bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUKYHANS » Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft gegründet

Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft gegründet

Weitgehend unbeachtet von der hiesigen Propaganda-Presse wurde vergangene Woche in der kasachischen Hauptstadt Astana von den Präsidenten Rußlands, Kasachstans und Weißrußlands die Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft gegründet – sie wird mit dem 1. Januar 2015 in Funktion treten.
Das entsprechende Abkommen wurde unter Einbeziehung von über 30 Verwaltungsorganen der Russischen Föderation und der Partnerländer seit November 2011 ausgearbeitet und ist ein weiterer Schritt in der Integration dieser Staaten.
Vorher waren die Zollunion und der Einheitliche Wirtschaftsraum geschaffen worden, die mit diesem Abkommen ihre weitere Entwicklung finden, bis hin zum Abgleich mit den WTO-Regeln.
Damit wird neben dem garantierten freien Verkehr von Waren, Dienstleistungen, des Kapitals und der Arbeitskräfte auch eine abgestimmte Politik in den Bereichen Energetik, Industrie, Landwirtschaft und Transportwesen realisiert werden.
.
Quelle: http://news.kremlin.ru/news/45787
Das Abkommen im russischen Original kann samt Anlagen hier im Word-Format heruntergeladen werden:
http://www.economy.gov.ru/wps/wcm/connect/economylib4/mer/about/structure/depsng/agreement-eurasian-economic-union

.

Meine Meinung dazu:

Hier wird klar, daß Rußland es ernst meint mit seiner Ankündigung, sich verstärkt nach Asien zu wenden – und das nicht erst kurzfristig – zumal Europa und die BRD sich ja momentan so dumm wie möglich verhalten, mit den ausschließlich sich selbst schädigenden Sanktionen, die sie ganz ernsthaft betreiben.

Die VSA machen das viel cleverer – sie gehen ausgesprochen selektiv vor – Theaterdonner für alle, Forderungen nach höheren „Verteidigungs“budgets für alle Nato-Partner, ein paar Personen „anpinkeln“ – alles andere läuft sauber weiter wie bisher: russisches Titan für die Flugzeugindustrie, russische Raketentriebwerke für die VSA-Satelliten-Programme, etc. …

Warum lassen wir das alles mit uns machen, warum können diese Politmarionetten der BRD und der EU uns ins Gesicht lügen und wir wählen sie immer wieder… oder etwa nicht?


9 Kommentare

  1. Petra von Haldem sagt:

    Danke, luckyhans, für den Beitrag.
    War mir auch schon aufgefallen, dass diese Tatsache so „leise“ von den mäinstriemmädchen beachtet wurde…..

    Na, Solowjow hat ja seine visionäre „Kurze Erzählung vom Antichrist“ beginnen lassen mit dem „Panmongolismus“……..;)

    Gefällt mir

  2. Lo Cypher sagt:

    zu Deinen letzten warum dies und warum jenes…

    Weil wir selbst falsche Werte angenommen haben, weil wir keine Kontrolle über wahre Sachverhalte haben, weil wir verantwortungslose Egoisten in verantwortungsvolle Positionen heben und akzeptieren, und, zu guter Letzt, weil wir immer noch zulassen, dass unsere Kinder mit falschen Werten aufwachsen.

    Gefällt mir

  3. chaukeedaar sagt:

    Diese Meldung bestätigt mir, dass Russland nicht die Rettung vor der NWO sein wird, den sich viele erhoffen. Das Grosse Bild im dialektischen Spiel läuft eben eine Ebene höher, als wir mit Fokus auf die Altantik-Connection erahnen könnten. Es ist nicht von ungefähr, dass die Kabale schon vor Jahren die Wirtschaftskraft nach China transferiert hat, Kissingers Connections lassen grüssen. Wenn Russland nun bewusst oder unbewusst den Rohstofflieferanten für Asien macht, geht das Spiel auf. Die EU soll sowieso über kurz oder lang nur ein (verarmtes) Anhängsel der VSA werden, was TTIP und die neusten NATO-Aktionen beweisen. Der Keil, der zwischen EU und Russland soeben getrieben wird, zeigt bereits Wirkung. Hier in Europa werden viele sich daran gewöhnen müssen, dass unsere Bedeutung nicht nur weltpolitisch, sondern auch wirtschaftlich verschwindend sein wird. So sieht der globale Plan aus, alles Geplänkel darunter ist nur Ablenkung, und die „Alternativen“ steigen voll darauf rein und regen sich über die EU-Politmarionetten auf. DIE MACHEN DA ABSICHTLICH MIT.

    Wer das alles nicht glaubt, beschäftige sich doch kurz mit der Hauptstadt Astana und ihrer Bedeutung für die Illuminaten (Vorsicht: zweiter Link bei Vigilant Citizen, ist ein bekanntes U-Boot):
    http://noicon101.blogspot.ch/2011/09/zuruck-nach-astana.html
    http://vigilantcitizen.com/sinistersites/sinister-sites-astana-khazakhstan/

    Tipp: Der eindeutig satanistisch-babylonische Zweig des Judentums, die Kazaren, stammen von dort…

    Gefällt mir

  4. luckyhans sagt:

    @ LoC:
    Sehr richtig – und warum tun wir das alles? Weil wir im System KEINE CHANCE haben, daran etwas zu ändern.
    Es hilft nur, still und heimlich aus dem System auszusteigen und autark zu werden – wenn dies genug Leute tun, ist das Sytem ganz schnell am Ende – ohne daß es noch schafft. uns alle endgültig zu verarmen und geistig zu verkrüppeln. Alles andere bringt nichts…

    @ chaukee:
    … kann sein – muß aber nicht – den Russen und Asiaten ist auch erstmal das Hemd näher als die Hose – die müssen sehen, wie sie selbst überleben. Letztlich sind Rohstoffe DIE Währung der Zukunft, solange das System noch irgendwie „funzt“…
    Und für „danach“ gibt es dort die Bewegung der Anastasia und der sog. Dominien (Родовое поместье) – das sind kostenlos an Bedürftige verteilte Landstücke von 1 Hektar, auf denen diese sich ansiedeln können und ihre Familie/Sippe wieder naturnah aufbauen – siehe z.B. hier: https://www.youtube.com/watch?v=JpB3ipYMIgs – ist zwar in russisch, aber einfach mal auf sich wirken lassen – die meisten Interviewten kamen übrigens aus der BRD dorthin…

    Für uns im verarmten Anhängsel ergibt sich daraus die wohl einmalige Chance, aus dem Blickfeld der Kabale auszuscheiden und damit die Möglichkeit, alternativ zu leben wirklich hinzubekommen – veda-elysia und Konstantin Kirsch lassen grüßen. 😉

    Gefällt mir

  5. ohnweg sagt:

    @Lucky

    Aus dem System aussteigen und Autark zu werden. Endlich höre ich diesen Satz wieder. Es ist zwar keine Lösung für alle aber immerhin eine Lösung für die selbstverantwortlichen Durchblicker. Für die Macher. Ich kenne viele aus meinen „Der 4. Weg“- Zeiten die es geschafft haben. Vor allem in Ostdeutschland. Und natürlich im Ausland. Im 4. Weg war eines meiner Hauptthemen die Autarkie. Probieren geht über studieren. Ich habe ja selbst viele Erfahrungen darin gemacht und weiss wovon ich rede.

    Gefällt mir

  6. chaukeedaar sagt:

    @Lucky: „das sind kostenlos an Bedürftige verteilte Landstücke von 1 Hektar, auf denen diese sich ansiedeln können und ihre Familie/Sippe wieder naturnah aufbauen“

    Da hüpft mein Herz!
    Sobald ich meine Verpflichtungen erfüllt habe, werd ich mir mein Fleckchen Erde dann allerdings selber zuweisen, sehr weit von allem weg, so dass ich niemanden mehr nerve da oben 😉

    Gell thom, Blockhaus lässt grüssen!

    Gefällt mir

  7. thomram sagt:

    @Chaukee

    Yepp. Mit Wald im Rücken. Du vorne mit Wasser obligat. Ich vorne mit Wasser optional. Gib schon mal die Annonce auf.
    🙂

    Gefällt mir

  8. […] die „Neue Seidenstraße“, die Shanghai-Organisation für Zusammenarbeit und vor allem die Eurasische (Wirtschafts- und Zoll-)Union vorangetrieben: nach Vietnam will nun auch Thailand dort mitmachen. Allerdings zeigen die […]

    Gefällt mir

  9. […] werden die „Neue Seidenstraße“, die Shanghai-Organisation für Zusammenarbeit und vor allem dieEurasische (Wirtschafts- und Zoll-)Union vorangetrieben: nach Vietnam will nun auch Thailand dort mitmachen. Allerdings zeigen die […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: