bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Dude'

Schlagwort-Archive: Dude

Sandmännchen / Alarm / Unterwanderung des Internets

Wieder einmal sehe ich Bossi, wie er nicht so recht weiss, ob er kopfschütteln oder lachen soll. Ich habe mich dann angeschlichen und über seine Schulter auf den Skriin gelinst. Ich erhaschte etwas von Killerbiene und Maria Lourdes und Honigmann und bumigbahagia und anderen Blogs, und das klein Geschriebene konnte ich nicht lesen.

„Bossi, mein Lieber, was bewegt dich grad so?“ (mehr …)

Tisa Ceta TTIP

Der Artikel stammt aus dem Jahr 0002 (für Altbackene 2014). Alle drei sogenannten Verträge sollen auch heute unterschrieben werden und in Kraft treten.

Verträge?

Wer hat sie aufgesetzt? War da irgendein Normalsterblicher mit dabei? Kennst du einen? Kennst du einen, der einen kennt, der einen kennt? „Die Verträge“ betreffen jeden Einzelnen Menschen in Europa – bitte mal nachdenken.

Unterschreiben? Wer soll da unterschreiben? Kennst du einen, der dem Unterschreibenden die Vollmacht gegeben hat, zu unterschreiben? Kennst du einen, der einen kennt, der einen kennt? Die „Verträge“ betreffen jeden Einzelnen Menschen in Europa – bitte mal nachdenken.

In Kraft treten? (mehr …)

Kriegsbeil / Dude und Thom Ram

***
 
Nicht jeden wird das interessieren. Doch öffentlich geschehen, will es auch öffentlich befriedet werden. 
 
Ich, Thom Ram, habe in einem Artikel ——> klick Dude als Geiferer bezeichnet. Zwar habe ich das mittlerweile korrigiert, denn es war eine schwer verzeihliche Nachlässigkeit meiner Formulierung. Meine Formulierung sagte aus, dass ich ihn einfach nur für das halte: Geiferer. 
 
Das ist er nicht, nicht im Bild, das ich von ihm habe.
Vielmehr sind seine im Netz veröffentlichten Schriften in dudeweblog.wordpress.com  Ausflüsse beispielhafter Recherchen. 
 
***
 
Dude hat als eine seiner Reaktionen seinerseits in Kommentaren in bb gesagt, bb sei blablabla und Blogger wie ich verbreiten auf blödsinnige Weise  falsche Informationen. 
 
Dude nimmt seinerseits diese Anschuldigung zurück und anerkennt, dass allfällige Falschinformation in bb auf Grund mangelnden Wissens von Thom Ram erfolgt. Er anerkennt die gute Absicht, welche hinter der Bloggerei von Thom Ram steht. 
 
***
Dude und Thom Ram begraben das Kriegsbeil. 
 
thom ram und dude
28.07.0004 (A.D.2016)
.
.
.

Das Salz der Erde

Ihr seid das Salz der Erde, sagte Meister Joshua.

Ich möchte ergänzend beifügen: Ihr solltet das Salz der Erde sein.

Salz und Speise ergänzen sich. Ist das Salz schlecht, ist die ganze Suppe nix wert.

Mutter Erde kann ihre Gaben noch so freizügig zur Verfügung stellen, sauen die Menschen rum, statt dass sie, die Erde ehrend, mit all den Gaben liebevoll umgehen, ist der ganze Planet am Arsch.

Nun, keine Sorge. Die Erde hat Geduld und einen langen Atem. Wird es ihr jedoch zu bunt, so schüttelt sie sich kurz, und die Flöhe fallen ab.

***

Salz.

Wir alle haben es gelernt: Viel Wasser sollst du trinken.

Das ist ein guter Rat, doch ist er nicht komplett. Trinke ich Wasser und nehme zu wenig Salz auf, dann nimmt das Wasser Salz meines Körpers auf und schwemmt es raus. Das ist nicht so sehr sinnvoll.

Der Rat muss heissen:  (mehr …)

Hinweise des Tages 21.4.2015

Auch heute wieder einige Hinweise auf interessante Beiträge, die wir für geeignet halten, Denkanstöße zu geben und Veränderungen in den Ansichten herbeizuführen. Dabei geht es nicht so sehr darum, was dort im Einzelnen gesagt und gezeigt wird, sondern es geht wieder mal um die Zusammenhänge.
———————–

Bemerke, höre, schweige.
Urteile wenig, frage viel.

August von Platen (zugeschrieben)
* 24.10.1796 (Ansbach) † 05.12.1835 (Syrakus/Sizilien)

————————

Was tun?

Und weil wir uns immer wieder fragen, was wir denn nun wirklich tun können, damit sich was ändert, hier eine kurze Reminiszenz an einige hier bereits dazu geäußerte Gedanken:

(mehr …)

Schweiz / 30. November / Drei mal ja.

Ich empfehle die Lektüre von Dudes ausführlichem und aufklärendem Artikel zum Thema:

Hier.

(mehr …)

Bali / Göttlicher Zauber / Licht und Schatten / Wissenswertes

Freund Dude war, als er uns hier besuchte, in kürzester Zeit viel mehr und viel weiter unterwegs als ich “Balistammgast”.

Ich hole mein Erleben auf kleinem Gebiet, zusammen mit Dauerbekanntschaften. Dude hingegen ist gereist, offenen Auges und offenen Geistes, hat viel erlebt und bringt seine Erfahrungen hier wunderbar zum Ausdruck.

Danke, lieber Dude, für deinen Reiseführer! Möge er vielen Besuchern helfen und möge er die Phantasie vieler Nichtbesucher beflügeln!

Ich möchte bei dieser Gelegenheit generell auf Dudes Blog hinweisen.

Wenn Dude einen Artikel schreibt, so recherchiert er lang und breit und gründlich.

Sein Blog ist eine Fundgrube für jeden, der das Wagnis eingehen will, hinter die Kulissen des Weltgeschehens zu schauen.

thomram, 03.10.2014

Quelle: https://dudeweblog.wordpress.com/2014/04/08/zauberinsel-bali/

(mehr …)

Bewusstseinssteuerung 1

Dude,
danke für den beispielhaft aufgebauten Artikel.
Was mir gegen den Strich geht, ist, dass er damit endet, dass die Russen unter Putin machtvolles Mind Controlling in petto haben.
Ich neige dazu, dies für die Wahrheit zu halten, ja.
Ich halte jedoch meinen Finger auf die Tatsache, dass es nicht Putin und seine Gefolgschaft ist, welche Welteroberungspläne verfolgen, sondern dass die Weltenherrscher vorwiegend die Führungen von UK/US/IL/QA/EU dazu verwenden, um die Menschheit restlos zu Dummsklaven zu machen.
Ich vermute, dass Mind Control DAS Werkzeug der nächsten Zukunft sein wird.
Es läuft ja schon bereits. Jeder Amokläufer zum Beispiel, der in Schulen rummordete, war besessen, war fremdgesteuert.
Ueber Chemtrails /HAARP wird es so richtig losgehen. Dies ist der Plan.

(mehr …)

Über das Konsumgebaren, das Unterhaltungstreiben und die Plappermentalität der Schuldgeldknechtschaftssklaven – Dreckskapitalismus Teil II

Dude schreibt wie immer mit Engagement als fühlender Mensch und mit peinlicher Sorgfalt in der Sache.

Vorliegender Artikel ist rebloggt von: https://dudeweblog.wordpress.com/2013/11/24/uber-das-konsumgebaren-das-unterhaltungstreiben-und-die-plappermentalitat-der-schuldgeldknechtschaftssklaven-dreckskapitalismus-teil-ii/comment-page-2/

Danke, Dude 🙂

thom ram

.

Über das Konsumgebaren, das Unterhaltungstreiben und die Plappermentalität der Schuldgeldknechtschaftssklaven – Dreckskapitalismus Teil II

Die drei entscheidensten Faktoren, auf welchen der Hauptfokus der meisten heutigen Erdenbürger liegt, sind Geld, Konsum und Unterhaltung, ohne dass dabei jedoch überhaupt wirklich kapiert wird, wie das globale Geldsystem eigentlich funktioniert; keineswegs zufällig.

Man fragt sich, offenen, ungetrübten Auges in die Gesellschaft blickend – so man des eigenen Denkens, der bewussten Nutzung des freien Geistes also, noch mächtig -, je länger je stärker, inwieweit sich zur Normalität gewordener Irrsinn eigentlich kumulieren kann.

Diese systemkritische, gesamtgesellschaftliche Abhandlung beleuchtet die wesentlichen Prinzipien und Mechanismen, welche hinter diesem zur Normalität gewordenen Irrsinn stehen.

(mehr …)

Das grösste Verbrechen an Mensch und Natur

Als ich beim CH Bundesamt für Umweltschutz vor einem halben Jahr fragte, was die CH Regierung bezüglich Chemical Trails tue, erhielt ich, höflich geschäftlich formuliert, zur Antwort:

A) Der Bundesrat denke, es gebe keine Chemtrails.

B) Der CH Luftraum sei bis 20 km Höhe per Radar überwacht. Es sei hiemit nicht möglich, dass Flugzeuge sprayen.

Ich erhielt keinen einzigen Hinweis darauf, was die CH Behörden TUN. (mehr …)

Plapper – Konsum – Schuld – Sklaverei

Ganz gleich wo man hinsieht, ganz egal mit wem man kommuniziert – Ausnahmen bestätigen (wie überall in der Dualität) auch hier die Regel -, das Geld, bzw. die Nutzniesser dieser den Globus gleich einem klebrigen Spinnennetz umspannenden Regentschaft der Schuldgeldknechtschaftssklaverei, beherrscht das Treiben (zumindest weitestgehend) auf diesem unsrem blauen Planeten.

Dies ist einerseits durchaus nachvollziehbar und verständlich, denn es ist ja schliesslich eben dieses Geld, welches ein Leben jenseits von Entbehrung undexistentieller Drangsal erst ermöglicht. Wer will schon am – oder unter – dem Existenzminimum, ja, womöglich gar in Obdachlosigkeit und Hungerleiden herumdümpeln? Die Ausnahmen – jene also, die sich um keinen Preis für Geld der Sklaverei (und/oder Gewissenlosigkeit) preisgeben, sind äusserst karg gesät und liessen sich wahrscheinlich an einigen wenigen Fingern abzählen.

Andererseits ist es jedoch auch der pure, schwachmatige Wahnsinn, zumal dann, wenn man verstanden hat, wie das heutige Geldsystem überhaupt funktioniert und wie Geld denn überhaupt entsteht.

Hier weiter  🙂  Plapper – Konsum – Schuld – Sklaverei

.

.

%d Bloggern gefällt das: