bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KÜNSTE » Filme » 20 Filme

20 Filme

…bin grad wieder mal geführt worden, diesmal auf einen hochinteressanten Blog. Der Blockwart scheint sich anfang des Jahres verabschiedet zu haben und gab seinen Lesern die Liste der Filme, welche ihn faszinieren und ihm in seiner Entwicklung geholfen haben, als Geschenk. Gerne leite ich diese Empfehlungen einfach so weiter.

🙂

Unbekannterweise Dank an Blockwart VV (so nennt er sich, Irrtum vorbehalten) und ich hoffe, dass die Filme im Netz aktiv seien.

thom ram, 06.09.2014

Quelle: http://verdecktervermittler.blogspot.com/2014/01/artikel-vvs-top-20-wake-up-movies-die.html?showComment=1409984771707#c957091938058106805

.

[Artikel] VVs Top 20 Wake Up Movies – Die besten „spirituellen“ Filme

Es gab eine Zeit in meinem Leben, in welcher „spirituelle“ Spielfilme eine große Rolle einnahmen. Ich rede hier nicht von ‚Little Buddha sitzt unter dem Walnussbaum‘, ‚Der verfickte Dalai Lama – die Verfilmung seines Lebens‘ oder ‚Ugu Ugu, der heilsame Delphin des Herzens‘. Mir geht es um Werke, die uns wahrlich herausfordern, die uns teilweise eine harte Lehrstunde sind und uns den Spiegel vorhalten. Filme, die uns etwas abverlangen. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich bestimmte Streifen dazu nutzte, meine eigene Transformation und Befreiung anzupeitschen; ich war gierig nach Titeln, die mich desillusionierten, mich zum „Denken“ inspirierten und mir Wahrheiten offenbarten. Es gibt nicht sehr viele von ihnen, genau deswegen möchte ich euch meine Top 20 offenbaren. Die hier vorgestellten Filme sind die, welche mich am meisten beeindruckt haben und genau zur richtigen Zeit kamen, um bestimmte Themen für mich zu klären. Man kann diesen magischen Zeitpunkt nicht erzwingen oder forcieren, doch vielleicht ist nun auch der Moment für euch gekommen, einen oder mehrere dieser Titel anzuschauen, weil das Universum euch dadurch etwas aufzeigen möchte. Wenn ich zurückblicke, wurden mir stets die richtigen Bücher und Filme vor die Nase gehext – was im Gesamtbild ein beeindruckendes Muster ergibt, vor welchem man regelrechte Hochachtung empfindet: Das Universum arbeitet in dieser Hinsicht mit einer atemberaubenden Schönheit. Es sind Kräfte am Werk, die uns aufwecken möchten – und das mit den verschiedensten, wundersamsten Mitteln. Also… schauen wir uns doch an, was für Werke einen großen Eindruck beim VV hinterlassen haben; gegliedert sind sie nach subjektivem Empfinden, nicht nach einer objektiven Bewertung. Die Beschreibungen fallen meistens eher knapp aus, da ich euch einen eigenen Raum des Entdeckens geben möchte. Auf geht es!

____________________________________

Platz 20: V für Vendetta
Wir fangen recht harmlos an. Ohne Weiteres ein Machwerk, welches dazu motiviert, zu „rebellieren“. In diesem 1984-mäßigen Szenario sind die Parallelen zur aktuellen Lage offensichtlich. Und es gibt nur ein Mittel, die Versklavung der Menschheit zu stoppen: Aufstehen, nicht mehr mitspielen, Gesicht zeigen und zu seinen wahren Werten stehen. Guy Fawkes wird hier zu einem wahren Leitstern und reißt uns mit in seinen Ungehorsam. Seine radikale Art, die Umstände transformieren zu wollen, geht bis hin zur Selbstaufopferung. Krasser Hoschi, dieser V.

____________________________________

Platz 19: Die Geister, die ich rief
Genau wie Platz 18: Ein Anti-Arschloch-Film, der das Leben bejaht und uns das Positive schmackhaft macht. Immer, wenn ich diesen Film gesehen habe, nehme ich mir vor, weniger arschlochig zu sein. Es wird auch wunderbar deutlich gemacht, dass hinter jedem Verbitterten ein „verletztes Kind“ steckt. Neben ‚Die Muppets Weihnachtsgeschichte‘ meine liebste Version von ‚Scrooge‘ und ein Pflichtprogramm für die X-Mas-Zeit.

____________________________________

Platz 18: Und täglich grüßt das Murmeltier
Wenn man diesen Film aufrichtig anschaut und sich mit dem Hauptdarsteller identifiziert, dann hagelt es eine regelrechte Backpfeife: Mr. Universum klatscht uns heftig ins Gesicht, um uns aufzuwecken und fragt uns, wo wir bleiben… denn das Leben wartet bereits auf uns. „Was kann man alles aus einem Tag herausholen?“ ist hier die Frage. Bill Murray erlebt mit seiner unverwechselbaren Art und Weise immer wieder den gleichen Tag aufs Neue – bis er herausfindet, worauf es wirklich ankommt und sein Dasein darauf ausrichtet, was zu einem wahren Ansturm an Wundern führt. Wenn du ein Arschloch bist… schaue dir diesen Film an und ändere deine Mentalität. Es lohnt sich.

____________________________________

Platz 17: Magnolia
Puh… aus irgendeinem Grund übt ‚Magnolia‘ Faszination auf mich aus und ich habe den Drang, das Teil in diese Liste aufzunehmen. Belassen wir es dabei!

____________________________________

Platz 16: Revolver
Viele meiner Leser haben mich gefragt, ob ich diesen Film kenne und ständig wird er mir empfohlen. Ja: Ich habe ihn gesehen! Und ja, er ist nicht übel! Besonders das Finish zeigt wunderbar, wie erbärmlich das falsche Ego doch arbeitet und wie arm dran die meisten Menschen sind, die sich nach außen hin aufpumpen und versuchen, durch Gewalt und Terror an Macht zu gelangen, damit die innere Leere gestopft wird. Empfehlenswert ist auch der Zusatz am Ende des Films, bei dem sich Wissenschaftler und Philosophen zum „künstlichen Ich“ und dessen sinistren Methoden zur Selbstmanipulation äußern.

____________________________________

Platz 15: They Live
Sie leben! Der ultimative Film für alle David Icke-Liebhaber. Wir erleben, wie eine Handvoll Rebellen gegen eine ungeheure Verschwörung ankämpft. Was mich dabei durchgeschüttelt hat, ist die wunderbare Darstellung der heutigen Gehirnwäsche und die treffende Verbildlichung der interdimensionalen Einflüsse, die dabei eine Rolle spielen. Hier geht es nicht um unser Ego, sondern um die eiskalte Wahrheit über unser System. Wem spielt die Menschheit wirklich in die Hände? Die Antwort ist schockierend und man braucht ein wenig Eier, um sie zu akzeptieren. ‚They Live‘ besetzt einer der letzten Plätze meiner Rangliste, weil er trotz allem sehr oberflächlich ist und nur die Verschwörung an sich bloßstellt. Dennoch ein Klassiker im Wake-Up-Bereich der flackernden Bildflächen.

____________________________________

Platz 14: Der Club der toten Dichter
Ein Movie, der zum Ausbrechen motiviert. Zum Ausflippen. Zum Anders-Sein. Zum Aufstehen und Leben. Hier wird gegen den Status Quo marschiert: Ein neuer Lehrer (genial in seiner Rolle: Robin Williams) mischt das Internat der elitären und aalglatten Welton Academy auf und inspiriert eine Gruppe von Schülern dazu, den grauen Schulalltag mit Farbe zu beschmutzen. Meine Lieblingsszene ist jene, in der Williams auf seinen Lehrerpult steigt und den Schülern rät, alles von oben zu betrachten. Muss man gesehen haben! Fazit des Films: CARPE DIEM!

____________________________________

Platz 13: Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen
Mich hat der Film einfach tief berührt. Es gab viele Szenen, bei denen ich drauf-losweinen musste. Hier wird verdeutlicht, dass alles, was passiert – auch die schrecklichsten Dinge – einen wundersamen und sogar wunderschönen Hintergrund haben und einen kosmischen Zweck erfüllen. Die Zusammenhänge der verschiedensten Schicksale zeigen ein Muster auf, welches ans Herz geht und die Botschaft lautet: Das Leben ist ein zauberhaftes Geschenk und alle Menschen, die dir über den Weg laufen, begegnest du nicht umsonst. Wer am Ende dieses Films keine Träne vergießt, hat eine Blutpumpe aus kühlem Stahl. By the way: Der Soundtrack alleine verursacht bei mir Gänsehaut. Magic Movie!

____________________________________

Platz 12: Der Pfad des friedvollen Kriegers
Um Universen schlechter als das Buch, auf dem der Streifen basiert, aber dennoch empfehlenswert. Bei mir hat die Szene im Park bleibenden Eindruck hinterlassen, welche buchgerecht inszeniert wurde – ein „Aha-Erlebnis“ für das ganze Leben. Sokrates scheint ein stinknormaler Tankwart zu sein, doch als er durch Zufall auf den jungen Dan Millman trifft, beginnt eine unterhaltsame, erleuchtende und interessante Lehrer- und Schülerbeziehung, die immer mehr die Ohnmacht und Macht von Dan aufdeckt. Es ist zu empfehlen, sich bei den meisten Filmen in den Hauptdarsteller zu versetzen und mit ihm die Lektionen zu durchleben, die er auf sich nehmen muss: Dann wird ein simpler Steifen zu einer wahren Lehrstunde, eine Art Workshop, den man sich selbst im Kopf erschafft.

____________________________________

Platz 11: Gespräche mit Gott
Auch dieser Titel hat einige unersetzbare Momente, die bei mir wie ein Blitz eingeschlagen sind. Wir erleben den Fall von Neale Donald Walsch, dessen Leben plötzlich in Tausend Teile zerbricht, bis er sich letzten-endlich fragt, wie er sein beschissenes Dasein ändern kann und wie das Leben tatsächlich funktioniert. Unvergesslich: Die Szene, in der „Gott“ zum ersten Mal mit Neale spricht. Da macht es Klick!

____________________________________

Platz 10: Requiem For A Dream
Um es klar auszudrücken: ‚Requiem For A Dream‘ führt uns eindrucksvoll vor Augen, wie abgefuckt Menschenleben sein können. TV-Zombiismus, Drogensucht, sexuelle Perversion – und alles explodiert am Ende in einem ekelhaften Finale. Optisch und musikalisch ein kreatives Meisterwerk. Am Ende ist man dankbar dafür, dass man nicht in der Haut der Darsteller steckt und lernt das zu schätzen, was man hat. Ich habe mir damals gedacht: „Holy shit… so soll mein Leben nicht enden. Ich muss clever sein und die Fallstricke dieser Realität umgehen. Ich muss stark bleiben, damit ich nicht ende, wie die Opfer im Film“. Eine gute Lektion.

____________________________________

Platz 09: Vanilla Sky
Uhhh! Habe gerade nach einem Trailer zum Film gesucht und beim Anschauen sofort eine gewaltige Gänsehaut bekommen, auch ein leichter Schub Tränen machten sich bemerkbar. Geiler Soundtrack und geniale Botschaft! Zwar wird nicht mit Weisheit um sich geworfen, aber auch hier findet man einige Schlüssel-Momente, die einem wahrlich die Augen öffnen. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber erinnert euch an meine Worte, falls ihr ‚Vanilly Sky‘ anschaut: Realität ist eine Illusion und ihr seid der Meister dieses Schauspiels.

____________________________________

Platz 08: American Psycho
Es ist vielleicht ein wenig merkwürdig, dieses Werk als „spirituell“ zu bezeichnen, aber in meiner Ego-Reduzierungsphase schlug es ein wie eine kleine Bombe. Ich kann nicht wirklich genau erklären, warum mich dieser Film so fasziniert hat. Vielleicht deswegen: Nirgendwo sonst findet man solch effektvolle Veranschaulichungen des fragilen Egos und des menschlichen Schauspielerkostüms. „Es gibt eine Vorstellung von einem Patrick Bateman (der Hauptcharakter), die abstrakt ist. Aber es gibt kein wahres Ich. Nur eine Entität, etwas Illusorisches.“

____________________________________

Platz 07: Mind Game
Bunt ist das Dasein und granatenstark: So kann man ‚Mind Game‘ zusammenfassen. Es ist schlichtweg ein erfrischender Film, welcher für mich persönlich die Macht der Kreativität aufgezeigt hat und mich dazu motivierte, selbst diese Kraft zu entfalten. Überall lauern Überraschungen. Bei diesem Anime weiß man nie, was als Nächstes passiert. Hier waren wirklich unfassbar göttliche Kreativlinge am Werk. Der Film besitzt zwar Weisheiten – besonders die Darstellung von Gott ist verblüffend treffsicher, doch der größte Eindruck hat bei mir die schiere Innovation hinterlassen, die in der Story und den Zeichnungen steckt. Am Ende dachte ich mir nur: „Wow, Menschen sind cool. Das ist ein Meisterwerk. So bunt und wunderschön. Ich habe das Gefühl, ich habe in die Unendlichkeit geblickt“. Klingt übertrieben? Schaut doch selbst den Film an und öffnet euch für das Genie, welches in ihm steckt! Viel Spaß!

____________________________________

Platz 06: Moby Dick (1956)
Der inoffizielle Blockbuster zu der Erleuchtungs-Trilogie von Jed McKenna. Begleitet Captain Ahab in seinem Kampf gegen den „weißen Wal“ und entziffert die geheime Botschaft des berühmten Klassikers. Ich gebe zu: Es ist schwierig, herauszufinden, worum es wirklich bei ‚Moby Dick‘ geht. Hier ist eine kleine Hilfe: Link

____________________________________

Platz 05: Batman: The Dark Knight
Die Faszination „Joker“. Auch in diesem Fall erwarte ich nicht, dass ihr unbedingt nachvollziehen könnt, was mich am diesem Batman-Movie so begeistert. Damals hielt ich den Joker für erleuchtet, weil er so spielerisch mit der Realität umgeht und keine Grenzen kennt. Seine Art empfand ich als befreiend. Er symbolisiert die Würze der Dualität. Er ist der Gegenpart zu Batman, er symbolisiert regelrecht die Angst, welche sich manifestiert. Man kann sehr viel in die geniale Darbietung von Heath Ledger hineininterpretieren und es macht Spaß, über diese historische Filmfigur zu philosophieren. Hier ist eines meiner liebsten Joker-Zitate: „Do I really look like a guy with a plan? You know what I am? I’m a dog chasing cars. I wouldn’t know what to do with one if I caught it. You know, I just… do things. The mob has plans, the cops have plans, Gordon’s got plans. You know, they’re schemers. Schemers trying to control their little worlds. I’m not a schemer. I try to show the schemers how pathetic their attempts to control things really are.“

____________________________________

Platz 04: American Beauty
Erneut ein Film über das Ausbrechen aus alten Mustern und das Streben nach wahrer Freiheit. Wir begleiten einen amerikanischen Familienvater, der die Schnauze vom heuchlerischen Dahinsiechen voll hat und ein neues Leben anfängt. Einfach nur ein frischer Wind, der dazu ermutigt, eigene Ketten zu sprengen und seine eigene Freiheit zu entdecken. Warnung: Nach dem Anschauen dieses Werkes kann es passieren, dass ihr euren Drecksjob hinschmeißt und lieber kiffend in eurer Garage zu Pink Floyd’s ‚The Wall‘ Gewichte stemmt. Lets get free!

____________________________________

Platz 03: Waking Life
‚Waking Life‘ bietet so viele Anregungen und Inspirationen, dass es schwer fällt, darüber einen passenden Text zu schreiben. Meine Güte… stellt euch vor, solche Filme würden tagsüber im Fernsehen laufen! Hier gibt es Tiefsinn – direkt in die Fresse. Ein Fest für alle Mavericks, Träumer, Erwachte, Freigeister und spirituell Interessierte. Das Leben ist ein Traum – bist du bereit, zu erwachen?

____________________________________

Platz 02: Matrix I
Muss man zu diesem filmischen Giganten noch etwas sagen? Hier wird eine ganze Palette von Wahrheiten serviert: Realität ist eine Illusion, die Menschheit wird als Batterie missbraucht, wir haben gottgleiche Kräfte, mit denen wir die 3D Welt beeinflussen können, Liebe ist die Kraft, die alles aus den Angeln hebeln kann und so weiter und so fort. Wir sind alle Neos und die meisten warten nur darauf, die Matrix zu rocken. That’s it.

____________________________________

Platz 01: Fight Club
Für mich bündelt dieses Kunstwerk so viele Elemente des individuellen Erwachens – und das garniert mit viel Witz und Kreativität, dass es einfach auf Platz 1 landen muss… und sogar Matrix I überholt. Ich habe diesen Film mehrere Male hintereinander angeschaut und war immer wieder aufs Neue verblüfft, wie facettenreich und genau die Transformation beschrieben wird, die so viele von uns durchmachen. Tyler Durden ist der Ausbrecher schlechthin und übertrifft meiner Ansicht nach sogar Captain Ahab oder den Joker. Da muss man schon einige illusionäre Ärsche treten, um das zu bewerkstelligen! Hier geht es um den knallharten Kampf gegen das eigene Ego – ein Gebiet, welches wohl das unangenehmste ist, das es gibt. In diesem Film wird einfach alles zerstört. Aua! Spirituelle Selbstverdauung pur. ‚Fight Club‘ ist ein Juwel.

____________________________________

Nicht in meine Top 20 haben es folgende Filme geschafft, welche trotzdem zu empfehlen sind: K-Pax, Powder, Equilibrium, 1984, Metropolis, Avatar, The Fountain, Dark City, Blade Runner, The 13. Floor, The Man From Earth und Donnie Darko.
Viel Spaß beim Augen-Aufmachen und viele erleuchtende Momente, euer

20 Kommentare

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Sehr lesenswert! Einen Dank auch von mir! Glück, Auf, meine Heimat!

    Like

  2. gabrielbali sagt:

    Gute Idee und gute Filme (y), aber ist das mit dem „verfickten Dalai Lama“ notwendig und wenn ja, wessen oder welche Not wendet das?

    Like

  3. ohnweg sagt:

    Ein Aufweckprozess erfordert einen lauten- und schrillen Wecker. Meine heilige Lebenserfahrung.

    Like

  4. Dude sagt:

    @Gabriel

    Ja, das ist nötig. Denn diese Kanaille dient den Schattenmächten… viele Esospinner fallen jedoch leider auf ihn rein..

    http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2011/08/30/heilige-heuchelei-meine-dalai-lama-allergie-ii/

    Teil I auch beachten… ;-p

    Like

  5. gabrielbali sagt:

    Frage @ Dude

    Immer noch Maerchenstunde? 😉 😉

    Like

  6. thomram sagt:

    @Gabriel

    Es ist nun wirklich an der Zeit, auseinanderzuhalten:

    A) Einen Sachverhalt betrachten und gegebenenfalls als Missstand taxieren und ihn verändern.
    B) Wegen eines Sachverhaltes in üble Emotionen gehen.

    A) Benötigt der gewissenhafte Steuermann
    B) Lässt der weise Steuermann sein, denn es trübt die Sicht und Entscheidungsschärfe.

    Like

  7. Dude sagt:

    @Gabriel

    Nö, Geschichtsstunde. Und zwar die wahre Geschichte, die nicht von den Siegern geschrieben.

    Mach Dich mal schlau –>

    1. https://dudeweblog.wordpress.com/2013/08/17/die-geschichte-der-neuen-weltordnung/ (Link am Schluss dringend studieren!)

    2.

    Ps. Und lies endlich die Links und das Buch, dass ich Dir geschickt hatte, ansonsten verbleibst Du weiter in Phantasialand. Ur choice… ;-p
    Pps. Und ja, ich hatte Deine Sprachnachricht gestern gehört. Thomas hat absolut recht. Wiederholungen, ohne überhaupt etwas lernen zu wollen über die tatsächlichen Hintergründe und zusammenhänge der ausbeuterischen Gegebenheiten auf diesem Planeten heute…

    Like

  8. chaukeedaar sagt:

    „aber ist das mit dem “verfickten Dalai Lama” notwendig“: Habe den verdeckten Vermittler gegen Ende ein paar Monate verfolgt, typischer Fall von gesteuerter Opposition, ist für mich eindeutig ein satanistischer Logenfritze, der sich auf dem Netz kurz seine Sporen abverdienen musste. Seine Artikel und Kommentarreaktionen sind gefüllt mit Fäkalsprache und Verachtung Andersdenkender. Keiner der hier Mitlesenden wird dort Gewinn aus der Lektüre ziehen können (aber wen’s interessiert: nur zu 😉 ).

    Die Filmliste ist empfehlenswert, falls der Betrachter die entsprechenden Hintergrundinfos kennt und die auch dort eingewobene Propaganda aufschlüsseln kann.

    Herzlichst, der Chaukee

    Like

  9. chaukeedaar sagt:

    @thom: „…bin grad wieder mal geführt worden“
    Wäre es wohl an der Zeit, dir Gedanken zu machen, von was genau du geführt wirst 😉
    (sorry, konnte mir den freundlich gemeinten Seitenhieb nicht ausreden)

    Like

  10. luckyhans sagt:

    Hollyschutt ist die Fabrik für unterschwellige, versteckte und sehr „mehrlagige“ (nicht nur „doppelbödige“) Massenbeeinflussung, für induzierte Träume (nach denen wir unbewußt streben sollen, auch wenn sie gar nichts für uns sind) und für versteckte Voraussagen bezüglich der Pläne der Kabale – man muß sich sicherlich nicht jedes dieser (zum überwiegenden Teil) Machwerke ansehen, vor allem wenn beispielsweise ein erklärter Anhänger der Scientology-Sekte die Hauptrolle spielt – da passiert mir zuviel Ungewisses unterhalb der Bewußtseinsgrenze…
    Es gibt auch sehr viele schöne europäische Filme (und nur wenige aus HW), die nicht unbedingt das Gedankengut der Kabale transportieren.

    Like

  11. thomram sagt:

    @Chaukee

    Selber noch kaum trocken hinter den Ohren, nimmt sich dieser freche Löffel doch heraus, den Blockwart und ausserdem die Numero 1 des PartEis der Besten und seines Amtes Innenminister selbigen Ortes zu belächeln.

    Ich verordne dir einen zweiwöchigen Kurs im Ruhrgebiet, einige dutzend Meter unter Boden und gebe dir das Koan mit:
    „Der nicht lächelt ist der Lachende.“

    Falls rückfällig (fast ganz alte Leute anlächeln) verschärfte Massnahme. Zwei Wochen Sekretärdienst beim Gründer des PartEis, bei Bleistift. Bei jedem Anflug von Humor ein leiser Stromschlag, per Sitzfläche verabfolgt. 60 Volt scheinen angemessen.

    Falls unverbesserlich, schärfste Strafe: Zwei Wochen Dauerschallberieselung durch das Musikstück „Land des Lächelns“. Das hat noch JEDEM das Lächeln vergehen lassen.

    Like

  12. thomram sagt:

    @Lucky

    Wie oft habe ich mir die Frage gestellt:
    Was ist die Absicht dahinter, dass SIE ihre Pläne in Filmen offenkundig machen. Fällt doch das Ueberraschungsmoment weg. Die Leute könnten sich innerlich wappnen und eben dies geplante Geschehen abwenden.

    Ich komme immer auf die Antwort:
    Ihre Pläne werden auf schauerlich wohlige Art präsentiert. Im bequemen Kinosessel, in geschütztem Raum, zieht der Konsument die Zukunft rein. Die Folge: Dumpfdenkig merkt er gar nicht, wie er sich täuschen lässt, wenn eben diese Zukunft realisiert wird.
    Die Täuschung?
    Unglaublich simpel:
    Er assoziiert das menschenverachtende Geschehen mit dem geschützten Platz „Kinosessel“ und nimmt es als selbstverständlich hin.

    Hat jemand eine bessere, treffendere Analyse?

    Like

  13. chaukeedaar sagt:

    @thom: „Was ist die Absicht dahinter, dass SIE ihre Pläne in Filmen offenkundig machen. Fällt doch das Ueberraschungsmoment weg. Die Leute könnten sich innerlich wappnen und eben dies geplante Geschehen abwenden.“

    Die wenigsten schauen Filme bei wachem Bewusstsein… „Predictive Programming“ ist dir sicherlich ein Betriff. Auch diese Filme zeigen nie den vollen Plan, sondern es ist IMMER ein Twist darin eingewoben, der die Massen unbewusst beeinflusst. Häufig geht es da auch nur um simple Gewöhnung/Konditionierung an eigentlich Unerhörtes – zehn Jahre Propaganda später schluckt die Masse die in der Realität angekommenen Zukunftsverbrechen, weil sie sich innerlich schon lange daran gewöhnt haben. Genau so lief es doch mit dem „Krieg gegen Terror“, dank Snowden läuft das auch so mit der elektronischen Totalüberwachung – alles nur vorgängige Gewöhnung.

    Die paar aufgewachten auf dem Internet fallen der Kabale nach wie vor nichts ins Gewicht.

    Von vielen dieser Filme war ich in jungen Jahren begeistert, sehe sie (wenn überhaupt) jetzt mit ganz anderen Augen, dank vielen, vielen, ehrlichen Bloggern und guten Büchern.

    Der weiterhin lächelnde Chaukee

    Like

  14. luckyhans sagt:

    @ Thomram:

    Es ist einfach zu subtil und zu diffizil, wie da mit unserem Unterbewußtsein umgesprungen wird, wie wir konditioniert, geprägt, manipuliert werden, wie wir uns gewöhnen (sollen) an bestimmte Dinge, die uns EIGENTLICH hellhörig machen sollten – mit der Zeit läßt der geistige Widerstand nach und man wird der „Masse“ immer ähnlicher (EINE Welt, EIN Mac-Fraß, EINE HW-Un-kultur – der Weg zur vermanschten Einheitlichkeit in der Beliebigkeit – die „geeinte“ MEnschheit als entartete Rasse) …
    Das ist auch der Grund, warum ich Hollyschutt NIE im Kino ansehe und immer mit Menschen, mit denen ich mich danach freimütig über das Gesehene austauschen kann, damit wenigstens die offensichtlichen Angriffe auf unsere Psyche deutlich werden – „Gefahr erkannt – schon halb gebannt“ – denn das Eindringen des extrem lauten und perfekt gemischten (mit vielen unterschwelligen Geräuschen und Tönen!) Sounds in unsere Seele ist im Kino nicht zu verhindern.

    Like

  15. Dude sagt:

    @Hans

    Offensichtlich wollen die Schuldendienst leistenden Bioroboter ja diese Gleichmacherei… sonst wären sie längst auf die Barrikaden gestiegen, nachdem sie zuvor mal ernsthaft die Tatsachen und Fakten studiert hatten…
    Aber egal – ich scheiss aktuell komplett drauf und geniess den Rest meines Lebens bevor mich die Systemschergen der NWO dann in den neuen KZ zwangsentsorgen…
    Ps. Den radikalen und konsequenten Widerstand gegen dieses Teufelssystem halt‘ ich indes natürlich aufrecht – wie immer, komme wer oder was da und wie auch immer wolle; fuck’em! 😀

    Like

  16. Dude sagt:

    Pps. „Es gibt andere Welten als diese“
    Jack „Jake“ Chambers

    Like

  17. luckyhans sagt:

    @ Dude:

    … warst Du nicht auch noch vor einiger Zeit so ein Bioroboter?

    Laß jeden seinen Weg gehen – auch die Systemschergen – es ist ihr Weg, und er ist für sie auch „richtig“ – sie wollen es so…

    Bleib gelassen, tu was Du für richtig hältst, und ansonsten „laß den lieben Gott ’nen guten Mann sein“… 😉

    Like

  18. Dude sagt:

    @Hans

    Nein. Ich hatte zwar mal reingeschnuppert, um zu sehen, ob das Hamsterradgedösel vielleicht gar nicht so falsch sei, aber erkannte dann aufgrund der Erfahrungen ganz rasch, dass es komplett verkehrt ist. Und als ich drin war, konnte ich mir aufgrund gewisser Fähigkeiten, die jener Firma ziemlich hohe Einsparungen aufgrund von massiver Effizienzsteigerung mit einhergehender grosser Senkung der Fehlerquote brachte, ziemlich alles erlauben. 😉

    Wenn sie’s so wollen, ist die NWO perfekt. Game over.

    Gelassen bin ich zur Zeit erstaunlicherweise in solch hohem Masse, wie schon lange nicht mehr – eigentlich kurios, wenn man die geopolitische Lage bedenkt… ^^

    Like

  19. Matrix: Willkommen in Zion, der letzten Stadt, in der noch Menschen wohnen. Selten so gelacht. Wer nimmt so etwas ernst?
    Und die ganzen Guido-Fawkes-Masken-Affen in V for Vendetta: Wer braucht so einen feigen Schattenschund?
    Mir ist es egal, was die in ihre Hollywood-Schinken reinpacken. Es berührt mich nicht. Kinderkram.
    Soll ich mir da über jedes auf dem Kopfe stehende Pentagramma noch Gedanken machen?
    Das hätten die wohl gern.
    Den Deibel werde ich tun.

    Like

  20. chaukeedaar sagt:

    @Magnus: Recht hast du. Als Ergänzung: Den Satanisten ist die Ausrichtung des Pentagrams egal…
    http://chaukeedaar.wordpress.com/2012/09/05/starpentagram-cult/

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: