bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » pegida

pegida

Es ist nicht vonnöten, sich um PEGIDA zu kümmern. Wer sich jedoch über Pegida Gedanken macht, dem empfehle ich den Artikel von Marco Wild in „Bürgerstimme“.

Den mir zugänglichen Berichten zufolge weht von Seiten der Organisation ein Geruch von Rattenfängerei, Nebelpetarde und Ablenkung.

thom ram, 25.10.2015

.

Es war die Geburtstagsveranstaltung, die mich endgültig an PEGIDA zweifeln ließ. Als auf den dritten unterirdischen Redner der vierte folgte, wurde ich von meinem Bauchgefühl, dass hier 30.000 Leute verarscht wurden, übermannt. Mein Kopf begann fieberhaft zu arbeiten. Alte, längst verdrängte Gedanken waren plötzlich wieder präsent. Gerhard Wisnewski hatte schon im Dezember 2014 angedeutet, dass er PEGIDA für eine inszenierte Bewegung hält. Ich hatte den Einwurf damals zur Kenntnis genommen und im Hinterkopf behalten, wollte aber zunächst abwarten, wie sich die Bewegung entwickelt, ob sie politisch etwas ins Rollen bringt, oder nicht.

Weiterlesen -> hier.


7 Kommentare

  1. Petra von Haldem sagt:

    Danke für den Hinweis auf diesen Artikel und diese Seite.

    Gefällt mir

  2. Terlep Heidelore sagt:

    Divide et impera!
    Dieses alte Rothschild Prinzip funktioniert mindestens seit den Napoleon‘ schen Kriegen.

    Gefällt mir

  3. thomram sagt:

    @ Heidelore

    Seit Napoleon? Heidi Heidi, mein Blick reicht nicht weit zurück, doch meine ich, dass dies Prinzip seit Jahrtausenden angewendet wird.

    Gefällt mir

  4. thomram sagt:

    @ Petra

    Ja. Ich habe einige Artikel gelesen. Scheint mir hochkarätig, diese Bürgerstimme.

    Gefällt mir

  5. Terlep Heidelore sagt:

    @ Thomram
    Seit Jahrtausenden?
    Ja, schon Adam und Eva wussten davon.
    Jetzt wissen wir auch, warum die ein Problem hatten. Und wir uns noch heute damit herumschlagen muessen. Die Vertreibung aus dem Paradies. Nur die Schlange folgte dem einsamen Paar und gruendet auf Erden eine Bruderschaft gar. Die Bruderschaft der Schlange, seither auf der Welt, die oberste Fuehrungsspitze stellt. Jetzt wissen wir es. Woher das Schlamassel kommt.

    Gefällt mir

  6. thomram sagt:

    @ Heidelore

    Haha. Die Schlange, die böse. Die gibt es. Und Die Mönschs haben mitgespielt und spielen mit.
    Das heisst konkret:
    Es gibt keine Schuldigen im Aussen. Was ich erlebe, das liegt ausschliesslich in meinem Verantwortungsbereich.
    Wir haben Aeonen mitgespielt und finden uns heute im tiefen Brunnenloch, verfügen über Froschperspektive und quaken.
    Und wir springen immer höher, haben genug von diesem Loch, da wir lediglich gelegentlich eine verirrte Fliege erwischten, immer mal quakten und einmal im Jahr vögelten und im Uebrigen Schwärze sahen.

    Neu ist, dass wir immer höher springen. Gelegentlich erspähen wir die Landschaft jenseits des Brunnenrandes.
    Es sieht vielversprechend aus.

    Gefällt mir

  7. luckyhans sagt:

    Es ist wie immer – die Worte verraten den Sinn.

    „Patriotische Europäer gegen die (?) Islamisierung des Abendlandes“ – müßte doch eigentlich „pEgdIdA“ heißen…

    „patriotisch“ sind wir nicht, höchstens die Amis, und auch die nur aufgesetzt, denn „Stars and stripes“ ist nun mal die Kriegsflagge (!) der VSA.
    „Europäer“ – oder auch „EU-Bürger“ (Achtung, die EU ist KEIN Staat!) – ist genau das, wo sie uns hinhaben wollen – Menschen ohne nationale, regionale und völkische Wurzeln, frei beweglich, frei manipulierbar und ausbeutbar.
    „gegen“ – die beliebteste Vokabel aller, die andere zum Kampf – vor allem gegeneinander – anstiften wollen.
    „die Islamisierung“ – ein Kunstwort, denn es gibt eigentlich traditionell nur die Christianisierung – aber sehr gut geeignet zur Angstmache, wenn wir uns daran erinnern, mit welchen brutalen Mitteln diese Christianisierung damals durchgeführt wurde.
    „des Abendlandes“ – ein völlig hohler, nichtssagender Begriff, mit dem eigentlich ein heutiger Bürger nichts mehr anfangen kann, genau wie mit dem „Morgenland“ – je diffuser und undurchsichtiger, desto besser zum Verdummen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: