bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WISSENSCHAFT / TECHNIK / TECHNOLOGIEN / FORSCHUNG » Klima » Nobelpreisträger auf Abwegen

Nobelpreisträger auf Abwegen

(Ein Beitrag von Ludwig der Träumer, 22.01.2017) Da hat es doch tatsächlich einer gewagt aus der heiligen „American Physical Society“ auszutreten, weil er deren Blöde Sau Spiel mit dem sog. menschengemachten Klimawandel nichtmehr ertrug, vor allem deren Doktrin dazu. Sorgte dieser Austritt nicht schon öffentlichkeitswirksam für eine große Aufregung bei diesen Climate Change Predigern, die ihn am liebsten auf dem Scheiterhaufen sehen würden, so setzte er unverschämterweise bei der Nobelpreisträgertagung 2015 in Lindau noch einen drauf.

Die anderen 64 dort versammelten Nobelpreisträger erzählten brav über ihre gewürdigte Arbeit. Nicht so Ivar Giaever. Der überraschte die Zuhörer und die Presse mit einem anderen Thema. Vielleicht wäre er erst gar nicht eingeladen worden, wenn dieses vorher bekannt gewesen wäre.

Er zerlegte mit recht einfachen Mitteln die Klimahysterie. Es braucht keinen Wissenschaftler um dieses Lügengebäude aufzudecken. Gesunder Menschenerstand und eine genauere Betrachtung ein paar Diagramme genügen um hinter diesen Schwindel zu kommen. Die Ironie dabei ist, daß er ausschließlich Material dazu verwendet, das vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC, Zwischenstaatlicher Ausschuß für Klimaänderungen) stammt. Den Gipfel der Unverschämtheit setzte er mit der Behauptung, innert eines halben Tages kann man dieses Wissen googlen.

Dafür gebührt ihm noch ein zweiter Nobelpreis wie ich meine. Wie man mit ein paar Diagrammen, vor allem für interessierte Laien nachvollziehbar ein Abermilliarden $ schweres Lügengebäude des IPCC innert kürzester Zeit zerlegen kann ist schon preiswürdig.

Hier noch ein Ausschnitt mit deutscher Übersetzung:

Statt dessen gab‘s die große Keule der Propagandapresse, die auch vor übler Beleidigung nicht zurückschreckte. War auch nicht anders zu erwarten. Exemplarisch hierzu nur ein übler Artikel aus der Schundpresse – dem Schmiergel.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimaskeptiker-ivar-giaever-nobelpreistraeger-auf-abwegen-a-1041706.html

„Fast wäre es das Beste, Giaever einfach zu ignorieren. Doch sein Nobelpreis sorgt dafür, dass der Physiker immer wieder zitiert wird, wenn irgendwo der Klimawandel bestritten wird. Konservative Denkfabriken schalten Anzeigen mit seinem Namen. Das „Wall Street Journal“ nennt ihn als Beleg für einen „Kollaps des Konsenses“ in der Klimawissenschaft. …

Der Veranstalter der Lindauer Tagung toleriert den Auftritt des Nobelpreisträgers mit dem Hinweis auf die Meinungsfreiheit.“

Ach wie Nobel.

Wie der Schmiergel konservative Denkfabriken definiert ist ein Hohn.


4 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    FREUEN WIR UNS DOCH ÜBER JEDEN GELUNGENEN UND GENEHMIGTEN AKT DER MEINUNGSFREIHEIT

    ICH relaxe oooohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

    nix Prof. LUISE … nix nobel

    Gefällt mir

  3. Elisa sagt:

    Wieder von einem blöden Irrglauben befreit
    hat das Leben ab sofort mehr Heiterkeit
    😉

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Genialer Fund, diese Rede, Ludowiigo. Danke!

    Zum Thema:

    Die offizielle Seite der US Regierung, welche die Globale Erwärmung zum Thema hatte, sei gelöscht. Trump lässt grüssen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: