bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUCKYHANS » Luckys Copyleft » Übersetzungen » Zwei Minuten Pause

Zwei Minuten Pause

Bitte nehme jeder sich diese zwei Minuten Zeit und lese die nachfolgenden Zeilen – sie könnten ihm in einer wichtigen Situation sehr hilfreich sein. Es geht um Leben und Überleben.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 26. November 2017 – Kommentare und Hervorhebungen von mir.
——————————————————————————————————————

Bitte macht 2 Minuten Pause und lest das durch –
Пожалуйста сделайте паузу на 2 минуты и прочтите это

Positivtschik – 18.10.2017

Stellt euch vor, es ist jetzt 19.25 Uhr abends und ihr seid (natürlich allein) nach einem ungewöhnlich schweren Arbeitstag auf dem Weg von der Arbeit nach Hause. Ihr seid müde und verwirrt.

Ihr freut euch auf Zuhause, und die Last das Tages fällt von euch ab.

Urplötzlich beginnt ihr einen starken Schmerz in der Brust zu spüren, der sich in eure Hand fortsetzt und bis zum Kiefer aufsteigt.
Ihr seid nur fünf Kilometer von dem eurem Haus nächstgelegenen Krankenhaus entfernt. Leider wißt ihr nicht, ob ihr es schaffen werdet, dorthin zu kommen.
Ihr habt einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert und wißt, wie eine Herzmassage bei anderen Menschen durchgeführt wird, aber der Kursleiter hat euch nicht gesagt, wie ihr das bei euch selbst machen könnt.

Wie überlebe ich einen Herzanfall, wenn ich allein bin?

Da viele Menschen allein sind, wenn ein Herzanfall sie erreicht, haben sie nur etwa 10 Sekunden Zeit, bevor sie das Bewußtsein verlieren, nachdem das Herz ungleichmäßig schlägt und sie zu fühlen beginnen, daß sie gleich ohnmächtig werden.

Solche Opfer können sich selbst helfen – mit wiederholtem und sehr energischem Husten.
Vor jedem Husten unbedingt tief einatmen.
Das Husten muß sehr tiefsitzend sein und möglichst lang anhaltend – als ob man einen Schleimrest aus seiner Lunge oder den Bronchien abhusten will.

Einatmen und Husten müssen sich etwa alle 2 Sekunden abwechseln, ohne Pausen dazwischen, bis Hilfe herbeikommt oder ihr fühlt, daß das Herz wieder normal beginnt zu schlagen.

Das tiefe Einatmen bringt Sauerstoff in eure Lungen, und das Husten massiert das Herz und unterstützt die Blutzirkulation.
Die dabei erfolgende Druckwirkung auf das Herz hilft diesem auch, seinen normalen Rhythmus wiederzufinden.
So kann das Opfer eines Herzanfalles bis zum Krankenhaus gelangen.
Auch wenn das Herz wieder normal schlägt, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden!

Erzählt davon möglichst vielen besonders älteren Menschen – es kann deren Leben retten! Kardiologen sagen, daß jeder, der diese Mitteilung an 10 andere weiterleitet, mindestens ein Leben rettet.

Also, anstatt wiedermal ein Witzbild herumzuschicken, sendet diese Information an alle eure Kontakte – sie hilft Leben retten.
Wenn sie zu euch zurückkommt, dann seid nicht genervt, sondern freut euch, daß jemand an euch gedacht hat und euch etwas Gutes tun will…

Leitet dies unbedingt an eure Freunde und Nächsten weiter!

( Quelle )


7 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Wullfing sagt:

    Ich habe auf diese Weise drei Infarkte ohne Arzt überlebt!

    Gefällt 1 Person

  3. Vollidiot sagt:

    Und, wenns geht, in den Bauch atmen.

    Gefällt mir

  4. rechtobler sagt:

    NUR Bauchatmung, alles andere ist (auch im Alltag) Quatsch. Habe mal einen Vortragenden gehört, der gesagt hat, dass die Menschen i. d. R. nur eine „Notfallatmung“ betreiben, d. h. nur oberflächlich atmen und damit den notwendigen Gasaustausch in den Lungenflügeln unterlassen. Die Folgen dürften klar sein. 😉 Also Leute: einatmen = Bauch raus (nicht Schultern hoch); ausatmen = Bauch rein. Sooooo einfach 🙂

    Gefällt mir

  5. rechtobler sagt:

    Hab’s glatt vergessen: Danke LH für’s einstellen. Ist ein sehr guter Hinweis, die meisten sind ja alleine unterwegs 😉

    Gefällt mir

  6. Sehr guter Tipp Luckyhans, hab es leider eben erst gesehen im Wust der ganzen mails.
    Alles was einem die Situation bewusst macht im Vorfeld, ob es nun bei einem selbst ist oder, dass man als Begleiter bei jemanden sitzt, hilft…..
    Wenn es ein richtig heftiger Infarkt mit intensivsten Schmerzzuständen ist, wird es womöglich etwas schwieriger sein darauf zu achten.

    Dabei fällt mir ein, dass ich, wenn ich ab und an mal Rythmusstörungen habe, ich ganz spontan mit Husten reagiere, vielleicht ist das ein UrReflex, der angelegt ist um es zu korrigieren…..

    Danke für diesen wertvollen Hinweis.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: