bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUCKYHANS » Augenöffner des Tages

Augenöffner des Tages

Hier einige Hinweise auf Artikel von anderen Netz-Seiten, die bestimmte Dinge verdeutlichen und somit zu einem Thema „die Augen öffnen“ können. Sie sind thematisch zusammengefaßt und betreffen heute die VSA und die Ukraine.

Zuerst drei Artikel zum Thema VSA – eine historische Betrachtung und zwei aktuelle Beiträge.

70 Jahre Krieg in Korea

Nachdem am 9. August der Zerstörung Nagasakis und der Ermordung Michal Browns durch die Polizei in Ferguson gedacht wird, steht für die Amerikaner zur Auswahl, wessen sie am 10. August gedenken sollen. Ich neige dazu, den 10. August formell als Golf von Tonkin-Kriegsbetrugstag anzuerkennen. Ganz sicher bin ich mir allerdings nicht, weil es ein anderes Ereignis gibt, das noch mehr der Erinnerung bedarf. Es war am Tag nach dem tödlichen Schlag gegen Nagasaki vor 70 Jahren, als die Sieger des überwältigendsten Kriegs aller Zeiten beschlossen, eine Trennung Koreas am 38. Breitengrad einzuführen – eine Linie, die sich als heilig herausstellte, als sie später von nordkoreanischen Soldaten überschritten wurde, aber als „imaginär“ abgetan wurde, als Soldaten der Vereinigten Staaten von Amerika sie überschritten, als sie auf dem Weg in den Norden waren. Der Krieg gegen Korea war im Verhältnis zum Zweiten Weltkrieg das, was die Anthrax-Briefe im Verhältnis zu 9/11 waren – ohne ihn hätte Vernunft eine reale Chance gehabt, der Militarismus hatte drastisch an Bedeutung verloren, bis der Krieg gegen Korea den Vorwand für die Wirtschaft des permanenten imperialen Kriegs schuf, aber kaum jemand erinnert sich auch nur daran, was geschah. Sogar Dean Acheson, der die Sanktionen gegen Japan verhängt hatte, die zu Pearl Harbor führten und dessen Entscheidung es war, einen grauenvollen Krieg gegen Korea zu führen, ist so gut wie unbekannt. Das ist teilweise dadurch bedingt, dass der Krieg mit dem McCarthyismus zusammenfiel, und nur wenige es in dieser Zeit wagten, die Wahrheit über ihn auszusprechen. Und teilweise dadurch, dass die Erinnerung daran in erster Linie Scham und Abscheu mit sich bringt. … (Weiterlesen bitte hier) ———————————————————-

Mit der Wirtschaft der Vereinigten Staaten geht’s bergab

Können Sie sich noch an die Zeit erinnern, in der es richtige Reporter gab? Das war, bevor das Clintonregime die Medien in wenigen Händen konzentrierte und aus den Medien ein Propagandaministerium machte, ein Werkzeug des Großen Bruders. Die falsche Realität, in der die Amerikaner leben, reicht bis in das Wirtschaftsleben. Der Arbeitsmarktbericht vom letzten Freitag war eine Fortsetzung der schlechten Nachrichten, die zu guten Nachrichten verdreht worden sind. Die Medien wiederholen zwei Zahlen, als wenn diese etwas bedeuteten – die monatlichen neuen Arbeitsplätze und die Arbeitslosenquote – und ignorieren die Zahlen, die auf den über Jahre hinweg anhaltenden Niedergang auf dem Arbeitsmarkt hinweisen, während die Wirtschaft sich angeblich erholt. … (Weiterlesen bitte hier) —————————————————–

Warnung vor Einreise in die USA

Gehörst Du zu den 700 Deutschen, die im Jahre 2013 im Internet den Mund aufgemacht haben oder sich erdreistet haben auf www.campact.de oder einer anderen Plattform für das Wohl Edward Snowdens zu unterschreiben? Dann plane besser keine Reise in die USA. Denn dort wird Dir mit hoher Wahrscheinlichkeit die Einreise verweigert. Lese die Metastudie von analogo.de. … (Weiterlesen bitte hier) ————————————————–

Der zweite Block betrifft die Ukraine – wir hatten schon mehrfach die Propaganda der Hauptströmungsmedien mit Beiträgen verdeutlicht – hier ein paar weitere dazu.

Bericht aus der Ukraine 17

04. August 2015 (Redaktion) Wir haben wieder die Quellen ausgewertet und zusammengefaßt. Es sind diesmal viele Einzelberichte, die aber ein recht gutes Bild von den Zuständen zeichnen. Diesmal ist der Tenor der ganzen Informationen, daß sich die Leute schon so an Gewalt, Schießereien, Gefahr, Brutalität und Zusammenbruch gewöhnt haben, daß es sie schon gar nicht mehr wirklich erschüttert. Weiterhin ist das Wirtschaftsleben so gut wie zum Erliegen gekommen. Was nicht durch Strommangel brach liegt oder durch Vandalismus, Brandstiftung oder Beschuß zerstört, das wird abmontiert, geklaut und weggeschafft. Funktionieren tut nur noch der Schwarzmarkt. Hoffnung auf Besserung besteht nicht. … (Weiterlesen bitte hier) ———————————————————-

Ziele der USA und Hauptaufgaben von Saakaschwili in Odessa

Sich einen Hafen aneignen, einen Krieg machen und eine Hungersnot verursachen 06. August 2015 (von Simon Uralov, voltaire-net) Die Ernennung zum Gouverneur von Odessa des Mannes, der den Krieg Georgiens provozierte, sein Land ruinierte und der seine Staatsangehörigkeit aufgab, überrascht auch jene, die zynische Politik gewöhnt sind. Simon Uralov analysiert die Mission, die dem Verbrecher auf der Flucht anvertraut wurde. … (Weiterlesen bitte hier) —————————————–

Werden Kritiker der Zustände in der Ukraine jetzt verfolgt?

Nicht nur der Angriff gegen „Netzpolitik.org“ versucht, den unangenehmen investigativen Journalismus der Alternativen per Anzeigen kaputtzumachen, es gibt weitere Fälle, wenn auch nicht ganz so spektakulär in den Mainstreammedien behandelt. Konkret betrifft es gerade Frank Höfer und in viel ernsterer Weise Mark Bartalmai, der bei uns im Interview war und den Film „Ukrainian Agony“ gemacht hat. … (Weiterlesen bitte hier) ———————————————–

IWF lobt „enorme“ Reformfortschritte Kiews – Ukraine steht erneut vor Zahlungungsfähigkeit und fordert Schuldenschnitt von 40 Prozent

Die Ukraine fordert kurz vor der am morgigen Mittwoch eintretenden Deadline einen Schuldenschnitt in Höhe von 15,3 Milliarden US-Dollar. Der Internationale Währungsfonds (IWF) unterstützt diese Forderung und macht schon den nächsten Milliardenkredit locker, obwohl laut IWF-Statuten an Bürgerkriegsländer gar keine Kredite vergeben werden dürfen. Aber finanzpolitische Richtlinien oder wirtschaftliche Erwägungen scheinen im Falle der Ukraine schon lange keine Relevanz mehr zu haben. … (zum Weiterlesen bitte Überschrift anklicken) ——————————————————————-

Ukraine: Der ruinöse Lockruf des Westens

Die Ablehnung des EU-Assoziierungsabkommens durch Präsident Janukowitsch war einer der Hauptauslöser für den Maidan-Putsch. Doch es zeigt sich immer mehr, dass der Ex-Präsident mit seinen Einwänden absolut recht hatte. … (Weiterlesen bitte hier) —————————————————— Luckyhans, 12. August 2015


3 Kommentare

  1. MURAT O. sagt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

    Gefällt mir

  2. luckyhans sagt:

    Ergänzend zum Thema VSA: Die Macher hinter den Kulissen

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    Noch ein paar Bestätigungen und Ergänzungen gefällig?
    Bittesehr:
    http://www.schweizmagazin.ch/wirtschaft/24028-Amerikanische-Arbeitslosenzahlen-eine-fette-Lge.html
    http://www.rtdeutsch.com/28567/international/ehemaliger-us-geheimdienstchef-aufstieg-von-is-war-eine-bewusste-entscheidung-der-usa/

    Wobei die VSA, besser die Administration im DoC, nur der Prügelknecht sind – die Hintermänner sind die internationale Finanzoligarchie: CoL & Co.
    Und deren Hintermänner: der Bruder vom Onkel Kahn?
    Dahinter steht: …?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: