bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Staatspräsidenten vor und hinter den Kameras

Staatspräsidenten vor und hinter den Kameras

Diese Toren. Meinen, sie seien nicht längst durchschaut. Noch von Lakaien des Systems sind sie geschützt. Nicht mehr lange, Sportsfreunde. Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Thom Ram im Juni NZ9

.

Es gibt da noch andere Bilder, da sich die 7 oder meinetwegen 8 schön ungeniert zusammen bewegen, als gäbe es keine Krone, die es zwar gibt, die indes weder Maske noch Test noch Spritze noch katastrophalen Lockdown gerechtfertigt.

Sumpfkreaturen, haut ab, dort hin, wo ihr hingehört. In den Sumpf Gleichesinnter. Ihr habt hier nichts mehr zu suchen. Und solltet ihr nur Schauspieler sein, Eure Originale bereits in Guantanamo, dann kongrätiuleeschen, ihr macht eure Sache glaubhaft. Besonders die bereits liquidierte Kuiin, hier nicht im Bilde, doch zu G7 herbeigezogen als was weiß ich, Dubl oder Spielschauer, sie sieht wirklich so aus, wie sie war, krummer Rücken, obschon Queen und stets reichlich adrechromimiert, scheinlächelnde Kinderfresserin, das Original möge sich unter Gleichgesinnten heute befinden, können sich dort gegenseitig blasse Gliedmaßen anfressen.

.

.


4 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Gernotina sagt:

    Ohrfeige für Macron 🙂

    Gefällt mir

  3. Ignifer sagt:

    Mich macht dieses vermehrte, offene Zeigen solcher Dinge misstrauisch.
    Alles kommt ans Licht?
    Oder eher gezielte Blendung, damit man nicht auf die Idee kommt über den vermeintlichen Ereignisrahmen hinauszudenken?

    Was die Ereignisse (sowohl geologisch, klimatisch und spirituell) auf unserem Planeten betrifft, fand ich u.a. dieses Video bzgl. der Veränderungen auf der Sonne, bzw. den Eintritt unseres Sonnensystems in einen gigantischen Nebel hochinteressant.
    Der Typ bezieht sich auf jederzeit nachprüfbare physikalische Werte.

    Gefällt mir

  4. Mujo sagt:

    Schmierentheater. „The show must go on“ wie es einst Freddie Mercury von Queen Gesungen hat.

    Sie Verstecken es nicht einmal hinter Dicken Türen sondern Frei für jede Kamera. Sich dessen Macht bewusst wir bestimmen wie ihr zu Leben habt, nicht wie wir selber Leben, der feine Unterschied welcher Kaste man angehört.
    Warum auch Heimlich tun, die Presse Druckt doch eh nur das was wir möchten. Und das i-net mit den Alternativen Medien ist doch verschwindend gering und die werden wir auch noch kleiner bekommen, zumindest in Europa wo man an Telegram rangehen möchte, die Keimzelle des widerstands.

    Tja und wenn’s nicht klappt, was soll’s wir finden immer eine neue Sau die man durch’s Dorf Jagen kann, Hauptsache wir von der höheren Kaste sind uns einig. Seit wir Dominion haben können wir uns in den Polit-Sessel solange wärmen wie wir wollen. Und wenn keiner mehr Aufbegehrt gehen wir mit einer Fürstlichen Abfindung in den Altersruhestand, am besten noch mit irgendwelche alberne Auszeichnungen für unsere besondere Leistungen. Das beruhigt das Gewissen.

    Hab ich noch irgendwas vergessen ?!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: