bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » SZ / Ukraine

SZ / Ukraine

Was die SZ inszeniert, das macht mich dermaßen fuchsteufels wild, daß ich das hier raushaue.

Nota bene. Wie auch die lupenrein noble, der hahrWeit verpflichtete NZZ, gibt auch die SD keine Artikel ohne Einwerfen von Pinke frei. Scheinen kurz vor dem Abnippeln zu sein, diese beide Großklopapiere. Sie werden eingestampft werden, die NZZ und die SD in der heutigen Form, je schneller, desto besser.

Also, die SZ heute, schluchzend, zeigt herzzerreissendes Bild, sozusagen als Anwärmer:

Oh God. Weise guteFrau, das Bild die Assoziation weckend, vom bösen Russen wohl bedroht, bittet vermutlich um Gnade.

Hallo.

Es werden heute Kurzvideos hochgeladen, welche Bombeneinschläge, zerstörte Häuser, Leichen zeigen. Ups. Videos, aufgenommen anderen Ortes und aufgenommen vor Jahren.

Hallo.

Ukrainischen Soldaten, welche die Waffen niederlegen, wird von den russischen Truppen erlaubt, einfach nach Hause zu gehen. In Deutschland 45ff, da wurden Deutsche von Angelsachsen (beteiligt auch Franzen und Stalin-Russen) zu Millionen noch gelyncht oder und ermordet.

Ist der Unterschied erkennbar? Ist da ein Unterschied? Ja oder ja?

Aber nein. Der russische Bär, der ist gefährlich und sehr böse.

Tor, der Solches glaubt.

Hier auf bb wissen 90% eh Bescheid.

Bitte sagt Euren Freunden, was Sache ist. Der Bär hat die ukrainische Armee zu 90% oder mehr ausgeschaltet. Dabei hat der Bär weniger denn 300 Zivilisten getötet. Ich fühle mit mit den Angehörigen der getöteten Zivilisten. Aber mach dette mal nach. Ein Land militärisch besetzen und dabei nicht 30000, dabei lediglich (ja, auch sie sind zuviel) 300 Zivilisten ins Jenseits zu bombardieren. Skalpell. Auch best geführtes Skalpell entfernt etwas, was zu entfernen nicht beabsichtigt war vom Operateur.

Ram, 25.02.10

.

.


129 Kommentare

  1. „Es werden heute Kurzvideos hochgeladen, welche Bombeneinschläge, zerstörte Häuser, Leichen zeigen. Ups. Videos, aufgenommen anderen Ortes und aufgenommen vor Jahren.“

    Das ist mir auch sofort aufgefallen! Es waren Fotos, die vor Jahren im Donbass aufgenommen wurden.

    Gefällt mir

  2. Fred sagt:

    Deutschland hat unter Adolf Hitler 1939 vom Westen her Polen okkupiert, und die Ukraine hat, als Bestandteil der Sowietunion, unter Führung von Josef Stalin, Ostpolen bis heute okkupiert.

    Chrustzschow hat die Krim innerhalb der SU der Ukraine geschenkt.
    Die Ukraine hat sich undankbar erwiesen und hat Russen diskriminiert.
    Putin hat 2014 die geschenkte Krim analog zu § 530 BGB verschärfend unter § 531 BGB (Todesopfer) zurück geholt.

    Die Führung der BRD hat, weil keine Waffen zu veräußern waren, beim Zustand der BW, der Ukraine unlängst großzügig 20 Milliarden € zukommen lassen (gegebenenfalls, damit sich die Ukraine die benötigten Waffen anderswo beschaffen kann).

    Die Ukraine ist weder Mitglied der Nato oder der EU. Es wird seitens der Führung der BRD ohne Not gehandelt. Einseitig für eine Kriegspartei und gegen eine andere Kriegspartei.

    Völkerechtswidrige Unterstützung hat bereits in der Vergangenheit zur Versenkung von Passagierdampfer geführt, der Jagdmunition des Kalibers 0.315, verwendbar auch in Kriegsgewehr, völkerrechtswidrig geladen hatte.

    Die Führung der BRD hat gegen die Interessen der Bevölkerung gehandelt.

    Für die Armen ist kein Geld, trotz Sozialstaatsvorstellungen, da. Weil Krieg finanziert wird. Auch bereits früher der völkerechtswidrige Krieg (Cheffe Schröder sagt so) der BRD in Ex-Jugoslavien.

    Die geringe Regelsatzerhöhung entspricht einer verfassungswidrigen Kürzung des nach BverfG unverfügbaren Regelsatzes.

    Die verarmten Rentner, ALG II Bezieher, Sozialhilfeempfänger, bezahlen also den völkerrechtswidrigen Kriegseintritt der BRD.

    Gefällt 4 Personen

  3. Mujo sagt:

    Die Propaganda Maschinerie ist seit Corona gut geschmiert. Jetzt kann sie alles zeigen was sie die letzten 2 Jahren gemacht hat.
    Die nächste Sau wird durchs Dorf gejagt um das Corona Desaster zu überdecken.

    Gefällt mir

  4. monokel56 sagt:

    https://www.pravda-tv.com/2022/02/krieg-ein-kommentar-zu-der-entwicklung-in-und-um-die-ukraine/ entpuppt sich Pravda TV hier als „links“ und lässt sogar „Roland Tichy als „Linken“ aussehen???
    Hier die Originalberichterstattung von Tychi ś Einblick dessen Betreiber Roland Tichy ist.. Man beachte den Unterschied:
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/russland-angriff-ukraine/

    Auch „Anti Spiegel“ schlägt in die gleiche Kerbe, ANGEBLICH!!
    hier der Originalartikel von Thomas Röper
    :https://www.anti-spiegel.ru/2022/ein-kommentar-zu-der-entwicklung-in-und-um-die-ukraine/
    Möge sich jeder sein eigenes Bild machen….

    Gefällt mir

  5. Gernotina sagt:

    Besonders interessant, jene unter den „Alternativen“, die Russland in den Rücken fallen und Missinterpretationen anbieten. Auch das soll jetzt rauseitern – an ihrem „Marktgeschrei“ werdet ihr sie erkennen. – Zur Einnahme Tschernobyls:

    fuf media – Freiheit denken, [25.02.2022 12:45]
    [Weitergeleitet von AMP Music Productions]

    Warum sollte der Reaktor militärisch so interessant sein?

    Weil es Sperrgebiet seit 1986 ist und daher dort völlig ungestört agiert werden konnte.

    Wer weiß denn was sich tatsächlich unter dem Sarkophag befindet?

    Offensichtlich etwas was schwerbewaffnete Truppen erfordert….?

    Strahlenverseucht?

    Sagt dass den Bäumen und Tieren die dort leben, prächtig wachsen und gedeihen…..

    Gefällt 1 Person

  6. Gernotina sagt:

    fuf media – Freiheit denken, [25.02.2022 12:45]
    Computer in der Ukraine von Datenlöschsoftware betroffen, da die Angst vor einer umfassenden russischen Invasion wächst
    Kawasakimx11

    Rothschilds Bankenserver sind in der Ukraine. Ihr Tresor befindet sich in Davos. Das Spiel ist VORBEI.

    fuf media – Freiheit denken, [25.02.2022 12:45]
    Wurden sie in Tschernobyl gelagert? Großer Kampf um die Übernahme dieser Anlage…..vielleicht nicht nur Davos….nur ein Gedanke.

    fuf media – Freiheit denken, [25.02.2022 12:46]
    [Weitergeleitet von B]
    👆hoch interessante These zum Thema. Was wäre ein perfekter Ort, um die wichtigsten Server des DS zu verstecken?? Dort würde garantiert ja niemand zum suchen kommen…
    *******

    Warum „Nazis“ anstelle der Khas. Maffia immer nach vorne gestellt werden (weltweit) zur Erklärung der „Agenda“ ist noch genau zu klären.
    Bislang finde ich dieses Narrativ irritierend irreführend. Wer sollen diese „Nazis“ sein, die mit den „Canaanites“ im Verbund stehen? Ihre Theatertruppe, das berühmte Feigenblättchen? – Ein paar Gedankenspiele (aus US-Quelle) zur Ukraine auf FUF:

    fuf media – Freiheit denken, [25.02.2022 09:46]
    Hier ist meine Meinung zu dem, was in der Ukraine/Russland passiert. Ich gebe hier nur ein paar Anregungen. Wie jeder andere habe ich mehr Fragen als Antworten, aber ich denke, das spielt in die Devolution hinein.

    Denkt zunächst einmal darüber nach, was die Ukraine ist – sie ist das Epizentrum der Korruption für das politische Establishment. Wiktor Pintschuk, George Soros, Ihor Kolomoisky… Sie alle finanzieren von der Ukraine aus die Agenden des „tiefen Staates“ weltweit. Wir kennen ihre Verbindungen zur Clinton-Stiftung und zur liberalen Politik in Amerika.

    Wenn Trump den Sumpf wirklich trockenlegen wollte, müsste er gegen die Korruption in der Ukraine vorgehen. Die Oligarchen haben bei früheren farbigen Revolutionen ihre eigenen Streitkräfte finanziert. Trump wäre nicht in der Lage, sie kampflos zu stürzen. Wenn Trump also in der Ukraine aufräumen will, braucht er dafür wahrscheinlich Truppen vor Ort.

    Hier kommt Putin ins Spiel.

    Es ist kein Geheimnis, dass Putin Soros hasst, da er ihn schon vor langer Zeit aus Russland verbannt hat, und es ist auch kein Geheimnis, dass Putin die Taktik des „tiefen Staates“ verachtet, farbige Revolutionen durchzuführen, um pro-russische Führer zu stürzen und solche zu installieren, die mit dem „tiefen Staat“ zusammenarbeiten. Viele spekulieren, dass Putin mit Trump im Kampf gegen den „tiefen Staat“ zusammenarbeiten könnte, und das ist schwer zu bestreiten. Der Feind meines Feindes ist mein Freund.

    Man bedenke also, was für ein genialer Schachzug in diesem Moment stattfinden könnte.

    Um das Problem in der Ukraine vollständig zu beseitigen, waren wahrscheinlich Bodentruppen notwendig, aber Trump konnte nicht mit US-Truppen in die Ukraine einmarschieren. Das müsste jemand anderes tun. Wenn jedoch jemand wie Putin dies tun würde, während Trump Präsident ist, würde dies Trump schwach aussehen lassen und die Medien hätten einen großen Tag.

    Gibt es einen besseren Zeitpunkt, um das Chaos in der Ukraine zu beseitigen, als wenn Biden im Amt ist? So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Man lässt die Biden-Administration und die MSM wie Trottel dastehen und nimmt es gleichzeitig mit dem „tiefen Staat“ in einem der korruptesten Länder der Welt auf.

    Putin hilft Trump gleichzeitig dabei, rote Pillen zu verteilen und ein Problem zu lösen, das den USA und dem Rest der Welt tatsächlich nützt – die Entnazifizierung der Ukraine.

    Wir werden keine endgültigen Antworten haben, bis die Sache vorbei ist, aber stellt sicher, dass ihr die 24-Stunden-Regel anwendet, wenn neue Berichte über diese Dinge herauskommen.

    Gefällt 2 Personen

  7. Thom Ram sagt:

    Gernotina 22:44
    Uhrzeit, haha.

    Also der Tschernobylsarkophag, der, dessen erinnere ich mich, wurde von einem Team untersucht. Schätze, das vor drei Jahren gelesen zu haben. War da keine Radio aktiv i Tät. Und der Betonmantel war so undicht, daß das Team locker einsteigen, rumkriechen und photographieren konnte. Hängt irgendwo im Bauch von bb, dieser Bericht.

    Damals konnte das Team dort hin, unbehelligt.

    Nun aber wurde die Reaktorleiche anscheinlich hart verteidigt, und der Bär musste Krallen zeigen deutlich, um ihrer habhaft zu werden.

    Ich für mich dachte an Eingang zu DUMBs. Dumm gedacht. Eingänge zu DUMBs befinden sich unter Villen, Flughäfen, Bahnhöfen, Stadtverwaltungen, nicht in abgelegenem Reaktorgelände. Die Noblen wollten nicht per Bus oder so zu den Liften, welche zu ihren unterirdischen Lustreichen runtersausten geführt werden, sondern direttissima, runter von CERN, also Genf, Nobelhotel in Zürich, Bern und Basel,von Privatvilla, sach ma in Mendrisio oder in St.Gallen, und dies analog erdenweit.

    Doch von der Atomleiche Cernobil aus? Nö. Kein Lift dort runterführt. Also ist dort was Anderes. Servers? Die kann Fachmann orten. Der Bär kann das. Also könnte es sein, daß der Bär dort Servers ausschalten wollte.

    Konnte der Bär das nicht mittels bärenhaf genialer Elektronik? Sowas wie Schallwaffe? Ich bin Laie, in diesem Thema so unwissend als wie Dreijähriger.

    Nun, die Schwarzen sind ja nicht dumm. Ich könnte mir vorstellen, daß sie ihre dort installierten, lebeneserhaltenden Servers mit einem Schutzschild versehen haben, der sogar russisch genialer Elektronik widersteht, daß man also per Mann dort hin gehen und den Schalter von Hand umlegen musste.

    Bitte um Verzeihung. Meine Gedanken sind die eines ausrangierten Leerers und Orgelisten.

    Was nun dort? Server von Herrn Schwab und seinen Vorgesetzten? Bräuchte dette dortens nicht ein bitzeli Personal?

    Ich stehe dumm da, Pferd stehe nicht. Verstehe haha wohl, daß dortens was gottverd Wichtiges sich befinden muß, doch wasissesdenn?

    Gefällt mir

  8. Gernotina 22:44

    …noch…mir ergeht es genau so wie Dir. Warum immer und immer Nazis? Nicht nur in der Ukraine. Immer noch sind Nazis, also Leute, welche aus Judenhaut Lampenschirme herstellen, diejenigen, welche die Bösen sind.

    Wenn in China ein Mädchen vergewaltigt wird, wenn in Norwegen ein Apfel geklaut wird,oder auch umbekehrt, so war der Täter Nazi. Was mir dieser Nazi Seich auf den Wecker geht. Doch ist die Bsüchologi dahinter einfach: Jedes Aloch weiß, daß Nazis sehr böse waren, und so wird jede Tat, die als schlecht in die Hirnis eingehämmert werden soll, unter Label „Nazi“ aufgeführt.

    Es gibt Ausnahmen, interessanterweise. Noch nie habe ich gelesen, daß Putin, Trump, Xi, Modi, Queen Romana Nazis seien, wo sie doch sehr böse, also dadurch des Nazitums überführt sind. Sauinteressant, das. Wer von wem wird zum Nazi gestempelt.

    Gefällt mir

  9. palina sagt:

    Corona heißt jetzt Ukraine – Am Ziel, die Bevölkerung zu verarmen, hat sich nichts geändert

    https://sciencefiles.org/2022/02/25/corona-heisst-jetzt-ukraine-am-ziel-die-bevoelkerung-zu-verarmen-hat-sich-nichts-geaendert/

    Die geisteskranke Zahnfee hat sich auch zu Putin geäußert
    „“Pandemiebekämpfung ist wichtiger als „Großmachtfantasien von Putin“

    Gefällt mir

  10. palina sagt:

    zur Erinnerung wie das mit den Journalisten läuft

    erstaunlich bei YT nicht gelöscht. Ah, habe gerade gesehen, das wurde wieder hochgeladen.

    Ken Jebsen im Gespräch mit Udo Ulfkotte (Gekaufte Journalisten)

    .https://www.youtube.com/watch?v=oeYPno4FUGY

    Gefällt mir

  11. Nee palina, Corona heißt jetz Kokaine. „Baerbock besorgt über Lage in der „Ostkokaine“

    https://philosophia-perennis.com/2022/02/23/baerbock-besorgt-ueber-lage-in-der-ostkokaine/

    Gefällt 3 Personen

  12. Gravitant sagt:

    Das Böse umkreist uns
    und sein Kreis ist gross.
    Er wartet umsonst auf uns. (Der liebe Sensenmann, oder Engel des Wandels)
    Der grosse Kreis verschliesst alles.
    Der Punkt in der Mitte aber
    öffnet das himmlische Tor.
    ER wartet.
    Der Mund der Gerechten nimmt uns auf,
    und die Hostie wird ihnen süss.
    Im Mund der Ungerechten aber
    wird sie zu schrecklichem Feuer,
    das alles Falsche verzehrt.
    Gebt euch hin!
    So wird die Hostie wirken, wie sie soll.
    Wie wird aus Unkraut Weizen?
    Indem es verbrennt,
    zu Staub wird und zu Erde.
    In sie fällt ein Same
    und wird zu neuem Weizen.
    Das Unkraut spürt das Feuer nicht –
    doch wisset :nur durch Feuer kann es Weizen werden.
    Nur inmitten des Weizens gibt es Unkraut,
    aber es gibt eine Wiese, wo es Blume ist.
    Kein Unkraut mehr wird sein –
    nur Weizenfeld und Blumenwiese :
    Erlöstes Sein.

    Gefällt mir

  13. palina sagt:

    als die Anstalt noch kritisch war.
    Heute kann man die vergessen.

    Auszug Die Anstalt 29 04 2014 Weiterverbreiten! Das Original wurde bereits verboten!

    Gefällt mir

  14. palina sagt:

    @Ludwig der Träumer
    26/02/2022 um 02:09

    Nee palina, Corona heißt jetz Kokaine. „Baerbock besorgt über Lage in der „Ostkokaine“

    Na da freuen sich doch die ganzen Dealer.
    Ab in die Kokaine.

    Wer hätte das gedacht, dass die mal einen eigenen Staat bekommen.

    Gefällt mir

  15. palina sagt:

    palina
    26/02/2022 um 02:37

    als die Anstalt noch kritisch war.

    zeigt hier an nicht zu sehen.
    Läuft aber trotzdem – einfach anklicken.

    Gefällt mir

  16. palina sagt:

    Dirk Müller: Ölimporte, Nickel & SWIFT – Die „Sanktionen“ im Faktencheck

    Gefällt mir

  17. palina sagt:

    Dr. Daniele Ganser im Gespräch: Wie Medien unsere Angst steuern (Christoph Pfluger 23.2.22)

    Von der Angst vor Terror über die Angst vor Viren bis zur Angst vor Russland: Wie steuern Medien eigentlich unsere Angst? Welche Angst ist gerade aktuell? Und was kann man als Medienkonsumentin und Konsument dagegen tun? Über diese Fragen hat der Schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser mit Christoph Pfluger gesprochen. Das Gespräch fand am 23. Februar 2022 statt, kurz nachdem in der Schweiz am 17. Februar 2022 der Bundesrat fast alle Corona Massnahmen aufgehoben hatte. Der Schweizer Journalist Christoph Pfluger gibt seit 30 Jahren den «Zeitpunkt» heraus, ein Magazin «für intelligente Optimistinnen und konstruktive Skeptiker», und hat sich während der Corona-Krise in der Schweiz sehr kritisch zum Lockdown und anderen Massnahmen der Schweizer Regierung geäussert.

    Daniele Ganser hat eine neue kostenpflichtige Community! Er sagt: „Ich würde mich sehr freuen, Dich dort zu begrüssen! Mein Ziel ist, in diesen bewegten Zeiten
    den inneren und äusseren Frieden zu stärken!“ Hier erfährst Du mehr zu
    diesem spannenden neuen Projekt:

    https://community.danieleganser.online/

    Gefällt mir

  18. palina sagt:

    Der Vulkan der Wahrheit ist ausgebrochen und wir sind LIVE dabei!
    https://www.bitchute.com/video/AREHSYYOC7Ls/

    Gefällt mir

  19. palina sagt:

    @LdT
    mein Schreiben an die Welt-Innenministerin (so hat sie sich bezeichnet.

    Liebe Frau Baerbock,

    danke das sie so viel rumreisen und die Interessen des deutschen Volkes vertreten, was sie „geschworen“ haben.

    Was sind schon Schwüre, wenn man einen Posten ergattern kann bzw. muss.

    Leider kann ich ihren Worten, die sie bei ihren Reden halten, nur sehr schwer folgen.
    Frage mich wie es ein Übersetzer schafft ihren Ausführungen zu folgen.
    Nun ja, ist das Problem des Übersetzers.

    Richten sie liebe Grüße an ihren Leader aus.
    Beantragen sie ein paar Stunden Nachhilfe. Kann ja nicht so teuer sein.

    Eins ist sicher, die ganze Welt amüsiert sich köstlich über ihre Reden und Aussagen.

    Früher gab es die Hofnarren. Heute gibt es die Politik, die diese Aufgabe erfüllt.

    Sorgen sie dafür, dass ihre Kinder mal stolz auf sie sein können.
    Das sollte eine ihrer Aufgaben als Mutter sein.

    Herzliche Grüße

    PS: ein gutes Buch über die Deutsche Geschichte lesen kann ich nur empfehlen.

    Gefällt 1 Person

  20. Dubioser Spendenaufruf in meinem E-Mail Kasten. Den Link habe ich mit #### verkrüppelt. Er führt sonst zu einer Spam-Warnung. Mein Viren-Programm schlägt auch an.

    HELP UKRAINE no-reply@stoprussia.com

    Army of Ukraine need your support ! Please help us defend our freedom and independence!
    Thank you for everyone !

    The National Bank of Ukraine has decided to open a special fundraising account to support the Armed Forces of Ukraine.

    Here is original source : https://#####bank.gov.ua/en/news/all/natsionalniy-bank-vidkriv-spetsrahunok-dlya-zboru-koshtiv-na-potrebi-armiyi
    Please, do not blacklist this domain !

    Details of the official special account: UA843000010000000047330992708

    The account is multi-currency, it is created and opened both for the transfer of funds from international partners and donors – in foreign currency (US dollars, euros, British pounds), and from Ukrainian businesses and citizens – in national currency.

    To credit USD:
    SWIFT Code NBU: NBUA UA UX
    JP MORGAN CHASE BANK, New York
    SWIFT Code: CHASUS33
    Account: 400807238
    383 Madison Avenue, New York, NY 10179, USA Crediting to the account UA843000010000000047330992708

    To transfer funds in GBP:
    SWIFT Code NBU: NBUA UA UX
    Bank of England, London
    SWIFT Code: BKENGB2L
    Account: 40000982
    Threadneedle Street, London EC2R 8AH, UK Crediting to the account UA843000010000000047330992708

    To credit funds in EUR:
    SWIFT Code NBU: NBUA UA UX
    DEUTSCHE BUNDESBANK, Frankfurt
    SWIFT Code: MARKDEFF
    Account: 5040040066
    IBAN DE05504000005040040066
    Wilhelm-Epsteinn-Strabe 14, 60431 Frankfurt Am Main, Germany Crediting to the account UA843000010000000047330992708

    We very sorry for a such spam ! But people of Ukraine need your support !
    Thank you for everyone !

    Gefällt mir

  21. Dieselbe Person, die von den Taliban in Afghanistan „hingerichtet“ wurde,
    ist auch das erste amerikanische Todesopfer in der „Ukraine-Krise“.

    https://t.me/ludwigs_plauderstunde/6428

    Gefällt mir

  22. Löwenzahn sagt:

    Ludwig, es gibt halt „Lebensformen“, die mehr als ein Leben haben…

    *

    https://de.share-your-photo.com

    Bild auf PC runterladen,
    bei „share your photo“ (ohne Anmeldung und Kosten) hochladen,
    das Bild anklicken, dann erscheinen drei Links
    und den Direktlink! hier einfügen
    ===> das Bild erscheint im Kommentarbereich.

    Gefällt mir

  23. Drusius sagt:

    Die Instabilität der Ukraine hatte das Ziel, einen Spannungsherd in Europa offen zu halten. Dieser Spannungsherd ist nun nicht mehr erforderlich.
    Auch die Pandemie ist vorbei, d.h. die Beschäftigung der Menschen mit Schwachsinn. Die NWO scheint in trockenen Tüchern zu sein.

    Gefällt mir

  24. Thom Ram sagt:

    Drusius 18:39

    Lieber Drusius, aus welch Albtraum grad bist Du erwacht? Die NWO scheine in trockenen Tüchern zu sein? Freund, wäre die NWO in trockenen Tüchern, dann würden Medien und poli Ticker nicht rumschreien und lächerliche Maßnahmen gegen den Bären erlassen.
    Wäre die NWO in trockenen Tüchern, so würde die Führung über „lächerliche Versuche des Bären, unsere Rattenheere zu eliminieren“ sowas von hinter geschlossenen Türen sich einen ablachen, Champus einwerfend und ein paar Knaben fickend und danach verspeisend.

    In der Presse würde es so oder ähnlich lauten: „Der Bär ist im Todeskampf. Um von seiner tödlichen Krankheit abzulenken, macht er unter Aufbietung seiner letzten Kraft in der Ukraine rum.“

    Drusius, erkenne bitte die Sprache dessen, der aus der hintersten Ecke heraus in der Defensive ist.

    Ups. Oder doch nicht etwa Du verwechselst die NWO, also die Davos-Satans-Vision mit dem Neuen Zeitalter, also mit dem Neuen Zeitalter, da Erde und was drauf kreucht und fleucht froh und frei sich entfaltet?

    Gefällt 1 Person

  25. Gernotina sagt:

    Ein Schlaglicht zur Ukraine – bei „Frag uns doch“/TG

    💥BA💥

    Eilmeldung aus der Ukraine⚠️‼️

    Worüber die Mainstream-Medien nicht berichten ‼️

    Bericht einer Quelle vor Ort aus der Ukraine !!
    🔽🔽🔽
    Ich habe mich gerade mit einem Bekannten unterhalten, der Familie in der Ukraine hat.
    Laut seiner Aussage laufen ukrainische Soldaten von Haus zu Haus und holen die Bewohner aus ihren Häusern.

    Frauen und Kinder werden aufgefordert das Land zu verlassen.

    Männer hingegen werden eingezogen für den Dienst an der Waffe.

    Wer sich weigert wird direkt Exekutiert und brutal hingerichtet.

    Für die toten Männer werden dann russische Soldaten verantwortlich gemacht. Einige hat man auch in russische Uniformen gesteckt und behauptet, das ukrainische Militär hätte erfolgreich den russischen Angriff abgewehrt.

    So die Meldung aus der Ukraine. ZDF und ARD schweigen dazu weiterhin!!

    💥Booom Aktuell💥
    Austausch über das aktuelle Weltgeschehen
    https://t.me/booomaktuell

    Gefällt 1 Person

  26. Waldi sagt:

    „Entnazifizierung“ der Ukraine?

    Wieso verwendet Putin das Schlagwort „Entnazifizierung“?
    Eine mögliche Antwort auf diese Frage bietet ein Blick in die Geschichte der westlichen Ukraine. Im Westen der Ukraine befindet sich eine Gegend, die niemals dem Russischen Zarenreich angehörte. Seit dem 14. Jahrhundert herrschte dort das Königreich Polen über die Ukrainer. Bei der Aufteilung Polens gegen Ende des 18. Jahrhunderts fiel die Gegend als „Königreich Galizien“ an das Kaisertum Österreich. Während des Ersten Weltkrieges kämpften Ukrainer aus Galizien als Freiwillige auf österreichischer Seite gegen die Armeen des Zaren. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges und dem daraus folgenden Zusammenbruch Österreich-Ungarns gründeten die Ukrainer im ehemals österreichischen Teil der Ukraine die Westukrainische Volksrepublik. Doch dieser Staat wurde bereits im Mai 1919 von polnischen Truppen besetzt. In den darauffolgenden Jahren der polnischen Okkupation wurden von der dortigen ukrainischen Bevölkerung verschiedene Widerstandsbewegungen und nationalistische Verbände gegründet, die sich 1929 schließlich zur Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) zusammenschlossen. Bereits 1921 unterhielten Widerstandskämpfer im polnisch besetzten Teil der Ukraine enge Kontakte zur Reichswehr der Weimarer Republik. Nach dem deutsch-sowjetischen Angriff auf Polen wurde die Gegend von der Sowjetunion annektiert. Ein Teil der ukrainischen Nationalisten setzte seine enge Kooperation mit der deutschen Führung fort. Von ihr versprachen sie sich die größte Unterstützung bei der Verfolgung ihres Zieles, einen unabhängigen ukrainischen Staat bilden zu können. Als Hitler den Angriff auf die Sowjetunion zu planen begann, wurden die Gespräche mit der OUN intensiviert. Die Organisation Ukrainischer Nationalisten erklärte sich bereit, gemeinsam mit den Deutschen gegen die Sowjetunion zu kämpfen. Nun sollten aus Angehörigen der OUN und anderen Freiwilligen militärische Verbände aufgestellt werden. Im Winter 1940/41 wurden innerhalb der Deutschen Wehrmacht zwei ukrainische Bataillone gegründet, die sich im Sommer 1941 am Überfall auf die Sowjetunion beteiligten. Doch bereits einen Monat nach dem Beginn des deutsch-sowjetischen Krieges entschied der Chef des militärischen Geheimdienstes der Wehrmacht Admiral Canaris (ein Doppelagent mit Kontakten zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus) die Auflösung der beiden ukrainischen Bataillone. Erst im Sommer 1943, nach der alliierten Landung in Italien und der verlorenen Schlacht von Kursk (Größte Panzerschlacht der Geschichte) entschied sich die deutsche Führung dazu, einen militärischen Kampfverband aus ukrainischen Freiwilligen aufzustellen. Der Verband wurde der SS unterstellt und trug den Namen 14. Waffen-Grenadier-Division der SS (Galizische Waffen-SS-Division Nr. 1). Das Truppenabzeichen dieser Division war der „Ruthenische Löwe“. Zwei Wochen vor Kriegsende wurde die Division als 1. Division der Ukrainischen National-Armee neu formiert und dem ukrainischen Nationalkomitee unter der Leitung von Pawlo Schandruk unterstellt. Sie stand damals in Österreich und wurde nun auf die Ukraine vereidigt. Heute wird die Division von einigen Ukrainern aus dem bürgerlich-patriotischen Spektrum vor allem in Galizien verehrt. In der galizischen Stadt Lwiw (deutsch: Lemberg) organisiert die nationalistische Gruppierung „Autonomer Widerstand“ seit 2010 jährlich am 28. April eine Parade zu Ehren der Division, bei der neben Veteranen auch Vertreter anderer nationalistischer Organisationen teilnehmen. In den Städten Iwano-Frankiwsk und Ternopil wurde jeweils eine Straße nach der Division Galizien benannt.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass die öffentliche Verehrung einer ehemaligen ukrainischen Division der Waffen-SS und späteren Division der Ukrainischen National-Armee viele Russen brüskiert. Doch wer diese ehemaligen Freiheitskämpfer als „Nazis“ bezeichnet, tut ihnen Unrecht. Als junge Männer und Patrioten standen sie während eines großen Krieges vor der Wahl, entweder zuhause zu bleiben oder der Waffen-SS beizutreten. Sie versprachen sich von ihrem Waffengang die nationale Unabhängigkeit ihrer Heimat. Obendrein ist dieses Problem der Russen hausgemacht. Es entstand aufgrund der sowjetischen Annexion der galizischen Ukraine. Dass die Herren der USA diesen Konflikt anschüren und für ihre Zwecke ausbeuten, ist leider verständlich. Putin tut gut daran, dem Terror gegen die russische Bevölkerung in der östlichen Ukraine ein Ende zu bereiten. Die Spaltungsversuche der Herren der USA werden erst aufhören, wenn es gesicherte Grenzen gibt. „Entnazifizierung“ ist jedoch ein politisches Schlagwort.


    Der Ruthenische Löwe: das Symbol der Waffen-SS-Division Galizien

    Gefällt mir

  27. Waldi sagt:

    Von Schweizern und Deutschen würde ich erwarten, dass sie den Wunsch nach nationaler Unabhängigkeit respektieren. (Damit meine ich nicht die Spaltungsversuche der Herren der USA.)

    Gefällt mir

  28. Waldi sagt:

    „Entnazifizierung“ der Ukraine


    Das Wappen der Organisation Ukrainischer Nationalisten (rechts) neben dem Wappen der SS.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Organisation_Ukrainischer_Nationalisten

    Gefällt mir

  29. Waldi sagt:

    „Entnazifizierung“ der Ukraine

    Gefällt mir

  30. Waldi sagt:

    „Entnazifizierung“ der Ukraine


    28. April 1943 – Gründungstag der Galizischen Waffen-SS-Division Nr. 1

    Gefällt mir

  31. Waldi sagt:

    „Entnazifizierung“ der Ukraine


    Fans des Fußballclubs Karpaty Lwiw zeigten zum 70-jährigen Jubiläum der Division „Galizien“ das Banner der Division mit dem ruthenischen Löwen (2013)

    Gefällt mir

  32. Mujo sagt:

    @Waldi

    In Russland Leben sehr viele Juden zu den Putin eine gute Beziehung hat. Deren Zustimung braucht er im eigenen Land.
    Darum ist „Entnazifizierung“ ein hervoragendes Schlagwort. Er bedient sich nur den gleichen Methoden wie es der Westen ebenso ständig macht.

    Gefällt mir

  33. Waldi sagt:

    Korrektur:

    Erst im Frühjahr 1943, nach der Katastrophe von Stalingrad und kurz vor der verlorenen Schlacht von Kursk (größte Panzerschlacht der Geschichte) und der alliierten Landung in Italien entschied sich die deutsche Führung dazu, einen militärischen Kampfverband aus ukrainischen Freiwilligen aufzustellen.

    Gefällt mir

  34. Waldi sagt:

    Mujo 02:34

    Das sehe ich genauso. Ich meine, Putins Vorwand der „Entnazifizierung“ richtet sich nicht nur an die Juden in Russland und in der Ukraine, sondern auch an die Juden in den USA.

    Gefällt mir

  35. Mujo sagt:

    @Waldi
    28/02/2022 um 02:55

    Und nicht zu vergessen Israel, zu den er auch gute Kontakte hat.

    Gefällt mir

  36. Waldi sagt:

    Mujo
    28/02/2022 um 02:57

    Ja, Putin und seine Berater sind schlaue Füchse.

    Gefällt mir

  37. Bettina März sagt:

    Bevor wieder einige über mich herfallen.
    Hier ein Spruch von Ernst Wolff. Auf telegram.

    #Ukraine: Nicht #Nato vs. #Russland, sondern globale Elite vs. den Rest der Menschheit. Es geht um den Great Reset, Phase 2: „Kreative Zerstörung“.
    Alle wichtigen Akteure sind über das #WEF bestens vernetzt und spielen einander die Bälle zu. #Putin

    Gefällt 1 Person

  38. palina sagt:

    @Bettina
    es fällt niemand über dich her.
    Du manövrierst dich selbst mit deiner Schreibe dahin.

    Gefällt mir

  39. Löwenzahn sagt:

    Galizien in der Ukraine ist historisch der Monarchie von Österreich-Ungarn zugeordnet.
    Hier eine Karte von 1910.

    Quelle:
    https://austria-forum.org/af/Wissenssammlungen/Damals_in_der_Steiermark/Eine_Reise_ins_alte_Galizien

    Gefällt mir

  40. Löwenzahn sagt:

    Galizien war das östlichste und zugleich das größte Kronland der Habsburgischen Monarchie mit der Hauptstadt Lemberg.

    Nach dem 1. Weltkrieg verschwand der Name Galizien von den Landkarten.
    Nach 1918 gehörte Westgalizien und seit 1921 auch Ostgalizien zu Polen, bis im Weltkrieg II beides zerstört wurde.
    Die Polen nannten es „Kleinpolen“ (Malopolska).
    Verwaltungsmäßig wurde es in vier Wojewodschaften (Krakau, Lemberg, Stanislau und Tarnopol) eingeteilt.
    Heute ist der Ostteil des ehemaligen galizischen Gebietes,
    bis zur sogenannten Curzon-Linie, Teil der Ukraine, der übrige Teil gehört zu Polen.

    Quelle:
    https://www.galizien-deutsche.de/was-ist-galizien/eine-ortsbestimmung.htm

    Die Curzon-Linie (benannt nach dem damaligen britischen Außenminister George Curzon)
    war nach dem Ersten Weltkrieg am 8. Dezember 1919 in Paris
    unter Bezugnahme auf die Muttersprache der jeweiligen Mehrheitsbevölkerung
    als polnisch-russische Demarkationslinie vorgeschlagen worden.

    A- und B-Linie sind entstanden jeweils nach den Kriegen,
    nachzulesen bei dewiki.

    Bild von Wikip.

    Gefällt mir

  41. Waldi sagt:

    Löwenzahn
    28/02/2022 um 04:30

    Der Vielvölkerstaat Österreich-Ungarn war „bunt“. Die Ukrainer im Kronland Galizien durften ihre Sprache behalten. Dahingegen war die ukrainische Sprache auf allen Schulen im russischen Zarenreich verboten.

    Gefällt mir

  42. Löwenzahn sagt:

    Hier veröffentlicht ein junger Mann einen Chat,
    den er mit jemandem aus der Ukraine geführt hat:

    Der Präsident (Anmerkung: Wolodymyr Selenskyj) soll 20.000 Waffen ausgegeben an jene Ukrainer, die kämpfen möchten.
    (Anmerkung: es soll sich um Maschinengewehre handeln, andere Quellen sprechen von 18.000 Waffen)
    Wahllos wird rumgeballert.
    Es werden Kindergärten und Schulen als Stützpunkte besetzt
    und Abschüsse provoziert
    und dann wird es so dargestellt, als hätten die Russen diese Einrichtungen beschossen.

    Viele Ukrainer und auch die vom Militär haben die Waffen niedergelegt;
    die russischen Soldaten sagen: geht nach Hause zu euren Familien.

    Das russische Militär hat innerhalb von 1,5 Tagen
    alle ukrainischen Militärbasen rund um Kiew vernichtet, ohne großen Schaden anzurichten.

    Charkiw (Anmerkung: zweitgrößte Stadt – nach Kiew – in der Ukraine)
    ist von den Russen eingenommen worden, mehr oder weniger friedlich.

    Am zweiten Tag wird von Angriffen berichtet,
    die die Ukrainer selber ausgeführt haben sollen… sollen aber die Russen gewesen sein.

    Der Chat-Teilnehmer selber will unbekannt bleiben,
    da in Kiew viele Neo-Nazis sind, deshalb will er auch auswandern… nach Rußland.

    Die Ukrainer sind froh, daß die Russen kommen, sagt er!

    Ukrainer greifen ihr eigenes Land an
    February 27th, 2022

    https://odysee.com/@ThorsHammer:9/video_2022-02-27_17-06-11:9?r=xGaz5f28J7KZwBxVLTaveoB5NxHbp3tP

    Gefällt mir

  43. Löwenzahn sagt:

    YT-Text:

    Ukrainische Streitkräfte verwenden
    122-Millimeter-Granaten für die D-30-Haubitzen
    und BM-21 Grad-reaktive Raketen aus sowjetischer Produktion.
    Der Einsatz dieser Munition
    ist durch das dritte Protokoll des UN-Übereinkommens über unmenschliche Waffen von 1980 verboten.

    Telegram: https://t.me/ostwesttransmitter

    Ukraine setzt von UN verbotene Waffen ein

    Gefällt mir

  44. Thom Ram sagt:

    Löwenzahn 17:39

    So ist es.

    Die militärischen Leitstellen sind ausgeschaltet.

    13 von den Labors, da an die Menschheit gefährdenden Giften herumlaboriert wird, sind eliminiert.

    Zelenskyi macht die Erfahrung, wie es ist, wenn man Gesindel zugedient hat und nicht mehr gebraucht wird.

    Die von unseren Superregierungen verhängten Sanktionen kümmern den Bären wenig. Er ist autark. Es sind Bumerangs, sie helfen mit, die westliche Wirtschaft zu ruinieren.

    Die Zentralbank des Bären versieht Regionalbanken mit Flüssigem, sodaß die Wirtschaft in Russland flott weiter funktioniert.

    Gefällt mir

  45. Löwenzahn sagt:

    Zusammenfassung von Informationen verschiedener ukrainischer Journalisten und Bloggern.
    Das „Asow“ Freiwilligenbataillon kämpft bei Mariupol (am Asowschen Meer in der Ost-Ukraine)
    und haben viele Bewohner von Mariupol (Oblast Donzek)
    auf das Fabrikgelände von Asow-Stahl“ (Metallurgisches Kombinat) „gelockt“,
    da dort die besten Luftschutzbunker seien;
    dort befindet sich aber auch die „Hauptzitadelle des Stabes des Bataillon Asow“
    und die Leute werden als menschlicher Schutzschild benutzt,
    so der Berichterstatter.
    Daher können die Truppen der Donezker und Lugansker Republik
    keine schwere Artillerie gegen dieses Ziel einsetzen.

    Die Asow-Kämpfer selber setzen den Beschuß der Stadt Mariupol
    mit ihren Raketen-Abschußvorrichtungen und schwerer Artillerie fort,
    wie seit 2015.

    Um Kiew herum sind die russischen Truppen an der Administrationsgrenze angelangt.

    Ukraine Frontstand 27. Februar 2022

    Gefällt mir

  46. Waldi sagt:

    Thom Ram 18:07: „Die von unseren Superregierungen verhängten Sanktionen kümmern den Bären wenig. Er ist autark. Es sind Bumerangs, sie helfen mit, die westliche Wirtschaft zu ruinieren.“

    Da wurde etwas Wichtiges außer Betracht gelassen.
    Die Sanktionen sind versteckte Subventionen zur Aufrechterhaltung des weltweiten Dollar-Zahlungssystems. Sie sollen Europa weiterhin an die USA binden. Außerdem fördert die „neue Situation“ die US-amerikanische Rüstungswirtschaft. Die Wirtschaft der USA wird darunter sicher nicht leiden.

    Kennedy hat einen ähnlichen Schachzug gemacht, als er den Deutschen zurief „Ich bin ein Berliner“. Das US-Außenministerium ließ damals untersuchen, ob die Gefahr für ein neues „Rapallo“, d.h. für eine deutsch-russische Annäherung, bestünde (siehe Deutsch-Russischer Vertrag von Rapallo).

    „Rapallo?“ – Internes geheimes Dokument des US-Außenministeriums vom 28. September 1963 (inzwischen für die Öffentlichkeit freigegeben).
    https://nsarchive.gwu.edu/document/17556-document-11-thomas-l-hughes-acting

    Gefällt mir

  47. Mujo sagt:

    @Thom Ram
    28/02/2022 um 18:07

    „13 von den Labors, da an die Menschheit gefährdenden Giften herumlaboriert wird, sind eliminiert.“

    Woher hast diese Aussage das die Labore eliminiert sind ?!!!

    Hab bisher davon nichts gelesen !

    Gefällt 1 Person

  48. Waldi sagt:

    Löwenzahn 17:39 und 18:05

    Propaganda ist eine wirkungsvolle Waffe.
    Die Russen haben vom Westen gelernt.

    Gefällt 1 Person

  49. Löwenzahn sagt:

    Waldi,
    ich sehe das eher im Zusammenhang mit der „r a f“…

    Gefällt mir

  50. Waldi sagt:

    Löwenzahn 20:16

    R A F ?
    Baader-Meinhof?

    Gefällt mir

  51. Löwenzahn sagt:

    Jou.
    Strukturell.

    Gefällt mir

  52. Thom Ram sagt:

    Lieber Mujo 19:22

    Sorry, aber Gans sicher wirst Du in keiner Zeitung von diesen Labors lesen. Ich folge telegram Kanal. t.me/ThomRamBali, dort haue ich rein, was mir wichtig zu sein scheint.

    Schau rinn in
    https://t.me/russlandsdeutsche
    ich bitte Dich.

    Ich krieg nicht gebacken, auf bb alles mir wichtig Scheinende reinzuhauen, der Aufwand ist mir schlicht zu groß. Darum, bis Telegramm vielleicht gekappt werden wird: t.me/thomrambali

    Gefällt 1 Person

  53. Thom Ram sagt:

    18:51

    Brutal.

    Was ich sie schon ab Grund tiefst verachtete vor 50 oder 40 Jahren, wenn Flugzeugkidnappers die Passagiere als Geiseln nahmen.

    Auserlesene Primitivität. Wer Geisel nimmt, der ist kein Mensch. Findet aber statt. Schlußfolgerung? Sagte es schon. Geiselnehmer sind keine Menschen, kennen kein Ethik, kennen noch nicht mal Moral, sind bar von Einfühlungsvermögen, nobler mit Empathie benannt.

    Entgegen der Meinung von Pazifisten sage ich: Sie seien aus ihren Menschenleibern zu vertreiben.

    Gefällt mir

  54. Löwenzahn sagt:

    Waldi, schau mal hier.

    Die unverhohlene Präsentation in der Öffentlichkeit hier kaum vorstellbar,
    „gezielte Fördergelder“ machen es möglich.

    Eine Doku.
    Das dreckige Spiel der Bundesregierung in der Ukraine //Doku //18+
    – rund 1:40 Std. –
    https://odysee.com/@transformation:f/Das-dreckige-Spiel-der-Bundesregierung-in-der-Ukraine-Doku-18:5?r=xGaz5f28J7KZwBxVLTaveoB5NxHbp3tP

    Gefällt mir

  55. Waldi sagt:

    Löwenzahn
    01/03/2022 um 00:41

    Offenbar hast Du meine Hinweise missverstanden.
    Macht aber nichts.
    Hier ist ein Film mit der gleichen Musik.

    Gefällt mir

  56. Fred 25/02/2022 UM 20:23
    „Deutschland hat unter Adolf Hitler 1939 vom Westen her Polen okkupiert, und die Ukraine hat, als Bestandteil der Sowjetunion, unter Führung von Josef Stalin, Ostpolen bis heute okkupiert.“

    Diese Einleitung deines Kommentars ist falsch.

    Am 11. November 1918 wurde die Republik Polen ausgerufen.

    Zwei Tage zuvor wurde
    a.) vom SPD-Politiker Philipp Scheidemann die „deutsche“ Republik und
    b.) vom USPD-Politiker Karl-Liebknecht (Spartakusbund, später KPD) die „freie sozialistische Republik Deutschland“ ausgerufen.
    — Karl Liebknecht (* 13. August 1871 in Leipzig; † 15. Januar 1919 in Berlin) wurde gemeinsam mit Rosa Luxemburg (* 5. März 1871 als Rozalia Luxenburg in Zamość, Kongresspolen, Kaiserreich Russland; † 15. Januar 1919 in Berlin) von der SPD Ermordet

    ————–

    Warum ist diese deine Einleitung falsch?

    Polen war kein Staat!

    Zwar wurde eine *Republik Polen* ausgerufen,
    allerdings hatte sie im Gegensatz zu Deutschland oder Rußland
    weder irgendeine Staatsgrenze noch irgendein Staatsvolk.

    Die sogenannte *Republik Polen* okkupierte Staatsgebiete,
    die zu den untergegangen „deutschen, österreichischen oder russischem Kaiserreichen gehörten!
    Ganz im Sinne der „Siegermacht“ GB-USA !!!

    Dieses FALSCHE Polen — also nicht die Völker Polens !!! — HAT unaussprechliche VÖLKERMORDE
    an Deutschen, Juden, Russen und Ukrainern — immer gut von den USA & GB bezahlt — durchgeführt!
    Einundzwanzig lange Jahre – nämlich von 1918 bis 1939 !!!

    Ich sage es mal so, wie ich es ehrlich denke:

    Politisch und Religiös und Ideologisch waren sich „*Hitler*“ und „*Stalin*“
    und damit „Deutschland“ und die Sowjetunion spinnefeind, aber dennoch „einigte“ sie ein Gedanke:
    ***Die – wer auch immer dieses „DIE“ ist oder sein mochte! – „können sich doch einfach nicht auf
    unseren Gebieten breitmachen!!!***

    Vielleicht liege ich vollkommen falsch!

    Hitler – genau wie Stalin – haben sich schlicht und einfach
    die Gebiete die zu Deutschland oder Rußland gehörten zurückgeholt!

    Was für ein UNSINN: „Deutschland überfällt Polen 1939“!!!

    Die Sowjetunion hat am Selben Tag doch auch Polen „überfallen“!!!

    … und Wer</ hat dann Wem den Krieg erklärt???

    „Deutschland“ und „Rußland“ haben am 1. September 1939 gemeinsam Polen „überfallen“.

    Doch nur „Deutschland“ wurde der Krieg von GB und Frankreich erklärt.
    Warum nicht auch der Sowjetunion???

    Gefällt mir

  57. Waldi sagt:

    Löwenzahn
    01/03/2022 um 00:41

    Es geht heute nicht darum, was sich früher zugetragen hat, sondern nur darum, dass die Menschen daran glauben sollen, dass sich etwas zugetragen hat. Man kann das alles steuern, wenn man die Mittel dazu hat. Dass die Medien Teil eines dreckigen Spiels sind, ist mir bekannt. Die Leute vom Fernsehen tun ihre Arbeit und gehen dann nach Hause. Der Film, den Du mir zeigen willst, animiert an Gefühle. Viele Leute merken das gar nicht; sie hören nur die Musik und sehen die Bilder. Man kann das Geschmackserlebnis manipulieren. Das funktioniert ebenso mit Erdbeerjoghurt aus dem Supermarkt.

    Gefällt mir

  58. Waldi sagt:

    Wenn sich jemand einen sachlichen Film ohne Musik anschauen möchte, dann empfehle ich diesen.
    (Englischkenntnisse erforderlich)

    Gefällt mir

  59. Löwenzahn sagt:

    Waldi,
    hast recht! Diese musikalischen „Untermalungen“ mag ich auch nicht, nervt sogar,
    denn diese epischen Emotionsverstärker sind nur irritierend und verleiten zur Subjektivität.
    Aber der Interview- und Bild-Zusammenschnitt ist eindrücklich gewählt,
    auch um die Entwicklungen der letzten Jahre in der Ukraine i.V. der hiesigen Politik nicht zu vergessen.
    Es sind nämlich nicht die von Dir weiter oben aufgeführten „traditionsbewußten Volksgruppen“,
    die sich heute! hinter dem Wappen der Organisation Ukrainischer Nationalisten verstecken…
    Lieber wäre es mir dennoch, würden sie sich ukrainische Patrioten nennen…🤷‍♀️ aber das habe ich nicht zu befinden.

    Gefällt mir

  60. Mujo sagt:

    @Thom Ram
    28/02/2022 um 22:03

    Lieber Mujo 19:22

    „Sorry, aber Gans sicher wirst Du in keiner Zeitung von diesen Labors lesen. Ich folge telegram Kanal. t.me/ThomRamBali, dort haue ich rein, was mir wichtig zu sein scheint.“
    „Schau rinn in
    https://t.me/russlandsdeutsche
    ich bitte Dich.“

    Sag mal auf welchem Mond lebst du denn ?!
    Glaubst du im ernst ich beziehe mein Wissen aus der Zeitung ?!
    Höchsten mal als gegendarstellung oder zu ergänzung.

    Wenn man so etwas sehr Wichtiges in den Raum stellt sollte man es auch Belegen können oder besser dazu schweigen wenn man nichts in der Hand hat.
    Eine Russische Telegram Seite komplett auf diesen Inhalt hinzuweisen und zu durchforsten ist doch keine Recherche und dazu fehlt mir die Zeit.

    Ein Biologischer Kampfmittel Labor der Amis von Russen Erobert ist keine Besetzung von einen Hühnerstall. So etwas läuft auf allen Kritischen Telegram Kanälen wenn dem so ist.

    Gefällt mir

  61. Thom Ram sagt:

    …zu den Nazis, von denen es in der Ukraine so viele gebe…

    Es ist ein Leichtes, Söldnertruppen ein paar ss und Hakenkreuze aufzumalen und diese Bilder dann die Runde machen zu lassen.

    Gefällt mir

  62. barbar-a sagt:

    Thom, hier geht’s zu den Nazis. Asow
    https://de.wikipedia.org/wiki/Regiment_Asow

    Gefällt 1 Person

  63. Kultur :
    München feuert Chefdirigent Waleri Gergijew

    Der Münchner Oberbürgermeister hat den Chef der Philharmoniker gefeuert: Er habe sich nicht eindeutig vom Angriffskrieg gegen die Ukraine distanziert.

    AFP, 1.3.2022 – 10:30 Uhr

    https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/muenchen-feuert-chefdirigent-waleri-gergijew-li.214572

    Gefällt mir

  64. Mujo sagt:

    @Ludwig der Träumer
    01/03/2022 um 19:13

    Es Offenbart sich immer mehr die Fratze des Irsinn’s in unsere Polit-Kasperl.
    Wenn man sich nicht Eindeutig zum mainstream bekennt wird man als Feind der Gesellschaft betitelt und muss Aussortiert werden.
    In Corona Zeiten gut geübt füllt man sich jetzt sicher jeder Logik und Abwesenheit von Verstand die Agenda durchzusetzen.

    Aber wer bereit ist Waffen in ein Kriegsgebiet zu Senden was eins 27 Millionen Russen das Leben gekostet hat stört auch keinen rauswurf eines fähigen Philharmoniker.
    Die ersten Restaurant wollen Russen nicht mehr als Gäste haben um ein Zeichen zu setzen !

    Irgendwie erinnern mich die Methoden des Kristallnacht des 3.Reiches !!
    Neues Beuteschema, statt ungeimpfte jetzt die Russen sind Schuld an allen !!

    Gefällt 1 Person

  65. Löwenzahn sagt:

    Ludwig der Träumer
    01/03/2022 UM 19:13

    Empörung weltweit!
    Nicht Virtuosität, Kenntnis oder Fähigkeit entscheidet für eine berufliche Tätigkeit,
    sondern nur noch „die richtige Ideologie“, das „richtige Partei-Buch“.

    Auch so ein „Augenöffner“, aber ach, wer gehört nicht dazu?:
    Dieter Reiter, SPD – derzeitiger Münchner Oberbürgermeister.
    Einen Namen, den man sich merken sollte.
    „How dare you?“

    Gefällt 2 Personen

  66. Waldi sagt:

    Ludwig der Träumer
    01/03/2022 um 19:13

    Gergijew stand bereits seit einigen Jahren auf der Abschussliste der Globalisten. Bei Auslandsauftritten der Münchner Philharmoniker in New York und London kam es zu organisierten Protesten. Auch in München störten Rabauken seine Konzerte. Bisher bekam Gergijew stets Rückendeckung vom Münchner Kulturreferat. Angesichts der derzeitigen internationalen Zwänge muss man leider davon ausgehen, dass Auftritte der Münchner Philharmoniker unter Gergijews Leitung in den nächsten Jahren an vielen Orten im Ausland nicht mehr möglich gewesen wären. Das Tourneegeschäft hätte erheblich darunter gelitten. Die Münchner Philharmoniker säßen mit Gergiew quasi in politischer Sippenhaft. Die Positionierung der Münchner Philharmoniker auf dem internationalen Markt bliebe ein Wunschtraum, und die einkalkulierten Gagen blieben aus.

    Ich verstehe Gergiews öffentliche Haltung zu Putin. Gergiew ist Ossete. Im Jahr 2008 befreite Putins Militär den südlichen Teil seiner Heimat von den dort einmarschierten (von den USA unterstützten) gregorischen Truppen, und Russland erkannte Südossetien als unabhängigen Staat an. Gergiew gab damals ein Gedenkkonzert in den Ruinen der Hauptstadt Zchinwali. Seitdem ist er ein ausgesprochener Befürworter von Putins Politik. Im März 2014 unterzeichnete Gergiew einen offenen Brief, in dem die russische Annexion der Krim befürwortet wird.

    Einwurf Thom Ram. Ich dulde nicht unwidersprochen, daß auf bb gesagt wird, die Krim sei annektiert worden. Das Volk stimmte ab. 95% der Stimmberechtigten gingen zur Urne, davon 95% stimmten mit JA für den Anschluß der Krim an die Russische Föderation.

    Seine öffentliche Äußerung hinsichtlich der russischen Homosexuellenpolitik (Kinder sollten sich lieber mit Puschkin und Tschaikowsky als mit den Problemen sexueller Minderheiten beschäftigen) dürfte den Globalisten ebenfalls nicht gefallen haben.

    Gefällt 3 Personen

  67. Waldi sagt:

    Löwenzahn
    01/03/2022 um 03:01

    Das derzeitige Eingreifen des russischen Militärs in der Ukraine halte ich für notwendig und richtig.

    Ich wollte nur auf einige historische Hintergründe aufmerksam machen.
    Der Anlass dafür war Thom Rams Kommentar vom 26.02.2022 um 00:36 Uhr.

    Gefällt mir

  68. Waldi sagt:

    Waldi 00:18

    „Unumgänglich“ wäre eine bessere Wortwahl.

    Gefällt 1 Person

  69. Waldi sagt:

    Die Spaltungsversuche der Atlantiker wären erfolglos geblieben, wenn es in der Ukraine keine verschiedenen Kulturen und Identitäten gäbe. Wenn Putin eine dauerhafte Lösung sucht, wird er dies anerkennen. „Nationale Unabhängigkeit“ ist für mich kein Schimpfwort. Ich erinnere mich noch gut daran, dass viele Kommentatoren den Unabhängigkeitsbestrebungen der Katalonier begeistert zujubelten.


    Die Wahlergebnisse in der Ukraine 2004

    Vielleicht wäre eine staatsrechtliche Trennung, ähnlich wie die zwischen Tschechen und Slowaken, auch für die Ukraine eine verträgliche eine Lösung.

    Ein lesenswerter Artikel dazu:
    https://www.anderweltonline.com/politik/politik-2014/kann-die-tschechoslowakei-das-modell-zur-loesung-der-ukraine-krise-sein/

    Gefällt 1 Person

  70. Waldi sagt:

    Auch an den Ergebnissen der Parlamentswahlen aus dem Jahr 2007 kann man die politische Teilung der Ukraine deutlich erkennen.

    https://thepolitikalblog.wordpress.com/2010/08/23/analyzing-ukrainian-elections-part-1/

    Gefällt 1 Person

  71. palina sagt:

    Durch die massive Ausweitung der Artillerie-Angriffe auf Dörfer in den zwei Donbass-Republiken durch ukro-faschistische Einheiten in den letzten Wochen haben die US/UK/NATO-Falken ihre russische Intervention doch noch bekommen. Russland macht ernst mit der Entnazifizierung und Demilitarisierung der Ukraine und beschränkt sich nicht auf den Donbass, sondern auf das gesamte Verwaltungsgebiet der Provinzen Donezk und Lugansk. Laut russischem Verteidigungsministerium werden in der ganzen Ukraine die „Militärische Infrastruktur, Luftverteidigungseinrichtungen, Militärflugplätze und Flugzeuge der Streitkräfte der Ukraine mit hochpräzisen Waffen außer Gefecht gesetzt”.

    Das neue Format NATO-Gesprächsrunde soll monatlich für anderthalb Stunden Experten zu Wort kommen lassen, um geeignete Strategien für den Frieden auf den Weg zu bringen. Dazu gehören präzise Analysen und Fakten.

    Zur dritten Sendung am 26. Februar 2022 trafen sich:

    Sabiene Jahn (Freie Redakteurin und Sprecherin),
    Dirk Pohlmann (Chefredakteur Free21, Dokumentarfilmer),
    Wilhelm Domke-Schulz (Dokumentarfilmer, Medienwissenschaftler)
    Hermann Ploppа (Politologe und Publizist),
    Rainer Rupp (ehemaliger NATO-Mitarbeiter und Spion der DDR mit Namen ‚Topas’,
    Thomas Röper (Freier Redakteur für den Blog „Anti-Spiegel“ in Russland)
    Owe Schattauer (Organisator der Druschbafahrten) sowie
    Andrej Hunko (EU-Abgeordneter der Partei Die Linke) und befassten sich mit folgenden Fragen und Inhalten:

    • Wäre der Krieg vermeidbar gewesen?
    • Das Minsker Abkommen
    • Veränderungen in der ukrainische Verfassung
    • Russische Invasion oder Übergabe ?
    • Historische Einschätzung zu den Nazi-Kollaborateuren in der Ukraine
    • Ausgerechnet der Deutschlandfunk (DLF) berichtet über die deutsch-amerikanische Freundschaft ?
    • Erfolgreiche CIA-Operation für die NATO?

    Moderation: DIRK POHLMANN

    Gefällt 1 Person

  72. palina sagt:

    @waldi
    „Gergijew stand bereits seit einigen Jahren auf der Abschussliste der Globalisten. Bei Auslandsauftritten der Münchner Philharmoniker in New York und London kam es zu organisierten Protesten.“

    danke für die Auklärung

    Gefällt mir

  73. Waldi sagt:

    @Palina

    Nach allem, was ich über Waleri Gergijew erfahren habe, behaupte ich, dass ich an seiner Stelle voller Inbrunst genauso handeln würde.

    Gefällt 3 Personen

  74. Löwenzahn sagt:

    Waldi,
    ja die Graphiken sind sehr aussagekräftig.

    Doch es ist auch so:
    in der Ukraine blüht(e)
    Kinderhandel, Menschenhandel, Geldwäsche, Schwarzgeld, Drogenhandel
    und Kiew war der Umschlageplatz Nr. 1.

    Wiktor Pintschuk, George Soros, Igor Kolomolski
    finanzier(t)en von der Ukraine aus die Agenden des Tiefen Staates weltweit,
    und die grausamen Bilder vom Maidan sollen nicht unvergessen bleiben!
    Die Verbindung zur Clinton-Stiftung und zur linken Politik in Amerika ist bekannt,
    so Qlobal Change im X22-Report vom 24.2.2022.

    Lukaschenko teilte mit, daß Weißrußland keine Pläne hat,
    sich weiterhin an der Sonderoperation in der Ukraine zu beteiligen.
    Lukaschenko erörtert den Konflikt in der Ukraine mit dem belarussischen Rat:
    Gott bewahre, daß er sich nicht zu einem globalen Konflikt ausweitet.
    Und er sei zuversichtlich,
    daß die Feindseligkeiten beendet werden können;
    da in Weißrußland bereits russisch-ukrainische Gespräche stattfinden.

    https://t.me/russlandsdeutsche/3228

    Gefällt 2 Personen

  75. palina sagt:

    ganz genau zuhören ab min. 5:00
    Dr. Daniele Ganser
    Ukraine
    https://media.video.taxi/embed/FW0CT3nZVbKy

    Gefällt 2 Personen

  76. Waldi sagt:

    Löwenzahn 02/03/2022 um 04:48

    Ja, die „Herren der USA“ (die politischen Schachspieler, nicht das Volk der US-Amerikaner!) haben dort viel Unheil angestiftet. Propaganda wird es immer geben. Ich will die dortigen Menschen mit offenen, neutralen Augen sehen.
    Gegen Deine Parteinahme habe ich nichts.

    Gefällt mir

  77. Waldi sagt:

    Eine politische Stimme aus Russland.

    Eine Produktion des Österreichischen Rundfunks (auch eine politische Stimme).

    Gefällt 1 Person

  78. Waldi sagt:

    @Löwenzahn

    Entspricht diese „Aufklärung“ Deiner Weltanschauung?
    Ich weise nur auf die Hetze hin. Offenbar geht es nicht ohne Propaganda.

    Gefällt mir

  79. Waldi sagt:

    @Thom Ram

    Bitte schaue auch Du Dir das Video (Wolf 06:21) an.

    Gefällt mir

  80. Waldi sagt:

    Das Video (Wolf 06:21) bietet möglicherweise einen wertvollen Hinweis auf die neusprachliche Verwendung der Begriffe „Nationalist“ und „Nazi“ innerhalb der Russischen Föderation.

    Meine persönliche sprachwissenschaftliche Schlussfolgerung:
    In Russland verbindet ein trainiertes menschliches Gehirn den Begriff „Nationalist“ (gleichbedeutend mit „Abfälliger“) mit „schlecht“ und den Begriff „Patriot“ mit „gut“.

    Gefällt 1 Person

  81. Löwenzahn sagt:

    Waldi,
    ich denke, Du solltest Dir den Film, den ich am 1.3 um 0:41 Uhr eingestellt habe, ganz anschauen
    auch wenn Dir die Musik nicht gefällt.
    Weil dann erübrigt sich Dein Hinweis oder Deine Frage bezüglich meiner „möglichen Weltanschauung“…

    Vielleicht liegt es auch an der Formulierung am 1.3. um 3:01 Uhr:
    „Lieber wäre es mir dennoch, würden sie sich ukrainische Patrioten nennen…🤷‍♀️ aber das habe ich nicht zu befinden.“
    Denn ich denke,
    daß genauso wie die Deutschen,
    gegen einen politischen Vielparteien-„Staat“ durch die Weimarer Republik und gegen den Bolschewismus
    offensichtlich auch die Ukrainer dem Nationalsozialismus anheim fielen
    (möglicherweise aus ähnlichen Gründen,
    kenne mich aber nicht aus in deren Geschichte, hier zum ersten Mal damit genauer konfrontiert),
    und vielleicht alle getäuscht wurden,
    denn aus der Begeisterung,
    sich z.Bsp. aus dem Weltgeldsystem zu befreien,
    indem durch den Wert der Arbeit der Menschen der Geldwert geschaffen wird,
    war m.M. nach, ein richtiger Ansatz,
    es entwickelte sich aber ein neuer Krieg,
    bzw. WKI wurde weiter geführt.
    Auch verwerflich war sicher nicht,
    die zerrütteten Gemüter nach WKI wieder aufzurichten,
    und durch Arbeit nach dem Börsencrash 1928 wieder satt werden zu können.
    Daher ist die Begeisterung der Fähnchenschwingenden
    für eine solche Regierung in gewissem Maße verständlich.
    Daß damals, sowie wir heute NICHT GENAU wissen,
    wie vieles von statten ging,
    immerhin sind die konfiszierten Dokumente bis 2099 unzugänglich verschlossen,
    können wir, wenn, „nur“ die gesammelten Untersuchungen,
    die auf der Holocaust-Konferenz im Jahre 2009 in Teheran zusammengetragen wurden
    in dem Buch von Gerard Menuhin, wahrnehmen,
    auswerten und im Ansatz versuchen nachzuvollziehen, wie es tatsächlich war.
    Und dazu gibt es dann doch viele Fragen.
    Daß auch die ausgeführte Arbeit, wie heute vielfach erklärt wird,
    ledig eine Vorbereitung für einen weiteren Krieg war,
    kann nur mit diesen, der Welt vorenthaltenen Dokumenten geklärt werden.

    Patriot ist für mich ein positiver Begriff,
    weil es ist doch normal,
    daß man einen positiven Bezug
    zu seiner Kultur, seiner Sprache, zu seinen Landsleuten hat,
    da man ein ähnliches Welt- und Werteverständnis teilt,
    was sich in der Art der Kommunikation, der Sitten und Gebräuche zeigt.

    Nationalist ist deshalb negativ konnotiert,
    weil durch das hervorheben der eigenen Kultur, andere Kulturen herabgesetzt werden.

    Beiden ist allerdings zu eigen, daß es eines sogenannten „Lebensraumes“ bedarf.
    Es ist halt so, daß ein Vogel fliegt und ein Wildpferd rennt…
    Und wenn es eng wird, gibt es Probleme.
    Und diese Probleme werden gemacht bei den Menschen durch Kräfte und Interessen,
    die die Geschichte der Menschen schon sehr lange beeinflussen und zu bestimmen suchen.

    Vielleicht verstehst Du das anders.
    Ist aber eine unnütze Diskussion,
    da wir in Deutschland uns nicht ausschließlich auf die 12 Jahre beziehen sollten,
    DAS ist nämlich DIE Ablenkung, der Irrweg, die Falle, das Gatekeepertum von unserem „Schatz“,
    das Deutsche Reich von 1871 mit Stand zur Zeit der Abdankung des Kaisers,
    der dem Deutschen Volke das Reich übertragen hatte,
    frei vom Vatikan durch Bismarck,
    mit dem Bund der 26 Staaten als Menschen, als Souveräne wieder handlungsfähig zu machen.
    Das ist die viel interessantere, wichtigere und lange Geschichte von Deutschland.

    Mich aber mit Filmchen wie „Zur Rolle der Faschisten“ abspeisen
    und warum auch immer Dir das einfällt,
    mich zu belehren oder auch in diese Ecke drängen zu wollen,
    alleine schon durch die Frage nach „meiner Gesinnung“…
    … also entschuldige bitte, das ist wirklich unverschämt. Unterlasse das!

    Meine Parteinahme bezieht sich auf die Beseitigung der Wirkungsstätten und Wirkungsfelder derer,
    die Einfluß nehmen auf die Zerstörung der Schöpfung.
    Und dazu habe ich die laufenden Bilder aus Mark’s Doku zu Tiflis in Photos aufgelöst…

    Gefällt 1 Person

  82. Thom Ram sagt:

    Palina 05:09

    Hast Du da nicht einen falschen Link erwischt?

    Gefällt mir

  83. Thom Ram sagt:

    Ich danke für alle geschichtlich erhellenden Beiträge.

    Gefällt mir

  84. palina sagt:

    @Thom Ram
    02/03/2022 um 11:31

    Palina 05:09

    „Hast Du da nicht einen falschen Link erwischt?“

    der Link passt, nur der Zeitstempel ist falsch.
    Ab min. 5:00

    Gefällt mir

  85. palina sagt:

    UN-Menschenrechtsrat: Diplomaten weigern sich, den russischen Außenminister anzuhören

    Da aber gerade in der aktuellen Situation lösungsorientierte Kommunikation und das Anhören aller Konfliktparteien einfach notwendig ist, gibt es die ganze Rede der russischen Seite auf Odysee.

    Am Dienstag hat der UN-Menschenrechtsrat in Genf, dem europäischen Hauptsitz der Vereinten Nationen, seine 49. Sitzung abgehalten. Der russische Außenminister Sergei Lawrow, der aufgrund der Sperrung des europäischen Luftraums für russische Flugzeuge nicht persönlich teilnehmen konnte, wurde per Videolink zugeschaltet.

    In seiner Rede kritisierte Lawrow, dass russische Minderheiten in der Ukraine jahrelanger Schikane ausgesetzt waren und sich bereits seit 2014 in einem Krieg befanden. Menschenrechte seien auf vielfältige Weise durch die Ukraine verletzt worden, während der Westen nicht nur zugeschaut, sondern dies regelrecht unterstützt habe. „Es ist die Politik des vereinigten Westens unter der Führung Washingtons, die dazu geführt hat, dass das Kiewer Regime seit 2014 Krieg gegen sein eigenes Volk führt.“

    „Die Situation in der Welt wird nicht einfacher, sie verschlechtert sich vor unseren Augen. Der Hauptgrund dafür ist, dass die USA und ihre Verbündeten den übrigen Teilnehmern an der zwischenstaatlichen Kommunikation weiterhin aggressiv die sogenannte regelbasierte Weltordnung aufzwingen wollen. Was diese Ordnung mit den Menschenrechten macht, lässt sich gut am Beispiel der Ukraine zeigen“, so Lawrow.

    Seiner Ansicht nach habe der Westen „die Kontrolle über sich selbst verloren“. Er sprach die Sanktionen des Westens an und erzählte von Massengräbern, die im Donbass gefunden wurden.

    Während Lawrows Rede verließen zahlreiche Botschafter und Diplomaten den Saal, um ihren Protest gegen die Ukraine-Invasion zum Ausdruck zu bringen. Diese Aktion wurde vorab koordiniert. „Der Menschenrechtsrat darf nicht als Plattform für Desinformation missbraucht werden“, sagte die deutsche Botschafterin Katharina Stasch.

    https://odysee.com/@RTDE:e/Lawrow-im-UN-Menschenrechtsrat-Der-Westen-hat-die-Kontrolle-%C3%BCber-sich-selbst-verloren:7

    Gefällt mir

  86. Thom Ram sagt:

    Palina 14:24

    Auch hier das Eine Gute: Sie zeigen sich ungeschminkt.

    Und 14:21:

    Danke, ich habs oben gekorrektisiert.

    Gefällt mir

  87. Thom Ram sagt:

    Und ja, Minute 5 von

    https://media.video.taxi/embed/FW0CT3nZVbKy

    da hat Daniele Ganser 2015 vorausgesehen was heute Realität ist. Ganser ist einer derer, welche aus der Vergangenheit lernen, dadurch befähigt er ist, Prognosen mit hohem Wahrscheinlichkeitsgehalt abzugeben.

    Bei dieser Gelegenheit: Ich verzeihe ihm von Herzen, daß er um das Thema „Deutsche Geschichte“, so viel mir bekannt ist, einen Bogen macht, und daß er was 9/11 betrifft, konsequent öffentlich nicht Stellung bezieht, sondern darauf beharrt, der Fall „sei nicht geklärt“, obschon er genau weiß, wie und was und warum….wobei er das „Warum“ durchaus beleuchtet, einfach indem er von den getroffenen Folgemaßnahmen spricht: Überwachung, Zensur und das Riesen-Schein-Ding „Terror“-Bekämpfung.

    Ganser auf freiem Fuß ist 10000 Mal besser als Ganser im viereckigen Raum oder gar im Jenseits. Einfach sauguter Typ, dieser Mann.

    Gefällt 1 Person

  88. Waldi sagt:

    Waldi 01/03/2022 um 23:38

    Einwurf Thom Ram. Ich dulde nicht unwidersprochen, daß auf bb gesagt wird, die Krim sei annektiert worden. Das Volk stimmte ab. 95% der Stimmberechtigten gingen zur Urne, davon 95% stimmten mit JA für den Anschluß der Krim an die Russische Föderation.

    Deinem Einwurf stimme ich zu. Ich bin gestern selbst über die Formulierung „Annexion“ gestolpert. Nennen wir es stattdessen „Wiedervereinigung“.
    Allerdings sollte man fairerweise auch erwähnen, dass es auf der Krim mehrere Bevölkerungsverschiebungen gab (siehe Krimtataren). Dies ist heute aber nur von historischer Relevanz. (Mit der Ukraine hatten die Tataren nichts zu tun.)

    Gefällt mir

  89. palina sagt:

    Ein irrer Propagandafeldzug gegen Russland

    Eine Hasswelle schlägt Russland derzeit aus dem Westen entgegen. Putin sei ein irrer Despot und Menschenfeind, der in der Ukraine Massenvernichtungwaffen einsetzten könne. Die Absage an Russlands Forderungen zu Sicherheitsgarantien macht nochmals deutlich: Das Ziel des Westens liegt in der Zerstörung Russlands.
    weiterlesen hier:
    https://de.rt.com/meinung/132902-irrer-propagandafeldzug-gegen-russland/

    Gefällt mir

  90. palina sagt:

    Gabriele Krone-Schmalz: Der Begriff „Annexion“ 12.03.2015 – Bananenrepublik
    2 min.

    Gefällt 2 Personen

  91. Thom Ram sagt:

    Der von Löwenzahn eingestellte Film

    https://odysee.com/@transformation:f/Das-dreckige-Spiel-der-Bundesregierung-in-der-Ukraine-Doku-18:5?r=xGaz5f28J7KZwBxVLTaveoB5NxHbp3tP

    ich habe das erste Drittel und den Schluß angeschaut, bzw mir die zum Geschehen 1:1 passende Schauermusik ins Ohr geleitet.

    Auf reisserische Art wird gezeigt, was Leid schafft, wird gezeigt Leid. Wird gezeigt Herr Meinsteier in hoher Erregung, heute wiedergewählter (gewählt von wem, har har) Dumbespräsident er sei, einfach nur kolossal Gift und Scheiße verabsondernd, desgleichen Obimbo, x für y ausgebend, da irgendwie halbschwarzer Smartboy, von der Menge bejubelt, da man ja nicht rassistisch ist, und da er so schöne Dinge sagt, die gespaltenzüngige Schlange.

    Mir bringt der Film nichts als Bestätigung dessen, was ich eh schon weiß, und ich werde bis zu einer Stunde brauchen, um mich innerlich wieder in gesunde Balance zu bringen.

    Kann der Film einen Menschen, der in der heilen MSM-Welt lebt, da Putin böse, Biden, Makkaroni, Schloz, Serbet gut sind, dazu anregen, endlich mal genauer hinzuschauen? Ich meine: Nein.

    Gefällt mir

  92. Thom Ram sagt:

    Palina 16:20

    Herrgott, 100 Sterne für die Rede von Gabriele Krone-Schmalz.

    Wannwannwann endlich werden die Redaktionsstuben ausgeräuchert und die TV Studios eliminiert.

    Auch hier in Indonesien: Mit Ausnahme der höchst wachen zwei erwachsenen Söhne einer meiner vier engst befreundeten Familien sowie Suri, welche mir seit 10 Jahren Haus und Hof bestellt, Schulbildung 3 Monate, alle alle die mir persönlich Bekannten heute, sie sind im Bilde darüber, daßRussland „in der Ukraine raube, morde, besetze das Land“.

    Auch meine Blutsangehörigen. Klaro. Putins Größenwahn. Und so. Einfach null keine nix Ahnung. Es ist zum Mäusepissen.

    Gefällt 1 Person

  93. Waldi sagt:

    palina 02/03/2022 um 05:09

    Danke für das Video.
    Ganser hat das Szenario teilweise entschlüsselt.
    Zu einem offenen Krieg zwischen den NATO-Staaten und Russland wird es nicht kommen. Den Planern aus den USA reicht die Isolation Russlands.

    Gefällt mir

  94. Thom Ram sagt:

    Waldi 16:41

    Welche Planer in den USA meinst Du, bitte?

    Meines Wissens sind die, von denen Du und ich Kunde haben, so Ross, Gehts, Küssinger und so neuerdings blöderweise recht mittellos, weil nämlich aufgeräumt wurde und aufgeräumt wird, aktuell der böse Bär in der Ukraine sich dieser tätigkeit widmet. Und nou männi nou fänni, wie wir wissen.

    Isolation Russlands?
    Russland ist autark, braucht weder deutschen gelegentlich versehentlich erzeugten Windstrom noch schweizerische Bankkonten, welche neuerdings kaum mehr Geheimnistuerei unterstellt sind, und schon gar nicht westliche kulturelle Errungenschaften wie Pop“musik“ und Genderism.

    Gefällt mir

  95. Waldi sagt:

    Löwenzahn 01/03/2022 um 00:41

    Film „Das dreckige Spiel der Bundesregierung in der Ukraine“

    Du brauchst mich von nichts zu überzeugen. Dass in der Ukraine Organisationen tätig sind, die die Bevölkerung aufeinanderhetzen, ist offensichtlich. Ich habe mich jahrelang über die Propaganda der westlichen Medien (BRD, Niederlande, USA, Großbritannien) geärgert. Heute verwende ich deren „Nachrichten“ nur, um zu erfahren, in welche Richtung der Wind gerade weht.

    Gefällt mir

  96. Waldi sagt:

    Thom Ram 16:55

    Isolation Russlands

    Es geht den Herren aus Übersee darum, dass man den Europäern den Zugang zu Russland verwehrt, denn sie brauchen Europa als Vasallen.

    „Welche Planer in den USA meinst Du, bitte?“

    Die USA sind das Werkzeug der Planer. Genaueres braucht man momentan nicht zu wissen.

    Gefällt mir

  97. Vollidiot sagt:

    Die deutschen Blockwarte, auch der rote Reiter aus München is so eener, feiern Urständ.
    Wo man hinschaut könnt mer kotzen.
    Dieses Land ist in einer furchtbaren Verfassung.
    Einfach abhaun und die Kacke stinken lassen.
    80 Jahre angels. Behandlung, Vermüllung, Verkackung.
    Joethe hat recht: Die Deutschen werden ihre Aufgabe wohl erst dann ergreifen, wenn sie über die ganze Welt verstreut sind.

    Gefällt 1 Person

  98. Waldi sagt:

    Vollidiot 17:45

    Die Blockwarte sind es auch unter den Niederländern zahlreich vorhanden.

    Gefällt mir

  99. Waldi sagt:

    Stalking und Mobbing durch Blockwarte erlebe ich täglich. Ich brauche dazu noch nicht einmal das Haus zu verlassen.

    Gefällt mir

  100. Thom Ram sagt:

    Volli 17:45

    Die Entlarvung / Offenbarung ist zunehmend brutal für mich. Ent-Täuschung. Mir bestätigend die These von damals. Ahastar: „30% werden gehen“, aktuell mir realistischer scheinend: 70% werden gehen.

    Bah. Gehen wohin? Es ist da eine Trennung der Wege eingeleitet. Mein Pferd stand schnallt den Vorgang nicht, doch ist es einfach so. Trennung der Wege, und ich du wir sind bei den 30%, welche den vampiristischen Kirrsinn mehr als denn erahnen, welche ihn mindestens teilweise klar erkennen, welche sich davon nicht nur verabschieden, welche gutes Neues erschaffen wollen – und es auch tun.
    Und die 70%? Werden wohl zusammen mit den Geistern Selinski Dragi Kissinger Soros Obimbo Steinmeier Klabauterbach Berset ihren unseligen Reigen drehen.
    Verschiedene Zeitschienen. Mein Pferdstand kann sich was vorstellen darunter, doch wirklich schnallen nicht.
    Pro sit, ich greif‘ mal kurz zum Glase guten Inhaltes.

    Gefällt mir

  101. Waldi sagt:

    Löwenzahn
    02/03/2022 um 09:52

    Ich danke Dir für Deine ausführliche Klarlegung. Den Austausch mit Dir schätze ich sehr.
    Mit meiner rhetorischen Frage Entspricht diese „Aufklärung“ Deiner Weltanschauung? wollte ich Dir keine Weltanschauung unterstellen. Natürlich ging ich davon aus, dass Du nicht so einseitig denkst. Mir ging es bei den beiden von mir eingestellten konträren Videos vor allem darum, aufzuzeigen, dass in der Ukraine ein Glaubenskrieg angestachelt wird. Es geht eben nicht darum, was sich zugetragen hat, sondern nur darum, dass die Menschen daran glauben, dass sich etwas Bestimmtes zugetragen hat. (Damit meine ich nicht, es habe sich nichts zugetragen!) Jeder hat auf seine Weise Recht, wenn er daran glaubt.

    Ich habe einen Fehler gemacht, denn ich habe Dir gedanklich (nicht schriftlich) unterstellt, dass Du meintest, ich würde im Falle der Ukraine der Propaganda der westlichen Medien folgen. Deinen abschließenden Worten Meine Parteinahme bezieht sich auf die Beseitigung der Wirkungsstätten und Wirkungsfelder derer, die Einfluß nehmen auf die Zerstörung der Schöpfung stimme ich vollends zu.

    Gefällt mir

  102. palina sagt:

    @Volli
    „Joethe hat recht: Die Deutschen werden ihre Aufgabe wohl erst dann ergreifen, wenn sie über die ganze Welt verstreut sind.“

    Genau so ist es.

    Habe Kontakte zu einer Anthro Einrichtung in Bayern.
    Die haben letztes Jahr einen Impfbus kommen lassen.
    Und schrieben gestern, dass sie sich Sorgen um die Ukraine machen. Natülich in Gender Schrift.

    Gefällt mir

  103. Waldi sagt:

    Vollidiot: „Joethe hat recht: Die Deutschen werden ihre Aufgabe wohl erst dann ergreifen, wenn sie über die ganze Welt verstreut sind.“

    Die Deutschen brauchen sich nicht über die ganze Welt zu verstreuen, denn die ganze Welt flüchtet zu ihnen.

    Gefällt mir

  104. Vollidiot sagt:

    Palina

    Sehr viele Anthros leben in einer netten Welt, folgen den zahllosen Gurus und anderen Blüten, welche im Dunstkreis von Kreisen und weiteren Dämmervereinigungen blühen.
    Da werden die unterschiedlichsten Süppchen gekocht und weiter oben werden saftige Steaks gebraten.
    Wie so üblich in unserer westlichen Wertewelt, Hauptsache das Wesentliche wird entkernt/entfernt.

    Gefällt 1 Person

  105. palina sagt:

    Entlassungen, Kontosperren, Verachtung wegen der Nationalität, Boykotte, Ausschlüsse – dem Russen soll es an den Kragen gehen

    Sind wir nun alle Feinde Russlands und lehnen russische Menschen, Waren und Ideen ab? Stimmt ja, weil Russland einen bösen Staatschef hat und Krieg führt. Einen Krieg, der nicht erst seit Februar 2022 im Gang ist, das nebenbei. Egal. Die Ablehnung nimmt derart Fahrt auf, dass einem der Atem stockt. Nach zwei Jahren Pandemie und ja ebenso atemloser bis heute teils schier undenkbar gewesener und doch umgesetzter Maßnahmen folgt jetzt ein neues Fieber, das viele Menschen zu ergreifen scheint – allein, bringt uns das als Völker der Welt wieder zusammen? Von Frank Blenz

    Eine Welle rollt, die es in sich hat. Wer nicht gegen Russland ist, ist draußen, scheint der Grundsatz des neuen Fiebers zu sein. In vielen Lebensbereichen fiebert es. Aus allen Lagen wird agiert. Einwände, Vorsicht, Maß – sie sind keine gefragten Ansätze gerade.
    weiterlesen hier:

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=81373

    Gefällt mir

  106. Vollidiot sagt:

    Das Coronanarrativ, das ja stur verfolgt wurde, muß jetzt stringent als Wahrheitsbefähigung bei dem Ukraine-Thema weitergeführt werden.
    Denn nur einer hat recht und so wird jetzt knallhart die „Wahrheit“ vermittelt, damit im Herbst, dann wieder mit C., jeder weiß wer gut oder böse ist.
    Dann Gnade uns Gott. Wer so verlogen und gewalttätig sich aufführt, der kennt den Weg zurück nicht mehr.
    Man merke: wir erleben jetzt den Kern der westlichen Werte.

    Gefällt 2 Personen

  107. Löwenzahn sagt:

    Danke Waldi!
    Alles klar!
    Friede sei auch mit Dir!

    Natürlich hat mir die Doku „Mythos Galizien“
    imponiert, gefallen und neue Eindrücke vermittelt;
    die Doku zeigt, daß die Menschen überall in Frieden leben wollen und auch können,
    so man sie denn läßt;
    ungeachtet, weil respektvoll gegenüber dem persönlichen religiösen Bekenntnisses oder gegenüber der Herkunft,
    solange man dadurch nicht in irgend einer Art und Weise berührt, verängstigt, bedroht, angegriffen oder hintergangen wird.
    Dieses so schöne Land dort,
    ist leider, wie überall, den negativen großpolitischen Einflüssen, sprich Begehrlichkeiten in der Geschichte nicht verschont geblieben.

    Und die Doku „Zur Rolle der Faschisten“ erachte ich lediglich als Information,
    die zumindest im Ansatz die politischen gesellschaftlichen Strukturen von diesem unbekannten Land aufzeigt.
    Ich habe da keine Probleme, weil, wollte ich mehr wissen, ich nach mehr suchen würde;
    … und das geschieht ja gerade.

    Und durch den eingebrachten Historiker Daniele Ganser daran erinnert,
    wird derzeit noch ein ganz anderer Aspekt wenig betrachtet:
    die Pipelines für Erdgas und Öl.
    Das milliardenschwere Geschäft mit Energie-Rohstoffen.
    Ich denke, daß alles sich darum rankt…

    Denn Rußland und Deutschland im Verbund
    sind für die geopolitischen Hegemon-Bestrebungen gewisser Mächte schon immer ein Dorn im Auge gewesen.
    Und diese Mächte haben oder hatten die Ukraine als geostrategischen Punkt
    auf verschiedenen Ebenen „unter ihrer Fittiche“
    da sie dort zentral die weltweit anderen „erträglichen“ Geschäften koordiniert haben,
    die zur Agenda ihres Theaters „Gott sein“ zu wollen, dazugehören.

    Gefällt mir

  108. palina sagt:

    Wachsende Liste an „Privat-Sanktionen“

    🟥 Das ist eine alphabetische Liste der „Privatsanktionen“.
    Woke Capital führt Krieg gegen Russland. Erstmals erlassen private Firmen freiwillig, proaktiv geschäftsschädigende Sanktionen. Wer nicht mitmacht ist wie immer ein „Feind des Westens“.

    • Apple Pay – eine vollständige Sperrung für die Russische Föderation;
    • Apple – vollständiger Ausstieg aus dem Markt;
    • Adidas – beendete die Zusammenarbeit mit der russischen Fußballnationalmannschaft;
    • Audi – Marktaustritt;
    • AMD – ein Verbot der Lieferung von Mikrochips und bald ein Verbot der Lieferung von Grafikkarten;
    • Amazon – ein ganzer Block des gesamten Einzelhandels wird zum Nachtisch dienen;
    • Adobe – hat ihre Dienste abgeschaltet;
    • British Petroleum – zog 20 % der Aktien von Rosneft zurück;
    • BMW – schließt Fabriken, blockiert die Lieferung von Autos und Ersatzteilen;
    • Chevrolet – verlässt den russischen Markt;
    • Cannes Festival — Block der russischen Delegation;
    • Cadillac – verlässt den Markt;
    • Carlsberg – Ausfuhrbeschränkungen;
    • CEX IO – Kryptoplattform sperrt Nutzer der Russischen Föderation;
    • Cinema 4D – die Anwendung funktioniert nicht;
    • Coca-Cola – vom Markt genommen;
    • Danone — tritt zusammen mit seiner Tochtergesellschaft Prostokvashino aus dem Markt aus;
    • Dell – Ausstieg aus dem Markt;
    • Dropbox — funktioniert in ein paar Tagen nicht mehr;
    • DHL — verlässt den Markt;
    • Eurovision – Disqualifikation;
    • Ericsson — Ausstieg aus dem Markt;
    • Exxon Mobil – Rückruf aller Spezialisten russischer Ölgesellschaften;
    • Etsy – Blockierung aller Guthaben auf russischen Konten;
    • Facebook – ein Verbot russischer Medienkonten;
    • FedEx – komplettes Lieferverbot;
    • Formel 1 – Absage des Grand Prix in Sotschi;
    • Ford – schließt alle Geschäfte;
    • FIFA – Disqualifikation der Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft und Verbot der Abhaltung von Länderspielen in Russland;
    • Google Pay – Teilsperre;
    • Google – 15 Millionen Dollar an humanitärer Hilfe für die Ukraine;
    • Google Maps – ein Informationsblock für Russen;
    • Kontakt aufnehmen — Massenverbreitung wahrheitsgemäßer Nachrichten;
    • General Motors – stoppt Exporte;
    • HP – den Markt verlassen;
    • Harley Davidson — Beendigung der Lieferung;
    • Instagram – Blockieren von Propaganda;
    • Intel – Verbot der Lieferung von Mikrochips;
    • Jaguar – verlässt den Markt;
    • Jooble — hat den Jobsuchdienst entfernt;
    • KUNA – Unmöglichkeit, Krypten für Russen abzubauen;
    • Lenovo – Ausstieg aus dem Markt;
    • LinkedIn – Vorbereitung auf die vollständige Ausreise aus dem Land;
    • IOC – Absage aller Wettkämpfe;
    • MasterCard – Aussetzung der Kartenproduktion,
    • Maersk — Lieferungen nach/aus Russland stoppen;
    • Mercedes – Marktaustritt;
    • Megogo — alle russischen Filme löschen;
    • Mitsubishi – Mitarbeiter von 141 Servicezentren – für den Ausstieg;
    • Microsoft Office – „eine breite Palette von Aktivitäten wird diskutiert“;
    • Mobile World Congress – die russische Delegation wurde nicht akkreditiert;
    • NFT —Sperre von Benutzern Russlands und Weißrusslands,
    • NHL – ein kompletter Block für Spieler aus Russland;
    • Netflix – eine Sperre für russische Abonnements, Stopp der Produktion russischer Fernsehserien;
    • Nike – Schließung aller Geschäfte;
    • Nintendo — ein Kaufverbot in Rubel;
    • Nestlé – schließt alle 6 Fabriken in Russland;
    • OnlyFans – Schließung in Russland;
    • Paysera – Sperrung;
    • PayPal – Einfrieren von Konten für Abhebungen.
    • Paramount – Filmvertriebsblock;
    • Parimatch – widerrief das Franchise;
    • PlayStation – Bezahlsperre
    • Porsche – Austritt aus der Russischen Föderation;
    • Renault – Austritt aus der Russischen Föderation;
    • Samsung Pay – Sperrung des Dienstes;
    • Snapchat – ein Block von Anträgen in Russland und Weißrussland,
    • Scania — Ausstieg aus dem russischen Markt;
    Shell — Beendigung des Vertrags mit Gazprom;
    • Spotify – Abonnement kann nicht bezahlt werden;
    • Sony – ein Filmvertriebsblock.

    ⚡️Teilen!

    🔵 Folgt mir: @martinsellnerIB
    ✉️ Rundbriefabo: https://bit.ly/3g63Bbu

    Gefällt 1 Person

  109. Thom Ram sagt:

    00:04 Palina

    Ich bin wirtschaftlich so unbedarft wie etwa Frosch versteht wie Hai auf Robbenfang geht. Doch so ein paar Details machen mich einfach lachen.
    Porsche trete aus der russischen Föderation aus? Ist Porsche ein Land, ein Staat gar?

    Playsteeschen mache Bezahlsperre. Dies nun wird Russland erschüddern.

    Nike schließt die Geschäfte. Somit werden weniger Kinder zu Fronarbeit gezwungen.

    Jede von Nestlé geschlossene Bafrik ist ein Gewinn für die Umwelt. Nestlé raubt in anderen Ländern Wasser, füllt es in Flaschen und verkauft es in den Ländern, da das Wasser geraubt wurde. Das ist die sauber heilige Kwalitätsbrafick Nestlé, schweizerisch an der Oberfläche sowas von gut korrekt, in der Tat korrupt verrekt.

    Gefällt 2 Personen

  110. palina sagt:

    [Weitergeleitet aus Breaking News]
    [ Bild ]
    + + + EILMELDUNG + + +
    Livestream auf RT DE Webseite offline
    Aufgrund von EU-Sanktionen gegen Russland, hat nun ein Provider den Livestream ( https://de.rt.com/livetv ) von RT DE von deren Webseite genommen. Wer den Livestream weiterhin sehen möchte, muss auf https://gettr.com/user/rt_deutsch gehen. Dort wird er noch weiter ausgestrahlt.
    @blitzmeldung

    Gefällt 2 Personen

  111. palina sagt:

    @Thom Ram
    03/03/2022 um 01:09

    00:04 Palina

    „Ich bin wirtschaftlich so unbedarft wie etwa Frosch versteht wie Hai auf Robbenfang geht. Doch so ein paar Details machen mich einfach lachen.
    Porsche trete aus der russischen Föderation aus? Ist Porsche ein Land, ein Staat gar?

    Playsteeschen mache Bezahlsperre. Dies nun wird Russland erschüddern.“

    Es geht nicht darum ob das die Russen erschüttert.
    Es geht darum wie viele Mitläufer es gibt.

    Und das kann auf Dauer brand gefährlich werden.

    Gefällt mir

  112. palina sagt:

    etwas off topic

    Norbert Bolz: Follow the science?

    In seinem Podcast „Einspruch“ entlarvt der Medienwissenschaftler Prof. Norbert Bolz die Expertendarsteller.
    5 min.

    Gefällt mir

  113. palina sagt:

    @Vollidiot
    02/03/2022 um 19:11

    Palina

    „Sehr viele Anthros leben in einer netten Welt, folgen den zahllosen Gurus und anderen Blüten, welche im Dunstkreis von Kreisen und weiteren Dämmervereinigungen blühen.
    Da werden die unterschiedlichsten Süppchen gekocht und weiter oben werden saftige Steaks gebraten.
    Wie so üblich in unserer westlichen Wertewelt, Hauptsache das Wesentliche wird entkernt/entfernt.“

    Dornach ist längst unterwandert.

    Die Stuttgarter Zentrale „Bund der freien Waldorfschulen“ ist auch unterwandert.

    Unsere Schule zahlt mittlerweile mehr als die Elternbeiträge hergeben.

    Wie sagte Rudof Steiner:
    Die Waldorfschulen werden in hundert Jahren untergehen. Damit was Neues entstehen kann.

    Gefällt mir

  114. palina sagt:

    auch offtopic
    an Volli
    folgender Text gibt es bei Telegram
    ZUSCHRIFTEN

    Sehr geehrter Herr Bonelli,

    wir wenden uns an Sie, da wir Ihren Kanal in den letzten 2 Jahren sehr zu schätzen wussten und hoffen von Ihnen Unterstützung zu erhalten. Worum es geht?

    Homeschooling ist ein Grundrecht in Österreich und steht seit der Corona Pandemie noch stärker unter Beschuss als es eh schon der Fall war. Im Sommer durften wir einen wahren Shitstorm über uns ergehen lassen. Wir wurden in Schubladen gesteckt und diffamiert.

    Seit Herbst herrscht diesbezüglich wieder Grabesstille im Blätterwald. Dabei passieren unglaublich Neureglungen. Mitten im Jahr wurde das Reflexionsgespräch eingeführt, das sehr viele neue Homeschooler verunsichert. Viel schlimmer jedoch ist, dass die Prüfungsschulen im Dezember fixiert wurden. Dies bedeutet, dass wir die Prüfungsschule nicht mehr frei wählen dürfen. Viele Homeschooler jedoch haben im Herbst schon ihre Prüfungsschule gewählt und mit dieser Schwerpunkte oder die Nutzung bestimmter Schulbücher vereinbart. Im Dezember mussten wir dann die Schule wechseln. Meistens war dann die Sprengelschule zuständig. Also haben wir uns erneut mit Pädagogen abgesprochen. Vor einer Woche jedoch haben Lehrergewerkschaft und Bundesministerium hinter dem Rücken der Bildungsdirektion beschlossen, dass keine Schule mehr Prüfungen abnehmen wird. Externistenprüfungen seien Sache der Bildungsdirektion. Es herrscht komplettes Chaos und wir sollen die Kinder auf eine Jahresprüfung vorbereiten von der wir weder wissen wie sie abläuft, in welchem Rahmen, welche Schwerpunkte, Örtlichkeiten …. ?

    Es ist eine unzumutbare Situation. In dieser verzweifelten Lage wenden wir uns an Sie, da die Öffentlichkeit keine Ahnung hat in welcher Bedrängnis wir uns befinden. Das Kindeswohl der Homeschooler Kinder aber auch die Arbeit und Leistung der Eltern wird mit Füssen getreten.

    Bitte helfen Sie uns diesen Missstand publik zu machen.

    Wir wollen die Prüfung ablegen aber unter fairen Bedingungen. Wir haben schon einen Brief ans Bildungsministerium, sämtlichen Bildungsdirektionen und Schulombudsstellen geschrieben.

    Wer sind wir? Wir sind die Lernplattform Homeschooler in Austria (www.homeschoolerinaustria.at (http://www.homeschoolerinaustria.at/)). Wir haben langjährige Homeschoolerfahrung und stellen sie auf unserer Lernplattform anderen Eltern zur Verfügung.

    Wenn Sie uns unterstützen möchten den derzeitigen Missstand, der auch im Zusammenhang mit der Corona Krise zu sehen ist, zu mildern, freuen wir uns sehr.

    Da suchen Leute um Unterstützung, dass ihre Kinder einen Schul-Abschluss machen können.

    Sollen die doch sich mal mit anderen zusammen tun, die das nicht verlangen.

    Wir haben auch eine Schule gegründet, die keine Abschlüsse anbietet.

    Geht doch.

    Gefällt 2 Personen

  115. Mujo sagt:

    @Thom Ram
    02/03/2022 um 15:52

    Und ja, Minute 5 von

    https://media.video.taxi/embed/FW0CT3nZVbKy

    „da hat Daniele Ganser 2015 vorausgesehen was heute Realität ist. Ganser ist einer derer, welche aus der Vergangenheit lernen, dadurch befähigt er ist, Prognosen mit hohem Wahrscheinlichkeitsgehalt abzugeben.“

    Ich würde sogar soweit gehen das der Geheimdienst Ganser sehr gut belauscht hat und seine schlüsse zieht. Sie haben damit gerechnet das Russland in die Ukraine geht weil es zum großen Plan hervoragend passt.

    Jetzt hat man Russland vom Rest Europas getrennt, der Kalte Krieg ist wieder am Laufen, die Militärausgaben werden Weltweit steigen und natürlich die Waffenproduzenten werden Jubeln und sich sagen na endlich sind jetzt nach der Pharma wir auch mal dran.

    Nur Gewinner weit und Breit mit Ausnahme der Deutschen, die gucken Blöd aus der Wäsche haben kein Nordstream 2 und beziehen Teures Fraking Öl aus der USA.
    Und hier steigen die Energie Preise schneller als jeder Aktien Kurs.

    Gefällt mir

  116. Mujo sagt:

    @palina
    03/03/2022 um 00:04

    „Wachsende Liste an „Privat-Sanktionen“

    All die Gauner machen Dicht in Russland. Insgeheim werden sich die Russen freuen. Der Markt ist wieder offen für Inovationen und Junge ideen geber die bei den großen keine Markt Chancen hätten.

    Sollte man bei uns auch mal machen, dann würden viele kleine Unternehmen wieder ans Licht kommen 😉

    Gefällt 1 Person

  117. palina 03/03/2022 UM 00:04

    eigentlich muß ich schmunzeln:

    all die Fabriken, die jetzt dicht gemacht wurden, können nicht mitgenommen werden —
    so günstig ist Rußland noch nie zu Industriebetrieben gekommen !!!

    Gefällt 1 Person

  118. Waldi sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    03/03/2022 um 19:09

    Man muss das anders betrachten.
    Aus der Sicht der Verursacher ist das ein wunderschönes Resultat. Europa darf mit Russland keine Geschäfte mehr machen und bleibt somit im Orbit der Führungsmacht USA.
    (Ob Russland autark ist oder ob es hier und da ein wenig profitiert, ist denen doch egal.)

    Gefällt 1 Person

  119. Mein heutiges Gutebachtlied:

    Gefällt mir

  120. Löwenzahn sagt:

    Zu den regierungsnahen paramilitärischen Bataillons in der Ukraine
    heute bei Alina eine interessante geschichtliche Zusammenfassung.

    +++❗️Woher die Nazis in der Ukraine kommen und was Deutschland damit zu tun hat❗️+++

    💡Maria Sacharowa, Pressesprecherin des russischen Außenministeriums 🇷🇺 heute auf ihrem Telegramkanal:

    „Wenn sie uns sagen, daß der ukrainische Nationalismus und der Neonazismus Mythen sind, „von Rußland erfundene Propaganda“, rechnen sie offensichtlich mit jemandem, der mit der Geschichte des Themas nicht vertraut ist. Die Wurzeln des Nationalsozialismus in der Ukraine reichen Jahrhunderte zurück und verkrüppelten viele edle und freigeistige Seelen des kleinrussisch-ukrainischen Volkes.

    All dies findet sich in zahlreichen historischen Studien. Daher nur ein Überblick über die wichtigsten Trends der letzten hundert Jahre.

    Am Ende des XIX – Anfang des XX Jahrhunderts bilden sich in der Ukraine die nationalen Parteikräfte, einschließlich der rechts einzuordnenden Vereinigungen. Auf diesem fruchtbaren Boden des nach dem Februar 1917 entstandenen „Freidenkertums“ erschienen die wahren Theoretiker des ukrainischen Nationalismus: Nikolay Sciborsky und Yuriy Lipa. Sie bereiteten die konzeptionelle Grundlage für den vollwertigen Nazismus und Faschismus der ukrainischen Rechtsradikalen.

    Bereits 1929 schlossen sie sich vor dem Hintergrund der wachsenden Popularität rechtsextremer Bewegungen in Europa zur Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) in Österreich zusammen. Der Erfolg von Mussolini und Hitler ermutigte die Nationalisten nur.

    Antisemitismus wurde zu einer der Visitenkarten der OUN. Es wird vermutet, daß die Deutschen, insbesondere nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten der NSDAP, die OUN gesponsert haben und zwar mit Beträgen von bis zu 5 Millionen Mark, die für die Ausbildung von Kämpfern verwendet wurden. Berlin bereitete sich im Voraus auf den Krieg vor und wußte, auf wen es setzte. Einer der Anführer dieser Dummköpfe war Stepan Bandera.

    Nach dem Überfall des Reiches auf die Sowjetunion wurden die Bandera-Banden sofort in die Wehrmacht integriert.

    Es wurden Strafeinheiten gebildet: „Nachtigal“, „Roland“, „Legion Sushko“, SS-Division „Galizien“, Regiment „Brandenburg“, zu denen all jene Nazis gehörten, die der russischen (und manchmal auch der nicht-ukrainischen) Bevölkerung im Westen der UdSSR den Tod wünschten. Ihre Aktionen zusammen mit der Wehrmacht, der SS und der „Abwehr“ hatten den Tod von mehr als 5 Millionen Menschen zur Folge.

    Und auch nach der Niederlage des Dritten Reiches, nach dem Großen Sieg, agierten die fanatischsten ukrainischen Nazis weiter. In nur zehn Jahren nach dem Krieg wurden in der Ukraine fast 50.000 Menschen durch den nationalistischen terroristischen Untergrund getötet, bis dieser schließlich von den sowjetischen Strafverfolgungsbehörden zerschlagen wurde.

    Als die UdSSR zusammenbrach, blühten all diese giftigen Ideen in der politischen Landschaft der Ukraine wieder auf: die Svoboda-Partei, die Vereinigung Trident und die Ukrainische Nationalversammlung. Die neuen „demokratischen“ Behörden bekämpften sie nicht, während sie im Westen unterstützt wurden. Das war der Grund für den Neonazi-Putsch im Jahr 2014, als die Nationalisten endlich etwas bekamen, was sie seit 1945 nirgendwo sonst auf der Welt hatten – Waffen und politische Unterstützung durch die Führung des Landes. Das deutlichste Beispiel ist das Asow-Bataillon, das wie ein aus der Vergangenheit verdrängtes Nazi-Kollaborateur-Bataillon aussieht. Die Kämpfer des Freiwilligenbataillons verbergen ihre Verbundenheit mit der Vergangenheit nicht.

    Noch heute wiederholen die ukrainischen Nazis ganz offen alle Rituale ihrer „geistigen Vorfahren“: Sie heben die Arme zum „Hitler Gruß“, verwenden Hakenkreuze, Runen- und keltische Symbole und bringen Kindern den Umgang mit Waffen bei. Das Internet ist voll von Videos über die Vorbereitungen und die Ausbildung der ukrainischen Neonazis.

    Die Nazis in der Ukraine sind kein Mythos, sondern eine echte, vernachlässigte und künstlich unterstützte Krankheit, die alle neuen Übel betrifft.“
    Fortsetzung folgt ⬇️

    Und weiter ⬆️

    „Und nun zu dem, was all die Dinge, die ich im vorherigen Beitrag beschrieben habe, bewirkt haben. Genauer gesagt, wozu das ukrainische Volk von seinen westlichen Handlangern, die den ukrainischen Nationalsozialismus uneingeschränkt unterstützen, verleitet wurde.

    Die Organisation der ukrainischen Nationalisten – die Bandera-Erben – hatte eine rechtmäßige Vertretung im Parlament („Werchowna Rada“). Die Svobodoa-Anhänger, die die OUN unterstützten und ihr halfen, den Nazis Parlamentssitze zu verschaffen, sitzen heute noch in der Rada.

    Es ist erschreckend, daß der Neonazismus in die ukrainischen Streitkräfte eingedrungen ist und sich mit vielen Einheiten der ukrainischen Armee vereinigt hat. So bildete die Neonazi-Organisation Ukrainische Volksselbstverteidigung das Rückgrat des 131 separaten Aufklärungsbataillons, das für zahlreiche Akte des Völkermords im Donbass verantwortlich ist.

    Anfang Februar dieses Jahres zählten politische Analysten und Experten bis zu 15 große neonazistische Massenorganisationen in der Ukraine. Zu ihnen gehört die politische Partei Nationales Korps, zu der wiederum die Asow-Bataillone gehören.

    Der Neonazismus in der Ukraine ist so weit verbreitet, daß rechtsextreme politische Vereinigungen bei Wahlen miteinander konkurrieren!
    Sie werden im Westen großzügig unterstützt. So hat beispielsweise der paramilitärische Flügel des Nationalen Korps – die Kampfgruppe Centuria – Agenten in den ukrainischen Streitkräften, und einige künftige Offiziere – Mitglieder der Centuria – werden auf Kosten der amerikanischen und europäischen Steuerzahler in Militärkursen ausgebildet.

    Der russophobe Nationalsozialismus spielt in der ukrainischen politischen Landschaft eine besondere Rolle. So bekennt sich der Verein „Karpatskaya Setsch“ offen zum „Haß auf die russische Welt“. Umso absurder ist es, daß es kein Volk und keine Nationalität gibt, die der ukrainischen näher steht als Russen und Weißrussen.

    In dieser Hinsicht sind die ukrainischen Rechtsextremisten natürlich Vorreiter. Gleichzeitig unterhält Karpatskaya Setsch freundschaftliche Beziehungen zu ihren Partnern – extrem radikalen, an der Grenze zum Extremismus stehenden, Organisationen in Europa.
    Eine andere antirussische Organisation, S14, ruft ebenfalls offen zu Repressalien gegen Russen auf.
    Viele der freiwilligen Kämpfer sind Unterstützer oder Mitglieder von S14. Das Ausmaß der Aggressivität und Gewaltbereitschaft dieser Extremisten wird durch die Tatsache unterstrichen, daß ihre Mitglieder zu den Verdächtigen im Mordfall des Journalisten und Schriftstellers Oles Buzina gehören. Was die Verquickung von Neonazis und den Geheimdiensten (SBU) betrifft, so gibt es im Internet Beweise, darunter auch Geständnisse von S14-Mitgliedern selbst, daß die Radikalen Geld für ihre… „Aktivitäten“ vom SBU erhalten.

    Das große und weit verzweigte Netz von Nazistrukturen in der Ukraine ermöglicht es vielen von ihnen sogar, eine eigene Art von „Spezialisierung“ zu erreichen. So etwas gab es auch während des Aufstiegs des Nationalsozialismus in Deutschland. So waren beispielsweise Radikale von Tradition und Ordnung für Angriffe auf Denkmäler und Gebäude verantwortlich, die mit Rußland und der Sowjetunion in Verbindung gebracht wurden, während die Gruppe Freikor für Angriffe auf LGBT-Personen und linke Jugendliche verantwortlich war. Im Westen wird diese Abweichung von der traditionellen europäischen Menschenrechtshaltung in der Regel noch einigermaßen gelassen hingenommen.
    Wenn wir von Neonazis in der Ukraine sprechen, sollte auch der Rechte Sektor erwähnt werden, der weit über die Grenzen der Ukraine hinaus bekannt geworden ist.

    Die Extremisten von Dmitri Jarosch gehören zu den radikalsten Anhängern der Banderisten. Sie sind diejenigen, die versprochen haben, die Krim und den Donbaß in Blut zu ertränken, und ihre Kämpfer sind für den Tod friedlicher russischsprachiger Bewohner der Ostukraine verantwortlich.

    In dieser Zeit ist deutlich geworden, daß die Ideologie des Kiewer Regimes und seiner Hintermänner mit Blut und Haß vermischt ist, und der Neonazismus selbst hat sich als Erbe des Schlimmsten aus dem zwanzigsten Jahrhundert erwiesen; auf monströse Weise hat er in der modernen Ukraine in einer Art Reservat überlebt.

    Maria Sacharowa

    https://t.me/neuesausrussland/2217

    Gefällt 2 Personen

  121. Löwenzahn sagt:

    Fakten und Daten zur Entwicklung der aktuellen politischen Situation in der Ukraine
    Gefunden bei Alina.

    NEIN zum faschistischen Staatsstreich

    Chronik des Putsches 2013 – 2014

    Gefällt 1 Person

  122. Löwenzahn sagt:

    Chronik des Putsches 2014

    Gefällt 1 Person

  123. Löwenzahn sagt:

    Oppositionelles Dreierbündnis

    Seit dem 22.2.2014

    Gefällt 1 Person

  124. Löwenzahn sagt:

    Ursachen der Proteste

    Gefällt 1 Person

  125. Löwenzahn sagt:

    Ich finde die Fakten sehr vergegenwärtigend, deshalb stelle ich sie hier rein.
    Mit irgend einer Gruppe habe ich nix zu tun.
    Nur die SZ sollte vielleicht etwas mehr Recherche betreiben.
    Wir können das ja auch, gell!

    https://t.me/c/1327326074/33901

    Gefällt 1 Person

  126. Thom Ram sagt:

    Danke, Löwenzahn. Ich habe mächtig dazugelernt, danke.

    Gefällt mir

  127. Löwenzahn sagt:

    Da, wie in dem Artikel „Alina Lipp / Und was ihr widerfährt“ vom 16.06.2021,
    leider, jedoch ohne genaue Hintergründe nur als Fakt mitgeteilt,
    ihr Konto über den Zugriff des BRiD-Rechtstaates um 1.600 Euro erleichtert wurde
    und die junge Frau von BRiD-Justiz-Behörden kriminalisiert zu werden scheint, weil ihr Haft angedroht wird,
    hier eine Übersetzung von Thomas Röper eines Interviews der BBC mit Sergei Viktorowitsch Lawrow,
    Außenminister der Russischen Föderation seit März 2004.

    Ein kluger Lawrow und ein gesinnungsorientierter argumentationsloser Interviewer vom BBC…
    Und da die SHAEF-Gesetze im Delaware angemeldeten „Germany“ gelten,
    sind die geäußerten Ängste Scholz’ens „sich auf einen Angriff auf „Deutschland“ vorzubereiten“ ziemlich eindeutig…

    18. Juni 2022 19:39 Uhr
    Das Interview wurde auf der Seite des russischen Außenministeriums veröffentlicht,
    was wichtig ist, weil die BBC es kaum vollständig senden wird.
    Daher habe ich es übersetzt.
    Für alle Leser, die den Anti-Spiegel noch nicht lange lesen, möchte ich zum Verständnis etwas vorausschicken.
    In dem Interview geht es unter anderem um das Minsker Abkommen,
    über das Politik und Medien im Westen acht Jahre lang berichtet haben,
    daß Rußland es nicht umsetzen würde
    und daß man daher die Rußland-Sanktionen nicht lockern könne.

    Das war gelogen, denn Rußland wird in dem Abkommen mit keinem Wort erwähnt
    und es gibt daher in dem Abkommen auch keinerlei Verpflichtungen, die Rußland umsetzen könnte.

    Stattdessen war das Gegenteil der Fall:
    Rußland hat auf die Umsetzung des Abkommens gedrängt,
    aber Kiew hat die Umsetzung des Abkommens
    – mit stillschweigender Unterstützung des Westens – acht Jahre lang verweigert.
    Wenn das für Sie neu ist, lesen Sie hier nach, worum es in dem Abkommen ging.

    Der Westen hat vor dem Verhalten Kiews die Augen verschlossen
    und Deutschland und Frankreich,
    die zusammen mit Rußland Garantiemächte für die Umsetzung des Abkommens waren,
    haben – zumindest offiziell – auf die Umsetzung des Abkommens gepocht,
    ohne jedoch Druck auf Kiew auszuüben,
    seine in dem Abkommen eingegangenen Verpflichtungen auch umzusetzen.

    Im November 2021 haben auch Deutschland und Frankreich sich offen geweigert, das Abkommen umzusetzen.
    Wenn das für Sie neu ist, können Sie die Details hier nachlesen.

    Darüber wurde im Westen allerdings nicht berichtet, dabei dürfte das ein wichtiger Grund dafür sein,
    daß Rußland vier Monate später militärisch aktiv geworden ist,
    nachdem das Minsker Abkommen auch von Deutschland und Frankreich offiziell beerdigt worden ist,
    auch wenn die westlichen Medien darüber nicht berichtet haben.

    Kommen wir nun zu dem Interview der BBC mit dem russischen Außenminister Lawrow,
    das eher wie ein Streitgespräch klingt, als wie ein Interview.
    Wer die früheren Äußerungen von Lawrow,
    der ein Berufsdiplomat ist und immer sehr diplomatisch in seinen Äußerungen war, kennt,
    der erkennt hier, daß Rußland die Beziehungen zum Westen als abgehakt betrachtet
    und daß Rußland die EU als Subjekt der internationalen Politik nicht mehr ernst nimmt
    und das inzwischen auch offen sagt,
    weil die EU den Vorgaben der USA – auch zum eigenen Schaden – so blind folgt,
    daß es keinen Sinn mehr macht, mit der EU zu sprechen.

    Beginn der Übersetzung:
    Interview des russischen Außenministers Sergej Lawrow am 16. Juni 2022 mit der BBC in St. Petersburg

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/lawrow-die-eu-hat-ihre-bedeutung-verloren/

    Gefällt mir

  128. Löwenzahn sagt:

    Das Wappen der Ukraine und die Historie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: