bumi bahagia / Glückliche Erde

So oder anders wird es

Viele helle Köpfe reiben sich heutzutage damit auf, daß sie sich mit den Schandtaten der wahrhaft Mächtigen und ihrer selbsternannten „Eliten“ sowie deren Maulhuren, Presstituierten und Politmarionutten eingehend und immer wieder tiefgehender befassen.

Ich frage mich langsam, wie notwendig es noch ist, sich mit diesem Gesocks auseinanderzusetzen – egal in welcher Form.

Gegen jegliche „handgreiflichen Aktionen“ werden sie sich zu schützen wissen – und solange es genug Schafe gibt, die immer noch glauben, daß sie Schäferhunde seien, wird auch Schutz für sie da sein – also wahrscheinlich lange genug.

Eine tiefgehende Veränderung stelle ich mir dergestalt vor: daß alle Menschen beginnen, miteinander so umzugehen, wie sie wünschen, daß mit ihnen umgegangen wird.

Also: will ich, daß man mir freundlich entgegenkommt, dann muß ich zuerst einmal selbst freundlich sein.

Erwarte ich Nachsicht, muß ich auch bereit sein, eine solche zu üben.

Und so weiter – im Grunde genommen ganz einfach.

Das kann sich sehr schnell ausbreiten, es “macht Schule” – viele beginnen, daran Gefallen zu finden: es ist einfach schön und macht das Leben so viel leichter! Und es werden immer mehr… kurze Zeit später kommt der erste Knack-Punkt:

die „professionellen Systemdiener“ beginnen zu begreifen, daß dies jetzt die neue NORM ist, nach der man sich zu verhalten hat, will man nicht als “Steinzeit-Überbleibsel” gelten.

Dann kommt auch bald der zweite Knack-Punkt:
den Menschen kommen die ganzen Falschaussagen, Lügen und Teilwahrheiten in Politik, Werbung, Wirtschaft, Sport und Medien so richtig zu Bewußtsein – sie beginnen all dies komplett abzulehnen.

Sie beginnen darüber nachzudenken, wie sie sich solange manipulieren ließen.

Sie beginnen alles zu hinterfragen, was bisher kritiklos hingenommen wurde.

Und es wird ihnen klar werden, daß dieses Wirtschafts- und Finanzsystem auf falschen Grundannahmen und auf dem Betrug der vielen durch ganz wenige beruht – die vielen werden ausgebeutet, unterdrückt und mit Almosen abgespeist, während die ganz wenigen sich alle materiellen Wert aneignen und ohne zu arbeiten in Saus und Braus leben.

Und dann KOMMT ES:
die Menschen beginnen, all die verlogenen und unnützen Dinge nicht mehr anzunehmen, zu kaufen und anzuwenden.

Sie tun nur noch das, was für sie wirklich gut und wichtig ist – gesund leben, gut essen, gut trinken, miteinander Freude haben und so weiter.

Das bedeutet: nur Gesundes essen und trinken, dafür vielleicht weniger, weil es besser schmeckt und sättigt.

Jeder nimmt seine Verantwortung für sein Leben ernst und kümmert sich mehr um sich und die Seinen.

Ärzte sind Ratgeber – oder bald ohne Kundschaft.

Wir sollten uns freilich keinen Illusionen hingeben:
gebratene Tauben werden nicht durch die Luft fliegen – es wird bei aller Naturnähe a la Masanobu Fukuoka auch noch genug zu tun sein, um alle mit dem dann als notwendig Erkannten zu versorgen.

Aber wenn wir die Arbeit gleichmäßig verteilen, wird für alle soviel da sein, daß sie gut leben können, und wenig genug, daß es ihnen immer Spaß machen wird, für die Gemeinschaft zu schaffen – so etwa 18 – 20 Wochenstunden könnten schon heute ausreichen – wenn die ganze unnütze Produktion, die nur auf manipulierten Pseudo-Bedürfnissen und Unterdrückungstechnologien beruht, endlich wegfällt.

Die Folgen sind dramatisch:
als erste brechen die Kosmetik-, Pharmazeutik- und Haushaltchemie-Industrien zusammen – weil keiner mehr “Körperpflegeprodukte”, „Verschönerungs“mittelchen, hochgiftige Zahnpasten, ätzende Haushalt-Chemikalien und ähnlichen Dreck (außer naturnahen Hausmitteln, wie Soda, Kernseife etc.) benutzt, braucht und kauft.
Folglich bleiben deren “Brot- und Butter-Produkte” (die Gewinnbringer) in den Regalen liegen…

Dann folgt die restliche Chemie – kein Bauer will mehr den ihm anvertrauten Boden vergiften und unnatürliche Lebensmittel herstellen – keiner kauft mehr Düngemittel, Spritzmittel und alle anderen Schweinereien, wie Futtermittel aus genmanipuliertem Soja, mit darin enthaltenen „Entsorgungs“-Chemikalien, Fisch- und Tiermehl, Antibiotika etc.

Nun fehlen den Politmarionetten aber schon mal die wichtigsten “Schmiernippel” – wer bezahlt jetzt noch so horrende Summen für deren gefällige Abnickerei?

Keiner. Sie werden einfach auseinander laufen wie die Hasen…

Das heißt:
sehr bald haben die Menschen alle Möglichkeiten, ihre Angelegenheiten selbst zu regeln – sie brauchen keine Politiker-Darsteller und keine großen Verwaltungen mehr. Diese sind einfach überflüssig.
Auch Justiz, Polizei, Armee – wird alles nur noch in sehr reduziertem Maße benötigt, weil jeder Mensch seine Vorurteile, Konditionierungen und Prägungen mit der Zeit abstreift und alle wahrhaft menschlich miteinander umgehen.

Und die Menschen, die an den Stellen tätig waren, die dann wegfallen – die also wirklich gearbeitet haben (im Büro des Herrn Abgeordneten, in der Chemiefabrik etc.)?

Die werden froh sein, wenn sie wieder eine natürliche, sinnvolle Tätigkeit aufnehmen können – jeder hat Talente und kann etwas, und es wird jeder sich dort selbst “einsetzen”, wo er meint hinzugehören.

Soweit meine “Vision” eines friedlichen Übergangs.

Was habe ich nicht bedacht?
Aber bitte jetzt nicht mit den üblichen “die Leute schlafen alle”-Totschlag-Beiträgen kommen – nur sachliche (auch kritische) Hinweise sind willkommen.

Luckyhans, 6. September 2015


7 Kommentare

  1. Dude sagt:

    Schön wär’s…

    „Was habe ich nicht bedacht?“

    Es ist UTOPIE!

    Angesichts der Massenhypnose https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/12/hypnotisierte-massen-manipulierte-menschen/ durch Verbildungssystem & Schafmedienzirkus, inhärenter Systemzwänge https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/12/vom-staat-als-verbindendes-regulativ/, soziokultureller Programmierung und egozentrischem Opportunismus https://dudeweblog.wordpress.com/2013/11/24/uber-das-konsumgebaren-das-unterhaltungstreiben-und-die-plappermentalitat-der-schuldgeldknechtschaftssklaven-dreckskapitalismus-teil-ii/ usw. reine träumerisches Wunschdenken.

    Leider.

    Gefällt mir

  2. Dude sagt:

    Ps. Und man komme mir jetzt ja nicht mit irgendwelchem Schwarzmalereiblabla, denn diese Erkenntnis wird mir seit vielen Jahren TAG FÜR TAG AUFS NEUE in unzähligen Beispielen von sogenannten „Menschen“ rundherum bewiesen. Ganz wenige Ausnahmen tanzen dieser Regel aus dem Raster… von denen leben aber alle einige 100km weit weg…
    Kurzum; Die Menschheit ist am Arsch – hochkant.

    Gefällt mir

  3. Dude sagt:

    Pps. https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/15/der-tsunami-und-die-pluralistische-ignoranz/
    Ppps. bis solche Visionen https://dudeweblog.wordpress.com/2013/05/19/vision-einer-neuen-welt/ mal auch nur die Chance haben Realität zu werden, muss sich bei ca. 99% der ganzen rumwuselnden Biozombie-Systemsklaven noch sehr sehr sehr viel ändern – und dafür reicht die Zeit nicht mehr. Die SNWUO https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/ ist kurz vor Vollendung und dann ist der Zug abgefahren.

    Gefällt mir

  4. Dude sagt:

    1992!!! VHS Videotape!!!

    Und was hat sich seit 1992 geändert?? In welche Richtung?
    Wie wars anno 1929? https://dudeweblog.wordpress.com/2015/08/19/der-druck-im-kessel-nimmt-immer-besorgniserregendere-ausmasse-an-explodiert-bald-der-globus/
    etc. pp. ???

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    Es gibt weniche, die diesem Ideal fröhnen.
    Dann gibt es die Fraktion, die das als Schwarzgemalere abtut, weil die Menscheit im Prinzip gut ist und nur einem teporären Irrtum anhängt.
    Also oin kloi bizzili warten und dann ischt der Anfall vorbei.
    Dann diejenigen, die auf den Augenblick wartet, an dem alles Licht und (logischerweise) gut ist.
    Dann die, die das gelebte Elend einer eigenen Fehlwahrnehmung unterschieben.
    Und die größte Gruppe, die die sich manipulieren läßt und im Nebel oder Traum leben zu wünscht.

    Diese erstgenannte Gruppe ist die, die die Welt weiterbringt.
    Egal wieviele das sind.
    Sie tun es.
    Warum auf die andern warten?
    Laßt die einfach warten.
    Der Schmerz beim aufwachen wird nicht geringer – das wird instinktiv gespürt – denn, wer will schon Schmerz.

    Gefällt mir

  6. flamInga sagt:

    Dude schon wieder desillusioniert?

    Könnte es auch eine Utopie sein, wenn „Mann“ meint mit orthografisch perfekten Kommentaren könnte man sein positives Scherflein ans morphogenetische Feld beitragen, wobei es andererseits am Gefühl mangelt? zB Taktgefühl, Mitgefühl …. ??? Für Veränderungen braucht es tatsächlich 2xH! Hirn + Herz 🙂

    Zur Erinnerung:

    Das Herz produziert das stärkste elektrische + magnetische Feld in unserem Körper …. nicht das Hirn

    Gefühl = die Vereinigung von Emotion + Gedanke (was wir über eine Möglichkeit denken + unsere Liebe oder Angst über diese Möglichkeit)

    Unsere Überzeugung übersetzt die Quantenmöglichkeit (Welle) die wir uns vorstellen in die Welt (physische Realität hinein)

    Das Gefühl erzeugt Wellen von elektrischer und magnetischer Energie im Herzen und es verändert den Körper und die Welt.

    Zur Vertiefung: Sprache Deines Herzens – Bewusstsein – Gregg Braden

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: