bumi bahagia / Glückliche Erde

Mobbing

.

Nicht mehr gewollt

(in memoriam)

25.09.2011

Nach mehr als 30 Jahren

die äußerst Arbeits-intensiv waren

als „ungewollt“

ins Ab-Seits gerollt

ohne Dank

mit Lügen-Gestank

bis zum Gehn

auf „Nimmer-Wider-Sehen“

letztlich nur noch unverhüllt

vom Chef angebrüllt

fast gebissen

rausgeschmissen

und der Chef , diese feige Puppe

schickte nur seine „Ersatz-Truppe“

ins Gericht

er selber traute sich nicht

er habe wohl einen Schnupfen und einen psychischen Schaden

erzählten beflissen die Maden

dem Richter

jaaa , mein Chef war schon immer

ein Märchen-Erzähler , Lügen-Erfinder und Un-Glaublichkeiten-Er-Dichter

Vielleicht müßte er ja auch weinen

beim persönlichen Erscheinen

und könnte nicht weiter betrügen

mit all seinen Lügen

denn die wären sicher zu lesen gewesen

auf seinem Gesicht

im Gericht

Auch war

ziemlich schnell klar

Alles nur ein abgekartertes Spiel

mir war nur noch übel und alles zu viel.

Und ich über-gab meine Sache

DEM

DER

der einst sagte:

MEIN

ist die Rache !

.

Gartenamsel

.

Mobbing Endausgabe bunt

Gartenamsel

.

.


17 Kommentare

  1. Petra von Haldem sagt:

    Hää?
    Thomas, wieso stellst Du Sachen unter meinem Nick hier rein, die ich nie an Dich gesendet habe?

    Wer kann so schön Malen?
    Wer kann so schön Texten?

    Du glückliche Erde, sei nicht betrübt, viele Deiner Kinder sind einfach nur krank…………

    Liken

  2. Vollidiot sagt:

    Ein Beispiel zu Macht und Gewalt.
    Und die Lösung?
    Wie Du schon sagtest.
    Keiner geht leer aus.
    Auch das heiligste Selbst wird sich selbst im Spiegel seiner Taten und Gedanken betrachten dürfen, wenn nicht müssen.
    Von daher – befreien von diesen Erlebnissen – der Herr, wir dürfen das an ihn delegieren,wirds schon richten und das gewiß.
    Ganz ohne Gewalt – aber mit Macht.
    Und immer sind die heiligen Selbste einsichtig und geloben Besserung.

    Das ist zwar nett gesagt, aber im Hirn nach sowas Ordnung schaffen, ist manchmal, nach schweren Traumata, sehr schwer.

    Liken

  3. Petra von Haldem sagt:

    @VgV

    Danke für die Worte.
    Ist wichtig.
    Wie gut, dass es noch richtige Vollisioten gibt.

    Liken

  4. thomram sagt:

    @Petra
    Bin ich froh, dass ich nur krank bin.
    Hat mir jemand einen guten Hirnchirurgen?
    Was ich mir mit son Fehlleistungen für zusätzlichen Aufwand schaffe.
    Gute Nacht.

    Liken

  5. jauhuchanam sagt:

    Mit den Worten der Wahrheit wird gelogen, um zu verführen

    Absicht?
    Absonderlich?
    Angst?
    Ausgrenzung?
    Befremdend?
    Befremdlich?
    Beleidigte Leberwurst?
    Betrug?
    Credo?
    Demenz?
    Eigenartig?
    Einsicht?
    Fehler?
    Fremd?
    Fremdartig?
    Furcht?
    Gerücht?
    Hexenjagd?
    Hilfe?
    Irrtum?
    Jux?
    Kognitive Dissonanz?
    Krank?
    Leiden?
    Mangel?
    Merkwürdig?
    Missverständnis?
    Mobbing?
    Neid?
    Offenkundigkeit?
    Peinlich?
    Quatsch?
    Reue?
    Resignation?
    Seltsam?
    Sonderbar?
    Sucht?
    Tollpatschigkeit?
    Unwissenheit in bezug auf das Tun?
    Unvermögen?
    Unterstellung?
    Vermögen?
    Wissen?
    Xenophobie ξένος (xenos), Bedeutung: „fremd,“ „Fremder,“ und φόβος (phobos), Bedeutung: „Furcht“ (‚Angst‘)

    Einsichtigkeit kann vorgeschoben sein
    Öffentliche „Buße“ kann erzwungen sein
    Besserung Geloben eine Täuschung

    Video 8:40 bis 10:00

    !!! Besonder 9:40 „„All das hindert uns GEMEINSAM zu DENKEN

    Schon mal gehört Gemeinsam-Denken?
    Bereits die Erfahrung des Gemeinsam-Denken gemacht?
    Irgendjemand eine Ahnung, „was das“? Gemeinsam-Denken

    Gemeinsam Beten & Arbeiten („ora et labora“) Yo^^, schon gehört, schon mal gemacht …

    … aber Gemeinsam-Denken? Was das denn?

    Liken

  6. jauhuchanam sagt:

    Lieber Fels (Petra) in der Brandung. lieber Zwilling (Thomas), lieber sich immer vom Markt Fernhaltender (Vollidiot)

    Heute, den 21. Februar 2014 gegen 12:53 hatte ich einen Traum, dann bin ich aufgewacht. Ich träumte folgendes.

    thomram: ich habe das Gedicht eingestellt, weil das Gedicht letztes Jahr im Internet verbreitet wurde. Bei der Wiedergabe wurde behauptet es sei von einem thomram aus der Schweiz, der es von einer Petra von Haldem aus Deutschland bekommen hätte. Ich ging davon aus, dass es sich dabei um eine zuverlässige Information gehandelt habe.

    Pertra: aber das hättest du dann doch sagen müssen, aber zumindest hättest du mich fragen können

    thomram: aber ich bin fest davon ausgegangen, dass das Gedicht von dir ist

    Petra: ist es aber nicht

    thomram: das wusste ich doch nicht

    #

    A] Schuld-Matrix: ihr Muster

    -> Glaube aufgrund einer falschen Annahme/Vermutung
    -> Vorwurf/Anklage (krank)
    -> Gericht (Strafe/Drohung/(keiner geht leer aus))
    -> Bekenntnis (Einsicht (wo ist der Arzt?))
    -> Urteil (Rückzug (Gute Nacht & das Schweigen im Wald))

    Analyse:
    Verhaftung durch den Schuldkult.

    Fazit:
    Vernebelung der Wahrheit.

    Folge:
    Bruchstellen im Vertrauen entstehen. Abspaltung/Trennung

    Ergebnis:
    Vereinsamung/Isolation

    Ziel:
    Die Lüge hat wieder eine Schlacht gewonnen

    #

    Soweit mein Traum.

    #

    Gedanken beim Aufwachen:

    Muss ich gleich mitteilen. Musst du nicht, tue dir das nicht an. Dein Text ist lang, Das dauert sicher eine Stunde. Der Georg und sein Schuldkult.
    Der schon wieder! Kann er es nicht lassen? Wir wissen es doch langsam.

    Muster wie unter A]

    #

    -> eine Annahme führt zu einer Vorstellung [=> Halluzination = Imagination von Gedanken, Bildern und Tönen]
    -> dies führt zu einem Irrtum: der Irrtum ist, etwas Falsches (zum Beispiel ein Gerücht) für wahr zu halten
    -> das Falsche (zum Beispiel ein Gerücht) wird zu einer Tatsache
    -> die angebliche Tatsache wird zu einer Wirklichkeit
    -> die angebliche Wirklichkeit wird zu einer Wahrheit
    -> die angebliche Wahrheit, wird zu einer Lüge
    -> die angebliche Lüge aber IST LÜGE

    und darin liegt die Ohnmacht der Lüge: sie tut der Wahrheit Gewalt an

    und in unserem Kulturkreis beruht sie auf der Schuld-Matrix,

    und der Kern (die DNA) der Schuld-Matrix ist: „der Mensch ist ein Böses Sein“ = „Es gibt keinen Gott“, weil: „Sieht man doch nicht“
    => „Es gibt das Böse“, weil: „Das Sieht man doch!

    #

    2:11 PM
    Dauer 73 Minuten

    #

    😦 => „aber das Böse gibt es!“ „Sieht man doch!“ 😦

    Liken

  7. thomram sagt:

    @Jauhu
    Yepp.
    Dass du von der Gedichtsache träumst…ist ja n Ding.
    Jut überblickt, Jauhu.
    Und ich ess nie wieder Muscheln, nein Muscheln ess ich nicht.

    Liken

  8. ingrid sagt:

    Liebe Gartenamsel du Tapfere ich kann das Nachempfinden

    eine dicke UmREICHung und mein Mitgefühl

    Liken

  9. jauhuchanam sagt:

    @ ingrid

    Die Kunst der Verführung ist es, mit den Worten der Wahrheit zu lügen.
    Worte können als Schriftzeichen und als Bilder dargestellt werden, aber auch als Schwingungen eines Musikinstruments.

    Liken

  10. ingrid sagt:

    ja jauhuchanam du wiederholst dich (21/02/2014 um 05:15)

    Liken

  11. ingrid sagt:

    @ jauhuchanam

    Ich habe noch nie einen Beitrag von dir kommentiert, ausser einen einzigen als du dich irgendwann einmal menschlich und verletzlich (im Zusammenhang mit deinen Kindern )geäussert hast.
    Dazu habe ich versucht dir mein Mitgefühl zu signalisieren. Hast du darauf reagiert?
    Was veranlasst dich so zu reagieren, wenn ich versuche Garten-Amsel mein Mitgefühl in Worte zu zeigen?

    Liken

  12. jauhuchanam sagt:

    Liebe ingrid,

    gestern war das Gedicht noch von Petra, in meinem Traum war es von Thomas, heute war es von Garten-Amsel.

    Wie kann ich wissen, warum du versuchst Garten-Amsel dein Mitgefühl in Worten zu zeigen, wenn es doch der Petra gelten müsste, da ich bis heute morgen annahm, dass es ein Gedicht von ihr war?

    Deine letzte Frage klingt so, als ob du dich durch meine Reaktion irgendwie angegriffen fühlst.
    Ich versichere dir bei allem, was und wer mir heilig ist, dass ich keine Absicht habe, dich in irgendeiner Weise zu verletzen.
    Deine Bilder unter Pax Vobiscum haben mich sehr schwer verletzt. „Es sei alles die Entscheidung des Betrachters, wie er auf die Bilder reagiert“ war deine für mich als Kränkung empfundene Äußerung. Soll ich dir deshalb unterstellen, dass du die Absicht hattest, mich mit deinen Bildern anzugreifen oder mit deiner von mir als Rechtfertigungsversuch empfunden Aussage zu verletzten? Nein, das tue ich nicht, weil ich weiß, dass es sich dabei um Denk-Halluzinationen meines Gehirns handelt, die nichts im Entferntesten mit der Wirklichkeit zu tun haben.

    Vielleicht magst du meinen Kommentar noch einmal lesen und entdeckst, dass hier genau das Muster abläuft, wie ich es beschrieben haben.
    https://bumibahagia.com/2014/02/20/mobbing/comment-page-1/#comment-5714

    Frieden, Liebe und Gelassenheit wünsche ich dir
    georg

    Liken

  13. ingrid sagt:

    Lieber Georg, ich danke dir.

    Frieden, Liebe und Gelassenheit wünsche ich uns allen
    Wir haben hier einen strahlenden, sonnigen Morgen ich werde Ihn nutzen.
    Ich wünsche uns allen einen wunderbaren Tag.

    Liken

  14. Garten-Amsel sagt:

    Meinen Herzens-Gruß und DANK Euch ALLEN hier !
    Sonnen-Schein …wie schön ist das !
    Genießt den Tag !
    bis denne !
    😉

    Liken

  15. Petra von Haldem sagt:

    Lieber Georg,

    das tut gut, das ist Aufklärungshilfe und das was Du schreibst ist endlich wieder einmal fühlbar für mir 🙂

    Danke

    Wünsche ebenso allen einen wunderschönen Sonnentag………..

    Liken

  16. Garten-Amsel sagt:

    @*In-Gerit*
    Liebe ingrid, ich danke Dir noch einmal ganz besonders hier ! 🙂
    – Ja, es war eine sehr bittere Zeit, zumal ich natürlich die „Schuld“ bei mir suchte und einfach nicht finden konnte. Aber sie hat mich auch wachsen lassen und mir überhaupt ein Verständnis für ähnlich Geschädigte geschenkt. „Mobbing“ ? Allen andern könne das passieren, aber MIR doch nicht ! – und was ist DAS überhaupt ?!?
    Tja, und dann durfte ich lernen. 😉

    ZB daß es auch ein „Bossing“ gibt.

    ZB die „Goldene Ecke“zu finden. 🙂

    und die „Erfahrungen/Erlebnisse“ der Vergangenheit zu Hilfezu nehmen … ach nee, die kamen ganz von alleine und ließen mich wieder lachen.
    – Erst so´n zartes fast verstohlenes Grinsen, aber dann immer breiter … 😉

    Heute sehe ich das ganze als „mich-bereichernd“ an und den Aus-Über als sehr armes Wür… naja, jedenfalls als sehr Mangel-behaftet und damit bedauerns-WERT an. Was ihn aber nicht ver-ändern würde, noch ihm sonstwie „hilf-reich“ sein könnte …
    Er lebt in einer anderen Welt.
    Einmal hatte ich vor diesem ganzen Geschehen einen Traum:
    Er war schwer verletzt, gestürzt,fast tot und kamdann auf Krücken angehumpelt und sagte zu mir :“Was wollen Sie denn ?!? Ist doch alles ok ! Da fingen die Krücken plötzlich an, ihm unter seinen Händen zu zerbröseln, er sah hilflos dabei zu und konnte es einfach nicht fassen …

    Hab ihm das auch erzählt, da wir ja ein besonderes Vertrauens-Verhältnis hatten und ich ihm helfen/aufmerksam fragend machen wollte …
    aber dann kam die Kehrt-Wende : Alleswurde auf Jung und Geil umgestellt … aber DAS ist noch eine gaaanz andere Geschichte.
    -Wißt Ihr eigentlich,wie viele Menschen heute als „zu alt“ gelten und somit zu Weg-Werf-Gütern verkommen ?!?

    Was aus diesem allen könnte nicht nur (!) bei bb (hier wohl am allerwenigsten 😉 ) zu einer neuen Ein-Sicht, einer Wahrnehmungs-Vertiefung oder Umgangs-Veränderung führen ?

    Nur wenn ich selber Verletzungen erfahren habe, kann ich um den Schmerz anderer wissen, – oder ?

    Liken

  17. ingrid sagt:

    Liebe Garten-Amsel
    Ja, genauso so ist es! Schmerz zu erfahren macht uns fühlender. Uns und anderen gegenüber.
    So lernen wir vergeben – uns und anderen.

    Um das verstehen zu lernen, braucht es dafür offenbar einen Körper? Die Materie? Ohne Materie = kein Schmerz???

    „-Wißt Ihr eigentlich,wie viele Menschen heute als “zu alt” gelten und somit zu Weg-Werf-Gütern verkommen ?!?“

    Was das Betrifft, ist man im herkömmlichen Berufsalltag bis 30 zu jung für langjährige Erfahrungen und ab 30 beginnt das Verfalldatum.
    Aber zum Glück zählen nicht überall ausschliesslich Zahlen – sondern auch unser Strahlen ( Austrahlung 🙂 ) die bestimmen wir ja zum Glück selber :-), gell

    ich schicke dir einen warmen Sonnenstrahl mit hertzlicher UmReichung

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: