bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUDWIG DER TRÄUMER » Heute schon gefrühstückt?

Heute schon gefrühstückt?

(Ludwig  der Träumer) Ja? Dann das hier bitte nicht lesen. Es könnte sich auf deiner Tastatur wiederfinden. Stell dir vor, lieber Leser, du holst deinen Enkel von der KiTa ab und der erzählt dir seine heutigen Erlebnisse dort:
„Opa, weißt du ich bin jetzt nicht mehr der Martin – die Schwester Uschi sagt jetzt Safia zu mir… und die Bärbel ist Musafa. War ganz lustig heute morgen. Wir haben ‚Kleidchen wechsle dich‘ gespielt. Zuerst wollte ich das nicht – das mit dem Ausziehen. Dann haben alle mich ausgelacht.“
„Was erzählst du da? Bist du krank Martin – laß mal Fieber messen.“
„Ne Opa – die Schwester Uschi hat mir das Kleid von Laila zum Anziehen gegeben, damit ich mich nicht erkälte. Die anderen Buben mußten auch alle Mädchenkleider anziehen.“

Die Zeit schreibt dazu hier:

…Der Berliner Senat finanzierte eine 140-seitige Broschüre mit dem Titel „Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben“, welche von der Bildungsinitiative Queerformat und dem sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg herausgegeben wurde. Sie widmet sich sexueller und gleichgeschlechtlicher Vielfalt als Thema frühkindlicher Inklusionspädagogik. [–]

…In der Einführung heißt es: „In vielen Kitas gibt es einen Murat, der gerne Prinzessin spielt, eine Alex, die bei lesbischen, schwulen oder transgeschlechtlichen Eltern zu Hause ist, oder einen Ben, der nicht länger Sophie heißen möchte.“Dafür möchte die neue Broschüre sensibilisieren und aufklären, damit die Erzieher*innen die Kinder bestmöglich unterstützen können.[–]

http://www.queerformat.de/material/QF-Kita-Handreichung-2018.pdf

WIE SIE GESCHLECHTLICHE UND SEXUELLE VIELFALT IN IHRER KITA UNTERSTÜTZEN KÖNNEN KONKRETE HANDLUNGS-EMPFEHLUNGEN FÜR IHRE EINRICHTUNG

VORWORT

von Sigrid Klebba, Berliner Staatssekretärin für Jugend und Familie

von Claudia Lutze, verantwortliche Fortbildungsreferentin im SFBB

GRUNDLAGENTEXTE

Stephanie Nordt und Thomas Kugler: Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als Themen frühkindlicher Inklusionspädagogik

Geschlechtervielfalt: Von der Zweigeschlechtlichkeit zur Vervielfältigung von Geschlecht (Schaubild)

Kinderrechte und Geschlechtervielfalt– Ein Gespräch mit Claudia Kittel, Leiterin der Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention

„Mädchen oder Junge?“ – „Wir können es Ihnen auch nicht sagen.“ Erfahrungen mit intergeschlechtlichkeit in Familie, Kindergarten und Schule – Interview mit einer Mutter

Hintergrundinformationen zum Thema Intergeschlechtlichkeit. Gesellschaftspolitische, soziale und pädagogische Aspekte

Stephanie Nordt: „Papi, Papa und ich!“ Zur Situation von Kindern aus Regenbogenfamilien

PRAXISHILFEN – ANREGUNGEN FÜR DEN KITA-ALLTAG
Thomas Kugler: Geschlechtervielfalt in der Kita: Inklusives pädagogisches Handeln am Beispiel Transgeschlechtlichkeit und Intergeschlechtlichkeit

Wem spätestens jetzt nicht die Lampe aufgeht, wohin unsere Gesellschaft gesteuert wird, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Dieses Pamphlet ist der finale Baustein zur Zerstörung unserer Kultur. Alles nur unter dem Deckmantel, jeglicher Diskriminierung entgegenzuwirken? Nö, ich denke, die schaffen nicht nur die Probleme, die es bisher gar nicht gab, sondern treiben vorsätzlich gezielt den letzten Zusammenhalt – die Familie auseinander, indem sie gnadenlos Verwirrung schaffen. Diese zutiefst perversen Geistestransplantate kommen jetzt richtig in Fahrt und werden mit ihrer Ideologie millionenfach mehr psychische Schäden an den jungen Menschen anrichten als alle bisherigen Kinderschänder. Ich habe diese „Praxishilfe“ nicht vollständig durchgelesen. Mir wurde zwischendurch speiübel.
Soviel kam jedenfalls rüber: sie ist noch aus einem anderen Grund brandgefährlich, da sie ähnlich den Sekten nur Gutes für die Kids verspricht. Das fördert das Stockholm-Syndrom, aus dem es kaum noch zu entwischen geht. Vor Jahren hätte man diese Bande wegen Mißhandlung Schutzbefohlener hinter Schloß und Riegel gesetzt oder in die Klapse gesteckt. Heute wird das als humanistische Vorbereitung für das Leben sogar politisch gefördert. Kein Aufschrei der Kirchen. Na, ja, die brauchen schließlich auch Nachwuchs für ihre Multisex-Spielchen. Wird langsam klar, warum KiTa-Plätze für alle gefordert werden.

Es ist kein Spiel mehr irgendwelcher perversen Außenseiter. Es ist staatlich anerkanntes und gefördertes Programm zur willenlosen Zombieisierung einer ganzen Nation.

Gepaart mit neuen „Studiengängen“ wie Diversität und Inklusion (M.A.) schließt sich der Kreis der neuen Denk- und Führungsstruktur in Deutschland.

  • Der MA Diversität und Inklusion befähigt seine Absolvent_innen, diversitätsbewusste und inklusionsorientierte Soziale Arbeit auf allen relevanten Ebenen programmatisch zu verankern, zu etablieren und weiterzuentwickeln:
  • auf Leitungsebene, z.B. bei der Konzeptionierung von Leitbildern in Institutionen sowie der Initiierung und Konkretisierung von Leitlinien zum Umgang mit Diversität und zur Umsetzung von Inklusion;
  • in der konzeptionellen Entwicklung von Angeboten und Maßnahmen, z.B. durch Initiierung und Begleitung inklusionsorientierter Projekte oder Maßnahmen, wie Interkulturelle Öffnung, Diversity Management, Gender Mainstreaming und anderen Change Management-Prozessen, die an den jeweiligen Ausgangslagen und Bedingungen von Institutionen anknüpfen, sowie
  • in der praktischen Fall-/Beziehungsarbeit mit Klient_innen, z.B. durch die Wertschätzung von Heterogenität und die Berücksichtigung einer intersektionalen, biografiebewussten und ressourcenorientierten Perspektive.

Quelle: https://www.frankfurt-university.de/index.php?id=15054  Kapiert, um was es geht?

Nicht nur auf der Ebene zwischen Mann und Frau, Familie und gesundem Miteinander zeigen sich die Genderschlampen als Brandbeschleuniger zur Zerstörung.

So wurde beispielsweise schon kritisiert, dass Gemeinden zu viel Geld in die Freiwillige Feuerwehr stecken, denn dort seien ja mehr Männer als Frauen aktiv. Das sei also nicht im Sinne des Gender Budgeting. Die Frage bleibt aber, ob ein Feuer oder eine Katastrophe darauf Rücksicht nehmen wird. wikimannia. org [21]

Der Genderismus ist also bereits weit unterhalb der o. g. Ideologie angesiedelt. Es geht auch um Geld abgreifen für nutzlose Schlampen, die nichtmal im Puff eine Anstellung bekämen. Das wäre noch harmlos – blieben sie unter sich. So haben die sich zum Unterstützer eines weltweiten schwarzmagischen Pädophilenrings prostituiert. Weiter so, ihr kapitalistische Huren. Predigt weiter die Gleichheit der Geschlechter – dann sind wir bald alle EINS – nämlich tot. Zumindest hirntot. Alle Löcher sind gleich, wird eure Brut mal sagen. Auch euer Auszubildender*In, wenn er Installateur*In lernen sollte. Loch ist Loch, sagte er*In und vögelte die Gasleitung – rauchte dabei heimlich.

Ist das euer Ziel? Falls der Spuk mit euch jemals zu Ende gehen sollte, könntet ihr im Diversity-Straßenstrich sicher auch Karriere machen. Wo der ist? Ich hätte da einen adäquaten Wegweiser für euch. Sicher nicht vor meiner Haustüre. Gotta get out of my place.

Ihr schafft das, was alle Religionen und Kriege bisher nicht bewerkstellten.

 

 


19 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. ALTRUIST sagt:

    Ludwig der Träumer

    Gut gemacht. Dein Artikel .
    Und eigentlich auch alles geschrieben :

    Dieses Pamphlet ist der finale Baustein zur Zerstörung unserer Kultur.

    Die zahlreichen Kinder des Islam werden da nicht mit machen und die Zerstoerung unserer Kultur wird begleitet durch chaotische Szenarien bis hin zum Buergerkrieg .

    Die geschaffenen Plaetze bei Dresden und Viersen fuer Massengraeber , an solche Zufaelle glaube
    ich nicht .

    Das was sich in den Kika abspielt wird in den Kindersendungen des Fernsehens noch nach gebleut .

    Der Werte ,- und Sittenverfall ist komplex, allumfaenglich und soll unseren noch schleichenden und noch schmerzfreien Untergang begleiten .

    Dieser Hilferuf und viele andere bleiben in den Kartellmedien ungehoert , aber immer mehr Menschen werden wach .

    Vater ruft verzweifelt um Hilfe, damit sein Sohn (2) und er nicht obdachlos werden
    https://www.derwesten.de/panorama/vater-ruft-verzweifelt-um-hilfe-damit-sein-sohn-2-und-er-nicht-obdachlos-werden-id213373647.html

    Gefällt mir

  4. mkarazzipuzz sagt:

    Hier gibt es ein Problem. Mein Kommentar erscheint nicht
    Krazzi

    Gefällt mir

  5. mkarazzipuzz sagt:

    Ja,
    ich kann das böse Wirken hier nur bestätigen.
    Ich habe unsere Tochter vor dem Kinderkanal gewarnt, nachdem sie mir erzählte, das meine Enkelin mit ihrer Freundin Sexfilme im Netz gesucht hat. Sie wollten wissen, wie man es im Liegen tut.
    Wir waren zunächst verwirrt, aber nun hat es sich geklärt. Der KIKA ist der Hintergrund!
    Die unsichtbare Macht (der KIKA zählt dazu) schreitet unaufhörlich vorwärts.
    Wenn wir nicht dagegen vorgehen, werden wir verlieren.
    Ich erinnere in diesem Moment an die Worte des Thomas P.M. Barnett:
    http://thomaspmbarnett.com/blueprint-for-action/
    In dem er das voraussagt, was gerade passiert. Mixid up!
    Pfui Teufel!!!
    Krazzi

    Gefällt mir

  6. palina sagt:

    sehr guter Artikel.
    Für mich stellt sich immer die Frage, warum setzen Eltern ihre Kinder derartigen Schwachmaten aus?

    Die Antworten habe ich schon teilweise gefunden.
    1. weil sie selbst schon zu der Generation gehören, die keinen gesunden Menschenverstand mehr haben. Der natürliche Instinkt ist vollkommen erloschen.
    2. Gehirnwäsche der Familien-Politik. Die Frau muss arbeiten und sich selbst verwirklichen. Programme überall – Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
    3. Frauenquote in den Betrieben. Was wieder auf das Programm auf Punkt 2 verweist.

    Beispiele aus meinem persönlichen Umfeld.
    Eine Freundin arbeitet schon seit 20 Jahren bei einem Kinderarzt. Erzählt mir, dass die Eltern immer mehr mit Fragen wegen Erziehung kommen. Sind total verunsichert. Eltern die keine Kinder impfen lassen und auch nicht wegen Fieber und Husten kommen, sind absolut in der Minderheit. Sie schätzt 0,2 %.

    Eine Bekannte hatte 2 Kinder bekommen im Verlauf von 3 Jahren. Ihr Mann, Pilot bei der Lufthansa, meinte sie sollte sich doch endlich nach der langen Zeit des Erholens mit den Kindern, wieder arbeiten gehen.

    Kann mich noch genau an den Kindergarten meines Sohnes erinnern. Da gab es 1979 eine Aktion, dass sie den Kindern Flour in den Tee mischen. Und wir sollten unser Einverständnis geben. Das habe ich, als Einzigste, abgelehnt. Mein Kind bekam seinen eigenen Tee mit.
    Damals waren die meisten schon Gehirn-Gewaschen.
    Wundert mich nicht, dass die auch alles fressen was von oben kommt.

    Das war auch die Zeit meines Umbruchs. Für mich kam eigentlich nur noch ein Kindergarten in Frage, der sich an den Prinzipien von Rudolf Steiner orientierte.

    Von daher war es gut, dass ich auf solche Widerstände gestossen bin.

    Was ich damit sagen will, es gehören immer 2 dazu. Die einen die machen und die anderen die mitmachen.

    Wenn wir in dieser Gesellschaft es nicht schaffen, dass die Menschen Bewusstsein entwickeln, dann ist diese Gesellschaft verloren.

    Mir scheint, die Bequemlichkeit und der Konsum hat die Menschen blind gemacht für die wahren Dinge, die wichtig sind.

    Einer, der das sehr gut erklärt was mit den heutigen Eltern los ist, ist Michael Winterhoff.
    „Helikoptereltern & Curlingkinder“: Die Sehnsucht nach dem perfekten Kind (Michael Winterhoff)

    Gefällt mir

  7. mkarazzipuzz sagt:

    Ich habe es jetzt zum dritten mal versucht. Mein Text erscheint nicht.
    Irgendwas bei Euch oder bei mir??

    Gefällt mir

  8. thom ram sagt:

    krazzi 06:54

    WP hat gesperrt. Vermutlich auf Grund von Stichwörtern / Wortkombinationen. Ich habe freigeschaltet.

    …was einen Blick auf die nicht zu überbietende Verrücktheit schafft: Einerseits wird hier ein Text rausgesiebt, der die Kombination „Kind“ und „Sex“ hat (sag ich ma aus der Luft gegriffen), anderseits werden die Kinder per Staat frühsexualisiert und kirre gemacht an sich selber. Bei Gott bigott.

    Gefällt mir

  9. Security Scout sagt:

    Zusammen gefasst stelle ich fest:

    Die westliche Gesellschaft ist dekadent geworden.
    Wer das erkennt aber nicht für „sich persönlich“ ins handeln kommt,
    hat selbst ein Problem.

    Wenn ich in einer kranken Gesellschaft mich selbst gesund verhalte,
    bin ich der Außenseiter und werde dadurch von der Gesellschaft bekämpft werden.

    Also muß ich aus dieser kranken Gesellschaft raus!
    Das geht in dem man Gleichgesinnte sucht und gemeinsam mit ihnen lebt.(Bitte nicht wörtlich verstehen)
    Getrennt marschieren,
    gemeinsam kämpfen.

    Selbstverständlich muß ich weiter aus geschäftliche Gründen Kontakt zu dieser Gesellschaft halten.
    So mancher wird noch seine Augen öffnen.

    Das ist ein Konzept, was jeder umsetzen kann.

    Die Welt ist ein Dschungel.
    Ich kann laut rufend durch diesen Dschungel gehen, mich offen zeigen, jedem meine Geschichte und Namen sagen
    oder
    ich benutze diskrete Trampelpfade,
    weiche den Raubtieren aus
    und durchquere das Gebiet mit Raubtieren so schnell wie möglich.

    Wer überlebt???

    Gefällt mir

  10. Reiner Ernst sagt:

    palina
    11/02/2018 um 06:54

    „Für mich stellt sich immer die Frage, warum setzen Eltern ihre Kinder derartigen Schwachmaten aus?“

    * * * * *

    Ich stelle mir seit Jahren – seit ich diese dramatischen Veränderungen WAHR nehme – verzweifelt die Frage:
    WER oder WAS will DAS? WER steckt dahinter?
    Es muss Satan sein. Oder gar der toxoplasma gondii? Oder sind die beiden gar identisch?

    Gefällt mir

  11. jpr65 sagt:

    Wenn ich das mal als Adler von ganz oben betrachte, dann sieht das für mich so aus:

    Sie, die Bevölkerung hier in D hat einen besonders festen Schlaf. Und erst das Geschrei ihrer eigenen Kinder wird sie aufwecken. Und wenn das nicht reicht, dann werden noch drastischere Maßnahmen notwendig werden.

    Um zu wenden in der Not, muß die Notlage erst mal als solche erkannt werden, und da funktioniert im Schlaf nun mal nicht…

    Die Botschaft kommt sogar in meiner Familie an, die mich für einen sektierischen, internet-abhängigen und verrückten Weltverschwörer hält, aber sie wird noch nicht so recht verstanden. Und da kann ich nix machen. Außer Ärger, wenn ich mich melde.

    Das wird immer noch alles ausgeblendet, weil das ja nicht sein kann. „Sowas macht man doch nicht, also die (Heiligen) vom Kika auch nicht!“

    Meine Frau müsste sich eigentlich von berufswegen dringend damit befassen, aber sie blendet das alles irgendwie aus. Ist ja nur Politik.

    —–

    Diese Wunden in uns allen zu heilen, die da aufgerissen werden, das wird sehr viele Schmerzen hervorbringen…

    Gefällt mir

  12. Security Scout sagt:

    jpr65
    11/02/2018 um 16:25

    Wenn ich das mal als Adler von ganz oben betrachte, dann sieht das für mich so aus:

    Richtig!
    Früher sagte man: Not lehrt beten.

    Wir sind Adler!
    Die anderen sind Hühner und halten das Haupt gebeugt, emsig beschftigt Körner zu picken.

    Die Frage für Dich JPR stellt sich:
    Deine Umgebung erkennt Dich nicht, ist anders.
    Wäre es da nicht sinnvoll, diese ungesunde Umgebung zu verlassen?

    Für den Anfang etwas andere Luft schnuppern. 6 Monate lang durch Asien reisen, sich alles
    ansehen und den Menschen dort zuhören.

    Du weißt ja, wenn Du sehr lange in einer Firma bist, gibt es die Betriebsblindheit.
    Gut einmal fremde Luft zu schnuppern.

    Gute Worte sind sehr schön aber bedeutungslos wenn daraus nicht konkrete Taten folgen.
    NUR an den Taten messen Wir Uns!

    Gefällt mir

  13. jpr65 sagt:

    Je mehr Liebe bei der Zeugung zwischen Mann und Weib wirkt, desto besser ist die Anbindung der Seele an die höheren Dimensionen, die ihr Kind beseelt. Wenn man nach der Vernichtung der sexuellen Identität Kinder-zeugen so schön findet, wie altes, dreckiges Geschirr zu spülen, wenn die Spülmaschine wieder mal kaputt ist, dann haben sie ihr Ziel erreicht:

    Geschlechtslose, asexuelle Menschenroboter

    Die sollen alle werden. Das steckt dahinter.

    Aber es wird nicht funktionieren…

    Gefällt mir

  14. thom ram sagt:

    jpr 16:25

    Die Bevölkerung Deutschlands habe einen besonders festen Schlaf? Bah, zähle die Schweiz ruhig mit dazu. Und die Schweiz hat nicht zweimal einen grossen Teil der Blüte der Bevölkerung verloren im letzten Jhdrt.

    Wenn ich überschlage, wie wach Touristen hier sind (ich spreche selten mit Touristen, doch so einmal pro Monat schon mal), so sind Englisch- und Französischsprachige fast ausnahmslos ahnungslos, indes es unter Russen doch mal den oder die hat, welche zum Beispiel mal zum Himmel schauen wissen, dass Deutschland und Russland gezielt verfeindet wurden und werden.

    Gefällt 1 Person

  15. ALTRUIST sagt:

    Insgesamt kann man vieleicht diese EinzelThematik auf einen komplexen Nenner bringen :

    „WARUM geht ihr Deutschen nicht gleich alle freiwillig auf´Schaffott und bringt es hinter Euch?

    Warnende Aufrufe aus dem Ausland an die Deutschen, wie auch hier aus der Schweiz, sind vor der Zensur nicht mehr aufzuhalten:

    https://ddbnews.wordpress.com/2018/02/10/die-warnungen-an-deutsche-aus-dem-ausland-aber-hier-sind-die-narren-los/

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    Altrui 19:57

    Diesbezüglich fährst du eine Karre, die ich nicht für den Mercedes halte. Der Mercedes ist: Ich tue das, was mir Herz und Intuition eingeben, konkretisiert durch meinen Verstand.
    Würde ich auf BRD Gebiet leben heute, bb machen, ich wüsste jeden Tag: Vielleicht kommen sie heute. Hätte ich eine Tochter dort, ich wüsste, jederzeit kann sie nicht so gut behandelt werden von notleidendem „Flüchtling“, da gesponsert, wohlernährt und mit prallen Eiern.
    Und da ich nicht in dieser Situation bin, weiss ich nicht, was ich machen würde.
    Deinen Aufruf ehre ich. Du meinst es gut. Doch Altrui, was ein Mann, was eine Frau macht in der heutigen Situation auf deutschem Boden, das ist Lebensplan und Persönlichkeitsstruktur bedingt.
    Ich fände es gut, würdest du die Möglichkeit andeuten, dass man ja auch abhauen könnte.
    Dass du Abhauen als einzig „Vernünftiges“ deklarierst, das ist daneben, lieber Altrui. Eine Eiche weicht nie. Und die Eiche ist ein guter Baum, herrschsüchtig, lässt anderem Baum keinen Raum, doch steht sie und gibt Schutz dem, der sich ihrem Schutz anvertraut.
    Ich rege an, dass du dir Eichen in Deutschland vorstellst. Dass es auch andere Bäume gibt, welche lieber weichen den erstickenden Schlinggewächsen, das ist auch in Ordnung. Wir leben die Vielfalt.

    Gefällt mir

  17. ALTRUIST sagt:

    thom ram
    11/02/2018 um 20:26

    Tom Ram ,

    vielen Dank fuer Deine Gedanken und Inspiration .

    Deswegen auessere ich mich ja frei auf BB , und lasse meine Gedanken offen frei . .

    So wird aus 1 plus 1 zwei oder auch mehr und man begibt sich nicht auf einen toten Pfad .

    Gefällt mir

  18. Vollidiot sagt:

    Sind wir nicht tatsächlich alle eins?
    Von daher ist das nur konsquent.
    Eine Kultur, die seit der Schlacht im Teutoburger Wald auf Kultursuche ist, wird endlich eine Kultur bekommen.
    Jetzt, in der segenbringenden Phase der Bereicherung, wird es bald soweit sein.
    Gleiches Recht für ALLE.
    Auch Kinderwahlrecht.
    Wir sind alle eins.
    Ober Nafri, Schwafri, BRDzi oder sonstige Fri-Zis.
    Mann, Frau, Kind jeder/jede/jedes hat die gleichen und umfassenden Rechte.
    Katastropfenerziehung im stillen Kämmerlein mit inkludentem Vergewaltiger – ade.
    Die neue Kultur wird naturgemäß von ewiggestriger Denkweise (weniger Denkweise als überwertigem Gebrauch der Denkdrüse, mit allen schädlichen Nebeneffekten, die den Gebrauch diese nach sich ziehen) bekämpf werden.
    Hier müssen die fortschrittlich Fühlenden auf Linie bleiben und den ewig Gestrigen klarstens die Grenzen aufzeigen.
    Hier geht es um die Zukunft – das alte Denken, mit all seinen Schäden, muß überwunden werden.
    Jedes Kind hat das Recht frei von schädlichen Interessen sein Leben zu ergreifen.
    Der Erzieher ist zur Neutrlität verpflichtet, damit das Kind von der Geburt an die Freiheit sich entwickeln und einverleiben kann.
    Nur so, herzerwärmend und seine Kompetenzen aus dem Selbst heraus sich entwickelnd, können die neuen Schwingungen und Frequenzen empfangen werden.
    Denn die durch das alte Denken erstarrten Seelenstrukturen können diesen Aufbruch in bessere Zeiten nicht empfangen; das führt zwingend zu Schäden im sozialen Organismus.
    Hier muß ganz klar der eigene Egoismus aufs schärfste begrenzt werden – Kinder haben ein RECHT auf freie Entwicklung.
    Denn – wie soll sonst ein Mensch frei werden und den Aufstieg in die Dimension der Freiheit bewältigen, wenn er nicht als Kind schon breiteste Entfaltungsmöglichkeiten vorfindet und eben keine zwangsdenkenden Seelenschädiger um sich hat, die nur verkrüppelnd auf sein Selbst wirken.
    Weg mit diesen überkommenen und schädigenden Begriffen wie Mann, Frau, Kind – wir sind alle eins – nämlich Menschen.
    Und jeder Mensch hat das Recht auf freie Entfaltung und braucht keine Friktionen in Bezug auf seine Würde.
    Nur weil der manipulierte Mensch sich seine Helden wie Pestalozzi, Montessori geschaffen hat besagt das nicht, daß das, was sich an Verderben und Elend durch diese sogenannte Erziehung ausgelebt hat und noch auslebt, nicht schleunigst dorthin gebracht werden soolte, wo sie nie wieder Verderbnis anrichten kann, in die tiefste Müllgrube der menschlichen Denkhybris.
    Die neue Kultur der Freiheit, dem Aufschwung des menschlichen Fortschrittes und der Spiritualität in Liebe, so ganz aus tiefsten Herzen, dienend, wird die Welt schnell verändern und in ein liebevolles Verständnis füreinander erzeugen.
    Der Egoismus wird sich zurückziehen und der Nächste wird wirklich zum Nächsten.
    Bleiben wir beständig, für einen besseren Menschen, für eine neue Kultur der Liebe.
    Es grüßt Euch, meine Lieben, auf in eine neue Zeit, der lang erwartete Aufstieg wird Wirklichkeit, Vollidiot

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: