bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WISSENSCHAFT / TECHNIK / TECHNOLOGIEN / FORSCHUNG » Freie Energie » Gerät zur Umwandlung von freier Energie in Brasilien. Fake oder echt?

Gerät zur Umwandlung von freier Energie in Brasilien. Fake oder echt?


STARTSEITE
 » FREIE ENERGIE » GERÄT ZUR UMWANDLUNG FREIER ENERGIE IN BRASILIEN

 

Ob es wahr ist? Wird es toleriert? Lassen es die Konzerne zu, dass ein Gerät, welches die Wichtigkeit von Oel und Kraftwerken um 98% reduziert, Verbreitung findet?

Man darf gespannt sein. thom ram dez2013

gefunden bei

http://kosmischeurkraft.wordpress.com/2013/12/18/brasilianische-erfinder-prasentieren-angeblich-marktreifen-freie-energie-generator/

Ansicht des “Gerador Captor de Eletrons da Terra”. | Copyright: energiauniversal.eco.br

Imperatriz (Brasilien) – Zwei brasilianischer Erfinder, Cleriston Leal und Nilson Barbosa behaupten, ein Gerät entwickelt und zur Marktreife gebracht zu haben, das deutlich mehr Energie erzeugt als zum Initialbetrieb aufgewendet werden muss. Mittlerweile bieten die Forscher ihre Erfindung sogar zum Verkauf an. Mit einer vergleichsweise kleinen Einheit soll demnach schon ein Einfamilienhaus mit sog. “Freier Energie” versorgt werden können.

Unter der Bezeichnung “Gerador Captor de Eletrons da Terra” (dt.: Fängergenerator von Erdelektronen) soll das Gerät zum Start gerade einmal 2% der danach erzeugten Energiemenge benötigen. Der kleinste Prototyp (20x30x15 cm / 1,5 kg) soll 12,1 kW, mit einer Ladung von 6.000 Watt zu erzeugen können und dafür gerade einmal 21 Watt Eingabe benötigen. Der Bedarf eines durchschnittliches Einfamilienwohnhaus von etwa 15 kW pro Tag, soll das nun vorgestellte marktreife Endprodukt abdecken und aus einer Initialeingabe von 440 Watt, rund 40 kW bei 220 Volt generieren.

Derzeit, so erklären die Erfinder auf ihrer Internetseite, reichen ihre eigenen Kapazitäten nicht aus, um die Geräte – die es in unterschiedlichen Größen gibt – auch außerhalb ihrer Heimatstadt Imperatriz zu vertreiben. Aus diesem Grund sollen Lizenznehmer den Generator schon bald auch in größeren Stückzahlen und auch für den Online-Vertrieb herstellen. Schon im Januar 2014, so berichtet der “Libertarian News“-Nachrichtendienst unter Berufung auf Gerüchte, soll der internationale Verkauf beginnen. Der derzeitige Preis für die Standardgröße liegt offenbar bei 5.000 US-Dollar. Eine Bestätigung hierfür ist auf der Internetseite selbst nicht zu finden.

Laut den Angaben der Erfinder handelt es sich um ein “elektromagnetisches Gerät, das Energiepartikel in Bewegung bringe, um so unmittelbar Leistung durch Elektromagnetismus zu liefern. Der Elektronenfänger benötigt hierfür nur ein kleine Initialkraft durch das lokale Stromnetz. Diese geringe Mengen an Elektrizität wird in eine große Menge elektromotorische Energie umgewandelt.”

– Die Internetseite der Erfinder (portugiesisch) finden Sie HIER

– Eine englische Übersetzung der Seite finden Sie HIER

Quelle: energiauniversal.eco.br, libertariannews.org, grenzwissenschaft-aktuell.de

Weiteres: Brazilian Firm Goes To Market With Free Energy Generator Capable of Powering Two Average Size Houses

Share this:

Gefällt mir:


7 Kommentare

  1. Nur eine Randbemerkung. Die Qualität dieser Betrüger kann man schon daran erkennen, daß sie nicht wissen, was Leistung und Energie ist. Sie würfeln das nach Belieben durcheinander. “Man” braucht nicht 15 kW je Tag sondern z.B. 15 kWh je Tag. Aber die Waschmaschine benötigt eine Leistung von z.B. 3 kW und dies über 2 Stunden. Der Energiebedarf für den Waschgang liegt dann bei 6 kWh. Der Kühlschrank braucht vielleicht eine Leistung von 200 W, wenn er anspringt. Aber am Tag verbraucht er vielleicht 1000 Wh.

    Diese “Erfindung” zeichnet sich bereits durch den Fremdenergiebedarf als Schwindel aus. Da dieses Produkt angeblich mehr Energie erzeugt wie man hineinsteckt, benötigt es überhaupt keine Fremdenergie. Sie kann sich selbst an den Haaren aus dem Sumpf des Unwissens ziehen.

  2. thomram

    @Roland
    Danke!
    In bumi bahagia geht es um Wahrheitsfindung. So ist jeder bedachte und kompetente Einwand hochwillkommen!

  3. thomram

    @Roland

    Ich habe kein Motiv, die Echtheit der Erfindung zu proklamieren oder zu verteidigen, doch ist ein Gerät nicht unbedingt schlecht, wenn der Berichterstatter die Technik nicht versteht.

    Wenn wir mal annehmen, es stimme: Es wird Leistung (Watt – richtig?) zugeführt und es kommt ein Vielfaches an Leistung (Watt?) raus.
    Ist das für dich undenkbar?
    Ich als Laie stelle mir vor:
    Es kann sein, dass es einen Leistungsimput braucht, um eine Vorrichtung zum laufen zu bringen. Blödes Beispiel: Der Ottomotor braucht immer einen Kick, damit er dann ohne Kick läuft.
    Danach, wenn Energie (richtig?) aus dem Kosmos in das Gerät fliesst und das Gerät diese Energie (richtig?) in Elektrischen Strom umwandelt, braucht es entweder keinen “Kick” mehr, oder, ein allenfalls notwendiger “Dauerkick” kann dann vom bereits laufenden Gerät abgezapft und rückgeführt werden.

    Du siehst, ich bin Laie – umso mehr interessiert mich, was du dazu sagst.

  4. Man kann durchaus 1 Watt hineinstecken und eine Leistung von 40000 W herausholen. Kein Problem! Jedes Elektronenblitzgerät arbeitet so!

    Zum Laden benötigt man dann 1 Watt über eine Zeit von 40 Sekunden. Und beim Auslösen des Blitzes werden die eingespeicherten 40 Ws innerhalb von 0,001 Sekunden freigesetzt und das ist dann eine Leistung von 40 Ws/0,001s = 40000 W !

    Mit solchen rabulistischen Tricks wird dann der Laie hinters Licht geführt.

    Deshalb muß man genau hingucken, was behauptet wird. Wenn erzählt wird, 12 V rein und 40000 V raus, ist das Null! “Vergessen” wird dabei nur noch die Angabe des Stroms und die Angabe der Zeit. Spannung alleine ist weder eine Leistungs noch eine Energiegröße. Spannung x Strom ist auch nicht maßgebend, wenn nicht wie beim Blitzbeispiel die Zeit benannt wird. Es gibt sogar noch mehr Fallstricke, wenn man mit Wechselstrom etwas demonstriert bekommt. Da hilft auch Spannung x Strom x Zeit nicht weiter sondern da muß noch die Phasenverschiebung (“cos phi”) zwischen Spannung und Strom beachtet werden. Ansonsten staunt man über “1000 W” Dauerleistung am Ausgang, obwohl man nur 10 W dauernd reinsteckt. Da bekommt man dann eine echte, falsch messbare Scheinleistung demonstriert :)

    Es gibt also viele Fallstricke des Nichtverstehens oder des beabsichtigten Falschverstehens und viele Täuschungs- und Selbsttäuschungsmöglichkeiten.

    Es gibt keine einzige Maschine, welche je auch nur ein Mikrojoule freie Energie erzeugt hat! Aber es existieren massenhaft Bücher, wo “Bauanleitungen” für solche Maschinen enthalten sind. Natürlich funktionierte keine Einzige. Aber der Bücher/Magnet-verkauf ist recht lukrativ und nur darum geht es :)

    Ich bin übrigens der erste Mensch, dem eine “Overunity-Maschine” offiziell bestätigt wurde! Da kann ich aber nix dafür, weil das Prüfverfahren so war, daß bei einer guten Maschine mehr als 100 % herauskommen mußte. Nur hat man mit einer so guten Maschine niemals gerechnet gehabt :)

    In “echt” hatte ich nur etwa 85 %.

    Meine “122 % Primärenergieersparnis” im schlechtesten Arbeitspunkt waren nur aufgrund eines Lobbyindustriebetrugs am Kunden möglich. Diesen rechnerischen Betrug hat man nur deshalb durchgeführt, damit die Kunden nicht sehen, welchen Schrott sie kaufen. In meiner Produktwerbung habe ich diesen exorbitanten Wert übrigens nicht verwendet sondern den korrigierten! Aber ich habe darauf aufmerksam gemacht, wie es sich mit dem “offiziellen” Wert in Wirklichkeit verhält und wie der verstanden werden muß. Seit dieser Zeit wird diese Größe nicht mehr bekanntgegeben :)

  5. thomram

    @Roland
    Danke! Das leuchtet mir alles ein.
    Eine zentrale Frage beantwortest du natürlich korrekt, das scheint mir das ABC: Es gibt keine Maschine, welche mehr Energie ausgibt als sie zu fressen bekommt.

    Ich bin aber HOCH erstaunt, dass du sagst: “Es gibt keine einzige Maschine, welche je auch nur ein Miklojoule freie Energie ERZEUGT hat”.
    Ich habe noch nie jemanden behaupten gehört, “Freie Energie” werde ERZEUGT.

    Verfechter der Gewinnung freier Energie sagen meines Wissens:

    Diese Maschine “fängt” freie Energie ein. Nennen wir sie wie wir wollen, Pranha oder egal wie. Es geht doch darum, mal zur Abwechslung nicht zum Beispiel Wärme zu nehmen und Elektrizität auszuspucken, sondern es geht darum, aus dem Kosmos (meinetwegen noch undefinierte) Energie zu “nehmen” und in uns brauchbare Energieform, ich denke, in Elektrizität UMZUWANDELN!

    Du denkst, das gibt es nicht? Ich weiss es nicht, aber ich kann mir leicht vorstellen, dass es das gibt. Du nicht?

  6. Entschuldige, daß ich erst jetzt antworte.

    Natürlich ist es richtig, daß Energie nicht erzeugt wird. Sie wird immer nur von einer Energieform in eine andere Energieform umgewandelt.

    Man hat also eine “gebundene” Energie, welche dann “freigesetzt” wird. Die gebundene Energie nennt man “potentielle” Energie.

    Der Dachziegel auf dem Hausdach hat “potentielle” Energie. Das merkt man, wenn er einem auf dem Kopf fällt. Man muß also versuchen, die potentielle Energie dazu zu veranlassen, sich in eine andere Energieform umzuwandeln. Im Falle des Dachziegels hat sich die potentielle Energie in Bewegungsenergie unter Einfluß eines Kraftfeldes, der Schwerkraft, umgewandelt.

    Energie ist ein Gedankenkonstrukt und keine eigenständige physikalische messbare Angelegenheit. Energie ist eine Beschreibung für den Bewegungszustand der Masse. Im Falle des Dachziegels ist der Bewegungszustand Null, aber das Vermögen seinen Geschwindigkeitszustand unter Einfluß eines Kraftfeldes verändern zu können, ist vorhanden.

    Wir brauchen also immer ein Kraftfeld, um den Bewegungszustand von Masse zu verändern. Dies gilt auch für atomar gebundene Energie.

    Ohne Massebeteiligung gibt es daher keine Energie. Dies erkennt man auch an der Einheit der Energie, dem Joule ( kgm²/s²), wo die Masseneinheit enthalten ist.

    Es gibt daher niemals eine Umwandlung von Masse in Energie! Die Formel “E=mc²” beschreibt nicht die Umwandlung von Masse in Energie sondern den Energiegehalt, alos den Gesamtenergiezustand von potentieller Energie und innerer Bewegungsenergie der Masse.

    Ein Teil der Bewegungsenergie eines Atoms steckt zum Beispiel in der Geschwindigkeit, mit welcher die Elektronen um den Atomkern sausen. Ein anderer Bewegungsenergieanteil steckt in der Geschwindigkeit der Teilmassen, welche im Atomkern umeinanderwuseln. Und ein potentieller Energieanteil steckt im anziehenden Feld, welches verhindert, daß die Elektronen einfach wegfliegen und auch die Teilmassen im Atomkern einfach wegfliegen.

    Schließlich werden beim Umherwuseln krumme Bahnen beschrieben und dabei treten Fliehkräfte auf, welche durch das Kraftfeld kompensiert werden.

    Materie besteht aus Masse, welche absolute Bewegungsenergie besitzt. Masse ohne Energie ist unwirksam, sie ist nicht feststellbar, nicht meßbar. Jede Masse hat ein um sich ein Kraftfeld. Dieses Kraftfeld kann negativ oder positiv sein. Es kann niemals Null sein. Die Stärke dieses Kraftfeldes ist proportional zur Masse. Die Masse selbst scheint punktförmig zu sein, also ohne Ausdehnung.

    Jedes uns bekannte Elementar (Photon, Elektron, Proton usw.) hat eine meßbare Größe. Das ist der Drehimpuls. Dies bedingt bereits, daß jedes Elementarteilchen größer Null sein muß :)

    Dies ist ein Widerspruch zu der letzten Aussagen, wo ich von einer Nullausdehnung sprach. Ein Objekt mit einer Nullausdehnung kann keinen Drehimpuls besitzen.

    Das bedeutet, all diese Elementarteilchen sind zumindest aus zwei ausdehnungslosen Urteilchen gegensätzlicher Polarität zusammengesetzt und diese umkreisen sich um ihren gemeinsamen Schwerpunkt und der Bahndurchmesser entspricht der Größe des Elementarteilchens!

    Ein Photon ist ein Zweiteilchensystem, bei dem zwei gleichgroße Urteilchen sich mit Lichtgeschwindigkeit umkreisen. Ein Photon erscheint in der Ferne “neutral” zu sein. Aber beim durchgang durch Glas wechselwirken die beiden Komponenten mit den starken Kraftfeldern der einzelnen Elementarteilchen im Glas.

    Eine Lichtwelle gibt es daher gar nicht. Es gibt nur einen rotierenden Photonendipol, dessen Drehachse in eine bestimmte Richtung zeigt (“Polarisation”) und wenn man eine Komponente dieses Zweiteilchensystems “beobachtet”, führt dies eine Art wellenförmige Bewegung aus. Je nachdem, wie die Polarisationsachse zum Beobachter geneigt ist.

    All dies ist also höchst materielle Physik, greifbar und begreifbar.

    Es gibt auch nur diese allereinzigste Kraft um ein Urmasseteilchen. Mehr Kräfte gibt es nicht. Alle anderen Kraftwirkungen sind nur Restwirkungen, Differenzwirkungen und Resonanzwirkungen aufgrund von Bewegung und geometrischer Anordnung. Es gibt also keine extra Schwerkraft, magnetische Kraft, schwache Kernkraft usw. Dies sind alles Auswirkungen dieser allereinzigsten Urkraft bzw. des Urkraftfeldes um jedes Masseteilchen herum.

    Später vielleicht noch mehr.

  7. thomram

    @Roland
    Lach lach.
    Wenn ich ganz in Gelassenheit gehe, kann ich deinen Ausführungen (fast :-( ) ganz folgen.
    Wenn ich sie mit meinen Weltverständnis – Bildern abgleiche, dann komm ich aber ganz schön ins Schwitzen und mein eng mit meinem Ego zusammenarbeitender Verstand sagt hier und dort zu dem, was du äusserst: falsch falsch falsch.
    Das nun aber bedeutet gar nichts. Ich will nie recht haben. Ich will in diesem gigantisch fantastischem Theater hier, im 3D, meinetwegen 4D, wenn time includet, meinetwegen im xD – Denken forschend meinen Spass im Leben leben.

    Erst mal danke ich dir für diese Antwort.

    Ich werd deinen Komm. morgen wieder lesen und möglicherweise als Artikel einstellen, da ist verd viel Fleisch am Knochen, den du uns da gibst.;-)


7 Kommentare

  1. piewo sagt:

    Auch nur eine kleine Randbemerkung, vielleicht etwas sarkastisch:
    Spätestens dann, wenn die Erfinder plötzlich und unerwartet aus dem Leben scheiden,…… dann ist oder war was dran an dieser Erfindung.
    Die weltweit etablierten Energiekonzerne und deren Macher haben in der Vergangenheit x-mal bewiesen wie sie mit Entdeckungen und Wissen umgehen die ihre Geldmaschine zum erliegen bringen würde.
    Siehe Tesla, oder Glühbirnen die die zig fache Lebensdauer der heute erhältlichen hatten, und so weiter. Es gibt hunderte an dokumentierten Entwicklungen, die alle sang und klanglos verschwunden sind… in den Archiven der Energie „Mächtigen“
    Pieter

    Gefällt mir

  2. thomram sagt:

    @Piewo
    Sarkastisch ist gut. Bitterböse ist es. Ein Verbrechen an Mensch und Erde ist es.
    Es ist mein Hauptmotiv, Blog zu machen: Information verbreiten.
    Was mich zurzeit am meisten sorgt, sind die Chemtrails und die Impfung.
    Die Chemtrails versauen weltweit das Klima und die Böden, und wenn wir genug eingeatmet haben, sind wir fernsteuerbar.
    Die Impfungen werden immer mehr mit Chips – Einpflanzen verbunden, und damit ist man auch fernsteuerbar.

    Gefällt mir

  3. […] Pingback: Gerät zur Umwandlung von freier Energie in Brasilien. Fake oder echt? « bumi bahagia – glüc… […]

    Gefällt mir

  4. Alex sagt:

    ey ronland ganz oben oder die leute die bemerkungen machen das sowas nicht geht mann mich interesiert echt wieviel geld ihr bekommt um auf jeder seite eure bemerkungen zu machen ich sage dazu das teil gibt es es geht und es gibt schon viele andere geräte aber das hier ist top ganz einfach ihr arbeitet für irgendelche stromerzeuger die langsam sich in die hose machen das bald kein geld mehr kommt ich sag gleich wenn ich an so ein teil einmal komme ich nehm die industrie ausernander das sag ich gleich ihr schreibt betrug tralala der einzige betrug denn es gibt das seit ihr mit euren scheis kraftwerken ich bitte alle normalen leute sagt das weiter der brasielianer hat das gerät gebaut und es geht nur wird dafür gesorgt das alle seiten nummern und alles andere sich auflösst

    Gefällt mir

  5. thomram sagt:

    Hallo Alex.

    Dass die etablierte Industrie alles tut, um Geräte, welche kosmische Energie in Strom wandeln, vor dem Publikum fernzuhalten, ist hier bekannt.
    Was einzelne Kommentatoren für Motive für ihr Schreiben haben, ist schwer zu beurteilen.

    Du kannst dich jedoch insofern beruhigen: Betreiber und Stammschreiber von bumi bahagia erwarten sehnlich, dass funktionierende Geräte zu beschaffen sind und sind weit davon entfernt, Forscher lächerlich zu machen oder sonstwie zu verunglimpfen.

    Bitte schreibe Künftig mit Punkt und Komma. Bandwurmtexte sind wenig erfreulich zu lesen. Danke.

    Gefällt mir

  6. M.Wilhelm sagt:

    Meine Meinung ganz kurz und knapp: Das eigentliche Problem der Erfindung wäre das Denken selbst.Bei der Erfindung selbst muß eine Art Selbstläufer die Energie direkt ohne Umwandlung der Energie erzeugen.Dann ist die Erfindung gut,weil im direkten Weg keine Verluste da sind.LG.Matthias

    Gefällt mir

  7. alpenblick66@gmx.ch sagt:

    Gueten Tag Miteinander
    viele Schreiben gerne ! ! ! Aber Tatsache ist das dieser Magnet-Motor läuft; 1910 Henry Ford oder in den 30er Nikolai Testla in seinem Wagen Arrow!
    Einige sagen es richtig; Es kann nicht sein was die „grossen“ nicht wollen !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: