bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Wessis werden ihre Lektion noch lernen

Wessis werden ihre Lektion noch lernen

.

Weil ich mich müd fühl, sag ich Nixe weiter dassu.

TRV, 05.ß9.Nz9

.

.


14 Kommentare

  1. mattACAB sagt:

    Gerade die Schweizer sollten lieber ganz leise sein ! Welche Saat hat sich dort verkrochen ?

    Gefällt 2 Personen

  2. menschenkind sagt:

    Hat dies auf Menschenkind rebloggt.

    Gefällt 1 Person

  3. UTE sagt:

    Gerade die Schweizer sollten lieber ganz leise sein! Hübsch Geldmäntelchen umhüllt so manches was Ottonormaloschweizer mit des isch e so ab tut und es dabei belässt. So hat die NZZ sicher treffende Beschreibungen zu den Berner Zipfelkappen oder gilt da auch -des ische e so?????

    Gefällt 1 Person

  4. Gernotina sagt:

    Wusstet ihr eigentlich, dass es eine spezifische „Wendekriminalität“ gegeben hat, vor allem in den ersten Jahren danach?

    Aus authentischer Quelle: Im Boden vor allem rund um den Großraum Berlin sollen die Knochen etlicher verschollener „Wessis“ modern.
    Damals wurden etliche gefunden, die hatten noch alle Wertsachen bei sich. Müssen nicht unbedingt alles schlechte Menschen gewesen sein, die so endeten.

    Soviel zur vielbeschworenen „Bruderliebe“ – sie ist nicht ohne Trübungen. Die Indoktrination auf beiden Seiten hatte wohl äußerst gründliche Arbeit geleistet. – der andere wurde anscheinend nicht immer als Mensch gesehen. Auch das „Verrätertum“ scheint mir erschreckend stark positioniert (noch heute) in dieser „gewesenen“ Nation, deren geistiges Licht einmal so hell schien, dass man sie zwangsläufig vernichten musste, um gewisse globale Pläne ungehindert durchführen zu können.

    Gefällt 3 Personen

  5. Gernotina sagt:

    Die Schweizer haben ihr freiheitliches Waffenrecht durch Volksabstimmung quasi selber abgeschafft (starke Einschränkungen) und somit sich das Recht freier Menschen auf Selbstverteidigung genommen, wofür Amerikaner bereit sind, bis aufs Blut zu kämpfen (Verfassungsgrundrecht – Second Amendment).

    Tja, da hat der Rütli-Schwur leider nicht mehr nachgewirkt, der wurde durch den EU-Pesthauch infiziert.

    „Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern, in keiner Not uns trennen noch Gefahr …“ (Friedrich Schiller)

    Im Auge des anderen sieht man immer deutlicher, was nicht stimmt, als im eigenen 🙂 .

    Gefällt 2 Personen

  6. Wolfgang sagt:

    Wieso so manches möglich ist . https://www.youtube.com/watch?v=X1DJzTxL-I0

    Gefällt mir

  7. Spaltpilze sind auf Gruppen angewiesen. Einzigartige Menschen leben bereits selbstbestimmt. Meine Eltern sind aus Ostpreußen in die BRD ausgewandert. Nach 60 Jahren Westzonen ging ich vor acht Jahren in die Sowjetzone. Ideologien tragen überall Früchte. Der Ossie- und Wessie-Quatsch geht mir mächtig auf den Sack! Aber ich gebe gerne zu, dass ich mich hier wohler fühle – warum auch immer!

    Gruppen entbinden nur scheinbar von der Verantwortung für den eigenen Lebensweg. Das Gefühl, von teilweise gleich oder ähnlich gesinnten Menschen umgeben und anerkannt zu sein, wischt Unsicherheiten oder Bedenken für das eigene Handeln weg.

    Warum besteht das „System“ der Menschenfarm aus Gruppen? Diese sind hierarchisch geführt und demzufolge anfällig für alles Mögliche. Einzelgänger, die ihre Eigenheit wahren, sind in ihrer Masse unangreifbar. Niemand kann sie spalten oder gegeneinander aufhetzen. Sie treten weder als Systemfeinde noch als Systemunterstützer in Erscheinung.

    Gefällt 2 Personen

  8. Stephanus sagt:

    Ich muß hier mit einstimmen, daß die Eidgenossen bei diesem thema auf niemanden zu zeigen haben…!

    Allerdings kann man es nicht treffender formulieren, als es in der Neuen Züricher Zeitung geschrieben steht.
    Unsere Mitteldeutschen Brüder und Schwestern haben uns eben 40 Jahre Mißtrauen der „Obrigkeit“ gegenüber voraus. Sie haben dadurch auch ein besseres „Miteinander“ pflegen gelernt – das holt man als Wessie nicht so schnell auf.

    Gefällt 1 Person

  9. Vollidiot sagt:

    Regts euch net über die Schweizer auf.
    Noch sind sie etwas wacher als der Wessi.
    Dieser Wessi ist halt meist auch umerzogen, net aber der Schwiizer.
    Der Wessi ist im Prinzip ne arme Sau, Tramata epigenetisch, dann umerzogen seit 1945, dazu aufgepfropft Schuld und Nasokult.
    Dazu dieser pervertierte Parteienstaat mit unterirdischen Parteienkadern.
    Gewohnt an monströse Lügen und Medientsunamis und andere Kacke.
    Verwirrt und geistig oft heimatlos, von Kirchen verraten, von Intellektuellen oft verarscht.
    Er ist bestens geformt in seiner gelernten Hilflosigkeit (Seligman).
    Dazu ist er oft angstkonditioniert, träge im Geiste und sucht sich seinen Ort, der seine Gesinnung bestätigt.
    Dann verharrt er, hat er doch oft einen mäßigen Wohlstand, und läßt sich fast alles gefallen.
    Darum musste es soweit kommen – bevor dieser Typus erwacht muß der Schaden immens sein, sonst vermeidet er es, sich mit der aktuellen Wirklichkeit seiner Umgebung auseinanderzusetzen.
    Wir brauchen uns nicht zu wundern, die Lebenslügen werden früher oder später geklärt.
    Darum, wie schon mal, Gnade uns Gott.
    Swerd scho wern.
    Weche dem halt und denen die aufgewacht sind und es noch tun.
    (Dazu gehören auch viele Ossis)
    Schwiizer kämpfen auch mit ihrem Calvinismus……………………………

    Gefällt 3 Personen

  10. Auszug aus https://www.dzig.de/Friedrich_von_Schiller_Grundlage_einer_Reform_die_Bestand_haben_soll

    Auszüge aus einem Brief, den Friedrich von Schiller am 13. Juli 1793 an Friedrich Christian von Schleswig-Holstein-Augustinenburg schrieb:

    „Alle Reform, die Bestand haben soll, muß von der Denkungsart ausgehen, und wo ein Verderbnis der Prinzipien herrscht, da kann nichts gesundes, nichts gutartiges aufkeimen. Nur der Charakter der Bürger erschafft und erhält den Staat und macht politische und bürgerliche Freiheit möglich. Denn wenn die Weisheit selbst in Person vom Olymp herabstiege und die vollkommenste Verfassung einführte, so müsste sie ja doch Menschen die Ausführung übergeben.

    Wenn ich also …. über die gegenwärtigen politischen Bedürfnisse und Erwartungen meine Meinung sagen darf, so gestehe ich, dass ich jeden Versuch einer Staatsverbesserung aus Prinzipien – denn jede andere Art ist nur Not- und Flickwerk – so lange für unzeitig und jede darauf gegründete Hoffnung so lange für schwärmerisch halte, bis der Charakter der Menschen von seinem tiefen Fall wieder emporgehoben ist – eine Arbeit für mehr als ein Jahrhundert! – Man wird zwar unterdessen von manchem abgestellten Missbrauch, von mancher glücklich versuchten Reform im einzelnen von manchem Sieg der Vernunft über das Vorurteil hören, aber was hier zehn große Männer aufbauten, werden dort fünfzig Schwachköpfe wieder niederreißen. Man wird in anderen Weltteilen den Negern die Ketten abnehmen und in Europa den Geistern anlegen. So lange der oberste Grundsatz der Staaten von einem empörenden Egoismus zeugt und so lange die Tendenz der Staatsbürger nur auf das physische Wohlsein beschränkt ist, so lange, fürchte ich, wird die politische Regeneration, die man so nahe glaubte, nichts als ein schöner politischer Traum bleiben.

    Sollte man also aufhören, danach zu streben? Soll man gerade die wichtigste aller menschlichen Angelegenheiten einer gesetzlosen Willkür, einem blinden Zufall anheim stellen …. Nichts weniger! Politische und bürgerliche Freiheit bleibt immer und ewig das heiligste aller Güter, das würdigste aller Anstrengungen und das Zentrum aller Kultur. Aber man wird diesen herrlichen Bau nur auf dem festen Grund eines veredelten Charakters aufführen, man wird damit anfangen müssen, für die Verfassung Bürger zu erschaffen, ehe man den Bürgern eine Verfassung geben kann.“

    Gefällt 1 Person

  11. Ost-West-Divan sagt:

    VEB wird zu Privateigentum. Eine ganze Volkswirtschaft wird umgewandelt in Privatbesitz. Das als Fortschritt zu verkaufen-das nenne ich Zauberei und Gehirnwäsche.
    Aber das findet ja weltweit statt. Umverteilung-Schulden durch Luftgeld werden umgewandelt in Privatbesitz. Griechenland oder DDR ist überall.
    Afghanistan wird auch nur ausgeweidet, und Taliban überwachen nun den Ausweidungsprozess im Auftrag der Multinationalen Konzerne
    Wer da seltene Erden abbauen will, muß Begrüßungsgeld oder Schutzgeld bezahlen.

    Gefällt 3 Personen

  12. Helmut Nater sagt:

    Mir sind die Verflechtungen der Schweizer nicht unbekannt aber es ist was dran an der Überschrift.Ich denke als gebürtiger Wessi kann ich das einschätzen.Ca. 70 jahre (eher mehr) Frankfurter Schule sind nun in den meisten Generationen vertreten.Man sieht es ja an den Ossis die nach der Wende eingeschult wurden.Viele sehen auch dort den Wald vor lauter Bäumen nicht.Es ist nie das Fussvolk sondern die Einpeitscher verantwortlich.

    Gefällt 2 Personen

  13. Mujo sagt:

    Das Problem ist unsere Schulverbildung, oder besser Verblödung.
    Da werden von klein auf schon die Lügen verabreicht. Und kannst du es gut wiedergeben bekommt man Lob und gute Noten. Ebenso die Art wie man lernt. Das hat der Hirnforscher Gerald Hüther in Jahrzehnte langer Arbeit sogar der Verantwortlichen in der Politik direkt unter die Nase gerieben, und hat auf Grund von Hoffnungslosigkeit es wieder Aufgegeben weil keiner bereit ist an den gegebenen System zu verändern.
    Wäre wohl Gefährlich wenn die Jugend durch Positive Motivation von alleine an die Wahrheit kommt. Deren eigenen Arsch wäre sie nicht mehr sicher wo so schön durch Nichtstun die Polit Sessel gewärmt haben und dafür noch guten Sold und jede Menge Staatliche Privilegien zustehen.

    Das alles trägt Früchte, die Unwissenheit für eine der größten Industrienation der Welt ist einfach erschreckend. Darum hat Corola so ein leichtes Spiel.
    Ein gut Informierter und Aufgeklärter Geist kann solche Lügen kaum Aushalten. Der wird da nicht mitspielen.

    Gefällt mir

  14. Wie will man traumatisierte Menschen „heilen“? Heilung ist von den Betreibern der Menschenfarm unerwünscht, damit die Traumata ihren Zweck erfüllen. Der Einzelne kann mühsam im Laufe von Jahrzehnten Bewusstsein erlangen, oft nur aus Leidensdruck und nur, WENN ER WILL. Mikrodosierte Thortrüffel mit der natürlichen Verbindung Psilocybin heilen sogar mehr als 95 Prozent Kriminelle in Strafanstalten – weil ihnen die isolierte Substanz ZWANGSWEISE verabreicht wurde. Warum? Traumatisierte Psychopathen und Soziopathen wähnen sich gesund und halten gutgläubige Empathen für psychisch krank, weil sie die Lügen glauben wollen!

    Einzelheiten unter https://www.Mikrodosierung.com

    Siehe auch das Buch von David Schlesinger „Die Zeit des Anderen“.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: