bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Letzte „Kosmische Tagesschau“ / Aragons Armee

Letzte „Kosmische Tagesschau“ / Aragons Armee

Ich kopiere die Mail und stelle sie zum Lesen zur Verfügung.

Thom Ram, 10.11.05

.

Absender: smile@kt-versand.de

Titel: Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist…Leinen los und gute Reise.

.

Liebe Leser, es scheint, eine Ära geht zu Ende, dies ist die letzte KT. Hatte immer gehofft, daß mir dieser Moment erspart bleiben würde, aber warum sollte der Kelch an mir vorbei gehen, nachdem unser Schöpfer ihn auch trinken musste.

Es hat was mit dem  beliebtesten Vorwurf der Neuzeit zu tun, VH, und damit, daß gewisse Leute noch Relikte aus AH zeiten gefunden haben, im Netz, mit denen sie jetzt den Hebel ansetzen möchten.

Es steht ja auch hier auf der Seite, den HC an sich braucht man gar nicht leugnen, denn er ist noch nichtmal vorbei. Wer Krieg sät, kann keinen Frieden ernten, und Frieden ist das, was das christliche Volk idealerweise will. Wenn aber der Krieg im Deckmantel des Friedens daher kommt, oder der Wolf im Schafspelz….schwierig.

Das Zeichen ist aber deutlich  –  die Arbeit, die wir im Netz gemacht haben, ist zu Ende, alles geht jetzt auf die nächste Ebene.

In Konsequenz werden wir unsere Seiten bis auf Weiteres  vom Netz nehmen. Damit werden natürlich auch die Mailadressen nicht mehr funktionieren.  Die Ansage von oben ist auch deutlich:  GEBT DEM KAISER, WAS DES KAISERS IST, –  dieser soll wohl bedenken, was er fordert, denn es wird alles gesehen und könnte sich auch zu seinem Nachteil auswirken. Der Kaiser denkt, er hätte gewonnen, aber die letzten werden die ersten sein, so steht es geschrieben.

Wer bis jetzt nicht begriffen hat, was Sache ist, der wird es auf den letzten Metern wohl auch nicht mehr. Märtyrer zu produzieren ist nicht der Wunsch unserer kosmischen Begleiter, es wurden schon zu viele gestorben.

Ab jetzt ist jeder Kapitän auf seiner eigenen Brücke…..informiert euch, so lange es noch geht, bei Seiten, die vielleicht noch besser gewappnet sind….. und denkt daran, daß jeder jederzeit den direkten Draht zum Schöpfer hat – über sein Herz.   Wir wünschen euch gute Reise, nutzt euer Wissen, gebt es mündlich weiter, wenn ihr das Gefühl habt, es passt, –  Aragorns Armee aus dem Berg  steht bereit. Und Gott gebe, es möge jetzt dann soweit sein.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Euch.

 

 

 

Dass diese Aktion schon länger im Raum steht, seht ihr hier:

 

DIE KOSMISCHE TAGESSCHAU … EVENTUELL BALD EINE ART GESCHLOSSENES KAPITEL

Eve, 1.3.2016

Liebe Leser, man sagt, das einzige was Bestand hat, sei die Veränderung. Die Zeit geht an niemandem spurlos vorüber und die Dinge ändern sich.

Viele von Euch haben die Schwierigkeiten mitbekommen, die uns ein in den letzten Zügen liegendes und wild um sich beißendes und tretendes System seit Mitte Dezember verursacht hat. Uns hat dies sehr viel Zeit, Nerven und auch einiges an Kosten verursacht, die wir natürlich rein privat stemmen mussten.

Jedem von uns steht nur ein begrenztes Kontingent an Zeit zur Verfügung – und je nach dem wieviel außerordentliche Dinge dazwischen kommen, bleibt zu wenig für die eigentlichen Aufgaben übrig. Zudem:

Unsere Maßnahmen haben die Schwierigkeiten vielleicht ein bisschen aufgehalten – es ist aber damit zu rechnen, daß die Kräfte sich bereits zum nächsten Akt vorbereiten. Das Netz wird unaufhaltsam zugezogen.

Das bedeutet im Klartext, die KT könnte von heute auf morgen weg vom Fenster sein – soweit möchten wir es natürlich nicht kommen lassen, aber es liegt ja nicht nur an uns.

 

Der Ernst der Lage wurde mir erst vor ein paar Tagen so richtig bewusst, als CM und Esu mich überraschend an den „runden Tisch“ gebeten haben. Es ging um eine Neuausrichtung unserer Arbeit.

 

Hier ein Auszug davon:

Eve: Seit wann braucht ihr meine Anwesenheit für Anpassungen? Ich bin doch nur einer eurer Freunde aus den niederen Rängen!

CM: Seit diese Anpassungen deinen Job betreffen könnten, Eve. CMs Gesicht ist freundlich und offen.

Eve: Ok, ihr beabsichtigt, meine Job-Beschreibung anzupassen.

Esu erklärt: Wir dachten, der Bedarf ist gegeben, denn wir sehen, daß du mit deiner Zeit nicht mehr auskommst und wir sehen, daß das, was du jetzt machst – den Newsletter – mehr und mehr durch Sabotage und Zensur beeinträchtigt wird – was wertvolle Zeit verbraucht…. du könntest mehr Effizienz vertragen.

CM ergänzt: Du erlegst dir selbst viel Druck auf, da deine Persönlichkeit nach Perfektion strebt, sofern dies möglich ist. Du hast eine beeindruckende Anzahl von Interessenten aufgebaut und die Art und Weise in der du kommentierst ist mit Sicherheit einzigartig. Du hast eine große Verbundenheit zu deinen Lesern, die auf der Suche sind, und du verlangst nichts dafür zurück. Jetzt sind kürzlich weitere Aufgaben auf deiner Palette aufgetaucht. Selbst ein kleines Kind könnte vorhersehen, daß es eine Restrukturierung hinsichtlich der Prioritäten geben muss, ansonsten wirst du auf der Strecke bleiben.

Esu: Außerdem tritt die Welt jetzt in eine heiße Endphase ein, eine Art Endspiel. Die Luft für Aktivisten wird dünner und es muss Änderungen in der Art und Weise geben, in der wir arbeiten. Es wird auch immer mehr zur Herausforderung, den benötigten Schutz aufrecht zu erhalten.

Eve: Ich scheine zwischen euren Zeilen zu lesen, daß es für mich zu riskant wird, mit der Kosmischen Tagesschau weiterzumachen?

CM: Noch nicht ganz. Aber es könnte nicht mehr lange dauern, bis es soweit ist. Sicherlich werden wir dir ein Zeichen geben, rechtzeitig, damit du dich zurückziehen kannst, aber es es ist wichtig, dich früh genug wissen zu lassen, wohin es geht. Im Prinzip ist der Job erledigt, wie wir letztes Jahr schon angedeutet haben – aber es muss weitere Planung geben. Zum Beispiel hast du Ressourcen, mit denen du sehr gerne arbeitest – und du hast keine Zeit, sie zum Wohle des Kollektives der Menschheit zu kultivieren. Ich spreche über deine Fähigkeit, die Herzfrequenz auf dem Globus zu verankern.

 

Ich möchte betonen, daß es sich hierbei keinswegs um eine Kapitulation handelt. Der Eindruck war eher dahingehend, daß CM die Weichen endgültig gestellt hat und alles in trockenen Tüchern ist, – daß es jetzt schon darum geht, Material für die „ZEIT DANACH“ bereitzustellen.

Wenn es tatsächlich soweit kommt, daß CM das Zeichen setzt und wir die KT einstellen müssen, dann ist das schon ein epochaler und auch sehr emotionaler Moment für mich. Die ganzen Jahre über habe ich mich als Reisebegleitung für die Menschen gesehen, die im NWO-Zug direkt ins Verderben rasen. Es verging kaum ein Tag, an dem ich mir keine Gedanken darüber gemacht habe was ich euch noch an Handwerkszeug und Information weiterhin mitgeben könnte, damit ihr VERSTEHT, damit ihr das Vertrauen und die Hoffnung in den Schöpfer aufrechterhalten könnt. Egal ob im Bereich Gesundheit, Politik, Wirtschaft, Bildung, Schöpfung etc…. wobei eigentlich alles irgendwie „Bildung“ ist.

Mit Freude habe ich zur Kenntnis genommen, daß viele Sekundärverteiler entstanden sind, in denen die Infos der KT weitergereicht wurden. Neulich gab es sogar eine Art TOPPER – jemand hat ein Buch geschrieben und darin die Kosmische Tagesschau als Referenz angegeben.

RICHTIG SO! ZIEHT AUS UND VERBREITET DIE WAHRHEIT – FINDET NEUE WEGE DIES ZU TUN!

Und mehr als alles andere habe ich mir gewünscht, die „Distanz“ zum Göttlichen zu reduzieren, die so viele unlautere Gesellschaften hier unten mit Absicht groß halten. Ich habe mich bemüht, euch den Schöpfer, Gottvater, den planetaren Hausmeister und den planetaren „Adam“ in eure Wohnzimmer und an eure Schreibtische zu bringen mitsamt allem Humor. (Das werde ich natürlich auch weiterhin tun, wir werden Mittel und Wege dazu finden.)

Wenn durch die Kosmische Tagesschau auch nur ein einziger Mensch seine Verbindung zum Schöpfer gefunden hat und intensivieren konnte, so hat sich schon alles gelohnt.  Im Prinzip waren ja auch nicht wir die echten Macher der KT, wir sind/waren lediglich da INTERFACE, der Vernetzungspunkt für die vielen Infos, die wir von anderen wachen Menschen – sowas wie freie Mitarbeiter – erhalten und dann mitunter kommentiert haben. Ergo ist die KT so etwas wie ein Dienst von Menschen AM Menschen  –  mit einer Art Prokura unseres Schöpfers. (Ich habe uns mal im Spaß als PROKUCHRISTEN bezeichne)

Apropos Distanzreduzierung:

An dieser Stelle sei zu erwähnen, daß noch lange nicht alle Quellen erschlossen sind. Die PHOENIX-JOURNALE sind z.B. so eine Quelle. Aus dem Urantia-Buch haben wir ja regelmäßig Zitate verschickt – mit den PJs (Abkürzung von Phönix-Journalen) war es da schon schwieriger, weil unser Newsletter primär DEUTSCH ist und es bislang nur wenige Journale gab, die auf deutsch übersetzt worden sind. CM hatte mir im Jahr 2007 schon gesagt, daß es sehr wichtig ist, die Journale zu übersetzen (es sind weit über Hundert) – und wir haben – damals noch unter AH-Deutschland – das Thema auch angegangen. Die Chancen wären eigentlich gut gewesen, wir hatten immerhin einige Übersetzer – aber die Spaltungsgeschichten fingen damals schon an, und von heute auf morgen brach durch Intrigen da Gros unserer Übersetzer weg. Danach hat es nur noch wenig Initiative gegeben – wir haben heute 4 Journale auf deutsch – davon verdanken wir 3 einer im Rahmen des letzten Eklats – (der dann auch zur Abkopplung von AH führte) weggebrochenen Übersetzerin –  was uns momentan mit 2 Übersetzern zurücklässt – mich eingeschlossen.

 

http://apod.nasa.gov/apod/ap160316.html

 

 

NORDLICHT IN FORM EINES PHÖNIX…. man könnte meinen, CM hätte hier etwas nachgeholfen!

 

So musste ich z.B. bei der Lektüre des PJ 40 wirklich lachen, als er sein Bedauern ausdrückt, daß so viele Leute viel mehr an der Frage interessiert sind, ob „die Plejadier baden“, anstatt daran, erstmal die eigene Geschichte aufzuarbeiten.

Im PJ39 geht es unter anderem um die Schriftrollen vom Toten Meer und er präsentiert Zitate eines anmaßenden Wissenschaftlers, kommentiert von ihm mit der direkten Unverblümtheit einer gewünschten Konfrontation, die auf Seiten des Wissenschaftlers selbstverständlich nicht angestrebt ist.

 

 

 

 

An dieser Stelle möchte ich noch eine Beobachtung meinerseits einfügen: Die POST verkauft neuerdings SONDERMARKEN mit 3 verschiedenen Illustrationen aus dem Märchen ROTKÄPPCHEN.

Ich hatte dieses Märchen bereits mehrmals als Metapher zum Zeitgeschehen benutzt – einmal privat, als ein Freund von den Khazaren in Versuchung geführt worden war, das zweite Mal in Verbindung mit einer fundamentalistischen Religion. Eine allgemeinere Definition des „Wolfes“ wäre die NWO.

Es sieht wohl so aus, als müsste die Menschheit erst vom Wolf aufgefressen werden, bevor CM im Jägeroutfit erscheint und dem „Wolf den Bauch aufschneidet“.

CMs Art der Vermittlung ist in jedem Fall UNVERKENNBAR und GENIAL und es bedeutet für jeden Leser einen MEILENSTEIN, sich darauf einzulassen.

 


5 Kommentare

  1. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens,
    ja das ist schon alles wahr, was der smile@kt-versand.de da so schreibt.
    Aber mal ganz ehrlich gegen mich selbst: was tue ich gegen dieses Monster denn wirklich? Hier mal nen Post schreiben?
    In meinem Umfeld finde ich nur satte Bürger. Die zur Revolution überreden? Der Einzige der erschossen würde, wäre ich.
    NIEMAND in meinem Umfeld ist bereit, etwas zu riskieren und mich hat man mit der pfändbaren Rente und meinem kleinen Vermögen so am Haken, dass ich überlegen muss, was ich wann und wie tue.
    Nehmt es mir ab: In der DDR war das wesentlich leichter. Dort kannte man den Einzug des Eigentums für politische Entgleisungen gar nicht!!!
    Ich kenne keinen, dessen Eigentum gepfändet wurde. Und das war eine Diktatur??? Das ich nicht lache! Es war ein System der Willfährigen, genau wie heute. Jeder hatte sein eigenes Süppchen am kochen. Nur heute wird dir subtil die wirtschaftliche Existenz genommen.
    Dieses System ist derart verdorben, dass ich keine Worte mehr finde….
    Lieben Gruß
    krazzi

    Gefällt 1 Person

  2. NORBERT FUCHS sagt:

    Wir sterben ohne es zu merken.

    Gefällt mir

  3. eckehardnyk sagt:

    Durch die KT habe ich bb überhaupt erst bemerkt. Doch ihr Aus hat mich kaum verwundert. Anderes Derartiges wird folgen. Die Methoden der Heucheldemokraten (von umeinem damals über alles geschätzten Deutsch- und Geschichtslehrer der 60-er Jahre in Berlin-West noch als „wehrhafte Demokratie“ verkauft) und Weiberfaschisten sind dem, was AH und sein Propmin (JoGö) verbreitet haben, zum Verwechseln ähnlich, nur das Vorzeichen hat sich geändert.
    Wie lange wird diese Gemeinde von Brüdern der unterschiedlichsten Auffassung und Ausdrucksweise hier noch Bestand haben?
    Ich habe schon von Austritten gehört und selbst Etiketten aufgeklebt bekommen. Aber das soll nichts heißen angesichts der Flut von erbärmlichem Lügengeschäft, das unsere „globalisierte Welt“ überschwemmt. Dieses Tsunami ist ständig am Wirken, und rette sich, wer Wahrheit erblickt, auf dem Platz, den er gerade inne hat, damit das Rettungsschiff, von dem KT immer wieder berichtet hat, ihn finde.

    Gefällt 1 Person

  4. SecurityScout sagt:

    Hm?
    Ziemlich negative, passive Kommentare hier.

    Wenn Du die Welt retten willst, fang bei Dir SELBST an!!

    Beispiel:
    mkarazzipuzz
    11/11/2017 um 00:43
    welcher „am Haken“ hängt.

    Mein Gott warum befreist Du Dich nicht vom Haken, indem Du Dein kleines Vermögen
    nicht in Sicherheit bringst???
    Recherchiere einmal nach Bitcoin, Venezuela was da momentan abgeht und wie Bitcoin den Menschen hilft.
    Naivling sagen, daß Bitcoin verboten werden könnte. Bitcoin ist ein „dezentrales Netzwerk“. Damit braucht man
    keine Banken mehr! Die Asiaten haben das schon längst erkannt,
    während die meisten der Deutschen (ca. 85%) immer noch nörgeln, meckern und keine Aktivitäten auf die Reihe bringen.
    Bitcoin ist nur ein Beispiel. Es geht hier NICHT im Bitcoin.

    Wer kämpft kann gewinnen.
    Wer nicht kämpft hat schon verloren.

    Gefällt 1 Person

  5. SecurityScout sagt:

    mkarazzipuzz
    11/11/2017 um 00:43
    welcher „am Haken“ hängt.

    Einfach mal lesen und weiter recherchieren:
    http://www.mmnews.de/wirtschaft/35373-die-blockchain-revolution-angriff-auf-banken-und-regierungen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: