bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Gevatter Tod und die Angst

Gevatter Tod und die Angst

(Ludwig der Träumer) Gevatter Tod ist zur Zeit wieder vermehrt in den großen Städten unterwegs. Man kann sagen, er macht nur seine Aufgabe im schöpferischen Auftrag. Er entsorgt diesmal hauptsächlich nur angstbesessene Seelen, die den wunderschönen Planeten Erde mit ihrer Hysterie vergiften.

Wohlgemutes seines sinnvollen Wirkens trifft er auf seinem Weg in die Stadt den von Hustenanfall betroffenen kleinen Ludwig, der weiß, daß der Hustenanfall nicht vom Corona-Virus kommt, sondern von seinen Zigarren.
Was hast du vor, du wirkst heute besonders lustig im Gegensatz zu sonst, wo du deiner Aufgabe eher mißmutig nachgehst, fragte klein Ludwig.

Ich will den kleinen Arschlöchern zeigen, wohin sie ihre Angst führt, antwortete Gevatter Tod,  grinste und ging weiter. Er drehte sich nochmals um und sagte: Keine Bange, ich habe nicht vor, mehr Seelen abzuholen als sonst. In der nächsten Stadt sind es tausend, deren natürliches Ende gekommen ist und die ich liebevoll ins Jenseits mitnehme.

Klein Ludwig verfolgte die Aktion des Gevatters auf seinem 5G-Händie und war überrascht. 10.000 Tote urplötzlich. Wie kann das sein? Er wollte doch nur 1.000 „umbringen“.

Auf dem Rückweg traf er wieder klein Ludwig, der etwas verwirrt von der Glaubwürdigkeit Gevatters war. Gevatter Tod, Du wolltest doch nur tausend Seelen holen, das aber sind weit mehr als zehntausend.

Dafür kann ich nix, die anderen sind vor lauter Panik mitgekommen,
seine Antwort.


13 Kommentare

  1. palina sagt:

    he he, sehr gut.

    Merkt euch das Wort
    Manische Culpathie – trifft nur Deutsche.

    Liken

  2. Mujo sagt:

    @Ludwig

    „Ludwig, der weiß, daß der Hustenanfall nicht vom Corona-Virus kommt, sondern von seinen Zigarren.“

    Zigarren wirken Desinfizierend und schützt vor Ansteckung. Nur wenige mögen den Geruch von ne guten Zigarre also bleiben die meisten auf Abstand. Und dann hoffentlich mit einen guten Tropfen Schottischen Single Malt Whisky !
    Wenn schon dann richtig.

    Gefällt 2 Personen

  3. mkarazzipuzz sagt:

    Sehr schön Ludowig,
    hier mal passend zu deiner Begegnung:

    Man kann mit ihm reden.
    krazzi

    Gefällt 1 Person

  4. Thom Ram sagt:

    Ludwig

    „9000 sind vor lauter Panik mitgekommen“…………….in einer Welt, da Fuss auf Boden, Kopf gen Himmel, und nicht umbeckeert als wie wir das heute haben, erschiene solch wahrlich Herzerhebendes auf der Frontseite der grossen Blätter.

    Meine Laune, heute ausgeglichen, macht einen lustigen Hopser nach oben.

    Liken

  5. Thom Ram sagt:

    Ludwig

    …noch…ich beneide dich um die Begegnung, hihihi.

    Gefällt 1 Person

  6. Vollidiot sagt:

    Mittlerweile ist doch bekannt, daß Rauchen die Wirkung von Radioaktivität im Körper behindert.
    Darum die Antiraucherkampannie.
    So ist das mit dem Tod – und dem Spahn.
    Nicht rauchen – und dann ausweiden.
    Die Demokraten könnten sich beim Tod Wichtiges abschauen und ihn zum Vorbild nehmen.
    Der Tod ist ehrlich, konsekwent und zukunftsorientiert, gibt neuen Ideen Raum.
    All das haben Wertedemokraten und Statthalterphänomene nämlich nicht.
    Sie schinden ein Land und fahren es an die Wand – nur um die Vorgaben der Zins- und Schuldenmafia zu erfüllen.
    Sie drücken Schutzgelder ab, die sie von ihren Bürgern abpressen.
    Darum schüren sie die Angst vor dem Tod.
    Darum, befreie dich von Demokraten und schon hast Du keine Angst mehr…… oder heißts: befreie dich von der Angst und du wirst keine Demokraten mehr brauchen…………
    Freiheit ist mit Demokratie nicht vereinbar!!
    Aber wer weiß das schon, hier wird ja die größte Blödigkeit geglaubt……………

    Gefällt 3 Personen

  7. Guido sagt:

    Nun gut, bin Nichtraucher, aber mMn war/ist der Tabak selber nicht das Problem. Schon bei den Indianern galt Tabak als Heilmittel.

    Das Problem sind bei Filterzigaretten die Filter, die aus Glaswolle bestehen. Da werden beim Rauchen immer winzige Teile mit inhaliert und lagern sich nicht abbaubar in der Lunge ab und sorgen für Verletzungen der Lungenbläschen, was zu Infektionsherden führt. Weiter süchtig machende Stoffe wie Opiate, die dem Papier beigefügt werden. Und weitere Hunderte von Stoffen, die nichts im Tabak zu suchen haben. Bei Zigarren fällt das Filterproblem mal weg, aber auch da werden halt zig Stoffe noch beigefügt.

    Eigentlich schützt der massvolle Genuss von Tabak vor Infektionen und selbst vor Lungenkrebs.

    Böse Zungen behaupten, Rauchen wurde geächtet, weil die Aliens kein geräuchertes Fleisch verzehren mögen. Kann da aber nichts Genaueres dazu sagen. Bleib lieber beim Dichten 🙂 und fröne der momentan grassierenden Endzeitstimmung, inspiriert durch den Kronenvirus und LdT …

    Endzeitstimmung

    „Wenn ihr so weitermacht wie bisher“
    mahnt eine Stimme leise,
    „dann bedauert ihr das mal sehr
    nach eurer kurzen Reise!“

    Diese Worte haben mich verstört
    und verfolgen mich noch lange.
    Hab ich die Stimme schon mal gehört?
    Das macht mich nun ganz bange.

    Nun sind es Tausend Jahre her,
    als ich dies im Traum vernommen.*
    Es beschäftigt mich seitdem gar sehr,
    nun scheint der Tag gekommen.

    Hab Gevatter Tod gesehen
    wie er grad um die Ecke kam.
    Wird es denn jetzt geschehen?
    Bleib ich ganz ohne Gram?

    „Sei unbesorgt, mein Kind.
    Ich komm die Seelen holen,
    die nun zu sammeln sind.
    Denn so wurde mir befohlen!

    Angstbesessene Seelen
    blind in ihrer Hysterie,
    tun ihren Weg verfehlen
    und lernen es wohl nie.“

    War es der Kronenvirus
    oder doch bloss nur Zigarren,
    dass ich nun Husten muss
    und hält man mich zum Narren?

    Wohlgemut gehe ich flott weiter.
    Seh‘ den Tod auf seinen Wegen.
    Meine Stimmung ist nun heiter.
    Und euch wünsch‘ ich Gottes Segen.

    *nach Genuss von Ludwig Bräu. Noch zu Pionierzeiten. War stärker wie heute.

    Gefällt 1 Person

  8. mkarazzipuzz sagt:

    Das gab da mal ein Liedchen,
    da ging jemand zur Wahrsagerin und erfuhr, dass er bald eines unnatürlichen Todes sterben würde. Er ordnete von da an Alles der Angst vor dem Tod unter, kein unvorsichtiger Schritt, kein Risiko, keine unnötigen Gänge-auch nicht in die Natur.
    10 Jahre später geht er zur Wahrsagerin und triumphiert: Da bin ich! Du hast falsch gelegen…
    Die Wahrsagerin: Wieso? Du bist doch schon 10 Jahre tot!
    krazzi

    Gefällt 2 Personen

  9. Mujo sagt:

    Der Tod hat auch nicht mehr die Ausstrahlung und die Wirkung, die er mal hatte…

    Gefällt 1 Person

  10. Aufgewachter sagt:

    Raus aus der Angst und rein in die Liebe!

    Apropos : Arschlöcher

    Neulich in der Schreinerei

    Der Meister läßt seinen Azubi für ein paar Stunden alleine in der Schreinerei. Um zu überprüfen ob er auch alles richtig macht, ruft er den Lehrling von Unterwegs mit verstellter Stimme an: Meister: „Guten Tag, ich wollte fragen ob sie auch Astlöcher verkaufen?“ Azubi: „Ja, natürlich. Davon haben wir jede Menge.“ Meister: „Gut, dann möchte ich gerne mal 1000 Stück bestellen.“ Azubi: „Tut mir leid, das geht im Moment leider nicht.“ Meister: „Warum denn?“ Azubi: „Wir exportieren im Moment alles nach Amerika.“ Meister: „Nach Amerika ? Was machen denn die damit?“ Azubi: „Die machen daraus die Arschlöcher für Schaukelpferde …“

    Liken

  11. Guido sagt:

    Passt gerade zur Endzeitstimmung. Der Neue Artikel von Magda Wimmer. Zumindest kosmischer Spätherbst…

    Gedanken 4: Die Blätter fallen

    https://inner-resonance.net/2020/02/24/gedanken-4-die-blaetter-fallen/

    Liken

  12. Aufgewachter,

    zum Thema A-loch eine kleine Deutschstunde.

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: