bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Grabgesänge für Deutschland

Grabgesänge für Deutschland

Lauter Zitate. Zitate von Zeitgenossen. Zitate von Zeitgenossen über Deutschland und was mit Deutschland zu geschehen habe. Es steht in keinem Geschichtsbuch. 95% der Deutschen wissen es nicht, meinen schuldbeladen, ihre Väter und Grossväter seien dumm, machtgierig, verblendet, grössenwahnsinnig, kriegslüstern, gewalttätig, grausam und judenhassend sowieso gewesen.

Wer hört, was Friedensengel Churchill, Roosevelt, Eisenhower von sich gegeben haben, wer weiss, wie die militärstrategische Lage 1939 wirklich war, wer über Polen Bescheid weiss, der kommt sofort in den Strom der wahren Berichterstattung über das, was im letzten Jahrhundert geschehen ist.

Ein einziges kleines nettes Beispiel:

Herr Churchill sagte 1934 (1934!) zu Heinrich Brüning (D Reichskanzler 1930-32):„Wenn Deutschland wirtschaftlich zu stark wird, muss es zerschlagen werden. Deutschland muss wieder besiegt werden, und diesmal endgültig.“

Stell dir spasseshalber locker trallalla mal vor, Frau Doktor Angela Merkel würde heute das Gleiche zu einem ehemaligen Staatsoberhaupt von Frankreich, England, Dänemark, Polen, Schweiz, oder als besonders gute Idee zu Israel sagen. Stell dir das mal REAL vor!!

Es ist ja so lange seither, es liest sich so schnell und so leicht. Es war die kristallklare mordgierige Absicht: Wenn Deutschland gesundet, muss das Deutsche Volk WEG. Blöderweise sind einige Millionen übriggeblieben, ganz haben sie es nicht geschafft, trotz Mord an Millionen Deutscher NACH der Kapitulation.

ALLES steht auf dem Kopf. Die ganze offizielle Geschichte ist verkehrt herum, erstunken, erlogen und einzig dazu dienlich, das deutsche Volk wirklich wegzumachen, und zwar aktuell.

Wusstest du, dass die Deutsche „Regierung“ per EID verpflichtet ist, die Lüge weiter zu führen und dass dieser „Vertrag“ 1990 erneuert worden ist???

Meine Absicht war, die Zitate einzeln in bumi bahagia aufzunehmen, hatte schon jedes einzelne Zitat rübertransportiert, aber ich bring sie wegen ungeeignetem Format nicht rauf in den Blog.

Bitte geh zu:    http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/12/06/zitatensammlung-zu-beiden-weltkriegen/

thom ram voe dez2013

 

 


4 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Schon Goethe sagte in grauer Vorzeit:
    Deutschland solle nicht nach wirtschaftlicher Vorherrschaft streben und nicht im Nationalen verstocken.
    Das waren die 2 Gründe für 2 Kriege.
    Die Tschechen unterstellten sich 1938 als Protektorat dem Deutschen Reich.
    Sie waren schutzbedürftig – heute wollen sie davon nichts wissen.
    1945 unterstellten sich die Deutschen als Protektorat den Alliierten und so ist es noch heute.
    Weil sie schutzbedürftig sind – sie wollen davon nichts wissen.
    Der Unterschied?
    Der Protektor der Tschechen plante keinen Völkermord.
    Heute wartet der Protektor ab und spielt wie die Katze mit der Maus.

    Liken

  2. thomram sagt:

    @volli
    Das darfst du laut sagen.

    Liken

  3. Hans-im-Glück sagt:

    Hab grade woanders den folgenden Kommentar abgegeben, der auch hier zum Thema paßt und den ich euch nicht vorenthalten möchte:

    Freunde, einige Äußerungen hier kann ich nicht nachvollziehen – sie widersprechen sich.

    Zunächst:
    klar, daß ein großer Teil der Menschen in diesem Lande noch immer schläft – die einzige Möglichkeit, daran etwas zu ändern ist, geduldig und verständnisvoll diese Menschen mit den inzwischen immer offensichtlicher werdenden Fakten zu konfrontieren und sie zum Nachdenken anzuregen. Und sie ggf. bei ihrem Erkenntnisprozeß zu begleiten – jeder Erwachte ist ein Gewinn für die (ferne) Zukunft.
    Das kann und sollte jede/r jederzeit und überall ganz sachlich tun.


    Aber immer geduldig und verständnisvoll – wie schon oft hier gesagt:

    man darf den Menschen die Wahrheit nicht wie einen nassen Lappen um die Ohren hauen, sondern man muß sie ihnen hinhalten wie einen warmen Mantel, in den sie nur noch hineinschlüpfen müssen.

    Soweit dazu.

    Das alleine wird natürlich nichts an den Verhältnissen ändern – zumindest nicht kurz- und mittelfristig.
    Wer schon jetzt etwas ändern will, der kann zwar versuchen, eine Organisation aufzubauen, die wirksame Maßnahmen gegen das herrschende diktatorische System durchzuführen in der Lage ist, aber:

    1. muß das eine sehr gut organisierte und vollständig konspirativ arbeitende Truppe sein – Vorbild: Mafia (bloß ohne Waffen), und

    2. muß diese Truppe von einem oder wenigen klar denkenden und von allen anerkannten “Vordenkern” angeführt werden, sonst ist nach wenigen Tagen die innere Diskussion wichtiger als die äußere Aktion.
    Von den bezahlten Zerstörern mal ganz abgesehen, wird es eher lange dauern, bis man sich auf einheitliche Ziele und entsprechende Wege und Maßnahmen geeinigt hat bzw. wird man sich, wenn man es ernst meint, immer wieder neu mit diesen Fragen “auseinandersetzen” (das Wort sagt schon alles!) müssen, und diejenigen, deren Meinung dabei nicht akzeptiert wurde, sind die ersten Kandidaten für einen Verrat der ganzen Sache – ist alles nur menschlich.

    Und natürlich setzt man sich damit in jedem Falle komplett der ungebremsten Gewalt des Systems aus, denn genau das ist es, wofür diese ganzen weitreichenden allgemeinen Überwachungsmaßnahmen letztlich (aus Angst der Mächtigen vor Veränderung) eingeführt wurden – “rechtzeitig” bevor sie etwas wirksames unternehmen kann, solche Organisation zu finden und mit großem Trara dem Bürger deren „Zerschlagung“ vorzuführen – der Prozeß in München ist ein beredtes Beispiel, wie sowas dann medial orchestriert wird.

    Was ist also die einzige (weil im System unauffällige) Alternative?

    Grundlage:
    
a) wir alle SIND DAS SYSTEM! Wir stellen es jeden Tag her.

    Wenn wir uns ändern, wird sich auch das System ändern.

    b) jeder Mensch kann genau einen Menschen ändern – sich selbst.

    Niemand kann jemanden anderen (von etwas) überzeugen – es kann sich immer nur jede/r selbst (von etwas) überzeugen.

    c) wir alle haben gemeinsame “Rollen” in diesem System – “Verbraucher” – “Arbeitnehmer” – “Verkehrsteilnehmer” etc.
    
Innerhalb dieser “Rollen” können wir alle durch verändertes Verhalten schon mal sehr viel bewirken – jeder einzeln für sich, und alle zusammen.

    d) jede/r Einzelne hat eine ganz individuelle “Rolle” in diesem System – die eine hier, der andere dort, eine Dritte da, und ein Vierter gerade nicht.

    Wenn jede/r an ihrem/seinem Platz ihre/seine ganz persönlichen Möglichkeiten der “Neugestaltung” dieser “Rolle” wahrnimmt, dann wird sich auch sehr viel ändern lassen.

    Zusammenfassung:
    
Es müssen keine einheitlichen Bewertungen, Ziele, Maßnahmen, Wege etc. “ausdiskutiert” und “festgelegt” werden – es “genügt”, wenn jede/r selbst anfängt zu denken, was sie/er an ihrem/seinem Platz, in der individuellen “Rolle” und allgemein in den gemeinsamen “Rollen” ANDERS machen kann, damit eine vernünftige, respektvolle, zukunftsgewandte, liebe- und verständnisvolle, mitfühlende (und vielleicht erstmal auf das NOT-WENDIGE beschränkte?) Welt entstehen kann.

    Dazu hat jede/r eigene Vorstellungen – es wird aber niemand daran gehindert, diese ganz persönlich ab sofort jeden Tag umzusetzen und bereits zu LEBEN.

    Dies ist kurz gesagt meine persönliche Meinung, was zu tun ist.

    Jeder sollte endlich aufhören zu jammern und sich aufzuregen – Veränderung kommt nur durch solche “Graswurzel-Bewegung” zustande – davon bin ich überzeugt.


    Allen ein schönes Wochenende!

    LG
    
HiG

    Liken

  4. thomram sagt:

    sehr sehr sehr richtig.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: