1934, und diese ist aufgrund des gelöschten Ermächtigungsgesetzes ungültig. Daher gibt es auch keine gültigen Wahlen in der BRiD.

5.) REISEPAß MUß MINDESTENS ZWEI JAHRE GÜLTIG SEIN,

WEIL man mindestens 2 Jahre benötigt, um die Gemeinde strafrechtlich u.a. mittels Feststellungsverfahren zu belangen usw., um meine Bundesstaatenangehörigkeit zu bestätigen.

6.) KÜNDIGUNGSTEXT ÜBERLEGEN

Stets alles an einem Tag erledigen

Immer nur zu zweit gehen, also mit einem Zeugen.

Niemals alleine einen von den Schritten gehen.

7.) GEDÄCHTNISPROTOKOLL nach jedem Schritt:

was gelaufen ist, wer was gesagt hat – genau hinsehen!

8.) Nichts unterschreiben, bevor es wirklich gelesen und verstanden wurde!!!

am besten KEINE UNTERSCHRIFT LEISTEN !!!

!!! WENN DOCH, DANN >>> NIEMALS AUF EINEM PAD, NUR AUF EINEM ZETTEL UNTERZEICHNEN. <<< wegen Täuschung im Rechtsverkehr

da SONST hinterrücks ABTRETUNGSURKUNDEN MÖGLICH SIND ZU ERSTELLEN, DIE ALS DRITTE FÜR MICH HANDELN… WOLLEN – und das ist dann nicht mehr zu beweisen

Also:

NIEMALS EINE RECHT(S)GÜLTIGE UNTERSCHRIFT AUF EINEM PAD, ELEKTRONISCHEN MEDIEN. ES IST ILLEGAL

REISEPAß
der dem Paßgesetz genügt = Identitätsnachweis ohne Personal-Eigenschaft – egal von wem ausgestellt; ermöglicht freie Bewegung innerhalb von Deutschland ohne Aufenthaltstitel und Reisen ins Ausland.

egal was mit dem Personalausweis als solchem passiert: solange man mit Perso eingetragen ist, ist man Personal und kommt da auch nicht raus.

9.) PERSONALAUSWEIS ENTWERTEN, AUSTRAGEN
Abgabe, gegen Abgabequittung – Schreiben dazu vorbereiten

Verlustanzeige, nach finden abgeben, GEGEN QUITTUNG

Es darf kein Personalausweis eingetragen sein, denn sobald wir Personal sind, entscheidet der Chef über unsere Angelegenheiten – wie in jeder Firma.

10.) QUITTUNG
Siegel der Stadt in der Mitte drauf, LINKS UNTERSCHREIBT DIE STADT, RECHTS UNTERSCHREIBE ICH, DA ICH DER SOVERÄN BIN

!!! MEHRERE EXEMPLARE MITBRINGEN, WENN GEGEN DIE SIEGELORDNUNG VERSTOßEN WIRD

Siegel muß in der Mitte sein, genau auf 12 Uhr stehen

Siegelordnung

Es darf kein Text im Siegel stehen, auch keine Unterschrift –> Sigelbruch

Sächsische Siegelordnung usw.

Aus Unrecht, kann kein Recht erwachsen.
Solange Deutschland (Kaiserreich, Weimerer Rep, Drittes Reich, BRiD) sich mit den VSA im Krieg befindet, gibt es keine Verjährung – nach VSA-Norm aus 1947 –> Verfahren wirken ewig

11. BESTÄTIGUNG VON DER GEMEINDE

Schachzug: es gibt Grundregeln –

1. Wenn 2 Gesetze streiten, ist das jüngere Gesetz gültig, wenn beide gültig sind.

2. Wenn ein Gesetz ungültig ist, gilt das letzte gültige.

3. Ein Gesetz der höheren Hirachie bricht das niedere.

Eine VERFASSUNG, VOM VOLK in freier Willensabstimmung direkt GEWÄHLT, HAT EINEN HÖHEREN RANG als eine Vertreterverfassung.

AUCH REICHSVERFASSUNG UND DDR VERFASSUNG wurden VON VERTRETERN GEWÄHLT.

Es gibt aber keine Volksverfassung, sondern nur Vertreterverfassungen.

1919 ist UNGÜLTIG, also gilt 1871.

Staatsangehörigkeit
alle Staatsangehörigkeitsgesetze haben das Ausfertigungsdatum 22.07.1913.
„neues“ Staatsangehörigkeitsgesetz = FAKE

12.) ABGABEERKLÄRUNG DES PERSO

UNTERZEICHNEN LASSEN, gleichzeitig als Empfangsbestätigung

PERSONENSTANDSERKLÄRUNG MIT DABEI

KONKLUDENTE VERTRÄGE, VEREINBARUNG DURCH DRITTE FÜR MICH SIND UNGÜLTIG, KEINE AKZEPTANZ DURCH MICH

13.) NACH DEM 20. TAG NACH PERSONALAUSWEISABGABE WIEDER EINE MELDEBESCHEINIGUNG ABHOLEN.

14.) AUCH DIE ERWEITERTE MELDEBESCHEINIGUNG

Es muß die Änderung der Staatsangehörigkeit vorgenommen worden sein.
WENN NICHT, DANN HAT DER BEARBEITER STRAFBAR GEHANDELT.

VERWALRUNGSVERFAHRENGESETZ

PERSONALEIGENSCHAFT DES PERSONALAUSWEISES ÜBERBLENDET DIE
STAATSANGEHÖRIGKEIT, NACH 14 TAGEN MUß SIE UMGETRAGEN SEIN
BEISPIEL IM VIDEO

Sachsen müßte drin stehen

§ 2 RuStaG: Elsaß-Lothringen und Schutzgebiete

Deutsche Schutzgebiete

https://www.google.de/search?q=Deutsche+Schutzgebiete&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=LGMgV7P4HYPmgAb5pp_gBA [11]

http://www.deutsche-schutzgebiete.de/ [12]

(Weggefallen in Klammern, gilt nicht)
Elsaß Lotringen
Schutzgebiete
Deutsch südwest

……

— Weiteres das zur Aufklärung beitragen könnte, zumindest informativ—

REAKTIVIERUNG DER GEMEINDEN – MATTHIAS KLAMA | BEWUSST.TV -18.2.2016

https://www.youtube.com/watch?v=JhCnPOjqAP4 [13]

DER STAATSANGEHÖRIGKEITSAUSWEIS – TEIL I – RICO HANDTA

INFO JA, ABER NICHT BLINDLINGS DEM NACHLAUFEN…

HTTPS://WWW.YOUTUBE.COM/WATCHV=NQNQN3O46BW&LIST=RDI4EZPUPAV20&INDEX=5  [14]

SOLLTEN SIE DIE ANDEREN ERWÄHNTEN VIDEOS FINDEN, FREUE ICH MICH, WENN SIE MIR DIESE ZUSENDEN. DANKE.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Schweizer
TELEFON: +49 7127 581011
TELEFAX: +49 7127 581012
MOBIL: +49 176 51814580
E-MAIL: Manfred.Helmut.Schweizer@googlemail.com [15]

Ich unterstütze die STIFTUNG LEBENSWEG. Sie können auch die STIFTUNG
LEBENSWEG unterstützen, indem Sie HIER [16] über den sicheren
Online-Zahlungsmodus eine Spende abgeben.

Weitere Informationen zur Hilfe für hirngeschädigte Kinder finden Sie
hier [17].

Links:

[1] https://www.youtube.com/watch?v=crOL0VfABzQ&amp;list=RDcrOL0VfABzQ

[2] https://www.google.de/search?q=Ende+2017+laufen+die+Bodenrechte+in+der+BRD+aus&amp;ie=utf-8&amp;oe=utf-8&amp;gws_rd=cr&amp;ei=lU8gV6CoIIblUor2h4gG

[3] http://staseve.eu/holt-euch-euer-eigentum-bevor-es-der-is-tut-verfassungsschutzpraesident-maassen-der-is-hat-uns-den-krieg-erklaert

[4] https://wissenschaft3000.wordpress.com/2015/11/06/hausaufgabe-fuer-deutsche-mein-land-%20oder-deren-land/

[5] http://www.deutsche-biographie.de/sfz71504.html

[6] https://www.google.de/search?q=Neumann,+Friedrich+Julius&amp;ie=utf-8&amp;oe=utf-8&amp;gws_rd=cr&amp;ei=sFMgV4aoEcHZgAb_r5HoBg

[7] https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Julius_Neumann

[8] https://www.youtube.com/watch?v=FHyimC9py68&amp;list=RDI4eZpuPAV20&amp;index=4

[9] https://www.youtube.com/watch?v=crOL0VfABzQ

[10] https://www.youtube.com/watch?v=I4eZpuPAV20

[11] https://www.google.de/search?q=Deutsche+Schutzgebiete&amp;ie=utf-8&amp;oe=utf-8&amp;gws_rd=cr&amp;ei=LGMgV7P4HYPmgAb5pp_gBA

[12] http://www.deutsche-schutzgebiete.de/

[13] https://www.youtube.com/watch?v=JhCnPOjqAP4

[14] https://www.youtube.com/watch?v=Nqnqn3o46Bw&amp;list=RDI4eZpuPAV20&amp;index=5

[15] http://posteo.de/Manfred.Helmut.Schweizer@googlemail.com

[16] https://secure.spendenbank.de/kreditkarten/karte.php?verwendungszweck=7591&amp;other_lang=true&amp;vz_solo=1&amp;oid=3398447&amp;trackingcode=H32

[17] http://www.stiftung-lebensweg.de/


48 Kommentare

  1. ALTRUIST sagt:

    Hierauf habe ich schon mehrfach aufmerksam gemacht .
    Schaut Euch den Kaiserrundfunk an mit Livesendung und Uwe beantwortet alle Fragen persönlich .
    Der Kaiserrundfunk ist im Aufbau .

    http://www.kaiserrundfunk.com

    Videos unter jonacast auf yt

    Zurück in die Staatsangehörikeit der Bundesstaaten nach RuStaG 1913 !

    Gefällt 1 Person

  2. Andy sagt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

    Gefällt mir

  3. ALTRUIST sagt:

    Wenn auf einer PEGIDA die Fahnen des Königreiches vom Königreich von Sachsen wehen würden …….

    Ich habe mir alle Videos von Uwe Knietsch angeschaut auch die zum Wahlbetrug in der BRD .
    Der Mann ist nach allem für mich kompetent und er warnt auch vor Fallen .Einfach selber sich die Videos anschauen und auf der Web die Termine für die
    LIVESENDUNGEN verfolgen und selbst aktiv werden .
    Teilen , wer kann .

    Luckyhans , danke für das Reinstellen . In Õsterreich und wohl auch in Ungarn sollte der kaiserrundfunk auch schon unterwegs sein .
    Noch ein Hinweis , in der BRD ist man nicht der Eigentümer sondern
    nur der Halter seines PKW .
    Jeder sollte wissen warum !

    Gefällt mir

  4. Andy sagt:

    Ja der Uwe, aber auch wie oben erwähnt, RA Lutz Schäfer, ein ganz dufter Zeitgenosse, dafür kann ich nur seinen Blog empfehlen.http://www.lutzschaefer.com/index.php Unter Wissenswertes ist das Wissenswerte 😉

    Gefällt mir

  5. Lynn sagt:

    „Bevor der deutsche Kaiser Wilhelm II ins Exil gezwungen wurde, nötigten ihn die damaligen Kriegsalliierten dazu, eine Urkunde zu unterschreiben, die der Sache nach das gesamte deutsche Staatsgebiet in eine reine Erbpacht mit der üblichen Laufzeit von 99 Jahren umwandelte.“

    Ich bezweifle, dass ein abgepresster Vertrag überhaupt Gültigkeit erlangen kann!
    Denn würde er dies, würde damit jegliche Erpressung legitimiert werden können.

    Dies dürfte kaum rechtens sein.

    Gefällt 1 Person

  6. ALTRUIST sagt:

    Der Weg in die Freiheit führt nicht über Adolf Hitler sondern nur über die Einhaltung des GG für die BRD und der letzten völkerrechtlich legitimierten Verfassung der deutschen Völker , wie oben beschrieben.

    Damit muss sich jeder selbst auseinandersetzen . Aber in dieser Konstellation ist nicht entscheidend wie ich zu historischen Personen stehe , sondern hier entscheiden nur völkerrechtliche Gesetze und keine ERMÄCHTIGUNGEN von PERSONEN !

    Gefällt mir

  7. thomram sagt:

    Lynn

    Willkommen, Lynn.

    Gültigkeit.

    Haha. Verträge gelten, wenn die Partner sie gelten lassen. Steigt einer aus, ist jeder Vertrag bloss Scheisepapiir.

    Erpressung legitimieren? Du liebe Lynn. Was denkst du, was nicht schon alles für Verträge per Erpressung zustandegkommen sind?

    Japan behielt die Bindung an den Dollar, weil die US leise flüsterten: Sonst haben wir da so kleine Tsunamis, gelle.
    Adenauer habe die Kanzlerakte unterschrieben, weil man ihm leise zuflüsterte: Lieber Konrad, entweder Kanzler mit Akte oder Kanzler mit Sarg.
    Ganz interessant zum Beispiel auch das Geheimabkommen DE / Ru, betreffend Teilung Polens. Die DE Regierung war von Stalin übertölpelt und erpresst. Und unterzeichnete.

    Gefällt mir

  8. Jesuit sagt:

    Da weise ich auch immer wieder draufhin, dass die Bodenrechte fallen 2017. Man muß sich damit unbedingt beschäftigen, denn da schleicht sich etwas Gewaltiges ein bei uns. Ein kleines Beispiel: Alle Stiftungen die mit Grundstücken verbunden sind, können neu geordnet werden. Die Stiftungen die vielen unserer alten Menschen ein bezahlbares Zuhause sicherten, verlieren ihren sozialen Status(P5-Schein) und die Alten können heraus getrieben werden um etwa für Asylanten Wohnraum auf abgegrenzten Grundstücken zu bieten.
    Jeder kann seine Phantasie frei spielen lassen was es bedeutet, wenn uns der Boden unter den Füssen weggezogen werden kann. Das kann eine ganz dramatische Sache werden und ich weiß, viele Verträge sind schon gemacht und alle stehen in den Startlöchern. Makler schießen wie Pilze aus dem Boden.

    Gefällt mir

  9. thomram sagt:

    Ich hatte vor wenigen Tagen auch den Impuls, „diesen“ Artikel rauszuhängen, denn ich für mich im Stillen ist es leicht denkbar, ich halte es für möglich. 77 hat jeder Ausländer das „Recht“, dem Einheimischen Haus und Hof zu zu besetzen und den Angestammten zur Hölle zu schicken.

    Ich stellte das Thema nicht ein, ich dachte: Es gibt keinen einzigen, der das nicht als Aprilscherz abtun wird.
    Und nun kommt der oberseriöse Lück und hängt ihn raus.
    Ok.
    Sehr gut.
    Wer weiss mehr?

    Gefällt mir

  10. Jesuit sagt:

    Die Begründung ist wohl wiederum unsere fehlende Staatlichkeit seit 1918, daher die 99 Jahre. Der Fall des Bodenrechts ist definitiv. Ich war bereits 2014 auf Versammlungen der Gemeinden, welche sich mit den Veränderungen 2017 beschäftigten. Nur kannte ich da noch nicht die Hintergründe.
    Wir müssen also unseren legitimen Anspruch auf unseren Boden anmelden. Hierzu lohnt es auf jeden Fall die vielen Beitrage von Uwe zu verfolgen, denn der ist gerade heraus, logisch und sicher auf seinem Gebiet.
    Wenn wir immer davon ausgehen das wir permanent massiv abgelenkt werden um entscheidende Dinge zu übersehen, dann gehört der Fall unseres Bodenrechts ganz sicher zu diesen entscheidenden Dingen.

    Gefällt mir

  11. ALTRUIST sagt:

    Jesuit ,

    Volle Zustimmung . Wenn Du kannst verbreite es im Netz , mein PC ist noch defekt .
    Wenn er wieder läuft , bin ich aktiv mit dabei . Ich habe auch vor , mich dort vor Ort zu treffen .
    Mein Ziel ist es eine Personenidentifikation Preuße zu haben, wie es mir võlkerrechtlich zusteht und nicht + deutsch + als staatenloser mit dem EU Status Sinti oder Roma rumzulaufen .

    Wie sagt Uwe immer in seinen Livesendungen , wenn auf der PEGIDA alle die Sachsenfahne in der Hand hielten , wäre Schluss ….
    Und er kennt sich aus mit den Wahlfälschungen und den Umgang mit den Behörden . Das ist auch in seinen Videos auf jonacast /you tube zu sehen .
    Die Bilderberger in Dresden sollte man mit den SACHSENFAHNEN begrüßen , damit sie mal das Urgestein eines der deutschen Völker erschnuppern können und mit ihren perversen Experimenten aufhören .

    Sing mei Sachse sing ….. Ein bekanntes Lied noch aus Zeiten der DDR .

    Unglücklich ist nur die Überschrift zu diesem Artikel .Viele werden nicht reinschauen …

    Gefällt mir

  12. ALTRUIST sagt:

    Jesuit

    Noch eines , nach dem völkerrechtlich gültigen Friedensvertrag zu Brest – Litowsk sind die Russen verpflichtet uns in die Heimat zurück zu bringen . Es ist davon aus zugehen , das Putin es weiss , da sein Generalstaatsanwalt über alle Verletzungen des GRUNDGESETZES FÜR DIE BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND direkt informiert wird .

    Unsere Heimat ist die Bundesstaatenzugehörigkeit und nicht das Deutsche Reich !

    http://www.staatenlosinfo.com

    Gefällt mir

  13. hanskolpak sagt:

    Als ich am 5. Februar 2010 schrieb, man solle die BRD auflösen und aus den 16 Bundesländern und Stadtstaaten mit Verfassungen sieben Länder bilden, wurde ich natürlich wie so oft beschimpft und ausgelacht.

    http://www.dzig.de/Aufloesen-der-BRD-Bilden-von-sieben-EU-Mitgliedern

    „Artikel 2: Et kütt wie et kütt.“ Das Rheinische Grundgesetz ist deutlich genug, oder?

    Sieben Freistaaten können sein:

    12,9 Mio Hamburg und Schleswig-Holstein, Bremen und Niedersachsen
    7,8 Mio Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin
    9,7 Mio Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen
    18 Mio Nordrhein-Westfalen
    11,1 Mio Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland
    10,3 Mio Baden-Württemberg
    12 Mio Bayern

    Die Dinosaurier sind ausgestorben, warum nicht auch die Bundesrepublik Deutschland? Schließlich wurde der Föderalismus eingeführt, um eine starke Zentralregierung in Berlin zu verhindern. Schon das Deutsche Kaiserreich war unseren europäischen Nachbarn ein Dorn im Auge. Diese Ängste sind lebendiger als je zuvor. Die USA und Großbritannien, Frankreich und Rußland wären sofort bereit, eine solche Neuordnung zu unterstützen und zu begleiten. Wir sollten unsere Freunde mit ihren eigenen Waffen schlagen – ohne Bürgerkrieg.“

    Noch etwas in diesem Zusammenhang:

    Leopold Kohr – Small is Beautiful

    http://www.dzig.de/Leopold_Kohr_-_Small_is_Beautiful

    Am 28. Februar 2010 entdeckte ich Leopold Kohr. Meine Idee mit den sieben EU-Mitgliedern geht in die Vierziger Jahre zurück. Ohne von Leopold Kohr zu wissen, veröffentliche ich seit 5. Februar 2010 die Fiktion, die BRD abzuwickeln bzw. aufzulösen, weil sie bankrott ist und aus den 16 Bundesländern sieben EU-Mitglieder zu bilden.

    Nach Kohrs Ansicht lag/liegt das Wohl des Menschen nicht im permanenten wirtschaftlichen Wachstum, sondern in der Rückkehr zum „menschlichen Maß“. Er behauptete, dass hinter allen Formen des sozialen Elends eine einzige Ursache stünde: etwas (Staat, Wirtschaftseinheit, Betrieb, Institution) sei zu groß geworden. Um dies zu untermauern wies er auf die Analogie der Saurier hin, die ebenfalls an ihrer Größe zugrunde gegangen seien. Jede Vereinigung zu einer größtmöglichen Einheit sei die Vorstufe zum Verfall, so Kohr weiter. Als Beispiel führte er bereits damals einen Vielvölkerstaat wie die UdSSR an – heute längst in kleinere Einheiten zerfallen. Ein Staat sollte eine Bevölkerungsgröße von 12 bis 15 Millionen Menschen nicht übersteigen, denn dann würde er seine reibungslose Funktionsfähigkeit verlieren. Der Kontakt der Staatsspitze zur Bevölkerung wäre nicht mehr optimal gewährleistet.“

    Kulturpublizist Dr. Anton Thuswaldner: „Für Leopold Kohr hatten jedes Land und jede Region ein unabdingbares Recht auf Selbständigkeit und Unabhängigkeit. Er wollte die kleinen Einheiten und deren Bewohner befreit wissen vom Zugriff großer Mächte und Konzerne. Das, wofür er politisch kämpfte, galt in der Literatur lange schon als Selbstverständlichkeit.“

    Gefällt mir

  14. Jesuit sagt:

    Wir haben hier mit dem Fall der Bodenrechte ein astreines Beispiel dafür, wie man die Menschen einschätzen kann, die sich angeblich für Deutschland einsetzen. Es wird von allen tot geschwiegen, obwohl es eine elementar wichtige Sache für unser Land ist. Man muß unbedingt selber versuchen die Zusammenhänge zu erkennen, welche uns in eine Lage der absoluten Handlungsunfähigkeit bringt als Nation. Natürlich haben wir diese Handlungsunfähigkeit schon lange unter der BRD, jedoch ist dies nur von betrügenden Regularien gehalten. Was wir jetzt hingegen ansteuern, ist der totale Ausverkauf jeglicher möglicher Souveränität unseres „Volkes“, da unser Boden verloren geht. Was sind wir ohne unseren Boden? Vielleicht Zigeuner oder Khasaren? Aber sehen wir dies irgendwo durch unsere vorgesetzten Helden verteidigt?
    Putin hat hiermit überhaupt nichts zu tun, wie überhaupt Russland ebenso vom Seerecht beherrscht wird und genau die gleichen Abhängigkeiten von der NWO hat wie der Rest der Welt. Die Wende können nur wir allein angehen, indem wir unsere nie erloschenen Rechte wieder geltend machen. Diese Rechte wird uns sonst niemand wieder zugestehen und wer das nicht versteht, der hat die Zusammenhänge auf der Welt noch nicht begriffen, oder möchte sie uns weiterhin verschleiern.
    Wenn wir unsere Heimat behalten wollen, dann müßen wir uns genau überlegen wir wir dies legitim erreichen. Es muß legitim sein und wir müssen unsere Rückführung in die Staatlichkeit und Souveränität genau gestalten. Wenn Uwe von dem Irrweg der „kalten Gründungen“ der Gemeinden redet die wie Pilze aus dem Boden schiessen, dann ist die Aussage darin, dass diese Gemeinden keine Rechtsstaatlichkeit erreichen können wenn es darauf ankommt und somit lediglich weitere Vereine oder Geschäftsstellen darstellen.
    Wo genau der richtige Weg liegt, daß überschaue ich im Detail auch noch nicht richtig. Jedoch ist eines ganz klar, wir werden es ausschließlich selber verstehen und machen müssen und uns von jeglicher erhofften Hilfe aus Organisationen die dem System unterliegen, ob Parteien oder auch andere „Staaten“, verabschieden müssen, wenn wir begreifen wollen worin genau unsere Chance besteht, die offenbar nur wir Deutschen haben. Jeder muß sich seiner großen Verantwortung klar werden, denn es wird niemanden anderen geben der uns diese Souveränität schenkt. Allein die Behauptung uns diese verschaffen zu können, wird immer gelogen sein.

    Gefällt mir

  15. Archivar sagt:

    Ich kann es leider nicht verifizieren, ob darin was Wahres ist. Aber …

    Wem sagt der Spruch: „Germany must perish“ etwas? Von einem Tag auf dem Anderen wäre es dann soweit.

    Wir werden sehen, wenn wir bis dahin in der irdischen Welt überleben sollten.

    Kein Grund zu verzagen, da irgendwann immer der letzte Tag kommt. Genießt Eure 86400 Sekunden, die Ihr jeden Tag zur Verfügung habt.

    Gefällt mir

  16. Mandala sagt:

    @Jesuit: „Die Stiftungen die vielen unserer alten Menschen ein bezahlbares Zuhause sicherten, verlieren ihren sozialen Status(P5-Schein) und die Alten können heraus getrieben werden um etwa für Asylanten Wohnraum auf abgegrenzten Grundstücken zu bieten.“

    Also was ich hier aus meiner momentanen Wohnstadt berichten kann, ist, dass der hiesige gemeinnützige Bauverein bereits mehrere alte Leute, die mehr als 40 Jahre ihre „zu große“ Wohnung allein bewohnt haben, mittlerweile aufgefordert wurden, sich eine kleinere Wohnung zu suchen, da man den Wohnraum für Flüchtlinge braucht. Stand nicht in der Zeitung, habe ich zufällig mitbekommen, da ein Kollege mit einer Dame liiert ist, die für den Bauverein arbeitet. In der Nachbarstadt soll’s auch so gelaufen sein. Und kein Schwein berichtet darüber, man hört’s nur hinter vorgehaltener Hand.

    Gefällt mir

  17. Mandala sagt:

    „dass der hiesige gemeinnützige Bauverein bereits mehrere alte Leute, die mehr als 40 Jahre ihre „zu große“ Wohnung allein bewohnt haben, mittlerweile aufgefordert wurden“

    Mein Deutsch heute… 🙂 Ich glaub‘ ich brauch‘ erstmal einen Kaffee zum Wachwerden 🙂

    Gefällt mir

  18. hanskolpak sagt:

    Es gibt immer Menschen, die Regeln aufstellen. In der Folge gibt es weitere Menschen, die den Regeln FOLGEN und solche, die sich verweigern.

    Im zweiten Schritt werden Regeln gewaltsam oder manipulativ durchgesetzt.

    Und alle Welt ist damit beschäftigt, Gesetzeslücken zu erkennen und zu nutzen.

    Das ist die Kriegsgeschichte der Menschheit.

    Die Menschen in der Hohlerde kennen diesen Blödsinn überhaupt nicht und sie wollen von uns nichts wissen, weil sie uns für unheilbar krank und gefährlich halten. Gelle? Alles hohl oder was?

    http://www.dzig.de/Alles-hohl-oder-was

    Gefällt mir

  19. arabeske654 sagt:

    Erstens, hat diesen ominösen Zwangsvertrag irgend jemand gesehen und kann das substantiell belegen?
    Zweitens fallen die Rechte eines Völkerrechtsubjektes nicht einfach weg, wenn sich die repräsentative Macht des Subjektes auflöst, sondern die Rechte fallen an das Völkerrechtsubjekt zurück. Nur weil die deutschen Völker keine repräsentativen Machtorgane in Form einer Staatsstruktur besitzen, sind ihre Rechte nicht im Nirvana, sondern liegen bei jedem einzelnen Mitglied dieses Völkerrechtsubjektes. Es ist ergo keine mittelbare Rechtsausübung durch die Instanzen eines organisierten Staates gegeben, sondern die unmittelbare Rechtsausübung durch jeden Einzelnen. Aus der handelsrechtlichen Vergewaltigung des Deutschen Reiches durch die Weimarer Republik und die Schandsieger des ersten Weltkrieges ergibt sich keine rechtswirksamer Anspruch auf den Boden durch andere, außer dem des Deutschen Volkes.
    Ex iniuria ius non oritur.
    Die Ansprüche des Deutschen Volkes bestehen solange es Deutsche gibt. Und das wird wohl eher das Ziel sein, die Rechtsansprüche des Deutschen Volkes mit dem Deutschen Volk zu tilgen. Aus diesem Grund wird von der BRD hier ein schleichender Bürgerkrieg inszeniert, im Auftrage des Vatikan, der sich hier nach Abstinenz durch die Reformation über das Reichskonkordat v. 1933 durch die Hintertür wieder eingeschlichen hat, und seiner untergebenen Vasallen England, Amerika und Israel.

    Gefällt mir

  20. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt und kommentierte:
    WER WEISS MEHR ?

    Gefällt mir

  21. Gernotina sagt:

    Ich bitte Euch von Herzen dies Film-Dokumentation „Other Losses“ nach dem Buch des Kanadiers James Bacques genauso zu verteilen wie „Hellstorm“ – es ist erschütternd und wird völlig unterdrückt !
    Ich weiß noch nicht, ob es eine englische Fassung davon gibt – besonders in englisch müsste der Film international verbreitet werden um der Wahrheit willen !

    http://brd-schwindel.org/other-losses-die-verschwiegene-geschichte-deutschlands-nach-1945/

    Gefällt mir

  22. Skeptiker sagt:

    Das steht da ja so /email-für-dich/
    ====================================
    Die Problematik stellt sich in etwa so dar: Bevor der deutsche Kaiser Wilhelm II ins Exil gezwungen wurde, nötigten ihn die damaligen Kriegsalliierten dazu, eine Urkunde zu unterschreiben, die der Sache nach das gesamte deutsche Staatsgebiet in eine reine Erbpacht mit der üblichen Laufzeit von 99 Jahren umwandelte.

    Diese 99 Jahre sind im Oktober 2017 abgelaufen… Man darf davon ausgehen, daß niemand diese Erbpacht verlängert, und daß das deutsche Territorium, also unser Grund und Boden, danach herrenlos wird bzw. an unbekannte Verpächter zurückfällt.

    Man munkelt, daß die EU sich dieses herrenlose Territorium unter den Nagel reißen wird, und Deutschland der erste echte Bundesstaat der EU werden soll.

    ====================================
    =>

    Vor 95 Jahren: Kaiser Wilhelm II. dankt ab

    27.11.2013Am 28. November 1918 dankte Kaiser Wilhelm II. ab. Damit endete die konstitutionelle Monarchie in Deutschland. Der Weg war frei für eine deutsche Demokratie.

    Als Wilhelm II. im niederländischen Exil seine Unterschrift unter die offizielle Abdankungsurkunde setzte, war diese zumindest innerhalb des Deutschen Reichs schon längst Makulatur. Bereits am 9. November 1918 hatte Reichskanzler Max von Baden eigenmächtig den doppelten Thronverzicht des Kaisers verkündet und war damit Plänen Wilhelms zuvorgekommen, wenigstens die preußische Königswürde zu retten. Die Nachricht der Abdankung verbreitete sich rasch von Berlin aus über das ganze Reich und brachte die Novemberrevolution in Gang. Max von Badens Initiative ebnete so den Weg zur parlamentarischen Demokratie der Weimarer Republik. Der militärische und politische Zusammenbruch des Kaiserreichs ging dem schon voraus.
    Quellentext

    Wortlaut der Abdankungsurkunde des Kaisers

    „Ich verzichte hierdurch für alle Zukunft auf die Rechte an der Krone Preussens und die damit verbundenen Rechte an der deutschen Kaiserkrone. Zugleich entbinde ich alle Beamten des Deutschen Reiches und Preussens sowie alle Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften der Marine, des Preussischen Heeres und der Truppen der Bundeskontingente des Treueeides, den sie Mir als ihrem Kaiser, König und Obersten Befehlshaber geleistet haben. Ich erwarte von ihnen, dass sie bis zur Neuordnung des Deutschen Reichs den Inhabern der tatsächlichen Gewalt in Deutschland helfen, das Deutsche Volk gegen die drohenden Gefahren der Anarchie, der Hungersnot und der Fremdherrschaft zu schützen.“

    Wilhelm II. am 28. November 1918 in Amerongen

    Bereits in den Jahren vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs forderten große Teile der deutschen Gesellschaft eine Reform des politischen Systems. Nicht nur die liberale und sozialistische Linke, auch konservative und nationalistische Interessengruppen übten Druck auf die Monarchie aus, sich parlamentarisch zu öffnen. Bei den Reichstagswahlen 1912 gewann erstmals die liberale und sozialdemokratische Linke, SPD und Fortschrittliche Volkspartei (FVP), zusammen fast 50 Prozent der Stimmen. Die Krise des deutschen Kaiserreichs kam aber nicht mit demokratischen Wahlen, sondern mit dem Ersten Weltkrieg, der sich im Sommer 1918 dem Ende näherte.

    Quelle:
    http://www.bpb.de/173925

    =======================
    =>
    Findet jemand etwas anderes, was die obigen Behauptungen untermauern könnten?

    Weil das wäre ja wohl ein echt starkes Stück, das der Kaiser sowas unterzeichnet hätte.

    Aus meiner Sicht ist der doch nur geflohen, weil er keine Lust hatte, so zu Enden wie die Zarenfamilie in Russland.

    =====================
    Das kann man hier auch nachlesen.

    Im Winter 1918/1919 versuchten die Kommunisten, die Macht in Deutschland an sich zu reißen. Rosa Luxemburg, Karl Liebknecht und eine Gruppe weiterer Juden übernahmen für kurze Zeit die Regierung.

    Der Kaiser floh nach Holland, weil er befürchtete, ihm würde das gleiche Schicksal widerfahren wie kurz zuvor dem russischen Zaren. Damals hatte Deutschland ca. 80 Millionen Einwohner, davon waren gerade mal 460.000 Juden. Obwohl der Bevölkerungsanteil der Juden bei gerade mal einem halben Prozent lag, beherrschten sie die Presse, das Finanzwesen und große Teile der Wirtschaft [4]. Als Antwort auf den Versuch der Deutschen, den ungeheueren Einfluß der Juden in Kultur, Wirtschaft, Finanzwesen und Presse einzudämmen, organisierte das Weltjudentum im Juli 1933 eine Konferenz in Amsterdam. Hier stellten sie Deutschland ein Ultimatum, in welchem sie verlangten, Hitler müsse als Reichskanzler abgesetzt werden.

    Quelle:
    http://lichtinsdunkel.blogspot.de/2008/10/benjamin-freedman-ein-insider-wart.html

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  23. Stoffteddy sagt:

    es mag i. d. Zus.hang ggfs. etwas „banal“ anmuten, jedoch ich möchte zum oben stehenden Inhalt:

    ***VERÖFFENTLICHT AM 19.02.2016
    Was steht auf dem „Gelben Schein“: „… ist deutscher Staatsangehöriger.“
    aber keine Rechtsgrundlage!
    was sofort auffällt: es müßte das staatliche Hoheitszeichen (Staatswappen) drauf sein: Reichsadler mit 12 Schwingen – ist aber nicht (14 Schwingen)
    LOGO ist falsch, denn die BRD ist bei UNO als eine NGO angemeldet
    Dann ist dies kein staatliches Hoheitszeichen, sondern ein Firmen-LOGO***

    …anmerken, …daß dem NICHT so ist, denn auf der Staatsangehörigkeitsurkunde / auf dem Staatsangehörigkeitsausweis („gelber Schein“), befindet sich durchaus ein Adler mit 12 (zwölf) Schwingen (also 6 „Federn“ je Seite)

    Gefällt mir

  24. arkor sagt:

    1.Leider wurde mir noch nie ein solcher Vertrag vorgelegt. Also bevor wir da weiterfahren, wäre es doch klar, dass genau dieser ominöse Pachtvertrag vorgelegt würde.
    2.Der deutsche Kaiser hatte keine Bodenrechte zu vergeben. Er hat eine natürliche Rechtsperson, die in Preussen verankert ist. Da sind auch die besonderen Rechte verankert. Das Amt des Kaisers war eine reine Verwaltung, also eine Repräsentanz. Auf welchen Grundlagen also, sollte der Kaiser Boden vergeben können, auf den er nie rechtlichen Anspruch hatte?

    Also ich möchte den Herrn Knietsch doch mal auffordern jetzt endlcih den Pachtvertrag vorzulegen, denn ohne kann man überhaupt nichts dazu sagen.

    Dieser müsste überigens allen Deutschen bekannt sein, was er ja auch nicht ist.

    Gefällt mir

  25. arkor sagt:

    und wieso sollten wir nicht einfach das Deutsche Reich in die Handlungsfährigkeit führen, was das Naheliegendste ist?

    Gefällt mir

  26. luckyhans sagt:

    @ arkor:
    „und wieso sollten wir nicht einfach das Deutsche Reich in die Handlungsfährigkeit führen, was das Naheliegendste ist?“

    Prima – und wie tun wir das?

    Gefällt mir

  27. ALTRUIST sagt:

    @Arkor

    Ruf doch einfach beim Uwe an . Jemand der kompetenter ist , habe ich nicht gefunden …..

    Morgen sollte wieder eine livesendung sein .

    http://www.kaiserundfunk.com

    Gefällt mir

  28. buerger67 sagt:

    Es wird keinen europ. Bundesstaat geben, der bereits 2005 von 3 Bevölkerungen abgelehnt wurde und auch hier wäre kein europ. Bundesstaat möglich, da dazu eine erfolgreiche Volksabstimmung nötig wäre (siehe dazu die Entscheidung des Bundes-Grundgestz-Gericht vom 30.06.2009 zum Vertrag von Lissabon und die Ablehnung von 78 Prozent der Befragten in Umfragen). Abgesehen davon dürfte ein erpresster Vertrag nicht gültig sein, ganz abgesehen von der Abschaffung des Handelsrecht durch die OPPT (wie jeder sehen kann, wird mit den BRICS-Staaten gerade goldgedeckte Währungen eingeführt, um den Petro-Dollar abzulösen) ! Dies ist kein herrenloser Raum, sondern ein Gebiet in dem wir wohnen und für das nur wir Souveräne (Bürger) die Verantwortung haben !

    Wenn der Art. 146 GG angewendet werden würde, dann hätten wir hier eine echte Demokratie mit neuer nationaler Verfassung ! Eine Monarchie wird es hier sicherlich nicht mehr geben und wir brauchen auch NIEMANDEN, der unsere Stimme vertritt !
    Wir wissen SELBST am besten, was wir möchten und daher werde ich meine Stimme auch an NIEMANDEN mehr abgeben ! ICH entscheide in Abstimmungen (Volksabstimmungen) SELBST, für was ich bin !
    Ich werde daher nicht mehr meine Stimme (Meinung) alle 4 Jahre in einer (Wahl-)Urne begraben und damit einen Politiker (Volks-ver-treter) einen „Freifahrtschein“ geben (siehe Art. 38 GG) !

    Zitat: „..Man munkelt, daß die EU sich dieses herrenlose Territorium unter den Nagel reißen wird, und Deutschland der erste echte Bundesstaat der EU werden soll…“

    Dazu die Antwort unser höchsten Richter vom 30.06.2009:
    „…Solange im Rahmen einer europäischen Bundesstaatsgründung nicht ein einheitliches europäisches Volk als Legitimationssubjekt seinen Mehrheitswillen gleichheitsgerecht politisch wirksam formulieren kann, bleiben die in den Mitgliedstaaten verfassten Völker der Europäischen Union die maßgeblichen Träger der öffentlichen Gewalt, einschließlich der Unionsgewalt. Für den Beitritt zu einem europäischen Bundesstaat wäre in Deutschland eine Verfassungsneuschöpfung notwendig, mit der ein erklärter Verzicht auf die vom Grundgesetz gesicherte souveräne Staatlichkeit einherginge…“

    Quelle: https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2009/bvg09-072.html

    Und weiter heißt es unmissverständlich: „..Die Völker der Mitgliedstaaten sind Träger der verfassungsgebenden Gewalt. Das Grundgesetz erlaubt es den besonderen Organen der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und Rechtsprechung nicht, über die grundlegenden Bestandteile der Verfassung, also über die Verfassungsidentität zu verfügen (Art. 23 Abs. 1 Satz 3, Art. 79 Abs. 3 GG). Die Verfassungsidentität ist unveräußerlicher Bestandteil der demokratischen Selbstbestimmung eines Volkes…“

    Der damalige rot-grüne Gesetzentwurf 15/4900 (dem über 90 Prozent aller damaligen Abgeordneten im Bundestag und Bundesrat im Mai 2015 zugestimmt hatten) war damit also rechtswidrig ! In 1 Politiker hat für diesen Grundgesetzverstoß Verantwortung übernommen !

    Ganz abgesehen von der europäischen Quasselbude („EU-Parlament“), das NICHT gleichheitsgerecht gewählt wird (!!!): „..Das Europäische Parlament ist weder in seiner Zusammensetzung noch im europäischen Kompetenzgefüge dafür hinreichend gerüstet, repräsentative und zurechenbare Mehrheitsentscheidungen als einheitliche politische Leitentscheidungen zu treffen. Es ist gemessen an staatlichen Demokratieanforderungen nicht gleichheitsgerecht gewählt und innerhalb des supranationalen Interessenausgleichs zwischen den Staaten nicht zu maßgeblichen politischen Leitentscheidungen berufen. Es kann deshalb auch nicht eine parlamentarische Regierung tragen und sich im Regierungs-Oppositions-Schema parteipolitisch so organisieren, dass eine Richtungsentscheidung europäischer Wähler politisch bestimmend zur Wirkung gelangen könnte. Angesichts dieses strukturellen, im Staatenverbund nicht auflösbaren Demokratiedefizits dürfen weitere Integrationsschritte über den bisherigen Stand hinaus weder die politische Gestaltungsfähigkeit der Staaten noch das Prinzip der begrenzten Einzelermächtigung aushöhlen…“

    Herr Schulz glaubt ja tatsächlich, das er ca. 500 Mio. „Europäer“ vertreten würde, worüber ich nur lachen kann, weil es so witzig ist (s.o. und Wahlbeteiligungen bei „Europawahlen“) !

    Zitat: „.. Es ist gemessen an staatlichen Demokratieanforderungen nicht gleichheitsgerecht gewählt und innerhalb des supranationalen Interessenausgleichs zwischen den Staaten nicht zu maßgeblichen politischen Leitentscheidungen berufen…“

    Das sagt ALLES über das sog. „EU-Parlament“ und wie demokratisch die „EU-Institutionen“ sind, haben sie ja schon in Bezug auf die Nicht-Akzeptanz von Volksabstimmungen (2008 in Irland und 2014 auf der Krim) bewiesen !

    Fazit: Ich halte die Mail für einen Fake (Angstmache), insbesondere in Bezug auf die o.g. Rechtsprechung bzw. das Völkerrecht !

    Gefällt mir

  29. arkor sagt:

    den Ausführungen von Arabeske, kann ich nur beipflichten.

    Gefällt mir

  30. ALTRUIST sagt:

    Diese Fakten kann man sich
    über die zahlreichen videos bei jonacast holen oder
    man ruft direkt an .
    Selbstverständlich ist das auch eine zeitintensive Fleissarbeit .

    Ein anderes Beispiel :

    Die Großfürstin Maria Wladimirovna , das Oberhaupt der russischen Romanows war heute auf der Krim .
    Kein Petroschenko wird es sich wagen , dagegen zu protestieren , weil sie kein ukrainisches Visum hat , wie er das bei anderen Krimbesuchen konsequent getan hat .
    Die Krim gehört den ROMANOWS und auch Kiew gehört Ihnen !

    Begangenes Unrecht kann durch Recht der Sieger und Putschisten
    nicht abschließend legalisiert werden .
    Und eine Lüge wird nicht zur Wahrheit , wenn sie tagtäglich immer und immer wieder hinaus
    Wenn ich nun die Romanows genannt habe , werden einige sagen , das ich spinne .
    Damit kann ich leben .

    Lenin hat doch ganz detailliert in seinen objektiven und subjektiven Vorraussetzungen fūr die erfolgreiche Durchführung einer Revolution beschrieben , wie der Geistadel tickt .
    Und wenn es Millionen und aber von Millionen ermordeter Menschen und die Vernichtung būrgerlicher freier Intelligenz kostet .
    Man muss es nur Lesen .

    Die meisten + Revolutionen + haben in den letzten 100 Jahren die Deutschen hinter sich gebracht . Von den stillen Revolutionen will ich erst gar nicht reden .
    Und in den Schulbüchern steht dann geschrieben , gemäß dem Volkswillen …

    Leider bin ich zur Zeit nicht voll arbeitsfähig , PC ist in Reparatur .

    at

    Gefällt mir

  31. thomram sagt:

    Willkommen, buerger67

    🙂

    Gefällt mir

  32. Jesuit sagt:

    Schön das noch jemand an den Rechtsstaat glaubt und davon ausgeht, wir hätten eine Verfassung.
    Das „Verfassungsgericht“, hat auch entschieden das sämtliche Bundestagswahlen unrechtmäßig und damit nicht gültig sind. Hat das je irgendjemanden der (NGO) nicht legitimen „Volksvertreter“ hier berührt?

    Der Witz an Verträgen ist ja, daß sie in solchen Fällen oft und gewollt am gültigen Recht vorbeigehen. Deswegen wollen wir ja heraus aus allen Verträgen und zurück in die Staatlichkeit.

    Solange die Menschen glauben, Verträge sind gleichbedeutend mit gültigem Recht, solange werden sie auch mittels dieser Verträge übervorteilt. Es geht also überhaupt nicht darum was Recht ist, sondern darum was sich bei den Menschen durchsetzen lässt. Wenn die geballte Macht, welche uns die Staatsmacht vorspielt, für die Einhaltung von Verträgen eingesetzt wird, anstatt für die Einhaltung von Gesetzen, dann sind alle Einwände unter Berufung auf das Recht unerheblich.
    Das dies so ist, Verträge vor Recht, wird jeder erfahren, der sich dann gegen die Verträge wehren möchte und sich dabei auf das Recht beruft. Der wird dann erfahren, dieses Recht wird hier mit Füssen getreten, weil sich alle scheinstaatlichen Organisationen, also Firmen, nach den Verträgen richten und dabei jegliches Recht beugen.

    Wären die Zustände also so wie uns der @Buerger67 vermitteln möchte und wir wären als Rechtsstaat immer an das gültige Recht gebunden, dann hätten wir kaum irgendwo Probleme, den es würde bedeuten, jeder hat sich daran zu halten.

    Also bitte verschont uns doch damit auf bestehende Gesetze zu pochen, wenn es um die Durchsetzung von Verträgen der Herrscher geht. Wir werden erst wieder die Staatlichkeit, die Souveränität erreichen, wenn wir alle Verträge brechen und die gültigen Gesetze stattdessen befolgen. Wenn dazu zurück auf Zeiten des Kaisers gegangen werden muß, dann ist das lediglich um wieder Anschluß an unsere letzte legitime Staatlichkeit zu finden und von da aus dann unser Land neu gestalten nach aktuellen Verhältnissen.

    Gefällt mir

  33. Jesuit sagt:

    Auch diese Kritik an dem Parlament der EU, sollte zur Selbstkritik reichen, denn das ist doch gerade ein weiterer Beweis dafür, mit welcher Macht Verträge befolgt werden, ansatt dem Recht zu folgen. Dem demokratischen Europa, wird einfach eine Regierung vorgesetzt, ob es will oder nicht, weil es die Verträge so besagen. Und man sollte das EU-Parlament nicht als Quasselbude bezeichnen, weil das suggeriert, dort wäre keine Macht vorhanden. Ganz das Gegenteil ist der Fall, denn die Macht des EU-Parlaments steht bereits jetzt schon deutlich über der Macht der einzelnen Nationen, weil die Nationen nur noch Schatten ihrer selbst sind und ebenfalls alle nur noch Verträgen folgen.

    Gefällt mir

  34. buerger67 sagt:

    @ Jesuit
    Ich habe mit keinem Wort gesagt, das wir z.Zt. eine gültige Verfassung hätten, denn es ist mir bekannt, das unser Grundgesetz keine vom Volk gewählte Verfassung ist, weshalb ich ja auch Bundes-Grundgesetz-Gericht geschrieben habe. Dennoch wäre es über den Art. 146 GG zu jeder Zeit möglich, eine vom Volk zu wählende Verfassung aufzustellen, wenn denn der Wille dazu da wäre.

    Nein, die europäischen Verträge legitimieren keine europäische Regierung, da kein europ. Bundesstaat existiert bzw. bereits 2005 von 3 Bevölkerungen abgelehnt wurde ! Mir ist bewußt, das diese Rechtsprechung vom 30.06.2009 von einigen Politikern einfach ignoriert wird (insbesondere von Herrn Schulz), aber dennoch entspricht sie dem Völkerrecht, da nur wir Bürger der einzige Souverän sind.

    Das EU-Parlament hat keine Macht, da es demokratisch nicht legitimiert ist, weil:
    : „..Das Europäische Parlament ist weder in seiner Zusammensetzung noch im europäischen Kompetenzgefüge dafür hinreichend gerüstet, repräsentative und zurechenbare Mehrheitsentscheidungen als einheitliche politische Leitentscheidungen zu treffen. Es ist gemessen an staatlichen Demokratieanforderungen nicht gleichheitsgerecht gewählt und innerhalb des supranationalen Interessenausgleichs zwischen den Staaten nicht zu maßgeblichen politischen Leitentscheidungen berufen. Es kann deshalb auch nicht eine parlamentarische Regierung tragen und sich im Regierungs-Oppositions-Schema parteipolitisch so organisieren, dass eine Richtungsentscheidung europäischer Wähler politisch bestimmend zur Wirkung gelangen könnte. Angesichts dieses strukturellen, im Staatenverbund nicht auflösbaren Demokratiedefizits dürfen weitere Integrationsschritte über den bisherigen Stand hinaus weder die politische Gestaltungsfähigkeit der Staaten noch das Prinzip der begrenzten Einzelermächtigung aushöhlen…“

    Ein solches „Parlament“ (allein die Wahlbeteiligungen in „Europawahlen“ sprechen schon gegen eine Akzeptanz, ganz abgesehen vom fehlendem Gleichheitsgebot) hat für mich KEINE Macht und ich werde auch weiterhin die „EU-Institutionen“ nicht akzeptieren, da sie keine demokratische Legitimation besitzen, wie unsere Richter des Bundes-Grundgesetz-Gerichtes schon am 30.06.2009 und 09.11.2011 gerichtlich festgestellt haben !
    Es gibt halt kein einheitliches europ. Volk und somit ist eine europ. Regierung obsolet, ganz abgesehen davon, das kein einziges Mitglied der „EU-Kommission“ von auch nur 1 Bürger in der EU legitim gewählt wurde !

    Warum Du einem solchem „Parlament“ Macht einräumst, kann ich nicht nachvollziehen !
    Mit Verträgen einhalten, hat das für mich auf jeden Fall nichts zu tun, da kein europ. Bundesstaat existiert und somit „.. bleiben die in den Mitgliedstaaten verfassten Völker der Europäischen Union die maßgeblichen Träger der öffentlichen Gewalt, einschließlich der Unionsgewalt. Für den Beitritt zu einem europäischen Bundesstaat wäre in Deutschland eine Verfassungsneuschöpfung notwendig, mit der ein erklärter Verzicht auf die vom Grundgesetz gesicherte souveräne Staatlichkeit einherginge…“.

    Hätte zum Gesetzentwurf 15/4900 hier im Jahr 2005 eine Volksabstimmung stattgefunden, wäre das Thema EU (TTIP, Ceta, TIP, Tisa, usw.) hier schon lange beendet !

    Allein durch die Nicht-Akzeptanz der Volksabstimmung in Irland (2008) haben sich die „Demokraten“ in den beiden „EU-Institutionen“ bereits SELBST disqualifiziert !
    Wer als „Demokrat“ das Votum eines Volkes NICHT akzeptiert, sollte sofort sein Amt niederlegen oder öffentlich sagen, das er keine Demokratie (Volks-Herrschaft) will !

    Zitat: „..Das „Verfassungsgericht“, hat auch entschieden das sämtliche Bundestagswahlen unrechtmäßig und damit nicht gültig sind…“

    Das sehe ich auch so ! Siehe dazu die Rechtsprechung vom 09.11.2011 zur rechtswidrigen Sperrklausel und der Tatsache, das bei der letzten BT-Wahl 2013 6,8 Mio. abgegebene und gültige Wählerstimmen NICHT berücksichtigt wurden, obwohl laut Art. 38 GG JEDE gültige Wahlstimme berücksichtigt werden muss !
    Zitat: „.. Der Grundsatz der Gleichheit der Wahl gebietet bei der Verhältniswahl, die auch für die Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments gilt, dass – über die Zählwertgleichheit hinaus – jeder Wähler mit seiner Stimme den gleichen Einfluss auf die Zusammensetzung der zu wählenden Vertretung haben muss. Der Grundsatz der Chancengleichheit der Parteien verlangt, dass jeder Partei grundsätzlich die gleichen Möglichkeiten im gesamten Wahlverfahren und damit gleiche Chancen bei der Verteilung der Sitze eingeräumt werden.
    Quelle: https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2011/bvg11-070.html

    Daher bin ich für eine direkte Demokratie, da nur wir SELBST am besten wissen, was gut für uns ist und nicht irgendwelche Lobbyisten !

    Gefällt mir

  35. Vollidiot sagt:

    HaKo

    Du schrubest (Thomdeutsch)
    Schließlich wurde der Föderalismus eingeführt, um eine starke Zentralregierung in Berlin zu verhindern. Schon das Deutsche Kaiserreich war unseren europäischen Nachbarn ein Dorn im Auge. Diese Ängste sind lebendiger als je zuvor. Die USA und Großbritannien, Frankreich und Rußland wären sofort bereit, eine solche Neuordnung zu unterstützen und zu begleiten. Wir sollten unsere Freunde mit ihren eigenen Waffen schlagen – ohne Bürgerkrieg.“

    Zuerst ließ man die Deutschen das kleindeutsche Reich (mittels 3er Kriege) gründen, damit man es danach zerschlagen konnte.
    Das war und ist die durchgeführte Absicht. Der jetzige Föderalismus ist verordnet auf Basis der Besetzung.
    Was sollen Badener und Schwobe in einem Land?
    Ebenso gehören die Wittelsbacher Länder zusammen.
    Dabei sind Fortschritte List’scher Art durchaus zu integrieren.
    Usw.

    Unsere Freunde mit ihren eigenen Waffen schlagen?
    Die da wären (vor allem in Britannien und ihren Kolonien), Lüge, Heimtücke, Gemeinheit, Brutalität.
    Ne, wir sollten sie mit unseren, den deutechen Waffen schlagen.

    Geht aber nicht, weil diese Waffen noch vergraben sind und ein Ausgraben derselben ebenso verhindert wird wie das Graben in den Rheinwiesen.

    Gefällt mir

  36. Jesuit sagt:

    Ich kenne kein „Bundes-Grundgesetz-Gericht“…..ist das etwas neues? Das Grundgesetz wird allgemein als unsere Verfassung bezeichnet und daher haben wir ein Bundesverfassungsgericht. Also haben wir keine Verfassung, jedoch ein Bundesverfassungsgericht und wir haben aber ein Grundgesetz, jedoch kein Bundesgrundgesetzgericht.

    Dieser Art. 146 GG, ist eine Floskel.

    „Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

    Das GG ist ein Regelwerk zur Verwaltung des vereinigten deutschen Wirtschaftsgebiets und ist uns von den Kriegssiegern auferlegt worden. Es hat somit also keine annähernd gleiche Qualität wie eine von uns bestimmte Verfassung.
    Es ist hier festgehalten, das nach der Erlangung der Einheit, sowie der Freiheit Deutschlands, dieses Grundgesetz für das ganze deutsche Volk gilt. Sind diese Kriterien denn überhaupt schon erfüllt und haben wir die Einheit und Freiheit erreicht? Über die Einheit kann man diskutieren, aber die Freiheit haben wir nicht! Wir sind weiterhin unter Besetzung und werden als Feind geführt und gefangen gehalten in unserem eigenen Land, welches zudem noch wirtschaftlich komplett besetzt ist.
    Im Grunde bedeutet dies also, selbst das GG ist nicht gültig!

    Außerdem darf man sich noch Gedanken darüber machen, wer denn überhaupt das deutsche Volk ist. Sollen hier die ganzen deutschen Menschen gemeint sein, welche als Staatenlose mit Personalausweis leben?
    So wie dieses Land nur einen Scheinstaat bildet, so sind die darin lebenden Menschen nur ein Scheinvolk.Wenn dieses Volk eine Entscheidung treffen will, dann muß es sich doch vorerst als deutsches Volk legitimieren nicht wahr?

    Wie sollen wir denn als zu staatenlos erklärte Menschen, die in ihrem eigenen Land gefangen gehalten und von der Welt als Feind geführt werden, ausgerechnet über das Regelwerk unserer Feinde, welches zudem nichteinmal mehr gilt, zu irgendeiner Souveränität kommen?
    Wenn wir als Gemeinschaft souverän werden wollen, dann müssen wir das GG schon erstmal ganz beiseite schieben und ihm zu seiner sowieso schon vorhandenen Ungültigkeit, unsere Ablehnung dazu zu geben. Dies geht nunmal ausschließlich über die Wahrnehmung unserer älteren Gesetze, welche ihre Legitimität und somit ihre Gültigkeit, nie verloren haben. Dazu muß zwangsläufig zurück gegangen werden, nämlich auf die letzte Staatlichkeit die unserem freien Willen entsprach.
    Man kann sich vielleicht noch darüber streiten, ob dieser legitime Staat bis 1918 bestand, oder ob er auch von 1933 – 1945 bestand, jedoch sollte der Istzustand undiskutabel hierfür sein.
    Nur so wird ein Schuh draus, indem wir rechtlich auf den Zeitpunkt zurückgehen, zu dem wir noch das deutsche Volk in unserem deutschen Staat waren und diese unsere alte und nach wie vor gültige Souveränität und Legitimität wieder aufnehmen.

    Gefällt mir

  37. arabeske654 sagt:

    @Jesuit
    „Das Grundgesetz wird allgemein als unsere Verfassung bezeichnet“ Nach diesem Grundsatz kann man auch die Packungsbeilage von Thomapyrin als Verfassung bezeichnen, dennoch wird es dadurch keine.
    Du solltest mal die Regeln für die Bildung einer Verfassung studieren.
    Eine Verfassung ist der in Worte gefasste Auftrag an die mittelbare Macht eines Völkerrechtsubjektes wie das Völkerrechtssubjekt sich nach innen und außen verfasst sehen will. Es ist damit Ausdruck des freien Willens eine Völkerrechtsubjektes. Das Grundgesetz kann niemals einen solchen Charakter erlangen, da es nicht der freie Wille des Völkerrechtsubjektes sondern der oktroierte Wille der Besatzungsmächte ist.
    Egal wie die Politkapserpuppen der Besatzer das GG bezeichnen.

    Gefällt mir

  38. luckyhans sagt:

    @ Jes-t & Ara-4:

    Ihr streitet da um die Interpretation der Begriffe.
    Laut GG Art. 94 (2) ist erklärt, wie der Name des Gerichtes „zustande kommt“: von der „Verfassung“ des Gerichtes her. Siehe auch „Gerichts-VERFASSUNGS-Gesetz“.
    😉
    Die juristische Doppelbödigkeit der Begriffe SOLL ja auch zu Meinungsverschiedenheiten führen, denn dadurch kann keine Klarheit entstehen.

    Wie wäre es mit Konzentration auf das Gemeinsame, Wesen-tliche? Denn abgesehen von der Diskussion um die Begrifflichkeit scheint ihr inhaltlich sehr nahe beeinander zu sein…

    Gefällt mir

  39. ALTRUIST sagt:

    Zum Thema Bodenrechte und so weiter erscheinen bis Morgen zwei Videos vom Seminar am 14.05./15.05.2016 .

    http://www.kaiserrundfunk.com schauen auf Playlist unter Bürgerstammtisch 14.05./15.05.2016 .
    Die nächste Livesendung ist am 24.05.2016 ab 19.00 Uhr .

    In den Medien verschwiegen und kein Potest von der Ukrainie :

    SEINE KAISERLICHE HOHHEIT GROßFŪRSTIN MARIA WLADIMIROVNA BESUCHT DIESER TAGE DIE KRIM !

    Porosenko wagt es sich nicht zu protestieren , komisch nicht war ?
    Was passiert , wenn sich in naher Zukunft die Großfürstin mit Putin treffen sollte ?
    Die Russen haben ihr Programm und lassen sich auf den Weg in die Souverenität nicht beirren .

    Die Deutschen sind Schlųßlicht , am meisten zerstritten und unterwandert und folgen falschen Fährten und falschen Verehrungen .
    Und wer Wahrheiten äußert wird mitleidsvoll belächelt , lächerlich gemacht oder gar beschimpft. Anstrengen sich um der Wahrheit willen , tun die Wenigsten .

    Gefällt mir

  40. arabeske654 sagt:

    @luckyhans Der Begriff Verfassung als Augabenstellung für die mittelbare Macht eines Völkerrechtsubjektes lässt keine Interpretation zu, über die zu streiten wäre. Eine Verfassung ist die klare, substantielle Formulierung des freien Willes eines Völkerrechtsubjektes. Nicht mehr und nicht weniger.
    Und die Anwendung des Begriffes „Verfassung“ auf das Grundgesetz ist als Hoch- und Landesverrat zu bewerten.

    Gefällt mir

  41. ALTRUIST sagt:

    Arabeska654

    So ist es .

    Und dabei heisst es ja auch offiziell

    GRUNDGESETZ + FÜR + DEUTSCHLAND !

    Das FÜR steht für besetztes Land und das Grundgesetzt regelt die Verwaltung in einem besetztem Land , nicht mehr und nicht weniger .

    Ich schreibe es deshalb , weil immer wieder erklärt wird , das Grundgesetz ist die Verfassung der BRD .

    Das FÜR in der Rechtssprache ist eigentlich eineindeutig . Man muss es nur richtig interpretieren .

    Gefällt mir

  42. arabeske654 sagt:

    @ALTRUIST

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    http://www.verfassungen.de/de/gg.htm

    Nicht die Begriffe verwässern, die Dinge beim Namen nennen!

    Gefällt mir

  43. Jesuit sagt:

    Was soll denn dieser überflüssige Hinweis auf den Unterschied zwischen GG und einer Verfassung. Ich habe mich doch klar genug ausgedrückt. Diskussionen über das GG als Verfassung, sind doch mittlerweile Kindergarten und lediglich für die Schlafschafe lohnenswert.

    Gefällt mir

  44. ALTRUIST sagt:

    Arabeske564

    Richtig , Deine Korrrektur . Da war ich zu schnell .

    Grundgesetz fūr die Bundesrepublik Deutschland

    In diesem Bereich muss man eineindeutig sein . Deine Korrektur war mehr als berechtigt .
    DANKE .

    Gefällt mir

  45. luckyhans sagt:

    @ Ara-4:
    Irrtum, der Begriff „Verfassung“ hat zwei juristische Bedeutungen.
    a) das was du meinst mit der Beauftragung der Staatsorgane durch das Volk, aber auch
    b) ein allgemeines Regelwerk, wie es zum Beispiel das Gerichts-Verfassungs-Gesetz für die (Schein-)Gerichte der BRiD darstellt.
    In diesem Sinne hatte ich auf den Art. 94 Abs. 2 des GG für die BRiD hingeweisen, wo genau diese zweite Bedeutung angeführt ist und als „juristische Grundlage“ für die Bezeichnung des Gerichtes gelten kann.

    Gefällt mir

  46. vintage sagt:

    guten morgen,

    was ist nun an der sache dran?
    wer weiss mehr?

    ich war als herr mustermann auf dem grundbuchamt „wir wissen von nichts“
    weder von geänderten bodenrechten usw….

    ich hab meine notarin befragt…..“das klingt aber mysteriös“
    sie weiss auch von nichts…..

    mmmh und nun?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: