bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Das Wort zum Samstag

Das Wort zum Samstag

(Ludwig der Träumer) Die Ehen, die Parlamente und die Parteien haben etwas Wesentliches gemeinsam:

Jede Partnerschaft schafft Probleme als Daseinsberechtigung, die man ohne sie nicht hätte. Je länger sie hält desto aussichtsloser sind deren Lösungen.


19 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    „Jede Partnerschaft schafft Probleme als Daseinsberechtigung, die man ohne sie nicht hätte. Je länger sie hält desto aussichtsloser sind deren Lösungen.“

    Aber nur unter einen Aspekt, wenn jeder nur auf seine eigene meinung Stur festhält und andere nicht zuläßt.
    Corona ist da Exemplarisch dafür wie Ignorant diese Regierung wirklich gegenüber anders denkende ist.

    Liken

  2. Drusius sagt:

    Es ist keine Partnerschaft, es ist in DEUTSCH eher eine Plünderschaft.

    Liken

  3. muktananda13 sagt:

    Zwischen Ehe und Parteien, als auch Parlamenten besteht der krasse Unterschied der Individuensanzahl.

    Anpassung, Einigkeit kann meist leichter in einer Ehe vorkommen als in einer großen Gruppierung; Liebe vorausgesetzt.

    Gefällt 1 Person

  4. wei sagt:

    nö,da widerspreche ich mal.
    Parteien und Ehe haben nichts,aber auch gar nichts gemeinsames.Es sei denn in der Ehe hätte der eine für den anderen ohne Grund einen Betreuungsantrag gestellt,dann wäre die Ehe parteiähnlich,nämlich das Objekt seiner Begierde

    Liken

  5. Thom Ram sagt:

    Tut mir leid, sicher meinst du, lieber LdT etwas, was ich unterschreiben würde, aber das, was ich oben lesend zu verstehen meine, ist für mich Nixe einfack so nachvollziehbar.

    „Jede Partnerschaft schafft Probleme als Daseinsberechtigung“ würde ich ummodeln in

    „Jede Partnerschafft schafft, neben beflügelnder gegenseitiger Inspiration auch mal Probleme, welche, wenn sie erkannt und gelöst sind, zu höherem Flug inspirieren.“

    „Jede Partnerschaft schafft Probleme als Daseinsberechtigung, die man ohne sie nicht hätte.“

    Problem schafft Daseinsberechtigung? Icke hör Bahnhof, komme da nicht mit. Da scheint mir eine Sicht auf das Leben zugrunde zu liegen, die mir verschlossen ist.

    „Je länger sie hält desto aussichtsloser sind deren Lösungen.“
    Da stolpere ich über den Sinn der Aussage.
    Je länger die Partnerschaft hält, desto aussichtsloser seien die Lösungen der Partnerschaft? Grübel. Das meinst du wohl nicht, du meinst wohl die Lösungen der Probleme in der Partnerschaft? Bitte um Entschludigung, sollte ich nicht jut jenuch teutsche Sprache Pferd stehen.

    War bei mir so. Fing an beim ersten Spaziergang in Rom. Kleeeine Meinungsverschiedenheit. Mönsch, in das ich erstmalig kirre verliebt war blieb stehen, stellte mich damit vor die Wahl: Bleib auch stehen und damit bei mir du bist, oder gehe weiter, und getrennt sind wir. Ich fügte mich. Je nachdem, von welcher Ebene aus betrachtet, unklug oder höherem Plane folgend.

    Ist hier erst eine Uhr. Geh nun trotzedeme ins Kistchen. Ab, hopp, hopp.

    Liken

  6. muktananda13 sagt:

    Wenn man als Liebe in der Ehe vereinzelt vorkommt, ist das brutale Interesse die Voraussetzung und Regel in der Politik.

    Liken

  7. Bettina März sagt:

    Meine Eltern waren 63 Jahre verheiratet. Mama ist am 17. Juni verstorben und mein Papa am 22. Juni, nur 5 Tage später, also heute vor einer Woche. Diese beiden waren eine Bank. Natürlich gab es manchmal Auseinandersetzungen und Streit. Aber sie waren dermaßen zusammengeschweißt, daß sie ohne einander einfach nicht konnten.
    Und das ist für mich was Wunderbares.
    Meine Mutter sagte immer: Liebe, welch blauer Dunst, in der Ehe liegt die Kunst.
    Ja, sie war ein kluge Frau.

    Liken

  8. Besucherin - 213 sagt:

    Mein Beileid, liebe Bettina.

    Liken

  9. Bettina März sagt:

    Danke liebe Besucherin -213

    Liken

  10. Vollidiot sagt:

    Thom

    Aus LdT spricht nicht nur tiefe Weisheit sondern tiefste.
    Alleine das:
    “ Je länger sie hält desto aussichtsloser sind deren Lösungen.“
    Warum denn ein Problem lösen?
    Das ist rigide Denkweise.
    Immer will irgendwer Probleme lösen.
    Nur weil ER/SIE eines hat.
    Nein.
    Es geht ums Anerkennen.
    Probleme lösen ist Kompromist.
    Dabei sagte schon Paulus: Deine Rede sei Ja, oder Nein.
    Ohne Ankennung keine Liebe.
    LdT ist ein Schelm.
    Lösungen brauchen keine Aussicht.
    Erst die Anerkennung bringt die Aussicht.

    Gefällt 1 Person

  11. Thom Ram sagt:

    Volli,
    und ob er ein Schelm ist, unser Träumi.

    Ich widerspreche dir nicht, widerspreche dir doch. Aus deiner Rede höre ich, dass Kompromiss eben Mist sei. Muss aber nicht Mist sein.

    Zwei offene Geister, die sich von ihren Herzen leiten lassen, können Kompromisse schliessen so, dass beide belustigt und zufrieden den neu gefundenen Umgang mit dem, was vorher als Problem im Hals steckte, pflegen können.

    Kompromiss ist dann Kompromist, wenn beide Teile knurrend auf etwas verzichten, oder wenn beide Teile „um des lieben Friedens willen“ ihre Handlungsweise ändern, eigentlich widerwillig. Jo. Daraus kann nichts Gesundes spriessen.

    Ich zum Beispiel leugnete (nicht nur) meine komische Seite, (nicht nur) das Mister-Bean-Artige in mir, eben um des Friedens willen. Bringt nichts Gutes. Unbewusst staut sich Unwille gegenüber dem Partner auf. Der bricht dann in anderen Zusammenhängen immer mal durch. Nixe gutt.
    Ich meine, dass du hievon gesprochen hast. Richtig?

    Liken

  12. Vollidiot sagt:

    Kompromiß issn Dissenzmänätschment.
    Auf direkt menschlicher Basis.
    Soweit isses i.O..
    Orientiert man sich aber an einem Höheren, dann ist es das Bessere finden.
    Mit dieser Sichtweise gelingt es auch über 50 Jahre in einer Ehe zu leben, die immer weniger Kompromisse schließt……………………
    Der Mensch verläßt die Ebene des Kuhhandels.

    Gefällt 1 Person

  13. Mujo sagt:

    @Volli & Thom

    Weise Menschen sagen es gibt keine Probleme nur Aufgaben. Die macht man, oder eben nicht.
    Anerkennen ist die vorraussetzung um dieses Thema überhaupt angehen zu können, ohne die gibt es kein weiter kommen.

    „Probleme lösen ist Kompromist.“

    Eher Misthaufen 😉

    Kompromis dagegen ist Scheitern, keiner von beiden ist wirklich Glücklich weil jeder etwas Aufgeben muß damit es zustande kommt. Sieht man an unsere Poli-Darsteller die Strahlen nur so von zufriedenheit.

    Ein „Problem“ wirklich gelöst haben bedeutet wenn alle Gewinnen.

    Kinder wollen im Urlaub ans Meer und Eltern in die Berge. Der Kompromis wäre Bergsee.
    Die bessere Lösung wäre man fährt einmal ans Meer und das nächste mal in die Berge.

    Gefällt 1 Person

  14. Thom Ram sagt:

    Mujo und Volli 20:42

    Mir fiel kein Beispiel ein. Dein Beispiel, Mujo, steht exakt für das, was ich mit gutem Kompromiss meine. Bergsee ist Kompromiss. Mal Berg, mal See ebenfalls. Auch bei diesen beiden Lösungen haben beide Seiten etwas von ihrem Wunsche abgestrichen. Beide Seiten aber können sich über die Lösung freuen, so sie noch halbwegs gute Menschen sind.

    Kinder, Unverdorbene, sie sind für solche Kompromisse IMMER bereit. Om Thom, gehen wir baden, bitte? Tut mir leid, jetzt bin ich da anner Arbeit, die ich unbedingt durchziehen will. Aber morgen um die gleiche Zeit, ja, versprochen. Geht IMMER, wenn ehrlich.
    Und das Versprechen MUSS gehalten werden. Wenn man es bricht, bricht man etwas Wesentliches im Kinde: Vertrauen.

    Liken

  15. Mujo sagt:

    @Thom

    „Bergsee ist Kompromiss. Mal Berg, mal See ebenfalls.“

    Nö, ist es nicht. Das ist kein Kompromis sondern eine Vereinbarung, denn ohne die geht ein zusammenleben nicht. Wenn man jeden das gibt was er möchte gewinnt jeder.
    Ein Kompromis ist ja immer ein zwischending nicht Weis oder Schwarz sondern Grau. Damit ist keiner wirklich zufrieden.

    Oder auf dich Thom gemünzt, du kaufst dir ein Aufblasbarer Schwimmingpool und läßt die Kinder dort Plantschen und du kannst weiter am Notebook Schreiben und sich nebenbei etwas abkühlen statt ans Meer zu gehen. Das wäre ein Kompromis.

    Liken

  16. Thom Ram sagt:

    Mujo 22:04

    Köstlich.

    Nö nö nö.

    Jeder Kompromiss ist eine Vereinbarung.
    Nicht jede Vereinbarung ist ein Kompromiss.

    Einem Kompromiss geht immer ein Problem voraus.
    Bei Vereinbarungen kann, aber muss das nicht so sein. Vereinbarung kann erwachsen aus sich ergänzenden Wünschen zweier oder mehrerer Parteien.

    Weil ja die einen Bergsee, die anderen Berge wollten, war da ein Problem, keine sich ergänzenden Anliegen. So sind deine zwei Lösungsvorschläge ja, Vereinbarung, doch ja, Vereinbarung auf der ihr unterstellten Ebene mit Bezeichnung Kompromiss.

    Hehehe.

    Doch scheissegal, ob Promkommpiss oder Einverpaarung, Hauptsache, unsere neuen Hauptdarsteller sind am Bergsee glücklich, oder mal am See und mal im Gebürge.

    Liken

  17. Mujo sagt:

    @Thom 23:18

    Eieiei, da bin ich dir auf den Leim gegangen, und den Kleber hab ich gleich selber mitgebracht. Haha.
    Versuch das mal aufzudrösseln.

    Also eine Vereinbarung kann muß aber nicht aus einen Kompromis entstehen, jo, stimme ich zu.

    Ein Kompri ist halt immer eine zwischenlösung, keiner bekommt wirklich das was er möchte. Darum Bergsee statt Meer oder Berg.
    Und die gute Lösung ist jeder bekommt das was er möchte und die andern Unterstützen ihn dabei dies zu erreichen weil er seinen Wunsch auch erfüllt bekommt. Auf der Energetischen ebene hat dies eine ganz andere Kraft und Energie. Wenn man da bewusst reinfühlt merkt man den Unterschied.

    Gefällt 1 Person

  18. Thom Ram sagt:

    Mujo nulleinsfümpfundzwanzich

    So isses. Dassissess.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: