bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Genderismus » GENDER Wahn – Angriff auf MANN und FAMILIE zugleich

GENDER Wahn – Angriff auf MANN und FAMILIE zugleich

(Ludwig der Träumer) Schon mal was von Gabriele Kuby gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit, bevor der Genderwahnsinn zur Prämisse unserer Kultur wird. Anders ausgedrückt, wenn der sich weiter durchsetzt, braucht es keine Kriege mehr um die Menschheit endgültig zu versklaven und zu reduzieren. Was für ein Virus hat sich da in die Köpfe der Genderschlampen gesetzt. Nicht nur in die, sondern auch in die Hohlbirnen von Politikern aller Couleur. Nicht nur die großen Medien, sondern auch sonst kritische Blogs tönen da mit ein. Und sei es auch nur, daß sie sich dem Genderneusprech unterwerfen. Am Anfang des Untergangs einer Kultur steht die Verkrüppelung der Sprache; die geistige folgt unmittelbar. Aber damit noch nicht genug. Die geforderte frühkindliche Sexualisierung ist größte Perversion.

Wenn eine Petra Gehring, die sich Philosophin nennt, der Gabriele Kuby vorwirft, im Buch Die Gender Revolution eine „homophobe Polemik“  zu verwenden, dann ist das Ende der Philosophie nicht mehr weit. Sie bezeichnet das Buch als ein Konglomerat von falschen Voraussetzungen, Fehlschlüssen und Ressentiments, inhaltlich als „befremdliche Mischung aus Schöpfungstheologie und dem wissenschaftlichen Naturalismus der Lebenswissenschaft“

Aha, da betreibt doch die Gabriele Kuby befremdliche Lebenswissenschaft, wenn sie den Genderwahnsinn zerlegt. Hören wir sie selbst zum Thema. Ich habe selten eine so präzise klare Rede und eine Abrechnung mit dem Genderismus gehört.

Noch ein paar Links, damit klar wird, wie bereits sogar technische Fakultäten mit dieser Scheiße zerlegt werden.

http://genderdesign.org/

http://aktion.genderdesign.org/#veranstalter

https://scientifica.de/bildungsangebote/gender-diversity/


64 Kommentare

  1. Security Scout sagt:

    Zitat: Noch ein paar Links, damit klar wird, wie bereits sogar technische Fakultäten mit dieser Scheiße zerlegt werden.

    Seltsam, daß praktisch nur deutsche Weicheier“ mit diesem Gender-Virus infiziert werden und die Türken in Deutschland davon nicht betroffen sind.

    Liegt die Schuld vielleicht daran, das es da einige Doofe und Naive gibt die absoulut nichts verstehen?

    Soll ich mit solchen „Leuten“ Mitleid haben???

    Genau so wie Herkules den Augias-Stall an einem Tag gesäubert hat, geht das auch mit Deutschland
    ABER die Zeit ist NOCH nicht reif.

    Momentan läuft darum alles auf der richtigen Zeit-Schiene!

    Gefällt mir

  2. jpr65 sagt:

    Wem das noch nicht reicht, hier ein weiteres Video: Eva Herman bei Querdenken-TV.

    Bis vor 3 Jahren bin ich auch noch auf die Hetze der Main-Stream-Medien hereingefallen. Aber nach dem ersten Video mit ihr, das ich gesehen hatte, war das anders. Sie hat sich trotz allem ihre aufrechte Haltung und – was noch wichtiger ist – ihre WEIBLICHKEIT bewahrt. Ja, das musste ich jetzt mal in Grossbuchstaben schreiben.

    Das Thema vom „3. Leben“ (http://3rdlive.wordpress.com) ist ja die Verbindung von Mann und Weib und die Integration des weiblichen in den Mann und des männlichen die Weib. Weib werde ich von jetzt an immer mit dem weiblichen Artikel versehen. „Das Weib“, „das Mädchen“, das ist bereits der Anfang vom Genderismus/Patriarchat. Da bin ich jetzt vorsichtig.

    Gefällt mir

  3. rechtobler sagt:

    @ jpr65
    Zitat: Weib werde ich von jetzt an immer mit dem weiblichen Artikel versehen.
    Hm, wenn ich mich nicht irre ist das „Gegenstück“ von Mann ‚Frau‘ und dieser Begriff ist eindeutig mit dem weiblichen Artikel versehen :-).
    Wir dürfen nicht vergessen, dass das Patriarchat seit laaaaangem ‚Mode‘ ist. Ich denke spätestens seit ein gewisser ET ’seinem‘ Volk die Aussage „das Weib sei des Mannes Untertan“ beigebracht hat. 😉

    Gefällt mir

  4. jpr65 sagt:

    @rechtnobler 0:40

    Tja, diesem Irrtum sitzen viele auf. Nur bei der Heirat wird es korrekt verwendet:

    Mann – Weib (der Pfarrer / Priester)
    Herr – Frau (der Standesbeamte)

    Das heißt, aus dem weiblichen Menschenwesen wurde die Frau, die gerichtliche Person.

    Das kann aber so weder im AT noch im NT stehen, oder wurden die auf deutsch geschrieben? 😉

    Ich bin eh mehr für „Göttlicher Held“ – „Göttin“. So sollten sie sich gegenseitig und auch selbst sehen. Aber dahin ist der Weg noch weit, da muss noch viel geheilt werden.

    Weib ist leider inzwischen zu einem Schimpfwort verkommen, und das schon seit 100 Jahren. Ist aber die sprachlich ursprüngliche Bezeichung. Klingt auch sehr schön, finde ich.

    Gefällt mir

  5. Kunterbunt sagt:

    jpr65:
    Mag Eva Hermann auch, nicht vorrangig wegen ihres Aussehens, sondern wegen ihrer Geisteshaltung und Stärke. Frauen sollten NICHT auf ihr Aussehen reduziert werden, Männer NICHT auf ihren Geldbeutel.

    Rechtobler:
    ***Wir dürfen nicht vergessen, dass das Patriarchat seit laaaaangem ‚Mode‘ ist. Ich denke spätestens seit ein gewisser ET ’seinem‘ Volk die Aussage „das Weib sei des Mannes Untertan“ beigebracht hat.***
    Kunterbunt: Es ist GUT, ja Bedingung, sich dessen bewusst zu sein, um das Thema (wieder) ins rechte Lot zu setzen. Denn es handelt sich um ein Ungleichgewicht auf dem ganzen Planeten.

    Rechtl. Gleichstellung = natürlich, keine Frage, sollte allen klar sein!
    Gleichwertigkeit = natürlich, keine Frage, sollte allen klar sein!
    Gleichheit = unnatürlich, Mann und Frau sind verschieden; wir sind komplementär, jedoch
    _ein Mann ohne weibl. Komponente -> ungeniessbar unsensibel, hart und herb,
    _eine Frau ohne männl. Komponente -> greulich unselbständig und schmalzig.
    „Weib“ gefällt mir nicht, „das Weib“ schon gar nicht.

    Gefällt mir

  6. Ich liebe den Begriff WEIB, denn er beinhaltet Alles was an weiblicher Energie enthalten sein sollte. 🙂

    Gefällt mir

  7. Kunterbunt sagt:

    @ MariettaLucia
    Hast du dich schon mal in das Wort hineingefühlt?

    Gefällt mir

  8. Ich bin’s…. 😉

    Gefällt mir

  9. Kunterbunt sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=gb-B3lsgEfA – James Brown & Luciano Pavarotti, It’s a man’s world

    Unter anderen Videos zu diesem Lied steht mitunter, es handle sich um ein antifeministisches.
    Fakt ist, dass das Männliche (nicht nur in technischer Hinsicht wie in diesem Lied) Überhand genommen hat. Das wurde aber so gelenkt, das Ungleichgewicht ist gewollt und eine Vorstufe. Ein Roboter entbehrt jeder Weiblichkeit und dahin soll die Reise gehen, wenn wir’s verschlafen.
    Das Lied gefällt mir. Ich gehe davon aus, dass „girls“ und „women“ als Gegenpol mitgemeint sind, nicht allein als Decko und Gebrauchsgegenstände (überspitzt ausgedrückt).
    This is a man’s world, this is a man’s world, but it wouldn’t be nothing, nothing without a woman or a girl.
    Man that don’t have a woman is lost in the wilderness, is lost in bitterness, lost in loneliness…
    Spirituell im Sinne der Evolution würde ich das Lied jedoch nicht nennen, denn jede/r muss auch für sich all-eine stehen können 🙂

    Gefällt mir

  10. Richard d. Ä. sagt:

    Wichtig, daß dieses Thema immer wieder zur Sprache kommt, DANKE LUDWIG DER TRÄUMER!

    Marguerite A. Peeters formulierte 2013 in einem Vortrag über die Gender-Ideologie:

    „DIE TODBRINGENDE TSUNAMI-WELLE WIRD ERST BEMERKT, WENN SIE DIE KÜSTE FAST ERREICHT HAT.“

    Entsprechend der These „Willst du die Gesellschaft zerstören, so zersetze ihre Sexualnormen“ (H. Marcuse, W. Reich, „die Frankfurter Schule“, die „1968er“) wird auch die Gender-Ideologie zur Zerstörung der herkömmlichen Gesellschaften eingesetzt mit dem Ziel „Neue Weltordnung“.

    Dabei ist die Gender-Ideologie nur eine der vielen SYSTEMATISCH SEIT JAHRZEHNTEN eingesetzten Waffen, aber eine besonders heimtückische. Zu den anderen, gezielt und systematisch eingesetzten „Instrumenten“ zur Zerstörung unserer Gesellschaften gehören u.a. der Schuldgeldbetrug, die geplante Abschaffung des Bargeldes, die Lügenmedien, die Verfälschung der Geschichte, die systematische Verschlechterung der Arbeitsbedingungen, die illegalen Kriege mit Auslösung der Massenimmigration (mittel- bis langfristiges Ziel: Ethnozid und Genozid), die Anti-Geburten-, Anti-Familien-Politik einschließlich des gezielt herbeigeführten „demografischen Wandels“, die Zersetzung unserer Sprache mit Schaffung von Neusprech-Kampfbegriffen (wie „Hate-speech“, Rechtspopulismus, Verschwörungstheorie etc.), die Verschlechterung der (Aus-) Bildung, die Terroraktionen (Ziel: systematischer Ausbau der Überwachung und Zensur) etc. etc.

    ZUR GENDER-IDEOLOGIE:
    Über die Leugnung der grundlegenden Bedeutung der Heterosexualität soll die herkömmliche Familie „Mutter, Vater, Kinder“ nach und nach zu zerstört werden. Da die Familie die kleinste „Zelle“, DIE BASIS DES STAATES ist, sollen so die Nationalstaaten untergraben, abgeschafft und in Multi-Kulti-Riesenstaaten, schließlich in die sogenannte „Neuen Weltordnung“ (NWO) überführt werden, d.h. in einen totalitären, rassistischen Sklavenstaat. Im Sinne der NWO zielt die Genderideologie zudem auf die Abtrennung der Sexualität von ihrer biologischen Funktion, der Zeugung von Kindern. Nach einer oder mehreren Generationen, je nach Erfolg der Indoktrination mit der Genderideologie, ist die totale staatliche Geburtenkontrolle vorgesehen.

    In Deutschland wurde die Gender-Ideologie vom „Kanzler der Einheit“, Helmut Kohl, und seiner Regierung durch die Unterschrift unter den „Amsterdamer EU-Vertrag“ am 2.10.1997 zum verbindlichen Leitprinzip gemacht und am 23.6.1999 KLAMMHEIMLICH durch die Regierung Schröder / Fischer unter Umgehung einer breiten Diskussion im Bundestag und mit dem Souverän, dem Volk, per Kabinettsbeschluß eingeführt. Erst jetzt wird eine breitere Öffentlichkeit aufmerksam und ist alarmiert.

    Die Durchsetzung dieser vordergründig absurd und lächerlich erscheinenden Ideologie ist bei Erwachsenen kaum möglich, weil derartiger Unsinn nicht akzeptiert werden würde. Deshalb sind die Kinder von Geburt an die Hauptzielgruppe der Genderismus-Indoktrination. Flankierend wurden 1999 die Kindergärten / Kindertagesstätten per Gesetz zu „Bildungseinrichtungen“ erklärt. Dadurch wurde der staatliche Zugriff auf die Lehrpläne „freigeschossen“.

    Gleichzeitig wurden gesellschaftliche Bedingungen geschaffen, die es im Gegensatz zu der Zeit vor z.B. 20, 30 oder 50 Jahren den meisten Eltern nicht mehr erlauben, die Aufzucht der Kinder einschließlich der Kultur- und Wertevermittlung selbst zu übernehmen. Somit werden die Kinder in immer jüngerem Alter in die Kindertagesstätte / den Kindergarten gegeben, und der Staat bekommt die Möglichkeit zur massenhaften Indoktrination, die dann in der Schule noch intensiviert wird.

    Den Bundesländern stehen bereits spezielle Genderismus-Lehrpläne zur Verfügung, was u.a. mit der für die kindliche Entwicklung schädlichen Frühsexualisierung verbunden ist. So werden Kindergartenkinder mit den verschiedenen Sexualpraktiken traktiert, werden zu „Spielen“ angeleitet, bei denen etwa ein Kondom über einen Plastikpenis zu ziehen ist. Volksmärchen werden umgeschrieben („der Prinz heiratet nicht mehr die Prinzessin, sondern den Prinzen“), Volkslieder, wenn sie überhaupt noch gesungen werden, „gendergerecht“ umgedichtet. Gerade wurde bekannt, daß die deutschsprachige, römisch-katholische Bischofskonferenz eine neue Bibelversion herausgeben hat mit ersten Änderungen in Richtung Genderideologie; so wurde z.B. Adam zugunsten des Begriffes Mensch abgeschafft, Gott wurde zum Neutrum erklärt u.v.a.

    Ein Verweigern der Eltern, daß ihre Kinder in der Schule an derartigen Indoktrinationen teilnehmen, wird nicht akzeptiert. Im Zweifelsfall werden Jugendamt, Polizei und Gerichte eingeschaltet.

    In Großbritannien, Schweden, den USA und Kanada ist man übrigens mit den verordneten Absurditäten der Genderideologie teilweise schon weiter, z.B.

    Ungeachtet der Probleme, die Banken heutzutage ohnehin haben, hat sich die britische HSBC-Bank einer „höchst dringenden“ Frage angenommen: Für die „Trans-Kunden“, die sich nicht entschließen können, männlich oder weiblich zu sein, also mit Mr oder Mrs angeredet zu werden und auch nicht die Personalpronomina „er“ (he) oder „sie“ (she) auf sich angewendet sehen wollen, stellte die Bank nun zehn „gender-neutrale“ Anreden zur Verfügung. Diese Kunden können wählen zwischen Mx, Ind, M, Mre, Msr, Myr, Pr, Sai, Ser oder Misc. Selbstverständlich wurde dieses Angebot an die „Trans-Kunden“ von einer intensiven Schulung des Bank-Personals begleitet.

    ES IST HÖCHSTE ZEIT, DAS SICH UNSER VOLK ZUSAMMEN MIT ALLEN ANDEREN BETROFFENEN VÖLKERN DIESEN SCHÄNDLICHEN PLÄNEN ENTSCHLOSSEN ENTGEGENSTELLT!!!

    P.S. Entschuldigung für die Länge des Beitrages, aber „wes das Herz voll ist, des geht der Mund über“.

    Gefällt 1 Person

  11. palina sagt:

    Richard d.Ä.
    danke für deinen Beitrag. Und auch Dank an LdT für dieses Thema.
    Entsprechend der These „Willst du die Gesellschaft zerstören, so zersetze ihre Sexualnormen“ (H. Marcuse, W. Reich, „die Frankfurter Schule“, die „1968er“) wird auch die Gender-Ideologie zur Zerstörung der herkömmlichen Gesellschaften eingesetzt mit dem Ziel „Neue Weltordnung“.
    Den nachfolgenden, von dir aufgeführten Themen, kann ich nur zustimmen.

    ES IST HÖCHSTE ZEIT, DAS SICH UNSER VOLK ZUSAMMEN MIT ALLEN ANDEREN BETROFFENEN VÖLKERN DIESEN SCHÄNDLICHEN PLÄNEN ENTSCHLOSSEN ENTGEGENSTELLT!!!

    Schon lange verfolge ich die Veranstaltungen von
    Birgit Kelle & Hedwig von Beverfoerde: Gender-Gaga, Teil 1 (in voller Länge)

    Gefällt mir

  12. palina sagt:

    Und machmal gehört zu diesem ganzen Wahnsinn auch der Humor.
    Gender-Begrüßung im Landtag – Deutschland gehört Gender.

    Gefällt 1 Person

  13. ALTRUIST sagt:

    In Polen , Tschechien , Slowakei , Ungarn , Litauen , Lettland , Estland , Weissrussland , Russland und anderen Laendern Osteuropas kein Thema .

    Das muss ein westeuropaeisches Phaenomen sein .

    Gefällt mir

  14. Kunterbunt sagt:

    Oh, Palina, danke für das super „Sehr geehrte…“-Video 😉
    Und auch danke an Richard d.Ä. für deine klaren Worte 🙂
    Altruist: Könnte es sein, dass das Thema dort im Untergrund sein Leben fristet?

    Gefällt mir

  15. Kunterbunt sagt:

    jpr65
    18/12/2017 um 01:23

    Ich bin eh mehr für „Göttlicher Held“ – „Göttin“. So sollten sie sich gegenseitig und auch selbst sehen. Aber dahin ist der Weg noch weit, da muss noch viel geheilt werden.

    Wie kommst du darauf? Und was muss geheilt werden, um dahin zu kommen?

    Gefällt mir

  16. ALTRUIST sagt:

    Kunterbunt
    18/12/2017 um 05:45

    Altruist: Könnte es sein, dass das Thema dort im Untergrund sein Leben fristet?

    Dafuer kenne ich Osteuropa und seine Menschen zu gut , ich denke Nein .

    Psychische Probleme nach OP: Wachsende Zahl von Transgendern bereut Geschlechtsumwandlung

    Immer mehr Transgender bereuen ihre Geschlechtsumwandlung. Die Stimmen dieser Menschen werden aber nicht gehört, weil Untersuchungen zu diesem Thema gestoppt werden, denn die Ergebnisse könnten „möglicherweise politisch inkorrekt“ sein.

    http://www.epochtimes.de/wissen/forschung/psychische-probleme-nach-op-wachsende-zahl-von-transgendern-bereut-geschlechtsumwandlung-a2241246.html

    Es gibt eine Unmenge Seiten im Netz . Die Selbstmordrate ist erschreckend hoch .

    Aber bitte nicht mit Google .

    Ich benutze ausschliesslich Startpage und Duck .

    In einer intakten Familie , wo Mann und Frau ihre geschlechtsspeziischen Rolle korrekt ausueben im Umgang mit ihren Kindern wird die ganze Genderei die vernachlaessigbare Ausnahme bleiben .
    Entscheidend sind die ersten 6 Lebensjahre der Kinder .

    Gefällt mir

  17. eckehardnyk sagt:

    Wenn ich schon dieses Wort „Patriarchat“ höre! Heute gibt es keine PATRIARCHEN mehr. Ein echter Patriarch lebte zu Zeiten Altisraels, bei den Achäern oder im republikanischen Rom. Er würde nie einem Weib etwas von ihrer Würde genommen haben.
    Weibliche Beschneidung kam aus anderen (kleinkarierten) Verhältnissen.
    Wenn eine Frau heute Chefarzt werden will, dann kann oder soll sie’s doch, aber sie MUSS es nicht. MANN muss es, auch wenn er’e nicht kann. Darin liegt Tragik, denn er nimmt „ihr“ durch männliches Gehabe, was „ihr“ zugestanden hätte. Aber das Gleiche passiert auch zwischen Männern. Nur da kräht kein Emanzopath zugunsten des fachlich besseren, doch im Gerangel erfolglosen Platzhirschherausforderers.

    Gefällt mir

  18. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  19. Richard d. Ä. sagt:

    ALTRUIST AM 18/12/2017 UM 05:31
    Kunterbunt AM 18/12/2017 UM 05:45

    Hinsichtlich Volksverdummung sind wir hier in der BRD wohl doch zusammen mit Schweden einsame Spitzenreiter, gefolgt von Frankreich, GB und Kanada.

    Wie man aus der Haltung der ehemaligen Ostblock- und jetzt EU-Staaten zur Massenimmigration ersehen kann, sind die dortigen Politiker wohl noch nicht derart volksfeindlich eingestellt wie die der BRD und der alten „westlichen (Un-) Wertegemeinschaft“.

    Kai Orak („Kaitag am Freitag“), der sich speziell in der Situation in Polen besonders gut auskennt, ist der Meinung, daß deren einziger Grund für einen (vorläufigen) Verbleib in der EU ist, daß sie die vorwiegend von der BRD gezahlten Euro-Nettozuwendungen abschöpfen wollen. Sollte die BRD eines Tages pleite sein und nicht mehr zahlen können, würden sich diese Staaten rasch von der EU und deren volksfeindlicher Politik absetzen.

    ABER:
    Allerdings versuchen Soros & Co. bzw. die globalen Hintergrundmanipulatoren durch Subversion doch noch eine Änderung in den EU-Oststaaten herbeizuführen. So hat man deshalb z.B. 2016 den israelischen Lobbyisten Jonny Daniels im Auftrag der USA (und Israels) nach Polen geschickt. Erster sichtbarer „Erfolg“: Die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydło wurde kürzlich durch den jüdisch-stämmigen Mateusz Morawiecki ersetzt (Kai Orak: „Polen: Der trojanische Premierminister“: https://www.youtube.com/watch?v=H2zTttLoQbk, 23:11 min); Herr Orak ist ziemlich besorgt.

    Auch in Ungarn sind die CIA- / NATO- / EU-Zersetzungsaktivitäten mit dem Ziel, Viktor Orbán loszuwerden, wohl in vollem Gange.

    Gefällt mir

  20. ALTRUIST sagt:

    ALTRUIST
    18/12/2017 um 05:58

    Nun gibt es auch noch dieses hier :

    „Die geschlechtliche Prägung des Körpers – und damit auch die späteren Hormonwerte – und die des Gehirn geschehen zeitlich versetzt während der Schwangerschaft.“ Werde im ersten Drittel der Schwangerschaft viel Testosteron und gegen Ende weniger ausgeschüttet, könne ein biologischer Mann mit weiblicher Prägung entstehen.

    https://www.welt.de/wissenschaft/article144329574/Transsexualitaet-entsteht-schon-im-Mutterleib.html

    Vertrauen habe ich zu solchen Meldungen nicht .
    Es gibt eine politisch bezahlte Wissenschaft .
    Die freie Wissenschaft , wie zum Beispiel
    https://www.eike-klima-energie.eu/
    haben einen immer waehrenden unfairen Kampf mt der Politik .

    Politische wissenshaftliche Auftragsforschung bringt zmeist immer eine zufriedenstellendes fuer die Politk gewuenschtes Ergebnis .

    Kinder finden in ihrer naturbelassenen freien unbeschwerten Umgebung mit den geschlechtsspezifischen Rollen der Erwachsenden und besonders ihrer Eltern ihre Sexualitaet selbstaendig und brauchen dafuer keine Sexspiele , Pornobilder und die entsprechenden Buecher dazu.

    Die andere Sache ist , dass ein Ungeborenes bereits im Miutterleib Kontakt mt seiner Umgebung aufnimmt und dadurch gepraegt wird .
    Wenn die Schwangerschaft in Harmonie verlaueft , die Partnerschaft Harmonie ausstrahlt , dann kann es auch zu keiner Testoronverschiebung kommen .

    Wieviel alleinerziehende Muetter/ Vaeter gibt es heute ? Etwa 3.000.000 !
    Fuer mindestenst 3.000.000 Kinder gibt es also keine komplexe Harmonie in der Kindheit und Jugend
    Ist das normal fuer eine gesunde Gesellschaft ?
    Wie sollen in dieser Gesellschaft gesunde Kinder aufwachsen ?
    Eine intakte Famile hat doch fuer die Fruchlose Kanzlerin und Getreuen ueberhaupt keine Bedeutung .
    Keine intakten Familien , keine intake Gesellschaft .

    Gefällt mir

  21. ALTRUIST sagt:

    Richard d. Ä.
    18/12/2017 um 06:24

    So wie von Dir kommentiert , sehe ich es auch .

    Subversiv wird in diesen Laendern permanent gearbeit durch Soros und Geneoosen und oberstes Ziel ist
    es , die EU Gelder zu bekommen .

    Ein anderer Grund ist noch , dass die Familien noch mehr in Takt sind und bis auf Tschechien die Kirche eine konventionelle Haltung zur Fmilie inne hat .
    Da beisst sich selbt der satanische Papst die Zaehne , sofern er noch welche hat , aus .

    Gefällt mir

  22. Richard d. Ä. sagt:

    Zum Thema „WAS KÖNNEN WIR TUN?“ …

    hatte Gerhard Wisnewski eine „Anti-GENDER – ANTI-NWO“-Checkliste vorgeschlagen, für die er um Ergänzung bittet (http://info.kopp-verlag.de/drucken.html?id=21327):

    – Heiraten
    – Familie gründen
    – Möglichst viele Kinder kriegen
    – Zusammenhalten
    – Traditionelle Arbeitsteilung zwischen Mann und Frau wiederherstellen
    – Kinder nicht dem Staat ausliefern (Ganztagsschule, Kinderkrippe)
    – Kindern bis zum 18. Lebensjahr keine NWO-Geräte erlauben (»Smartphones«)
    – Computernutzung strikt kontingentieren
    – Gegen schulische Indoktrination eintreten
    – Wachsamkeit gegenüber Ärzten und dem Gesundheitssystem
    – Für die natürlichen Unterschiede der Geschlechter eintreten
    – Lokale statt globale Zusammenschlüsse bilden
    – Keinen »internationalen Organisationen« Geld spenden (z.B. UNO, UNESCO etc.)!
    – Wenn, dann in nationalen und lokalen Zusammenhängen spenden
    – Die herrschenden Medien bekämpfen und nicht mehr bezahlen
    – Die herrschenden Politiker bekämpfen (mit friedlichen Mitteln jeweils, versteht sich)
    – Gegen Euro und EU kämpfen
    – ERGÄNZUNGEN WILLKOMMEN…

    Gefällt mir

  23. ALTRUIST sagt:

    Richard d. Ä.
    18/12/2017 um 06:41

    Sehr gut .

    Das mit den NWO Geraeten , dass passt ja treffend .

    Kampf dem Bildungswahn , wie Du musst unbedingt studieren !

    Handwerk hat goldenen Boden , wir brauchen auch Fleischer , Baecker , Tischler , Schreiner , Installateure …

    Abschaffen des generellen Rauchverbots und nur dort wo es wirklich angebracht und sinnvoll ist , um Nichtraucher nicht zu belaestigen .

    Danach diese unsinnigen linken Wissenschaften im gesellschaftlichem und pseudosozialen Bereichen sowie diese Frauenquoten . Brauch keiner .
    Frauen brauchen keine Quoten , sie wissen selbst , was sie wollen .

    Abschaffen der Panzer fuer schwangere Frauen und Kindergaerten in den Bereichen der Bundeswehr .
    Frauen raus aus der Bundeswehr und aktiven Polizeidienst .

    Das ist mir spontan als Ergaenzung eingefallen .

    Gefällt mir

  24. ALTRUIST sagt:

    Richard d. Ä.
    18/12/2017 um 06:41

    Fast 10.000.000 Abtreibungen seit 1970 – eine Bankrotterklaerung an die BRD und an das Leben , an die Famile an die Zukunft .

    Massnahmen formulieren und umsetzen , um die Abtreibungen zu senken .

    Gefällt mir

  25. ALTRUIST sagt:

    Mit Trump hat es sich ausgegendert …….., bei Putin so und so .

    Das Ende der Gender Studies ist eingeläutet. Die Zeit, in der man mit Gender Fördergelder für jeden Unsinn erheischen konnte, sie ist vorbei – zumindest in den USA:

    https://sciencefiles.org/2017/03/16/das-ende-der-gender-studies/

    Gefällt mir

  26. Richard d. Ä. sagt:

    palina
    18/12/2017 UM 05:12

    „Gender-Begrüßung im Landtag – Deutschland gehört Gender“

    Großartig – das werde ich weiterverbreiten – vielen Dank!

    Gefällt mir

  27. Kunterbunt sagt:

    Hier legt Daniele Ganser seine Perspektive des Frauenthemas dar, dies mit Bezug zur Weltbevölkerung:

    [Es fällt mir nebenbei auf, dass Dr. Daniele Ganser auf seinen Büchern nicht mal seinen akademischn Titel aufführt.]

    Ab 5:00 (Vorspann zum Thema Weltbevölkerung), konkret ab 7:45 „Die Rolle der Frau muss gestärkt werden“ bis 11:30. Es ist seine persönliche, aber mir logisch scheinende Meinung.
    Ich sehe auch keinen Sinn darin, zurzeit möglichst viele Kinder zu zeugen und zu gebären, nur um mit Asien und Afrika sowie dem Islam „mithalten“ zu können. Damit schaukeln wir das Problem nur hinauf; es ist keine nachhaltige globale Lösung, eher eine kurzsichtige.

    Gefällt mir

  28. Kunterbunt sagt:

    ALTRUIST
    18/12/2017 um 07:40

    „Kampf dem Bildungswahn , wie Du musst unbedingt studieren ! Handwerk hat goldenen Boden, wir brauchen auch Fleischer [?], Baecker, Tischler, Schreiner, Installateure …“ + Maurer, Strassenbauer, Kehrichtentsorger, Pflegepersonal, Landwirte, Gärtner, Künstler, Techniker und und und

    Habe den Verdacht, dass der heutige Bildungswahn mehrere Gründe hat:
    – die Verbildung also Desinformation,
    – die Verkopfung,
    – die ‚Besetzung‘ mit Lernen während vieler Jahre,
    – das Verlernen des Praktischen,
    – die Einseitigkeit der Bevölkerung,
    – die Diskriminierung von Nichtakademikern,
    – das Spezialistenidiotentum,
    – das Ausradieren des für uns Überlebenswichtigen (Landesversorgung),
    – Ergänzungen willkommen 🙂

    Gefällt mir

  29. jpr65 sagt:

    Kunterbunt
    18/12/2017 um 05:57

    „Göttin verbindet sich mit göttlichem Held“, so soll es sein.

    Deshalb bin ich hier und habe meine Wortpresse https://3rdlive.wordpress.com/2017/11/23/ein-buch-entsteht/
    gestartet. Und das ist erst der Anfang.

    @Alle

    Hier in Deutschland wird seit Jahrhunderten die Sexualität unterdrückt. Denn spirituelle Sexualität, das ist Fahrstuhl in den Garten Eden. Nicht nur für das Paar, sondern für alle, wenn es genug Paare gibt, die ihr Licht aussenden.

    Schland ist energetisch sehr interessant, sehr wichtig. Oder meint ihr, der Dalai Lama liebt die Frau Merkel so sehr, dass er uns so oft besuchen kommt?

    Und damit wäre dem Spuk der Dunklen ein Ende gesetzt und es wird bald soweit sein.

    Gefällt mir

  30. ……und unsere Medien der privaten und öffentlich rechtlichen VerwirrAnstalten rühseienren da kräftig mit, wie man an folgendem Video wunderbar erkennen kann.
    Als zum Schluss die Lehrer befragt wurden, da musste ich lauthals lachen.
    Bei uns auf dem Dorf hiess es nur: der oder die seien „andersrum“ und damit hatte sich das Ganze.
    Es waren Menschen die in der Dorfgemeinschaft waren, dort ihren Platz hatten und gut war’s.
    Nix Diskriminierung und das ganz ohne Genderwerbekampagnen.

    Mannomann, bei diesem Thema wachsen mir Hörnchen und ich könnte unter die Decke gehen…….

    Gefällt mir

  31. Video vergessen einzufügen…..

    Gefällt mir

  32. Vollidiot sagt:

    jpr, 15:09

    „Denn spirituelle Sexualität, das ist Fahrstuhl in den Garten Eden. Nicht nur für das Paar, sondern für alle, wenn es genug Paare gibt, die ihr Licht aussenden.“
    Wollte nur dazu sagen, es Sexualität beim Menschen erst seit der Geschlechtertrennung gibt u- und wenn die beendet ist (die Geschlechtertrennung) gehts ohne Sexualität weiter.

    „Oder meint ihr, der Dalai Lama liebt die Frau Merkel so sehr, dass er uns so oft besuchen kommt?“
    Der Dalai Dingsbums weiß sicher von der segensreichen Wirkung des Austausches von Körpersäften.
    Also – unwahrscheinlich wäre das nicht.
    Wenn man von geistiger Nähe spräche, dann – ja warum net………………………………
    Störts Di?
    Is ja nach den Wechseljahren.
    Oder?

    Gefällt 1 Person

  33. Nach Einblicken in diverse Guru Gemeinschaften musste ich feststellen, dass grade die grossen Meister das Gegenteil von dem waren, was sie propagierten, oder zu was sie von ihren Devotees gemacht wurden…..

    Sie waren in erster Linie auch Menschen mit Bedürftigkeiten, auch körperlicher Natur.
    Für mich sind Philosophien, die die Körperebene ausklammern oder sogar verteufeln, unglaubwürdig, da nicht auf Ganzheit bedacht.

    Hab mal einen sehr schönen Film gesehen, der für mich augenöffnend war…..

    Gefällt mir

  34. jpr65 sagt:

    Vollidiot
    18/12/2017 um 16:25

    Deswegen leben wir hier ja in der Dualität, der Trennung des männlichen und des weiblichen. Und warten auf die Wieder-Vereinigung. Die genauso plötzlich ausbrechen kann wie die zwischen D-Ost und D-West. Ich arbeite aktiv am plötzlichen Ausbruch dieses Vulkans der WV. Ich durfte da schon mal reinfühlen…

    Was die Angela und der Lama gemeinsam privat unternehmen, ist mir in Prinzip wurscht. Aber nicht, wenn es Deutschland und seine Einwohner betrifft. 😉

    Gefällt mir

  35. jpr65 sagt:

    mariettalucia
    18/12/2017 um 16:37

    Die Gurus, die keine sind, sich aber dafür halten, erkennst du daran, dass sie sich als Führer und Guru aufspielen: Nur sie wissen, wo es zum Paradies geht oder wie man leben muss.

    Die echten Gurus wollen gar keine sein. Weil sie genau wissen, dass jeder seinem eigenen Pfad folgen muss. Das kann ein gemeinsamer Weg sein, ein gemeinsames Ziel, aber es muss nicht. Weil sie genau wissen, dass auch sie nicht unfehlbar sind, sich irren können und das auch kundtun.

    Gefällt mir

  36. jpr65 sagt:

    mariettalucia

    Ich hab deine Schneekönigin gesehen und wollte dich mal einladen auf https://3rdlive.wordpress.com/2017/11/23/ein-buch-entsteht/

    Gefällt mir

  37. Richard d. Ä. sagt:

    ALTRUIST
    18/12/2017 UM 05:58

    „Psychische Probleme nach OP: Wachsende Zahl von Transgendern bereut Geschlechtsumwandlung“

    MIT EINEM DERARTIGEN DESASTER FING DER GENDERISMUS AN

    Bis in die 1950er Jahre wurde in Großbritannien der Begriff „Gender“ ausschließlich in seiner ursprünglichen Bedeutung verwendet, nämlich als Bezeichnung für das grammatikalische Geschlecht („der, die, das“). Dann kam der Psychologe John Money: Er hatte 1955 mit seiner biologisch unhaltbaren These, die Menschen würden als geschlechtslose Unisex-Babys geboren und dann soziokulturell entweder zu Männern oder zu Frauen erzogen, die Grundlage der Gender-Ideologie formuliert.

    Der Fall Bruce / Brenda hatte Moneys These untermauern sollen, sein tragischer Ausgang widerlegte sie jedoch im wissenschaftlich-biologischen Sinn:

    Nach versehentlicher schwerer Verletzung des Penis während der Vorhaut-Beschneidung bei einem knapp zweijährigen männlichen Zwillingsgeborenen (Bruce, 1965) hatte Money dazu geraten, den Jungen zu kastrieren, aus der Haut des Hodensackes Schamlippen zu formen und das Kind künftig als Mädchen (Brenda) aufzuziehen. Ab etwa dem 12. Lebensjahr wurde „Brenda“ mit weiblichen Sexualhormonen behandelt. Anders als Money erwartet hatte, wollte „Brenda“ aber weder Mädchenkleidung tragen noch mit Mädchenspielzeug spielen. Als das Kind mit 14 Jahren von seinem biologischen Geschlecht erfuhr, bestand es darauf, daß die Geschlechtsumwandlung rückgängig gemacht werde und nannte sich danach David. Im Alter von 41 Jahren beging er Selbstmord.

    (Nachzulesen bei: U. Kutschera: Das Gender-Paradoxon. Mann und Frau als evolvierte Menschentypen. Lit Verlag Dr. W. Hopf, Berlin 2016)

    Gefällt mir

  38. ALTRUIST sagt:

    Richard d. Ä.
    18/12/2017 um 19:13

    Diese Geschichte kannte ich .
    Vielen Dank , dass Du es hier reinstellst .

    Einfach nur perves . Das Leben eines Menschen hat keinen Wert .

    Gefällt mir

  39. ALTRUIST sagt:

    Wie widersinnig und teuflisch dieser ganze Rassentransport , – austausch und – vermischung ist , zeigt auch dieser Bericht :

    Simbabwe: Enteignete Weiße sollen entschädigt werden, um ruinierte Landwirtschaft zu retten

    In Simbabwe waren von Robert Mugabe mehr als 4000 weiße Farmer enteignet worden. Der neue Präsident Emmerson Mnangagwa kündigte nun an, die unter seinem Vorgänger enteigneten Weißen entschädigen zu wollen. Der neue Landwirtschaftsminister ordnete an, dass jene illegalen Landbesetzer, die die weißen Farmen okkupiert hatten, die besetzten Farmen umgehend verlassen müssen.

    Von der Kornkammer zum Armenhaus

    Simbabwe wurde 1980 von Großbritannien unabhängig. Die neuen schwarzen Machthaber übernahmen ein wohlgeordnetes, auf agrarische Produktion gestütztes Land, damals noch „Kornkammer Afrikas“ genannt. Nach seiner Unabhängigkeit galt Simbabwe als afrikanisches Musterland, das den Sprung von der Kolonie in die Selbstständigkeit geschafft hatte.

    Doch kurz darauf begann der Niedergang. Durch Misswirtschaft und Korruption fiel das Land immer weiter zurück. Nach vom Internationalen Währungsfonds geforderten Strukturanpassungen kam es zu gewaltsamen Ausschreitungen und Generalstreiks. Diese ließ Mugabe durch die Armee niederschlagen und suchte einen Sündenbock für die sozialen und innenpolitischen Probleme.

    Rassismus gegen Weiße

    weiter auf

    https://www.unzensuriert.de/content/0025779-Simbabwe-Enteignete-Weisse-sollen-entschaedigt-werden-um-ruinierte-Landwirtschaft-zu?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ein eindeutiger Beweis , wo der hoehere IQ liegt ohne damit irgend wem diskriminieren zu wollen . Fuer seinen IQ kann man niemandem verantwortlich machen .

    Eine Vermischung wird es so und so nicht geben , Ausnahmen vorbehalten .
    Parallegesellschaften , Chaos und Krieg wird die Folge sein .

    Gefällt mir

  40. Ergänzend noch eine erschreckende Statistik, die in der ganzen Genderdiskussion vergessen wird.

    https://www.hrk.de/fileadmin/redaktion/hrk/02-Dokumente/02-03-Studium/02-03-01-Studium-Studienreform/HRK_Statistik_WiSe_2016_17.pdf (in Gendersprachstil)

    „1.2 Studienangebote – nach Hochschularten.
    Die drei Hochschularten insgesamt (Universitäten, Fachhochschulen, Kunst- und Musikhochschulen) bieten gegenüber dem vorhergehenden Wintersemester rund 2,3 % mehr (18.467 zu 18.044) Studienmöglichkeiten 3 an. Universitäten und Hochschulen mit Promotionsrecht 4 bieten im Wintersemester 2016/2017 11.509 Studiengänge an. Rund 88,2 % der universitären Studiengänge sind Bachelor- und Masterstudiengänge. Das weitere Angebot stellen die kirchlichen und die Staatsexamensstudiengänge (1.246) dar. Insgesamt 1,0 % (116) der 11.509 Studienangebote an Universitäten führen zu traditionellen Abschlüssen.“

    „Der Anteil der Studiengänge mit traditionellem Abschluss (Diplom, Magister, künstlerischer Abschluss), in die sich Studierende in das 1. Semester einschreiben können, beträgt 1,9 % (353 von 18.467.“
    (Anm.: konsequent im Genderneusprech sind die noch nicht. tssstsss. Müßte es nicht heißen – Mgister*In, Abschluss*In?)
    Darum geht es!

    Hatten wir vor Jahren noch ein paar hundert klassische Studiengänge, die grundsolide Ausbildung ermöglichten, auf die der junge Mensch je nach Neigung aufbauen konnte, so muß er sich heute bereits mit Studienbeginn „spezialisieren“. Im günstigsten Fall wird er nützlicher Fachidiot. Es wird mit diesen 18.467 verschiedenen Studiengänge eine willkommene Vielfalt an Möglichkeiten suggeriert. In Wirklichkeit dient es dazu, kleinkarierte Zombies zu erziehen, die ein größeres Ganzes nicht mehr überblicken können. Also ein weiterer Baustein, die Menschheit zu verwirren.

    Genauso übel sieht es bei den Ausbildungsberufen aus. Wer soll da als Schüler noch eine passende Ausbildung finden. https://www.aubi-plus.de/berufe/a-z/ Der konsequente geniale Schachzug nach der Frühsexualisierung um junge Menschen endgültig in die Irre zu führen.

    Gerade in den heutigen Zeiten der irren schnellen Weiterentwicklung der Technologien können wir uns so eine unsinnige Spezialisierung nicht leisten. Sonst geht’s rapide Bergab. Ist wohl so gewollt.

    Wer außer einem von über 18000 „Berufsfeldern“ sich kein weiterer Horizont erwirbt oder ihm der durch eine frühzeitliche Spezialisierung verwehrt wird, muß zwangsläufig bald auf der Strecke bleiben – ganz im Sinne des Genderismus. Ich sehe nur in der Rückkehr zur Humboldtschen Lehre die Rettung unserer Kultur.

    „Der Zweck des Schulunterrichts ist die Uebung der Fähigkeiten, und die Erwerbung der Kenntnisse, ohne welche wissenschaftliche Einsicht und Kunstfertigkeit unmöglich ist. Beide sollen durch ihn vorbereitet; der junge Mensch soll in Stand gesetzt werden, den Stoff, an welchen sich alles eigne Schaffen immer anschließen muss, theils schon jetzt wirklich zu sammeln, theils künftig nach Gefallen sammeln zu können, und die intellectuell-mechanischen Kräfte auszubilden. Er ist also auf doppelte Weise einmal mit dem Lernen selbst, dann mit dem Lernen des Lernens beschäftigt. […] Der Schüler ist reif, wenn er so viel bei anderen gelernt hat, dass er nun für sich selbst zu lernen im Stande ist. Sein Sprachunterricht z. B. ist auf der Schule geschlossen, wenn er dahin gekommen ist, nun mit eigner Anstrengung und mit dem Gebrauch der vorhandenen Hülfsmittel jeden Schriftsteller, insoweit er wirklich verständlich ist, mit Sicherheit zu verstehen, und sich in jede gegebene Sprache, nach seiner allgemeinen Kenntnis vom Sprachbau überhaupt, leicht und schnell hinein zu studiren. Wenn also der Elementarunterricht den Lehrer erst möglich macht, so wird er durch den Schulunterricht entbehrlich. Darum ist auch der Universitätslehrer nicht mehr Lehrer, der Studirende nicht mehr Lernender, sondern dieser forscht selbst und der Professor leitet seine Forschung und unterstützt ihn darin.“ (Humboldt)

    Gefällt mir

  41. palina sagt:

    wer wissen will wie der IWF funktioniert, der höre Ernst Wolff 5 min. zu.
    Ernst Wolff erklärt den IWF in 5 Minuten.

    Gefällt mir

  42. Besucherin sagt:

    https://www.cicero.de/innenpolitik/leitbild-der-friedrichebertstiftung-der-umbau-von-deutschland
    Zitat
    „Das neue Leitbild hingegen strotzt vor Vielfalt, Diversität und hybriden Identitäten. Proklamiert wird eine Gesellschaft hochgradig flexibler Individuen, die ihr Selbstbild permanent zur Disposition stellen und sich immer neu erfinden. Ihre Identität beziehen sie nicht länger aus einer kulturellen Überlieferung und Tradition, sondern aus sich stetig umbauenden sozialen Netzwerken. Der Wertewandel selbst wird zum Wert. Das Ideal ist der entwurzelte Mensch, denn nur er ist voll funktionsfähig in der entgrenzten Welt globaler Austauschbarkeit.“

    Nur wird das wohl nicht funktionieren, ich glaube eher, da wird es einen festen backlash geben.

    Gefällt mir

  43. Texmex sagt:

    @LdT
    „Sonst geht es rapide bergab….ist wohl so gewollt“
    Ja, und es hat noch einen anderen Zweck.
    Der sog. Bolognaprozess produziert neue Verschuldungssubjekte. Im Wahn lebend, etwas ganz Tolles studiert zu haben und für die Wirtschaft wertvoll zu sein, kann es in die „Vollen“ gehen, koste es, was es wolle.
    Das lange Studium auf der Parkbank soll sich ja gelohnt haben, sonst wären die unnützen Kinder ja längst in der Arbeitslosenstatistik aufgetaucht.
    DemokRattie eben.

    Gefällt mir

  44. Richard d. Ä. sagt:

    ALTRUIST AM 18/12/2017 UM 19:49
    Palina AM 18/12/2017 UM 19:57

    Vielen Dank für Eure sich wunderbar ergänzenden Beiträge.

    Die hervorragende IWF-Fünf-Minuten-Beschreibung von Ernst Wolff erklärt das Simbabwe-Drama zwanglos:

    „Durch Misswirtschaft und Korruption fiel das Land immer weiter zurück. Nach vom INTERNATIONALEN WÄHRUNGSFONDS GEFORDERTEN STRUKTURANPASSUNGEN kam es zu gewaltsamen Ausschreitungen und Generalstreiks. Diese ließ Mugabe durch die Armee niederschlagen und suchte einen Sündenbock für die sozialen und innenpolitischen Probleme.“

    IWF korrumpiert die Politiker, eignet sich über die Kreditvergabe die Schätze und Infrastruktur des Landes an und führt so das betreffende Land, das zuvor allein zurechtgekommen war, in Abhängigkeit und Armut und damit unter seine Kontrolle.

    Gefällt mir

  45. Texmex sagt:

    @Altruist
    Aus welchen Taschen soll denn die Entschädigung kommen?
    Von Robert himself? Der hängt tot überm Gartenzaun. Seiner Frau? Die braucht das Geld für den Friseur.
    Vom „Staat“? Der existiert nicht mehr, sonst kämen sie nicht auf die Idee. Die könnte glatt vom Rollstuhlterroristen stammen.
    Und wer soll denn die nicht vorhandene “ Entschädigung “ annehmen?
    Die totgeschlagenen Farmer?
    Oder die das Land noch rechtzeitig verlassen haben und sich meist in Australien ein neues Leben aufgebaut haben? Muss man sich, bevor man sich solch einer Entscheidung geistig nähert, einer Gehirnoperation unterzogen haben?
    Fragen über Fragen.

    Gefällt mir

  46. Vollidiot sagt:

    LdT

    Dazu kommt, daß zunehmend auf die Humboldtsche Sprache verzichtet wird zugunsten der modernen Wissenschaftssprache Englisch.
    Dieser Sprachsteinbruch zieht ein in Fachbereiche.
    Wer verwendet schon ohne Not zum Studieren diese rückständige Sprache?
    Nur Dumme, Kranke oder Manipulierer.

    Wo man hinschaut werden auf dreiste bis grausam, verbrecherische Weise die westlichen Werte durchgesetzt.
    Demokratien im Rausch der Allmacht und Rücksichtslosigkeit als treffliche Strukturen zum Durchsetzen hintergründiger Interessen.

    Gefällt mir

  47. Richard d. Ä. sagt:

    Ludwig der Träumer
    18/12/2017 UM 19:56

    Danke für die erhellenden Ausführungen über Richtung und Stand der Hochschulausbildungen in unserem Land, das einmal in dieser Beziehung weltführend war. Die Humboldtschen Ausführungen sprechen für sich.

    Zum Thema „Gender-Wahnsinn“ paßt dann auch, daß es mittlerweile ca. 250 deutsche Genderlehrstühle und 29 Gender-Lehrinstitute gibt (https://causa.tagesspiegel.de/gesellschaft/welchen-stellenwert-soll-die-geschlechterforschung-haben/die-geschlechterforschung-ist-ein-politisches-instrumentnbsp.html ). Ausbildungsziel: Wahnsinn und Verwirrung. Der für deutsche Ohren zunächst nichtssagende Name „Gender“ ist mit Bedacht gewählt worden, damit die Menschen möglichst lange nicht merken, in welche Sackgasse sie von den Hintergrundschurken geführt werden.

    Gefällt mir

  48. Vollidiot sagt:

    Tex

    Die Entschädigungen zahlt im Namen des Staates der IWF.
    Bewerbe Dich, wie Andere, um Entschädigung…………..
    Es geht um großen Landbesitz……………………
    Großen Landbesitz, Mordszustupf vom IWF und, als kleiner Nebeneffekt, muß der Staat die ausgelegte Summe mit einem sicher „günstigen“ Zins, zurückzahlen, Laufzeit, auch günstig, 30 Jahre, mit einem anschließenden Darlehen zu noch günstigeren Konditionen.
    Irgendwie macht das doch Sinn.
    Ein Staat ist erst dann ein geachtetes Mitglied der Westlichenwertegemeinschaft, wenn der Schuldenstand etwa das 5-fachen seines Jahresetats beträgt.
    Davor ist man ein Schurkenstaat oder ist/wird „wechselwillig“ (gebombt).
    In der BRD hörte ich bislang keine Schmerzensschreie, die hervorgerufen werden, wenn wirkliches Erkennen eintritt.
    Solange man sich als geachtetes, solventes Mitglied wähnt, und wählt, und wähnt, usw………………………..
    Ein Volk von Hortern und Schuldenmachern und Wähnsinnigen.

    Gefällt mir

  49. Texmex sagt:

    @Volli
    Danke für die Blumen, ich bin mit Land ausreichend versorgt. Wenn auch nicht in Rhodesien. Ich kann Dir versichern, egal wie, wenn Du Zinsen zahlen musst, wird es nix. Entweder Du hast das Geld zur Projektentwicklung, oder Du lässt es gleich bleiben. Es ist zu viel Arbeit. Du wirst nicht glücklich, wenn Du sie nicht gern machst. Reich wirst Du im aktuellen Kontext damit nicht. Materiell. Es reicht zum Leben, klar.
    Aber befriedigend dabei ist was anderes. Ich hab letzte Woche hier knapp 60 Bäume pflanzen lassen, rund um einen neuen Teich 80x15m, den hab ich letztes Jahr ausheben lassen. Die werden das Ufer befestigen und in 50++Jahren den Anglern Schatten spenden. Und wenn ich großes Glück habe, sitzt mein Bub dann mit seinen Enkeln in dem Schatten und erinnert sich, dass es mich mal gab.

    Gefällt mir

  50. Vollidiot sagt:

    Tex

    Vermutlich weißt Du, daß ich damit meinte, daß Du da eh nicht rankommst.
    So richtig Großgrundbesitzer – mit Deiner Vita – nein, da bist Du sofort verdächtig.
    Nei, bei solchen Sachen schlagen Sorosistas zu, die einen guten Draht zum IWF und zu den andern kriminellen Vereinigungen haben.
    Mafiosi bleiben unter sich.
    Die decken auch ihre blutigen Exzesse.
    Solche Spezies von Blutsaugern pflanzen keine Bäume.
    Blutgierig sind sie, eitriger Auswurf.

    Gefällt mir

  51. Texmex sagt:

    @Volli
    Ich weiss schon, wie Du es gemeint hast.
    Schau, es sind nicht nur die Sorosistas.
    Ich habe hier einen Nachbar, der mag nicht mehr, hat mehrere Ranchos (hunderte Hektaren) und will das Rancho, das an unseres grenzt, verkaufen, weil seine Kinder ihr eigenes Leben leben.
    Das Land wollen Canadier kaufen und was machen? Einen Golfplatz! In der (Halb)Wüste! Wo Wasser wirklich wertvoll ist. Wo nix produziert und Unmengen von Wasser verbraucht. Und in der nächsten Stadt, wo ca.15000 Gringos mindestens halbjährlich leben, gibt es schon 3. Warum gehen die nicht nach Rhodesien?

    Gefällt mir

  52. jpr65 sagt:

    LdT und Humbold: So habe ich noch mein Abitur gemacht (1985) und bis 1991 mein Diplom. Das itzo abgeschafft wurde. Da war auch noch ein wenig mehr selberdenken gefragt. Das war so gewollt, damals. Heute heißt es nur noch nachbeten, und wer anderer Meinung ist als die Propagender – äh –
    -ganda Lehre, der wird rausgeworfen, in die Ecke gestellt und als Verschwörer gebrandmarkt.

    Propagender – ist das nicht ein passendes Wort? Werde ich ab jetzt immer verwenden.

    Gefällt mir

  53. Kunterbunt sagt:

    Texmex
    18/12/2017 um 23:08

    ***Ich hab letzte Woche hier knapp 60 Bäume pflanzen lassen, rund um einen neuen Teich 80x15m, den hab ich letztes Jahr ausheben lassen. Die werden das Ufer befestigen und in 50++Jahren den Anglern Schatten spenden. Und wenn ich großes Glück habe, sitzt mein Bub dann mit seinen Enkeln in dem Schatten und erinnert sich, dass es mich mal gab.***

    Berührt mich sehr, lieber Texmex. Un abrazo

    Gefällt mir

  54. palina sagt:

    Texmex
    in welchem Land lebst du?

    Gefällt mir

  55. Kunterbunt sagt:

    Palina. So, wie ich’s verstanden habe, lebt TexMex in Mexiko. LG

    Gefällt mir

  56. palina sagt:

    danke Kunterbunt für die Antwort. Dann würde der Name ja passen

    Gefällt mir

  57. Texmex sagt:

    @ palina
    Ich lebe ziemlich in der Mitte von Mexico.
    Im Bundesstaat Guanajuato.
    Was Dich etwas verwirrt haben dürfte, ist die Tatsache, dass ich auch recht viele Jahre in Deiner schönen Palz gelebt habe, und über 10 Jahre in Graubünden. Bin wenig sesshaft gewesen.

    Gefällt mir

  58. palina sagt:

    Richard d. Ä.
    So ist er eben der IWF und alle die dazu gehören. Ausbeutung und Unterdrückung stehen auf deren Agenda. Christine Lagarde wurde verurteilt, sitzt aber bis heute in keinem Gefängnis.

    Wahrscheinlich kennen sie diesen Film
    Economic Hitman

    Wenn sie Zeit haben schauen sie sich diesen Film an. Sagt sehr viel aus wie die im Hintergrund mit den Finanzen jonglieren.
    Ein Investmentbanker packt aus – Die Vorzüge eines City Boys

    Das Spiel geht weiter in genau diesem Stil. Und keiner stoppt es.

    Jetzt bin ich weit vom Thema entfernt, aber irgendwie schliessen sich die Kreise, obwohl wir Umwege machen.

    Gefällt mir

  59. Richard d. Ä. sagt:

    palina
    19/12/2017 UM 06:36

    Liebe Palina,

    „Ihre helle Stimme ist deutlich herauszuhören beim Singen des Weihnachtsliedes Macht‘ hoch die Tür, die Tor‘ macht weit.“ So schön kann Politik in der Vorweihnachtszeit sein:

    http://www.tagesschau.de/ausland/leyen-afghanistan-105.html

    (Schade, leider ist rein zufällig die Kommentarfunktion ausgeschaltet, so daß wir uns als Finanzierer dieser illegalen Kriege nicht bei der Dame mit der hellen Stimme bedanken dürfen)

    „Spaß“ beiseite, bisher kannte ich weder den „Economic Hitman“ noch den „City Boy“, vielen Dank. Beide Filme eindrucksvoll, besonders der „Hitman-Film“, der die Verbrecher entlarvt, die aber dennoch unbeirrt weitermarschieren. Sind sie noch aufzuhalten?

    Gefällt mir

  60. ALTRUIST sagt:

    Diese Welt ist verrueckt und wird von Verrueckten regiert und wer das erkennt , wird als verrueckt erklaert , frei nach John Lennon

    Neues aus der Genderwelt

    England macht es vor:
    Dort gibt es bereits Hormonblocker für Jugendliche!

    Diese stoppen die Entwicklung der Geschlechtsorgane, Brüste und Behaarung. Den Ärzten soll so eine spätere Operation zur Umwandlung des Geschlechtes erleichtert werden.

    Mit den „Pubertätsblockern“ will man den Jugendlichen Zeit geben, „sich selbst zu finden!“

    Bereits im Sommer dieses Jahres berichtete die britische Presse darüber, dass rund 1.000 Jugendliche mit den Hormonblockern behandelt werden.
    25 Prozent von ihnen sind sogar UNTER 14 Jahre alt!
    Sogar 10-jährige!!!!

    Professor Gary Butler vom GIDS verteidigte den Einsatz der Blocker, sie seien ein Segen für die Betroffenen. Kritiker dieser Behandlung würden vergessen, dass die Pubertät für jugendliche Transgender ein Riesenstress sei.

    weiter auf

    http://www.guidograndt.de/2017/12/19/gender-wahn-ausser-kontrolle-gefaehrliche-pubertaetsblocker-fuer-jugendliche/

    Gefällt mir

  61. jpr65 sagt:

    ALTRUIST
    19/12/2017 UM 22:10

    Hormonelle Pubertätsblocker? Ich bin sprachlos…

    Hier ein weiterer Link: http://www.dijg.de/transsexualitaet-geschlechtsumwandlung/geschlechtsdysphorie-bei-kindern/

    Sogar den 3D-lern wird es jetzt zuviel.

    Erzählt das mal einem Südeuropäer oder einem Südamerikaner, dass Kinder sich ihr „gefühltes Geschlecht aussuchen sollen“. Schon im Kindergarten!
    Der wird Euch ansehen, das werdet ihr nicht vergessen! Weil er/sie nämlich selbst ein gefestigtes sexuelles/geschlechtliches Selbstbild hat. Und das auch lebt.

    Gefällt mir

  62. palina sagt:

    Texmex
    danke für die Mitteilung deines Wohnortes.
    Mein Sohn lebt in Kolumbien. Bin also schon ein bisschen vertraut mit den Südamerikanern.
    Die Pfalz ist absolut sehr schön. Nur bekommen wir auch hier die Auswüchse der Gesetztesbrüche von unserem Hosenanzug mit.
    Und wo die Gesetzesbrüche liegen erklärt Prof. Schachtschneider in diesem Interview.
    Chancen und Risiken der AfD. Prof.Schachtschneider u Rico Albrecht zu Gast im Bundestag.

    Gefällt mir

  63. palina sagt:

    Richard d. Ä.
    19/12/2017 um 07:13
    macht hoch die Tür……………….Passt
    Alle Grenzen offen und immer herein damit. Auch ohne Ausweis.
    Ne, könnte noch mehr dazu schreiben, ist aber schon spät.
    Tolles Statement von ihr, war auch nicht anders zu erwarten.

    Würde Ursula von der Leyen ihre Kinder in einen Auslandseinsatz schicken

    Gefällt mir

  64. jpr65 sagt:

    Die Leidmedien werden auch langsam wach und fangen an, wieder kritischer zu werden.

    Nuhr im Ersten hatte gestern zwei Themen dabei, die interessant waren: Genderwahn und #MeToo

    http://www.daserste.de/unterhaltung/comedy-satire/satire-gipfel/index.html

    Wie immer sollte man die, die da arbeiten, nicht verurteilen. Sie erledigen eine sehr wichtige Aufgabe für Deutschlands globales Aufwachen. Und jetzt sind sie wieder da! Müssen aber selbst erst mal aufwachen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: