bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Simon Parkes on Crop Circles and how the Camelot Castle Global Reforestation Program has just gone INTERGALACTIC!

Simon Parkes on Crop Circles and how the Camelot Castle Global Reforestation Program has just gone INTERGALACTIC!

Ein Beitrag von Gernotina.

Das Video von John Mappin über den neuen Kornkreis ist einfach wundervoll. In der Mitte des Kreises befindet sich eine junge englische Eiche.
Der Kornkreis ist wie eine Antwort auf ihr Treffen (Parkes und Mappin) in Camelot Castle zwei Tage vor Erscheinen dieses Zeichens im Weizenfeld.
Es ging beim Treffen um die Wiederaufforstung der Erde (ein Herzensprojekt der Camelot-Gruppe), deren Baumbestand halbiert wurde (früher einmal 6 Trillionen Bäume).
Mappin, der diesen Kornkreis in Wiltshire aufsuchte und filmte, sagt, dass er eine unglaubliche Energie ausstrahlte, auch dieser Baum im Zentrum des Hauptkreises.

Mappin war vor einiger Zeit nach Amerika gereist, um Präsident Trump für das Thema Wiederaufforstung zu gewinnen, konnte aber nicht persönlich mit ihm sprechen. Von Trumps Leuten wurde er „Mr. Tree“ genannt.
Kürzlich nun hat Donald Trump von der aufwendigen Restaurierung der amerikanischen Nationalparks gesprochen, es soll ganz viel Wiederaufforstung stattfinden. Der Präsident will dieses Projekt weltweit unterstützen und wird damit – wie Mappin sagt –
als bedeutendster Umweltschützer der Erde in die Annalen eingehen.

Die Botschaft des Kornkreises: Das Zeitalter der Bäume, die zu den telepathischsten Lebewesen der Erde gehören, beginnt!

11.08.NZ8

.

.


6 Kommentare

  1. Pieter sagt:

    Klingt wunderschön Aber ich misstraue ALLEM was aus Angelsachsen kommt

    Liken

  2. Gernotina sagt:

    @ Pieter

    Wollte nur anmerken, dass es tief anrührend ist (für mich), was Mappin im letzten Teil des Videos (nach dem Gespräch mit Simon) vom Kornkreis und der Natur berichtet, es rührt bei mir tiefe Schichten an, die Liebe zu den Bäumen, zum Wald.

    Thomram und Pieter !!!

    Meine Tochter sagte, dass die Quelle (Buch: Fluch von K.) jetzt viral gehe, auch auf Twitter, wo sie viel mehr zugange ist als ich.

    Beim Clicken bin ich eben auf zwei weitere Bücher vom „bösen Autor Mullins“ (Freund von Ezra Pound, der als politisch Verfolgter in den USA im Gefängnis saß) gestoßen, da bleibt mit die Luft weg. War dieser Mullins ein Hellseher ?

    Beide Bücher wären sicher eine Übersetzung ins Deutsche wert (nach Prüfung). Er schreibt 1988 über „Murder by Injection“ (Mord durch Impfen) als Großprojekt gegen die Weltbevölkerung – ich fasse es nicht !!!

    Klicke, um auf Murder%20By%20Injection%20-%20Eustace%20Mullins.pdf zuzugreifen

    Das zweite Buch heißt „The World Order – Our Secret Rulers“ – die Weltordnung und unsere geheimen Beherrscher

    Klicke, um auf Eustace%20Mullins%20-%20The%20World%20Order%2C%20Our%20Secret%20Rulers%2C%202nd%20edition%2C%201992.pdf zuzugreifen

    Der Fund macht mich ganz fertig. Er hat noch ein weiteres Buch über die „Federal Reserve“ geschrieben. Das Buch vom „Fluch von K.“ ist das brisanteste, da es das Rassenthema anfasst – muss jeder selber mit umgehen, je nach Moral und Erkenntnisstand.

    Gefällt 1 Person

  3. nanodyn sagt:

    Wieder so eine Ablenkung der Angelsachsen von den eigentlichen Themen dieser Welt. Die Natur erholt sich von allein, wenn der Mensch sich nur etwas zurück ziehen würde. Die heute noch vorhandenen Wälder sind nur noch der Rest des ursprünglich vorhandenen Rasen der Erde. Schaut Euch mal diesen Film an und ich glaube, dann setzt ein etwas anderes Denken ein.

    Liken

  4. buddhi2014h sagt:

    ….von WEM auch immer dieser KK konstruiert, dieses Bild hat mich tief berührt.
    Im Wald ist mir mal reingekommen: „Die Bäume sind deine Verbündeten.“ – In Japan sagt man: „Ein Waldbad nehmen“
    oder „Der Wald ist das Krankenhaus der Seele“

    Liken

  5. buddhi2014h sagt:

    @ Thom – in deinen Breitengraden ist es vielleicht das Meer. Ich geniesse es jedesmal auf meiner Insel – die Geschwindigkeit der Gedanken kommt allmählich zur Ruhe und man ist einfach im SEIN ! 😀

    Liken

  6. Thom Ram sagt:

    buddhi 03:21

    In Luftlinie 700m von meinem Tippeltisch ist der Indische. Täglich bei Flut höre ich dessen verlässliches Rauschen. Ich habe ein Lieblingsplätzchen, da ist ein Hindu Tempel, direkt am Meer gelegen, etwa 10müM, bei diesem Tempel darf ich den Indischen geniessen, in seinen unendlich vielen Farbtönen in Grün und Blau, mit seinen immer anderen Wellenformationen, mit seinem stabilen Horizont. Ich spreche oft mit ihm. Es ist eine komplett andere Art der Kommunikation als diejenige mit Bäumen. Bäume sind mir unmittelbar da. Der Indische spricht in anderer Dimension, spricht aus der Ferne, und was hinter der Stimme steht, ist riesig gewaltig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: