bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » Deutschland » Vasallengebilde Deutschland » Frau Doktor Merkel » Die Kanzlerakte / Die Deutsche Regierung ist keine Regierung

Die Kanzlerakte / Die Deutsche Regierung ist keine Regierung

Mir ist das mittlerweile so selbstverständlich, dass es mir schon gar nicht mehr einfällt, es zu erzählen. Ich hole nach.

In einem Satz: Seit 1949 hat sich jeder (jeder) Bundeskanzler verpflichtet, Weisungen der Elite, durchgeflüstert durch die angelsächsischen Machtmarionetten, strikte zu befolgen.

Natürlich weiss man das nicht. Wüsste man es, gäbe es genug Menschen, welche diesen Irrsinn längt abserviert hätten.

Willi Brandt habe sich weigern wollen. Er habe zu hören bekommen: Entweder Sie sind Kanzler mit Eid, oder Sie sind Kanzler in einer hölzernen Kiste.

Wenn man sich der Bedeutung der Kanzlerakte bewusst geworden ist, kann man all das Getröte und Geschwafel in Parlamenten, TV Gesprächen und das in den Blättern sowieso überhaupt nicht mehr anhören. Was sollen all die Scheingefechte? Sie sollen den Menschen den Eindruck erwecken, dass da rechtschaffene Leute um das Wohl des Landes ringen. Tun sie nicht. Die Richtung ist vorgegeben. Es gibt Ausnahmen. Die bestätigen die Regel.

Dass Frau Doktor Merkel nach Moskau pilgert, das ist Sand in die Augen gestreut. Wollte sie wirklich etwas für Deutschland tun, dann wäre sie entweder sehr schnell selig unter der Erde, denn die Elite hat es nicht gern, wenn ihre Partner etwas für das Volk tun, oder aber sie müsste blitzschnell abdanken und mal ein bisschen Wahrheiten zum Besten geben. Beides wird ihr zu schwer fallen, als dass sie es ausführen würde. So werden sie und ihre Rosettenkriecher das, was Deutschland an Bewaffnetem zu bieten hat, brav mit der NATO marschieren lassen.

Es ist vergeblich, von denen in den Regierungsgebäuden Menschenfreundliches zu erwarten. Es geht nur so wie in der Westukraine. Jeder muss selber das Heft in die Hand nehmen. 50% der Männer, welche hätten eingezogen werden sollen, haben sich einfach kurzerhand aus dem Staube gemacht. Sie haben richtig gehandelt. Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin. In der Ukraine ist Krieg, und diese 50% gehen einfach nicht hin. Sie sagen „nein“. Great.

Wieviele Westeuropäer haben denselben Mut? Bitteschön. Sich aus dem Staube machen heisst: Die Familie verlassen. Den Beruf aufgeben. Die Gefahr auf sich nehmen, eingelocht zu werden.

thom ram, 12.02.2015

.


4 Kommentare

  1. chaukeedaar sagt:

    Zum Thema Terrordienstverweiterung in der Westukraine, hier etwas ganz, ganz Schönes beim Freeman:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2015/02/ukraine-lauter-protest-gegen-den.html

    Gefällt mir

  2. luckyhans sagt:

    Selbst wenn das im Komossa-Buch (https://bumibahagia.com/2014/01/21/leseprobe-g-h-komossa/) aufgeführte Dokument zur Kanzler-Akte eine Fälschung sein sollte (was möglich ist, aber fraglich: denn wer hätte so etwas tun sollen, da damit ja nichts „zu gewinnen“ wäre, d.h. kein Vorteil zu erlangen wäre) – in den Erinnerungen von Egon Bahr beschreibt dieser ganz klar die Sache mit Willy Brandt und den Unterwerfungs-Briefen an die drei West-Alliierten, welche Brandt erst nicht unterzeichnen wollte, und wo ihm Bahr klarmachte, daß ALLE bisherigen BRD-Bundes-Kanzler solche Briefe hätten unterschreiben MÜSSEN. Worauf er dann natürlich unterzeichnete…

    Auch wird mehrfach Adenauers Ausspruch zitiert, daß er ein Mandat von den Alliierten hätte und nicht vom deutschen Volk.
    (http://sommers-sonntag.de/?p=9067, https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/tag/konrad-adenauer/)

    Gefällt mir

  3. Herta Kurz sagt:

    Wenn keiner hingehen würde, das wäre das was zählt, denn soviel könnten sie nicht veruteilen und sind wir ehrlich, nur wer dieses Gesindel unterstützt egal in welcher Form macht sich doch einfach mitschuldig. Also liebe Soldaten legt Eure Waffen nieder und überlasst sie den Kriegstreibern, die sollen ihren Krieg führen und nicht ihr, ihr sollt nicht Euer Blut für solche Bestien opfern.

    Gefällt mir

  4. luckyhans sagt:

    @ Herta Kurz:
    Willkommen hier auf Bumi Bahagia!

    Vielleicht könnte man den Soldaten das Waffenniederlegen etwas „schmackhafter“ machen, wenn man ihnen klarmacht, daß sie einen „Fahneneid“ auf einen nicht existierenden Staat geleistet haben, also gar keinen Fahneneid, sondern einen Eid auf eine Firma, und zwar unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, und daß sie dadurch auch in keiner Weise an ihren derart geleisteten „Eid“ gebunden sind… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: