bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Anunad » Neue Energietechnologien – GFE: BHKW mit 80% Wasseranteil – Vorführung am 28.09.2019

Neue Energietechnologien – GFE: BHKW mit 80% Wasseranteil – Vorführung am 28.09.2019

Autor: Johannes Anunad

Am 14.09.2019

Quelle: DIE NEUE ZEIT

Die Gesellschaft zur Förderung Erneuerbarer Energien (GFE) machte in der Vergangenheit vielfach von sich Reden. Eine neue Energietechnologie, die sich bereits vor Jahren auf dem Weg in die praktische Realisierung befand. Nun ergibt sich kurzfristig die Möglichkeit, an einer Vorführung teilzunehmen.

In einem weiteren Artikel werde ich noch auf die konkreteren Hintergründe um GFE und diese Technologie eingehen. Dieser Beitrag dient zunächst als Eilmeldung.

Den folgenden Text übernehme ich, leicht angepasst und mit Erlaubnis des Autors, Rolf Keppler aus seinem aktuellen Newsletter:

Horst Kirsten, der Geschäftsführer von GFE (kirstenhorst@gmail.com), schreibt mir am 13.9.2019:

„hiermit laden wir Sie offiziell zu einer öffentlichen Demonstration unserer angewandten Technologie bzgl. des Betriebes eines BHKW ein. Sie werden u.a. beobachten können, wie die Emulsion (20% Rapsöl / 80% Wasser) erzeugt und dann für den Betrieb eines BHKW genutzt wird. […]“

>> weiterlesen >>

.

.


46 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. Bettina März sagt:

    Super Sache,
    klasse Entwickler und Know-how, leider wird sich das mit dieser BRD-Regierung nicht durchsetzen können. Es sind nur solche Entwicklungen relevant, die nix bringen, die Umwelt zerstören und den Bürger auspressen können.
    Wäre zu schön, um wahr zu sein, wenn wir wirklich humane, kluge und für das Volk Agierende hätten. Das ist leider nicht gewollt. Die NWO hat andere Pläne. Und die einzige Opposition im Lande wird nur dumm niedergemacht. Es gibt keine sachlichen und fachlichen Diskussionen für dieses Thema. Und die Presse darf natürlich dazu schweigen. Falls sie etwas darüber berichten sollte, wird es natürlich so vernichtend und zerfetzend dargelegt, das sich das niemals durchsetzen kann.
    Das Land, das mal der Dichter, Denker, Entwickler und klugen Leute war, soll definitiv vernichtet werden.
    Bei einer Jugend, die in einer Stand-up-Komedien-Schau Napalm auf Chemnitz abwerfen will, wundert mich das auch nicht mehr. Und ein Böhmermann, der den Sachsen die Royal-Airforce und die Bolschewiken wünscht, es keinen Aufschrei gibt, keine Anklage, gar nichts, weil angeblich künstlerische Freiheit, ist sowieso Hopfen und Malz verloren.
    Germany must perrish. Morgenthau-Plan läßt grüßen. Die Schlinge wird immer enger.

    Gefällt 1 Person

  3. Angela sagt:

    @ Bettina

    Es gibt einen sehr weisen Satz: “ Alles, worauf man seine Energie richtet, wächst“ .

    Deine Energie ist meiner Ansicht nach definitiv dem Negativen zugewandt.

    Zitat: „… Das Land, das mal der Dichter, Denker, Entwickler und klugen Leute war, soll definitiv vernichtet werden….

    Und was setzt Du dem entgegen ? Ich lese immer nur Deine Anklagen, nichts Konstruktives.

    Angela

    Gefällt 2 Personen

  4. Ach wieder mal den Rolf Keppler aus dem Aluhut rausgezogen – die Hansdampf-Luftnummer aus allen „ESO“ Energiegassen. Seine bemerkenswerte Vita dieses Allroundgenie könnt ihr auf seiner Seite nachlesen. Das könnte mir am A vorbeigehen. Aber wenn einer aus Dummheit oder um sich wichtig zu machen, eine Betrugsmasche bewirbt, hört der Spaß auf.

    Der GFE-Chef Horst Kirsten kann es wohl nicht lassen, auf seiner Betrugswelle weiterzureiten. Seine neueste Vorführung https://www.youtube.com/watch?v=UqhO7wHsLX4&feature=youtu.be ist so was von erbärmlich. Schon bei der Show mit der Mischung aus Wasser und Rapsöl müßte es klingeln. Wasser und Öl braucht zwingend einen Emulgator für eine stabile Mischung. Den braucht dieser Held natürlich nicht. Verwirbelung reicht da nicht. Mit so einer Salatsauce bringt man keinen Diesel zum Laufen. Die Energiedichte 1:4 liegt hier bei ~ 2,5 kWh/l. Unter 8 kWh/l springt kein Diesel an. D. h. max. ~10 – 12% Wasser wären möglich. Dann steigt der Verbrauch aber entsprechend. Wo ist der Zugewinn? Mit welchen Zaubertricks er seine Schäfchen verarscht ist nicht zu erkennen.

    In der großen Vorführung steckt er ein 220 V Kabel ein und zeigt dann gleich fünf Drehstromzähler über die er ins Netz einspeist. Aua. Nichts über Leistungsdaten.

    Solche faule Eier auch noch in bb reinlegen ohne vorherige Recherche. Mir graust’s langsam. Herr, schmeiß Hirn vom Himmel. Aber was solls? Es stehen jeden Tag neue Dumme auf.

    https://www.nordbayern.de/region/gfe-prozess-neunjahrige-haftstrafe-fur-firmengrunder-horst-k-1.3486290

    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/abzocke-per-schneeballsystem-hohe-haftstrafen-fuer-betrug-mit-blockheizkraftwerken-1.1900281

    Ich verfolge die ganze „alternative / freie Energieszene“ seit 35 Jahren. Außer dubiose Ankündigungen, Abzocke und Betrug haben die noch nichts zustande gebracht. Neuerdings gesellt sich sogar unsere Regierung mit der „erneuerbaren Energie“ dazu.

    Ach ja, hab ganz vergessen, all diese genialen Erfinder werden von der bösen Erdöl- und Atomindustrie unterdrückt und sogar mit dem Tod bedroht, wenn sie damit an die Öffentlichkeit gehen. Oder in den Knast gesteckt, wie der arme Kirsten.

    So und jetzt troll ich mich wieder zu meinen Freunden der Kernkraft.

    Gefällt 1 Person

  5. Bettina März sagt:

    Angela,
    bin meiner Meinung nach nicht definitiv negativ, sondern realistisch.
    Und wenn du die alternativen Medien verfolgst, liest du, wie perfide diese Clique vorgeht. Gerade jetzt in Italien mit der Regierung gegen Salvini. Wenn ich das schreibe, was ich gerne Konstruktives machen würde, hätte ich einige Paragraphen am Hals. Bin doch nicht lebensmüde.
    Außerdem beschreibe ich den Ist-Zustand, der schon über hunderte von Jahren geplant wurde.
    Nebenher schaue ich mir die u.a. Sendungen von Christa Laib-Jasinski an, höre zu, wen Alf in der tiefen Erde alles so getroffen hat, und hoffe auf Hilfe von denen. Oder auf die Veränderung des Gedanken/Meinungsbildes durch den 100. Affen.
    Welche konstruktiven Vorschläge kommen denn von Dir? In erster Linie philosophische Weisheiten. Die bringen uns aber auch nicht weiter. Ist es nicht so?

    Gefällt 1 Person

  6. Angela sagt:

    @ Bettina

    Zitat: „… Oder auf die Veränderung des Gedanken/Meinungsbildes durch den 100. Affen.
    Welche konstruktiven Vorschläge kommen denn von Dir? In erster Linie philosophische Weisheiten. Die bringen uns aber auch nicht weiter. Ist es nicht so?

    Zitat: „… In erster Linie philosophische Weisheiten. Die bringen uns aber auch nicht weiter….“ und gleichzeitig: “ Zitat: ..„… Das Land, das mal der Dichter, Denker, Entwickler und klugen Leute war, soll definitiv vernichtet werden…. “

    Dichter, Denker, Entwickler und kluge Leute brachten das Land also auch nicht vorwärts? Merkst du den Widerspruch? Du redest Dich da in eine Empörung hinein, durch die Du im Grunde vollig ohnmächtig wirst.

    Die Veränderung durch den 100. Affen, auf die Du hoffst, wird nicht durch Empörung und Beschimpfung erfolgen, sondern indem jeder in seinem eigenen Leben das lebt, und damit vorlebt, -( je nach eigener Möglichkeit,) was ihm erstrebenswert erscheint.

    Ich kann Dir versichern, dass ich in meinem Leben sehr viel von den von Dir abgewerteten „philosophischen Weisheiten“ gelernt habe und sie auch anwende. Es kommt immer auf die Bereitschaft an, sich einer anderen , vielleicht umfassenderen Sicht zu öffnen.

    Natürlich ist hier vieles im Argen, das sehe ich auch und ich habe auch keineswegs eine rosarote Brille auf.
    Doch einen anderen Weg, als SICH SELBST zu verändern, kann ich nicht erkennen. Es sei denn, man will zum Märtyrer werden. Das ist ja wohl auch für Dich wenig erstrebenswert.

    Natürlich kann man auf einzelne Missstände hinweisen, das wird auch oft nötig sein, man kann im Einzelnen aufklären, passiven Widerstand ausüben, indem man z.B. bestimmte Produkte nicht mehr kauft, energiebewusst lebt, Abfall vermeidet , sich mit dem tieferen Sinn seines Lebens beschäftigt.

    All das kann man tun, aber diesen Rundumschlag, den Du, vielleicht auch noch Romy und Heide hier veranschlagen, oder veranschlagt haben, diese Negativität halte ich nicht für Realismus, sondern für eine Art Selbsterhöhung.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  7. Angela sagt:

    @ Johannes Anunad

    Entschuldige, Johannes, dass ich zu Deinem Artikel nicht nur nichts beigetragen- , sondern stattdessen themenfremde Kommentare gepostet habe…..

    Von der technischen Materie verstehe ich leider nichts, da muss ich passen….
    Aber es gibt ja hier sicher mehrere Fachleute.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  8. Bettina März sagt:

    Angela,
    nicht das Geschriebene von mir verdrehen. Philosophische Weisheiten habe ich nicht als Abwertung geschrieben. Es ging um konstruktive Vorschläge. Diese Weisheiten, die du reinstellst, stammen doch von Dichtern und weisen Menschen. Und was haben die in der Vergangenheit für die Zukunft bewirkt. Auch nicht viel. Denke, die hier schreiben, wissen was vor sich geht und brauchen nicht jeden Tag Belehrungen.
    Wir drehen uns ständig im Kreis.
    Hier auf diesem Forum ist ein Gedankenaustausch zwischen den Menschen. Und wenn du meinst, von einigen und mir kritisiert zu werden, damit sich einige und auch ich mich erhöhen, dann bist du nicht kritikfähig. Das gehört nämlich auch zum Menschsein, auch mal andere Meinungen zuzulassen.
    Aber wenn hier nur nach dem Munde geschrieben werden soll, bitte. Dann bitte auch Duracell-Hasen aufstellen und im Gleichschritt klatschen.

    Gefällt 1 Person

  9. Angela sagt:

    @ Bettina
    Zitat: „.. Es ging um konstruktive Vorschläge.

    Eben !

    Na, wer verdreht denn jetzt hier was? Um MICH oder meine Beiträge geht es doch überhaupt nicht. Du WILLST oder kannst es scheinbar nicht verstehen.

    Es ist überhaupt nichts Persönliches, ich finde einfach Deine Weltsicht, die sich in den allermeisten Deiner Kommentare spiegelt, negativ, und NUR negativ und anklagend. Das beste Beispiel ist der Kommentar zu Johannes Artikel oben. Lies ihn doch noch mal . Von Anfang an gibst Du dem Ganzen keinerlei Chance in unserem Land.

    Konstruktives wäre in meinen Augen z.B. ein Vorschlag, WIE ein Missstand beendet werden könnte, oder etwas Neues zu kreieren, evtl. auf Demos zu gehen, etwas zu organisieren in der Gesellschaft und darüber zu berichten, wie viele es hier schon getan haben, anstatt nur zu jammern, wie furchtbar alles ist. Wenn das nur in Deinen Gedanken vorherrscht, dann prüfe dich mal, wie Kritikfähig DU bist.

    Angela

    Liken

  10. Bettina März sagt:

    okay Angela,
    dann findest du mich halt negativ und jammernd. Dann ist es halt so für dich. Gut, das wir das geklärt haben.

    Liken

  11. webmax sagt:

    Wer vergleicht sich und seine seichten Weisheiten mit den Werken großer Dichter und Denker?!

    Wenn jemand hier, so wie ich des Öfteren eine treffende Zustandsbeschreibung unserer Umwelt beschreibt, so setzt er keines Wegs seine Energie da hinein. Das ist mit Verlaub, schlicht falsch.
    Wenn z.B. eine zarte alte Dame Zeugin einer Vergewaltigung einer jungen Frau wird, um Hilfe ruft und dann der Polizei den Täter beschreibt, wird daraus „wachsende Energie“? Nein sie schafft Abhilfe.
    Und genau das ist hier auch der Fall.

    Bettina schwebt nicht feingeistig verstofflicht über den Dingen, sondern beschreibt die üblen Zustande im Lande. So kann sie Mitstreiter finden und dann gemeinsam versuchen, die Dinge zum Guten zu verändern. Wir Sachsen sind aktuell ein gutes Beispiel. Dummschafe warten, bis das Kind im Brunnen liegt, wir nicht!

    Liken

  12. Johannes Anunad sagt:

    OMG
    So viel Nachgeplappere, Borniertheit, Häme, Ausrichtung auf negative Glaubenssätze…
    In so wenigen Kommentaren ausgeschüttet…
    .
    Leute, Leute: Ich vermisse den wirklich klaren und unvoreingenommenen, NICHT von Newton-Physik „versauten“ Geist.
    Interessant, mit welchem Genuss hier einmal mehr über Dinge hergefallen wird – ohne alle Sachkunde offenbar – die etwas außerhalb des Gewohnten liegen.
    Oftmals hilft es, FRAGEN zu stellen, wenn etwas unklar erscheint. Das nebenbei. Oder HINZUFAHREN (was ICH oft genug tat). Oder einfach mal an sich zu halten, wo KEIN Wissen vorhanden ist, sondern bestenfalls Glauben… und VorURTEIL.
    @Ludwig: ICH bewege mich seit bald 10 Jahren auf diesem Themenfeld, aber sehr praktisch. Und mit vielen, vielen eigenen Erfahrungen.
    WELCHE hast Du denn?
    EIGENE Erfahrungen?
    Auf dem Gebiet wirklich NEUER Energietechnologie?
    .
    Nebenbei: Auch wenn es sechs Jahre dauerte, wurden die letzten fünf von 15 Anklagen gegen GFE, die das System aufbrachte im Juli fallen gelassen, gerade WEIL der Beweis der Funktionsfähigkeit erbracht wurde, nachdem auf dubioseste Weise zuvor ALLE Beweismöglichkeiten vernichtet wurden! Noch Fragen???
    Sämtliche GFE-Mitarbeiter wurden nach meiner Kenntnis von sämtlichen Anklagen freigesprochen!
    Und da wundert Ihr Euch darüber, dass die Mächtigen so mächtig erscheinen???
    Wenn Ihr Euch selber gleich „auf die Nase legt“?
    Wenn Ihr selbst hier schon die Vorreiter der „UNMÖGLICH-Rufer“ abgebt?
    .
    Ganz ehrlich:
    Es lädt keinesfalls dazu ein, hier weiter mit Derartigem aufzuwarten – und sei es lediglich zur Inspiration und zur WEITERentwicklung von Möglichem.
    Insofern an Ludwig: Dann träume eben weiter.
    Und an sonstige (auch potenzielle) Kritiker*innen: Weiter so!
    Oder schaut Euch vielleicht einfach besser und mit OFFENEN Augen um.
    .
    P.S.: DANKE Dir, Angela! 😉

    Gefällt 1 Person

  13. Johannes Anunad sagt:

    P.P.S.: Ich habe den Artikel sehr bewusst ganz kurz gehalten.
    Für den typischen „schnellen Leser“.
    WER – gerade von den Kritiker*innen – hat sich denn die Mühe gemacht, auf den „weiter-Link“ zu klicken???
    Und überhaupt das EIGENTLICHE zu lesen???
    Oder wart Ihr bereits nach dem „Teaser“ bereit für Euer URTEIL?
    ???

    Liken

  14. webmax sagt:

    Konstruktiver Vorschlag @Angela:
    Statt hier Maulkörbe zu verteilen, pinsel dir doch mal einen. Das ist mal was nützliches…

    Ubrigens hättest du ja Bettina nur einfach fragen können, ob und wie sie Möglichkeit zur Abhilfe der beschriebenen Zustände sieht.
    Gehe du doch mal in dich, warum du statt dessen in üble Zurechtweisungverfallen musst… DAS ist das Böse in dir.

    Liken

  15. Bettina März sagt:

    webmax,
    einen herzlich Gruß von einer Pfälzerin, geboren in der Nähe von Neustadt, Hambacher Schloß 1932, Wiege der Freiheit.
    Freue mich, einem Gleichgesinnten zu schreiben.
    Muß Dir eine kleine Anekdote erzählen: War mit einigen Bekannten am 10.08.2019 in Leipzig, dort war auf dem Marktplatz vor dem Rathaus eine Musikschau. Wer kommt? Der Kretschmer. Wird von einem Reporter befragt, gibt seine auswendig gelernten Worthülsen zum besten. Vor seinem Tisch ist ein anderer Tisch platziert; mutmaßlich mit seinen Duracell-Klatschhasen. Das waren die einzigen, die geklatscht haben. Der große Rest nicht. Und ich dachte noch, hoffentlich bist du Schwurbelwilli bald weg, mit deinem gesamten Schergenclan. Leider war die Wahlmanipulation zu groß. Aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf. Freue mich, daß ihr Sachsen noch soviel Zivilcourage und Mut habt.
    In Niedersachsen schlägt der P……..s nur noch um sich. Am meisten gebärdet er sich zum Kampf gegen Rääääächtzzzz. Nichts fachliches oder sachliches zu bieten, nur heiße Luft und blah, blah. Ich kann es auch nicht mehr hören, das ist nur noch gähn. Hoffe, daß die Nordlichter noch mal aufwachen. Noch geht es denen viel zu gut, die meisten fühlen sich dermaßen schlau und über alles erhaben. Wissen alles besser und sind sowas von stolz, weil sie hochdeutsch sprechen können. Steife Fischköppe.
    Gruß Betti

    Gefällt 1 Person

  16. webmax sagt:

    Johannes Anunad
    15/09/2019 um 00:41

    Hallo Johannes, erstmal sorry dass wir schon wieder mal einen Nebenkriegsschauplatz eröffnet haben : -)

    Dein Thema und die Links habe ich mir reingezogen, obwohl wegen der erwahnten Anschuldigungen und Gerichtsverfahren alles doch etwas unübersichtlich ist.
    Es ist leider völlig normal, dass die Eliten mit allen Mitteln tricksen, betrügen und vertuschen, sobald eine ihrer Pfründen in Gefahr durch Besseres gerät. Beispiele zuhauf!
    Und wenn man unbestritten weiss, das Norwegen genugend Wasserkraft fur den gesamten deutschen Energiehaushalt bereitstellen kann, entsprechende Verkabelung vorausgesetzt, dann wundert einen nix mehr. Waffenfähiges Plutonium liefern andere auch.

    Technisch bin ich nicht ganz im Thema, meine aber, wenn es moglich ist, nur mit Strom aus Wasser Wasserstoff und Sauerstoff herzustellen – beides hochenergetische Gase – dann sollte man ähnliche Verfahren zumindest nicht leichtfertig abtun

    Gefällt 1 Person

  17. Johannes Anunad sagt:

    webmax
    15/09/2019 um 01:39
    Ja, so ähnlich sehe ich es halt auch… und habe so manch vielversprechende Technologien kennen gelernt in den vergangen da. 10 Jahren, die an ganz Anderem als der technischen Unausgereiftheit und/oder NICHT-Funktionsfähigkeit scheiterten… EINE Eiegnheit der Freien Energie, die auch nichts mit „den Eliten“ zu tun hat, jedenfalls nur sehr indirekt…
    .
    Schon 2013 war ein Bekannter, bei dem ich damals wohnte, mit einer neuen Wassermotor-Lösung in Berührung gekommen (@ Ludwig: NATÜRLICH steckt im Wasser kalorisch Energie, nämlich die des Wasserstoffs! Man muss nur technisch dran kommen. NB: Zu Derartigem, nämlich zu Fragen unterschiedlicher Energieformen und deren Überführung habe ich mal promoviert… ;-)), leider nahm er mich zur Besichtigung nicht mit. Etliche andere Maschinen sah ich natürlich selber… habe auch selber mal nachgebaut… sogar Workshops zum Bau gegeben… Das war damals wohl eine Weiterentwicklung des WILERK-Motors – also OHNE vorherige Wasserspaltung mit Strom. Das Wasser wurde also im Motor „verbrannt“, also für Arbeit verwendet. Da braucht man allerdings verdammt hohe Drücke und die müssen die Materialien abkönnen. Wurde damals wohl auch nüscht…
    .
    Sei’s drum:
    Das Brownsgas (HHO-Gas, Elektrolyse-Ergebnis), das Du ansprichst funktioniert. DAS allerdings kann ich verbindlich selber bestätigen. Habe mit mehreren Entwicklern zusammen gearbeitet. 2012 ewa auch mal einen Biogas-BHKW-Prototyp eines Kunden damit ausgestattet; das BHKW sollte dann mit steigenden Brownsgas-Anteilen betrieben werden. DAS hat der Entwickler damals allerdings leider technisch versemmelt, zu billig angefangen, auch die Auslegung falsch berechnet – aber vorher hatte er erfolgreich etliche – sogar TÜV-zugelassene – Autos mit seiner Umbautechnik ausgestattet. Also der Umbau war vom TÜV abgenommen. Und es gab erhebliche Spriteinsparungen.
    .
    Große Frage:
    WER interessiert sich hiert eigentlich WIRKLICH dafür, etwas ganz Neues selber auszuprobieren???
    Und nicht nur „alles besser zu wissen“?
    OHNE Vorab-Bedenkenträgerei?
    Antworten nehme ich gerne entgegen! 🙂

    Gefällt 1 Person

  18. Bettina März sagt:

    Johannes Anunad,

    vor einiger Zeit habe ich mal über den Elektromagnetismus von Nikola Tesla was gelesen, samt Bauanleitung, für eigenständige Nutzer. Leider ist diese Seite gelöscht worden. Sonst hätte ich es verlinkt. So ein Genie wie Nikola Tesla war einmalig und seine Patente haben die Amis, oder andere Mächte, damals leider gekapert.

    In der Welt war gerade ein Bericht über unsere BRD-Regierung. Sie wollen über 40 Milliarden in den Klimawandel stecken. Es wird sehr, sehr teuer für uns. Eigentümer müssen umrüsten, in neue Heizung und Dämmung usw… Sorry fürs jammern und negativ denken.

    Aber der Vorschlag von den Grünen auf Esel-Taxis oder Pferdefuhrwerke umzusteigen, finde ich nicht schlecht. Vielleicht kann man den Eselsdung auch fürs Heizen verwenden. So wie Kameldung. 😀 Bei Pferdefuhrwerke und kein Strom, fallen mir jetzt die Amish ein. Die waren irgendwie ihrer Zeit voraus. Die wußten wie alles kommt, die haben die „Engländer“, wie sie die Amis nennen, durchschaut. So, wie die leben, das wird vielleicht wieder modern.

    Wie sieht es eigentlich mit Erdwärme aus? Ist da nichts zu machen?

    Oder Methangasähnliche Produkte wie unsere Notdurft und Müll umgewandelt in Energie? Jetzt denke ich an Mad Max und die Donnerkuppel mit den Schweinen.

    Glaube, daß es jede Menge an Tüftler gibt, es fehlt nur der Wille an der Bewilligung zur Umsetzung, weil es nicht gewollt ist. Da ist die Krux. Nein, ich denke nicht negativ.

    Gefällt 1 Person

  19. stefan nathan sagt:

    Wir haben in unserem biocafé im Chiemgau jahrelang einmal im Monat einen Themenstammtisch zur Freien Energie durchgeführt und da so manchen Hype erlebt – wie z.B. Vorträge mit Prof. Wilhelm Turtur, Peter Salocher und über den Quanten-Energie-Generator (QEG). Auch div. Workshops haben wir durchgeführt, wie z.B. den Bau des Keppe-Motors. 2011 gab es – ebenfalls im Chiemgau – einen Kongress zum Thema, bei dem wir live ein Fahrzeug mit Diesel/HHO-Betrieb gesehen haben, der 70% Sprit eingespart hat.
    Und verwirbeltes Wasser (nicht mit einem Handwirbler, sondern so fein, dass selbst die Molekül-Cluster aufgebrochen werden) bringt tatsächlich den benötigten Emulgator-Effekt – und zar sogar recht stabil!
    Also: Ich halte die GFE-Entwicklung, die auch ich immer wieder beobachtet habe, für Funktionsfähig. Nur wird es nicht vermarktbar sein. Solche Entwicklungen können nur über die Verbreitung „unter dem Radar“ manifestiert werden. Wenn erstmal 1000 solcher BHKW’s in Betrieb sind, kann die Technik nicht mehr unterdrückt werden.
    Herzliche Grüße
    stefan nathan

    Gefällt 3 Personen

  20. Johannes Anunad sagt:

    stefan nathan
    15/09/2019 um 04:30
    Ganz genau! So sind wir uns ja damals auch erstmals begegnet – durch den Vortrag vom Peter Salocher zur Keshe-Technologie, im November 2015 🙂
    „Freie Energie“, so sehe ich es ähnlich, bedeutet eben auch eine Befreiung von der Vorstellung herkömmlicher Geschäfts- und Nutzen-Verteilungsmodelle… und da diese Sichtweise sich erst langsam verbreitet… gilt das wohl auch für die Erfolgsmöglichkeiten derartiger Technologien.
    .
    In jedem Falle erfreulich und positiv überraschend, dass GFE hier nun offenbar eine zweite Chance erhält. Was ich ausdrücklich begrüße! Also muss da doch was „Gutes“ dran sein, was im Augenblick gebraucht wird!
    .
    Lasst uns also ganz fest die Daumen drücken, dass es nun den passenden Verbreitungs-Durchbruch gibt – am besten durch die von Stefan angedeutete Graswurzelbewegung der Nutzung.
    Umbau eines herkömmlichen BHKW innerhalb einer Stunde möglich – das kann also wirtschaftlich nicht allzu teuer werden, oder? Die Lösung an sich, meine ich.
    .
    Verbreitet die Infos weiter!
    AUCH eine Form des Handelns!

    Liken

  21. Renate Schönig sagt:

    `Freie Energie´ betreffend – möchte ich auf diese Seite hinweisen: http://heizungsvergleich.de/bessler1.htm

    „Ich bin erst 2013 durch einen Artikel in „Mysteries“ Nr. 1/2013 wieder angestachelt worden, das Bessler-Rätsel anzugehen – nicht verkrampft, sondern eher wie ein schwieriges Sudoku. Da ich heute weiter zu sein glaube als alles, was ich im Internet gefunden habe, möchte ich meine Ergebnisse mal präsentieren. Vielleicht kann ja jemand damit weiterarbeiten.

    Nach meiner Theorie sind die Innereien des Besslerrades im Prinzip recht einfach (was nicht heißt, dass die technische Realisierung einfach wäre). Es ist ein geniales Zusammenspiel von Hebeln, Zahnrädern und Unwuchten und deren geniales Ein- und Ausschwingen unter Ausnutzung des Pirouetteneffektes und der Fliehkraft. Insgesamt ist es ein „hochdynamisches System“.

    Liken

  22. Renate Schönig sagt:

    Renate Schönig
    15/09/2019 um 12:43
    ———-

    Ergänzend:

    – © 2018 by Alois Zimmermann –

    „Das Prinzip – kontrollierte Resonanz
    Timo G. hat immer wieder von kontrollierter Resonanz gesprochen, aber ich konnte mir einfach keinen Reim darauf machen. Jetzt plötzlich war alles klar. Drei Aspekte müssen in Resonanz gebracht werden, damit das Rad sich aus sich selbst heraus drehen kann:

    – die Drehzahl des Rads (U/min)
    – die Schwingungsdauer der Federarme (1 x pro Umdrehung)
    – die Bewegung der Arbeitsmassen nach außen/innen (1 x pro Umdrehung)“

    Mehr:
    http://www.heizungsvergleich.de/bessler/prinzip.html

    Gefällt 1 Person

  23. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens,
    ich mags mit Zahlen:
    wenn ich es richtig verstanden habe, soll der Motor 0,09l Rapsöl/kWh verbraucht haben. Das ist dann, wenn die Schwankungsbreite der selbstangesagten Messungen in Rechnung stellt, rund 1l Rapsöl für 10 kWh. Das Rapsöl dürfte, wenn es für diese Zwecke eingesetzt wird, sicher versteuert werden. Nehmen wir also den Dieselpreis mit 1,30 €/l.
    Da kostet die kWh also ohne Betrachtung der Optimallast schon mal 13 cent. Wie gesagt, wir wissen ja gar nicht, wo der Motor in seiner Leistungskurve betrieben wurde und ob er ähnliche Lasten schaffen kann wie Diesel. Wenn das nicht der Fall ist, was ich voraussetze, die Maschinerie völlig überdimensioniert werden muß, um die gleiche Leistung wie ein analoger Dieselmotor zu schaffen, steigen die Invest- und Betriebskosten.
    Also kostengünstig (inklusive der laufenden Unterhaltung) sieht anders aus.
    Ich liege da schon eher bei Ludwig.
    Gruß
    krazzi

    Gefällt 1 Person

  24. Renate Schönig sagt:

    ***Teslas Blick in die Zukunft***

    „Mit der kontinuierlichen Aufarbeitung von Teslas Erbe liegen inzwischen verschiedene, teils streng vertrauliche Dokumente vor, die den erfolgreichen Betrieb eines Automobils mit Kosmischer Energie durch Nikola Tesla im Jahre 1931 belegen.

    Vision und Skizzen eines derartigen Autos basierten auf der grundlegenden Erkenntnis der überall vorhandenen Kosmischen Energie, die alles durchdringt und laut Tesla mit entsprechender Technologie nutzbar gemacht werden kann.

    In einer Rede vor dem American Institute for Electrical Engineers prophezeite Tesla:

    „Noch bevor viele Generationen vergehen, werden unsere Maschinen von einer Kraft angetrieben werden, die an jedem Punkt des Universums verfügbar sein wird…
    Überall im Raum befindet sich Energie. …Somit ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann die Menschheit ihre Maschinerien direkt an das Getriebe der Natur anschliessen wird.“

    Auszug aus:

    https://kritisches-netzwerk.de/sites/default/files/Nikola_Teslas_%20%c3%84ther-Energie_Auto.pdf

    Liken

  25. Danke krazzi für die Zahlen. Mit 10 Liter Biodiesel also Rapsöl hatte ich meinen alten Volvo mit 100 kW bestens fortbewegt ohne Wasserbeimischung. Das hätte er mir sofort mit Bewegungstarre verübelt. Das entspricht der Energie, die dieser Scharlatan angeblich mit seiner Salatsauce in seinen Motor reinpumpt. Warum läßt er uns im Dunkeln bezüglich der abgegebenen Leistung? Ich müßte auf der Wurschdsupp daher schwimmen, würde ich so eine Katze im Sack kaufen. Nichts Leichteres als die Abwärme mit einem Wärmemengenzähler aus dem Baumarkt festzustellen. Die elektrische Energieeinspeisung über die Zählerstände vorher – nachher. Erheblich reduzierte Abgase beim Betrieb durch seine Salatsauce müßten gemessen werden. Warum hat er keine Abgasmessungen durchgeführt? Das wäre der einfachste Beweis für seine „Technik“. Statt dessen läßt er ein paar Statisten bewundernd und blöd dreinschauend seine Erfindung bewundern, die ihm bestätigen, daß alles „mit rechten Dingen“ zugeht. Geht’s noch primitiver?

    Der arme zu ‚unrecht‘ verurteilte Kirsten hat sicher seine Gründe, warum er die Katze nicht aus dem Sack läßt. Die zu verstehen bleibt mir verschlossen. Bin ja auch nur ein durch den von der Newton-Physik versauten Geist inspiriert. Was soll da schon vernünftiges rauskommen? 😀

    Zum ‚Browngas‘ teile ich voll die Ansicht von https://www.psiram.com/de/index.php/HHO

    @Johannes Anunad, „NB: Zu Derartigem, nämlich zu Fragen unterschiedlicher Energieformen und deren Überführung habe ich mal promoviert… ;-))“ Deine Promotion interessiert mich brennend. Laß sie mir bitte zukommen. Vielleicht läutert die mich und bringt mich auf den rechten Weg – weg von der Newtonschen Glaubensgemeinschaft. Wäre das kein Angebot?

    Sämtliche GFE-Mitarbeiter wurden nach meiner Kenntnis von sämtlichen Anklagen freigesprochen!“ Bitte auch die Quellen deiner Kenntnis zu den Freisprüchen beilegen!

    @Ludwig: ICH bewege mich seit bald 10 Jahren auf diesem Themenfeld, aber sehr praktisch. Und mit vielen, vielen eigenen Erfahrungen.“ Und – was ist dabei herausgekommen, außer Gefasel?

    Ich verfolge die Szene seit 35 Jahren. https://www.jupiter-verlag.ch/start_n.htm gibt eine fast vollständige Übersicht zum Thema. 1990 hatte ich an zwei Seminaren dazu in Basel teilgenommen. Erbärmlicher kann man die NET nicht rüberbringen. Das zu kommentieren überspannt meinen Auswurf hier. Dazu ein andermal mehr. In älteren bb-Artikeln hatte ich mich bereits zu diesem Schwachsinn geäußert.

    Jetzt nur soviel dazu: https://www.psiram.science/de/index.php/NET-Journal psiram stehe ich sonst sehr kritisch gegenüber. Aber hier bringen die meine Erfahrungen exakt rüber.

    Ich lade gerne jeden in der Mühle ein, um so eine Maschine vorzuführen. Stelle auch gerne ein Dieselgenerator mit Warmwasserboiler (BHKW) zur Verfügung mit den technischen Meßeinrichtungen, die Licht ins Dunkel bringen. Dann kannst du gerne die Salatsauce reinfüllen um mich zu überzeugen.

    PS: wenn ich den Genderunsinn „Kritiker*innen“ lese, geht mir nochmal der Gaul durch.

    Gefällt 1 Person

  26. Johannes Anunad sagt:

    mkarazzipuzz
    15/09/2019 um 13:36
    Und warum folgst Du nicht vorerst einfach den Beispielzahlen im verlinkten Artikel, mit denen Rolf Keppler hantiert?
    Preise für Rapsöl, mal rasch im Internet geschaut:
    https://www.indexmundi.com/de/rohstoffpreise/?ware=rapsol&wahrung=eur
    Liegen in den letzten Monaten zwischen 715 und 750EUR/t (nur das ist interessant bei BHKW-Betrieb!)
    Sind 71,5-75ct/l. Also etwa die Hälfte Deiner laxen Annahme.
    Versteuert wird meiner Kenntnis nach als Agrarprodukt, also mit 7%, mehr nicht.
    Vergütet wird der Strom bei Einspeisung in jedem Falle nach EEG, als Bezugsgröße zum Rechnen.
    Im Einkauf liegt Strom im Privathaushalt in D erheblich darüber.
    Die Leistungskurve ist ja zunächst unerheblich, soweit die gemessenen Zahlen „für wahr“ genommen werden, denn dann gibt es diesen Betriebspunkt udn damit dieses In/Out-Verhältnis Kraftstoff/kWh erzeugtem Strom.
    Real kenne ich Erfahrungsberichte, nach denen ein BHKW, mit Wasseranteil betrieben, bessere Laufeigenschaften aufweist als ohne…
    Im Falle HHO-Zuführung gilt das allemal.
    Ordentliche Konfigurierung vorausgesetzt.
    .
    Vernachlässigt hast Du andererseits sämtliche Kosten außer den direkten Betriebsmittelkosten für Kraftstoff.
    Deine Annahme?
    Offen bleibt, womit Du überhaupt vergleichst, um über „rentabel“ oder „unrentabel“ zu entscheiden?
    Es fehlt jegliche Systemdefinition.
    So lange Du keinen „Versorgungsfall“ definierst, ist mit den 13ct/kWh als Annahme erstmal GAR NICHTS ausgesagt.
    In einer Insellösung wäre das extrem günstig,
    verglichen mit Kohlestrom „aus der Steckdose“ natürlich teuer.
    WAS wird also versorgt?
    Strom aus Dieselgeneratoren z.B. ist kaum mal unter 50ct/kWh zu haben – VOLLKOSTEN!
    .
    Ich hoffe, ich konnte verdeutlichen, wie schwach diese Betrachtung daher kommt.
    Habe jahrelang energetische, ökonomische, ökologische und auch stoffliche Bilanzen von Energiesystemen und Anderem gerechnet, in unterschiedlichsten Bilanzräumen und Betrachtungsfällen.
    Da macht mir also Niemand so schnell was vor.
    WENN schon Zahlen, dann doch bitte eine SOLIDE Betrachtung, oder?
    Ihr wolltet es doch SERIÖS? ALSO LOS! Dann Zeigt mal, was Ihr könnt!

    ALLES mit rein und ALLES an getroffenen Annahmen bitte offenlegen!
    Gerne schicken an jmoersc@gmx.de
    Bin gespannt.

    Noch besser:
    Hinfahren hzur GFE, anschauen, selber messen, mit den Entwicklern vor Ort diskutieren – DANN bist Du wirklich anschließend schlauer, oder?

    Gefällt 2 Personen

  27. Johannes Anunad sagt:

    Ludwig der Träumer
    15/09/2019 um 18:44
    Tut mir Leid Ludwig, aber Deine Auslassungen lassen für mich deutlich erkennen, wie wenig Du mit dieser Materie vertraut bist. Es wimmelt nur so von „Argumenten mit Hausfrauenverstand“ – gar nix gegen Hausfrauen, es fehlt nur der Sachverstand, scheint mir…

    Liken

  28. mkarazzipuzz sagt:

    Ludwig,
    und dann hat er auch noch vergessen das ich schrieb: Wenn Rapsöl zum Motorenbetrieb eingesetzt wird, unterliegt es der Mineralölsteuer und aus die Maus mit 75 cent! Das hatten wir schon mal mit Heizöl und dem guten alten Diesel. Da versteht der Zoll gar keinen Spaß. Schon gar nicht den am Fahren.
    „Versteuert wird meiner Kenntnis nach als Agrarprodukt, also mit 7%, mehr nicht.“. Ich denke, der glaubt auch an den Wihnachtsmann, denn Biodiesel (Rapsöl) wird nicht viel weniger besteuert als normaler Diesel. Da hilft auch keine Preistabelle aus dem Lebensmittel-Sektor.
    krazzi

    Liken

  29. mkarazzipuzz sagt:

    @ Renate Schönig
    15/09/2019 um 19:41

    Liebe Renate,
    mit der Freien Energie ist das so eine Sache… Ich habe bislang nur Scharlatane mit windigen Aparaturen sehen können, bei denen aus irgendeinem Grunde beim Vorführen doch immer noch eine Batterie dran sein mußte.
    Da ich aber ein interessierter Mensch bin, habe ich in einem Fall einmal das empfohlene Buch für fast 30,-€ gekauft, in dem der Wellenrohrgenerator mit vollständiger Bauanleitung enthalten sein sollte.
    So wie ich es mir gedacht habe: heiße Luft. Nichts mit Bauanleitung, nur oberflächliches Gelaber. Holz scheint bei den Jüngern der Hochvolt-Technologien ein überaus guter Isolator zu sein. ;-). Jedenfalls, wenn man ihre Maschinchen anschaut.

    Liken

  30. mkarazzipuzz sagt:

    Ja, hier führt Strg und Enter zum abschließen des Artikels, mist.
    Also weiter: Ich schaue immer wieder gern in solche Artikel rein. Eines ist ihnen gemeinsam. Obwohl sie so viel Edles im Sinn haben. Ihre „Bauanleitungen“ für die „Weltrettung“ sind meist völlig überteuert.
    Mich würde es freuen, wenn es tatsächlich möglich wäre, eine andere Energieform zu finden, als diejenigen, die wir kennen.
    Überzeugen müssen sie mich aber schon. Und als Ing. für Mess-Steuer und Regltechnik maße ich mir an, ein wenig von der Materie zu verstehen.
    Da ich über viele Jahre in einer sehr großen Petrolbude gearbeitet habe, kenne ich mich auch ein wenig in der Verfahrenstechnik aus (Wasserstoff-Herstellung explizit). Also mir muß man mit Wasser als Grundstoff zur Energieerzeugung nicht kommen. Ich hatte mich hierzu an anderer Stelle auch mehrfach geäußert.
    Wasser ist ein sehr spezieller Stoff, dessen atomare Komponenten du mit gewaltigem Energieeinsatz erst einmal „auseinanderprügeln“ mußt.
    Scheidung von Hydrogenia und Oxigenium geht nur mit Gewalt, so sehr lieben sie sich. Eng umlammert lassen sie nicht los, außer….. (Siehe oben)
    Lieben Gruß
    krazzi

    Liken

  31. Mujo sagt:

    @Krazzi

    Nur mal so an den Rechenkünstler. Wenn das Ding oben wie beschrieben mit 80 % Wasser, und 20 % Rapsöl tatsächlich so läuft, das er auch noch in einer life Demonstration Vorführen möchte wo jeder dabei sein kann. Dann interessiert mich die besteuerung nicht, weil es immer noch deutlich Günstiger läuft wie an jeder Tanke man kriegen kann.

    Und ich verstehe auch den Ludwig nicht. Anstatt rumzuhacken sei doch am 28.9 erstmal dabei und mach dir ein eigenes Urteil vor Ort !
    Dein Kritischer Sachverstand ist doch gerade da gefragt !

    Wenn sich die Alternativen Tüftler schon Verbal gegenseitig bekriegen statt sich zu befruchten, hat die groß Industrie mehr erreicht als mit gekauften Wissenschaftler oder Verboten.

    Gefällt 1 Person

  32. Renate Schönig sagt:

    mkarazzipuzz
    16/09/2019 um 16:17
    @ Renate Schönig
    15/09/2019 um 19:41
    „…mit der Freien Energie ist das so eine Sache…“

    mkarazzipuzz
    16/09/2019 um 16:31
    Mich würde es freuen, wenn es tatsächlich möglich wäre, eine andere Energieform zu finden, als diejenigen, die wir kennen.
    ———-

    Schau mal krazzi – da gibt´s welche, die sind von Tesla´s `Arbeit/Forschungen: Freie Energie´ betreffend – offensichtlich überzeugt :
    https://derwaechter.org/nikola-teslas-drahtlose-energietechnologie-wird-soeben-in-texas-wieder-aufgegriffen

    ***Eine Firma aus Texas besinnt sich auf einen Teil der Arbeit von Tesla, um Energie über weite Strecken zu transportieren, ohne Kabel oder Leitungen zu verwenden, und es funktioniert tatsächlich***

    AUSZUG:

    *Ein Jahrhundert nach der Demontage des berühmten Wardenclyffe Turms von Nikola Tesla lebt das Erbe des größten Erfinders der Welt in Form eines neuen Projekts weiter, das auf die Entwicklung drahtloser Energieübertragung und einer Vielzahl anderer Kommunikations- und Energiefunktionen abzielt.

    Tesla’s Wardenclyffe Tower auffallend ähnlich, ist eine neue Anlage entlang einer großen Transitroute in der Stadt Milford in Texas, USA, entstanden. Der von einem Unternehmen namens Visiv Technologies gebaute und betriebene Turm ist für genau die gleichen Funktionen wie der ursprüngliche Tesla-Turm konzipiert, d.h. für die drahtlose Kommunikation und die Übertragung von Strom durch die Luft über niederfrequente Radiowellen, die unter dem Begriff ‘Oberflächenwellen’ bekannt sind.

    “Wir konzentrieren uns frühzeitig auf die kontinuierliche Signalisierung, Dinge wie regionales GPS, Radionavigation und Rundfunksignalisierung”, sagt Michael Taylor von Visiv Technologies dazu.

    Laut der Webseite des Unternehmens ist ihre Mission in hohem Maße eine Fortsetzung der Mission von Tesla aus dem frühen 20. Jahrhundert.*
    ———-

    ICH(!) bin mir sehr sicher, dass zu gegebener Zeit auf der Erde `Tesla´s verschollene Unterlagen´ wieder auftauchen (mit der Idee), dass die Menschen erkennen, dass dieses Wissen schon lange auf der Erde existierte und nun in die Manifestation übergehen kann.

    Liken

  33. mkarazzipuzz sagt:

    @ Renate Schönig
    16/09/2019 um 18:45

    Liebe Renate,
    Energie kann man heute schon frei übertragen, wie das Radiosender (inklusive Fernsehen) und Mobiltelefone ziemlich gut zeigen.

    Liken

  34. mkarazzipuzz sagt:

    @ Renate Schönig
    16/09/2019 um 18:45

    Und schon wieder die falsche Taste mitgedrückt…
    Hier geht es weiter:
    Ich wäre ein Ignorant, würde ich das nicht sehen und dumm es nicht zu wissen. Bedenke bitte, dass Energie, die Drahtlos übertragen wird, auf relativ hohe Frequenzen zurückgreifen muss…
    Und Tesla in Ehren zu halten, fällt mir nicht schwer. Er muss ja nicht überall richtig gelegen haben um trotzdem als Genie gefeiert zu werden.

    @ Mujo
    16/09/2019 um 18:31
    Ich saß einmal an einem Glastisch in einer Zaubershow. Der Künstler zog sich die Ärmel zurück und nahm eine Karte zwischen die Finger.
    Natürlich habe ich wie ein Schießhund aufgepasst, als die Hand mit der Karte auf das Glas schlug, plötzlich war sie in der zweiten Hand unter dem Glas.

    Eine solche Anordnung wie dort zu sehen schreit geradezu nach Betrug. Irgend ein kleiner Behälter in der Zufuhr zur Einspritzpumpe oder den Düsen (als Filter getarnt oder versteckt) kann locker die Versorgung über 10min übernehmen.
    Auffällig war außerdem die völlig übertriebene Akrebie bei der Wasserabmessung, die in eine Show ausartete und völlig unangemessen war. Das riecht nach Ablenkung. Nee das riecht nicht, das stinkt.
    Wenn du mir nun noch erklärst, dass das Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff aufgespalten wird (ohne Energie zu verbrauchen) um sofort wieder zu Wasser zu werden (und Energie abgibt),dann könnte die Energiebilanz stimmen.
    Wenn das Wasser jedoch in einer Emulsion vorliegt und sich nicht derart verhält, wird es sogar den 20% Diesel bei der Verdampfung unter hohem Druck (30…55bar für moderne Diesel) noch Energie rauben. Die Brennraumtemperatur dürfte ausreichen um das Wasser trotz des relativ Druckes zu verdampfen (Phasendiagramm).
    Ich bleibe da sehr skeptisch, weil es aus praktischer physikalischer Sicht nicht funktionieren kann.
    Um meine Skepsis zu bekräftigen, verweise ich gern auf die Autos oder Motorräder, die mit Wasser, Salzwasser und sonst was fahren. Fahren sie aber nicht. Liest man die dürftigen, geheimnisumwitterten Artikel, kommt man rasch wieder auf den Boden. Sie fahren nämlich mit Wasserstoff und einer Brennstoffzelle oder mit Wasserstoff als Gas..
    Das dies geht, ist allgemein bekannt. Vom Wirkungsgrad der Gesamt-Kette allerdings genau so ein Unding, wie ein batteriebetriebenes Elektroauto.

    Gefällt 1 Person

  35. Johannes Anunad sagt:

    mkarazzipuzz
    16/09/2019 um 21:48
    „Ich bleibe da sehr skeptisch, weil es aus praktischer physikalischer Sicht nicht funktionieren kann.“
    Ja, Kratzi, darfst Du natürlich gerne – und möglichen neuen Erkenntnissen dadurch weiterhin im Weg stehen.
    .
    Schau: ICH habe z.B. bereits (das war in Italien), an einer auf knapp 3,5kW limitierten Haus-Energieversorgung (mehr gibt es da üblicherweise für Haushalte nicht, dann wird mit Vorsicherungen des Netzbetreibers automatisch unterbrochen; jedenfalls war es DORT so) insgesamt über Minuten rund 8-10kW Leistung im Haus gleichzeitig betrieben (Mixer, Herdplatten, Spülmaschine, zwei 1000W-Strahler, Staubsauger, lief alles gleichzeitig)… Das Haus war dafür bekannt, dass schon beim zweiten größeren Verbraucher am Netz immer wieder die Hauptsicherung flog…
    UNMÖGLICH??? Sollte man meinen…. 😉
    Dennoch ist das SPIEL gelungen – und wir haben es dann irgendwann beendet. Der instrallierte (elektronische) Hauszähler zeigte während der gesamten Zeit nicht mehr als ca. 3,9kW Leistungsabnahme an… was eigentlich AUCH nur einige Momente lang hätte funktionieren dürfen, bis die Hauptsicherung automatisch gefallen wäre…
    .
    Ja… Diese und ähnliche EIGENE Erfahrungen haben mich, als Ingenieur (!) Schritt für Schritt zu einer neuen Weltsicht gebracht… für allerdings naturwissenschaftlich geprägte Menschen (wie auch ich) weit weniger offen sind als die, die sich da nicht so sehr als „Fachleute“ betrachten…
    .
    P.S.: Das im Haus für den Versuch eingefügte Gerät, ein Q6, hatte ich übrigens selber (nach-)gebaut… scheint funktioniert zu haben, oder? 😉
    .
    Bezüglich des Artikelthemas GFE:
    Da empfehle ich erneut, wie schon früher, am besten gleich selber einen Motor umzubauen (1h Arbeit!). Was soll DANN noch schiefgehen? Dann weißt Du es ganz genau… sprich mit den Leuten von GFE, wie Du ihnen in Entwicklung, Umbau und Vertrieb helfen kannst.
    Für Bali, wo Du ja wohl gerade noch weilst (?), wäre das ebenfalls ein Segen…
    In Indonesien fehlten 2013 ca. 6GW (!) an Kraftwerksleistung (zum Verständnis für alle: das sind etwa 10 AKW-Meiler!) zur Versorgung nur der installierten Netze! Und ca. 50% aller Indonesier haben bisher überhaupt KEINEN Stromzugang! Auf Bali gibt es immerhin ca. 80% Elektrifizierung.
    Ich unternahm schon 2013 einen Anlauf, das dort mit Geschäftspartnern vor Ort verändern zu helfen, mit einer Leistungsverstärker-Technologie – leider taugte das so noch nicht, so dass die damals bereits abgeschlossenen Verträge nie wirksam wurden.
    .
    Ich würde sagen, da findet diese Diskussion hier doch eher als „Klage auf Höchstniveau“ statt, also als „Luxusproblem“, oder?
    In der Medizin heißt es ja „wer heilt, hat Recht…“
    Ich schätze, Ähnliches mag hier auch zutreffen, beim (freien) Zugang zur Energie…
    Also, worauf wartest Du – und alle Ihr Anderen, die meinen, es so fachkundig zu wissen?
    Sucht mit nach den passenden „Heilmitteln“!

    Gefällt 1 Person

  36. Johannes Anunad sagt:

    Tschuldigung: 6GW (Gigawatt) entsprechen etwa 6 AKW-Meilern=1000MW (Megawatt)

    Liken

  37. Mujo sagt:

    @Krazzi & Ludwig

    Ich Bewundere eurer beiden Wissenschaftlichen Stand, aber besteht nicht die möglichkeit das ihr gewisse Dogmen unterliegt ähnlich wie es in der Medizin permanend der Fall ist wo ich mich jetzt besser auskenne ?

    Umso Wichtiger ist es gerade von solchen Menschen wie ihr dem wirklich auf den Zahn zu Fühlen vor Ort oder wie Johannes es sagt einfach nachzubauen nach deren Anleitung !

    Gefällt 1 Person

  38. mkarazzipuzz sagt:

    @Mujo (&Johannes?)
    17/09/2019 um 01:34

    und was kostet die Anleitung? Eine Geld zurück-Garantie bei Nichtfunktion? Beliebige Größen der Motoren?
    krazzi

    Liken

  39. Mal kurz vom Thema abschweifend, stelle ich mir gerade die drahtlose Stromversorgung nach Tesla über Funkmasten in Deutschland vor. Eine tolle Idee. An jedem Ort Strom verfügbar ohne Kabel und Steckdose. Gleichstrom übertragen geht schon mal gar nicht. Um 50 Hz Wechselstrom über größere Strecken zu funken, ist eine Leistung im Gigawattbereich notwendig. Frage: Wieviel Kilowatt Elektrosmog heizen dann meine Birne auf? Dieselben Leute, die jeglichen Funkstrahlen den Kampf ansagen, träumen davon. Mit elektrosmogfreien Skalarwellen (eine angebliche Erfindung von Tesla) über den Kugelturm gesendet, soll das jedoch ohne Energieverlust problemlos funktionieren. Wasser in Wein transformieren hatte ja auch schon mal funktioniert. Böse Kräfte haben leider die Anleitung dazu zerstört um uns weiterhin als Sklaven zu halten. Genauso haben die es mit den Erfindungen von Tesla gemacht. Das hätte ich fast vergessen. Was faselst du da Ludwig? Es gibt sie doch noch alle – die Bauanleitungen zum Schnäppchenpreis von 37 €. https://www.digistore24.com/product/206411?ds24tr=tesla18

    Zurück ins Kampfgebiet zwischen einem promovierten Experten Johannes und einem Ludwig nur mit Hausfrauenverstand:

    @Johannes Anunad, durch dein überwältigendes Argument, ich habe nur einen Hausfrauenverstand, fühle ich mich geehrt. Wenn selbst eine Hausfrau diesen Schmu entlarven kann, was ist dann deine Promotion wert?

    Einwurf: Deine Geringschätzung „Hausfrauenverstand“ melde ich selbstverständlich der Frauenbeauftragten in meinem Blog. Die macht dich alle. 😀

    Ich hatte dir eine Chance gegeben, meinen Hausfrauenverstand durch Offenlegung deiner Promotion zu verbessern. Diese Maschine hier in der Mühle zu bauen – kostenlos für dich. So was könnten wir dringend brauchen, da wir von der öffentlichen Stromversorgung abgekoppelt sind – eine Insellösung. Ich befasse mich daher sehr wohl mit alternativen Stromquellen und wäre der erste, der so eine Erfindung einsetzen würde.
    Die Frage nach der Quelle der Freisprechung dieses Betrügers beantwortest du nur durch einen Zirkelbezug im NET-Journal. Dort steht es, dann ist es wahr – oder auf deiner Seite. Geht’s noch? Der Kirsten hatte seine Kunden um 97 Mio. € nachweislich betrogen. Für sein Schneeballsystem kam er in den Knast. Alle anderen, die über lange Jahre mühsam die machbare Wirkmechanik der Energiegewinnung studierten, sind also nach deiner Definition – ach laß das Ludwig.

    Aber wie krazzi in seinem letzten Beitrag erwähnte, sind solche primitiven Zaubertricks, wie Mischung der Salatsauce sicher nicht geeignet, das Energieproblem zu lösen.

    Ich hatte mir die Videos der letzten Vorführung nahezu einen halben Tag angeschaut. Immer wieder zurückgespult, den Fokus auf die Technik, die Mimik des Protagonisten und der Zuschauer genau betrachtet. Der Kirsten ist der ideale Sektenführer. So wie der Keshe nach dem Scheitern seiner Energiemaschine sich als der der wiedergekommene Christus sieht.

    Zu Mujos Frage, warum ich mir das nicht bei der nächsten Vorführung angugge: Nach meinen ersten kritischen Fragen würden der mich hochkant rausschmeißen. Son Typ läßt sich doch nicht sein Geschäft durch einen Newton-Versteher vermiesen.

    Die Autoindustrie forscht sehr wohl an der Beimischung von Wasser. Kommt jedoch schnell an die Grenzen der Physik und Chemie, die eine Erhebliche Beimischung verhindert. Hätte fast vergessen: Die sind ja auch nur wie ich „…von Newton-Physik „versauten“ Geist.“

    Ich kann es abwarten bis Kirsten mit derselben Betrugsmasche wieder einsitzt. Das war mein letzter Kommentar zu Johannes Anunad.

    Liken

  40. Mujo sagt:

    @Ludwig

    „Zu Mujos Frage, warum ich mir das nicht bei der nächsten Vorführung angugge: Nach meinen ersten kritischen Fragen würden der mich hochkant rausschmeißen. Son Typ läßt sich doch nicht sein Geschäft durch einen Newton-Versteher vermiesen.“

    Meine Erfahrung ist das ich mit Absolut jeden reden kann, sofern ich offen bin und keine Vorgemerkte meinung habe. Somit Teile ich nicht deine einschätzung.

    Ein Gedanke ist mir aber auch durch den Kopf gegangen, bei aller Liebe zu Tesla und seiner Kabelosen Stromübertragung wie hat es sich mit dem Elektro-Smog auf sich ?
    Da geht es nicht wie beim Handy um ein Paar Watt sondern um Richtig viel Saft !!…….ob das Tesla jemals berücksichtigt hat ?

    Liken

  41. Renate Schönig sagt:

    Ludwig der Träumer
    17/09/2019 um 13:53
    „Mit elektrosmogfreien Skalarwellen (eine angebliche Erfindung von Tesla)…“
    ———-

    Ludwig – zum SkalarwellenThema (und TESLA betreffend) – vllt. magst dir das mal durchlesen ?

    https://www.betewi-akademie.de/wp-content/uploads/2019/02/Nikola-Teslas-Wellentheorie.pdf
    -Nikola Teslas Wellentheorie – Skalarwellen – von Tom Bearden-

    ———-
    Was das Thema „Schneeballsystem“ anbelangt – zuck ich auch heut noch immer leicht zusammen 😉
    hatte ich doch vor Jahren das hautnah durch eine sehr gute Freundin „erleben“ dürfen – wohin `das führen kann´.
    Sie -und auch ihr Mann- waren/wurden dermaßen `geblendet – von der Aussicht – schnelles Geld zu machen´ –
    dass es für die beiden lange Zeit k e i n anderes Thema mehr gab, als Freunde und Bekannte von dieser (ihrer Ansicht nach)
    phantastischen Idee zu überzeugen, einem sogen. „Schenkkreis“ beizutreten.
    Wie in jedem Schneeballsystem gewinnen die Organisatoren und die Nachzügler sind die Dummen.

    So „sollte“ damals dieser Schenkkreis funktionieren:

    ***Man schenkt sich Geld. Viel Geld.
    Am Schluss sollen alle mehr haben. Viel mehr.
    Es funktioniert nur, solange immer mehr Leute teilnehmen.
    Die bisherigen Teilnehmer werden mit dem Geld der Neuen bezahlt.
    Das ist das ganze Geheimnis.
    Wie bei jedem Schneeballsystem werden es aber nicht immer mehr und irgendwann reisst die Kette ab.
    Die zuletzt gegeben haben, bekommen dann nichts mehr.***

    Ich machs kurz:
    Sie haben beide ihre „Lehre“ draus gezogen – dass „GIER“ einem n i c h t weiterbringt.
    ———-

    Neugierig geworden – bin ich jetzt auch mal Ludwig´s kritischen Äusserungen -zu Horst Kirsten- nachgegangen …. und ich gebe zu,
    es hat mich sehr nachdenklich gemacht, was ich hier in den diversen link-Hinweisen zu lesen bekam:

    https://power2world.net/viewtopic.php?t=72

    Liken

  42. mkarazzipuzz sagt:

    @ Renate Schönig
    17/09/2019 um 16:28
    liebe Renate, ich hatte mich vor etlicher Zeit mal für die Ausbreitung von Transversalwellen interessiert. Aufgrund des fehlenden Wellencharakters entgegen der Transversalwelle (also Wasserwelle, Radiowelle(Hertzsche Welle)) hielt und halte ich diese Ausbreitungsform für eine ganz normale Longituginalwelle (wie der Schall; in 2. gut dargestellt). Aber auch die müsste streuen und tut sie ja auch.
    Der in 1. berichtete Versuch mit den Kühen gibt mir zu denken. Wenn die Resonanz flöten geht, scheint es Mensch und Tier nicht unbedingt zu erfreuen…
    Und das die fehlende Resonanz beim Einschalten des Tesla-Turms (des Senders) diese Auswirkungen hat, beschreibt ja Tesla selbst, keiner seiner Kritiker.

    1. Eine kritische Betrachtung
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2017/09/21/skalarwellen-chimaere-oder-doch-ein-faktum/
    2. Unterschied Longituginalwelle versus Transversalwelle
    https://de.wikipedia.org/wiki/Longitudinalwelle
    3. Das Tesla Patent für seinen Energieturm
    https://teslauniverse.com/nikola-tesla/patents/us-patent-1119732-apparatus-transmitting-electrical-energy

    Du siehst, es gibt Leute, die Tesla durchaus ehren, dennoch aber hinterfragen. In der kritischen Betrachtung kommt seine Idee doch technisch ganz gut weg. Mich wundert nur, warum so etwas noch nirgendwo tatsächlich als Vorführobjekt realisiert wurde. Technisch scheint es doch einfach.

    Liken

  43. Renate Schönig sagt:

    Lieber krazzi –

    ich möchte dir jetzt mal einen „anderen“ N.Tesla präsentieren – von dem du -evtl.- noch `keine Kenntnis´ hast ? 😉

    **********
    Auch meine Schlußbemerkung in meinem Kommentar 16/09/2019 um 18:45
    bezieht sich auf `diesen anderen´ Tesla:
    „ICH(!) bin mir sehr sicher, dass zu gegebener Zeit auf der Erde `Tesla´s verschollene Unterlagen´ wieder auftauchen (mit der Idee), dass die Menschen erkennen, dass dieses Wissen schon lange auf der Erde existierte und nun in die Manifestation übergehen kann“
    **********

    Da du ja selbst hier bei bumi deine „Einstellung“ (Spiritualität/Geisteswissenschaft etc. betreffend) bereits in diversen Kommentaren beschrieben hast – ist es natürlich fraglich, OB du dich auf „diesen“ Tesla einlassen möchtest/bzw. kannst ? 😉
    DU hast´s ja lieber mit „Fakten – die auch zu beweisen sind“ – wenn ich deine bisherigen Posts/Kommentare richtig interpretiert hab….
    Alles was darüber „hinausgeht lehnste ab – bzw. machst dich drüber lustig“ .

    Ich möcht dir dennoch diesen link-Inhalt präsentieren – der u.a. „diesen anderen Tesla“ -mAn- ganz gut beschreibt 🙂

    https://www.manifestation-boost.de/mozart-nikola-tesla-meister-des-gottmodus/

    ———-
    „Es ist bekannt, dass Nikola Tesla Wechselstrom entdeckt und die Magnetfelder und die Energie der Erde erforscht hat.
    Es ist weniger bekannt, dass er an Zeitreisen und die Möglichkeit glaubte, mit anderen Welten zu kommunizieren. Er war der Mann, der es geschafft hat, den Blitz zu zähmen und der überall um uns herum Energie sah.“
    „Er behauptete, dass keine Energieerzeugung notwendig sei. Stattdessen sollten wir uns dem Energiefeld des Planeten anschließen und diese interne und unzerstörbare Energiequelle nutzen.“
    Dt. Übersetzung aus Original-link: http://www.serbia.com/about-serbia/famous-serbs/great-minds/nikola-tesla/

    Liken

  44. Renate Schönig sagt:

    Ich hab hier noch was für dich lieber krazzi – Tesla betreffend 🙂

    Es ist bekannt, dass Tesla Tauben mochte.
    Zu einer weißen hatte er eine besondere „Beziehung“ – da er diese als etwas ganz „Spezielles“ betrachtete.
    Die Brieftaube ist eine Verbindung zum Göttlichen. Es sind die Botschafter des Lichts in Form einer Taube.
    In der Bibel oder auch in Bildern, werden immer wieder Tauben verwendet.
    Ist für mich(!) deshalb stimmig – WARUM sich Tesla sehr für Tauben – und ganz speziell für eine weiße – interessierte. 🙂
    Die weiße Taube ist ein Symbol für Frieden und Liebe.
    ———-

    „Wenn du die Bedeutung der 3, 6 und 9 verstanden hast, dann hast du einen Schlüssel zum Universum.“
    -Nikola Tesla-

    ———-

    Wenn dir Nachstehendes nicht „zu abgehoben ist“ krazzi 😉 – kannst es dir ja mal durchlesen :

    ***Die KOSMISCHE GEOMETRIE***

    -Alles hat Bedeutung – Die BEDEUTUNG der ZAHLEN-

    http://www.herztor.de/DieHEILIGEGeometrie_DieBlumedesLEBENS.htm?fbclid=IwAR26-ceVZj0gMqOgvaEyQI-LO-MiY3LL2RqUk0KI_X3EFri9DqbEzg-_PWs

    Liken

  45. stefan nathan sagt:

    Ich habe am Wochenende Karl kennengelernt, den Entwickler, und halte ihn für absolut integer! Und seine Partnerin, die sich, ihn und die anderen Angeklagten rausgeboxt hat, hat sich intensivst in die Gesetzeslage eingearbeitet und ist dabei, ihre Grundsatzarbeit bis zur Klarstellung für Alle beim obersten Repräsentanten der BRD, dem Bundespräsidenten durchzusetzen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: